Heizlüfter Test 2016

Die 7 besten Heizgebläse im Vergleich.

AbbildungTestsiegerPreis-Leistungs-Sieger
ModellRowenta SO 9280 F0 Excel Aqua SafeEWT Ceramic C220LCDDeLonghi DCH 6031Rowenta Instant Comfort Aqua SO6510Steba KH 2Honeywell HZ220Einhell KHO 1500
Testergebnis¹
Hinweis zum Testverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
10/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
09/2016
Kundenwertung
25 Bewertungen
86 Bewertungen
24 Bewertungen
370 Bewertungen
68 Bewertungen
77 Bewertungen
24 Bewertungen
HeizelementDrahtheizwendeln sind leicht, müssen aber gekühlt werden und erzeugen so mehr Wind.

Keramikelemente sind schwer, dafür aber standfest, haltbar und sie erzeugen nur wenig Wind.
KeramikKeramikKeramikDrahtheizwendelnKeramikDrahtheizwendelnKeramik
EinsatzbereichAlle Heizlüfter sind für Innenräume geeignet, doch nur vor Spritzwasser gesicherte Lüfter sind Badezimmer tauglich.

Für Camping sind besonders die vor Stößen geschützten Geräte gut.
Innenräume, BadezimmerInnenräumeInnenräumeInnenräume, BadezimmerInnenräumeInnenräume, BadezimmerInnenräume
HeizeffizienzDie Heizeffizienz zeigt an, wie gut das Gerät in Relation zu seinem Energiebedarf den Raum aufwärmt.
max. Leistung2.000 Watt2.000 Watt2.000 Watt2.400 Watt1.8002.000 Watt1.500 Watt
Gewichtca. 2 kg3,1 kg2,0 kg0,8 kg1,8 kg1,7 kg1,6 kg
Abmessungen16 x 22 x 36 cm24 x 57 x 24 cm17 x 23 x 27 cm31 x 15 x 22 cm16 x 18 x 26 cm24 x 24 x 14 cm22 x 15 x 28 cm
max. RaumgrößeDie maximale Raumgröße gibt an, für wie viel Quadratmeter der Heizlüfter noch optimal Luft umwälzen kann.ca. 20 m²k.A.60 m²ca. 20 m²30 m²25 m²ca. 25 m²
waschbarer StaubfilterEin wechsel- und waschbarer Staubfilter ist besonders für Allergiker attraktiv.
Thermostat
FrostschutzJaJaJaJaNeinJaNein
Kaltstufe (Ventilator)Mit einer Kaltstufe kann der Heizlüfter auch kalte Luft anstatt heißer in den Raum pusten.JaJaJaJaNeinJaJa
ÜberhitzungsschutzJaJaJaJaJaJaJa
OszillationDamit sich die warme Luft im Zimmer schnell gleichmäßig verteilt, schwenken einige Lüfter hin und her: das wird oszillieren genannt.
Vorteile
  • besonders leise
  • besonders stabiler Stand
  • ausgesprochen einfache Bedienung
  • mit Fernbedienung
  • ansprechendes Design
  • Timer-Funktion
  • ansprechendes Design
  • schaltet beim Kippen aus
  • besonders leise
  • sehr leicht bei hoher Leistung
  • Schutzscheibe über den Schaltern
  • sehr leise
  • ansprechendes Design
  • sehr leise
  • schaltet beim Kippen aus
Zum Angebotzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Rakuten.de
  • Rakuten.de
  • Amazon
  • Ebay
  • Rakuten.de
  • redcoon
  • Amazon
  • Ebay
  • knauber-freizeit.de
  • memolife
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • redcoon
  • tandmore.de
  • Amazon
  • Ebay
  • bueromarkt-ag.de
  • büroshop24
  • Amazon
  • Ebay
  • Zoro Tools
  • Rakuten.de
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.7/5 aus 20 Bewertungen

Heizlüfter-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Der beste Heizlüfter muss nicht teuer sein: Für kleine Räume finden Sie schon Heizwunder für unter 20 Euro.
  • Da die Leistung einiger Geräte beachtlich ist, sollten Sie die Ausstattung mit einem Überhitzungsschutz berücksichtigen.
  • Zusatzfunktionen wie ein stufenlos regelbarer Thermostat oder Frostschutz erleichtern die Handhabung im Alltag.

Heizlüfter Test

Weitere Vergleiche für heißes, heimisches Vergnügen:

Bereits 1967 waren Heizlüfter beliebte Wärmeerzeuger. Die Stiftung Warentest prüfte damals 22 Geräte. Viel hat sich seitdem nicht geändert: Unter anderem arbeiten die kleinen Heizgebläse immer noch durchschnittlich mit 2.000 Watt.

Unser Heizlüfter Test 2016 hilft Ihnen, unter den aktuellen das beste Gerät zu finden. Ob Klima-Kombigerät oder nur ein Gerät mit Heizfunktion, für jeden Bedarf gibt es die passende Lösung.

Nicht immer erscheinen die Bedienelemente groß genug, denn groß muss ein Heizlüfter heutzutage nicht mehr sein. Wir stellen ebenso einige Testergebnisse vor: Wie schnitten die verschiedenen Geräte ab? Wo drohte eine Feuergefahr? Sind die Geräte Stromfresser? Sind Markengeräte von Rowenta oder Honeywell am besten oder sind Heizlüfter auch von eher unbekannten Firmen ein guter Tipp für Pfennigfuchser? In unserem Heizlüfter Vergleich 2016 finden Sie mit unserer Kaufberatung den besten Heizlüfter.

1. Allgemeine Informationen über Heizlüfter

Standheizung für den Wagen.

Eine Standheizung für das Auto macht die Scheiben schneller eisfrei. Kompakt und handlich ist sie auch für kleine Innenräume sowie in einem Boot einsetzbar.

Heizlüfter gibt es in den unterschiedlichsten Varianten und für die verschiedensten Anwendungsgebiete.

Idealerweise sollen sie mit mehreren Heizstufen kostengünstig Räume, Kraftfahrzeuge, Boote oder auch Industriehallen oder andere gewerblich genutzte Zonen beheizen. Dabei kann es je nach Gerät zu einer höheren Geräuschentwicklung kommen. Andere Heizlüfter sind leise bis fast geräuschlos.

Große Industrieheizkanonen werden oft mit Gas betrieben, dementsprechend kann es auch in den Räumen riechen.

1937 wurde der Heizlüfter in den USA erfunden. Nur vier Jahre zuvor eröffnete das erste Autokino. Auch in Deutschland bieten die Betreiber von Autokinos im Winter Heizlüfter für jedes Auto an, damit die Zuschauer im Auto nicht frieren müssen.

Wozu aber einen Heizlüfter anschaffen?

Ihr Wohnung ist reichlich mit Heizkörpern ausgestattet? Unser Heizlüfter Test 2016 zeigt, warum sich die Anschaffung trotz vorhandener Heizung lohnt.

  • erschwinglich
  • schnelle Wärme
  • kompakt und transportabel
  • an jeder Steckdose einsetzbar: auch im Gartenhaus oder in der Werkstatt
  • Gebläsegeräusch
  • z.T. hoher Stromverbrauch

2. Kategorien und unterschiedliche Anwendungsgebiete

Heizlüfter lassen sich grob in zwei Kategorien unterteilen: Mobile Heizlüfter und Geräte für die Wandmontage. Die Übergänge zwischen den beiden Kategorien können fließend sein, daher finden sich in Heizlüfter Tests auch Geräte, die sowohl einen Tragegriff haben, als auch für eine Montage an der Wand geeignet sind.

Mobile Heizlüfter sind Standlüfter. Bei ihnen ist wichtig, dass sie eine sogenannte Kippschutzfunktion haben. Diese Schutzfunktion, schaltet den Lüfter aus, wenn er umkippt. Auf diese Weise wird verhindert, dass das Gerät den Teppich anschmort. Eine Funktion, die jeder Heizlüfter Testsieger vorweisen muss.

Ein an der Wand montierter Lüfter nimmt auf dem Fußboden keinen Platz weg und Sie stolpern nicht über ihn. Dies ist besonders praktisch, wenn sie kleine Kinder oder Haustiere haben, die gerne durch die Wohnung tollen. Da der Wandlüfter aus eben genannten Gründen auch häufig sehr weit oben an der Wand platziert wird, erweitern Fernbedinungen ungemein den Komfort.

Typ Besonderheiten
mobiler Standlüfter

rowenta-heizluefter-instant-comfort-aqua-so6510-griff

  • Tragegriff
  • stabilen Standfuß oder Gestell
  • häufig mit Kippschutz
 Wandlüfter

sichler-haushaltsgeraete-keramik-wandheizluefter-wandmontage

  • Wandaufhängung
  • häufig mit Fernbedienung

Heizlüfter sind je nach Art und Typ vielseitig neben oder statt einer Heizung einsetzbar. Als Klima-Kombigerät können einige sowohl kühlen als auch heizen. Die mobilen Klimaanlagen sind besonders dann praktisch, wenn sich der zu temperierende Raum im Sommer zu sehr aufheizt und im Winter zu kühl wird. Spezielle Heizgeräte für den Wickeltisch, zum Beispiel Wickeltisch-Heizstrahler oder -Heizlüfter sorgen für eine angenehme Temperatur dort, wo eine herkömmliche Heizung kaum Wärme schafft.

Geräte für den Innenraum eines Wagens ersetzen teure Standheizungen und schaffen es, je nach Timerfunktion, die Autoscheiben im Winter rasch eisfrei zu bekommen. Ein Timer, oder auch Zeitschaltuhr genannt, ist aber auch für Innenräume praktisch. So kann das elektrische Heizgerät zur morgendlichen Dusche das Bad vorwärmen.

Praktisch sind auch Badschnellheizer: Sie heizen den Raum rasch auf, damit Sie im kalten Badezimmer nicht frieren. Mit Spritzwasserschutz ausgerüstet, bieten diese eine größtmögliche Sicherheit. Durch einen passend montierten Handtuchbügel werden Ihre Handtücher flauschig angewärmt.

Schön warm: Egal ob Bad, Wohnzimmer, Schlafzimmer, Boot, Auto, Balkon oder Terrasse: ein Heizlüfter schafft wohlige Wärme. Damit können Sie auch draußen in der Wintersonne auf dem Balkon „warme Sonne“ tanken.

3. Größe und Material der Heizlüfter: Wichtige Hersteller und Marken im Vergleich

Heizlüfter gibt es in den unterschiedlichsten Größen und Materialien. Die meisten sind aus Plastik, auch wenn es sich um Keramikheizlüfter handelt. Wenn Sie am Arbeitstisch schnell kalte Füße bekommen, sind kleine, niedrige Geräte praktisch. Nachfolgend stellen wir Ihnen im Rahmen unserer Kaufberatung im Heizlüfter Test 2016 die wichtigsten Hersteller und Marken sowie exemplarische Produkte detailliert vor.

Modelle des Herstellers Bimar haben eine Breite von 24 cm, Höhe von 12 cm und eine Tiefe von 25,5 cm. Damit können Sie nicht nur bequem ihre kalten Füße wärmen: Das kleine Gerät schafft es, eine Raumgröße von 20 m² mit einer Power bis zu 2.000 Watt zu wärmen. Auch kühle Luft kann das kleine Powergerät im Sommer im Raum verteilen. Damit ist klar: Heizlüfter müssen nicht groß sein, um mit Power für die beste Raumtemperatur zu sorgen.

Einhell KH 1800 - klein, wenig Power, für kleine Zimmer bis 10 m² ausreichend.

Kleine Geräte wie zum Beispiel der Einhell KH 1800 ist für kleine Räume bis 10 m² völlig ausreichend.

Das Gerät Einhell 1800 gilt zwar als kleiner Industrieheizer und ist mit 1 kg Gewicht durchaus ein Leichtgewicht. Das runde Standgerät hat die Maße von 23 x 22 x 29 cm, schafft jedoch nur eine Raumgröße von 10 m² zu beheizen. Der Honeywell CZ – 502E hat die Maße 24 x 16 x 26 cm, wiegt 2 kg und schafft mit 20 m² die doppelte Raumgröße.

„Klein, aber oho“ gilt für den Tristar KA-5033. Der Heizer für Camping und Innenräume ist aus Keramik mit 500 Watt Power sowie einer Größe von nur 10 x 9 x 16,5 cm.

Das Gerät wiegt nur 500 Gramm. Ob es bei Kälte wirklich volle Power bieten kann oder eher für laue Herbstnächte geeignet ist, haben Nutzer getestet.

Ein 9 m² großes Bad konnte innerhalb weniger Minuten von 19 auf 22 Grad gewärmt werden. Der kleine Keramiklüfter kann einen 12 m²-Raum in 15 Minuten um weitere 4 Grad  aufheizen.

Für ein Zelt wird jedoch nur eine maximale Innenfläche von 6 m² empfohlen, um eine angenehme Zeltwärme zu schaffen.

Die Heizung für das Auto ist mit ihren Maßen 12,8 x 18,2 x 2,8 cm erheblich kleiner und mit 721 Gramm auch ein Leichtgewicht. Zwar bietet Waeco A430056 DEFA WarmUp Termini II fast dreimal so viel Power wie der kleine Campingheizer, aber um die Autoscheiben relativ rasch komplett eisfrei zu bekommen, sollte es sich besser nur um einen Kleinwagen handeln.

Bei mittlerer Größe dauert die Prozedur etwas länger. Der AEG 97201 ist zwar ein kleines Gerät mit nur 150 Watt Leistung und den Maßen 13  x 12  x 7,5 cm, schafft es aber laut Hersteller, Autoscheiben immerhin von einer dünnen Eisschicht zu befreien.

Schönes Standgerät mit goldenem Schein bietet fast eine kleine Kaminatmosphäre.

Schönes Standgerät mit goldenem Schein: Dieses Bestron-Gerät sorgt für Kaminatmosphäre.

Der Clatronic HL 3378 (Maße: 26,2 x 23 x 13,8 cm) bietet mit einem Gewicht von unter 900 Gramm eine Power von bis zu 2000 Watt. Es ist mit dem Bomann HL 1096 CB übrigens baugleich.

Beides sind handliche Geräte, die auch mal eben im Schrank Platz finden, wenn sie nicht benötigt werden.

Die Säulenmodelle Bestrogen Halogen Heizgerät AH1200 und EWT Ceramic C120LCD sind trotzdem noch immer niedrig genug, um nicht störend zu wirken. Sie haben die Maße 57 x 34,5 x 14 cm bzw. 20,5 x 20,5 x 27,4 cm und wiegen um die 2 kg.

Sie sind zwar schwerer als die Flachmodelle, aber sie bieten bis auf einen anderen Look nicht unbedingt ein Mehr an außergewöhnlicher Leistung an.

Tipp: Selten beinhalten die üblichen Produkt-Beschreibungen genaue Materialangaben. Es kommt also nicht auf das Außenmaterial an, sondern vielmehr auf die Leistungsfähigkeit und – je nach Einsatz in Nassräumen – auf einen guten Tropfwasserschutz.

An dieser Stelle sei der britische Hersteller Dyson hervorgehoben, der in regelmäßigen Abständen mit neuen Technologien die Technik-Branche revolutioniert. Neben Dyson gibt es nur wenige Hersteller mit Heizlüfter im Angebot, der nicht nur heizen, sondern auch kühlen kann.

Das Modell AM05 von Dyson war der erste Heizlüfter mit zusätzlicher Kühlfunktion. In der Dyson-Serie gibt es zudem Modelle, die ohne Rotor ventilieren. Nachfolgermodell des Geräts ist der AM09, der eine rasche, gleichmäßige Raumerwärmung im Winter, sowie einen starken Luftstrom für angenehme Kühlung im Sommer erzeugt.

Möglich wird das durch Dysons Air Multiplier Technologie, die den Luftstrahl verstärkt und gegebenenfalls erhitzt. Dank automatischer Abschaltung beim Umfallen ist er zudem sehr sicher. Die Temperatur lässt sich wie bei einer Klimaanlage gradgenau regeln. Doch die Besonderheit ist der Stromverbrauch.

Käufermeinungen zufolge ist er optisch besonders ansprechend, jedoch im Betrieb relativ laut. Mit um die 300 Euro kostet ein Dyson Gerät zudem fast den sechsfachen Preis eines normalen Heizlüfters.

Im folgenden Videobeitrag wird die Funktionsweise eines Dyson-Gerätes einschließlich seiner Vorzüge gegenüber herkömmlichen Heizlüftern eruiert:

4. Der richtige Ort zum heißen Lüften

Heizlüfter sind Heizgebläse: das heißt, sie machen kalte Luft heiß und pusten sie hinaus. Das Prinzip der Heizlüfter beruht darauf, das warme Luft nach oben steigt und kalte nach unten fällt. Somit ist der beste Standort für einen Heizlüfter am Boden. So können sie schnell kalte Luft einsaugen und als warme Luft wiederabgeben.

Achten Sie besonders darauf, dass das Heizgebläse hinten genügend Platz hat, um Luft anzusaugen. Sauber sollte der Untergrund ebenfalls sein, denn sonst saugt er Schmutz und Staub ein, pustet sie nach oben und Sie atmen so mehr Staub als gewöhnlich ein.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Heizlüfter

5.1. Was kostet ein Heizlüfter?

Teuer müssen gute Geräte auch nicht sein: Günstige Heizlüfter-Schnäppchen gibt es bereits unter 10 Euro – teure Varianten gibt es natürlich auch. Dass mit den Heizstufen eines Kleingerätes keine große Wohnung beheizt werden kann, sollte klar sein.

Es gibt sogar spezielle Geräte für den Wickeltisch, damit das Baby nicht nach dem Baden friert. Modelle mit Timerfunktion und bequem einzustellender Temperatur gibt es auch. Wenn Sie nach einer größeren Alternative zum Heizlüfter suchen, könnten Sie auch in unserem Infrarotheizungs-Test fündig werden. Eine weitere Heizlüfter-Variante stellt der Konvektor dar: Dieser erwärmt den Raum, indem er kalte Luft einsaugt und heiß wieder hinaus bläst.

5.2. Warum stinken Heizlüfter?

Heizlüfter ziehen die Umgebungsluft ein, erhitzen sie und blasen sie wieder in den Raum. Dabei wird häufig auch Staub miteingesogen und erhitzt. Dieser kann dann unangenehm riechen. Wenn Sie dies stört, bietet sich ein Modell mit wechselbarem Staubfilter an. Haben Sie bereits einen Lüfter mit Wechselfilter, dann ist es an der Zeit, diesen auszutauschen.

Neue Geräte riechen bei der ersten Inbetriebnahme auch häufig ein wenig. Dies verfliegt wortwörtlich mit der Zeit. Im Regelfall geht aber kein unangenehmer Geruch vom Heizlüfter aus.

Vorsicht bei verbranntem Geruch: Es sein, dass der Lüfter nicht ausreichend Frischluft ansaugen kann. Ist dies der Fall, überhitzt das Gerät und kann im Ernstfall anfangen, zu brennen. Überprüfen Sie daher, ob sich die Lüfterflügel schnell genug drehen.

5.3. Wie reinige ich den Heizlüfter?

Ein weiterer Grund für unangenehmen Geruch im Heizlüfter können angesammelte Haare, Staubflusen oder verirrte Insekten sein. Um unangenehme Geruchbildung zu vermeiden, sollten Sie Ihren Heizlüfter regelmäßig reinigen. Vergleich.org zeigt Ihnen in einfachen Schritten, wie das geht:

  1. Heizlüfter ausstecken
  2. Gerät aufschrauben
  3. mit einem leicht befeuchteten Mikrofasertuch Rotoren und Gehäuse auswischen
  4. trocknen lassen

5.4. Kann ich den Heizlüfter unbeaufsichtigt laufen lassen?

Nein! Auch wenn Heizlüfter serienmäßig mit einem Überhitzungsschutz bzw. Thermostat ausgestattet sind und sich selbst ausschalten, sobald das Zimmer warm genug ist, empfehlen wir Ihnen aus Sicherheitsgründen, Ihren Heizlüfter nicht unbeaufsichtigt laufen zu lassen.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Heizlüfter.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Heizen & Kühlen

Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Bautrockner Test

Ein Bautrockner ist ein leistungsstarker Luftentfeuchter, der nach einem Wasserschaden zur Trocknung der Wände oder beim Neubau zum Trocknen des …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Bodenventilatoren Test

Bodenventilatoren erzeugen einen sehr starken Luftstrom, der die Raumluft zuverlässig durchmischt und so für Abkühlung sorgt. Damit sind diese Ger…

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Deckenventilator Test

Wenn im Sommer geschlossene Räume aufheizen, bieten Ventilatoren eine erfrischende Abkühlung. Indem sie die Umgebungsluft aufstauen, verdichten und …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Elektroheizstrahler Test

Elektrische Heizstrahler geben Wärme in eine Richtung ab bzw. können gezielt Hitze abstrahlen. Sie funktionieren zwar ähnlich wie Gasheizstrahler, …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Elektrokamin Test

Der Elektrokamin ist die saubere Alternative zum echten Kamin. Denn er erzeugt mit Elektrizität täuschend echte Flammen. Gleichzeitig dient er als …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Heizkörperthermostat Test

Heizkörperthermostate helfen durch Zeit- und Temperatursteuerung den Energieverbrauch auf das notwendige Minimum zu reduzieren: Nur wenn Bedarf …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Infrarotheizung Test

Eine Infrarotheizung funktioniert wie eine kleine Sonne. Die abgegebene Wärmestrahlung wird von Gegenständen und Lebewesen absorbiert, auf die sie …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Kaminofen Test

Ein Kaminofen ist mit dem Schornstein verbunden und erzeugt durch Verbrennen von Kohlebriketts oder Holz Wärme. Der Rauch wird über ein Rohr zum …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Konvektor Test

Konvektoren erwärmen den Raum mit Hilfe von Luftzirkulation. Sie saugen kalten Luft ein und erwärmen diese, bevor sie wieder hinausgeblasen wird. …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Leiser Ventilator Test

Leise Ventilatoren funktionieren wie gewöhnliche Ventilatoren: Sie bewegen die Luft im Raum und sorgen für eine angenehme Brise. Durch die geregelte…

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Luftbefeuchter Test

Es gibt verschiedene Arten von Luftbefeuchtern: Verdampfer, Verdunster und Zerstäuber. Verdampfer besitzen dabei eine hohe Luftbefeuchtungsleistung …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Luftentfeuchter Test

Luftentfeuchter helfen, das Klima in einem Raum angenehmer zu gestalten. Sie leisten die gegenteilige Arbeit zu einem Luftbefeuchter: sie entziehen …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Mobile Klimageräte Test

Ein mobiles Klimagerät ist für diejenigen geeignet, die keine feste Klimaanlage installieren können oder möchten. Es frisst bei vergleichsweise …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Pelletofen Test

Pelletöfen sind eine zuverlässige Zusatzheizung in der kalten Jahreszeit. Pellets dienen dabei als Brennmaterial. Die komprimierten Holzfasern …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Saunaofen Test

Für den heimischen Gebrauch eignen sich vor allem Elektro-Saunaöfen und Bio-Kombiöfen. Der Elektro-Saunaofen erzeugt ein klassisch-finnisches …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Standventilator Test

Standventilatoren sind  besonders leistungsfähig und daher geeignet, Ihren gesamten Wohnraum oder Ihr großzügiges Büro an heißen Tagen mit …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Tischventilator Test

Ein Tischventilator bewegt die Luft im Raum, wodurch auch Schweiß auf der Haut schneller verdunstet. Das Ergebnis: wir fühlen uns abgekühlt! …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Turmventilator Test

Turmventilatoren überzeugen oft nicht nur durch ein ansprechendes und platzsparendes Design, sondern dienen auch der Verbesserung des Raumklimas. …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Ventilator ohne Rotor Test

Der Ventilator ohne Rotor ist eine verhältnismäßig neue Erfindung: Im Frühjahr 2010 kamen die ersten Modelle auf den Markt. Erfinder und nach wie…

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Ventilator Test

Neben den einfachen Tischventilatoren gibt es die größeren Standventilatoren und leistungsstarke Turmventilatoren, die deutlich mehr Luft umwälzen …

zum Test