Ventilator Test 2016

Die 7 besten Ventilatoren im Vergleich.

AbbildungTestsiegerPreis-Leistungs-Sieger
ModellDyson Air Multiplier AM08Dyson Air Multiplier AM06Rowenta Turbo Silence Extreme VU5640AEG T-VL 5531 Tower-VentilatorCSL USB VentilatorRowenta VU 9050Honeywell HT-900E
Testergebnis¹
Hinweis zum Testverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung2,3gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung2,4gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung2,5gut
11/2016
Kundenwertung
51 Bewertungen
80 Bewertungen
109 Bewertungen
223 Bewertungen
546 Bewertungen
93 Bewertungen
523 Bewertungen
Ventilator-TypStandventilator
mit eigenem Standfuß und zur Belüftung eines ganzen Raumes
Tischventilator
klein und kompakt zur Aufstellung auf dem Tisch
Standventilator
mit eigenem Standfuß und zur Belüftung eines ganzen Raumes
Turmventilator
sehr platzsparend und zur Belüftung eines ganzen Raumes
Tischventilator
klein und kompakt zur Aufstellung auf dem Tisch
Turmventilator
sehr platzsparend und zur Belüftung eines ganzen Raumes
Tischventilator
klein und kompakt zur Aufstellung auf dem Tisch
LeistungBei der Leistung gibt es keine großen Unterschiede. Sie können aber den Stromverbrauch des Gerätes einschätzen.55 Watt2470 Watt50 Watt20 Watt30 Watt40 Watt
LuftumwälzungDie Luftumwälzung gibt an, wie viel Luft die Ventilatoren in der Stunde bewegen können. Für die Belüftung eines Raumes sollte das Vierfache des Raumluftvolumens umgewälzt werden können.2160 m³/h1330 m³/h4.800 m³/hk.A.200 m³/h100 m³/h730 m³/h
Rotordurchmesser45 cm3040 cmk.A.12 cmk.A.18 cm
GeräuschentwicklungDie Unterschiede bei der Geräuschentwicklung sind nicht sehr groß. Sie sollten allerdings bedenken, dass eine Erhöhung um 3 dB eine Verdoppelung der wahrgenommenen Lautstärke entspricht.40 dB4045 dB46 dB30 db60 dB39 dB
Sleep-TimerJaJaJaJaNeinJaNein
Maße (L x B x H)45 x 10,7 x 140,8 cm14,5 x 30 x 55,244 x 46 x 104,5 cm76,8 x 22 x 17,4 cm8,6 x 2,2 x 20,5 cm18,6 x 18,2 x 42,2 cm11,61 x 8,43 x 17,48 cm
Vorteile
  • einfacher Aufbau
  • einfache Handhabung dank Fernbedienung
  • elegante Drehfunktion
  • einfacher Zusammenbau
  • einfache Handhabung dank Fernbedienung
  • elegante Drehfunktion
  • Tragegriff
  • auf kleinster Stufe sehr leise
  • höhenverstellbar
  • einfacher Aufbau
  • starker Luftstrom
  • einfacher Aufbau
  • sehr leise
  • USB-Anschluss
  • sehr stabiler Stand
  • automatische Änderung der Geschwindigkeit
  • geringer Stromverbrauch
  • sehr klein und kompakt
  • gute Schwenkfunktion
  • auch zur Wandmontage
Zum Angebotzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • best-in-dyson.de
  • best-in-dyson.de
  • Amazon
  • Ebay
  • best-in-dyson.de
  • OnlineDeal24
  • Amazon
  • Ebay
  • bueromarkt-ag.de
  • Di-Life
  • Amazon
  • Ebay
  • Rakuten.de
  • Juramondo
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Rakuten.de
  • Rakuten.de
  • Amazon
  • Ebay
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.9/5 aus 27 Bewertungen

Ventilator-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Neben den einfachen Tischventilatoren gibt es die größeren Standventilatoren und leistungsstarke Turmventilatoren, die deutlich mehr Luft umwälzen können.
  • Ventilatoren bewegen zwar die Luft und sorgen für eine angenehme Brise, allerdings sind die Geräuschbelastungen manchmal sehr hoch. Einen besonders hohen Geräuschpegel verursachen Turmventilatoren.
  • Deckenventilatoren können ein optisches Highlight sein und werden teilweise mit Lampe ausgestattet, so dass sie die Funktionen und den Platz einer normalen Deckenleuchte einnehmen.

ventilator-test-buero-Luft
Wenn der Sommer so langsam näher rückt, beginnen sich bei manchen Menschen schon Schweißperlen auf der Stirn zu bilden. Die Wärme und die stehende Luft werden für Viele zu einem großen Problem. Ob im Büro, der Wohnung, der Gartenlaube oder dem eigenen Haus – unbewegte Luft wird zu einer Bewährungsprobe. Abhilfe kann vor allem ein Ventilator schaffen. Er bewegt das Luftgemisch und sorgt für ein deutlich besseres Raumklima. Damit Sie wirklich wissen, welches Modell für Sie der beste Ventilator ist, möchten wir Sie in unserem Ventilator Test 2016 über die wichtigsten Kaufkriterien informieren.

Woher kommt das Wort Ventilator?

Ventilator stammt aus dem Lateinischen. Das Verb „ventilare“ bedeutet „in der Luft schwingen“ und „Luft zufächeln“.

1. Was ist ein Ventilator?

Ein Ventilator im Allgemeinen ist eine meist elektrisch betriebene Strömungsmaschine (manchmal auch Turbomaschine), die durch einen Rotor ein Gas ansaugt, befördert und teilweise verdichtet. Zwischen Ansaug- und Druckseite besteht bei normalen oszillierenden Ventilatoren ein Druckverhältnis von 1:1 oder 1:0,9. Wenn der Druck darüber liegt, handelt es sich um ein Gebläse. Sowohl Ventilatoren als auch Gebläse gehören in die Kategorie der Lüfter. Dies gilt vor allem, wenn Ihre Hauptaufgabe in der Ansaugung von Raumluft liegt. Die Vorteile eines Lüfters liegen auf der Hand:

  • bessere Verteilung der Raumluft
  • Wind fühlt sich auf der Haut kühler an
  • Design-Klassiker können ein optisches Highlight darstellen
  • verbraucht Strom
  • keine Abkühlung der Raumtemperatur

2. Welche Lüfter-Typen gibt es?

Man kann nach verschiedenen Gesichtspunkten unterschiedliche Lüfter-Arten unterscheiden. Wir haben uns entschieden, die Einteilung der Typen aus dem Ventilator Test 2016 nach den Angaben der Hersteller vorzunehmen. Dabei kann man vor allem die Unterschiede im Aufbau sehen. Die technische Einteilung in

  • Axialventilator
  • Diagonalventilator
  • Radialventilator
  • Zentrifugalventilator
  • Tangential- oder Querstromventilatoren

ist für den Laien nicht sehr hilfreich und führt auch nicht zum Ziel. Hier beschreiben wir die wichtigsten Arten für den Hausgebrauch. Badlüfter wurden im Ventilator Vergleich nicht untersucht.

2.1. Deckenventilator

Ventilator Test

Deckenventilator mit Lampe von Westinghouse.

Deckenventilatoren sind Strömungsmaschinen, die die Luftzirkulation in Wohn- und Geschäftsräumen verbessern sollen. Während sie in tropischen Gebieten seit einigen Jahren eingesetzt werden, finden sie in den nördlichen Breiten erst langsam Akzeptanz. Deckenventilatoren sind eine Alternative zu Stand- oder Tischventilatoren, die teilweise Zugluft erzeugen. Außerdem können sieeine teure Klimaanlage ersetzen, da sie die Raumluft gleichmäßig verteilen. Sie werden normalerweise durch einen Elektromotor angetrieben, der sich in einem Gehäuse befindet. Die Rotationsflügel laufen waagerecht entlang des Gehäuses und sind durch keinerlei Schutzgitter gesichert. Da sich der Rotor relativ langsam bewegt, sind diese aber auch nicht notwendig.

2.2. Standventilator

Schema der Funktionsweise

Eleganter Standventilator von Dyson.

Standventilatoren verfügen über einen senkrecht angeordneten Rotor. Im Vergleich zu einem Tischventilator besitzt er einen Standfuß und die Höhe kann meistens verstellt werden. Der Rotordurchmesser liegt bei diesen Modellen im Durchschnitt zwischen 40 und 50 cm. Die Standventilatoren können deutlich mehr Raumluft umwälzen als einfache Tischventilatoren. Ein guter Standventilator hat auch eine höhere Rotationsgeschwindigkeit als ein Deckenventilator. Manche Menschen können Standventilatoren nicht verwenden, da sie Probleme mit der erzeugten und zu starken Zugluft haben. Damit die Verletzungsgefahr bei den Standventilatoren möglichst gering ist, wird das Laufrad durch ein Sicherheitsgitter geschützt. Bodenventilatoren besitzen hingegen nur eine kleine, niedrige Standvorrichtung und können oft mit einem Tragegriff schnell umpositioniert werden.

2.3. Tischventilator

Ein Tischventilator ist ein kleiner und kompakter Lüfter, der vor allem bei der Belüftung von Arbeitsplätzen am Schreibtisch zum Einsatz kommt. Er ist deutlich kleiner als ein Standlüfter, erzielt aber ähnlich gute Ergebnisse. Man sollte jedoch bedenken, dass der Rotor und die Leistung meist geringer sind, so dass im Vergleich zu Standventilatoren auch weniger Raumluft bewegt wird. Zur Sicherheit ist der Rotor natürlich durch einen Sicherheitskorb geschützt.

2.4. Turmventilator

Bei den meisten Turmventilatoren handelt es sich um Tangential- oder Querstromlüfter. Hier liegt die Ventilatorachse radial zum Luftstrom. Die Ventilatorachse reicht vom Boden bis zur Gehäusedecke. So kann das Gerät über die gesamte Länge Luft an die Umgebung abgeben. Eine Veränderung des Neigungswinkels ist in der Regel nicht möglich, so dass die Ventilatoren, wenn sie auf dem Boden stehen, nur die Beine belüften können. Zur Belüftung des Oberkörpers müssen Sie ähnlich wie ein Tischventilator aufgebaut sein. Aufgrund ihrer Konstruktion sind sie sehr laut, können aber mehr Gas in der Stunde bewegen als die anderen Lüfter.

3. Kaufkriterien für einen Raumventilator

Weitere Tests von uns zur Veränderung des Raumklimas:

Da es mittlerweile viele verschiedene Hersteller von Lüftern gibt, sollten Sie sich durch einen guten Ventilator Test beraten lassen. Wenn der Ratgeber zum Ventilator Vergleich gelungen ist, sollten Sie in der Lage sein, Ihren persönlichen Ventilator Testsieger zu wählen. Außerdem sollten Sie auch wissen, woran Sie den besten Ventilator erkennen.

Dabei spielt es natürlich keine Rolle, ob Sie ihren Ventilator Testsieger im Elektronikmarkt oder Online kaufen. Der Kauf im Ladengeschäft hat natürlich den Vorteil, dass Sie sich den Lüfter genau ansehen und auch die verschiedenen Leistungsstufen überprüfen können. Beim Online-Kauf müssen Sie sich auf die Angaben der Hersteller verlassen. Kundenrezensionen können Ihnen das Verhalten des Produkts in verschiedenen Situationen aufzeigen. Am Ende sollten Sie darauf achten, dass Sie nicht auf irgendwelche Markennamen wie Rowenta, Dyson, Maico, AEG, Honeywell, Helios, Westinghouse, Fanimation, Clatronic, Besrton, CasaFan, Trotec oder Vents hereinfallen, wenn Sie ihren persönlichen Ventilator Testsieger aussuchen. Auch die No-Name-Ventilatoren konnten gute Ergebnisse im Ventilator Test einfahren.

3.1. Leistung

Bei der Leistung gab es im Ventilator Vergleich nur sehr geringe Unterschiede. Die Leistung variierte von 20 – 70 Watt. Die Leistung gibt Ihnen Aufschluss über den Stromverbrauch der einzelnen Modelle. Sie sollten die Leistung nur bei Ventilatoren eines Types vergleichen, da dort die Ergebnisse relativ ähnlich sein sollten. Die hochwertigeren Geräte sind meist deutlich stromsparender und langlebiger. Ihre Anschaffung kann sich manchmal aber nach einigen Jahren lohnen, so zumindest einige Hersteller. Wir haben den Vergleich zwischen verschiedenen Modellen mit einem durchschnittlichen Strompreis von 0,25 € pro Kilowattstunde gemacht.

Dyson Air Multiplier AM08 Rowenta VU 5540
Kaufpreis 320 € 76 €
Leistung in Watt 55 Watt 70 Watt
Stromkosten nach 200 Stunden
20 Tage je 10 Stunden
2,75 € 3,50 €
Stromkosten nach 400 Stunden
40 Tage je 10 Stunden
5,50 € 7,00 €
Stromkosten nach 600 Stunden
2 Monate je 10 Stunden
8,25 € 10,50 €
Stromkosten nach 800 Stunden
2 Monate und 20 Tage je 10 Stunden
11,00 € 14,00 €
Stromkosten nach 1000 Stunden
3 Monate und 10 Tage je 10 Stunden
13,75 € 17,50 €
Stromkosten nach 2000 Stunden
6 Monate und 20 Tage je 10 Stunden
27,50 € 35,00 €
Gesamtkosten nach 2000 Stunden (inkl. Kaufpreis) 347,50 € 111,00 €
Die versprochene Ersparnis mancher Hersteller können wir an dieser Stelle nicht bestätigen. Auch wenn Sie einen Lüfter drei Jahre lang jeweils zwei Monate für 10 Stunden im Dauerbetrieb haben, ist die Ersparnis beim Stromverbrauch äußerst gering. Ebenfalls ist es fraglich, ob beide Geräte so langlebig sind.

3.2. Luftumwälzung

Tischventilator von AEG.

Tischventilator von AEG.

Bei der Luftumwälzung gab es im Ventilator Vergleich größere Unterschiede. Der Wert gibt an, wie viel Kubikmeter Luftgemisch von dem Rotor in einer Stunde umgeschichtet werden können. Hochwertige Modelle von Rowenta, AEG oder Maico schaffen bis zu 2000 m³/h. Einfache Tischventilatoren erreichen hier nur 600 m³/h. Die kleineren Tischventilatoren mit USB-Anschluss für den Computer erreichen sogar nur 200 – 300 m³/h.

3.3. Rotordurchmesser

Der Rotordurchmesser kann wichtig sein und sollte sich nach der Raumgröße richten. Wenn Sie einen normalen Raum von 25 m² belüften möchten, reichen 30 cm. Wenn Sie das Raumklima in einem größeren Raum verändern möchten, sollten es wenigstens 40 cm sein. Für etwas Kühlung im Büro am eigenen Computer oder Notebook reichen 12 cm vollkommen aus.

3.4. Geräuschentwicklung

Die Geräuschentwicklung im Ventilator Test variiert zwischen 30 und 52 dB. Dieser Unterschied ist vom Wert her nicht sehr hoch, allerdings müssen Sie bedenken, dass es sich um eine logarithmische Einheit handelt. Eine Änderung um 6 dB bedeutet daher eine Verdoppelung der Lautstärke.

4. Ventilator Vergleich bei Stiftung Warentest

Guter Turmventilator von Honeywell mit Fernbedienung.

Guter Turmventilator von Honeywell mit Fernbedienung.

Einen eigenständigen Ventilator Vergleich gibt es von der Stiftung Warentest noch nicht. In der Ausgabe 07/2012 wurden der Dyson Air Multiplier, der Honeywell Tower HO-5500RE und der Honeywell Standventilator HS-1040RE unter die Lupe genommen. Der Kühleffekt konnte bei allen Modellen von der Stiftung Warentest bestätigt werden.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Lüfter

5.1. Seit wann gibt es Lüfter?

Im Brockhaus Konversationslexikon des Jahres 1809 kann man nachlesen, dass Ventilatoren Vorrichtungen seien, der verdorbene Luft beseitigt und frische hereinbringt. Der englische Physiker Stephen Hales hat ihn 1740 erfunden.

5.2. Gibt es Ventilatoren ohne Rotor?

Ja es gibt Ventilatoren ohne Rotor. Die bekannteste Marke ist der Dyson Air Multiplier. Zum Ansaugen dient beim Dyson ein Gebläserad im Fuß. Über Schlitze im oberen Ring wird die Luft wiederum ausgeblasen. Vorteil ist hier natürlich, dass keine Unfälle mit dem Lüfter geschehen können. Kinder oder Tiere können nicht versuchen, in den Rotor zu fassen. Ein kleines Video soll illustrieren, was Haustiere alles mit einem Lüfter mit Rotor machen können.

5.3. Wie funktioniert ein Lüfter?

Standventilator von Rowenta – der Klassiker.

Einfacher Tischventilator von Rowenta – ein Klassiker.

Der Lüfter erzeugt einen Luftstrom, der auf der Haut für ein Gefühl von kühler Luft sorgt. Das Funktionsprinzip beim Lüfter kann sich je nach Bauart unterscheiden. Der Dyson Air Multiplier saugt das Luftgemisch über ein Gebläserad an. Durch Schlitze im oberen Ring kann sie entweichen. Der Lufstrahl wird dadurch ringförmig und das Gefühl von Kühle wird verstärkt. Bei Turmventilatoren wird das Gasgemisch hinten durch eine senkrechte Rotorwalze angesaugt und vorne durch Schlitze wieder ausgeblasen. Beim Standventilator wird der Luftstrom durch einen Rotor oder Propeller erzeugt. Von hinten wird das Gasgemisch angesaugt und nach vorne ausgegeben.

5.4. Wie stellt man Ventilatoren richtig auf?

Standventilatoren und Turmventilatoren sollten in den Ecken eines Raumes stehen. Die kleineren Tischventilatoren können auch im Regal oder auf dem Schreibtisch Platz finden. Sie sollten sicher stellen, dass der Ventilator eben und sicher steht und nicht umfallen kann. Ein Abstand von 30 – 40 cm sollte zu dem Gerät eingehalten werden, da einige Menschen die leichte Brise sonst als zu zugig empfinden.

5.5. Was bringt ein Ventilator?

Im Schwenkbetrieb sorgen die Ventilatoren für einen Kühleffekt auf der Haut. Außerdem wird das Luftgemisch im Raum bewegt und gleichmäßiger verteilt. Die Lautstärke sollte jedoch nicht unterschätzt werden, da diese die Arbeit zusätzlich erschweren kann. Die meisten Menschen befinden einen Abstand von 2 Metern zu großen Stand- und Turmventilatoren auf der höchsten Geschwindigkeitsstufe als gut und angenehm.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Ventilator.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Heizen & Kühlen

Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Bautrockner Test

Ein Bautrockner ist ein leistungsstarker Luftentfeuchter, der nach einem Wasserschaden zur Trocknung der Wände oder beim Neubau zum Trocknen des …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Bodenventilatoren Test

Bodenventilatoren erzeugen einen sehr starken Luftstrom, der die Raumluft zuverlässig durchmischt und so für Abkühlung sorgt. Damit sind diese Ger…

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Deckenventilator Test

Wenn im Sommer geschlossene Räume aufheizen, bieten Ventilatoren eine erfrischende Abkühlung. Indem sie die Umgebungsluft aufstauen, verdichten und …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Elektroheizstrahler Test

Elektrische Heizstrahler geben Wärme in eine Richtung ab bzw. können gezielt Hitze abstrahlen. Sie funktionieren zwar ähnlich wie Gasheizstrahler, …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Elektrokamin Test

Der Elektrokamin ist die saubere Alternative zum echten Kamin. Denn er erzeugt mit Elektrizität täuschend echte Flammen. Gleichzeitig dient er als …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Heizkörperthermostat Test

Heizkörperthermostate helfen durch Zeit- und Temperatursteuerung den Energieverbrauch auf das notwendige Minimum zu reduzieren: Nur wenn Bedarf …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Heizlüfter Test

Der beste Heizlüfter muss nicht teuer sein: Für kleine Räume finden Sie schon Heizwunder für unter 20 Euro…

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Infrarotheizung Test

Eine Infrarotheizung funktioniert wie eine kleine Sonne. Die abgegebene Wärmestrahlung wird von Gegenständen und Lebewesen absorbiert, auf die sie …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Kaminofen Test

Ein Kaminofen ist mit dem Schornstein verbunden und erzeugt durch Verbrennen von Kohlebriketts oder Holz Wärme. Der Rauch wird über ein Rohr zum …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Konvektor Test

Konvektoren erwärmen den Raum mit Hilfe von Luftzirkulation. Sie saugen kalten Luft ein und erwärmen diese, bevor sie wieder hinausgeblasen wird. …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Leiser Ventilator Test

Leise Ventilatoren funktionieren wie gewöhnliche Ventilatoren: Sie bewegen die Luft im Raum und sorgen für eine angenehme Brise. Durch die geregelte…

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Luftbefeuchter Test

Es gibt verschiedene Arten von Luftbefeuchtern: Verdampfer, Verdunster und Zerstäuber. Verdampfer besitzen dabei eine hohe Luftbefeuchtungsleistung …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Luftentfeuchter Test

Luftentfeuchter helfen, das Klima in einem Raum angenehmer zu gestalten. Sie leisten die gegenteilige Arbeit zu einem Luftbefeuchter: sie entziehen …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Mobile Klimageräte Test

Ein mobiles Klimagerät ist für diejenigen geeignet, die keine feste Klimaanlage installieren können oder möchten. Es frisst bei vergleichsweise …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Pelletofen Test

Pelletöfen sind eine zuverlässige Zusatzheizung in der kalten Jahreszeit. Pellets dienen dabei als Brennmaterial. Die komprimierten Holzfasern …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Saunaofen Test

Für den heimischen Gebrauch eignen sich vor allem Elektro-Saunaöfen und Bio-Kombiöfen. Der Elektro-Saunaofen erzeugt ein klassisch-finnisches …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Standventilator Test

Standventilatoren sind  besonders leistungsfähig und daher geeignet, Ihren gesamten Wohnraum oder Ihr großzügiges Büro an heißen Tagen mit …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Tischventilator Test

Ein Tischventilator bewegt die Luft im Raum, wodurch auch Schweiß auf der Haut schneller verdunstet. Das Ergebnis: wir fühlen uns abgekühlt! …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Turmventilator Test

Turmventilatoren überzeugen oft nicht nur durch ein ansprechendes und platzsparendes Design, sondern dienen auch der Verbesserung des Raumklimas. …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Ventilator ohne Rotor Test

Der Ventilator ohne Rotor ist eine verhältnismäßig neue Erfindung: Im Frühjahr 2010 kamen die ersten Modelle auf den Markt. Erfinder und nach wie…

zum Test