Kompressor Test 2016

Die 7 besten Verdichter im Vergleich.

AbbildungTestsiegerEinhell TE AC 270 24 10Güde Air Power 190 08 6Preis-Leistungs-SiegerMannesmann M01790Ryobi R18I 0Black & Decker Air Station I300Metabo Basic 250 24 W OFEinhell TH AC 190 Kit
ModellEinhell TE AC 270 24 10Güde Air Power 190 08 6Mannesmann M01790Ryobi R18I 0Black & Decker Air Station I300Metabo Basic 250 24 W OFEinhell TH AC 190 Kit
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung2,3gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung2,3gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung2,7befriedigend
06/2016
Kundenwertung
25 Bewertungen
50 Bewertungen
525 Bewertungen
55 Bewertungen
168 Bewertungen
28 Bewertungen
33 Bewertungen
KompressortypKolbenkompressor
mobiler Kompressor für größere Mengen komprimierter Luft
Kolbenkompressor
mobiler Kompressor für größere Mengen komprimierter Luft
Mini-Kompressor
klein und transportabel zum Aufpumpen von Bällen, Fahrradreifen und Autoreifen
Akku-Kompressor
kein Stromanschluss notwendig, zum Aufpumpen von Bällen, Fahrradreifen und Autoreifen
Mini-Kompressor
klein und transportabel zum Aufpumpen von Bällen, Fahrradreifen und Autoreifen
Kolbenkompressor
mobiler Kompressor für größere Mengen komprimierter Luft
Mini-Kompressor
klein und transportabel zum Aufpumpen von Bällen, Fahrradreifen und Autoreifen
LeistungAnhand der Aufnahmeleistung können Sie ablesen, wie viel Strom der Kompressor verbraucht. Wenn Sie Druckluftwerkzeuge nutzen möchten, brauchen Sie einen Kompressor mit einer Leistung von 1000 Watt.1800 Watt1100 Watt180 Watt80 Watt115 Watt1500 Watt1100 Watt
max. AnsaugleistungDie Ansaugleistung gibt an, wie viel Luft der Kompressor pro Minute ansaugen kann. Je mehr Luft angesaugt werden kann, desto mehr kann komprimiert und wieder ausgegeben werden. Falls Sie Druckluftgeräte verwenden möchten, brauchen Sie eine Ansaugleistung von 200 l/min.270 l/min190 l/min37 l/min20 l/min25 l/min220 l/min190 l/min
max. AbgabeleistungDie Abgabeleistung gibt an, wie viel Luft der Kompressor bei dem maximalen Arbeitsdruck abgeben kann.100 l/min85 l/min35 l/min15 l/min20 l/min200 l/min165 l/min
max. DruckManche Geräte (z. B. Drucklufttacker) brauchen einen speziellen Arbeitsdruck, den die Kompressoren auch erreichen müssen.10 bar8 bar7 bar10.3 bar11 bar8 bar8 bar
KesselinhaltManche Verdichter haben einen Kessel in dem die Luft verdichtet und zwischengelagert wird.24 Liter6 Liter24 Liter
Gewicht24.8 kg8.5 kg2.3 kg1.9 kg2.6 kg20 kg6.3 kg
Vorteile
  • sehr gute Verarbeitung
  • Räder mit Gummireifen
  • stabiler Doppelgriff
  • gute Verarbeitung
  • einstellbare Druckregelung
  • einfache Handhabung
  • sehr leise
  • handlich und klein
  • 12V-KFZ-Anschluss
  • günstiger Preis
  • klein und handlich
  • verschiedene Adapter
  • kein Stromanschluss notwendig
  • für Bälle und Fahrräder ausreichend
  • handlich und klein
  • 12- und 220-Volt-Anschluss
  • übersichtliches Display
  • für den Hausgebrauch ausreichend
  • einstellbare Druckregelung
  • geringe Vibrationen
  • klein und handlich
  • gute Verarbeitung
  • umfangreiches Zubehör
zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.2/5 aus 42 Bewertungen

Kompressor-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Es gibt verschiedene Arten von Kompressoren. Neben den Mini-Kompressoren, die nur für einfaches Aufpumpen von Reifen und Rädern geeignet sind, gibt es auch mobile Kolbenkompressoren, die für den Einsatz zum Sandstrahlen oder Lackieren optimiert wurden.
  • Neben dem Arbeitsdruck ist für den Einsatz des Kompressors die Luftabgabeleistung entscheidend.
  • Ein Gaskessel dient zur Bereitstellung der komprimierten Luft und ermöglicht ein dauerhaftes Arbeiten.

