Fassadenfarbe Test 2016

Die 7 besten Fassadenfarben im Vergleich.

AbbildungTestsiegerPreis-Leistungs-Sieger
ModellRemmers Rofalin AcrylRemmers DeckfarbeConsolan Wetterschutz-FarbePUFAS Siliconharz-FassadenfarbeOSMO LandhausfarbeAlpina FassadenCleanCaparol ThermoSan
Testergebnis¹
Hinweis zum Testverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
10/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung2,2gut
07/2016
Kundenwertung
3 Bewertungen
53 Bewertungen
106 Bewertungen
70 Bewertungen
132 Bewertungen
3 Bewertungen
6 Bewertungen
TypAcrylat-Dispersionsfarbe hat eine hohe Deckkraft und sorgt für langlebige Anstriche.

Eine besonders hochwertige und langlebige Form der Acrylat-Dispersion ist das Reinacrylat aus 100 % Acryl.

Der im Außenbereich am häufigsten verwendete Typ ist die Kunstharz-Dispersionsfarbe. Sie ist preiswert und leicht zu verarbeiten.

Ganz ohne Schadstoffe kommt die Naturharz-Dispersionsfarbe aus. Aus diesem Grund ist sie vielseitig einsetzbar – auch im Innenbereich.

Die Silikonharz-Emulsionsfarbe bietet besonders guten Schutz vor Feuchtigkeit sowie Schimmel- oder Algenbefall.
Reinacrylat-Dispersion
sehr langlebig
Acrylat-Dispersion
langlebig
Kunstharz-Dispersion
leicht zu verarbeiten
Silikonharz-Emulsion
sehr guter Feuchtigkeitsschutz
Naturharz-Dispersion
schadstoffarm
Silikonharz-Emulsion
sehr guter Feuchtigkeitsschutz
Silikonharz-Emulsion
sehr guter Feuchtigkeitsschutz
Inhalt
Preis pro l
10 l
ca. 15,78 € pro l
10 l
ca. 11,94 € pro l
10 l
ca. 11,20 € pro l
10 l
ca. 6,05 € pro l
2,5 l
ca. 26,20 € pro l
10 l
ca. 12,80 € pro l
12,5 l
ca. 12,03 € pro l
Ergiebigkeit10 m²/l5 m²/l10 m²/l6,5 m²/l26 m²/l4 m²/l4 m²/l
Deckkraft
geeignet auf Putz | Beton | | | | | | |
geeignet auf Holz | Mauerwerk | | | | | | |
wasserabweisend
Lösungsmittel-freiJaJaJaJaJaJaJa
FarbtonWeißWeißWeißWeißWeißWeißWeiß
weitere FarbtöneGrauGelb, Grün, Braunu.a. Rot, Blau, Grünu.a. Gelb, Rot, Grün
GlanzgradMatt oder glänzend ist eine Frage des Geschmacks.

Bei Fassadenfarbe haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Glanzgraden von hochglänzend über seidenglänzend und seidenmatt bis hin zu matt.

Je mehr Lichtstrahlen im gleichen Winkel von der Oberflächenstruktur der Fassade reflektiert werden, umso glänzender wirkt die Oberfläche.

Werden die Lichtstrahlen dagegen in unterschiedliche Richtungen reflektiert, erscheint die Oberfläche eher matt.
mattseidenmattseidenglänzendmattseidenmattmattmatt
Vorteile
  • auch im Innenbereich anwendbar
  • schnelltrocknend (in ca. 4 Stunden)
  • geruchsarm
  • sehr elastisch – kaum Rissbildung
  • schnelltrocknend (in ca. 4 Stunden)
  • sehr elastisch – kaum Rissbildung
  • dickflüssige Konsistenz – tropft wenig
  • schützt die Fassade vor Algen- und Schimmelbefall
  • besonders schmutzresistent
  • auch im Innenbereich anwendbar
  • langlebiger Anstrich
  • schützt die Fassade vor Algen- und Pilzbefall
  • mit Wasser verdünnbar
  • schützt die Fassade vor Algen- und Pilzbefall
  • mit Wasser verdünnbar
Zum Angebotzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
5/5 aus 10 Bewertungen

Fassadenfarbe-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Fassadenfarbe dient nicht nur der Verschönerung und der individuellen Gestaltung Ihres Hauses, sondern auch dem Schutz des darunterliegenden Mauerwerks vor Witterung und Feuchtigkeit.
  • Wählen Sie den richtigen Fassadenfarbe-Typ für Ihre Fassadensanierung: Eine leicht zu verarbeitende Kunstharz-Dispersionsfarbe, eine schadstoffarme Naturharz-Dispersionsfarbe oder eine elastische, rissüberbrückende Silikonharz-Emulsionsfarbe.
  • Berücksichtigen Sie bei der Berechnung der Gesamtkosten für Ihre Fassadenfarbe nicht allein den Literpreis: Die Ergiebigkeit des Produkts verrät Ihnen, wie viele Liter Farbe Sie in etwa benötigen, um die gesamte Fläche Ihrer Fassade zu streichen.

Fassadenfarbe Test

Wie oft eine Hausfassade neu gestrichen werden muss, hängt von vielen Faktoren ab: Das Material der Fassade, die aufgetragene Farbe und auch die klimatischen Bedingungen bestimmen darüber, wie lang ein Fassadenanstrich hält, bevor er erneuert werden muss. In Deutschland werden jährlich etwa 134.000 Tonnen Fassadenfarbe verbraucht. Das sind etwas mehr als 3 kg pro Haushalt im Jahr.  Diese relativ kleine Menge hat jedoch eine große Bedeutung für die Instandhaltung des gesamten Wohngebäudes.

Aus diesem Grund raten wir davon ab, willkürlich zu einem Eimer Farbe aus dem Baumarkt-Sortiment zu greifen – diese werden Sie sonst früher oder später noch Abbeizen müssen. Minderwertige Produkte, die das Mauerwerk nicht ausreichend vor Witterung und Feuchtigkeit schützen, können langfristig zu erheblichen Mehrkosten für die Beseitigung von Schimmel-, Algen-, oder Hausschwammbefall führen. In unserem Fassadenfarbe Test 2016 beraten wir Sie bei der Wahl des richtigen Materials für Ihre nächste Fassadensanierung.

1. Fassadenfarbe: Schön und schützend

Mann beim Streichen.

Die Fassadenfarbe muss Feuchtigkeit und Schmutz trotzen.

Die Ästhetik eines Hauses wird maßgeblich durch die Fassadenfarbe bestimmt: Ein frischer, sauberer Anstrich vermittelt einen gepflegten ersten Eindruck von Ihrem Heim. Doch die Fassadenfarbe hat nicht nur eine Dekorationsfunktion, sondern schützt darüber hinaus das Mauerwerk.

Da die Fassadenfarbe täglich Wind, Wetter und Luftverschmutzung ausgesetzt ist, muss sie in erster Linie feuchtigkeitsbeständig und schmutzresistent sein. Eine hochwertige Fassadenfarbe bleibt auch nach mehreren kalten Wintern frei von Rissen und Abblätterungen, die nicht nur unschön aussehen, sondern auch zu tiefergreifenden Schäden am Mauerwerk führen können.

Moderne Fassadenfarben sind in der Regel umweltfreundlich auf Wasserbasis hergestellt und enthalten keine Lösungsmittel. Auch in unserem Fassadenfarbe Vergleich finden Sie nur Farben auf Wasserbasis. Die Einteilung der unterschiedlichen Typen wird dagegen nach der Zusammensetzung der enthaltenen Bindemittel vorgenommen.

2. Fassadefarbe-Typen: Mineralisch oder organisch?

Typ Anwendung
Kunstharz-Dispersionsfarbe

Kunstharz-Dispersionsfarbe

Sie besteht aus organischen Kohlenstoffverbindungen und ist als Fassadenfarbe im Außenbereich der am häufigsten verwendete Farbtyp. Aufgetragen bildet die Kunstharz-Dispersionsfarbe einen mikroporösen, wasserabweisenden Film.

leicht zu verarbeiten
ungiftig
preiswert

Acrylat-Dispersionsfarbe

Acrylat-Dispersionsfarbe

Die Acrylat-Dispersionsfarbe wird auch Styrolfarbe genannt und gehört zu den Kunstharz-Dispersionen. Besonders hochwertig ist das sogenannte Reinacryl mit 100% Acrylanteil. Günstige Fassadenfarben auf Acrylatbasis werden in der Regel mit einer Beimischung aus Styrol, einem ungesättigten, aromatischen Kohlenwasserstoff, hergestellt.

langlebig
sehr hohe Deckkraft

Naturharz-Dispersionsfarbe

Naturharz-Dispersionsfarbe

Naturharz-Dispersionsfarbe wird aus schadstoffarmen Bestandteilen hergestellt. Ungiftige Borsalze und Pflanzenöle bilden ihre Basis. Sie ist besonders als deckende Fassadenfarbe für Holz-Verkleidungen geeignet.

schadstoffarm
vielseitig einsetzbar – auch im Innenbereich
vorübergehend unangenehmer Geruch durch flüchtige organische Verbindungen

Silikonharz-Emulsionsfarbe

Silikonharz-Emulsionsfarbe

Sie wird häufig auch als Silikonharzfarbe bezeichnet und besteht aus einer Emulsion aus organischen und mineralischen Bindemitteln. Aufgetragen bildet die Silikonharz-Emulsionsfarbe einen elastischen Film, der leichte Risse im Fassadenputz überbrückt.

sehr guter Schutz vor Feuchtigkeit
alte Fassadenfarbe entfernen: entfällt (einfach überstreichen)
begrenzte Farbton-Auswahl erhältlich

Silikatfarbe

Silikat-Farbe

Dieser Farbtyp wird auch Keimfarbe (nach ihrem Erfinder), Mineralfarbe oder Wasserglasfarbe genannt. Als Bindemittel wird Kaliwasserglas, eine klare, aus Quarzsand, Pottasche, Kohle, Soda und Wasser hergestellte Lösung, verwendet.

Da diese Farbe stark alkalisch ist und eine ätzende Wirkung hat, sollte sie nur vom Fachmann und nicht von Laien oder Heimwerkern verarbeitet werden. Aus diesem Grund ist sie in der Regel nicht im Baumarkt erhältlich. Auch in unserem Fassadenfarben Text 2016 haben wir auf Silikatfarben verzichtet.

sehr langlebig
vielfältige Farbtöne mit sehr guten Farbeigenschaften erhältlich
gefährlich bei unsachgemäßer Anwendung

3. Kaufberatung für Fassadenfarbe: Darauf müssen Sie achten

3.1. Deckkraft

Wenn Sie eine Fassadenfarbe mit besonders hoher Deckkraft verwenden, reicht manchmal schon eine einzige Farbschicht, um die Fassade deckend zu streichen, ohne dass der Untergrund durchschimmert. Im Sinne einer zeitsparenden Fassadensanierung ist eine hohe Deckkraft daher ein wichtiges Kriterium für die Auswahl der besten Fassadenfarbe. Je geringer die Deckkraft der Farbe, umso mehr Anstriche sind nötig.

Tipp: Weiße Farbe deckt besser als bunte Varianten der Farbpalette. Wenn Sie einen farbenfrohen Ton wählen, um Ihre Fassade zu streichen, empfehlen wir darunter eine weiße, gut deckende Grundierung.

3.2. Ergiebigkeit

Mit der Ergiebigkeit wird angegeben, wie viele Quadratmeter Fläche Sie mit einem Liter Fassadenfarbe streichen können. Sie ist ein wichtiges Maß, um vorab berechnen zu können, wie viele Eimer Farbe für den kompletten Anstrich benötigt werden.

