Heizung Vergleich 2018

Die 8 besten Heizgeräte im Überblick.

Benötigen Sie einen Heizkörper mit dem Sie bei Bedarf für einige Stunden kleinere bis mittelgroße Räume heizen können? Dann bieten sich frei stehende Elektro-, Infrarot- oder Gasheizungen an. Besonders hochwertige Produkte sind mit einem Thermostat ausgestattet, das eine Regulierung der Temperatur zulässt.

Auch in puncto Heizleistung gibt es Unterschiede. Diesbezüglich schwanken die Werte zwischen üppigen 4.200 Watt und mageren 450 Watt. Sie suchen ein Gerät für Ihr Bad oder den Keller? Dann finden Sie jetzt in unserer Test- bzw. Vergleichstabelle eine hochwertige Heizung für Feuchträume.
Aktualisiert: 23.11.2018
17 von 8 der besten Heizungen im Vergleich

Bewerten

4,7/5 aus 14 Bewertungen
Heizung Vergleich
DeLonghi Blueflame VBF 2 GasheizungDeLonghi Blueflame VBF 2 Gasheizung
Einhell BFO 4200/1 GasheizungEinhell BFO 4200/1 Gasheizung
Einhell KGH 4200 GasheizungEinhell KGH 4200 Gasheizung
Duramaxx Kamtschatka GasheizungDuramaxx Kamtschatka Gasheizung
Könighaus Fern Infrarotheizung P-600Könighaus Fern Infrarotheizung P-600
DeLonghi HCX 3220 FTS ElektroheizungDeLonghi HCX 3220 FTS Elektroheizung
IH Engineering BV InfrarotheizungIH Engineering BV Infrarotheizung
Glaswärmt InfrarotheizungGlaswärmt Infrarotheizung
Abbildung Vergleichssieger DeLonghi Blueflame VBF 2 Gasheizung Preis-Leistungs-Sieger Einhell BFO 4200/1 GasheizungEinhell KGH 4200 GasheizungDuramaxx Kamtschatka GasheizungKönighaus Fern Infrarotheizung P-600DeLonghi HCX 3220 FTS ElektroheizungIH Engineering BV InfrarotheizungGlaswärmt Infrarotheizung
Modell DeLonghi Blueflame VBF 2 Gasheizung Einhell BFO 4200/1 Gasheizung Einhell KGH 4200 Gasheizung Duramaxx Kamtschatka Gasheizung Könighaus Fern Infrarotheizung P-600 DeLonghi HCX 3220 FTS Elektroheizung IH Engineering BV Infrarotheizung Glaswärmt Infrarotheizung
Produkt pünktlich zu Weihnachten lieferbar? Lieferung vor Weihnachten? Lieferung vor Weihnachten?
Jetzt klicken & Lieferzeit prüfen
Lieferung vor Weihnachten? Lieferung vor Weihnachten?
Jetzt klicken & Lieferzeit prüfen
Lieferung vor Weihnachten? Lieferung vor Weihnachten?
Jetzt klicken & Lieferzeit prüfen
Lieferung vor Weihnachten? Lieferung vor Weihnachten?
Jetzt klicken & Lieferzeit prüfen
Lieferung vor Weihnachten? Lieferung vor Weihnachten?
Jetzt klicken & Lieferzeit prüfen
Lieferung vor Weihnachten? Lieferung vor Weihnachten?
Jetzt klicken & Lieferzeit prüfen
Lieferung vor Weihnachten? Lieferung vor Weihnachten?
Jetzt klicken & Lieferzeit prüfen
Lieferung vor Weihnachten? Lieferung vor Weihnachten?
Jetzt klicken & Lieferzeit prüfen

Vergleichsergebnis

Das Qualitätsmanagement für unser Test- und Vergleichsverfahren ist nach ISO 9001 TÜV-geprüft

Vergleich.org
Bewertung 1,3 sehr gut
08/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,4 sehr gut
10/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,5 gut
10/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,6 gut
08/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,8 gut
08/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,9 gut
08/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,0 gut
08/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,3 gut
08/2018
Kundenwertung
bei Amazon
65 Bewertungen
24 Bewertungen
283 Bewertungen
33 Bewertungen
264 Bewertungen
15 Bewertungen
109 Bewertungen
106 Bewertungen
Heizleistung
Geeignet für
  • Hob­by­keller
  • Veranda
  • Werkstatt
  • Keller (tro­cken)
  • Hob­by­keller
  • Veranda
  • Werkstatt
  • Keller (tro­cken & feucht)
  • Hob­by­keller
  • Veranda
  • Werkstatt
  • Keller (tro­cken)
  • Hob­by­keller
  • Veranda
  • Werkstatt
  • Keller (tro­cken)
  • Wohn­be­reich
  • Bade­zimmer
  • Keller (tro­cken & feucht)
  • Wohn­be­reich
  • Werkstatt
  • Keller (tro­cken)
  • Wohn­be­reich
  • Werkstatt
  • Bade­zimmer
  • Keller (tro­cken & feucht)
  • Wohn­be­reich
  • Werkstatt
  • Bade­zimmer
  • Keller (tro­cken & feucht)
Typ Gas­hei­zung Gas­hei­zung Gas­hei­zung Gas­hei­zung Infra­rot­hei­zung Elek­tro­hei­zung Infra­rot­hei­zung Infra­rot­hei­zung
Leistung
4.200 W

4.200 W

4.200 W

4.100 W

600 W

2.000 W

1.000 W

450 W
Material
Verarbeitung & Wärmeleitung

Alu­mi­nium

Stahl

Keramik

Keramik

Alu­mi­nium

Kunst­stoff

Alu­mi­nium

Stahl
Heiztemperatur
Inkl. Thermostat
Temperatur einstellbar
4 Heiz­stufen

2 Heiz­stufen

stu­fen­loser Dreh­regler

3 Heiz­stufen

aufs Grad genau

5 Heiz­stufen

nicht ein­s­tellbar

nicht ein­s­tellbar
Frostwächter
Montage
Wandmontage | Frei stehend | | | | | | | |
Inkl. Montagematerial
Weitere Produktinformationen
Für den Wohnbereich geeignet
Für Feuchträume geeignet
Farbe Grau / Schwarz Schwarz Schwarz Schwarz Weiß Weiß / Schwarz fern­öst­li­ches Motiv Weiß
Maße
H x B x T
78 x 48 x 43 cm 76 x 44,8 x 36,2 cm 76 x 46 x 40 cm 73 x 42 x 34 cm 100 x 60 x 1 cm 82 x 55 x 7,5 cm 60 x 100 x 1 cm 60 x 60 x 2,5 cm
Vorteile
  • inkl. Mon­ta­ge­ma­te­rial
  • mit Sicher­heits­rück­wand aus Alu­mi­nium
  • abge­run­dete Ecken erhöhen die Sicher­heit
  • inkl. dop­pel­stu­figem Nie­der­druck­regler
  • mit Rollen
  • zwei Leis­tungs­stufen (2.000 W und 4.200 W)
  • inkl. Mon­ta­ge­ma­te­rial
  • auch außen ein­setzbar
  • inkl. Pie­zo­zünder
  • inkl. ein­stu­figem Nie­der­druck­regler
  • mit Rollen
  • inkl. Mon­ta­ge­ma­te­rial
  • auch außen ein­setzbar
  • inkl. ein­stu­figem Nie­der­druck­regler
  • drei Leis­tungs­stufen (1.500 W, 2.800 W und 4.100 W)
  • inkl. Mon­ta­ge­ma­te­rial
  • auch außen ein­setzbar
  • inkl. Pie­zo­zünder
  • inkl. ein­stu­figem Nie­der­druck­regler
  • mit Rollen
  • inkl. Mon­ta­ge­ma­te­rial
  • Wan­d­­mon­­tage und frei­s­te­hende Instal­la­­tion mög­­lich
  • beson­ders dünn
  • beson­ders ein­fache Instal­la­tion
  • beson­ders leicht
  • inkl. Steck­dosen-Ther­mostat
  • vier Leis­tungs­stufen
  • inkl. Mon­ta­ge­ma­te­rial
  • Wan­d­­mon­­tage und frei­s­te­hende Instal­la­­tion mög­­lich
  • mit Timer-Funk­tion
  • mit Über­hit­zungs- und Frost­schutz
  • inkl. Mon­ta­ge­ma­te­rial
  • beson­ders dünn
  • beson­ders ein­fache Instal­la­tion
  • beson­ders leicht
  • wei­tere Motive ver­fügbar (u. a. Tiger, Was­ser­fall, Bran­den­burger Tor)
  • inkl. Mon­ta­ge­ma­te­rial
  • platz­spa­rend
  • Ober­fläche heizt sch­nell auf
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Heizung bei eBay entdecken!
Weiter »
Vergleichssieger
DeLonghi Blueflame VBF 2 Gasheizung
1,3 (sehr gut) DeLonghi Blueflame VBF 2 Gasheizung
65 Bewertungen
Zum Angebot »
  • Recherchierte Produkte
    77
  • Überprüfte Produkte
    8
  • Investierte Stunden
    62
  • Überzeugte Leser
    578
Vergleich.org Statistiken

Heizungen-Kaufberatung:
So wählen Sie das richtige Produkt aus dem obigen Heizung Test oder Vergleich

Das Wichtigste in Kürze
  • Frei stehende Heizungen sind als Gas-, Elektro- und Infrarotheizungen erhältlich. In puncto Heizleistung überzeugen besonders Gasheizungen.
  • Gasheizungen sollten nur in gut belüfteten Räumen positioniert werden. Für den Wohnbereich sind Elektro- und Infrarotheizungen besser geeignet.
  • Heizungen mit Thermostat erlauben eine Regulierung der Temperatur. Meist sind die Geräte mit mehreren Heizstufen ausgestattet. Seltener ist eine auf das Grad genaue Einstellung möglich.

heizung-test

In Deutschland ist die Zentralheizung das Heizsystem, welches in den meisten Häusern installiert ist. Dies geht aus einer Statistik des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) aus dem Jahr 2016 hervor.