Die besten Kompressoren im Vergleich.
Im Heimwerkerbereich dient ein Kompressor zur Verdichtung von Luft und damit zum Antrieb von anderen Werkzeugen. Wenn Sie in Ihrem Leben schon einmal ein Sandstrahlgerät oder einen Drucklufttacker benutzt haben, werden Sie mit einem Kompressor Erfahrungen gesammelt haben. Ein leistungsstarker Kompressor ist sicherlich ein großer Traum vieler Heimwerker. Wer träumt nicht manchmal davon, dem Rost mit einem Sandstrahlgerät dem Kampf anzusagen, oder den Heizkörper mit ausreichender Druckluft zu lackieren? Im Hintergrund läuft ein leistungsstarker Kompressor, der mit seinem sanften und stetigen Dröhnen die ganze Umwelt übertönt. Damit Sie wissen, welches der beste Kompressor für Ihre Träume ist, versucht der Ratgeber zum Kompressor Test 2016 Ihnen alle wesentlichen Informationen zum Kauf eines Kompressors zu geben. Der beste Kompressor wurde als Kompressor Testsieger gekürt und konnte bei allen Aufgaben überzeugen. Verdichter für Kühlschränke oder Kühlboxen möchten wir an dieser Stelle nicht betrachten.

1. Was ist ein Kompressor und wie funktioniert er?

Kompressor Test

Hochwertiger und tragbarer Kompressor von Einhell.

Ein Kompressor dient zur Komprimierung von Gasen. Es handelt sich um eine Fluidenergiemaschine, bei der durch mechanische Arbeit ein Gas (Fluid) Energie aufnimmt. Die Energiezunahme macht sich durch einen höheren Arbeitsdruck bemerkbar, der das Arbeiten mit anderen Werkzeugen oder das Aufpumpen von Reifen und Bällen ermöglicht. Bei Kompressoren handelt es sich dennoch um Elektrowerkzeuge, die durch elektrische Energie Gase (vor allem Luft) mechanisch komprimieren.

Das Funktionsprinzip eines Kompressors oder Verdichters soll an dieser Stelle möglichst kurz erklärt werden. Es wird ein bestimmtes Volumen eines Gases (meistens Luft) angesaugt. Durch den Betriebsdruck wird das Volumen zusammengepresst. Das kleinere Volumen hat so einen höheren Druck und das Gas wird ebenfalls während des Verdichtens erwärmt. Mit diesem höheren Druck können Werkzeuge mit Druckluft betrieben werden. Wir möchten Ihnen kurz die Vorteile von Drucklufttackern, Druckluftschleifern und Schlagschraubern näher bringen:

  • sehr langlebige Werkzeuge
  • höhere Leistung als Elektrowerkzeuge
  • einfachere Handhabung als bei Elektrowerkzeugen
  • benötigen preisintensiven und hochwertigen Druckluftkompressor
  • gute Druckluftwerkzeuge sind teuer

2. Welche Kompressor-Typen gibt es?

Einfacher Akku-Kompressor von Ryobi.

Einfacher Akku-Kompressor von Ryobi.

In unserem Kompressor Test 2016 haben wir vor allem zwei Arten von Verdichtern unterschieden. Neben den Mini-Verdichtern und Kleinkompressoren, die über keinen Kessel zur Komprimierung verfügen, haben wir auch die leistungsstärkeren Kolbenverdichter, Werkstattkompressoren oder Baukompressoren untersucht. In unserem Ratgeber zum Kompressor Vergleich möchten wir Ihnen auch die anderen Maschinen zur Herstellung von Druckluft vorstellen.

2.1. Kolbenverdichter

Kolbenverdichter sind die wahrscheinlich bekanntesten Druckluftkompressoren überhaupt. Neben der Anwendung im Heimwerkerbereich sollten sie vor allem von den Automobilen bekannt sein. Jeder Verbrennungsmotor nutzt zum Start einen Kolbenverdichter. Es handelt sich demnach bei Kolbenverdichtern um die älteste Form von Verdichtern. Der Kolbenkompressor besteht aus einem Kolben, der in einem Zylinder läuft. Über ein Pleuel ist er mit einer Kurbelwelle verbunden. Neben einfacher Luft können von einem Kolbenkompressor auch verschiedene Gase verdichtet werden. Kolbenkompressoren werden daher für die Verdichtung von Erdgas, Stickstoff, Inertgas und Deponiegas genutzt. Außerdem dienen sie zur Herstellung von Atemluft SCUBA-Flaschen, die für autonome Atemschutzgeräte genutzt werden. Manchmal werden sie auch als Atemluftkompressor bezeichnet. In der Industrie werden Kolbenkompressoren auch zur Herstellung verschiedenster Materialien und Produkte verwendet (z. B. zur Herstellung von P.E.T.-Flaschen). Die meisten Maschinen aus dem Kompressor Vergleich haben nur einen Zylinder. Es gibt aber auch Produkte mit zwei Zylindern. Sie sind leistungsfähiger und meist auch teurer. Für den Hausgebrauch ist so ein Produkt eher unerschwinglich.

Kleiner Auto-Kompressor mit 12V-Anschluss von Black & Decker.

Kleiner 12V-Kompressor für das Auto von Black & Decker.

Die meisten Verdichter im Kompressor Test waren Kolbenkompressoren, die genügend Druckluft für die Nutzung von Druckluftwerkzeugen herstellen. Solche Verdichter lassen sich als Airbrush Kompressor oder als Kompressor für Sandstrahlgeräte einsetzen.

2.2. Schraubenverdichter

Schraubenkompressoren kommen vor allem im Handwerk und im Gewerbe vor. Hier sollen sie Druckluft über längere Zeit und relativ konstant herstellen. Das Funktionsprinzip von Schraubenverdichtern ist seit 1878 bekannt. Aber erst 1955 konnten alle technischen Probleme zur Realisierung des Bauprojektes von dem schwedischen Ingenieur Alfred Lysholm behoben werden. Letztlich sorgen beim Schraubenkompressor zwei parallel angeordnete und mechanisch zwangsgekoppelte Wellen, die durch ineinandergreifende und schraubenförmige Verzahnungen zusammengreifen, für die Verdichtung. Durch die beiden Walzen wird die Luft verdichtet und kann als Druckluft für verschiedene Geräte und Werkzeuge verwendet werden. Da solche Modelle jedoch relativ teuer sind, sind sie für den einfachen Hausgebrauch kaum erschwinglich. Schraubenkompressoren bleiben Kompressor Arten für Industrie, Handwerk und Gewerbe. An dieser Stelle soll Ihnen ein Video die genaue Funktionsweise möglichst kurz erklären.

2.3. Turboverdichter

Turboverdichter kommen nur bei einfachen Aufgaben zum Einsatz. Nach den Gesetzen der Strömungsmechanik wird hier durch einen rotierenden Läufer einem strömenden Gas Energie zugesetzt. Diese Bauart arbeitet relativ kontinuierlich und zeichnet sich einen hohen Volumenumsatz aus. Die Druckerhöhung ist jedoch geringer als bei Kolben- oder Schraubenkompressoren. Schraubenkompressoren kommen bei Abgasturboladern als Radialverdichter. In Strahltriebwerken sind Turbokompressoren als Axialverdichter häufig im Einsatz. Im Hausgebrauch trifft man diese Kompressoren eher selten an.

3. Kaufkriterien für einen Kompressor

Einige Werkzeuge, die mit Druckluft betrieben werden können:

Druckluftkompressor ist nicht gleich Druckluftkompressor. Außerdem gibt es viele Hersteller, die sehr preiswerte Verdichter auf den Markt bringen, die nicht viel taugen. Sie können sicherlich einen Kompressor günstig kaufen, wenn Sie nur den Reifendruck überprüfen oder Bälle aufpumpen möchten. Wenn Sie aber einen Kompressor günstig kaufen und erwarten, dass er genügend Druckluft für Airbrush oder Drucklufttacker bereitstellt, können Sie von dem Gerät nur enttäuscht werden.

Wenn Sie Ihren persönlichen Kompressor Testsieger oder den besten Kompressor für Ihre Zwecke wählen, sollten Sie sich nicht von großen Markennamen verwirren lassen. Hersteller wie Güde, Metabo, Einhell, Boge, Schneider, Bauer, Scheppach, Herkules, Rowi, Gieb, Aircraft und Aerotec mögen zwar gute Produkte und Verdichter herstellen, manchmal sind jedoch auch No-Name-Modelle nicht schlecht. Welche Marke Sie auch immer bevorzugen mögen, Sie sollten beim Kauf eines Kompressors auf die Leistung, die Ansaugleistung, den Arbeitsdruck und den Kesselinhalt achten.

3.1. Leistung

Leistungsstarker Kompressor von Metabo.

Leistungsstarker Kompressor von Metabo.

Bei den Druckluftkompressoren aus unserem Kompressor Test gab es bei der Leistung größere Unterschiede. Die geringsten Leistungen hatten die Akkukompressoren (z. B. von Ryobi). Ein bisschen mehr Leistung hatte der Mini-Kompressor von Mannesmann. Akku-Kompressoren und Mini-Kompressoren sollten wirklich nur zum Aufpumpen von Reifen für Fahrräder oder das Auto und zum Aufpumpen von Bällen und Luftmatratzen verwendet werden. Größere und mobile Kolbenkompressoren gibt es von Einhell, Güde, Schneider, Boge oder Metabo mit Leistungen zwischen 1100 und 1800 Watt. Sie können auch zum Einsatz als Airbrush Kompressor genutzt werden oder für Druckluftwerkzeuge.

3.2. Maximale Ansaugleistung

Die maximale Ansaugleistung unterscheidet sich auch nach Kompressor-Art. In der Kategorie der Mini-Kompressoren und Akku-Kompressoren sind die Leistungen eher gering. Die Hersteller Mannesmann und Ryobi überzeugen mit 20 – 40 Litern pro Minute, die der Kompressor an Luft ansaugen kann. Hochwertige Produkte von Aerotec, Einhell, Güde, Boge, Schneider, Bauer, Scheppach, Rowi, Herkules oder Metabo schaffen in der Regel mehr als 200 Liter pro Minute.

3.3. Maximale Abgabeleistung

Tragbarer Kompressor von Güde.

Tragbarer Kompressor von Güde mit umfangreichem Zubehör als Set.

Die maximale Abgabeleistung muss sich immer auf den Druck beziehen. In der Tabelle zum Kompressor Test beziehen wir uns immer auf den maximalen Arbeitsdruck, den ein Kompressor haben kann. Die Abgabeleistung gibt dann an, wie viel Luft in der Minute bei einem Druck von 10 bar, 8 bar, 7 bar oder 6 bar abgegeben werden kann. Hochwertige Modelle von Schneider Metabo, Güde, Boge, Scheppach oder Renner schaffen in der Regel 200 Liter pro Minute. Einfache Modelle von Mannesmann, Ryobi, Atika, Aircraft, Käser oder Aerotec können hier nicht mithalten.

3.4. Maximaler Druck

Der maximale Druck sollte von Ihren Arbeiten abhängen. Wenn Sie nur Reifen fürs Auto oder Fahrrad aufpumpen oder Bälle mit Luft befüllen möchten, reichen in der Regel 6 bar. Falls Sie aber Druckluftwerkzeuge oder Airbrush-Pistolen verwenden möchten, sollten Sie schon bis zu 10 bar Druck aufbauen können, falls dies bei der Arbeit notwendig ist.

3.5. Kesselinhalt

Kompressor ohne Kessel von Mannesmann.

12V-Kompressor ohne Kessel von Mannesmann.

Nicht alle Verdichter im Kompressor Test haben auch einen Kessel. In der Regel dient der Kessel als Puffer, um ein reibungsloses und dauerhaftes Arbeiten zu gewährleisten. Für die verschiedenen Arbeiten brauchen Sie einen Kessel, damit Sie beim Tackern, Schleifen oder Schlagschrauben keine zu langen Wartezeiten haben. Der Standard von Herstellern wie Güde, Metabo, Bauer, Aerotec oder Scheppach sind eigentlich 24 Liter. Diese werden auch zum Lackieren oder zur Nutzung von Druckluftwerkzeugen benötigt.