Wenn Sie eine günstige Fassadenfarbe kaufen möchten, ist daher nicht allein die im Eimer enthaltene Menge und damit der Literpreis entscheidend, sondern auch die Ergiebigkeit des Produkts. Je größer die Ergiebigkeit, umso geringer sind die Kosten pro Quadratmeter gestrichener Fläche. Aus diesem Grund weisen wir Sie in unserem Fassadenfarbe Test auf besonders ergiebige Farben hin.

Tipp: Mit der Ergiebigkeit pro Liter wird in der Regel nur der erste Anstrich berechnet. Wenn Sie auf Ihre Fassade mehrere deckende Farbschichten auftragen möchten, sollte das bei der Berechnung des Mengenbedarfs berücksichtigt werden.

4. Rechtliche Rahmenbedingungen: Welche Farbe ist erlaubt?

Fassadenfarbe_weiß

Berücksichtigen Sie bei der Wahl des Farbtons die Vorgaben, die in Ihrer Gemeinde gelten.

Freunde greller Farben sollten sich vor dem Anstreichen der Hausfassade erkundigen, welche Fassadenfarbe in ihrer Wohnumgebung erlaubt ist. Denn manche Gemeinden haben eine sogenannte Ortsgestaltungssatzung, die dafür sorgen soll, dass ein einheitliches Landschaftsbild erhalten bleibt.

In diesem Fall müssen Sie sich an der ortsüblichen Fassadengestaltung und an gängigen Hausfarben orientieren und auf grelle Farben, die nicht ins Straßenbild passen, verzichten. Auch im örtlichen Bebauungsplan oder im Bereich des Denkmalschutzes können Farbton-Vorgaben festgesetzt sein. Wir empfehlen Ihnen daher, sich vorab über mögliche Farbwahl-Einschränkungen in Ihrem Wohnort zu informieren.

Wer sich absichtlich oder aus Unwissenheit nicht an diese Vorgaben hält, den erwartet eine böse Überraschung: Im schlimmsten Fall muss die ortsunüblich gestaltete Hausfassade auf eigene Kosten überstrichen werden.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Fassadenfarbe

5.1. Wie viel Farbe pro m²?

Latexfarbe ist von gestern

Sie werden bei der Suche nach Latexfarbe im Baumarkt nicht mehr fündig? Kein Wunder. Sie wurde in den letzten Jahren vollständig durch die moderne, leichter zu verarbeitende und hochwertigere Kunstharz-Dispersionsfarbe ersetzt.

Wie viele Liter Sie von Ihrem persönlichen Fassadenfarbe Testsieger für das Erneuern Ihrer Fassaden benötigen, hängt zunächst einmal vom Farbentyp ab: Mit einem ergiebigen Produkt können Sie eine größere Fläche streichen als mit einem weniger ergiebigen. Im Durchschnitt reicht ein Liter Farbe für eine Fläche von 5 bis 10 Quadratmetern.

Der Baumarkt Toom bietet auf seiner Website einen praktischen Farbrechner an, mit dem sich vorab schätzen lässt, wie viel Fassaden- oder Wandfarbe für den heimischen Neuanstrich eingekauft werden muss.

5.2. Kann ich Fassadenfarbe mit Wasser verdünnen?

Ja, denn die meisten Fassadenfarben werden heutzutage auf Wasserbasis hergestellt: Mit Wasser verdünnt lassen sie sich sogar ganz einfach und schnell mit der Farbspritzpistole auf die Wand bringen. Wir haben an dieser Stelle die Vor- und Nachteile des Auftragens der Farbe mithilfe einer Farbspritzpistole zusammengetragen:

  • schnellere und bequemere Fassadensanierung
  • geeignet für große Fassadenflächen
  • sehr gleichmäßige Farbverteilung auch auf rauen Flächen wie Putz
  • nur mit kompatibler Fassadenfarbe möglich
  • Schutzkleidung und -brille nötig

Zum Auftragen der Farbe, wahlweise mit Pinsel, Rolle oder Farbspritzpistole, haben wir hier eine kurze Anleitung für Sie verfasst:

Fassadenfarbe auftragen

Fassadenfarbe lässt sich mit Pinsel, Rolle oder Farbspritzpistole auftragen.

