Farbspritzpistole Test 2016

Die 7 besten Farbspritzpistolen im Vergleich.

AbbildungTestsiegerWagner W 550Wagner Airless ProjectPro 119Preis-Leistungs-SiegerBosch PFS 1000Bosch PFS 5000 ERotenbach Airless FarbspritzgerätpowerplusX SpritzpistolePowerplus Farbspritzpistole W 500
ModellWagner W 550Wagner Airless ProjectPro 119Bosch PFS 1000Bosch PFS 5000 ERotenbach Airless FarbspritzgerätpowerplusX SpritzpistolePowerplus Farbspritzpistole W 500
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung2,2gut
07/2016
Kundenwertung
108 Bewertungen
27 Bewertungen
22 Bewertungen
61 Bewertungen
7 Bewertungen
112 Bewertungen
noch keine
BetriebsartSprühsystemAirlessSprühsystemSprühsystemAirlessSprühsystemNetz
BehältervolumenDa Airless-Systeme den Farbkanister unter Druck setzen, besitzen sie kein separates Behältnis.0,8 lnicht zutreffend0,8 l2 x 1 lnicht zutreffend0,8 l0,8 l
Verbrauch0,11 l/min1,25 l/min0,1 l/min0,5 l/min1 l/min0 - 0,2 l/min900 g/min
Gewicht1,3 kg22 kg2 kg4,8 kg10 kg2 kg1,3 kg
geeignet für Lacke/LasurenJaJaJaJaJaJaJa
geeignet für WandfarbeNeinJaNeinJaJaNeinJa
geeignet für AirbrushNeinNeinNeinJaNeinNeinNein
inkl. SchultergurtNeinNeinJaNeinNeinNeinNein
Vorteile
  • schnell einsatzbereit
  • einfache Reinigung
  • gute Ergebnisse
  • auch für Fassadenfarbe geeignet
  • viel Farbnebel
  • Farbaufnahme regelbar
  • gleichmäßiger Farbauftrag
  • ausführliche Anleitung
  • gute Verarbeitung
  • zwei Behälter für Arbeiten im Akkord
  • gute Ergebnisse beim Sprühen
  • gute Sprühleistung
  • gleichmäßiger Farbauftrag
  • gut einstellbar
  • gleichmäßiger Farbauftrag
  • gut einstellbar
  • verschiedene Sprühmuster
zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.1/5 aus 32 Bewertungen

Farbspritzpistole-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Bei Farbspritzpistolen handelt es sich um Werkzeuge, die zum Auftragen von Dispersionen verwendet werden.
  • Eine Farbspritzpistole arbeitet mit einem Druckunterschied, durch den die flüssige Farbe zerstäubt und in kleinen Tröpfchen auf die Oberfläche des neu zu streichenden Werkstoffes gebracht wird.
  • Durch die Mechanik des Prozesses gelingt in vielen Fällen ein gleichmäßiger Farbauftrag, wie er besonders bei raueren Flächen schwierig wäre.

farbspritzpistole test

Wer kennt das nicht – die Sonne scheint, der Garten ruft nach Zuneigung, im Frühling hat man wieder Lust auf Betätigung im Freien – Beete begradigen, Unkraut jäten, Hecke schneiden, Rasen mähen, Beeren, Gemüse und Kräuter ansäen. Das Herz frohlockt, man freut sich bereits über die neidischen Kommentare der Kollegen, wenn man nach einem durchgegärtnerten Wochenende mit sonnengegerbtem Gesicht und ausgeblichenem Haar wieder ins Büro kommt. Doch der Schock sitzt tief, wenn man seine Gartengeräte aus dem Winterschlaf holen will: Der hölzerne Schuppen hat den Winter, das viele Nass und die Temperaturschwankungen nicht gerade gut überstanden. Statt schönem Braun kommt er in einem unansehnlichen Grauton daher. Muss man jetzt tatsächlich, statt die Kettensäge zu ölen und das Schneideblatt des Rasenmähers zu schleifen, zum schnöden Pinsel greifen? Aber nein! Abhilfe schafft eine Farbsprühpistole. Statt Lackkleckse auf der Terrasse und Nasen am Holz verspricht sich beim Einsatz einer solchen eine gleichmäßig glatte Grundierschicht. Wir zeigen Ihnen in unserem Farbspritzpistole Test, was die Geräte 2016 so können und worauf Sie achten sollten, wenn Sie sich eine Farbspritzpistole kaufen möchten.

1. Wie funktioniert eine Farbspitzpistole?

1.1. Grundständige Funktionsweise

Das Grundprinzip einer Farbpistole ist das des Zerstäubens, wie man es etwa von Pflanzensprühern kennt. Die Flüssigkeit wird durch Energiezufuhr in kleine Tropfen aufgespalten. Diese Energie ist kinetische Energie, die bei vielen Modellen durch Druckluft mittels eines Kompressors erzeugt wird. Die so genannte Airless-Methode arbeitet dagegen mit hydraulischem Druck. Das in der Farbspritze verbaute Ventil lässt die Luft ringförmig um die Farbe herum austreten, sodass ein feiner Nebel entsteht, der die Farbpartikel auf die Oberfläche aufbringt. Je größer die Differenz zwischen dem Druck der austretenden Luft und der des Gases ist, umso feiner werden die Tröpfchen. Jedoch ist in diesem Falle auch der Spritznebel (sog. overspray) stärker.

1.2. Transport der Flüssigkeit

spritzpistole wandfarbe watt

Ein Sprühkopf mit Schwerkraft-Fütterung.

Neben der Druckzufuhr gibt es unterschiedliche Ansätze bei der Zufuhr der Flüssigkeit (sprich: der Farbe oder des Lacks) zum Düsenkopf:

  • gravity feed: hierbei ist der Behälter mit der Flüssigkeit über der Düse angebracht, sodass die Flüssigkeitszufuhr zur Farbpistole mithilfe der Schwerkaft geschieht
  • Saugbecher: bei diesem Prinzip wird die Flüssigkeit durch ein einfaches Unterdruckrohr aus dem Behälter gesaugt, die Flüssigkeit darf dabei nicht zu viskos sein
  • Drucktank: wenn dickflüssigere Materialien zerstäubt werden sollen, kann der Flüssigkeitsbehälter unter Druck gesetzt werden, um die Farbe bzw. den Lack zum Ventil zu befördern

1.3. Funktionsweise

Drei Funktionsweisen von Spritzpistolen sind zu unterscheiden: HVLP, LVLP und Airless, wovon die ersten beiden als Druckluft-Farbspritzpistole zu bezeichnen sind. In der nachfolgenden Tabelle bekommen Sie einen Überblick über die Details der einzelnen Bauarten.

HVLP LVLP Airless
Bedeutung high volume low pressure; Lufteingangsdruck wird reduziert, wodurch wenig Spritznebel entsteht low volume low pressure; Weiterentwicklung des HLVP-Verfahrens Luftlos; der Druck auf die Flüssigkeit wird nicht durch Gas, sondern hydraulisch entwickelt
Druck 0,25 – 0,7 bar 0,25 – 0,7 bar 50 – 250 bar
Luftverbrauch ca. 380 l/min ca. 250 l/min keiner
Eigenschaften
  • kaum Sprühnebel
  • leicht schiefes Spritzbild
  • optimale Lackoberfläche
  • kaum Sprühnebel
  • optimale Lackoberfläche
  • sehr energieeffizient
  • auch für dickflüssigere Farben
  • geringer Lackverbrauch
  • ideal für große Flächen
In den meisten Fällen handelt es sich bei einem Feinsprühsystem für Privatanwender um HVLP-Pistolen.

 1.4. Traditionell vs. Farbsprühpistole

Es gibt durchaus eine Debatte darum, welche Variation des Farbauftrages die richtige ist. Während einige von der „herkömmlichen“ Variante mit Pinsel und Rolle schwärmen, möchten andere seit der ersten Benutzung einer Farbspritzpistole nie wieder anders streichen. Natürlich gibt es, wie bei jedem anderen Thema, Für und Wider. Wir listen Ihnen im Folgenden einige Punkte auf.

  • gleichmäßiger Farbauftrag
  • große Flächen können schnell lackiert werden
  • kein Bücken nach dem Farbeimer mehr
  • Farbnebel macht sorgfältiges Abkleben und Schutzkleidung nötig
  • Farbe muss dünnflüssig sein
  • benötigt elektrische Energie

2. Welche Typen von Farbspritzpistolen gibt es?

Die Sprühgehilfen lassen sich anhand ihrer Ausführung in vier verschiedene Kategorien einteilen.

2.1. Netzbetriebene Sprühsysteme

dispersionsfarben spritzen

Ein Farbsprühsystem von Bosch.

Darunter fällt ein abgeschlossenes System, das als ganzes zu kaufen ist und häufig mit der HVLP-Methode arbeitet. Im Lieferumfang sind meist der Kompressor, ein Luftschlauch, der Farbbehälter, der Düsenkopf und verschiedene Ventile enthalten.

2.2. Akku-Sprühsysteme

Einige Hersteller bieten auch Farbspritzpistolen mit Akku an. So können Sie um Ihr Gartenhaus herum gehen, ohne auf das Stromkabel Acht geben zu müssen.

2.3. Spritzpistole für Kompressor

Für Menschen, die bereits einen Kompressor ihr Eigen nennen, ist die Anschaffung eines Sprühsystems nicht erforderlich. Hier reicht es aus, einen Spritzpistolen-Kopf zu kaufen, der mit Ihrem Luftdruckgenerator kompatibel ist.