3.6. Gewicht

Das Gewicht der Produkte ist nur wichtig, wenn Sie einen mobilen Auto- oder Akku-Kompressor ohne Räder erwerben. Sie müssen bedenken, dass Sie die Kompressoren zu Ihrem Einsatzort tragen müssen, wenn sie keine Räder haben. Manche Modelle mit Kessel sind relativ schwer und nicht jeder möchte 20 kg mit sich herumtragen.

3.6. Wichtige Hersteller

  • Boge
  • Schneider
  • Einhell
  • Bauer
  • Scheppach
  • Renner
  • Metabo
  • Gieb
  • Herkules
  • Almig
  • Rowi
  • Aircraft
  • Stabilo
  • Compair
  • Aerotec
  • Käser
  • Elektra Beckum
  • Alup
  • Top Craft
  • ABAC
  • Black & Decker
  • Dema
  • Elmag
  • Makita
  • Rothenberger
  • Willtec

4. Wie vergleichen andere Testmagazine Kompressoren?

Kleiner Kompressor von Einhell mit umfangreichen Zubehör.

Kleiner Kompressor von Einhell mit umfangreichem Zubehör als Set.

Damit Sie einen möglichst großen Überblick über den Markt der Kompressoren erhalten, möchten wir Ihnen andere Kompressor Vergleiche von anderen Testmagazinen nicht vorenthalten. Am Ende sollten Sie die Produkte besser vergleichen können.

4.1. Kompressoren bei Stiftung Warentest

Ein Kompressor Vergleich der Stiftung Warentest wurde bisher noch nicht durchgeführt. Die Stiftung Warentest überprüft zwar des Öfteren Werkzeuge für Haus und Garten, Kompressoren waren bisher aber noch nicht dabei.

4.2. Kompressor bei „Selbst ist der Mann“

Die Heimwerker-Zeitschrift „Selbst ist der Mann“ untersucht regelmäßig Werkzeuge für Haus und Garten. Auf der Internetseite finden sich auch diverse Artikel zum Thema Kompressor. Beim Arbeiten mit Drucklufttechnik stellt die Redaktion klar, dass ein Werkstattkompressor die richtige Größe haben muss. Schlagschrauber und Nagler fordern nicht ständig Druckluft, so dass für diese Werkzeuge ein kleiner Kompressor mit 6 Litern Volumen ausreichend würde. Bei Tackern reicht auch eine Fördermenge von 100 Litern pro Minute. Bei Schlagschraubern sollten es aber wiederum 150 Liter in der Minute sein.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Kompressor

Für besonders eilige Nutzer möchten wir an dieser Stelle die wichtigsten Fragen zum Thema Kompressor und Drucklufttechnik klären.

5.1. Wofür eignet sich ein Kompressor?

Ein Kompressor kann zum Aufpumpen von Autoreifen oder Fahrradrädern oder zum Betrieb von Werkzeugen mit Drucklufttechnik dienen. Eine Tabelle soll Ihnen die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten aufzeigen:

Einsatzgebiet benötigter Luftdruck benötigte Luftmenge
Aufpumpen von Bällen und Reifen für Fahrräder 2 – 4 bar 10 – 20 l/min
Aufpumpen von Autoreifen 3 – 6 bar mehr als 35 l/min
Verwendung mit Drucklufttackern 6 – 10 bar 60 – 100 l/min
Verwendung mit Sandstrahlgeräten und Schlagschraubern 8 – 10 bar mehr als 150 l/min

5.2. Ab wann braucht ein Kompressor einen TÜV?

Stationäre Kompressoren müssen alle 5 Jahre zu einer inneren Prüfung und alle 10 Jahre zur Druckprüfung. Der TÜV überprüft meistens auch Sicherheitsventile und Rückschlagventile, damit auch keine Luft bei der Arbeit verloren geht. Mobile Kompressoren, wie sie im Kompressor Vergleich für Haus und Garten vorkommen, benötigen keinen TÜV.

5.3. Welches Öl für einen modernen Kompressor und DDR-Kompressor?

Einfacher tragbarer Kompressor von Einhell.

Einfacher tragbarer Kompressor von Einhell.

