Das Wichtigste in Kürze
  • Egal, ob in der Werkstatt, der Garage oder im industriellen Bedarf – mit einem Druckluftschlauch-Aufroller ist Ihr Druckluftschlauch immer sicher und ordentlich verstaut.
  • Sie müssen Ihren Kompressor nie wieder hin und her räumen, er findet direkt neben der Schlauchtrommel Platz und kann dort per Zuleitung am Druckschlauch befestigt werden.
  • Mit einer Schlauchlänge von mindestens 15 m erreichen Sie auch die hinterste Ecke Ihrer Werkstatt und müssen nicht mehr nach einer Verlängerung des Schlauches suchen.
Druckluftschlauch-Aufroller Test: Die Wandmontage der Schlauchtrommel vereinfacht das benutzen des Schlauches.

Nicht nur der Einsatz in der Garage wird zum wahren Druckluftschlauch-Aufroller-Test, denn dem Gebrauch der Schlauchtrommel sind keine Grenzen gesetzt. Egal, ob Sie ein Werkzeug nutzen, das mit Druckluft betrieben wird oder die Reifen Ihres Autos nachfüllen, der Druckluftschlauch ist immer griffbereit.

Der weltweite Anteil des Exportes von Kompressoren, Druckluft- und Vakuumtechnik liegt bei etwa 15,1 %. Mit 84 % bleiben Deutschland, Österreich und Europa weiterhin größter Abnehmer von Kompressoren, auf Platz zwei der Abnehmerliste liegt Asien. Zu diesen Statistiken zählt auch der Einkauf des privaten Endverbrauchers.

Um Ihre Druckluftwerkzeuge wie Druckluftangler und Co. mit einem Kompressor zu verbinden, benötigen Sie einen Druckluftschlauch, der in einem Druckluftschlauch-Aufroller direkt inbegriffen ist.

Mit einem Schlauch, der 15 Meter oder länger ist, müssen Sie nicht mehr den Kompressor verschieben, um das andere Ende Ihrer Werkstatt oder der Garage zu erreichen. Ziehen Sie den Schlauch einfach aus der Trommel. Der Schlauch stoppt automatisch und zieht sich erst wieder ein, wenn Sie ihn ruckartig nach vorne ziehen.

Wir, das Vergleich.org-Team, zeigen Ihnen in unserer Kaufberatung zum Druckluftschlauch-Aufroller-Vergleich 2020 außerdem, auf welche Kriterien Sie neben einem langen Hauptschlauch noch achten müssen, um den besten Druckluftschlauch-Aufroller zu kaufen.

1. Verbindet eine Zuleitung Kompressor und Schlauch?

Druckluftschlauch-Aufroller lassen sich auch an der Decke befestigen.

Ein automatischer Druckluftschlauch-Aufroller ist auch, je nach Marke, an der Decke montierbar. Der Schlauch wird nach einem Ruck automatisch wieder eingezogen.

Die Länge der Zuleitung ist wichtig, da diese den Kompressor mit der Schlauchtrommel und daher mit dem Druckluftschlauch verbindet.

Je länger dabei die Zuleitung, desto besser, da Sie hier besonders auf die Positionierung Ihres Kompressors achten müssen. Ist die Zuleitung zu kurz, müssen Sie den schweren Kompressor umstellen, damit Sie die Schlauchtrommel erreichen. Das klingt leichter als getan, da ein Druckluft-Kompressor mit einem 50-l-Kessel um die 50 bis 70 kg wiegt.

Ist Ihre Werkstatt mit einer Druckluft-Zuleitung ausgestattet, befindet sich der Auslass für die Druckluft womöglich an einer höheren Stelle an der Wand. Um diesen Auslass zu erreichen, lassen sich manche Schlauchaufroller auch an der Decke befestigen. Nichtsdestotrotz sollte die Zuleitung lang genug sein, um auch hier den Auslass problemlos zu erreichen, ohne zu spannen.

Das Vergleich.org-Team empfiehlt daher, besonders auf die Länge der Zuleitung zu achten. Diese sollte eine Mindestlänge von 1,5 m aufweisen. So verbinden Sie den Druckluftschlauch-Aufroller gezielt mit Ihrem Kompressor.

2. Langer Schlauch vereinfacht die Arbeit

Hängt die Druckluftschlauch-Aufroller an der Wand nahe Ihres Kompressoers, ist der Schlauch immer griffbereit.

Mit einem Druckluftschlauch-Aufroller haben Sie den Druckluftschlauch immer zur Hand und die 30 m Schlauch sind sauber aufgerollt.

