Das Wichtigste in Kürze
  • Bei Tests von Druckluft-Ratschenschraubern im Internet ist das maximale Drehmoment eine der wichtigsten Größen. Kleinere Pressluft-Ratschen erreichen Werte um etwa 50 Nm. Das genügt, um die allermeisten Verbindungen ausreichend fest zu verschrauben und danach Hand anzuziehen. Die besten Druckluft-Ratschenschrauber hingegen können sogar mehr als 100 Nm Drehmoment bereitstellen. Diese sind vor allem für das problemlose Lösen von Schrauben gut einsetzbar. Den Luftverbrauch, den solche Druckluftratschen aufweisen, kann aber mancher Kompressor für den Hausgebrauch nicht leisten.

Wichtig: Bei sicherheitsrelevanten Verbindungen wie etwa Radmuttern ziehen Sie diese ungeachtet des angegebenen Drehmoments des Druckluft-Ratschenschraubers nach dem Verschrauben per Pressluft stets mit dem Drehmomentschlüssel bis zum genauen Anzugsmoment fest.

1. Welche Größe des Antriebs ist am besten?

Beim Vergleich der Druckluft-Ratschenschrauber fällt auf, dass große Druckluft-Ratschenschrauber mit 1/2 Zoll großem Antrieb üblicherweise auch das größte Drehmoment erreichen. Konsequenterweise liegen Druckluft-Ratschenschrauber mit 3/8 Zoll etwas darunter im Bereich zwischen 50 und 100 Nm. Kleine Druckluft-Ratschenschrauber mit 1/4 Zoll eignen sich für leichtgängige Schrauben, die im Anschluss festgezogen werden. Sie liegen beim Drehmoment meist deutlich unter 50 Nm, was für diese Größe vollkommen in Ordnung geht. Eine Druckluft-Knarre dient schließlich nur zum schnellen Verschrauben, nicht aber zum finalen Festziehen oder Lösen von Schrauben.

2. Was sagen Tests zu Druckluft-Ratschenschraubern im Internet zur Handhabung aus?

Neben der Größe, die vor allem vom benötigten Drehmoment abhängt, spielen Lautstärke und Vibration in Tests von Druckluft-Ratschenschraubern im Internet eine wichtige Rolle. Bei der Arbeit mit Druckluftwerkzeugen sollten Sie generell einen Gehörschutz verwenden, aber je leiser die Ratsche arbeitet, umso weniger wird dennoch das Gehör belastet. Wenn Ihnen dies beim Kaufen des Druckluft-Ratschenschraubers besonders wichtig ist, achten Sie auf einen Schalldruckpegel von maximal 90 dB. Die Vibration sagt zudem aus, mit welcher Kraft die Ratsche beim Arbeiten in ihrer Postion gehalten werden muss. Besonders leichtgängige Modelle liegen diesbezüglich bei unter 4 m/s². Besonders starke Modelle wie einige Druckluft-Ratschenschrauber von Hazet, BGS und anderen Herstellern liegen üblicherweise jedoch deutlich über diesen Werten, weil sich anders die nötige Kraft nicht entwickeln lässt.

3. Welches weitere Zubehör ist nötig?

Während bei einigen Ratschenschraubern Nüsse und Ähnliches im Lieferumfang sind, gehört dies in einer gut ausgestatteten Werkstatt wahrscheinlich ohnehin zum Inventar. Speziell für Druckluft-Ratschenschrauber und andere Druckluftwerkzeuge sollte allerdings noch geeignetes Öl angeschafft werden. Nur mit ausreichender Ölung können die Werkzeuge ihre volle Leistung abrufen und bleiben lange Zeit in bestem Zustand. Es gibt dafür auch spezielle Öler, die im Druckluftschlauch montiert werden und feine Öltröpfchen in die Druckluft einleiten.

druckluft-ratschenschrauber-test

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Druckluft-Ratschenschrauber Tests: