Das Wichtigste in Kürze
  • Die besten Lacksprays eignen sich für den Innen- und Außenbereich. Das heißt, sie sind kratz-, stoß- und schlagfest sowie UV- und witterungsbeständig.

1. Muss der Untergrund vorbehandelt werden, bevor Lackspray aufgetragen werden kann?

Laut gängigen Lackspray-Tests im Internet, ist es sinnvoll, vor Auftrag des Sprühlacks das Material zu grundieren, sodass der Lack besser haftet. Hierfür gibt es spezielle Haftgrundierungen, die ebenfalls mittels einer Sprüh-Dose aufgetragen werden können.

Beachten Sie, dass die Oberfläche bereits vor der Grundierung sauber und vor allem staub- und fettfrei sein sollte, um ein bestmögliches Sprühergebnis zu erhalten.

Sie sollten die Lackspray-Dose vor der Anwendung für einige Minuten kräftig schütteln, sodass Sie die Kugel im Inneren hören. Sprühen Sie das Lackspray am besten aus einer Entfernung von circa 25 cm auf, um ein gleichmäßiges Ergebnis und beste Farbverteilung zu erhalten.

Die meisten Hersteller bieten Lacksprays in vielen verschiedenen Farben an, sodass Sie sich den Farbton Ihrer Wahl aussuchen können. Auch in unserer Vergleichstabelle haben wir die erhältlichen Farben der Lacksprays für Sie aufgelistet.

2. Was sagen Lackspray-Tests im Internet zu den geeigneten Materialien?

Lacksprays eignen sich für nahezu alle Materialien. In der Regel können Sie Lacksprays für Glas, Holz, Metall, Kunststoff, Styropor, Papier, Tapete, Leinwand, Keramik, Stein, Korb und Ähnliches verwenden.

Wir raten Ihnen aber davon ab, Lackspray für Ihre Heizung zu verwenden, da der Lack hierfür sehr hitzebeständig sein sollte. Verwenden Sie dafür besser einen speziellen Heizkörperlack.

Möchten Sie das Lackspray für Ihr Auto verwenden, um beispielsweise kleine Kratzer auszubessern, empfehlen wir Ihnen ein Produkt zu wählen, das explizit auch für die Verwendung auf Autolacken geeignet ist. Die Hersteller geben das in der Regel gut sichtbar auf der Verpackung an und auch in unserer Tabelle des Lackspray-Vergleichs haben wir diese Information für Sie aufgeführt.

3. Wie lange muss Lackspray trocknen?

Vollständig durchgetrocknet ist Lackspray in der Regel nach etwa 30 Minuten. Allerdings hängt das stark von der Dicke des Farbauftrags ab. Haben Sie relativ viel Spray aufgetragen, dann kann die Trocknungszeit wesentlich länger sein.

Wir empfehlen Ihnen an einer kleinen Stelle am Rand zu testen, ob der Lack wirklich schon trocken ist, bevor Sie den lackierten Gegenstand hochheben.

In der Tabelle unseres Lackspray-Vergleichs finden Sie Produkte, die ein mattes oder glänzendes Farbergebnis liefern. Je nachdem, welche Optik Ihnen besser gefällt, können Sie sich ein mattes Lackspray oder glänzendes Lackspray kaufen.

Lackspray-Test