Um Kosten zu sparen, werden Räumlichkeiten, in denen man sich seltener aufhält, häufig ausgespart. Möchten Sie Ihren Partykeller oder die Werkstatt mit einer Wärmequelle ausstatten, bietet sich eine spezielle Heizung an.

Im Rahmen unseres Ratgebers haben wir uns Gas-, Elektro- und Infrarotheizungen genauer angesehen und diese direkt miteinander verglichen. Für eine individuelle Kaufberatung zu den verschiedenen Heizungstypen empfehlen wir Ihnen unsere themenspezifischen Vergleiche:

1. Diese Heizungs-Typen gibt es

Für unseren Heizungs-Vergleich 2018 haben wir den Fokus auf Gasheizungen, Elektroheizkörper und Infrarot-Heizungskörper gelegt. In der folgenden Tabelle haben wir die drei Kategorien kurz und knapp für Sie zusammengefasst:

BezeichnungBeschreibung
Gasheizung

kermi-heizkörper

  • wird mit Gas als Brennstoff betrieben
  • Gasflaschen müssen extra hinzugekauft und regelmäßig ersetzt werden
  • Flamme im Inneren erzeugt Wärme
  • als frei stehende Heizkörper oder stationäre Wandheizkörper erhältlich
  • Heizleistung schwankt in der Regel zwischen 1.800 und 4.700 Kilowatt
  • Brennstoff wird nahezu vollständig in Energie umgewandelt
  • zu unserem Gasheizung-Vergleich
Elektroheizkörper

buderus-heizkörper

  • elektrische Heizung, die an das Stromnetz angeschlossen wird
  • häufig inklusive integriertem Heizkörperthermostat mit grober bis sehr feiner Temperaturregulierung
  • Heizleistung schwankt in der Regel zwischen 600 und 3.000 Watt
  • häufig mit integrierter Überhitzungs- und Frostschutz-Funktion
  • zu unserem Elektroheizung-Vergleich
  • Spezialisierung: mit Öl gefüllte Elektroheizungen sind meist schwerer und sperriger. Mehr dazu in unserem Öl-Radiator-Vergleich
Infrarot-Heizungskörper

zehnder-heizkörper

  • elektrische Heizung, die an das Stromnetz angeschlossen wird
  • strahlt Wärme über Infrarotstrahlen in den Raum ab
  • Heizleistung schwankt in der Regel zwischen 150 und 1.400 Watt
  • wandelt bis zu 86 Prozent der zugeführten Energie in Wärme um
  • anders als ein Konvektor mit Gebläse wirbelt sie keine Luft auf und ist deshalb eine für Allergiker geeignete Stromheizung
  • zu unserem Infrarotheizung-Vergleich

Vorsicht: Die Produkte in unserem Heizungs-Vergleich sind nicht für den dauerhaften Betrieb ausgelegt. Vielmehr stellen sie eine Lösung zur temporären Beheizung kleinerer bis mittelgroßer Räume von etwa 4 bis 40 Quadratmetern dar. Im Dauerbetrieb würden exorbitante laufende Kosten für Strom beziehungsweise Gasflaschen auf Sie zukommen. Hier empfehlen wir - zahlreiche Heizungs-Tests pflichten uns bei - die Installation eines Röhrenheizkörpers oder Ventilheizkörpers, die Wasser als Wärmeträger verwenden.

arbonia-heizkoerper

Elektroheizungen und Konvektoren werden in der Regel am Stromnetz angeschlossen. Varianten mit Akku sind für gewöhnlich nicht erhältlich.

Viele Heizungs-Tests preisen die Vorzüge von Gasheizungen an. In der folgenden Übersicht haben wir die Vor- und Nachteile dieses Heiztypen für Sie zusammengefasst:

  • geringere laufende Kosten als Elektroheizungen oder Infrarotheizungen
  • sehr schnelle Erhitzung
  • leistungsstärker als Elektroheizungen oder Infrarotheizungen
  • meist aus robustem Material mit guter bis sehr guter Wärmeleitfähigkeit
  • Gas muss regelmäßig nachgefüllt werden

Gasheizungen mit Niederdruckregler: Verfügt Ihre Gas-Heizung über einen Druckregler, sorgt dieser dafür, dass der Gasdruck gedrosselt wird. So erreicht dieser niemals eine gefährliche Höhe und bleibt zudem konstant. Wir empfehlen Ihnen, bei Ihrem persönlichen Heizungs-Test in jedem Fall eine Gasheizung mit Niederdruckregler zu erwerben. Für besonders hohe Sicherheit sorgt ein doppelstufiges System. Sollte der erste Regler ausfallen, regelt ein zusätzliches Ersatzmodul den Gasdruck. In unserer Produkttabelle finden Sie ausschließlich Gasheizungen mit einer solchen Sicherheitsmaßnahme.

2. Die beste Heizung verfügt über eine hohe Heizleistung

Stiftung Warentest

wandheizkörperDie Stiftung Warentest hat noch keinen eigenen Heizungs-Test durchgeführt und bspw. Wandheizkörper oder Plattenheizkörper geprüft. Für Ausgabe 12/2013 des Verbrauchermagazins test untersuchte die Organisation allerdings diverse Heizsysteme. Dabei warnt sie vor hohen Nebenkosten bei Stromheizungen im Dauerbetrieb.

Im direkten Vergleich lassen sich Qualitätsunterschiede zwischen Elektro-, Infrarot- und Gasheizungen zunächst in Bezug auf die Heizleistung ausmachen. Hier haben Gasheizungen eindeutig die Nase vorn.

Hier sollten Sie allerdings bedenken, dass regelmäßig Gas nachgefüllt werden muss. Mit einer Gasheizung sparen Sie laufende Kosten, müssen jedoch bezüglich des Komforts Abstriche machen.

Der Inhalt einer 11-Kilogramm-Gasflasche - die meisten Modelle heizen mit Butan oder Propan - genügt je nach Verbrauch und Heizstufe für 10 bis 100 Stunden. Danach muss die Flasche händisch ausgetauscht oder der Gastank aufgefüllt werden.

Für Ihren Hobbykeller oder die Werkstatt genügen Heizungen mit einer Leistung von 1.000 Watt bis 2.000 Watt. Möchten Sie die Heizung in Ihrem Gartenhaus oder Schuppen installieren, empfehlen wir Ihnen ein Gerät mit mindestens 3.500 Watt Heizleistung.

heizkörper-gasheizung

Für die Werkstatt ist eine Heizung mit einer Leistung von 2.000 Watt ausreichend.

Verpackung: Gasheizungen werden meist in Pappkartons mit Styroporkugeln versandt. Bevor Sie das Gerät erstmalig in Betrieb nehmen, sollten Sie gewissenhaft kontrollieren, ob sich noch Kügelchen im Brennraum befinden. Ein Verdampfen dieser führt unter Umständen zu unangenehmen Gerüchen in der näheren Umgebung.

3. Ein Heizungs-Vergleichssieger verfügt über ein regelbares Thermostat

elektroheizkörper

Ein integriertes Thermostat ermöglicht die Temperaturregulierung - z. B. über ein Drehrad.

Ist Ihr Gerät mit einem Heizungsthermostat ausgestattet, regulieren Sie dessen Temperatur über ein Drehrad oder ein vergleichbares Instrument. So lässt sich komfortabel die Heizleistung Ihrer Heizung einstellen.

Unterschiede zwischen den Geräten gibt es bei der Feinheit der Einstellungsmöglichkeiten. Während die Temperatur mancher Heizungen auf das Grad genau bestimmt werden kann, bieten andere Modelle nur verschiedene Heizstufen an.

Letzteres ist vor allem bei Gasheizungen der Fall. Hier ist aufgrund der Funktionsweise - Flüssiggas wird verbrannt und erzeugt eine Flamme - die Temperatur nicht exakt einstellbar. Diesen Komfort bieten nur manche Elek­tro­hei­zungen und Infra­rot­hei­zungen.

Nutzen Sie Ihr Heizgerät etwa in der Werkstatt oder im wettergeschützten Außenbereich, genügt eine Temperaturregulierung über zwei bis drei Heizstufen. Im Hobby- oder Partykeller sorgen mindestens vier Heizstufen oder gar ein gradgenaues Thermostat für eine angenehme, auf die Anzahl der Personen abgestimmte Raumtemperatur.

Tipp: Neben dem Komfort haben Heizungen mit Thermostat noch einen weiteren Vorteil: Das Gerät muss nicht immer mit voller Heizleistung laufen. So lassen sich unter Umständen Nebenkosten sparen.

4. Die verfügbaren Heizungen unterscheiden sich in ihrer Montageart

flachheizkörper

Manche Elektro- und Infrarotheizungen können an die Wand montiert werden.

Wenn Sie eine Heizung kaufen, sollten Sie neben der Heizleistung und der Temperaturregulierung auch auf die Montage achten. In der Regel sind Elektro-, Infrarot- und Gasheizungen frei stehend. Manche Geräte sind mit Rollen ausgestattet, die ein einfaches und bequemes Manövrieren ermöglichen.