  1. Abschleifen: vor dem Anstrich alle losen oder abblätternden Schichten des Altanstrichs auskratzen und abschleifen
  2. Scheuern: die Wand mit verdünntem Reinigungsmittel scheuern und anschließend mit klarem Wasser abwaschen
  3. Trocknen: sicherstellen, dass die Wand trocken ist bzw. vor dem Anstrich trocken gelegt wird, z.B. mithilfe eines Bautrockners
  4. Grundieren: vor dem Anstrich eine Grundierung aus Reinacryl auftragen und über Nacht trocknen lassen, besonders bei Schimmel- oder Pilzbefall
  5. Erster Anstrich: die erste Farbschicht mit 10% Wasser verdünnt auftragen
  6. Zweiter Anstrich: die zweite Farbschicht (nach Bedarf mit Abtönfarbe angemischt) nach dem Trocknen der ersten unverdünnt auftragen

Im folgenden Video können Sie sich Schritt für Schritt anschauen, wie eine Fassade gereinigt und gestrichen wird:

5.3. Was sagt die Stiftung Warentest?

Derzeit gibt es noch keine Produktempfehlung der Stiftung Warentest in der Kategorie ″Fassadenfarbe″. Jedoch weist die Stiftung in der Ausgabe 11/2008 auf einen interessanten mietrechtlichen Aspekt zum Thema Fassadenfarbe hin: Mieter müssen es nämlich nicht hinnehmen, wenn ihr Vermieter die längst überfällige Fassadensanierung aufschiebt. Wenn der Putz am Haus bereits großflächig bröckelt und die Hausfassade einen insgesamt heruntergekommenen Eindruck macht, kann ein baldiger Neuanstrich erfolgreich eingeklagt werden.

5.4. Welche wichtigen Marken und Hersteller gibt es?

Bei der Auswahl Ihres persönlichen Fassadenfarbe Testsiegers begegnen Ihnen einige bekannte Marken wie die Fassadenfarbe von Caparol oder STO Fassadenfarben sowie Alpina Farben. Die wichtigsten Marken und Hersteller haben wir hier noch einmal übersichtlich für Sie zusammengetragen:

  • Alpina
  • Krautol
  • Baufix
  • Caparol
  • Adler
  • Alligator
  • Baumit
  • Biofa
  • Consolan
  • OSMO
  • Herbol
  • Hornbach
  • Kale
  • mipa
  • Novatic
  • Pufas
  • Remmers
  • Schöner Wohnen
  • SEBO
  • Sigma
  • Sikkens
  • Wolfgruben
  • Wilckens
  • Toperczer
  • STO Farben
Kommentare (2)
  1. Dietmar02 sagt:

    Hallo, ich hab immer wieder das Problem mit Schimmel an den Außenwänden. Wahrscheinlich ein Baumangel. Gibt es eine bestimmte Grundierung, die man auftragen kann, um den Schimmel dauerhaft zu beseitigen?

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt:

      Lieber Leser,

      vielen Dank für Ihren Kommentar zu unserem Fassadenfarbe Vergleich.

      Wir haben einige Produkte getestet, die eine schützende Wirkung vor Algen und Schimmel haben, z.B. die Silikonharzfarbe von Pufas oder die Caparol Fassadenfarbe ThermoSan. Bei einem immer wieder auftretenden Schimmelbefall an den Außenwänden kann es sinnvoll sein, die Fassade vor dem Neuanstrich zusätzlich mit einer Biozid-Lösung zu behandeln, z.B. mit Caparol Capatox.

      Viel Erfolg bei der Fassadensanierung wünscht

      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Renovieren

Jetzt vergleichen

Renovieren Abbeizer Test

Abbeizer sind besonders gut dazu geeignet, alte Farbanstriche und Lacke zu entfernen. Ihre Anwendung ist schnell und einfach, oft brauchen Sie nur …

zum Test
Jetzt vergleichen

Renovieren Baustellenradio Test

Radio kann mittlerweile überall gehört werden – ob Zuhause, beim Campen, unterwegs oder eben auf der Baustelle. Beim Kauf Ihres Baustellenradios …

zum Test
Jetzt vergleichen

Renovieren Baustrahler Test

Baustrahler kommen zum Einsatz, wenn große Terrains wie zum Beispiel Baustellen oder kleine Sportplätze ausgeleuchtet werden sollen. Am bekanntesten…

zum Test
Jetzt vergleichen

Renovieren Farbspritzpistole Test

Bei Farbspritzpistolen handelt es sich um Werkzeuge, die zum Auftragen von Dispersionen verwendet werden…

zum Test
Jetzt vergleichen

Renovieren Fliesenlack Test

Ungeliebte Fliesen müssen nicht gleich herausgerissen und neu verlegt werden…

zum Test
Jetzt vergleichen

Renovieren Infrarot-Thermometer Test

Infrarot-Thermometer werden auch Pyrometer genannt. Sie sind Temperaturmessgeräte, mit denen sich die Oberflächentemperatur von Baugegenständen ber…

zum Test
Jetzt vergleichen

Renovieren Korkboden Test

Korkfußböden weisen viele positive Eigenschaften auf. Sie besitzen gute Isolationseigenschaften, sind durch ihr weiches Material besonders …

zum Test
Jetzt vergleichen

Renovieren Kreuzlinienlaser Test

Ob beim Bau einer Trockenbau-Unterkonstruktion, beim Einziehen von Stürzen in Mauerbrüche, beim Verlegen der Elektrik oder dem Fliesen: …

zum Test
Jetzt vergleichen

Renovieren Laser-Entfernungsmesser Test

Mit dem besten Laser-Entfernungsmesser werden Maßstab und Zollstock überflüssig! Laser-Entfernungsmesser sind genau, haben eine hohe Reichweite und…

zum Test
Jetzt vergleichen

Renovieren Laser-Wasserwaage Test

Eine Laser-Wasserwaage kommt vor allem bei Renovierungsarbeiten im Haushalt zum Einsatz, wenn es darum geht, eine Bordüre auf eine gerade Linie zu …

zum Test
Jetzt vergleichen

Renovieren Rotationslaser Test

Rotationslaser, auch Baulaser genannt, helfen Bauteile in exakten Winkeln auszurichten. Der Laser zeigt eine Linie an Wänden, an denen beispielsweise…

zum Test
Jetzt vergleichen

Renovieren Trittschalldämmung Test

Eine Trittschalldämmung dämpft Lärm aus über der Wohnung liegenden Räumen, welcher durch ganz normales Gehen, aber auch anderen Geräuschquellen …

zum Test
Jetzt vergleichen

Renovieren Umzugskartons Test

Umzugskartons gibt es in verschiedenen Stärken: Sie sollten mindestens doppelwellig sein und verstärkte Griffe und Böden aufweisen. Bücherkartons…

zum Test
Jetzt vergleichen

Renovieren Wandfarbe Test

Kunstharzdispersionsfarben sind führend auf dem Markt der Wandfarbe. Sie lassen sich einfach streichen, sind tropfarm und trocknen schnell…

zum Test
Jetzt vergleichen

Renovieren Wasserwaage Test

Es gibt verschiedene Arten von Wasserwaagen: Analoge Wasserwaagen werden häufig genutzt, da man schnell und relativ genau bestimmen kann, ob etwas …

zum Test