2.4. Airbrush

Eine Sonderform der Kompressor-Spritzpistole ist das Airbrush-System. Diese Technik wird vor Allem im künstlerischen Bereich eingesetzt und arbeitet meist nur mit geringem Druck. Häufig reichen auch wenige Milliliter Farbe aus, um ein Airbrush-Bild zu fertigen.

2.5. Airless-System

Auch für den Hobbybereich werden Airless-Systeme angeboten. Durch die aufwändige Hydraulik sind diese Farbpistolen meist teurer als die Sprühsysteme. Sie eignen sich daher nur wirklich für Anwender, die große Flächen zu bewältigen haben und dickflüssige Farben wie etwa Wandfarbe auftragen möchten.

Im folgenden Video sehen Sie eine Airless-Farbpistole im Einsatz:

3. Kaufberatung für Farbspritzpistole: Darauf müssen Sie achten

3.1. Funktionsweise

Viskosität

Die Zähflüssigkeit von Farben wird in DIN-Sekunden gemessen: Diese Einheit gibt an, wie lang 100 ml Flüssigkeit brauchen, um durch ein 4 mm großes Loch auszulaufen.

Machen Sie sich zunächst klar, für welchen Zweck Sie die Farbpistole kaufen möchten. Davon hängt ab, welche Bauart Sie verwenden sollten. Für das Lackieren oder Lasieren von Holz im Garten eignet sich am besten ein Farbsprühsystem oder ein Pistolenkopf für den Kompressor. Damit lassen sich dünnflüssige Farben, Lacke und Lasuren zielsicher Auftragen. Zudem ist der Komfort beim Auftragen gegeben, bei der besten Farbspritzpistole lässt sich der Farbdurchlauf direkt am Handgriff regeln.

Falls Sie Innenräume mit Wandfarbe einen neuen Anstrich verpassen möchten, sollten Sie ein Airless-System bevorzugen. Durch den hohen Druck, den das hydraulische System erzeugen kann, lässt sich auch eine dickflüssigere Dispersion zerstäuben. Ein Airless-System lohnt sich wegen der hohen Anschaffungs- und Wartungskosten nur, wenn Sie große Flächen, z.B. eine Fassade, in ein neues Licht rücken wollen.

Achtung: Seien Sie vorsichtig bei der Benutzung des luftdrucklosen Systems. Durch den hohen Druck, unter den die Farbe gesetzt wird, steigt die Verletzungsgefahr.

3.2. Behältervolumen

spritzpistole wagner spritzpistole renovierung wallperfect

Je größer der Farbtank, umso länger können Sie am Stück arbeiten.

Bedenken Sie beim Kauf auch die richtige Größe des Flüssigkeitstanks. Gerade wenn Sie größere Flächen oder einen langen Zaun lackieren möchten, ist es unschön, alle paar Minuten den Tank aufzufüllen. Manche Modelle in unserem Farbspritzpistole Vergleich liefern zwei Behälter, sodass Sie einen reibungslosen Wechsel vollziehen können, wenn Sie zu zweit an dem Projekt arbeiten.

3.3. Akku oder Strom

Wenn Sie sich für ein Farbsprühsystem entschieden haben, stellt sich noch die Frage, ob Sie ein netzbetriebenes oder eines mit Akku bevorzugen. Während Sie bei einem netzbetriebenen Gerät durch das Stromkabel eventuell in Ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt sind, haben Akkugeräte den Nachteil, dass sie bei nachlassender Akkuladung keine gleichmäßigen Tröpfchen mehr produzieren. Das kann sich in einer ungleichmäßigen Lackoberfläche niederschlagen.

4. Pflege und Reinigungstipps

Achten Sie darauf, Ihren Farbspritzpistole Testsieger nach der Anwendung zu reinigen. Genauso wie auf dem Holz, der Fassade oder Wand trocknet die Farbe bzw. der Lack auch in den Ventilen. Wenn Sie diese nach der Anwendung nicht gründlich ausspülen, können sich die feinen Öffnungen zusetzen und unbrauchbar werden. Die meisten Farben und Lacke sind heutzutage auf Wasserbasis, sodass es ausreicht, mit Wasser auszuspülen; Verdünner wie Terpentin o.ä. sind nicht nötig.

5. Bekannte Hersteller und Marken

  • Black & Decker
  • Bosch
  • Güde
  • Jumbo
  • Kinzo
  • Landi
  • Mannesmann
  • Metabo
  • Makita
  • Rodcraft
  • Rowi
  • SATA
  • Trovex
  • Varo
  • Wagner
  • Walther

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Farbspritzpistole

  • Was sagt die Stiftung Warentest?