Einige Elektro- und Infrarotheizungen eignen sich auch zur Wandmontage. Besonders dünne Flachheizkörper oder Design-Heizkörper mit einem geringen Gewicht können wahlweise an die Wand montiert werden.

Bei leichten Flach-Heizkörpern handelt es sich in der Regel um Elektro- oder Infrarotheizungen. Kompakte Gasheizungen können aufgrund ihrer Bauweise nicht an die Wand montiert werden.

Haben Sie ausreichend Platz, können Sie bedenkenlos eine Heizung wählen, die nicht zur Wandmontage geeignet ist. Bei sehr kleinen Räumen sollten Sie über den Kauf eines elektrischen Flach-Heizkörpers nachdenken. Beachten Sie diesbezüglich jedoch die Unterschiede in der Heizleistung.

Übrigens: In unserem Heizgeräte-Vergleich fiel uns auf, dass die meisten Hersteller das notwendige Montagematerial als Zubehör mitliefern.

5. Heizungen aus Stahl und Aluminium sind robust und haben eine gute Wärmeleitfähigkeit

design-heizkörper

Heizungen aus Stahl oder Aluminium leiten die Wärme am besten.

Beim Material einer Heizung muss vorab zwischen der Verarbeitung und Robustheit sowie den wärmeleitenden Eigenschaften unterschieden werden. In puncto Wärmeleitfähigkeit überzeugen Heizgeräte aus Stahl und Aluminium.

Auch Keramik-Gasheizungen liefern diesbezüglich gute Ergebnisse. Je dichter ein Stoff ist, desto besser wird die Wärme geleitet. Poröse Materialien wirken dämmend, sodass weniger Wärme in den Raum gelangt. Darüber hinaus bestechen Materialien mit höherer Dichte auch durch eine größere Stabilität.

Bei Elektroheizungen, die mit einem Gebläse arbeiten spielt die Wärmeleitfähigkeit nur eine untergeordnete Rolle. Das Heizelement im Inneren ist in der Regel mit Blech oder Aluminium verkleidet, sodass dieses zügig an Temperatur gewinnt.

Hier lassen sich eher über das Außenmaterial und dessen Verarbeitung Qualitätsunterschiede festmachen. Heizungen mit Aluminiumverkleidung sind besonders robust und stechen Heizungen mit Kunststoffummantelung deutlich aus.

Heizungsverkleidung: Häufig liest man online in Heizungs-Tests von der Möglichkeit, die Heizung durch eine Heizkörperverkleidung zu veredeln. Davon raten wir Ihnen ab. Gasheizungen benötigen eine geringe Luftzufuhr, weshalb sie von vornherein nicht umschlossen sein sollten. Bei Infrarot- und Elektroheizungen absorbiert das Material der Heizkörperverkleidung Wärme, wodurch die Luft im Raum weniger stark erwärmt wird. Wenn überhaupt, sollten Sie nur mit Wasser heizende Flachheizkörper, Plattenheizkörper oder Rippenheizkörper verkleiden. Auch hier ist mit einem Leistungsverlust zu rechnen.

6. Für diese Räume eignen sich die verschiedenen Heizungs-Typen

elektrische-heizung

Für kleinere Räume genügen auch Elektroheizungen mit einer Leistung ab 1.000 Watt.

Beachten Sie, dass sich die kompakten Gasheizungen in unserem Vergleich weniger für den Wohnbereich eignen. Heizungen dieser Art sollten nur im gut belüfteten Innenbereich oder im wettergeschützten Außenbereich eingesetzt werden.

Ein ausreichendes Lüften ist wichtig, da bei Gasheizungen Feuchtigkeit entsteht. Die Verbrennung des Gases zieht die Reaktionsprodukte Kohlendioxid und Wasser nach sich. Aus diesem Grund sollten Sie je nach Raumgröße mindestens alle drei Stunden für einige Minuten durchlüften.

Nutzen Sie eine Gasheizung folglich eher in Räumen, in denen Sie sich nur temporär aufhalten - etwa in der Werkstatt oder auf der Veranda beziehungsweise im Garten. Achten Sie im Außenbereich darauf, dass die Heizung vor Regen oder Schnee geschützt ist.

Für den Wohnbereich sind Elektroheizungen oder Infrarotheizungen deutlich besser geeignet. Diese sollten jedoch nur als temporäre Zusatzheizung eingesetzt werden, da eine dauerhafte Nutzung sehr hohe Stromkosten zur Folge hat.

Beachten Sie auch, dass nicht alle Heizungen für Feuchträume geeignet sind. Soll das Heizgerät also in einem sehr nassen Keller oder im Bad aufgestellt werden, müssen Sie diesbezüglich unbedingt vor Spritzwasser und Wasserdampf geschützt sein.

