Poliermaschine Test 2017

Die 7 besten Poliergeräte im Vergleich.

Flex XC 3401 VRG Flex XC 3401 VRG
Skil Master 9955 MA Skil Master 9955 MA
DeWALT DWP849X-QS DeWALT DWP849X-QS
Makita 9237CB Makita 9237CB
CPC 91061 CPC 91061
Flex PE 14-2 150 Flex PE 14-2 150
Bosch Professional GPO 14 CE Bosch Professional GPO 14 CE
Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Flex XC 3401 VRG Skil Master 9955 MA DeWALT DWP849X-QS Makita 9237CB CPC 91061 Flex PE 14-2 150 Bosch Professional GPO 14 CE
Vergleichsergebnis Hinweise zum Test- und Vergleichsverfahren
Vergleich.org
Bewertung 1,4 sehr gut
07/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,5 gut
07/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,7 gut
07/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,8 gut
07/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,9 gut
07/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,9 gut
07/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,0 gut
07/2017
Kundenwertung
bei Amazon
8 Bewertungen
37 Bewertungen
6 Bewertungen
5 Bewertungen
1 Bewertungen
3 Bewertungen
14 Bewertungen
Energieversorgung Strom­kabel Strom­kabel Strom­kabel Strom­kabel Strom­kabel Strom­kabel Strom­kabel
Polierertyp Poliermaschinen mit Exzenterlauf sind für Anfänger besonders leicht zu handhaben, da sie das Poliermittel weiter verteilen.

Polierer mit Rotationslauf drehen sich nur auf der Stelle und sind daher schwieriger zu bedienen. Profis können hiermit jedoch schnell tiefe Kratzer ausgleichen.
Exzen­ter­ma­schine
gut für Anfänger
ideal bei emp­find­li­chen Ober­flächen
Rota­ti­ons­ma­schine
gut für Profis
ideal bei tiefen Krat­zern
Rota­ti­ons­ma­schine
gut für Profis
ideal bei tiefen Krat­zern
Rota­ti­ons­ma­schine
gut für Profis
ideal bei tiefen Krat­zern
Rota­ti­ons­ma­schine
gut für Profis
ideal bei tiefen Krat­zern
Rota­ti­ons­ma­schine
gut für Profis
ideal bei tiefen Krat­zern
Rota­ti­ons­ma­schine
gut für Profis
ideal bei tiefen Krat­zern
Polierqualität & Leistung
Drehzahl regulierbar
großer Drehzahlbereich
(im Leerlauf)
100 - 1.000 U/min braucht man bei empfindlichen Oberflächen und für Hochglanz-Polituren.

2.000 - 3.000 U/min sind hilfreich für eine Vor-Politur bis anschließend die Hochglanz-Politur erfolgt.

Mit Geschwindigkeiten über 3.000 U/min werden besonders hartnäckige Kratzer wegpoliert.
+++
160 - 9.600 U/minHier sind Dreh- und Hub­zahl kom­bi­niert, da das Gerät Rota­tions- und Exzen­ter­lauf beherrscht
++
600 - 3.600 U/min
++
0 - 3.500 U/min
++
0 - 3.200 U/min
++
0 - 3.000 U/min

380 - 2.100 U/min
+
750 - 3.000 U/min
Leistung Eine hohe Wattaufnahme ist ein Hinweis, dass die Maschine leistungsstark sein kann. ++
1.010 W
+++
1.300 W
++
1.250 W
++
1.200 W
++
1.200 W
+++
1.400 W
+++
1.400 W
Handling
Sanftanlauf Geräte mit Sanftanlauf starten nicht mit voller Kraft, sondern steigern sanft ihre Leistung. Dies ermöglicht besonders kontrolliertes Arbeiten.
per Gas­geb­schalter
mehr als ein Griff Mit zwei Griffen lässt sich die Poliermaschine präziser und sicherer handhaben.
Bügel- & Sei­ten­griff

Bügel- & Sei­ten­griff
Softgrip Eine weiche Polsterung des Griffes (der Softgrip) sorgt für sicheren Halt beim Polieren.
Gewicht +
2,6 kg
+
2,9 kg

3,0 kg

3,4 kg
-
4,5 kg
+
2,3 kg
+
2,5 kg
Komfort & Lieferumfang
leise
(in Dezibel)
Polierer gehören wie Schleifmaschinen zu tendenziell lauten Werkzeugen, daher sind hier 80 dB noch relativ leise.

Geräusche unter 80 dB entsprechen einem lauten Gespräch.
++
79 dB

86 dB
+
84 dB
+
83 dB
++
70 dB
+
80 dB
-
91 dB
inkl. Polierteller Ø
austauschbar
1x 140 mm
1x 125 mm
1x 180 mm
1x 180 mm
1x 180 mm
1x 180 mm
1x 150 mm
nicht inkl.
inkl. weiteres
Zubehör
Polierzubehör lohnt i.d.R. separat zu kaufen, da mitgeliefertes selten hohe Qualität hat.
Tasche
2x Lamm­woll­hauben
1x Polier­haube 1x Polier­haube Koffer
2x Polier­felle
2x Polier­schwämme
Vorteile
  • beson­ders großer Dreh­zahl­be­reich
  • kann auch extrem tiefe Kratzer glätten
  • kann Exzenter- und Rota­ti­ons­lauf
  • sehr leise
  • sehr kraft­voll
  • inkl. Bügel- & Sei­ten­griff
  • werk­zeug­loser Wechsel der Teller
  • inkl. Bügel- & Sei­ten­griff
  • sehr feine Dreh­zahlen-Jus­tie­rung
  • poliert sehr gleich­mäßig
  • kann auch Sch­leifen
  • sehr leise
  • sehr kraft­voll
  • her­vor­ra­gend aus­ge­wogen
  • sehr kraft­voll
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Poliermaschine Test bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

4,5 /5 aus 34 Bewertungen

Poliermaschinen-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Eine Politur per Hand ist sehr anstrengend. Aus diesem Grund gibt es Poliermaschinen. Das sind Werkzeuge, die zum Glätten von Oberflächen, zum Beispiel Autolacken verwendet werden. Man verwendet sie meist, nachdem man eine Fläche mit einer Schleifmaschine bearbeitet hat.
  • Poliermaschinen können nach zwei Methoden arbeiten: Mit einer Rotationsbewegung oder einer Exzenterbewegung. Bei der Rotationsbewegung dreht sich der Polierteller in einer Position. Bei der Exzentermaschine rotiert der Teller nicht in einer Position, sondern zusätzlich elliptisch wie ein Pendel.
  • Für hochglänzende Polituren und sensible Oberflächen sind meist niedrige Geschwindigkeiten hilfreich. Bei tieferen Kratzern braucht es entsprechend höhere Umdrehungen. Aber auch die Polierarten (Rotation & Exzenter) beeinflussen Qualität sowie Geschwindigkeit des Polierens.

Poliermaschine Test Poliermaschine

251 Millionen Euro haben die Deutschen im Jahr 2016 für Autopflegemittel ausgegeben (Quelle: IKW, IRI). Regelmäßige Autowäschen und ausgiebige Polituren sind bei Liebhabern an der Tagesordnung. Und wehe, es findet sich mal ein Kratzer in der Lackierung: Dann geht für die Meisten schon mal kurzzeitig die Welt unter.

Um hartnäckigen Kratzern zuleibe zu rücken, helfen Poliermaschinen. Mit diesen Werkzeugen verleihen Sie alten, verrosteten Blechoberflächen wortwörtlich einen neuen Glanz. Doch Autopolitur ist nicht die einzige Anwendung für Poliergeräte. Wie Sie damit Holz- und Metalloberflächen verschönern, verraten wir in unserem Poliermaschinen-Vergleich 2017. Außerdem erklären wir, wann Sie welche Geschwindigkeit brauchen und wo die Unterschiede zwischen Rotations- und Exzenterpoliermaschinen liegen.