    Nicht sehr viel. Die Stiftung Warentest hat noch keinen Farbspritzpistole Test durchgeführt. Die wenigen Informationen, die zum Thema von dieser Seite zur Verfügung stehen, finden Sie hier.
  • Welche Farbe für Farbspritzpistole?

    Dünnflüssige Lacke können Sie in allen Fällen benutzen. Für Dispersionsfarben und Fassadenanstriche benötigen Sie hingegen ein Airless-System.
  • Welche Düse ist für Farbspritzpistole die richtige?

    In vielen Fällen liefern die Hersteller, z.B. Wagner Wallperfect, verschiedene Düsen mit. Diese unterscheiden sich im Durchmesser der Öffnung. Je dickflüssiger die Farbe, umso größer müssen die Öffnungen zum Austritt sein.
  • Wie benutze ich eine Farbspritzpistole?

    Die Benutzung eines Farbspritzgeräts ist im Grunde genommen sehr einfach: Sie befüllen den Saugbecher mit Lack oder Farbe, stellen die Düse auf einen waagerechten oder senkrechten Flachstrahl ein, und führen die Düse im gleichbleibenden Abstand über die Oberfläche. Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, sollten Sie den Vorgang einmal in waagerechten Streifen und einmal in senkrechten durchführen. Durch den Farbnebel müssen Sie darauf achten, die Umgebung sorgfältig zu schützen, da Sie sonst überall feine Farbkleckser haben. Gerade in Innenräumen ist das Abkleben sehr sorgfältig durchzuführen.
  • Wie reinige ich eine Farbspritzpistole?

    Spülen Sie nach der Benutzung Farbbehälter, Schlauch und Düse mit viel Wasser aus. Lassen Sie alles gut trocknen.
Unser Testsieger
Preis-Leistung-Sieger

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Farbspritzpistole.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Renovieren

Renovieren Abbeizer

Abbeizer sind besonders gut dazu geeignet, alte Farbanstriche und Lacke zu entfernen. Ihre Anwendung ist schnell und einfach, oft brauchen Sie nur …

zum Vergleich

Renovieren Baustellenradio

Radio kann mittlerweile überall gehört werden – ob Zuhause, beim Campen, unterwegs oder eben auf der Baustelle. Beim Kauf Ihres Baustellenradios …

zum Vergleich

Renovieren Baustrahler

Baustrahler kommen zum Einsatz, wenn große Terrains wie zum Beispiel Baustellen oder kleine Sportplätze ausgeleuchtet werden sollen. Am bekanntesten…

zum Vergleich

Renovieren Fassadenfarbe

Fassadenfarbe dient nicht nur der Verschönerung und der individuellen Gestaltung Ihres Hauses, sondern auch dem Schutz des darunterliegenden …

zum Vergleich

Renovieren Infrarot-Thermometer

Infrarot-Thermometer werden auch Pyrometer genannt. Sie sind Temperaturmessgeräte, mit denen sich die Oberflächentemperatur von Baugegenständen ber…

zum Vergleich

Renovieren Korkboden

Korkfußböden weisen viele positive Eigenschaften auf. Sie besitzen gute Isolationseigenschaften, sind durch ihr weiches Material besonders …

zum Vergleich

Renovieren Kreuzlinienlaser

Ob beim Bau einer Trockenbau-Unterkonstruktion, beim Einziehen von Stürzen in Mauerbrüche, beim Verlegen der Elektrik oder dem Fliesen: …

zum Vergleich

Renovieren Laser-Entfernungsmes…

Mit dem besten Laser-Entfernungsmesser werden Maßstab und Zollstock überflüssig! Laser-Entfernungsmesser sind genau, haben eine hohe Reichweite und…

zum Vergleich

Renovieren Laser-Wasserwaage

Eine Laser-Wasserwaage kommt vor allem bei Renovierungsarbeiten im Haushalt zum Einsatz, wenn es darum geht, eine Bordüre auf eine gerade Linie zu …

zum Vergleich

Renovieren Rotationslaser

Rotationslaser, auch Baulaser genannt, helfen Bauteile in exakten Winkeln auszurichten. Der Laser zeigt eine Linie an Wänden, an denen beispielsweise…

zum Vergleich

Renovieren Umzugskartons

Umzugskartons gibt es in verschiedenen Stärken: Sie sollten mindestens doppelwellig sein und verstärkte Griffe und Böden aufweisen. Bücherkartons…

zum Vergleich

Renovieren Wandfarbe

Kunstharzdispersionsfarben sind führend auf dem Markt der Wandfarbe. Sie lassen sich einfach streichen, sind tropfarm und trocknen schnell…

zum Vergleich

Renovieren Wasserwaage

Es gibt verschiedene Arten von Wasserwaagen: Analoge Wasserwaagen werden häufig genutzt, da man schnell und relativ genau bestimmen kann, ob etwas …

zum Vergleich