Deutschlands günstigster Baumarkt 2016

Baumärkte im Preisvergleich.

AbbildungTestsiegerHORNBACHBAUHAUSOBItoomHELLWEG
AnbieterHORNBACHBAUHAUSOBItoomHELLWEG
gegründet19931960197019781971
Verbreitung99 Filialen
deutschlandweit, außer in Mecklenburg-Vorpommern
157 Filialen und Fachcenter
hauptsächlich in Westdeutschland
350 Filialen
deutschlandweit
360 Baumärkte und Gartencenter
deutschlandweit
87 Filialen
hauptsächlich in Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Berlin
Preisniveau
Kosten für Testwarenkorb
bestehend aus 30 Produkten
Verglichen wurden Preise für Produkte aus folgenden Kategorien:
  • Standardwerkzeug (5 Produkte)
  • Malerbedarf (12 Produkte)
  • Garten (7 Produkte)
  • Sanitärbereich (6 Produkte)
Testzeitpunkt: 3. Novemberwoche 2015
Testregion: Berlin
277,65 €280,41 €293,71 €318,12 €319,07 €
Durchschnittlicher Aufpreis ggü. dem günstigsten Anbieter0%1,0 %5,8 %14,6 %14,9 %
Verfügbarkeit MarkenprodukteEs wurde nach Produkten bekannter Marken, wie z.B. Bosch, tesa, Alpina, Wolf Garten und Gardena, gesucht.
Kosten für Markenproduktesehr günstignormalnormaleher teuerteuer
Fazit
HORNBACH lieferte im Test insgesamt die günstigsten Angebote. Beim Malerbedarf ist allerdings der Konkurrent BAUHAUS die bessere Wahl.
Preislich landet BAUHAUS nur knapp hinter dem Testsieger. Punkten kann der Anbieter vor allem bei Malerbedarf und im Sanitärbereich.
OBI bietet ein gutes Preisniveau, punktet aber besonders mit günstigen Markenprodukten und einer sehr großen Produktvielfalt.
toom hat zwar ein breites Angebot, kann preislich aber mit der Konkurrenz nicht mithalten. Insbesondere Werkzeug kauft man besser andernorts.
HELLWEG ist der teuerste Markt im Vergleich. Besonders Markenprodukte schlagen mit hohen Preisen zu Buche. Nur im Garten kann er mit dem Testsieger mithalten.
Zum AnbieterZum Anbieter »Zum Anbieter »Zum Anbieter »Zum Anbieter »Zum Anbieter »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.8/5 aus 40 Bewertungen

Auf der Suche nach Deutschlands günstigstem Baumarkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Die Preise der großen deutschen Baumarktketten unterscheiden sich teilweise merklich. Besonders deutlich wird das bei bekannten Markenprodukten: So gab es im Test Preisunterschiede von bis zu 37,5 % beim Kauf einer typischen Schlagbohrmaschine von Bosch (72,70 € bei HORNBACH, 99,99€ bei HELLWEG und toom).
  • Am günstigsten schneidet HORNBACH ab, dicht gefolgt von BAUHAUS. HELLWEG und toom können beim Preisniveau nicht mithalten. Der Testwarenkorb war dort um 14,9 % bzw. 14,6 % teurer als beim Testsieger.
  • Daneben kommt es auf die Produkte an, die man sucht: Standardwerkzeug wie Hammer und Bohrmaschine oder Gartenbedarf sind bei HORNBACH am günstigsten. Dafür spart man bei Malerbedarf ganze 17,6 % gegenüber HORNBACH, wenn man stattdessen bei BAUHAUS einkaufen geht.

hornbach-schwabach
Heimwerken und Do-it-Yourself stehen in Deutschland nach wie vor hoch im Kurs. Das Internet liefert heutzutage oft genug Anleitungen z.B. in Form von Videos, die zeigen, wie sich mit wenigen Handgriffen das Eigenheim verschönern lässt. Das benötigte Material findet man im Baumarkt. Doch in die Branche ist Bewegung gekommen. Im Herbst 2013 meldete die Baumarktkette Praktiker – bekannt durch den Werbeslogan „20% auf alles – außer Tiernahrung“ – Insolvenz an. Diese wirkte sich insofern auf die deutsche Baumarkt-Landschaft aus, dass die Kunden nach Alternativen suchen müssen und dabei selbstverständlich auch auf die ehemaligen Konkurrenten ausweichen: OBI, HELLWEG, HORNBACH, BAUHAUS und toom versuchen mit verschiedenen Strategien, neue Käufer anzulocken – natürlich auch mit günstigen Preisen und Sonderangeboten. Vergleich.org hat getestet, wo man am ehesten sparen kann und verrät, worauf die Kunden achten sollten.