1. Polierer-Typen: Exzentermaschinen ideal für Anfänger

flex-pe-14-2-150

Rotationspolierer sind eher was für geübte Profis (hier im Bild: Flex PE 14-2 150).

Bevor wir in die Kaufberatung einsteigen, unterscheiden wir grundlegend die Betriebsarten Exzenter und Rotation: Rotationsmaschinen drehen sich in einer Position, dabei entstehen extrem hohe Temperaturen. Dies ermöglicht zwar tiefe Kratzer schnell wegzupolieren, aber es birgt auch die Gefahr, ebenso schnell ungewollt zu viel Lack abzutragen. Ganz klar: ein Werkzeug für Profis.

Der Drehteller von Exzentermaschinen rotiert nicht in einer Position, sondern schwingt wie ein Pendel zu allen Seiten aus (elliptische Bewegung). Dadurch entstehen nicht so hohe Temperaturen und Sie laufen nicht Gefahr, die zu polierende Oberfläche zu ruinieren.

1.1. Exzenterpoliermaschine

  • leicht zu bedienen: optimal für Anfänger
  • sanftes Polieren
  • sehr geringes Risiko für neue Schäden am Lack
  • es gibt auch Modelle mit (Zwangs-)Rotation
  • kein schnelles Polieren möglich
  • tiefe Kratzer verschwinden nur langsam oder gar nicht

1.2. Rotationspoliermaschine

  • ermöglicht besonders schnelles Polieren
  • tiefe Kratzer verschwinden zügig
  • schwer zu bedienen: eher für Profis optimal
  • erhitzt den Lack extrem schnell
  • Risiko neuer Schäden ist hoch

2. Kaufkriterien: Drehzahlen sind wichtiger als Zubehör

Was passiert beim Polieren?

Poliermaschinen tragen Material im Nanometer-Bereich ab. Auf diese Weise sind sie Schleifmaschinen sehr ähnlich, nur dass sie viel weniger abtragen.

Beim Polieren entsteht Hitze zwischen der zu glättenden Oberfläche und der Polierscheibe, wodurch Material schneller abgetragen oder verformt wird.

Beides führt zu einer flacheren und somit glänzenden Oberfläche. Allerdings kann durch zu hohe Temperaturen auch zu viel abgetragen werden

2.1. Drehzahlen: regulierbar und großen Bereich abdecken

Um ein gutes Polierergebnis zu erreichen, brauchen Sie unterschiedliche Temperaturen. Diese lassen sich nicht direkt einstellen, sondern nur indirekt über die Geschwindigkeit und Position des Drehtellers beeinflussen:

  • schnelle & punktuelle Drehbewegungen = hohe Temperaturen
  • langsame & exzentrische Drehbewegungen = niedrige Temperaturen

Daher sollten die Drehzahlen selbst bei günstigen Poliermaschinen justierbar sein. Je größer der einzustellende Drehzahlen-Bereich ist, desto mehr Kontrolle haben Sie über das Polierergebnis.

Ein potenzieller Poliermaschinen-Vergleichssieger muss Umdrehungen mindestens im Bereich zwischen 600 bis 3.500 U/min beherrschen.

skil-master-9955-ma

Eine Poliermaschine ohne einstellbare Drehzahlen ist nicht zu empfehlen.

2.2. Wattaufnahme: 800 W reichen völlig

Eine hohe Wattaufnahme ist in der Regel ein Hinweis für eine kraftvolle Maschine, daher sollten die besten Poliermaschinen mindestens 800 Watt aufnehmen. Besonders starke Poliergeräte ziehen mehr als 1.200 Watt.

Ein kräftiger Motor hält die Drehgeschwindigkeit konstant, wenn Sie hartnäckige Kratzer beseitigen. Beim intensiven Polieren müssen Sie nämlich das Werkzeug etwas stärker auf die Oberfläche pressen, um mehr von dem unebenem Lack abzutragen.

