Das Wichtigste in Kürze
  • Mit einer Holzgrundierung schützen Sie besonders beanspruchte Holzflächen und gewährleisten eine gute Haftung von Anstrichen auf dem Holz. Durch die bessere Haftung der Holzfarbe verhindern Sie ein Abblättern der Farbe und erhöhen die Haltbarkeit der Farbe.
  • Bei den Holzgrundierungen lassen sich die Grundierungen auf Lösungsmittelbasis und Holzgrundierungen auf Wasserbasis unterscheiden. Die Ergiebigkeit der Grundierungen variiert ca. zwischen 2,5 bis 15 m², auch die Trockenzeiten und die Schichtanzahl sind unterschiedlich.
  • Wenn Sie Holz in Innenräumen grundieren möchten, achten Sie in unserer Vergleichstabelle darauf, dass die Grundierung keine Lösungsmittel enthält und nur eine geringe Geruchsbildung aufweist.

holzgrundierung test

Wenn Sie wie knapp 36 Millionen andere Deutsche auch einen Garten (Erhebung VuMA) besitzen, kennen Sie bestimmt das Problem, dass die Garten-Möbel, das Gartenhaus oder der Gartenzaun aus Holz mit der Zeit ihre schöne Farbe verlieren.

Dann hilft nur erneut zu streichen, allerdings hält auch der Neuanstrich nur eine begrenzte Zeit und gerade bei lasierten oder geölten Hölzern kann es trotz Lasur oder Holzöl zu Bläue und Fäulnis kommen.

Das Problem liegt oftmals an der mangelnden Saugfähigkeit des Holzes, denn kann das Holz die Farbe nicht richtig aufnehmen, blättert sie schneller ab und das offene Holz ist der Witterung und Mikroorganismen ausgesetzt.

Um dies zu verhindern, können Sie das Holz vor dem Streichen grundieren und erhöhen somit die Saugfähigkeit und Haftung des Holzes, die wiederum die Haltbarkeit des Endanstrichs erhöht.

In unserem Holzgrundierung-Vergleich 2020 bieten wir eine Kaufberatung mit den wichtigsten Eigenschaften wie Schutz vor Bläue und Fäulnis, Ergiebigkeit und Trockenzeiten.

Möchten Sie Holz so imprägnieren, dass es auch sicher für Kinder ist, achten Sie in unserer Vergleichstabelle darauf, dass die Grundierung schadstoffarm und auf Wasserbasis ist.

1. Schützt Holzgrundierung im Gegensatz zu Beize das Holz?

Bezeichnungen

Holzgrundierungen werden auch bezeichnet als: Imprägniergrund, Isoliergrund, Hartwachsöl und Leinölfirnis. Dabei können Hartwachsöl und Leinölfirnis auch als abschließende Schicht verwendet werden, Isoliergründe sowie Imprägniergründe dagegen nicht.

Im Gegensatz zur Holzbeize, die nur einen dekorativen Charakter hat, dient eine Holzgrundierung oder Holz-Imprägnierung als Haftvermittler.

Als zusätzliche Funktion kann sie auch als Schutz vor Fäulnis und Bläue wirken.

Die meisten Grundierungen benötigen eine oder mehrere Folgeschichten, beispielsweise kann ein Holzlack bzw. Klarlack aufgetragen werden, eine Wetterschutz- oder Landhausfarbe.

Da Lasuren wie auch Beizen meist keine Schutzfunktion besitzen, sollte eine Holzgrundierung vor der Lasur erfolgen, außer es handelt sich um eine spezielle Holzschutzlasur.

Denn diese können Sie auch ohne Grundierung verwenden. Allerdings sollten Sie bedenken, dass Lasuren zwar auch der Witterung standhalten können, jedoch für Holz, das hohen Belastungen ausgesetzt ist (beispielsweise ein Holzboden), nicht geeignet ist.

holzschutz grundierung

Das Holz ist nicht mehr durch die Farbe geschützt und ist anfällig für eindringendes Wasser.

Wenn Sie Holzmöbel, die Sie öfter verwenden, vor dem Vergrauen schützen wollen und gleichzeitig Fäulnis verhindern möchten, sollten Sie erst eine Grundierung auftragen und anschließend eine Holzfarbe wie beispielsweise einen Klarlack.