1. So haben wir getestet

1.1. So sieht der Testwarenkorb aus

Um herauszufinden, welches Deutschlands günstigster Baumarkt ist, wurden in fünf Berliner Filialen der Baumarktketten OBI, HELLWEG, HORNBACH, BAUHAUS und toom Testwarenkörbe mit vergleichbaren Produkten zusammengestellt. Insgesamt wurden 40 Produkte ausgewählt. Aufgrund von teilweise fehlender Verfügbarkeit sind letztlich nur die Preise für 30 Produkte aus verschiedenen Baumarktbereichen in die Ermittlung des Preisniveaus einbezogen.

Kategorie Anzahl der Produkte Erläuterung
Standardwerkzeug 5 Produkte Werkzeuge, die zur Grundausstattung für Heimwerker zählen, z.B. Hammer und Schraubenzieher
Markenprodukt: Schlagbohrmaschine PSB 750 RCE von Bosch
Malerbedarf 12 Produkte Ausrüstung, die zum Renovieren eines Zimmers benötigt wird, wie z.B. eine Rolle Raufaser-Tapete, ein Holz-Tapeziertisch, Kleister, Pinsel, Bürsten
Markenprodukte: Alpinaweiß Wandfarbe von Alpina; Malerkrepp tesa Classic 50 m x 30 mm
Garten 7 Produkte Neben Blumenerde, Flüssigdünger und Blumenkasten auch verschiedene Kleingeräte für die Gartenarbeit
Sanitärbereich 6 Produkte Badausstattung wie WC-Sitz und Duschkopf, daneben auch eine Silikonkartusche und passende Auspresspistole

Für den Testwarenkorb wurden in der Regel die günstigsten verfügbaren Produkte zusammengestellt. Waren Verpackungsgrößen oder Mengen der getesteten Produkte unterschiedlich, so wurde der jeweilige Grundpreis (pro Liter, pro 100 g, pro Meter, usw.) ermittelt.

1.2. Beliebt und oft gesucht: Markenprodukte

Alpinaweiß: Der Testsieger von Stiftung Warentest (05/2012) darf in keinem Baumarkt fehlen.

Alpinaweiß: Der Testsieger von Stiftung Warentest (05/2012) darf in keinem Baumarkt fehlen.

Auf der Einkaufsliste der Tester standen auch eine Reihe von Markenprodukten, die in den jeweiligen Märkten gesucht wurden. Dazu gehörten neben der schon genannten Bohrmaschine, der Wandfarbe und dem Malerkrepp einer namhaften Marke auch ein Gartenschlauch aus dem Hause Gardena, ein Akkuschrauber sowie ein elektrischer Rasenmäher. Da nicht alle gesuchten Produkte überall erhältlich waren, wurden diese in die Berechnung des Preisniveaus teilweise nicht miteinbezogen.

Für die verfügbaren Markenprodukte wurde ermittelt, in welchem Markt diese besonders günstig bzw. teuer waren. Darüber hinaus floss auch die Verfügbarkeit der Produkte in die Bewertung mit ein.

2. Das Testergebnis

2.1. Gesamtpreisniveau

Insgesamt kauften die Tester bei HORNBACH am günstigsten ein. Hier kostete der Warenkorb 277,65 €. Nur etwa drei Euro mehr bezahlt man bei BAUHAUS. Dies entspricht einem Aufpreis von 1 %. Mit einem Preis von 293,71 € landete OBI auf dem dritten Platz der deutschen Baumärkte. Teurer war es bei toom und HELLWEG. Bei toom landeten Waren für 318,12 € im Einkaufswagen, bei HELLWEG waren es sogar 319,07 €. Damit waren die Märkte 14,6 % bzw. 14,9 % teurer als der Testsieger HORNBACH.

