Bohrmaschine Test 2016

Die 7 besten Schlagbohrmaschinen im Vergleich.

AbbildungTestsiegerMetabo SBE 701 SPBosch Professional GSB 16 REMakita HP1641K1XPreis-Leistungs-SiegerBosch PSB 500 RE HomeSeriesSkil 6002 CABosch PSB 750 RCEMannesmann M12545
ModellMetabo SBE 701 SPBosch Professional GSB 16 REMakita HP1641K1XBosch PSB 500 RE HomeSeriesSkil 6002 CABosch PSB 750 RCEMannesmann M12545
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung2,2gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung2,3gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung2,7befriedigend
07/2016
Vergleich.org
Bewertung2,8befriedigend
08/2016
Kundenwertung
55 Bewertungen
68 Bewertungen
74 Bewertungen
563 Bewertungen
40 Bewertungen
187 Bewertungen
153 Bewertungen
LeistungDie Leistung gibt an, wie viel Strom das Gerät aufnehmen kann. Die Leistung eines Elektrowerkzeugs sollte nicht zu gering sein. In der Regel reichen 500 Watt für den einfachen Hausgebrauch bei Bohrmaschinen. Wenn Sie in massive Wände bohren möchten, sollten Sie jedoch mehr Power haben.710 Watt750 Watt680 Watt500 Watt500 Watt750 Watt1100
BohrfutterBeim klassischen Kranzbohrfutter benötigen Sie einen Bohrfutterschlüssel zum Wechseln des Bohrers. Die modernen Schnellspannbohrfutter ermöglichen einen werkzeuglosen Wechsel des Bohrers.SchnellspannbohrfutterSchnellspannbohrfutterSchnellspannbohrfutterSchnellspannbohrfutterklassisches ZahnkranzbohrfutterSchnellspannbohrfutterklassisches Zahnkranzbohrfutter
max. Bohrdurchmesser
Beton|Holz|Stahl
Der maximale Bohrdurchmesser gibt an, wie stark das Loch sein kann, welches die Bohrmaschine in das jeweilige Material bohrt.
20|40|13 mm16|30|13 mm16|30|13 mm10|25|8 mm16|30|13 mm14|30|12 mm16|30|13
KofferNeinJaJaJaNeinJaNein
Gewicht3 kg2,2 kg2 kg1,54 kg2,1 kg1,8 kg2.7
Besonderheit2-Gang-Getriebedrehbare Bürstenplatte
gleiche Kraft bei Links- und Rechtslauf
Bohrer-SetKabelführung mit AufhängevorrichtungBohrer-SetZusatzhandgriffKontrollleuchte für Kohlebürstenverschleiß
Vorteile
  • ausreichend Kraft auch bei geringen Drehzahlen
  • präziser Rundlauf
  • praktischer Koffer mit Zubehör
  • Bohrfutter aus Metall
  • stabiles Gehäuse
  • kraftvoller Motor
  • präziser Rundlauf
  • kraftvoller Motor
  • präziser Rundlauf
  • liegt gut in der Hand
  • sehr günstig
  • einfache Handhabung, da geringer Funktionsumfang
  • präziser Rundlauf
  • stabiles Gehäuse
  • liegt gut in der Hand
  • Bohrfutter aus Metall
  • kraftvoller Motor
zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.8/5 aus 40 Bewertungen

Bohrmaschine-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Die Schlagbohrmaschine ist nach der Handbohrmaschine das einfachste Gerät um Löcher in Wände, Holz oder Metall zu bohren.
  • Neben der Leistung sollten Sie vor allem auf das Bohrfutter achten, da es möglichst präzise laufen muss, damit Sie genau bohren können.
  • Sie sollten bei dem Kauf unbedingt auf das Gewicht der Bohrmaschine achten, da vor allem beim Dauereinsatz die Maschinen sehr schwer werden können.

Bohrmaschinen Test - Bohrmaschine auf einem Holzbrett.
Eine Bohrmaschine stellt einen hilfreichen Freund beim Bohren in Beton, Metallschienen und Holz dar. In keinem Haushalt sollte zumindest eine einfache Bohrmaschine fehlen. Nicht zuletzt ist es das Lieblingsspielzeug der meisten Männer. Wenn man(n) die Wand anzeichnen darf, einen Bohrer einspannt und am Ende wie Clint Eastwood anvisiert, anlegt und abdrückt, kommt ein unvergleichliches Heimwerker-Gefühl auf. Egal wie viel Kraft benötigt wird, am Ende muss ein sauberes Loch in der Wand sein. Für das richtige Endergebnis wird gutes Werkzeug benötigt. Damit Sie wissen, worauf Sie beim Kauf Ihres neuen Elektrowerkzeugs achten müssen, soll Ihnen unser Ratgeber zum Bohrmaschine Test 2016 alle wesentlichen Informationen zu den Arten, dem Kauf und dem Bohren selbst geben.

