Das Wichtigste in Kürze
  • Akku-Bohrschrauber bezeichnet man umgangssprachlich auch als „Akkubohrer“ oder „Akkuschrauber“. In diesem Test gibt es ausschließlich Modelle, die auch bohren können. Falls Sie auf der Suche nach einem besonders kleinen Akkuschrauber für den nächsten Umzug sein sollten, finden Sie einen separaten (Mini-)Akkuschrauber-Test hier.
  • Die besten Akkuschrauber zeichnen sich durch ausreichend Kraft, hohe Drehzahlen, lange Akku-Laufzeiten und kurze Akku-Ladezeiten aus. Nur wenige Geräte schneiden in allen Kategorien gut ab. Schwache Maschinen punkten immerhin durch geringe Lautstärke und Gewicht.
  • Im Test haben wir uns zur besseren Vergleichbarkeit auf Akkuschrauber mit 12 Volt Akkuspannung konzentriert. Diese sind insgesamt handlicher und eigenen sich auch für besonders präzises Arbeiten.

Akku-Bohrschrauber Test

Der Akkuschrauber gehört zur Werkzeug-Grundausstattung jedes Haushalts. Mit ihm bauen Sie in Windeseile Möbel auf und ab. Zudem bohren die Geräte Löcher in Holz und weiche Wände, die etwa aus Gipskarton (Rigips) bestehen. Für Beton benötigen Sie hingegen eine Bohrmaschine oder sogar einen Bohrhammer.

Holz bohren Akkuschrauber Bosch

Akkuschrauber sind die Dienstrevolver des Heimwerkers.
Im Bild: Akku-Bohrschrauber von Bosch

Für unseren Akku-Bohrschrauber-Test 2020 haben wir elf Akku-Bohrschrauber der 12-Volt-Klasse gekauft. Das sind zwar nicht die allerstärksten, dafür aber ausgesprochen handliche Modelle. Wir bohrten fleißig Löcher und drehten Schrauben ein, bis die Akkus ächzten – was sehr unterschiedlich lang dauerte.

Am Ende waren wir mit den meisten Modellen zufrieden. Und es zeigte sich: Wer bereit ist, um die hundert Euro in die Hand zu nehmen, kann einen durchaus hochwertigen Akku-Bohrschrauber kaufen. Zudem sind die Akkus mit anderen Akku-Werkzeugen des jeweiligen Herstellers kompatibel.

Akkuschrauber-Test BewertungDrei Kategorien ergaben im 12V-Akkuschrauber-Test 2020 die Gesamtnote: Motorleistung und Technik (40 %), Akku & Ladestation (40 %) und Arbeitskomfort & Zubehör (20 %).

In der Kategorie Motorleistung wollten wir wissen, wie viel Kraft in den Geräten steckt und trieben dafür unterschiedlich dicke Schrauben in hartes Buchenholz. Ebenso gewürdigt wurden eine hohe Leerlauf-Drehzahl für schnelles Arbeiten und ein werkzeuglos wechselbares Bohrfutter.

Danach prüften wir, wie lange der Akku der Schrauber hält und drehten hunderte Schrauben in weiches Fichtenholz, bis die Geräte schlapp machten (hier glänzte der Bohrschrauber von Makita). In diesem Rahmen stoppten wir auch, wie lange das Nachladen dauerte. Ebenfalls wichtiger Punktebringer der zweiten Kategorie: ein Ersatz-Akku zum Wechseln.

In der dritten und letzten Kategorie spielte eine Rolle, wie gut und leicht das Gerät in der Hand lag. Zudem wurden Extras berücksichtigt wie etwa eine LED-Lampe, deren Licht den Arbeitsbereich ausleuchtet, ein Gürtelclip zur ständigen Verfügbarkeit und ein Transportkoffer für die Aufbewahrung von Gerät und Zubehör.

Um die Akkuschrauber perfekt nutzen zu können, benötigen Sie gegebenenfalls noch ein wenig Zubehör, insbesondere Bits und Bohrer. Vielleicht werden Sie in diesen Vergleichen fündig:

Buche Hartholz Akkuschrauber

Nicht alle 12V-Akkuschrauber haben genug Power, um eine dicke Schraube in hartes Buchenholz zu drehen – dafür sollte es aber schon reichen. Alternativ können Sie sich auch nach einem stärkeren 18V-Akkuschrauber umsehen (getestet etwa von Stiftung Warentest im Januar 2019).

1. Die Hälfte der Akkuschraubern holt aus den zwölf Volt ein Maximum an Kraft heraus

T25 Bosch-Akkuschrauber Bit Torx

Im Test versenkten die besten Akkubohrer lange Schrauben in Buchenholz. Diesem Kräftemessen hielt unser Torx-25-Bit (links) nicht stand und verbog. Bevor es weitergehen konnte, musste erst ein härterer Bit her (rechts).

Fast alle Akku-Bohrschrauber haben eine Gangschaltung, damit Sie zwischen hohem Drehmoment (1. Gang) und hoher Drehzahl (2. Gang) wählen und entweder stark oder schnell arbeiten. Auf diese Einstellung sollten Sie nicht verzichten.

Zusätzlich gibt es eine feinere Drehmomentvorwahl am Kopf des Werkzeugs, damit Sie Schrauben immer gleich tief im Holz versenken.

Ebenfalls das Leben leichter macht Ihnen die Drehzahlregelung, welche über den Auslöseschalter reagiert: Je fester Sie drücken, desto schneller dreht Ihr Akkuschrauber.

Milwaukee Akkuschrauber Gangschaltung

Am Rücken der Geräte (wie bei diesem Milwaukee-Akku-Bohrschrauber) findet sich die Gangschaltung. Im ersten Gang ist das Drehmoment hoch und der Akkuschrauber stark. Im zweiten Gang können Sie schneller arbeiten, wenn auch mit weniger Kraft. An der Spitze lässt sich das Drehmoment ganz genau einstellen.

Drehzahl Akkuschrauber Einhell

Mit einem Drehzahlmesser prüften wir, wie schnell sich die Bohrschrauber tatsächlich drehen. Im zweiten Gang waren es normalerweise über 1.200 Umdrehungen pro Minute.

Bei der Kraft zeigten sich erhebliche Unterschiede zwischen den Akkuschraubern, nur etwa die Hälfte genügte unseren Ansprüchen. Bei der Geschwindigkeit sah es hingegen recht gleichmäßig aus: Über 1.200 Umdrehungen pro Minute schafften praktisch alle Geräte und die Spitzenreiter waren nur wenig schneller.

werkzeuglos Bohrfutter Akku-Bohrschrauber Festool

Besonders leicht lässt sich das Bohrfutter des Festool-Akkuschraubers austauschen: Es ist nur aufgesteckt. Wenn Sie häufig einen Winkelaufsatz oder andere Aufsätze bei der Arbeit benötigen, ist dieser technische Kniff ein großer Zeit- und Nervensparer.

Metabo AKkuschrauber Bohrfutter abnehmen

Auch der Metabo-Akkubohrer besitzt ein austauschbares Bohrfutter, das einfach mit der Hand und ohne weiteres Werkzeug an- und abgeschraubt wird. Falls unbedingt notwendig, können Sie mit einem Maulschlüssel etwas nachhelfen.

vergleich.orgFalls Sie nur Möbel zusammenbauen möchten, spielt die Kraft der Geräte praktisch keine Rolle. Soll aber auch gebohrt oder Schrauben direkt in hartes Holz gedreht werden, lohnt sich die Investition in einen starken Akku-Bohrschrauber.

Eine hohe Drehzahl ist wichtig, wenn Sie sehr viele Schrauben bearbeiten, oder auch besonders lange.

2. Der Akku: Wer mehr zahlt, bekommt mehr Zeit

Makita Akku-Bohrschrauber 12V Akku

Der Makita-Akkuschrauber hat 12V-Akkus mit integrierter Ladestandsanzeige. Per Knopfdruck leuchten die kleinen, roten LED-Lämpchen für ein paar Sekunden auf. Bei allen anderen Herstellern muss der Akku im Gerät stecken, damit die Lämpchen angehen.

Alle Akkuschrauber im Test enthielten moderne Lithium-Ionen-Akkus. Diese nehmen keinen dauerhaften Schaden durch bestimmte Lade-Intervalle, wie dies bei veralteten (und überdies giftigen) Nickel-Cadmium-Akkus der Fall ist.

Erhebliche Unterschiede ergaben sich bei der Laufzeit der Akkus. Mit schwachen Modellen von etwa 1,5 Ah (Ampere-Stunden) drehten wir nur um die 75 Schrauben (5 x 60 mm) ins Holz und wieder heraus. Starke Akkus mit 2,5 Ah packten mehr als 130 Schrauben, also etwa das Doppelte. Spitzenreiter: der Makita Akku-Bohrschrauber mit 4,0 Ah und etwa 220 Schrauben. Wobei natürlich noch der zweite Akku dazukommt, tatsächlich also 440 Schrauben drin sind.

Falls Sie noch mehr Ausdauer brauchen, kaufen Sie bei den Herstellern einfach weitere Akkus oder andere Akku-Modelle mit größerer Kapazität hinzu (auf dieselbe Spannung achten!).

Holz Akkuschrauber

Wir machten alle Akkus einmal leer. Am längsten hielt der Makita Akku-Bohrschrauber durch: Gut 220 Schrauben ins Holz hinein- und hinauszudrehen kostete uns über eine Stunde. Und dann ist da natürlich noch der Ersatz-Akku …

12V Akku für Bosch Akkuschrauber Makita Einhell

Die 12V-Akkus ähneln sich meist in Form und Gewicht. Besonders wichtig ist ein Zweit-Akku, damit einer nachladen kann, während der andere in Benutzung ist. Die klötzchenförmigen Akkus gehören zum Hitachi-, Festool- und Makita-Akkuschrauber-Set.

vergleich.orgEin Akku mit langer Laufzeit lohnt sich nur, wenn Sie viel draußen arbeiten, etwa im Garten, am Weidezaun oder wo immer es keine Stromquelle gibt.

Selbst kleine Akkus halten relativ lange und das Ladegerät macht in der Zwischenzeit den Zweitakku wieder fit.

3. Das Ladegerät: Fast alle rasend schnell

Skil Akkuschrauber Netzteil

Der Skil-Akkuschrauber muss am Netzteil hängen, damit der fest verbaute Akku geladen wird. Das ist unpraktisch. Andere günstige Akku-Bohrschrauber haben austauschbare Akkus.

Für unseren Test kauften wir Akkuschrauber mit zwei Akkus, soweit verfügbar. Während ein Akku in Gebrauch ist, tankt der andere auf der Ladestation frische Kräfte.

Und das geht fix: Fast alle Akkus laden in unter einer Stunde auf. Um einen Akku leer zu machen, brauchen Sie aber selbst bei intensiver Benutzung über eine Stunde.

Mit anderen Worten: Es ist nahezu unmöglich, je mit leeren Akkus dazustehen, sofern sich irgendwo in der Gegend eine Steckdose befindet, an der die Ladestation steht.

Bosch Akkuschrauber Akku laden

Bosch Akku-Bohrschrauber PSR 10,8 Li-2, der neuerdings Bosch EasyDrill 12-2 heißt. Allerdings schnitt der blaue Bosch Profi-Akkuschrauber im Test etwas besser ab.

Makita Akkuschrauber Ladestation Ladestrom

Spitzenwert bei Makita (Akku-Bohrschrauber-Testsieger): Das Ladegerät hat fünf Ampere Ladestrom. Damit sind die Akkus ruckzuck wieder voll. Allerdings benötigt die Ladestation einen Lüfter, der hörbar laut pustet.

vergleich.orgBeim Ladegerät können Sie praktisch nichts falsch machen.

Alle Akkus werden schneller geladen, als Sie sie leeren könnten.

4. Setzen Sie Akkus in andere Elektrowerkzeuge ein, um Geld zu sparen

12V-Akku für Hitachi und Bosch

Ein 10,8V-Akku für Hitachi-Akkuschrauber und ein 12V-Akku für Bosch Akkuschrauber. Der Unterschied liegt nur in der Bezeichnung. Voll geladen haben alle Akkus die größte Spannung.

Wenn Sie einen Akku-Bohrschrauber kaufen möchten, kommen Sie um eine gewisse Anfangs-Investition nicht herum. Allerdings lassen sich die Akkus auch in anderen Elektrowerkzeugen des jeweiligen Herstellers einsetzen – vorausgesetzt, diese verwenden dieselbe Akkuspannung (z. B. 12 Volt).

Haben Sie beispielsweise einen Bosch Akku-Bohrschrauber mit 12V Spannung erworben, können Sie die Akkus auch in einem 12V-Winkelschleifer oder einer 12V-Stichsäge von Bosch einsetzen (aber aufgepasst: blaue Akkuschrauber von Bosch Professional sind nicht kompatibel mit den grünen Bosch-Akkuschraubern für Heimwerker).

Die Hersteller bieten Akku-Bohrschrauber und andere Werkzeuge auch ohne Akkus und Ladestation an, damit Sie preisgünstig Ihre Werkstatt erweitern können, wenn der Grundstock einmal gelegt ist. Sie müssen nur der Marke treu bleiben, denn untereinander kompatibel sind die Akkus nicht. Ein Schelm, der Böses dabei denkt.

Akku-Bohrschrauber Bosch Professional Winkelschleifer Mini-Handkreissäge

Da nicht nur der Bosch Akku-Bohrschrauber 12V Spannung verwendet, sondern auch die Mini-Handkreissäge (links) und der Winkelschleifer (Mitte) von Bosch, können Sie die Akkus zwischen den Geräten frei austauschen. Alle Bosch Akku-Bohrschrauber aus dem Test sind auch einzeln ohne Akkus und Ladestation im Handel erhältlich und in der Tabelle am Anfang dieser Kaufberatung zu finden.

vergleich.orgÜberlegen Sie vor dem Kauf eines Akku-Bohrschraubers, ob es noch weitere Akku-Geräte gibt, die Sie mit demselben Akku betreiben möchten. Wählen Sie gegebenenfalls danach den Hersteller aus.

Mit demselben Akku-System lässt sich viel Geld sparen. Eine Beispiel-Rechnung: Die Makita-Stichsäge JV101D ist mit Akkus und Ladegerät für ca. 150 € erhältlich, ohne dieses Zubehör aber bereits für ca. 80 €. Setzen Sie die Akkus des Bohrschraubers ein, sparen Sie ca. 70 €.

5. Bei der Handhabung überzeugt Festool durch cleveres Design

Magnetischer Bithalter am AKkuschrauber von Festool

Der Festool-Akkuschrauber besitzt zwei magnetische Rillen am vorderen Ende, in denen Sie bis zu zwei lange oder vier kurze Bits aufbewahren.

Trotz der eher durchschnittlichen Kraft und Akkulaufzeit begeisterte uns Festool mit einem durchdachten und leicht zu bedienendem Gerät.

Wie bereits erwähnt, ist das Bohrfutter mit einem Handgriff abnehmbar und der Hersteller bietet entsprechende Winkelvorsätze an, mit denen Sie auch schwer zugängliche Schrauben bequem erreichen.

Zudem befindet sich am vorderen Ende des Griffs ein Bithalter für bis zu vier kleine Bits und an der Seite ein Gürtelclip, der sehr leicht an die andere Seite verlegt werden kann (für Linkshänder).

Gürtelclip Akku Festool Akkuschrauber CXS 2,6 Li

Beim Festool-Akkuschrauber kann der Gürtelclip beidseitig angebracht werden. Das ist zwar auch bei anderen Modellen so, aber hier geht der Wechsel besonders schnell. Entnehmen Sie einfach den Akku, ziehen Sie den Clip heraus und stecken Sie ihn um. Besonders hilfreich ist das, wenn sich Links- und Rechtshänder ein Gerät teilen (etwa in der Familie).

Hitachi Akku-Bohrschrauber 12V LED

Beim Hitachi-Akkubohrer sitzt die kleine LED-Lampe nicht am Kopf des Geräts, sondern am Fuß, und leuchtet den Arbeitsbereich von unten aus. Auf dem Foto können Sie sie als kleinen, weißen Punkt gerade so erkennen.

Bosch Profi Akkuschrauber mit Holster

Dank eines Holsters ist der Akku-Bohrschrauber Bosch Professional GSR 12V-15 stets greifbar. Ein bisschen Cowboy-Feeling kommt auch auf.

Das sind zum Teil recht alte Tricks – umso mehr hätten wir uns gefreut, diese auch bei anderen Marken zu entdecken. Dort ist der Gürtelclip-Seitenwechsel zumeist eine Qual, der entweder mit Schrauben oder gequetschten Fingerkuppen verbunden ist. Ein Unding, wenn in der Familie nicht alle dieselbe Hand zum Arbeiten verwenden. Und manchmal gibt es nicht mal den Clip an sich.

Besser schnitten die kleinen LED-Lämpchen ab, die jeder Akku-Bohrschrauber im Test vorweisen konnte. Auch die Transportkoffer vermochten zu überzeugen – beides Features, auf die Sie nicht verzichten sollten, da Werkzeug sonst leicht verloren geht.

Akku-Bohrschrauber Werkzeugkoffer Akkuschrauber Bosch Hitachi Festool

Transportkoffer sind meist im Lieferumfang enthalten. Manche lassen sich auf Koffer desselben Herstellers stapeln, wie etwa die Modelle rechts (von oben nach unten): Hitachi-, Festool- und Bosch-Akkuschrauber-Koffer.

Akku-Bohrschrauber Ryobi Transport-Tasche

Nur der Ryobi-Akkuschrauber wird – in typischer Ryobi-Manier – mit Tasche statt Koffer geliefert. Die Verarbeitungsqualität ist bis auf ein paar lose Fäden in Ordnung.

vergleich.orgBei der Ausstattung unterscheiden sich die besten Akku-Bohrschrauber kaum von den schlechteren: Arbeitslampe, gummierter Handgriff und Transportkoffer sind Standard.

Wichtiger für den Arbeitskomfort ist das Gewicht: Die Geräte variieren teilweise um 400 Gramm. Es empfiehlt sich ein leichter Akkuschrauber, wenn Sie viel an Wänden und in der Höhe arbeiten.

7. Mini-Akkuschrauber und Akku-Bohrschrauber: Für jeden Zweck das passende Gerät parat haben

Mehr Power für Beton

Manchmal genügt selbst der Profi-Akku-Bohrschrauber nicht, um die Wand zu durchlöchern. Gerade bei Beton benötigen Sie etwas Härteres:

Im Alltag werden die Begriffe „Akkuschrauber“ und „Akku-Bohrschrauber“ meist synonym verwendet. Dabei kann „Akkuschrauber“ auch kleinere Geräte bezeichnen, die sich nicht zum Bohren eignen, sondern nur für den Möbelaufbau gedacht sind. Auch Akku-Schlagbohrschrauber (die Löcher in Stein besser bewältigen) sind eine eigene Produktkategorie und zumeist unter den 18V-Akkuschraubern vorzufinden.

Da Akku-Bohrschrauber im Vergleich zu Akkuschraubern der kleinen Art stärker und schneller sind, haben wir uns in diesem Test auf sie beschränkt.

Akku-Bohrschrauber Mini-Akkuschrauber
Akku-Bohrschrauber Bosch Easydrill und Akkuschrauber Bosch Ixo
Links: Bosch Akku-Bohrschrauber EasyDrill 12-2. Rechts: Bosch Akkuschrauber Ixo, 5. Generation
– kann bohren und schrauben
– kräftig, aber auch groß
– wichtiges Basis-Werkzeug im Haushalt
– nur zum Schrauben geeignet
– sehr leicht und handlich
– perfekt für Umzüge und Möbelaufbau
Unseren ausführlichen Ratgeber zu den kleinen Geräten finden Sie hier: Mini-Akkuschrauber-Test.

Bildnachweise: VGL/Georg Baum (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)