Damit schützen Sie das Holz langfristig und erhalten die natürliche Farbe und Holzoptik über mehrere Jahre hinweg.

Zwar können Sie auf eine Grundierung auch verzichten, allerdings verringert sich dadurch die Haltbarkeit der eingesetzten Holzfarbe beträchtlich.

Daher lohnt es sich insbesondere bei großen Gartenelementen, wie beispielsweise einem Gartenhaus, durchaus auch finanziell, wenn Sie es nicht innerhalb von zwei Jahren erneut streichen müssen.

holz-impraegnierung

2. Belasten wasserbasierte Holzgrundierungen die Umwelt weniger und haben eine geringere Geruchsbildung?

Bei Holzgrundierungen lassen sich die Kategorien der wasserbasierten und lösungsmittelbasierten Produkte unterscheiden. Hier haben wir für Sie die wichtigsten Vor- und Nachteile zusammengefasst:

Typ Eigenschaften
sikkens-cetol-aktiviaLösungsmittelbasierte Grundierung Lösungsmittelbasierte Holzgrundierungen enthalten Lösungsmittel, die oftmals umweltschädlich sind.
+ meist besserer Schutz vor Witterungseinflüssen
+ verhindert besser die Wasseraufnahme des Holzes
+ oftmals auch Schutz gegen Bläue und Fäulnis
- stärkere Geruchsbildung
- belastet die Umwelt
- meist nur für außen geeignet
xyladecor-holzschutz-grundierungWasserbasierte Grundierung Wasserbasierte Holzgrundierung lässt sich mit Wasser verdünnen.
+ umweltfreundlicher
+ geringere Geruchsbildung
+ auch für innen geeignet
- schwächerer Schutz vor Witterungseinflüssen
- Holz nimmt mehr Wasser auf als bei lösungsmittelbasierten Grundierungen
- meist ohne Bläue- und Fäulnisschutz
Fazit: Möchten Sie einen möglichst lang anhaltenden Schutz gegen Witterungseinflüsse für Holzstücke, den Sie nur selten erneuern müssen, sollten Sie eine lösungsmittelbasierte Holzgrundierung kaufen. Wollen Sie hingegen Holz im Innenraum grundieren und die Geruchsbildung minimieren, empfehlen wir von Vergleich.org, zu einer wasserbasierten Holzgrundierung zu greifen.

3. Lösungsmittel, Ergiebigkeit, Trockenzeiten: Welche Kriterien entscheiden jeden Holzgrundierung-Test?

3.1. Die Farbe muss zur Grundierung passen

holzgrundierung-aussen

Sie können Holzgrundierungen nicht nur für neues, sondern auch auf altem Holz benutzen.

Bei der Auswahl der Art der Grundierung sollten Sie bedenken, dass der Folgeanstrich entsprechend gewählt werden muss.

So können Sie eine wasserbasierte Grundierung nur mit wasserbasierten Farben streichen, analog lösungsmittelbasierte Voranstriche nur mit lösungsmittelbasierten Farben.

Sollten Sie sich unsicher sein, empfehlen wir von Vergleich.org den Folgeanstrich vom gleichen Hersteller zu beziehen.

Im Zweifelsfall können Sie dann auch den Hersteller kontaktieren, ob die Marken zusammen verwendbar sind.

Im Internet werden in Testberichten zu Holzgrundierungen oftmals Grundierungen mit Lösungsmittel empfohlen, denn diese weisen meist bessere Haftungseigenschaften auf. Allerdings sollten Sie bedenken, dass Sie damit im Vergleich nicht nur eine stärkere Geruchsbelästigung erwartet, sondern Sie damit auch die Umwelt schädigen.

3.2. Holzgrundierungs-Sprays sind nicht sehr ergiebig

MDF-Platten

Für MDF-Platten sollten Sie aufgrund der hohen Saugfähigkeit Grundierungen verwenden, die die Bezeichnung Isoliergrund tragen, da Sie sonst mit einer ungleichmäßigen Farbdeckung rechnen müssen.

Gerade wenn Sie große Holzflächen, wie beispielsweise ein Gartenhaus, außen grundieren möchten, soll der zeitliche wie finanzielle Aufwand möglichst gering sein.