2.2. Preisniveau nach Produktsparten

Im Test wurde jedoch auch festgestellt, dass es auch einen Unterschied macht, aus welcher Kategorie die jeweiligen Produkte stammten. So zeigt sich, dass Malerbedarf und Produkte aus dem Sanitärbereich bei BAUHAUS am günstigsten sind. Bei ersteren kann man gegenüber dem Testsieger gut 10 Euro sparen, letztere sind immerhin noch 8,7 % günstiger. Beim Standardwerkzeug und dem Gartenbedarf hat wiederum HORNBACH die Nase vorn. Insbesondere in Sachen Garten zahlt man bei BAUHAUS deutlich drauf: Ganze 37,4 % waren die verfügbaren Produkte teurer als bei HORNBACH. So sieht das Gesamtergebnis aus:

Werkzeug Malerbedarf Garten Sanitärbereich
HORNBACH 99,85 € 69,52 € 23,40 € 84,88 €
BAUHAUS 111,05 € 59,13 € 32,16 € 78,07 €
OBI 110,75 € 61,07 € 28,39 € 93,50 €
HELLWEG 121,05 € 76,28 € 25,29 € 96,45 €
toom 130,95 € 65,13 € 28,29 € 95,85 €

2.3. Bosch, Alpina oder tesa: Preisvergleich bei Marken lohnt sich

Auch bei gängigen und beliebten Markenprodukten gab es im Test teils deutliche Preisunterschiede.

Ein Produkt, 4 Preise: Markenprodukte werden nicht immer zum gleichen Preis angeboten.

Ein Produkt, 4 Preise: Markenprodukte werden nicht immer zum gleichen Preis angeboten.

Die Schlagbohrmaschine von Bosch (PSB 750 RCE) gab es bei HORNBACH für 72,70 €. Bei HELLWEG und toom war dasselbe Produkte mit 99,99 € um ganze 37,5 % teurer. Hier lohnt es sich also wirklich, die Preise zu vergleichen.

Ein ähnlich unterschiedliches, wenn auch nicht ganz so gravierendes Ergebnis zeigt sich bei der Wandfarbe Alpinaweiß von Alpina. Den Testsieger von Stiftung Warentest (05/2012) gibt es in Eimern unterschiedlicher Größe. Für diese wurde der Grundpreis pro Liter ermittelt:

Anbieter Verpackungsgröße Preis Preis pro Liter
OBI 10 Liter 42,99 € 4,30 €
HELLWEG 10 Liter 44,99 € 4,50 €
HORNBACH 10 Liter 41,50 € 4,15 €
BAUHAUS 11 Liter 47,95 € 4,36 €
toom 10 Liter 39,99 € 4,00 €

Im Vergleich punktet hier toom: Dort gibt es den Eimer mit 10 Liter Inhalt für 4,00 € pro Liter. Normalerweise gilt: Je mehr Inhalt, desto günstiger der Preis pro Liter. Wer aber glaubt, dass er mit dem exklusiven 11 Liter-Angebot von BAUHAUS spart, irrt sich. Hier bezahlt man für den Liter Farbe 36 Cent mehr als beim regulären 10 Liter-Eimer bei toom. Bei OBI gab es dagegen auch ein XXL-Angebot mit 25 Liter Farbe für 89,99 € – das entspricht einem Literpreis von 3,60 €.

Die geringsten Unterschiede gab es beim Malerkrepp von tesa (Classic 50 m x 30 mm). Dieses gab es bei HORNBACH und BAUHAUS für gleich günstige 4,65 €. 4,99 € und damit 7,3 % mehr zahlte man für dasselbe Produkt bei OBI und toom. HELLWEG ist mit 5,49 € auch hier der teuerste Anbieter im Vergleich.

3. Worauf Kunden achten sollten

HORNBACH holt den Testsieg

Der Vergleich zeigt, dass es durchaus einen Unterschied macht, welchen Baumarkt man auf der Suche nach Heimwerker- oder Gartenbedarf ansteuert.

Insgesamt hatte HORNBACH die besten Preise, bezogen auf den gesamten Warenkorb. Auch Markenprodukte waren sehr günstig. Allerdings: Von den ursprünglich gesuchten sechs Markenprodukten konnten die Tester bei HORNBACH die wenigsten finden, nämlich nur drei. Aufgrund der kleinen Stichprobe hier haben wir diesem Punkt nur wenig Gewicht beigemessen, wollen ihn aber dennoch nicht unerwähnt lassen.