An dieser Stelle möchten wir Sie auf unseren elektrische-Badheizung-Vergleich aufmerksam machen. Dabei handelt es sich um Badheizkörper, die speziell auf den Einsatz in warmen Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit ausgelegt sind.

Vorsicht: Leiden Sie an einer Hausstauballergie, sollten Sie nach Möglichkeit auf Konvektoren mit Gebläse verzichten. Diese erwärmen die Raumluft mithilfe von Ventilatoren. So werden durch die Luftbewegungen Staub und Milben aufgewirbelt, die die Symptome der Allergie verstärken können.

heizkörperthermostat

Die laufenden Kosten der verschiedenen Heizungstypen variieren stark.

7. Die laufenden Kosten der verschiedenen Heizungs-Typen variieren

Bevor Sie sich endgültig entscheiden, ob Sie eine Gas-, Elektro- oder Infrarotheizung kaufen, sollten Sie neben dem Anschaffungspreis auch die laufenden Kosten mit einkalkulieren.

Gasheizungen verbrauchen auf der höchsten Heizstufe durchschnittlich 300 Gramm Gas pro Stunde. Propangas wird in der Regel in 11-Kilogramm-Flaschen zu durchschnittlich 35 Euro verkauft. Demnach können Sie mit 11 Kilogramm Propangas circa 37 Stunden heizen.

Heizkosten pro Stunde = 35 Euro / 37 Stunden = 0,95 Euro

Strombetriebene Elektro- oder Infrarotheizungen besitzen durchschnittlich eine Heizleistung von 2.000 Watt beziehungsweise 2 Kilowatt. Eine Kilowattstunde Strom kostet durchschnittlich 29,16 Cent.

Heizkosten pro Stunde = 2 x 29,16 Cent = 0,58 Euro

Aber: Auf den ersten Blick betrachtet scheinen die laufenden Kosten einer Elektroheizung niedriger zu sein. Bedenken Sie jedoch, dass die Heizleistung einer Gasheizung im Durchschnitt mehr als doppelt so hoch ist. Vor diesem Hintergrund stellt sich eine moderne Heizung mit Gas als Heizmittel als besonders günstige Heizung heraus.

heizkörper heizungDie benötigte Leistung der Heizung berechnen: Um die notwendige Heizleistung Ihrer Heizung zu berechnen, haben sich folgende Richtwerte etabliert:

  • 100 Watt pro Quadratmeter in Neubauten und Altbauten mit Wärmedämmung
  • 150 Watt pro Quadratmeter in Altbauten ohne Wärmedämmung
heizkörperverkleidung

Für eine dauerhafte Nutzung im Wohnzimmer sind Gas-, Elektro- oder Infrarotheizungen weniger geeignet.

8. Hersteller und Marken von Heizungen

Es gibt eine große Bandbreite an Herstellern und Marken von modernen Heizungen. So sind etwa Kermi-Heizungen, Buderus-Heizungen, Arbonia-Heizungen oder Zehnder-Heizungen im Handel erhältlich. Auch ästhetisch besonders ansprechende oder ausgefallene Design-Heizungen erfreuen sich großer Beliebtheit.

In der folgenden Übersicht haben wir die bekanntesten Firmen für Sie zusammengefasst:

  • Einhell
  • HPV
  • DeLonghi
  • Stiebel Eltron
  • AeroFlow
  • TROTEC
  • InfrarotPro
  • Glaswärmt

Diese Hersteller produzieren jedoch nicht nur normale Heizungen, sondern auch andere Heizgeräte wie Heizstrahler und Heizlüfter. Diese eignen sich teilweise auch zum Heizen eines Wintergartens oder der Terrasse. Besonders TROTEC, DeLonghi- und Einhell-Heizgeräte trifft man hier wieder.

Jedoch sind diese Heizgeräte nur für den Moment ideal und keine generelle Heizlösung. Ein Strahler oder Lüfter ersetzt keine vollwertige Heizung und würde nur unnötig die Heizkosten in die Höhe treiben.

Aber um eine gemütliche Runde für ein bis zwei Stunden auf der Terrasse aufzuwärmen, sind sie optimal. Falls Sie diese interessieren, werden Sie in unseren Heizgeräte-Tests fündig:

9. Fragen und Antworten rund um das Thema Heizungen

Im folgenden Kapitel beantworten wir häufig gestellte Fragen zum Thema Heizgerät:

9.1. Wie reinige ich meine Heizung?

heizkörper-flach

Für die oberflächliche Reinigung genügt ein Mikrofasertuch und etwas Allzweckreiniger.

Ein Heizkörper, wie eine Elektro-, Gas- oder Infrarotheizung, steht im Raum oder hängt an der Wand. Somit bieten die Heizungen eine ideale Angriffsfläche für Hausstaub.

Ihre Heizung reinigen Sie am besten mit einem Mikrofasertuch und etwas Allzweckreiniger. Steht der Heizkörper in der Küche, bleiben unter Umständen Fettpartikel darauf haften. Hier empfiehlt sich Backofenspray oder spezielles Fettreinigungsmittel bei besonders hartnäckigen Rückständen.

Bei Plattenheizkörpern sammelt sich häufig sehr viel Staub im Inneren an. Diesem Problem werden Sie mit einem einfachen Staubwedel Herr. Ist der Heizkörper innen besonders stark verstaubt, können Sie - wenn dies möglich ist - die Abdeckung abnehmen, um an die entsprechenden Stellen zu gelangen.

Vorsicht: Reinigen Sie Ihren Heizkörper nur, wenn dieser vollständig abgekühlt ist!

9.2. Wie montiere ich meine Heizung?

Frei stehende Heizungen werden meist bereits fertig montiert geliefert. Seltener müssen die Rollen oder Standfüße angebracht werden. Für diese benötigen Sie in der Regel einen Schraubenzieher. Die Schrauben und Füße beziehungsweise Rollen sind meist bereits im Lieferumfang enthalten.

Bei Heizungen, die zur Wandmontage geeignet sind, wird das notwendige Montagematerial in Form von Schrauben und einem Rahmen in der Regel mitgeliefert. Gehen Sie hierfür unbedingt nach der Montageanleitung des Herstellers vor.

9.3. Was tun, wenn meine Heizung nicht warm wird?

plattenheizkörper

Bleibt Ihre Elektroheizung kalt, liegt dies häufig an der Stromzufuhr.

Wird Ihre Heizung nicht warm, liegt dies bei einer Gasheizung meist daran, dass die Gasflasche beziehungsweise der Gastank leer ist. Bei einer Elektro- oder Infrarotheizung ist eine fehlende Stromzufuhr für gewöhnlich für das Ausbleiben verantwortlich.

Überprüfen Sie in diesem Fall, ob das Kabel korrekt eingesteckt ist und ob die Steckdose sachgemäß funktioniert. Andernfalls sollten Sie überprüfen, ob Sie noch Garantie auf das Gerät haben und es gegebenenfalls vom Hersteller ersetzen lassen. Dies gilt selbstverständlich nur, wenn der Defekt nicht selbst verschuldet ist.

Vergleichssieger
DeLonghi Blueflame VBF 2 Gasheizung
1,3 (sehr gut) DeLonghi Blueflame VBF 2 Gasheizung
65 Bewertungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Einhell BFO 4200/1 Gasheizung
1,4 (sehr gut) Einhell BFO 4200/1 Gasheizung
24 Bewertungen
Zum Angebot »
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Abbrechen

Kommentare (1) zum Heizung Vergleich
  1. Wotan
    17.08.2018

    Hallöle!
    Kann ich meinen Heizkörper auch ins Bad stellen?

    LG Wotan

    Antworten
    1. Vergleich.org
      17.08.2018

      Lieber Wotan,

      vielen Dank für Ihren Kommentar und dem Interesse an unserem Heizkörper-Vergleich.

      Wenn Sie einen Heizkörper kaufen möchten, um ihn ins Badezimmer zu stellen, sollten Sie ein Gerät für Feuchträume wählen. Da die Heizung einer hohen Luftfeuchtigkeit, Wasserdampf und vor allem in kleinen Badezimmern Spritzwasser ausgesetzt ist, muss das Gerät eine entsprechende Eignung aufweisen.

      Unter Umständen ist für Sie auch unser elektrische-Badheizkörper-Vergleich von Interesse.

      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten

Ähnliche Tests und Vergleiche - Heizen

Jetzt vergleichen
Bautrockner Test

Heizen Bautrockner

Ein Bautrockner ist ein leistungsstarker Luftentfeuchter, der nach einem Wasserschaden zur Trocknung der Wände oder beim Neubau zum Trocknen des …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Brennwertkessel Test

Heizen Brennwertkessel

Der Brennwertkessel ist das Herz Ihrer Heizungsanlage. Er wird mit Öl oder Gas betrieben und kann damit sowohl Heizkörper als auch Trinkwasser …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Elektrische Badheizkörper Test

Heizen Elektrische Badheizkörper

Statt mit Öl oder Gas gibt es auch die Möglichkeit, einen Badheizkörper elektrisch zu betreiben. Dazu einfach an die Wand hängen und das Stromkabel an…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Elektroheizstrahler Test

Heizen Elektroheizstrahler

Elektrische Heizstrahler geben Wärme in eine Richtung ab bzw. können gezielt Hitze abstrahlen. Sie funktionieren zwar ähnlich wie Gasheizstrahler, …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Elektroheizung Test

Heizen Elektroheizung

Elektroheizkörper sind praktisch, wenn Sie nachträglich eine Heizung aufstellen möchte, wo es keine Heizrohre gibt…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gasheizstrahler Test