Ein schwacher Motor würde bei zu viel Druck jedesmal stoppen. Mit einem solch schwachen Motor könnten Sie keine Kratzer beseitigen und nur Abschlußpolituren vornehmen.

Für hohen Glanz: Je ebener eine Oberfläche ist, desto stärker glänzt sie. Beim Polieren gleicht die Maschine minimale Unebenheiten aus, indem sie den Lack oder das Metall im Nanometer-Bereich abschleift. So gesehen ist Polieren Schleifen auf Molekular-Ebene.

2.3. Sanfter Anlauf und Griffe für perfektes Handling

Sanfter Anlauf für gleichmäßige Ergebnisse
skil-master-9955-ma-5

Sanftanlauf und zwei Griffe geben Ihnen beste Kontrolle über das Gerät.

Ein Sanftanlauf ist für Polituren sehr wichtig, da Sie das Gerät häufig ausschalten, um Poliermittel neu aufzutragen und anschließend weiter zu polieren. Wenn die Poliermaschine sofort mit hoher Geschwindigkeit losdreht, spritzt das Poliermittel zu allen Seiten und der Teller zieht Sie womöglich über die Oberfläche, als dass Sie Kontrolle darüber haben. Das Ergebnis sind Dellen, neue Kratzer oder ungleichmäßige Polierstellen (Hologramme).

Mehr Kontrolle mit mehr Griffen

Damit Sie den Polierer nicht nur am Gehäuse festhalten sind mehrere Griffe unabdingbar. Zwei Griffe geben Ihnen bessere Kontrolle über die Bewegungen des Werkzeuges. Haben die Griffe zudem einen sogenannten Soft Grip, können Sie noch fester zupacken, da die Griffe gepolstert sind.

Kleines Gewicht für große Polituren
makita-9237cb-1

Wenn Sie länger als 30 min Polieren, merken Sie jedes Gramm des Gerätes.

Unterschätzen Sie das Gewicht einer Poliermaschine nicht, denn das Polieren ist ein langwieriger Prozeß. Nur Profis polieren ein komplettes Auto unter einer Stunde.

Ein Gerät, das schwerer als 4 kg wiegt, wird keinen Poliermaschinen-Test gewinnen. Liegt das Gewicht aber unter 3 kg, dann werden auch ungeübte Polierer lange durchhalten.

2.4. Leiser als 85 dB sind erträglich

Da einige Polierprojekte schon mal mehrere Minuten dauern, sind leise Geräte auf Dauer angenehmer. Außerdem gibt es dann weniger Ärger mit den Nachbarn.

Poliermaschinen gehören wie die Schleifmaschinen zu den lauten Elektrowerkzeugen, dennoch sollten sie nicht lauter als 90 dB sein. Besser sind 80 bis 85 dB, dies entspricht einem lauten Gespräch. Topmodelle sind sogar leiser als 80 dB.

2.5. Polierteller sollten austauschbar sein

tectake-400178

Ist der Polierteller wechselbar, bleiben Sie flexibel für unterschiedliche Polier-Aufgaben.

Je größer der Polierteller ist, desto besser eignet er sich zwar für große Flächen, aber umso schlechter kommt man damit auch in schmale Winkel. Bei den meisten Poliermaschinen liegt ein Teller mit 180 mm Durchmesser dabei. Dies ist bereits schon im oberen Bereich und optimal für breite Motorhauben

Kleine Polierteller haben einen Durchmesser von ungefähr 120 mm und entsprechen der Größe einer CD. Solange der Teller austauschbar ist, sollte die mitgelieferte Größe Sie beim Poliermaschinen-Kaufen nicht aufhalten.

2.6. Weiteres Zubehör ist Nebensache

tectake-400178

Lassen Sie sich von einem Überangebot an Zubehör nicht blenden: Polierhauben und Maschine sind meist Billigware.

