Das Wichtigste in Kürze
  • In unserem Frostwächter-Vergleich konnten wir feststellen, dass nicht nur die Wattzahl eine wichtige Komponente für eine gute Frostwächter-Heizung ist, sondern auch die Bauweise des Gehäuses. Alle Frostwächter schalten sich sogar automatisch an und aus, was die Nutzung sehr komfortabel macht. In Frostwächter-Tests im Internet konnte bereits häufig nachgewiesen werden, dass eine automatische Regulation nicht nur für die Idealtemperatur sorgt , sondern auch energieeffizient arbeitet, was der Stromrechnung und der Umwelt zugute kommt.

1. Wo kann ein Frostwächter eingesetzt werden?

Ein zuverlässiger Frostwächter mit 500 Watt Leistung ist vor allem für kleinere Räume bis maximal 25 Quadratmeter sehr gut geeignet. Dazu gehören die Frostwächter für die Garage, das Wohnmobil oder für den Wintergarten. Diese Räumlichkeiten können dadurch trocken gehalten und Schimmel aktiv bekämpft werden. Auch in einem Gewächshaus kann die Heizung installiert werden, um die Pflanzen vor Frost zu schützen. Dazu eignen sich die von uns verglichenen Frostwächter sehr gut, da sie sich ab einer bestimmten niedrigen Temperatur, meistens bei 5 Grad, selber einschalten und so eigenständig für einen Frostschutz sorgen.

2. Braucht der Frostwächter einen Spritzwasserschutz?

Der beste Frostwächter besitzt auch einen integrierten Tropfwasserschutz oder Spritzwasserschutz. Er kann in Heizungskellern, Gartenhäusern und überall sonst eingesetzt werden können, wo ein tropfendes Rohr oder ein anderer Wassereinbruch nicht ausgeschlossen werden kann. So werden Kurzschlüsse verhindert und das Gerät funktioniert dauerhaft sicher. Wenn der Frostwächter diesen Schutz nicht besitzt, sollte darauf geachtet werden, das Gerät nur in absolut trockenen Räumen aufzustellen.

3. Lieber an der Wand montieren oder auf den Boden stellen?

Praktisch jeder Frostwächter ist für die Wandmontage geeignet. Einige haben zudem einen Standfuß, um den Frostwächter auf den Boden zu stellen. So kann die Heizung versteckt an einer Wand installiert werden und fällt nicht sofort ins Auge. Auch wegen so unnötige Kabelwege verhindert und der Frostwächter muss nicht ständig verschoben werden. Vergessen Sie bei der Montage nicht, dass der Frostwächter mit einem Thermostat ausgestattet ist, welches weiterhin gut erreichbar sein muss, am besten eins mit stufenloser Einstellungsmöglichkeit, sodass eine perfekte Temperaturanpassung möglich ist. Auch das Gewicht ist ein Kriterium, welches beachtet werden sollte, da vor allem die Wände in Wohnmobilen oft ein zu hohes Gewicht nicht tragen können. Leichte Geräte eignen sich auch gut für den mobilen Gebrauch, beispielsweise in Wohnmobilen, da sie einfach verschoben und mitgenommen werden können.

Frostwächter Test