Tipp: Nicht jede Baumarktkette ist deutschlandweit vertreten. Den Testsieger HORNBACH gibt es 99-mal in Deutschland (Stand: November 2015) – außer in Mecklenburg-Vorpommern.

Empfehlung ja, aber nicht uneingeschränkt

Darüber hinaus gilt unsere Empfehlung für HORNBACH auch nicht ganz uneingeschränkt: Wer Malerbedarf oder Ausstattung für den Sanitärbereich sucht, kann bei BAUHAUS noch mehr sparen. Gartenbedarf sollten die Kunden momentan allerdings lieber beim Testsieger oder bei HELLWEG kaufen. Bei BAUHAUS war die Auswahl an verfügbaren, günstigen Eigenmarken-Produkten zum Testzeitpunkt sehr gering. Das mag der Saison oder Lieferengpässen geschuldet sein, da aber aufgrund der gerade herrschenden, milden Temperaturen vielerorts Gartenarbeit noch möglich ist, sollten die Kunden eigentlich davon ausgehen können, dass die Baumärkte auf die entsprechende Nachfrage reagieren.

Für unseren Testwarenkorb sprechen wir letztlich eine geteilte Empfehlung aus. Hätten die Tester die Produkte der Kategorien Standardwerkzeug und Garten bei HORNBACH, Malerbedarf und Sanitärausstattung dagegen bei BAUHAUS zusammengestellt, hätte man noch deutlich mehr sparen können: Statt 277,65 € (HORNBACH) hätte man zusammen 260,45 € bezahlt – dies entspricht einer Ersparnis von 6,6 %.

Tipp: Überlegen Sie sich vor dem Einkauf genau, welche Produkte Sie benötigen. Vergleichen Sie auch im Markt die angebotenen Produkte. Eigenmarken sind oft – wenn auch nicht immer – günstiger.

Markenprodukte: Warum nicht gleich im Internet kaufen?

Besonders bei Markenprodukten sollten die Kunden Preise vorab z.B. mithilfe des Internets zu vergleichen. Gerade bei kostenintensiveren Maschinen sind die Preisunterschiede zwischen den einzelnen Märkten teilweise enorm. Man kann diese Produkte selbstverständlich auch bei verschiedenen Online-Shops bestellen – hier müssen Sie aber die anfallenden Versandkosten ggf. mit einberechnen.

Zudem ist das Internet auch nicht immer günstiger als der Kauf vor Ort: Achten Sie auf Sonder- und Spezialangebote oder Aktionen der Märkte. Den besonders großen XXL-Farbeimer von Alpina mit 25 Liter Inhalt fanden die Tester beispielsweise nur bei OBI, sonst nirgends.

Tipp: Im Internet findet man leicht die gängigen Preise für Markenprodukte heraus. Orientieren Sie sich nicht bloß an der „Unverbindlichen Preisempfehlung“ der Hersteller – diese ist ja gerade nicht verbindlich, sodass Händler beim Preis oft einen großen Spielraum haben.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Deutschlands günstigster Baumarkt.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Sparen

Jetzt vergleichen

Sparen Bausparvertrag Vergleich

Ein Bausparvertrag besteht aus einem Sparplan und einem Immobiliendarlehen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen

Sparen Bücher verkaufen Vergleich

Bücher lassen sich privat, auf dem Flohmarkt, auf einer Bücherbörse, im Antiquariat oder online verkaufen. Der Verkaufsweg 2.0 liegt in puncto …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen

Sparen Discounter-Eigenmarken im Test

Aus über 60 Testwertungen der Stiftung Warentest zwischen 2011 und 2015 ermittelten wir die besten Eigenmarkenprodukte - mit erstaunlichen …

zum Test
Jetzt vergleichen

Sparen Gratis-SIM-Karten Test

Kostenlose SIM-Karten sind Prepaid-Karten, bei denen keine Anschaffungsgebühr fällig ist und die über ein Guthaben aufgeladen werden können…

zum Test
Jetzt vergleichen

Sparen Online-Neuwagenvermittler im Test

Die besten Rabatte beim Neuwagen-Kauf erhält man durch Online-Vermittler. Je nach Automarke, Modell und Ausstattung waren im Vergleich bis zu 33,84…

zum Test
Jetzt vergleichen

Sparen Stromvergleich

Mehr als 40 Internetvergleichsseiten haben wir untersucht, aber nur 8 hatten eigenständige Suchalgorithmen…

zum Vergleich