Zubehör für anspruchsvolle Polierprojekte kann kostspielig werden, daher sind mitgelieferte Polierhauben und Poliermittel selten von hochwertiger Qualität. Bewahren Sie Skepsis, wenn Online-Shops Poliermaschinen mit viel Zubehör zu einem geringen Preis anbieten. Dahinter verbirgt sich in der Regel ein Minderwertiges Produkt.

Wer nur gelegentlich polieren oder es einfach nur ausprobieren möchte, kann bei diesen Angeboten aber durchaus zuschlagen. Für seltene Einsätze sind günstige Poliermaschinen und das Zubehör ausreichend.

3. Poliermaschinen-Test: teure Modelle sind besser

kunzer-7pm03-rotationspoliermaschine

Im Poliermaschinen-Test untersuchte der GTÜ auch ein Modell von Kunzer (hier im Bild: Kunzer 7PM03).

Die Gesellschaft für Technische Überwachung GTÜ hat 2012 einen Poliermaschinen-Test durchgeführt. Die GTÜ ist die größte amtlich anerkannte Kfz-Überwachungsorganisation.

Poliermaschinen-Vergleichssieger wurde die PE 14-2 von Flex. Um das herauszufinden, wurden insgesamt acht Geräte aus unterschiedlichen Preisklassen getestet. Testobjekt war ein polierbedürftiger VW Golf älteren Baujahrs. Die Prüfung umfasste 12 Einzelwertungen in den vier großen Kategorien Ausstattung, Anwendung, Wirkung und Preis.

Fazit des Poliermaschinen-Tests: Die teureren Geräte, von Flex und Kunzer ließen die billigeren Produkte in allen Kategorien weit hinter sich: Hohe Anschaffungskosten lohnen sich also.

Weitere Hersteller und Marken im Detail:

Hersteller Information
Einhell Einhell ist ein deutsches Werkzeugunternehmen mit Sitz in Landau an der Isar. Die Holding des Einhell Konzerns ist im Prime Standard der Deutschen Börse dotiert.
AEG Das Unternehmen wurde 1883 in Berlin von Emil Rathenau als „Deutsche Edison-Gesellschaft für angewandte Elektricität“ gegründet.
Makita Makita ist ein japanisches Unternehmen, das Elektrowerkzeuge herstellt. Es gibt Produktionsstätten in Japan, China, USA, UK, Rumänien, Brasilien, Kanada und Deutschland.
Bosch Das deutsche Unternehmen wurde 1886 von Robert Bosch gegründet. Tätig ist man hier als Automobilzulieferer, Hersteller von Gebrauchsgütern und Industrie und Gebäudetechnik.
3M 3M ist ein weltweit agierender Multi-Technologiekonzern mit Hauptsitz in St. Paul/Minnesota, USA. Das Unternehmen stellt hauptsächlich Klebeprodukte für den Handwerksgebrauch her.
Westfalia Westfalia ist ein Spezialversandhaus für Werkzeug, Elektronik, Haus und Garten, Autozubehör, Landwirtschaft und Freizeit.

4. So polieren Sie ihr Auto

Weitere Arten von Poliermaschinen

Es gibt auch Druckluftpoliermaschinen, die sich besonders für schwer zugängliche Stellen eignen. Poliermaschinen mit Akku kommen ohne Kabel oder Schlauch in jeden Winkel. Sie sind durch ihre Akkus jedoch selten so leistungsstark wie Modelle mit Druckluft oder Stromkabel.

Damit Ihr Auto anschließend nicht mehr Dellen oder unschöne Hologrammmuster aufweist, haben wir Ihnen die wichtigsten Grundlagen zum Auto-Polieren mit einer Poliermaschine zusammengestellt:

  • Kleben Sie reine Kunststoffteile vor der Politur unbedingt ab. Müssen Sie lackierte Kunststoffteile polieren, tun Sie dies nur mit einem geringen Druck.
  • Machen sie Pausen, damit der Lack abkühlen kann und verwenden Sie gegebenenfalls Gleitsprühmittel, um die Lackierung an diesen Stellen zusätzlich zu kühlen.
  • Verwenden Sie beim Polieren Polierpads mit unterschiedlichen Härtegraden. Diese sollten nicht zu hart sein, denn das kann sich schädlich auf den Lack auswirken. Weiche Pads sind deutlich materialschonender.