Die meisten mobilen Kompressoren funktionieren ohne Öl und werden als ölfreie Kompressoren bezeichnet. Falls Sie dennoch einen großen stationären Kompressor besitzen, sollten Sie ihn mit richtigem Kompressoröl nutzen. Die Hersteller Güde, Metabo und Liqui Moly bieten relativ gute Öle an. Auch ein DDR-Kompressor sollte nur mit Kompressoröl laufen. Für die Maschinen im Kompressor Test benötigen Sie dieses Zubehör nicht, da es sich um ölfreie Kompressoren handelt.

5.4. Mit welchem Kompressor kann man lackieren?

Zum Lackieren oder zum Airbrush-Einsatz sollten Sie eher hochwertige Verdichter verwenden. Einfache Akku- oder Mini-Kompressoren reichen für den Einsatz nicht aus. Preisgünstige Maschinen für den Garten sind hier nicht empfehlenswert. Unseren Kompressor Testsieger können Sie dafür aber verwenden.

5.5. Wann wurde der Kompressor erfunden?

Erste und einfache Luftkompressoren, die vor allem in Kühlschränken und Kühlboxen Anwendung fanden, gab es bereits 1834. Richtige Druckluftkompressoren, wie wir sie heute kennen, werden aber erst seit den 50er und 60er Jahren des letzten Jahrhunderts produziert und kontinuierlich verbessert.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Kompressor.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Gartenwerkzeug

Gartenwerkzeug Akku-Heckenschere

Im Frühling treibt die Hecke aus und ist dann eventuell nicht mehr die gewünschte Zierde des Gartens. Um kabellos Hecke zu schneiden, sind Akku-…

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Akku-Hochentaster

Akku Hochentaster werden zur Baumpflege im Garten, in Parks und an Straßen eingesetzt. Mit ihnen können tote oder kranke Äste von Bäumen entfernt …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Akku-Rasenmäher

Mit einem Akku Rasenmäher können Sie Ihre Grünfläche umweltschonend und mit geringer Geräuschentwicklung pflegen. Der Akku mit einer Spannung von…

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Astschere

Astscheren werden beim Baumschnitt zum Schneiden von Ästen und Zweigen bis zu einer Stärke von 50 mm verwendet…

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Benzin-Heckenschere

Alle Benzin-Heckenscheren besitzen einen 2-Takt-Motor. Sie müssen für den Betrieb folglich Öl und Benzin mischen, damit der Motor laufen kann…

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Benzin-Rasenmäher

Benzin-Rasenmäher haben heutzutage meist einen 4-Takt-Motor und müssen nur noch mit Benzin und Öl befüllt werden. Ein aufwendiges Mischen der …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Benzin-Vertikutierer

Ein Vertikutierer lockert den Boden durch das Anritzen der Grasnarbe auf, da er so Moos und Mulch mit seinen Vertikutiermessern beseitigt. Wasser und …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Drucksprüher

Drucksprüher werden vorrangig zur Gartenbewässerung verwendet. Auch zur Unkrautvernichtung und Moosentfernung sind sie anwendbar…

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Elektrische Heckensc…

Eine elektrische Heckenschere läuft via Stromkabel und ist wegen dem Netzbetrieb leichter und leistungsstärker als Akku-Heckenscheren sowie …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Elektro-Rasenmäher

Elektro-Rasenmäher können über Kabel und Netzbetrieb oder durch einen Akku angetrieben werden. Der Elektro-Mäher ist dabei eher für kleinere bis …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Elektro-Vertikutierer

Vertikutierer sind Gartengeräte, die Moos und Unkrautpflanzen aus dem Boden holen, ohne den Rasen zu zerstören. Dadurch wird der Boden aufgelockert …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Gartenfräse

Gartenfräsen, Motorhacken oder Kultivatoren bezeichnen das gleiche Produkt und dienen zum Umgraben des Gartens und zur Auflockerung der Beete…

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Gartenschere

Gartenscheren gibt es als Bypass- und Amboss-Modelle entsprechend den Pflanzen, die behandelt werden sollen. Bypass-Modelle eignen sich für frisches …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Häcksler

Walzenhäcksler können schnell und automatisch Äste einziehen. Dadurch wird die Arbeitszeit deutlich verkürzt. Ebenso fällt die Arbeit damit …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Hand-Heckenschere

Manuelle Heckenschere, mechanische Heckenschere oder Hand-Heckenschere: diese Begriffe meinen alle eine unkomplizierte Heckenschere, die Sie ohne …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Heckenschere

Die Leistung und Lautstärke von Benzin-Heckenscheren sind mit Abstand am höchsten. Die Modelle sind schwer und bringen eine hohe Leistung mit. Wir…

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Holzspalter

Es gibt zwei unterschiedliche Bauarten - die Vertikal- oder stehenden Holzspalter und die Horizontal- oder liegenden Holzspalter. Stehende …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Kehrmaschine

Im Hausgebrauch kommen vor allem Handkehrmaschinen zur Reinigung des Hofes oder Gartens zum Einsatz. Die verschiedenen Bürsten werden hier durch die …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Laubsauger

Laubsauger für den Garten besitzen eine ähnliche Funktion wie Staubsauger. Durch einen vom Motor erzeugten Unterdruck wird durch das Rohr Laub …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Mähroboter

Mähroboter gibt es schon seit 1995. Die kleinen Geräte mähen den Rasen im Garten, anders als Rasenmäher, selbstständig ohne Zutun des Besitzers. …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Metalldetektor

Metalldetektoren dienen der Lokalisierung verschiedener Metallteile, Rohrleitungen oder auch elektrischer Leiter. Sie kommen somit bei der Schatzsuche…

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Motorhacke

Motorhacken sind sehr leicht und können ohne großen Kraftaufwand über den zu bearbeitenden Acker oder Rasen geführt werden. Mit einem …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Motorsense

Wer es des Öfteren mit stark bewachsenen Wiesen, verwilderten Beeten oder wucherndem Gestrüpp zu tun hat, der wird mit einem Rasenmäher an seine …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Mulchmäher

Das „Mulchmähen“ gilt als die natürlichste und modernste Art der Rasendüngung. Im Gegensatz zum Mähen mit Standardmähern wird das gehä…

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Rasenlüfter

Anders als bei einem Vertikutierer (mit oder ohne Fangsack) treibt ein Rasenlüfter bei der Rasenbelüftung seine Krallen nicht so tief in den Boden…

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Rasenmäher

Eine schöne Grünfläche muss regelmäßig gepflegt werden. Dazu gehört auch das Trimmen auf die entsprechende Länge. Hier sind Rasenmäher das …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Rasentrimmer

Rasentrimmer und Freischneider kommen dort zum Einsatz, wo der Rasenmäher oder Mulchmäher nicht ausreicht: an Rasenkanten, unter Sträuchern und B…

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Sandstrahlpistole

Grundlegend gibt es bei Sandstrahlpistolen zwei Arten. Eine Sandstrahlpistole mit Saugbecher verfügt nur über einen Anschluss für den Kompressor, …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Spaltaxt

Eine Spaltaxt dient dazu, bereits geschlagenes Holz in einzelne Holzscheite zu zerlegen – im Gegensatz zur Fällaxt, die zum Fällen von Bäumen …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Spalthammer

Bei einem Spalthammer handelt es sich um eine abgewandelte Axt, die sowohl Holz als auch Naturstein bearbeiten kann. Hauptsächlich wird der …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Spindelmäher

Ein Spindel- oder Handrasenmäher nimmt das Gras über mehrere Messer auf, die sich auf einer waagerecht rotierenden Spindel drehen und führt es an …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Streuwagen

Mit einem Streuwagen können Sie Salz, Granulate, Sand, aber auch Dünger oder Pflanzensamen gleichmäßig auf Ihrem Rasen oder auf Ihrem Gehweg …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Teleskop-Heckenschere

Mit einer Teleskop Heckenschere können Hecken in Höhe von drei bis vier Metern gestutzt werden. Das Gerät verfügt über ein zweiseitig mit Messern…

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Unkrautbrenner

Brenner bieten eine gute Alternative zum umweltschädlichen Spritzen von Unkraut. Thermoflamm ist dabei der Ausdruck für Unkrautvernichtung ohne …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Unkrautstecher

Unkrautstecher gehören zu den Gartengeräten und fallen dort unter die Methoden zur Unkrautvernichtung. Es handelt sich bei den Geräten um kleine …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Walzenhäcksler

Walzenhäcksler sind Schredder, die trockene und harte Äste mit einer scharfkantigen Walze zerkleinern und zerdrücken. Das fertige Häckselgut kann…

zum Vergleich