Verfügt der Druckluftschlauch-Aufroller über einen langen Schlauch, müssen Sie sich nie wieder darüber Gedanken machen, wie und ob Sie tatsächlich Ihre Arbeitsbank erreichen, ohne den Kompressor umzustellen.

Ist der Schlauch länger als 20 Meter, ist es auch kein Problem mehr, Ihr Auto in der Einfahrt zu erreichen. Besitzen Sie einen Pneumatik-Schlagschrauber, lösen Sie die festgezogenen Radmuttern ohne Probleme.

Weiterhin prüfen Sie so besonders komfortabel den Reifendruck und füllen, falls nötig, Luft nach und all das, ohne den Kompressor aus der Garage zu schleppen.

Achten Sie beim Kauf einer Schlauchtrommel darauf, dass der Schlauch mindestens 15 m lang ist. Dazu sollte der Schlauch einen Innendurchmesser von mindestens 8 mm aufweisen, um den Druckverlust über die Schlauchlänge auszugleichen.

3. Leitet ein dickerer Schlauch mehr Luft?

Ein dicker Schlauch leitet mehr und schneller Luft zum Endverbraucher.

Die Dicke des Schlauches macht aus, wie hoch der maximale Arbeitsdruck sein darf, bevor der Schlauch platzt. Der Innendurchmesser wiederum gibt an, wie viel Luft pro Minute durch den Schlauch geleitet wird.

In der Regel gilt: Je größer der Innendurchmesser eines Schlauches ist, desto weniger Luftreibung wird generiert. Das bedeutet, dass der Druckverlust bei stärkeren Schläuchen sinkt und die abgegebene Luftmenge steigt.

Das Vergleich.org-Team hat errechnet, wie viele Liter Luft pro Minute aus Schläuchen austreten, wenn deren Dicke und Länge variieren.

Möchten Sie mit Ihrem Kompressor und Schlauch lediglich Farbpistolen betreiben, reicht eine Schlauchdicke von ca. 8 mm aus.

Verfügen Sie jedoch über einen Bohrhammer, Sandstrahler oder ähnliches Werkzeug, das zur Kategorie der schweren Gerätschaften zählt, ist ein Schlauch mit einer Dicke von mindestens 10 mm zu empfehlen. So bleibt die Menge der Luft und deren Druck hoch genug, um eben diese zu betreiben.

Achten Sie lediglich darauf, dass Sie für einen stärkeren Schlauch ebenfalls die richtige Kupplung zwischen Druckluftschlauch und Kompressor nutzen, um Druckverlust zu verhindern.

Länge des Schlauches Stärke des Schlauches
1/4 (6 mm) 3/8 (9,5 mm)
10 m 200 l/min 500 l/min
20 m 175 l/min 450 l/min
30 m 150 l/min 400 l/min

4. Ist ein hoher Arbeitsdruck für ein schweres Gerät notwendig?

Schweres Gerät benötigt einen hohen Arbeitsdruck.

Presslufthammer und andere schwere Werkzeuge benötigen einen erheblich höheren Arbeitsdruck als kleinere Werkzeuge. Der Schlauch sollte mindestens 15 bar Druck standhalten.

Schwere Werkzeuge wie ein Druck-Schlagschrauber oder ein pneumatischer Stabschleifer benötigen einen maximalen Arbeitsdruck von 6,3 bar, um einwandfrei zu funktionieren. Eine Farbpistole lediglich 3 bis 4 bar.

Um einem erhöhten Druck standzuhalten, muss der Druckluftschlauch dementsprechend stabil und robust sein.

Damit Sie wirklich jedes per Druckluft betriebene Werkzeug sicher über die Schlauchtrommel anschließen können, sollten Sie einen Schlauch wählen, dessen maximaler Arbeitsdruck bei 15 bar oder höher liegt.

Des Weiteren lässt sich ein Schlauch, dessen Arbeitsdruck bei 15 bar oder höher liegt, auch an leistungsstarken Kompressoren anschließen, wie man sie in professionellen Werkstätten findet, und sind imstande, über eine Y-Adapter problemlos weitere Geräte am Schlauch anzuschließen. Das Arbeiten mit mehreren Geräten wird so zum wahren Druckluftschlauch-Aufroller-Test.

Vor- und Nachteile eines druckresistenten Schlauchs:

  • auch für leistungsstarke Kompressoren
  • hoher Luftdurchfluss
  • höheres Eigengewicht

5. Geordnetes Aufrollen dank Schlauchführung

Schläuche sollte immer trocken und dunkel gelagert werden, um Porösität und andere Schäden zu vermeiden.

Ein potenzieller Druckluftschlauch-Aufroller-Testsieger soll Schläuche sauber und geordnet aufrollen, um Beschädigungen zu vermeiden. Hier ein Beispiel, wie Schläuche typischerweise nicht gelagert werden sollten.