Große Pads für mehr Schutz: Der Durchmesser des Polierpads sollte immer etwas größer als der Durchmesser des Poliertellers sein. Ansonsten kann es passieren, dass der Polierteller die Lackierung beschädigt.

  • einhell-cc-po-90-2

    Bewegen Sie den Polierer gleichmäßig und kontinuierlich.

    Als Politur bieten sich Schleifpasten zur Ausbesserung von Unebenheiten an. Hochglanzpolituren sind ideal, um Kratzer am Auto zu entfernen und lackschonender zu arbeiten.

  • Tragen Sie die Politur auf das Polierpad auf. Vorsicht: Nicht auf den Lack auftragen.
  • 4-6 erbsengroße Tupfer eignen sich für ca. 40 x 40 cm Lackfläche.
  • Verweilen Sie beim Polieren nie zu lange auf einer Stelle, arbeiten Sie optimalerweise nach einem Kreuzgang- Muster (Maschine in gleichmäßigen Bewegungen im Schachbrettmuster mit Kreiselbewegungen über den Lack bewegen).

Rundungen sanft polieren: Üben Sie auf Ecken, Kanten und Rundungen nur minimalen Druck aus und gleiten Sie leicht über diese Zonen hinweg. So vermeiden Sie Dellen, denn der Polierschwamm liegt hier erfahrungsgemäß nicht voll auf.

  • Anfänger arbeiten zu Beginn mit dem geringstmöglichen Druck und einem sanften Pad.
  • Wenn Sie so kein Polierergebnis feststellen können, erhöhen sie den Druck, die Drehzahl oder die Härte des Pads.
  • Nach der Politur verwenden Sie spezielle Versiegelungen mit schützenden Substanzen und Wachsen.
  • Zum Abschluss gehen Sie per Hand noch einmal mit einem Poliertuch über eventuelle Unebenheiten.

5. Holz, Metall, Stein und Kunststoff richtig polieren

bosch-professional-gpo-14-ce-4

Für unterschiedliche Materialien braucht es meist nur unterschiedliche Poliermittel.

Häufigster Einsatz für Poliermaschinen ist zwar im Kfz-Bereich, allerdings kann man noch viel mehr polieren als Autos: So lassen sich Holz- oder Steinschalen glänzend polieren. Aber auch Kunststoff- und Metalloberflächen bekommen Sie mit einem Poliergerät spiegelblank.

5.1. Holz-Politur

Nachdem das Holz mit dem feinsten Schleifpapier abgeschliffen wurde, geht es mit der Politur los: Nehmen Sie besonders feines, wasserfestes Schmirgelpapier (400er Körnung), ein Grundier oder Leinenöl (kaltgepresst) sowie Bimsmehl. Als erstes verteilen Sie Öl und Mehl gleichmäßig auf dem Holz, anschließend polieren Sie mit dem Papier bis der gewünschte Glanzeffekt erreicht ist.

Sie können hier zwar mit dem Poliergerät arbeiten, aber per Handarbeit geht es bei der Holzpolitur auch. Zwischen mehreren Poliervorgängen sollten mindestens ein bis zwei Wochen liegen, da das Öl einziehen muss.

5.2. Metall-Politur

bosch-professional-gpo-14-ce-1

Bei blankem Metall sind meist höchste Geschwindigkeiten gefragt.

Passende Polierhauben, um Metall zu polieren, sind bei fast jeder Maschine dabei: Fell, Filz, Textil oder Schaumstoff. Als Poliermittel dienen Fette und Öle. Das Polieren ist hier denkbar einfach: Mittel auftragen und mit höchster Umdrehungszahl lospolieren. Für altes Besteck empfiehlt die Stiftung Warentest eine Mischung aus Butter, Essig und Salz als Poliermittel.

