Standventilator Test 2016

Die 6 besten Standventilatoren im Vergleich.

AbbildungTestsiegerDyson Air Multiplier AM08Preis-Leistungs-SiegerFakir VC45SClatronic VL3603SRowenta VU5640 Turbo Silence ExtremeRowenta VU4110 ESSENTIALVornado 633 Air Circulator
ModellDyson Air Multiplier AM08Fakir VC45SClatronic VL3603SRowenta VU5640 Turbo Silence ExtremeRowenta VU4110 ESSENTIALVornado 633 Air Circulator
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
05/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
05/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
05/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
05/2016
Vergleich.org
Bewertung2,2gut
05/2016
Vergleich.org
Bewertung2,4gut
05/2016
Kundenwertung
45 Bewertungen
32 Bewertungen
21 Bewertungen
95 Bewertungen
46 Bewertungen
24 Bewertungen
max. LeistungBei der maximalen Leistung gibt es keine großen Unterschiede. Sie können daran aber den Stromverbrauch abschätzen.55 Watt60 Watt45 Watt70 Watt60 Watt60 Watt
Rotordurchmesser45 cm40 cm40 cm40 cm40 cm23 cm
Stufen Geschwindigkeit1033433
geräuscharm
Schwenkfunktion (Oszillation)Der Begriff Oszillation meint das horizontale Hin- und Herschwenken des Rotors zum Zweck der gleichmäßigen Belüftung eines größeren Raums. Bei vielen Standventilatoren kann diese Zusatzfunktion beliebig ein- oder ausgeschaltet werden.
Neigungswinkel verstellbar
mit Timer/ NachtmodusJaNeinNeinJaNeinNein
mit FernbedienungDie Fernbedienung erlaubt das Ein- und Ausschalten, den Wechsel zwischen den Geschwindigkeitsstufen sowie die Steuerung des Timers und der Sonderfunktionen vom Sofa aus.JaNeinNeinNeinNeinNein
Höhe140 cm
höhenverstellbar
119 cm
höhenverstellbar
125 cm
höhenverstellbar
140 cm
höhenverstellbar
140 cm
höhenverstellbar
30 cm
nicht höhenverstellbar
Gewichtca. 3,9 kg5 kg2,6 kg8,8 kg6,3 kg3 kg
Vorteile
  • einfache, sichere Reinigung
  • modernes Design
  • wegen seines geringen Gewichts gut zu transportieren
  • weicher, gleichmäßiger Luftstrom
  • sehr standfest
  • einfache Montage
  • gute Verarbeitung
  • schlichtes Design
  • Tragegriff
  • einfache Montage
  • wegen seines geringen Gewichts gut zu transportieren
  • Turbo-Boost-Funktion
  • besondere Rotorblätter: transparent-blau
  • Tragegriff
  • sehr standfest
  • auch im Winter für die Verteilung warmer Heizungsluft einsetzbar
  • kann auf Boden oder Tisch gestellt werden
zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.2/5 aus 58 Bewertungen

Standventilator-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Standventilatoren sind  besonders leistungsfähig und daher geeignet, Ihren gesamten Wohnraum oder Ihr großzügiges Büro an heißen Tagen mit erfrischender Luft zu versorgen.
  • Ein Standlüfter mit hoher Leistung schafft es zwar besser als andere Ventilator-Typen, die Luft in großen Räumen zu bewegen, doch dafür fällt er besonders bei höheren Geschwindigkeitsstufen manchmal durch eine unangenehme Lautstärke auf und ist daher fürs Schlafzimmer nur bedingt geeignet.
  • Wegen ihres sicheren Standes können Standventilatoren bedenkenlos überall aufgestellt werden – sogar in der Nähe von Kindern. Dank seiner Höhen- und Neigungsverstellbarkeit kann der Luftstrom des Standlüfters außerdem präzise und ganz nach Belieben reguliert werden.

Standventilator Test

An heißen Sommertagen drehen sich die Gedanken vieler Menschen nur um eine Frage: Wie kann ich mir Abkühlung verschaffen? Wenn ein Wassereis in der Mittagspause nicht mehr ausreicht und man den Besuch im Freibad am Wochenende kaum noch erwarten kann, schafft ein Ventilator Abhilfe. Ob im Büro, auf dem Wohnzimmer-Sofa oder im Schlafzimmer – eine kühle Brise empfindet fast jeder als wohltuend. Doch nicht jeder Lüfter eignet sich für jeden Raum. Die verbreitetste Form ist dank seiner flexiblen Anwendbarkeit wohl der Standlüfter. Erfahren Sie in unserem Standventilator Test, welches der beste Standventilator ist und informieren Sie sich über die wesentlichen Kaufkriterien.

1. Ein Ventilator mit sicherem Stand

Standventilatoren sind aufgrund ihrer Konstruktion für die Belüftung großer Räume besonders gut geeignet. Der Rotor sitzt beim Standventilator auf einem meist höhenverstellbaren Standfuß, sodass der Luftstrom auf beliebiger Höhe durch den Raum geleitet werden kann. Wenn das Gerät zusätzlich über einen verstellbaren Neigungswinkel verfügt, kann der Luftstrom noch präziser ausgerichtet werden. Viele Modelle können außerdem „oszillieren“, d.h. sie versorgen auch größere Räumlichkeiten dank eines automatischen Hin- und Herschwenkens des Rotors gleichmäßig mit erfrischender Luft. Insbesondere für Personen, die direkte Zugluft lieber meiden, ist diese Möglichkeit der genauen Luftstrom-Regulierung ideal. Wegen seines schweren und stabilen Standfußes kann der Standventilator nahezu überall aufgestellt werden. Hochwertige Modelle halten auch schon mal einem versehentlichen Anrempeln stand, ohne ins Schwanken zu geraten. Damit niemand mit den Fingern oder anderen Körperteilen zwischen die laufenden Rotorblätter gerät, sind die Rotoren aller modernen Standventilatoren mit einem robusten Gitterkorb gesichert.

Hinweis: Eine Ausnahme ist der Ventilator ohne Rotor, z.B. der Dyson Air Multiplier. Er besitzt keine Rotorblätter und ist daher auch ohne Gitterkorb sehr sicher und darüber hinaus leicht zu reinigen.

2. Ventilator-Typen: Für jede Situation der richtige Ventilator

Schon um 1850 wurden in Deutschland Ventilatoren produziert, um heiße und schwüle Sommertage auch in geschlossenen Räumen erträglicher zu machen. Heute gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Ventilator-Typen für verschiedene Belüftungsbedürfnisse. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob ein Standventilator tatsächlich das richtige Gerät für Ihre Ansprüche ist, werfen Sie im Folgenden einen Blick auf unsere Ventilatoren-Typologie.

Typ Anwendungsbereich
Tischventilator

honeywell ventilator

Kleine Tischventilatoren passen bequem auf jeden Schreibtisch und reichen für die Belüftung eines überschaubaren Büroraums meist völlig aus. Sie sind preisgünstig in der Anschaffung und im Stromverbrauch.
Standventilator
leise ventilatoren standventilator leise
Um bei sommerlicher Hitze auch in größeren Büroräumen oder im heimischen Wohnzimmer für eine ausreichende Luftzufuhr zu sorgen, benötigt man einen größeren Standventilator. Dieser ist in der Anschaffung und im Verbrauch teurer als ein Tischventilator. Doch viele Modelle können durch verstellbare Höhen und Neigungswinkel auch eine indirekte Lüftung erzeugen, sodass bei längerer Nutzung keine Erkältung durch Zugluft droht.
Turmventilator
oszillation windmaschine metall
Turmventilatoren (manchmal auch Säulenventilatoren oder Tower Ventilatoren genannt) sind kompakter gebaut und bei gleicher maximaler Leistung meist etwas leiser als Standventilatoren, sodass sie sich besonders fürs Schlafzimmer eignen. Viele Modelle sind mit einer Timer-Funktion bzw. mit einem Nachtmodus ausgestattet, sodass sie sich in der Nacht nach einiger Zeit selbst ausschalten. Dank Ihrer oftmals schönen Chrom- oder Edelstahl-Optik können sie gleichzeitig als Deko-Element verwendet werden.
Deckenventilator
günstiger standventilator bodenventilator
Deckenventilatoren können platzsparend an der Zimmerdecke montiert werden und sind häufig mit Beleuchtungselementen ausgestattet, sodass sie gleichzeitig eine Deckenlampe ersetzen können. Sie sind ideal für die ganzjährige Nutzung: Im Sommerbetrieb spenden sie durch das Bewegen der Raumluft angenehme Kühle und im Winter befördern sie durch eine entgegengesetzte Drehrichtung die aufsteigende warme Heizungsluft wieder nach unten.
USB-Ventilator
USB-Ventilator Tristar Fernbedienung
USB-Ventilatoren sind der ideale Begleiter für unterwegs. Der kleine und handliche Lüfter für die Handtasche kann überall dort zum Einsatz kommen, wo Sie einen USB-Port zur Verfügung haben. So sorgt der USB-Ventilator sowohl im Auto als auch auf der Sonnenterrasse Ihres Lieblingscafés für angenehme Frische.
Tipp: Für unterwegs bietet sich eine Powerbank für die komfortable Nutzung Ihres USB-Ventilators an.

3. Kaufberatung für Standventilatoren: Darauf müssen Sie achten

3.1. Leistung

Sparfüchse aufgepasst

Eine höhere Leistung bedeutet auch höhere Stromkosten. Stromsparend lassen sich Lüfter mit Timer-Funktion nutzen, die sich nach einer vorgegebenen Zeit selbst abschalten. Die meisten Turmventilator-Modelle aber auch einige Standventilatoren verfügen über dieses Zusatzfeature. In unserem Standventilator Vergleich weisen wir Sie explizit auf Modelle mit Timer-Funktion hin.

Die Leistungsunterschiede sind bei den von uns getesteten Standlüftern relativ gering und bewegen sich zwischen etwa 45 und 70 Watt. Beziehen Sie die Größe des Raums, den der Ventilator mit Frischluft versorgen soll, in Ihre Kaufentscheidung mit ein: für die ausreichende Belüftung einer großzügigen Räumlichkeit benötigen Sie einen Ventilator mit mehr Leistung als für das Bewegen der Luft in einem eher kleinen Zimmer.

Die meisten Standventilatoren haben grundsätzlich genug Power, um auch in großen Räume bei sommerlicher Hitze für angenehme Frische zu sorgen. Doch nicht bei jeder Gelegenheit wird die volle Leistung des Geräts benötigt. Damit Sie sich auch an lauen Tagen ein leichtes Lüftchen um die Nase pusten lassen können, verfügen alle der in unserem Standventilator Test 2016 getesteten Standlüfter über mehrere Geschwindigkeitsstufen.

3.2. Lautstärke

Natürlich hängt die Betriebslautstärke bei jedem Gerät auch von der Geschwindigkeitsstufe ab, die Sie einstellen. Hochwertigen Ventilatoren gelingt auf der kleinsten Stufe häufig eine nahezu geräuschlose Bewegung der Raumluft. Auf den höheren Stufen lässt sich jedoch bei keinem der getesteten Geräte eine gewisse Geräuschentwicklung vermeiden. Der Standventilator VL5668S von AEG erreicht laut Herstellerangaben beispielsweise eine Lautstärke von bis zu 65 dB. Zum Vergleich: Ein Staubsauger bringt es im Abstand von 1 Meter auf 70 dB. Achten Sie daher besonders bei der Anschaffung eines Ventilators für Ihr Schlafzimmer oder für Ihr Büro auf die von uns als geräuscharm gekennzeichneten Modelle.

Grundsätzlich gilt: Je größer die Rotorblätter sind, umso leiser ist der Lüfter.

3.3. Zusatzfunktionen

Breeze-Funktion klimagerät standgebläse standventilator aufbau standventilator büro

Die Breeze-Funktion bringt frischen Wind in Ihr Zuhause.

Viele Hersteller rüsten ihre Standventilatoren mit Zusatzfunktionen aus, die einiges an zusätzlichem Komfort bieten, aber gleichzeitig einen höheren Produktpreis rechtfertigen. Zu erwähnen ist hier vor allem der Standventilator mit Fernbedienung, der auch bequem vom Sofa aus ein- und abgeschaltet werden kann. Andere Modelle verfügen über einen Nature-Modus bzw. über eine so genannte Breeze-Funktion, mit dem das Gefühl einer kühlen Brise möglichst naturnah simuliert werden soll. Das funktioniert, indem die Stärke des  Luftstroms permanent leicht variiert wird. An heißen Tagen kann diese Funktion ein besonders wohltuendes Frische-Gefühl erzeugen. Überlegen Sie, ob Sie solchen zusätzlichen Komfort tatsächlich benötigen, bevor Sie Ihren Ventilator kaufen.

3.4. Design

Natürlich ist die Funktionalität beim Kauf eines Standlüfters entscheidend. Doch gerade in einem modern eingerichteten Wohn- oder Schlafzimmer wirkt ein klobiger Plastik-Ventilator schnell fehl am Platz. Wenn Sie sich im Sommer nicht nur Abkühlung mithilfe eines leistungsstarken Raumlüfters verschaffen, sondern gleichzeitig auch noch Ihren Wohnbereich ästhetisch aufwerten möchten, ist ein Design-Ventilator mit Standfuß in Edelstahl- oder Chrom-Optik das Richtige für Sie. Eines der bekanntesten Modelle in der Kategorie Design-Ventilatoren ist der Air Mutliplier von Dyson.

Wir haben hier noch einmal die Vor- und Nachteile von Rotor-losen Design-Ventilatoren für Sie zusammengefasst:

  • modernes Design
  • meist in verschiedenen Farbvarianten erhältlich
  • Kinder-sicher
  • leicht zu reinigen
  • meist mit vielen Zusatzfunktionen wie Timer, Fernbedienung, Breeze- und Turbo-Funktion ausgestattet
  • im Verhältnis zur Leistung relativ teuer

4. Marken und Hersteller

Beliebte Hersteller von Standventilatoren sind AEG und Rowenta. Wir zeigen Ihnen in unserem Standventilator Test weitere Hersteller und Marken, die Sie interessieren könnten:

  • Dyson
  • AEG
  • Honeywell
  • Rowenta
  • Tristar
  • Salco
  • Domo
  • Dema
  • Bestron
  • Klarstein
  • Duracraft
  • EVT CasaFan
  • Ardes
  • Bomann
  • Fakir
  • DeKo
  • Alaska
  • Bionaire
  • Sichler
  • Superior
  • Suntec
  • Vortice
  • Taurus
  • Vornado
  • Westinghouse
  • Clatronic
  • Brandson

5. Die Stiftung Warentest gibt Tipps zum Raumklima

Bisher gibt es leider noch keine Produktempfehlung der Stiftung Warentest in der Kategorie Standventilatoren. Allerdings hat die Stiftung Warentest ein interessantes FAQ rund um das Thema Regulierung des Raumklimas zusammengestellt. Darin werden unter anderem folgende Fragen beantwortet:

  • „Hilft es, im Zimmer einen Ventilator aufzustellen und davor im Windstrom einen Wäscheständer mit nassen Tüchern zu platzieren?“
  • „Was ist beim Neubau von vornherein zu beachten, damit eine Klimaanlage nicht erforderlich ist?“
  • „Gibt es Klimageräte, die auch heizen können?“

Das komplette FAQ finden Sie hier.