Daher sollten Sie unbedingt auch auf die Ergiebigkeit achten.

Insbesondere Holzgrundierung-Sprays sind leider meist nicht sehr ergiebig, so können Sie beispielsweise mit einer 400 ml großen Dose Dupli-Color-Holzgrundierung gerade einmal 0,8 m² grundieren.

Flüssige Voranstriche bieten meist eine bessere Ergiebigkeit, so reicht ein Liter Xyladecor Holzschutz Grundierung für bis zu 15 m². Aber nicht nur die Ergiebigkeit spielt eine Rolle, sondern auch die Anzahl der aufzutragenden Schichten.

Selbst wenn die Holz-Imprägnierung ergiebig ist, sollten Sie bedenken, wie oft Sie den Anstrich auftragen müssen, um eine gute Basis für den Folgeanstrich zu gewährleisten. Manche Grundierungen für Holz müssen Sie nur einmal auftragen, andere hingegen sollten Sie zweimal aufbringen.

holzgrundierung innen

Bei Grobspanplatten (auch OSB-Platten) sollten Sie eine Grundierung verwenden, die entweder die Bezeichnung Sperr- oder Isoliergrund trägt.

Wenn Sie die benötigte Menge an Voranstrich kalkulieren möchten, sollten Sie beachten, dass die Angaben der Hersteller nur als Orientierungswerte dienen.

Denn wie viel Holz-Voranstrich das Holz aufnimmt, hängt von der Feuchtigkeit und Oberflächenstruktur des Holzes, der Viskosität der Grundierung, der Temperatur und der Luftfeuchtigkeit ab.

So können Sie beispielsweise mit 5 l Holzgrundierung 20 m² Fläche meist zweimal streichen, auch wenn das Holz viel Grundierung aufnimmt – im besten Fall reichen 5 l Holzgrundierung für mehr als 60 m².

Tipp: Planen Sie lieber etwas mehr Grundierung ein, als die Herstellerangaben empfehlen, sonst müssen Sie im Zweifelsfall erst neue Holz-Grundierung kaufen.

3.3. Oftmals 12 Stunden Trockenzeit für eine Schicht

holzschutzlasur

Hohe Temperaturen sorgen für eine beschleunigte Trocknung.

Viele Bau-Projekte benötigen mehr Zeit als gedacht, auch im Heimwerk-Bereich trifft das oftmals zu.

Bei der Zeitplanung sollten Sie nicht nur das Streichen einplanen, sondern unbedingt auch die Trockenzeiten.

Einige wenige Holzimprägnierungen, wie beispielweise die Holzgrundierung von Belton, können Sie sofort überarbeiten.

Jedoch müssen Sie bei den meisten Grundierungen mit Trockenzeiten zwischen ein bis zwölf Stunden für den Folgenanstrich rechnen.

Sind zwei Schichten notwendig verdoppelt sich die Dauer und Sie müssen mindestens 24 h nur für das Grundieren einplanen. Um den zeitlichen Aufwand gering zu halten, sollten Sie daher auf kurze Trockenzeiten achten.

Achtung: Wenn die Grundierung lange Trockenzeiten erfordert, achten Sie bei der Planung der Holzarbeiten im Garten auf das Wetter, denn Regen kann insbesondere wasserbasierte Grundierungen in der Haftung beeinträchtigen.

3.4. Bläueschutz ist in Innenräumen nicht empfehlenswert

farblose-holzgrundierung

Die von Pilzen verursachte Bläue macht sich oft als Verfärbung in Grau- und Blautönen bemerkbar.

Meistens sind Holzgrundierungen für außen gedacht, denn die besonderen Beanspruchungen im Freien wie Regen, chemische Einflüsse, Kälte, Hitze und schädliche Organismen fehlen meist in Innenräumen.

Daher enthalten Holzgrundierungen für innen meist keinen Bläue- und Fäulnisschutz.

Jedoch gerade bei Holzstücken mit Bodenkontakt empfehlen wir von Vergleich.org, eher eine Grundierung mit Bläueschutz wie beispielsweise von Adler, Dulux, Osmo oder Wilckens zu verwenden.