Jeder kennt das Problem des sauberen Aufrollens eines Schlauches. Legt man den Schlauch manuell zusammen, hängen oft Schlaufen unsauber ineinander und verknoten sich. Knoten und Knicke schaden dem Schlauch und rufen auf Dauer Risse im Material hervor.

In einer automatischen Schlauchtrommel mit Schlauchführung verknotet sich der Schlauch nicht mehr. Er wird immer sauber und geordnet aufgewickelt. Damit sparen Sie nicht nur Platz in der Werkstatt, die Lebensdauer Ihres Schlauches erhöht sich deutlich.

Wir empfehlen daher, einen Druckluftschlauch-Aufroller für Ihre Werkstatt zu wählen, der über eine Schlauchführung verfügt. So bleibt Ihr Schlauch sauber und sicher aufgewickelt, wenn Sie ihn nicht brauchen. Benötigen Sie ihn, müssen Sie keine Knoten mehr lösen, um den Schlauch zu nutzen.

Auch während der Arbeit mit Pressluft entsteht Lärm. Tragen Sie daher immer einen Gehörschutz, wenn nötig auch eine Schutzbrille und Handschuhe, damit das Unfallrisiko so gering wie möglich gehalten wird. Die Stiftung Warentest gibt, neben der Wichtigkeit des Tragens einer Schutzbrille bei Stemm- und Abrissarbeiten, weitere Tipps rund um Ihre Sicherheit auf der Baustelle.

6. Geschlossenes Gehäuse schützt vor Schmutz

Unfälle bei geplatzten Schläuchen

Ein geplatzter PVC-Schlauch erzielt in einem Abstand von 1 m eine Lautstärke von 150 bis 170 dB, ein startendes Flugzeug erzielt nur 120 dB.

Achten Sie daher darauf, dass Ihr Druckluftschlauch keine Risse oder Knicke aufweist, bevor Sie ihn benutzen.

In den meisten Werkstätten ist es staubig, besonders wenn Sie mit Holz oder Stein arbeiten. Damit Ihr Schlauchaufroller sauber bleibt und den Druckluftschlauch optimal schützt, sollte das Gehäuse der Trommel geschlossen sein.

Arbeiten Sie hingegen mit staubfreien Materialien oder verfügen über ein gutes Abluftsystem, ist es ebenso möglich, einen Druckluftschlauch-Aufroller ohne ein geschlossenes Gehäuse zu erwerben.
Diese Modelle haben den Vorteil, dass sie aus Vollmetall gefertigt und besonders widerstandsfähig gegenüber UV-Strahlung und anderen Witterungseinflüssen sind.

Gerade bekannte Werkzeughersteller wie Metabo oder Hazet bringen passende Modelle heraus, doch sind diese Druckluftschlauch-Aufroller selten günstig.

7. Verändern Sie die Position des Halters

Hängen Sie die Druckluftschlauch-Aufroller einfach an das Gerüst Ihres Rohbaus, um besonders einfachen Zugriff zu haben.

Der Schlauchaufroller findet überall Platz. Schrauben Sie die Halterung an die Wand in Ihrer Werkstatt oder dem Rohbau und ziehen Sie den Schlauch je nach Gebrauch aus der Trommel.

Manche Schlauchaufroller verfügen über einen Tragegriff, der es Ihnen ermöglicht, die Trommel von der Wandhalterung zu lösen.

Einige Hersteller bieten zusätzliche Halterungen für ihre Schlauchtrommel an. Damit sind Sie nicht auf einen Standort der Trommel limitiert und können den Standort des Schlauchaufrollers beliebig ändern.

Dieses Produktmerkmal bietet besonders im Hausbau einige Vorteile. Wird der Schlauch an einer Stelle der Baustelle nicht mehr benötigt, kann er problemlos mithilfe der Schlauchtrommel an eine andere Wandhalterung gehängt werden.

Gleiches gilt auch für Ihre Werkstatt. Befestigen Sie zwei Halterungen für einen Aufroller, ist es Ihnen möglich, den Aufroller je nach Bedarf umzuhängen.

Möchten Sie also nicht auf Ihre Mobilität in der Garage oder der Werkstatt verzichten, empfiehlt sich ein Druckluftschlauch-Aufroller, der aus der Halterung herauszuheben ist.

Machen Sie zu Hause selber einen Druckluftschlauch-Aufroller-Test und sehen Sie, wo Sie gegebenenfalls eine Halterung anbringen würden, um immer den besten Zugang zu Ihrem Druckluftschlauch-Aufroller zu haben.