Heizen Gasheizstrahler

Ein Gasheizstrahler wird für den Außeneinsatz genutzt. Als Terrassenheizstrahler macht er eine gute Figur und sorgt für warme Abende. Durch den …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gasheizung Test

Heizen Gasheizung

Gasheizungen können gut in Wohnräumen sowie Wohnwagen und Ferienwohngen eingesetzt werden. Außenwandheizungen benötigen dazu ein Abluftrohr, das …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Heizkörper Test

Heizen Heizkörper

Heizkörper werden über zwei bis sechs Rohre an das zentrale Heizungssystem angeschlossen. Sie arbeiten sowohl mit Wärmestrahlung als auch Konvektion, …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Heizkörperthermostat Test

Heizen Heizkörperthermostat

Heizkörperthermostate helfen durch Zeit- und Temperatursteuerung den Energieverbrauch auf das notwendige Minimum zu reduzieren: Nur wenn Bedarf …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Heizlüfter Test

Heizen Heizlüfter

Heizlüfter dienen als Zusatzheizgeräte für Wohnräume, verursachen bei Dauerbetrieb aber hohe Stromkosten. Entscheidend ist neben einer gleichmäßigen …

zum Test
Jetzt vergleichen
Heizpilz Test

Heizen Heizpilz

Der Heizpilz ist ein Heizstrahler in Pilzform und sorgt im Freien, sowohl in der Gastronomie als auch zuhause im Garten und auf Terrassen, für Wärme. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Heizstrahler Test

Heizen Heizstrahler

Heizstrahler wärmen Gegenstände mit Infrarotstrahlung auf. Dadurch trocknen sie nicht die Luft aus und sind besonders für Hausstaub-Allergiker …

zum Test
Jetzt vergleichen
Heizungspumpe Test

Heizen Heizungspumpe

Für den Fall, dass Sie in Ihrem Heizungs-Kreislauf noch mit einer nicht geregelten Heizpumpe arbeiten, empfehlen wir Ihnen, so schnell wie möglich auf…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Holzbriketts Test

Heizen Holzbriketts

Holzbriketts werden aus Weich- oder Hartholz sowie Rinde hergestellt. Während Hartholz- und Rindenbriketts durch eine lange Brenndauer und ein …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Infrarotheizung Test

Heizen Infrarotheizung

Eine Infrarotheizung funktioniert wie eine kleine Sonne. Die abgegebene Wärmestrahlung wird von Gegenständen und Lebewesen absorbiert, auf die sie …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Konvektor Test

Heizen Konvektor

Konvektoren erwärmen den Raum mit Hilfe von Luftzirkulation. Sie saugen kalten Luft ein und erwärmen diese, bevor sie wieder hinausgeblasen wird. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Luft-Wasser-Wärmepumpe Test

Heizen Luft-Wasser-Wärmepumpe

Luft-Wasser-Wärmepumpen nutzen die regenerativen Energien Wasser und Luft, um Ihr Haus zu heizen: Die Umgebungsluft wird angesaugt und diese erwärmt …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Öl-Brennwertkessel Test

Heizen Öl-Brennwertkessel

Öl-Brennwertkessel sind Heizkessel, die mit Öl befeuert werden. Brennwertkessel arbeiten extrem effizient und wandeln das Heizöl nahezu komplett in …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Pelletheizung Test

Heizen Pelletheizung

Pelletheizungen gehören zu den Biomasse-Heizsystemen. Sie werden mit kleinen, aus Holzabfällen gepressten Stäbchen (Pellets), beheizt und gelten …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Petroleumofen Test

Heizen Petroleumofen

Wenn Sie einen günstigen Petroleumofen im Dauerbetrieb nutzen wollen, wählen Sie ein Gerät mit hoher Brenndauer und niedrigem Verbrauch für die …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Raumthermostat Test

Heizen Raumthermostat

Raumthermostate dienen der Temperaturregelung in Wohnungen oder Häusern. Je nach Typ lassen sie sich an Elektro-,Gas-, Infrarot- oder Wasserheizungen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Rollladenkasten-Dämmung Test

Heizen Rollladenkasten-Dämmung

Sie haben zur besseren Isolierung Ihrer Rollladenkästen die Wahl zwischen einfachen Dämmmatten und dem effektiveren zweiteiligen Typ, welcher sich …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Smart-Home-Thermostat Test

Heizen Smart-Home-Thermostat

Smart-Home-Thermostate steuern per App die Heizung in Wohnungen und Häusern. Im Vergleich zu konventionellen Thermostaten können sie z.B. die …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Ultraschall-Luftbefeuchter im Test

Heizen Ultraschall-Luftbefeuchter

Ultraschall-Luftbefeuchter spritzen nicht nur Wasser in die Luft, sondern erzeugen feine Wassernebel, die sofort in die Raumluft übergehen…

zum Vergleich