Sind die Hölzer zwar der Witterung ausgesetzt, aber beispielsweise überdacht und haben nur wenig direkten Kontakt mit Regen und UV-Strahlung, können Sie auf den Fäulnisschutz auch verzichten.

Fazit: Einen Bläueschutz sollten Sie nur dann einsetzen, wenn er wirklich notwendig ist, sonst belasten Sie unnötig Ihren Garten und die Umwelt.

3.5. Kinder sollten nicht mit Lösungsmitteln in Kontakt kommen

holzgrundierung weiss

Die farblose Grundierung von McPaint ist mit dem Blauen Engel gekennzeichnet.

Egal, ob Sie Klarlack oder eine Holzschutzlasur als Folgeschicht auftragen, sind die Holzstücke für den Kontakt mit Kindern gedacht, sollten sie keine Lösungsmittel enthalten.

Am besten entsprechen sie der DIN EN 71-3 (Europäische Norm für Spielzeugsicherheit), die in Österreich und Deutschland die Prüfung von Kinderspielzeug reguliert.

Leider findet sich diese Kennzeichnung eher selten, ein Indiz für die Verträglichkeit bietet aber laut Testberichten zu Holzgrundierungen im Internet beispielsweise der Blaue Engel, das Umweltzeichen der Bundesregierung.

Er steht für einen besonders geringen Schadstoffgehalt und Umweltfreundlichkeit.

Fazit: Die beste Holzgrundierung ist ergiebig, trocknet schnell und lässt sich in Innen- wie Außenräumen verwenden. Zudem ist sie umweltfreundlich und enthält am besten keine Lösungsmittel.

holzvoranstrich

4. Schonen Sie Ihre Gesundheit mit der richtigen Schutzausrüstung

4.1. Altholz ist laut Stiftung Warentest manchmal mit gesundheitsschädlichen Holzschutzmitteln belastet

holzgrundierung-stiftung-warentest

Gerade bei Kernsanierungen von Altbauten sollten Sie die Vorbehandlung des Holzes überprüfen.

Da Stiftung Warentest noch keinen Holzgrundierung-Test durchgeführt hat, wurde auch noch keine Holzgrundierung-Testsieger gekürt.

Allerdings wird auf die Altlasten von mittlerweile verbotenen Holzschutzmitteln in einem Special 06/2013 hingewiesen.

So wurde Stoffe wie Lindan, PCP oder DDT verwendet, die aufgrund ihrer Schädlichkeit mittlerweile verboten sind.

Bei Renovierungsarbeiten sollten Sie sich daher vorab informieren, ob und womit das Holz behandelt wurde und dies bei der Sanierung beachten.

So rät Stiftung Warentest dazu, sich beim zuständigen Gesundheitsamt zu informieren und belastete Holzelemente entweder zu entfernen, abzuschleifen oder luftdicht zu versiegeln.

Generell sollten Sie laut Stiftung Warentest auf biozide Wirkstoffe verzichten. Als Schutz vor Bläue oder Fäulnis sollen Sie bei Holzstücken im Garten lieber auf resistente Hölzer wie Eiche und Robinie zurückgreifen.

Wir von Vergleich.org schließen uns dieser Empfehlung an, allerdings sollten Sie beachten, dass beispielsweise Gartenhäuser aus Eiche fast nicht erhältlich sind und ein Robinie-Gartenhaus mehrere Tausend Euro kostet.

4.2. Beachten Sie die Anweisungen des Herstellers und planen Sie genug Zeit ein

holzgrundierung 5 l

Handschuhe und Schutzbrille sollten Sie immer benutzen, nach Bedarf auch eine Atemmaske.

Egal, ob Sie Holzgrundierung für innen oder außen verarbeiten, folgen Sie immer den Anweisungen des Herstellers.

Insbesondere was die Schutzmaßnahmen wie Handschuhe, Augenschutz und Atemmaske betrifft, sollten Sie Ihrer Gesundheit zuliebe besonders penibel auf die Einhaltung der Schutzanweisungen achten.

Zwar gibt es im Internet einige Testberichte zu Holzgrundierungen, allerdings bleibt oft unerwähnt, dass sich bei hoher Luftfeuchtigkeit und niedriger Temperatur die Trockenzeiten wesentlich verlängern können und Sie warten sollten, bis Sie die Folgeschichten auftragen.