1. Was ist eine Bohrmaschine?

Bohrmaschine Test

Einfache moderne Bohrwinde von Stanley.

Eine Bohrmaschine ist ein Werkzeug, mit dessen Hilfe man Löcher in verschiedene Materialien bohren kann. Bei den Elektrowerkzeugen wird der Bohrer, der die Form einer archimedischen Schraube hat, durch einen Elektromotor in Bewegung gesetzt. Er erzeugt das richtige Drehmoment und sorgt für ein einfaches Eindringen in das Mauerwerk, den Beton, das Holz oder das Metall. Bevor es elektrische Antriebe gab, wurden von Industrie und Handwerk vorrangig Riemengetriebe genutzt, damit der Bohrer in Bewegung gesetzt werden konnte. In kleineren Betrieben war und ist die Nutzung von Bohrwinden und Brustleiern noch üblich.

2. Welche Bohrmaschinen-Typen gibt es?

einfache Brustleier mit grünem Gewinde.

Moderne Brustleier von Connex.

Auch wenn wir uns bei unserem Bohrmaschine Test nur auf die Schlagbohrmaschinen konzentriert haben, möchten wir Ihnen doch auch die anderen Typen in der Kategorie Bohrmaschine vorstellen. Dann können Sie am Ende Ihren persönlichen Bohrmaschine Testsieger oder einen Schlagbohrmaschine Testsieger wählen und wissen, welches die beste Bohrmaschine für einen ganz konkreten Einsatzzweck ist.

2.1. Handbohrmaschine

Unter einer Handbohrmaschine werden handgeführte Bohrmaschinen verstanden. Dabei kann die zugeführte Energie mechanischer, hydraulischer oder pneumatischer Art sein. Die einfachsten Handbohrmaschinen sind Bohrwinden und Brustleiern, die durch Muskelkraft angetrieben werden. Die erste elektrisch betriebene Handbohrmaschine wurde von Wilhelm Emil Fein 1885 produziert. Mittlerweile gibt es verschiedene Arten, die im Folgenden kurz vorgestellt werden.

2.1.1. Schlagbohrmaschine
Bohrmaschine aus der Bosch Home Serie

Die Bosch PSB 500 RE – eine recht preiswerte Bohrmaschine.

Die Besonderheit der Schlagbohrmaschine besteht in einer Schlagvorrichtung, die eine hohe Anzahl von Schlägen auf den Bohrer ausübt. Bei Stein, Beton und Mauerwerk können die Geräte deutlich schneller ein Loch bohren. Als Schlagvorrichtung dient eine Ratschenzahnung auf der Bohrspindel. Konstruktionsbedingt kommt es an der Zahnung nach einiger Zeit zum Verschleiß. Falls Sie des Öfteren in Beton oder Stein bohren, sollten Sie einen Bohrhammer bevorzugen, da dieser nicht so verschleißanfällig ist. Für das Bohren in Holz oder Metall kann die Schlag-Funktion auch ausgeschaltet werden.

2.1.2. Bohrhammer

Der Bohrhammer ist für Bohrungen in Stein- und Mauerwerk geschaffen. Als zusätzliche Funktion können die Geräte auch Meißeln. Besonderheit ist bei den Bohrhämmern, dass ein SDS-Schnellspannfutter verwendet wird. Der SDS-Standard wurde von Bosch eingeführt und wird mittlerweile von allen anderen Herstellern genutzt. Für dieses Bohrfutter werden spezielle SDS-Bohrer benötigt. Der Vorteil ist hier, dass das Schlagwerk vor Staub und Dreck verschlossen ist und die Kraft wesentlich besser auf das Bohrgerät übertragen wird.

Bohrhammer von Bosch ohne Meißelfunktion

Der Bosch Uneo-Maxx – ein Akku-Bohr-Schrauber.

Der größte Unterschied zwischen Bohrhammer und Schlagbohrmaschine liegt in der Kraft. Beim Bohrhammer ist die Schlagzahl mit 4000 Schlägen in der Minute eher gering, aber die Schlagkraft ist mit 3 Joule sehr hoch. Bei der Schlagbohrmaschine ist die Schlagzahl mit bis zu 30000 Schlägen in der Minute zwar sehr hoch, allerdings ist die Kraft sehr gering. Wenn Sie einfacher in eine Wand aus Stahlbeton bohren wollen, sollten Sie eher zum Bohrhammer greifen. In unserem Bohrmaschine Vergleich 2016 haben wir die Bohrhämmer nicht überprüft, da wir für sie einen eigenständigen Test haben.

2.1.3. Akkubohrmaschine

Akkuschrauber oder Akkubohrmaschinen sind auf dem Vormarsch. Die Leistung der Lithium-Ionen-Akkus nimmt stetig zu. Außerdem werden die Akkus immer kleiner und leichter, so dass zumindest für einfache Aufgaben auf dem Dach oder im Garten auch eine Akkubohrmaschine ausreichend ist. In unserem Bohrmaschine Test haben wir Akkuschrauber nicht betrachtet, da wir für sie einen eigenen Akkuschrauber Vergleich haben.

2.2. Weitere Bohrmaschinen

Bohrmaschine Kurzbeschreibung
Astlochbohrmaschine In der Industrie gibt es sogenannte Astlochbohrmaschinen, die zum Ausbohren von Ästen aus Brettern und Balken verwendet werden. Die Löcher werden mit Leim und Dübeln wiederum geschlossen.
Kernbohrmaschine Kernbohrmaschinen werden nur bei Stein, Beton und Mauerwerk verwendet. Als Bohrer werden vor allem diamantbesetzte Bohrkronen verwendet. Die Bohrungen mit solchen Geräten sind sehr präzise und der Rand ist glatt. Der Durchmesser des Loches liegt bei 8 bis über 500 mm. Vor allem beim Heizungs-, Kamin-, und Ofenbau finden die Geräte im Hausgebrauch Anwendung.
Tischbohrmaschine Es handelt sich hierbei um Senkrechtbohrmaschinen, die auf Tischen fest montiert werden. Das Werkzeug wird manuell über einen Hebel abgesenkt. Mit ihnen können Löcher in Metallschienen oder -winkel präzise gebohrt werden. Auch Werkstücke aus Holz können problemlos bearbeitet werden.
Ständer- und Säulenbohrmaschine Eine Ständerbohrmaschine dient ähnlich wie die Tischbohrmaschine dem Bearbeiten von kleinen und mittleren Werkstücken. Die Werkzeuge bestehen aus einem Ständerfuß, einem Bohrtisch, einer Bohrsäule und dem Bohrkopf. Durch einen Hebel kann der Bohrer auf das Werkstück abgesengt werden. Als zusätzliches Extra verfügt die Maschine über einen Schraubstock, der das Einspannen des Werkstückes erlaubt und gleichzeitig einen automatischen Vorschub sicherstellt.

3. Kaufkriterien für Bohrmaschinen

Weitere Tests von uns zu den Themen Heimwerken und Werkzeuge:

Sie sollten sich bei der Wahl Ihres Bohrmaschine Testsiegers nicht von großen Marken wie Bosch, Makita, Hilti, Fein, Ryobi, Einhell oder Kress beeindrucken lassen. Die beste Bohrmaschine für Ihre Zwecke kann auch ein Billig-Hersteller mit dem Namen Ferm, Skil oder Kawasaki sein. Die meisten großen Hersteller wie Bosch, Makita und Metabo lassen ohnehin ihre Produkte in Fernost produzieren, so dass bei den preiswerten Serien auch einige Mängel vorhanden sind.

3.1. Leistung

Die Leistung gibt an, wie viel Strom die Elektrowerkzeuge aus dem Bohrmaschine Test aufnehmen können. Neben dem Stromverbrauch können Sie auch Rückschlüsse über die Kraft des Motors ziehen. In unserem Bohrmaschine Vergleich hat sich gezeigt, dass Leistungen von 500 Watt für das Heimwerken an Holz und einfachen Steinwänden ausreichend sind. Wenn Sie in richtigen Beton bohren müssen, sollten Sie eher richtige Profigeräte bevorzugen. Hier wären die Bosch Professional GSB-Serien, die Metabo SBE-Serie und die Makita-Serien zu erwähnen. Die Home-Serie von Bosch können wir nur für den Hobby-Heimwerker empfehlen. Sie können zwar die Drehzahl der einzelnen Bohrmaschinen vergleichen, allerdings lohnt sich dies in der Regel nicht, da die Angaben der Produkte sehr ähnlich sind.

3.2. Bohrfutter

blaue Serie von Bosch

Bosch Professional GSB 16 RE – eine leistungsstarke Bohrmaschine.

Bei dem Bohrfutter gibt es zwei verschiedene Varianten im Schlagbohrmaschine Test. Neben dem klassischen Zahnkranzbohrfutter können Sie auch ein Schnellspannbohrfutter nutzen, das wesentlich einfacher und ohne Werkzeug bedient werden kann. Beim klassischen Zahnkranzbohrfutter müssen Sie mit einem Bohrfutterschlüssel die drei Backen festziehen, damit der Bohrer richtig hält. Der Wechsel des Bohrers benötigt hier wesentlich mehr Zeit. Mittlerweile gibt es Schnellspannbohrfutter von allen namhaften Herstellern, wie Bosch, Makita, Metabo, Mannesmann, Einhell, Kress oder Fein. Bei den Baumarkt-Marken wie Ferm, CMI und Skil sind die klassischen Varianten eher verbreitet.

3.3. Maximaler Bohrdurchmesser

Beim maximalen Bohrdurchmesser wird in der Regel in Beton, Holz und Metall unterschieden. Für den normalen Hausgebrauch sind 10 mm für Beton, 25 mm für Holz und 13 mm für Metall ausreichend. Die professionellen Maschinen von Bosch, Black & Decker und Makita schaffen in der Regel mehr, werden aber nur in sehr seltenen Fällen benötigt. Wenn Sie viel an Ihrem Haus oder im Garten selber machen, sind sie aber manchmal sehr hilfreich.

4. Tipps zum Umgang mit der Schlagbohrmaschine

Damit Sie wirklich wissen, wie man richtig vorbohrt, bohrt, welche Dübel man am besten verwendet und wie man die richtigen Schrauben findet, soll Ihnen ein Video  in unserem Schlagbohrmaschine Vergleich alle wertvollen Tipps mit auf den Weg geben.

5. Bohrmaschine Vergleich bei Stiftung Warentest

Metabo Bohrmaschine mit Schadstoffen.

Gutes Gerät von Metabo.

Die Stiftung Warentest vergleicht regelmäßig Bohrmaschinen. Bei den Bohrmaschinen Tests wird meistens in Akkuschrauber, Schlagbohrmaschinen und Bohrhämmer unterschieden. Im Bereich der Schlagbohrmaschinen konnten bei der Stiftung Warentest die Elektrowerkzeuge von Bosch, Ryobi und Makita überzeugen. Die Bosch PSB 1000-2 RCE wurde der Bohrmaschine Testsieger mit einer Gesamtnote von 1,9. In unserem Bohrmaschine Test hat es das Modell dennoch nicht geschafft, da die Kunden des Öfteren ein Problem mit dem Schnellspannbohrfutter bemängeln. Die Ryobi RPD 1010 schaffte immerhin den 2. Platz. Als Drittes konnte sich die Maschine von Makita – HP2071J – im Schlagbohrmaschine Test einreihen. Die Metabo SBE 1000 landete auf Platz 8 mit einer Gesamtnote von 3,4. Es gab eine Abwertung, da der Griff aus Naphtalin besteht, welches im Verdacht steht, Krebs zu erregen. Die Bohrergebnisse waren ansonsten relativ gut.

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Bohrmaschine

No-Name Bohrmaschine mit Libelle

Modernes Produkt – Wasserwaage an einer Akku-Bohrmaschine.

Für besonders eilige Nutzer möchten wir an dieser Stelle des Schlagbohrmaschine Tests die wichtigsten Fragen zum Thema Bohrmaschinen klären.

6.1. Gibt es eine Bohrmaschine mit Wasserwaage?

Es gibt mittlerweile auch Bohrmaschinen mit Wasserwaagen. Ein Patent wurde in Deutschland im Jahre 2004 dafür ausgestellt. Die großen Hersteller wie Metabo, Bosch, und Makita haben sich für diese Produkte nie sonderlich interessiert. Dennoch findet man im Internet einige Hersteller, die Bohrmaschinen mit Wasserwaage vertreiben. Die Wasserwaage befindet sich am hinteren Ende des Gehäuses und soll dafür sorgen, dass die Bohrmaschine gerade angesetzt wird. Vor allem bei Geräten mit Akku werden die Wasserwaagen verbaut. Falls Sie jedoch Probleme mit dem Ansetzen von Bohrmaschinen haben, können Sie auch eine separate Bohrmaschinen Wasserwaage erwerben. Die Vor- und Nachteile wollen wir an dieser Stelle vom Schlagbohrmaschinen Test kurz auflisten.

  • sauberes und gerades Ansetzen
  • immer gerade Löcher
  • umständlichere Handhabung
  • Ausrichtung mit Wasserwaage benötigt deutlich mehr Zeit

6.2. Was ist ein Bohrmaschinenführerschein?

Makita Bohrmaschine mit umfangreichem Zubehör

Makita Bohrmaschine mit umfangreichem Zubehör.

Der Bohrmaschinenführerschein ist keine zusätzliche Qualifikation für den Beruf. Er wird auch nicht für die Benutzung von Bohrmaschinen im Hausgebrauch benötigt. Der Führerschein wird vor allem von Schulen verwendet, um Praxiswissen im Werkunterricht zu vermitteln. In einigen Schulen Brandenburgs gehört der er zum Lehrplan der siebten Klassen.

6.3. Seit wann gibt es Bohrmaschinen?

Bohrmaschinen in Form von Bohrwinden oder Bohrkurbel gibt es seit der Antike. Die Erfindung der ersten elektrischen Bohrmaschine geht jedoch auf Wilhelm Emil Fein zurück. 1895 konnte er die erste elektrische Handbohrmaschine bauen.

6.4. Seit wann gibt es Akku-Bohrmaschinen?

Der erste Akkuschrauber wurde 1978 vom Makita erfunden und auf den Markt gebracht. Damals kamen noch Nickel-Cadmium-Akkus zum Einsatz. Mittlerweile stellen die meisten Hersteller auf Lithium-Ionen-Akkus um. Sie sind deutlich haltbarer und leistungsstärker. Bei den Akku-Bohrmaschinen gibt es jedoch weiterhin preiswertere Modelle mit einem Nickel-Cadmium-Akku.

6.5. Was ist besser: Bohrmaschine oder Bohrhammer?

Die Frage kann man nicht so einfach und schnell beantworten. Es hängt von Ihrem Verwendungszweck ab. Eine Bohrmaschine kann sehr gut in Holz, Metall und teilweise in leichten Stein bohren. Ein Bohrhammer wird vor allem zum Bohren verwendet. Besonders in Stahlbeton kann man einfach hineinbohren. Neben dem Bohren kann ein Bohrhammer auch zum Meißeln genutzt werden. In der Regel sollten Sie einen Bohrhammer erst verwenden, wenn ein normaler Schlagbohrer nicht weiter kommt. Für das Bohren in Holz oder Stahl sind Bohrhämmer vollkommen ungeeignet. Hier sollten Sie einen Schlagbohrer vorziehen. Ein weiteres Problem ist das SDS-Schnellspannfutter, das spezielle Bohrer benötigt.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Bohrmaschine.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Bohrer

Bohrer Abbruchhammer

Ein Abbruchhammer kommt zum Einsatz, wenn der einfache Bohrhammer versagt. Es gibt in dieser Kategorie leichte Stemmhämmer für das Aufstemmen von W…

zum Vergleich

Bohrer Akku-Bohrschrauber

Akku-Bohrschrauber dienen zum Bohren in Stein, Metall, Kunststoff und Holz. Bei der Einrichtung des Hauses, der Wohnung oder der Küche sorgt er für …

zum Vergleich

Bohrer Bohrhammer

Gute und leistungsstarke Bohrhämmer sollten wenigstens 800 Watt Leistung haben, damit genug Power für alle Arbeiten vorhanden ist…

zum Vergleich

Bohrer Steinbohrer

Steinbohrer sind Aufsätze für Bohrmaschinen, um Löcher in Wänden für Dübel vorzubereiten. Die unterschiedlichen Typen richten sich nach den …

zum Vergleich

Bohrer Tischbohrmaschine

Tischbohrmaschinen sind Präzisionswerkzeuge, die aus einem kleinen Bohrtisch, einer Bohrsäule und einer eingebauten Bohrmaschine bestehen. Mit ihnen…

zum Vergleich