5.3. Stein-Politur

Ähnlich wie beim Metall polieren Sie hier auch, nur dass Quarzsand als Poliermittel zum Einsatz kommt. Für kleine Steine wird in der Regel kein Handwerkzeug verwendet, sondern eine stationäre Schleifscheibe.

5.4. Kunststoff-Politur

Hier muss unbedingt vorab jeglicher Staub entfernt werden, da er sonst wie Schleifpapier wirkt. Als Poliermittel eignen sich gängige Kunststoff-Polierpasten und -wachse. Aber vorsicht: Wenn der Kunststoff an der Oberfläche lackiert ist, wird die Lackschicht beim Polieren entfernt (z. B. Farben). Für kleine Flächen reichen Handkraft und ein Lappen, bei größeren lohnt wieder die Poliermaschine.

poliergerät test

6. Häufige Fragen zum Thema Poliermaschinen

  • 1. Wo kann ich Poliermaschinen leihen?

    Wenn Sie sich nicht extra eine Poliermaschine kaufen möchten, können Sie diese auch in Baumärkten wie OBI oder Bauhaus leihen.
  • 2. Welchen Polieraufsatz verwende ich für was?

    Die festeren Pads eignen sich für die gröberen Arbeiten mit einer groben Schleifplatte und einer hohen Drehzahl. Weichere Pads eignen sich für den Feinschliff. Die ganz weichen (häufig gewaffelten Pads) sind für das Aufbringen des Wachses und die Versiegelung.
  • 3. Gibt es Poliermaschinen für Anfänger und Profis?

    Für Profis eignen sich Poliermaschinen mit starrer Rotation (Rotationspoliermaschinen). Für Einsteiger sind Geräte mit Exzenterbewegung besser geeignet (Exzenterpoliermaschinen).
  • 4. Welche Politur soll ich verwenden?

    Der Zustand des Autolacks bestimmt gemeinhin die Wahl der geeigneten Politur. Ist der Lack neu oder schon grundgereinigt, dann behandelt man ihn mit einem Hartwachs. Dieses schützt vor Witterungs- und Umwelteinflüssen. Zudem bringt es Glanz und einen Abperleffekt mit sich.
    Matte oder verwitterte Lacke lassen sich am besten mit einer Autopolitur behandeln, die einen hohen Schleifmittelanteil besitzt. Mit deren Hilfe wird die zerstörte Lackschicht abgetragen, der Grauschleier verschwindet und die Farbe des Lacks aufgefrischt.
  • 5. Wie funktioniert eine Poliermaschine?

    Eine Poliermaschine funktioniert ähnlich wie ein Winkelschleifer. Sie ist ein Werkzeug, das zum Glätten von Oberflächen, besonders von Autolacken, verwendet wird. Der Lack wird mit Hilfe von Poliermaschinen abgetragen, bis Kratzer komplett ausgeschliffen sind oder Kanten so gebrochen werden, dass man sie optisch nicht mehr sehen kann.

    Auch Metallteile oder Gestein können mit einer Poliermaschine bearbeitet werden. Sie wird im Anschluss zum Schleifen verwendet, wenn alle gröberen Unebenheiten zuvor entfernt wurden.

    Poliermaschinen besitzen immer ein Rechts- und Linksgewinde. Dieses ist an einer durchgehend horizontalen Welle befestigt. An der Welle sind Polierscheiben per Schraubmutter befestigt, die meist die Standard-Größe M14 hat.

Vergleichssieger
Flex XC 3401 VRG
sehr gut (1,4) Flex XC 3401 VRG
8 Bewertungen
369,00 € Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Skil Master 9955 MA
gut (1,5) Skil Master 9955 MA
37 Bewertungen
163,75 € Zum Angebot »

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Poliermaschine Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Autopflege

Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Autopflege Autopolitur

Autopolituren sorgen für mehr Glanz auf der Haube. Durch das Entfernen von Schlieren und Staub werden auch matte Lacke, die jahrelang vernachlässigt …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Autopflege Autoshampoo

Ein Autoshampoo sorgt für Glanz auf der Haube und den Felgen. Einige Produkte haben auch den sogenannten Lotuseffekt, bei dem Wassertropfen von der …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Autopflege Autostaubsauger

Autostaubsauger sind kleiner und leichter als herkömmliche Haushaltsstaubsauger. Aus diesem Grund sind die Sauger auch bestens für den Einsatz im Auto…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Autopflege Autowachs

Wachs sollte alle paar Wochen zur Lackversiegelung oder nach einigen Autowäschen neu aufgetragen werden, um Ihrem Auto einen optimalen Schutz zu …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Autopflege Auto-Waschbürste

Mithilfe einer Autowaschbürste lassen sich Autos, Wohnmobile, Lkw und sogar das Motorrad gründlich und gleichzeitig schonend reinigen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Autopflege Bremsenreiniger

Bremsenreiniger lohnen sich nicht nur zum Reinigen von Auto- oder Fahrradbremsen; man kann sie auch zum Entfetten von Metallteilen sowie zum Entfernen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Autopflege Eiskratzer

Eiskratzer sind im Winter für viele Autofahrer zum Entfernen der Eisschichten auf den Scheiben unabdingbar…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Autopflege Felgenbürste

Keine Autoreinigung ohne ordentliche Felgen- und Reifenpflege: Mit der Felgenbürste lässt sich Schmutz und Dreck entfernen, damit die Felge wieder …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Autopflege Felgenreiniger

Die Autofelge sorgt nicht nur für die Stabilität des Rades, sondern wertet das Auto optisch auch noch auf. Damit die Felgen immer sauber blitzen und …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Autopflege Flugrostentferner

Flugrost ist Eisenstaub, der durch die Luft verbreitet wird und sich auf Metallen niederlässt. Er setzt sich auf die Oberfläche, greift das Material …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Autopflege Kühlerfrostschutz

Kühlerfrostschutz basiert auf Glykol und bewahrt Ihren Motor auch vor Korrosion und Überhitzung. Dabei unterscheidet man zwischen silikathaltigen und …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Autopflege Lederpflege

Lederpflege eignet sich zur Pflege von Ledererzeugnissen: Von kleinem Zubehör wie Armbänder und Gürtel über Autoledersitze bis hin zu großem Mobiliar …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Autopflege Motoröl

Motorenöl ist ein wichtiges Zubehör aller Autos. Fast so wichtig wie ein Reifen Wechsel beim Auto oder Motorrad ist deshalb auch der regelmäßige …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Autopflege Polsterreiniger

Das beste Mittel für die regelmäßige und gründliche Reinigung Ihrer Polstermöbel ist ein chemischer Polsterreiniger, der nicht nur sichtbare Flecken …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Autopflege Reinigungsknete

Reinigungsknete fürs Auto dient der Lackpflege und erlaubt eine einfache Entfernung von hartnäckigen Verschmutzungen, die eine normale Autowäsche …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Autopflege Rostumwandler

Rostumwandler sind chemische Substanzen, die Eisenoxide (Rost) in stabilere und festere Eisenverbindungen umwandeln. Sie werden daher gerne zur …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Autopflege Scheibenenteiser

Bei Scheibenenteisern in durchsichtigen Sprühflaschen kann man den Inhalt leichter bestimmen als bei Produkten in Sprühdosen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Autopflege Scheibenfrostschutz

Scheibenfrostschutz ist für Autofahrer im Winter ein unverzichtbares Hilfsmittel, um die Front- und Heckscheibe auch bei Temperaturen unter dem …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Autopflege Scheibenreiniger

Ein Scheibenreiniger löst hartnäckigen Schmutz, Schlieren und Schnaken von Ihrer Windschutzscheibe. Damit Sie während der Fahrt immer freie Sicht … 1 2

zum Vergleich
vg