Im folgenden Video sehen Sie, wie Sie ein neues Gartenhaus mit Grundierung des Herstellers Remmers imprägnieren:

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Holzgrundierung

Hier haben wir die wichtigsten Fragen und Antworten für Sie zusammengefasst.

5.1. Wie oft sollten Sie Farbe und Grundierung erneuern?

blaeueschutz

Da das Holz schon angegriffen ist, muss viel abgeschliffen werden, um das Holz eventuell noch retten zu können.

Mit einer Grundierung verlängern Sie die Haftung und Haltbarkeit des Lacks oder der Lasur, jedoch müssen Sie den Folgeanstrich trotzdem erneuern.

Allerdings sollten Sie beachten, dass Sie oftmals die alte Farbe und Teile der alten Grundierung abtragen müssen, um eine gute Haftung der neuen Farbe zu gewährleisten.

Wann Sie sie erneuern müssen, lässt sich leider nicht eindeutig beantworten, denn viele Faktoren bestimmen die Haltbarkeit der Farbe.

So ist die Lebensdauer der Farbe von der Farbe selbst, der UV-Strahlung, den Belastungen durch Regen, Schnee und Sonne, der Holzart, der Luftfeuchtigkeit und weiteren Faktoren abhängig.

Als Faustregel können Sie auch bei günstigen Holzgrundierungen ca. fünf Jahre ansetzen, allerdings sollten Sie schon vorher kontrollieren, ob die Farbe nicht abblättert.

Wenn Sie farblose Holzgrundierung zusammen mit einer transparenten Dickschichtlasur verwenden, kommt die Maserung des Holzes besonders gut zur Geltung. Leider werden Sie dafür schlecht erkennen können, ob die Lasur schon abgeblättert ist und erneuert werden sollte.

Allerdings gibt es auch weiße Holzgrundierungen, bei denen Sie das Abblättern der Farbe bereits frühzeitig wahrnehmen können. Auch für sehr helle Dünnschichtlasuren auf dunklem Holz kann eine weiße Holzgrundierung eine neutrale Grundlage liefern, damit der Farbton durch das Holz nicht verfälscht wird.

5.2. Kann mit Grundierung auch schimmliges oder faulendes Holz gerettet werden?

holzimpraegniergrund

Hier sollten Sie auf jeden Fall fachmännischen Rat suchen, wenn Sie das Holz erhalten wollen.

Leider kann eine Grundierung bzw. Imprägnierung nur vor Fäulnis schützen, jedoch bestehenden Schimmel oder Fäulnis nicht entfernen. Sie können versuchen, spezielle Schimmelentferner für Holz zu benutzen.

Allerdings gibt es auch Pilze, die besonders tief in die Holzstruktur eindringen und sich nur noch durch Abschleifen bzw. Abhobeln der betroffenen Holzteile entfernen lassen.

Schimmelpilze treten fast immer bei zu feuchtem Holz auf, achten Sie daher auf eine gute Trocknung des Holzes und sorgen Sie für eine adäquate Belüftung von Räumen mit verbautem Holz.

Möchten Sie die Umwelt schonen und Gerüche nach Lösungsmittel vermeiden, wählen Sie in unserer Vergleichstabelle eine Holzgrundierung auf Wasserbasis aus.

Bildnachweise: Amazon.com/McPaint, Amazon.com/Dulux, Amazon.com/Xyladecor, Adobe Stock/beugdesign, Adobe Stock/ggw, Adobe Stock/Dimid, Adobe Stock/PiyawatNandeenoparit, Adobe Stock/nskyr2, Adobe Stock/magdal3na, Adobe Stock/efetova, Adobe Stock/Grand Warszawski, Adobe Stock/mika, Adobe Stock/racerunner, Adobe Stock/kanachaifoto, Adobe Stock/kwanchaichaiudom (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)

Gibt der Holzgrundierungen-Vergleich auf Vergleich.org einen Überblick über das gesamte Spektrum an Herstellern im Bereich Holzgrundierungen?

