Das Wichtigste in Kürze
  • Der 12-V-Luftkompressor kommt in erster Linie für Aufpumparbeiten kleinerer Dimensionen zum Einsatz. Im Normalfall wird er an die im Auto vorzufindende 12-V-Buchse – in der Regel ist das der Zigarettenanzünder – angeschlossen. Ein Großteil der besten 12-V-Kompressoren verfügt für gewöhnlich über eine kleine und kompakte Bauweise und kann damit mobil eingesetzt werden.

1. Laut gängigen 12-V-Kompressor-Tests im Internet: Wann und wo finden die Geräte Anwendung?

Hauptsächlich werden die 12-V-Kompressoren für den Zigarettenanzünder zum Aufpumpen von Reifen genutzt. Als besonders praktisch erweisen sie sich auf Reisen beziehungsweise wenn kein Zugriff auf alternative Reifenfüllmethoden gewährleistet ist. Als 12-V-Kompressor für Offroad-Abenteuer leisten die zweckdienlichen Geräte ebenso hilfreiche Unterstützung wie als 12-V-Kompressor für das Wohnmobil oder das Auto.

Darüber hinaus lassen sie sich mit der Hilfe eines entsprechenden Ventilaufsatzes als Fahrradpumpe und zum Aufpusten von Luftmatratzen, SUP-Boards oder anderen aufblasbaren Objekten verwenden. Mit dem passenden Luftpistolen-Adapter eignen sich die 12-V-Auto-Kompressoren zudem für das Reinigen schwer zugänglicher Stellen im oder außerhalb des Fahrzeuges.

2. Haben 12-V-Kompressoren einen Drucklufttank?

Nahezu alle im Internet zu findenden 12-V-Kompressor-Tests sind sich einig: 12-V-Kompressoren mit Kessel gehören eher zur selteneren Gattung. Mit einem entsprechenden Tank sind vielmehr die deutlich leistungsstärkeren Modelle ausgestattet. Der Kessel übernimmt die Aufgabe eines Druckluftzwischenspeichers. Das heißt, dass das Gerät, auch über einen längeren Zeitraum (solange bis der Drucklufttank leer ist), gleichmäßig Luft mit einem hohen Druck abgeben kann, ohne dass der Kompressor dabei über die gesamte Dauer laufen muss.

3. Sind 12-V-Kompressoren für den Dauerbetrieb geeignet?

Wie verschiedene 12-V-Kompressoren-Tests bekräftigen, sind die meisten Exemplare im 12-V-Kompressor-Vergleich weniger bis gar nicht für den Dauerbetrieb geeignet. Vielmehr sind die Geräte, die Sie in der Kategorie 12-V-Kompressoren kaufen können, für Kurzeinsätze konzipiert. Das Aufpumpen aller vier Fahrzeugreifen stellt normalerweise kein Problem dar. Wenn der Kompressor jedoch eine längere Zeit am Stück läuft – insbesondere bei hohen Umgebungstemperaturen –, wird er heiß und es besteht sogar die Gefahr, dass er überhitzt. Sollten Sie also vorhaben, einen größeren Gegenstand aufzublasen, müssen Sie mit einem nicht zu verachtenden Zeitaufwand rechnen, da der Kompressor in regelmäßigen Abständen abkühlen muss.

Schalten Sie während der Nutzung des 12-V-Kompressors nie die Zündung aus. Anderenfalls könnte der Kompressor die Fahrzeugbatterie entleeren und das Auto anschließend nicht mehr anspringen.

12V-Kompressor-Test

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende 12V-Kompressor Tests: