Das Wichtigste in Kürze
  • Eine Druckbecherpistole wird auch Hohlraumpistole oder Unterbodenschutzpistole genannt. Druckbecherpistolen können viele Funktionen erfüllen, dienen aber hauptsächlich zum Pflegen und Versiegeln von Fahrzeugunterseiten.

1. Welches Zubehör brauchen Sie für die Druckbecherpistole?

Um jede Stelle der Fahrzeugunterseite gut erreichen zu können, benötigen Sie eine Druckbecherpistole mit Sonde. Diese wird vom Hersteller auch als Hohlraumschlauch bezeichnet und ist im besten Fall möglichst lang. Wie im Druckbecherpistolen-Vergleich auffällt, werden einige Modelle mit mehreren Sonden geliefert, damit Sie in der Länge variieren können oder Ersatz-Sonden haben. Die besten Druckbecherpistolen werden außerdem mit einer Haken- und einer Runddüse geliefert. So haben Sie mehr Möglichkeiten, das von Ihnen gewählte Mittel aufzutragen.

2. Was vereinfacht die Benutzung der Druckbecherpistole?

Wenn der Zerstäuber der Druckbecherpistole einstellbar ist, können Sie zwischen einem breiten Strahl für großflächige Arbeiten und einem präzisen Strahl für feine Arbeiten variieren. Außerdem gibt es einige Modelle, die Sie direkt auf handelsübliche 1-Liter-Kartuschen schrauben können, sodass Sie den Inhalt nicht erst in den mitgelieferten Behälter umfüllen müssen.
Sie sollten Ihre Druckbecherpistole regelmäßig reinigen, damit die Arbeit mit ihr reibungsfrei bleibt.

Sie brauchen das Gerät nur selten oder einmalig und möchten dafür keine teure Druckbecherpistole kaufen? An vielen Werkzeug-Leihstellen ist es mittlerweile auch möglich, eine gute Druckbecherpistole zu leihen. Dies ist übrigens auch eine gute Möglichkeit für Sie, wenn Sie sich nicht sicher sind und erst einmal verschiedene Geräte in einem eigenen Druckbecherpistolen-Test ausprobieren möchten.

Druckbecherpistole Test