Unser Holzgrundierungen-Vergleich stellt 9 Holzgrundierungen von 9 verschiedenen Herstellern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Herstellern: Xyladecor, McPaint, Sikkens, Dupli-Color, Wilckens, Adler, Bondex, Remmers, Belton Basic. Mehr Informationen »

Welche Holzgrundierungen aus dem Vergleich.org-Vergleich warten mit dem günstigsten Preis auf?

Die günstigste Holzgrundierung in unserem Vergleich kostet nur 11,31 Euro und ist ideal für preisbewusste Kunden. Wer bereit ist, für bessere Qualität ein wenig mehr auszugeben, ist mir unserem Preis-Leistungs-Sieger Belton Holz-Grun­die­rung gut beraten. Mehr Informationen »

Gibt es im Holzgrundierungen-Vergleich auf Vergleich.org eine Holzgrundierung, welche besonders häufig von Kunden bewertet wurde?

Eine Holzgrundierung aus dem Vergleich.org-Vergleich sticht durch besonders viele Kundenrezensionen hervor: Die McPaint Holz­im­prä­gnier­grund wurde 55-mal bewertet. Mehr Informationen »

Welche Holzgrundierung aus dem Vergleich.org-Vergleich wurde von anderen Kunden mit der besten Bewertung ausgezeichnet?

Die beste Bewertung erhielt die ADLER Pullex Im­prä­gnier-Grund, welche Käufer mit hervorragenden Produkteigenschaften überzeugt hat – das spiegelt sich in einer Bewertung von 20 von 5 Sternen für die Holzgrundierung wider. Mehr Informationen »

Welche Holzgrundierung aus dem Vergleich hat das Team der VGL-Verlagsgesellschaft mit der Bestnote "SEHR GUT" ausgezeichnet?

Leider konnte das VGL-Team keines der 9 im Vergleich vorgestellten Holzgrundierungen mit der Bestnote auszeichnen. Eine gute Wahl ist aber sicher unser Vergleichssieger Xy­la­de­cor Holz­schutz Grun­die­rung für 19,69 Euro. Mehr Informationen »

Welche Holzgrundierungen hat die VGL-Redaktion für den Holzgrundierungen-Vergleich ausgewählt und bewertet?

Das Vergleich.org-Team hat insgesamt 9 Holzgrundierungen für den Vergleich ausgewählt. Wir präsentieren Ihnen ein breites Spektrum an unterschiedlichen Herstellern und Modellen, z. B.: Xy­la­de­cor Holz­schutz Grun­die­rung, McPaint Holz­im­prä­gnier­grund, Sikkens Cetol Aktiva BP 5 Liter, Dupli-Color Holz­grun­die­rung Grau 400 ml, Wilckens Holz­grun­die­rung, ADLER Pullex Im­prä­gnier-Grund, Bondex Im­prä­gnie­rung Plus, Remmers Holz­schutz-Grund - farblos 5ltr und Belton Holz-Grun­die­rung Mehr Informationen »

Welche weiteren Suchbegriffe sind für Kunden, die sich für Holzgrundierungen interessieren, relevant?

Wenn Sie auf der Suche nach einem Holzgrundierung-Modell sind, können auch Suchbegriffe wie „Holzschutzgrundierung“, „Holzschutzgrund“ und „OSMO Imprägnierung WR“ relevant für Sie sein. Mehr Informationen »

Name das Produkts Preis in Euro bei Amazon Staubtrocken nach Vorteil des Holzgrundierung Produkt anschauen
Xyladecor Holzschutz Grundierung 19,69 +++ Umweltfreundlich » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
McPaint Holzimprägniergrund 11,31 ++ Umweltfreundlich » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Sikkens Cetol Aktiva BP 5 Liter 49,00 +++ Hohe Ergiebigkeit » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Dupli-Color Holzgrundierung Grau 400 ml 11,33 +++ Nur eine Schicht notwendig » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Wilckens Holzgrundierung 25,40 ++ Hohe Ergiebigkeit » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
ADLER Pullex Imprägnier-Grund 17,49 + Besonders hohe Ergiebigkeit » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Bondex Imprägnierung Plus 33,99 ++ Hohe Ergiebigkeit » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Remmers Holzschutz-Grund - farblos 5ltr 74,80 + Hohe Ergiebigkeit » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Belton Holz-Grundierung 11,63 +++ Nur eine Schicht notwendig » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen