Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Ventilator mit Wasserkühlung entspricht funktional einem klassischen Turm- oder Standventilator. Zusätzlich ist der Ventilator mit einem Wassertank ausgestattet. Wie Online-Tests von Ventilatoren mit Wasserkühlung zeigen, liegt die Größe des Tanks zwischen einem und drei Litern. Der beste Ventilator mit Wasserkühlung wies sogar einen Tank mit 6-Liter-Volumen auf. Wählen Sie ein Modell mit großem Tank, wenn Sie sich häufiges Nachfüllen ersparen wollen. Der Vorteil eines großen Tanks ist übrigens auch das hohe Gewicht. Ein hohes Gewicht verspricht besseren Stand und schützt vor versehentlichem Umkippen. Ein Ventilator mit Wasser kann, sofern dieser kippt, durch austretendes Wasser schließlich nicht unerhebliche Schäden anrichten. Demnach ist auch ein hohes Eigengewicht ein wichtiges Kaufkriterium, wenn Sie einen Ventilator mit Wasserkühlung kaufen wollen.

1. Ist die Leistung eines Ventilators mit Wasserkühlung entscheidend?

Als alleiniges Kriterium ist die Leistung des Ventilators nicht entscheidend. Die Watt-Leistung von Ventilatoren mit Wasserkühlung lag im Vergleich zwischen 40 und 80 Watt.

Testsieger von Ventilatoren mit Wasserkühlung erreichen auch höhere Leistungen von bis zu 90 Watt oder mehr. Die Leistung entscheidet darüber, wie kräftig der erzeugte Luftstrom ist und wie stark dieser als kühlend empfunden wird.

Ein kleiner Nachteil von leistungsstarken Geräten ist jedoch ein höherer Stromverbrauch. Wenn Sie den Ventilator im Dauerbetrieb nutzen wollen, kann auch ein energiesparenderes Gerät die richtige Wahl sein. In diesem Fall wählen Sie besser ein Modell mit niedriger Watt-Zahl aus der Vergleichstabelle.

2. Welche Einstellungen und Funktionen bieten die unterschiedlichen Hersteller?

Damit die Leistung auch effektiv genutzt wird und sich der Kühleffekt im ganzen Raum verteilen kann, sind die Geräte oszillierend, das heißt, sie verfügen über eine Schwingbewegung, welche die kühle Luft oder die Feuchtigkeit gleichmäßig verteilt.

Das Angebot von Ventilatoren mit Wasserkühlung bei Amazon und Co. ist groß. Wenn das Gerät zusätzlich eine Neigungseinstellung bietet, kann es noch besser individuell ausgerichtet werden.

Ventilatoren mit Wasserkühlung wie von AEG oder Klarstein bieten zudem diverse Einstellungsmöglichkeiten und Programmautomatiken. Dazu zählen beispielsweise Programme, die einen natürlichen Windstrom nachahmen oder die Luftfeuchtigkeit stets an die Raumgegebenheiten anpassen.

Besonders praktisch sind Timer-Funktion und Nachtmodus. Per Timer lässt sich die Anfangs- und Endzeit des Gerätebetriebs festlegen und automatisieren.

Der Nachtmodus, auch Sleep-Modus genannt, wählt einen Programmablauf, der Sie bei einem besseren Schlaf unterstützt. Das bedeutet, das Gerät läuft leiser und kühlt gleichzeitig den Raum etwas stärker ab.

Wählen Sie einen Ventilator mit Fernbedienung aus der Vergleichstabelle, wenn Sie die Gerätesteuerung ganz bequem aus der Ferne vornehmen wollen.

Aufgrund der zahlreichen vielseitigen Einstellungsmöglichkeiten ist es übrigens nicht ratsam, einen Eigenbau anzustreben. Wenn Sie einen Ventilator mit Wasserkühlung selber bauen wollen, werden Sie auf viele Vorteile moderner Geräte verzichten müssen.

ventilator-mit-wasserkuehlung-test