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Standventilator

6.1. Wie viel Strom verbraucht ein Standventilator?

Der Stromverbrauch jedes Ventilators hängt von seiner maximalen Leistung ab. Geht man von einem durchschnittlichen Strompreis in Höhe von 20 Ct. pro Kilowattstunde aus, sieht die Berechnung der anfallenden Kosten für ein Gerät mit 50 Watt-Leistung, das 8 Stunden am Tag läuft, so aus:

Stromkostenberechnung

Leistung x Zeit = Energie
50 W x 8h = 400 Wh

400 Wh = 0,4 kWh
0,4 kWh x 0,20 € = 0,08 €

Pro Tag kostet der Ventilator-Betrieb in diesem Beispiel also nur 8 Ct. Sie können sich mithilfe dieser Berechnungsformel allerdings den Stromverbrauch Ihres Geräts ganz nach Ihren individuellen Nutzungsgewohnheiten berechnen.

6.2. Wie lange darf ein Ventilator laufen?

Unser Standventilator Testsieger ist wie jeder moderne Ventilator für einen mehrstündigen Betrieb ausgelegt und kann bedenkenlos auch über Nacht laufen gelassen werden. Ganz anderer Ansicht ist man allerdings in Südkorea. Dort ist der „Ventilator-Tod“, also die Angst vor dem durch einen eingeschalteten Ventilator ausgelösten Ableben im Schlaf, ein weit verbreiteter Aberglaube. Tatsächlich birgt das nächtliche Betreiben eines Lüfters kein größeres Rest-Risiko als bei anderen elektrischen Geräten auch: nämlich das eines Kurzschlusses und Kabelbrands. Vor den Folgen eines Kurzschlusses schützt Sie in den eigenen vier Wänden jedoch im Regelfall eine Sicherung.

6.3. Wie funktioniert ein Ventilator mit Wasserkühlung?

Eine Lüfter-Variante, die die Funktionen eines Ventilators und eines Luftbefeuchters in einem Gerät vereint, wird häufig unter der Bezeichnung Aircooler vertrieben. Ein Aircooler funktioniert ähnlich wie eine einfache Klimaanlage: Die warme Raumluft wird durch einen Filter in den mit kaltem Wasser befüllten Tank gesogen und dort heruntergekühlt, bevor sie anschließend wieder in den Raum abgegeben wird. Hochwertige Modelle sorgen zusätzlich für eine Reinigung der Raumluft von Staub. Unseren Mobile-Klimageräte-Test finden Sie hier.

6.4. Wie kann ich einen Ventilator selber bauen?

Schauen Sie sich im folgenden Video an, wie Sie einen kleinen Ventilator mithilfe weniger Teile zuhause selbst bauen können:

Kommentare (2)
  1. Sommerfee87 sagt: 17. Mai 2016, 9:27 Uhr

    Liebe Leute,

    ich wohne seit kurzem im Dachgeschoss und möchte mir unbedingt einen Ventilator zulegen, damit’s im Schlafzimmer abends nicht zu stickig wird. Bisher hab ich noch keinen Ventilator regelmäßig benutzt. Bin ein bisschen empfindlich bei Zugluft. Wie kann ich eine Erkältung vermeiden?
    Danke schon mal im Voraus für eure Tipps.

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt: 17. Mai 2016, 9:51 Uhr

      Liebe Leserin,

      vielen Dank für Ihren Kommentar zu unserem Standventilator Test.
      Damit die angenehme Wirkung Ihres Ventilators nicht in Halsschmerzen umschlägt, sind einige Dinge zu beachten. Setzen Sie sich, wenn Sie verschwitzt sind, nicht dem direkten Luftstrom des Ventilators aus. Für den erhitzten Körper ist die Zugluft und der abrupte Temperaturwechsel manchmal zu viel. Wählen Sie außerdem eine nicht zu hohe Geschwindigkeitsstufe. Eine sanfte Belüftung reicht meist aus, um Ihnen bei großer Hitze auf schonende Art und Weise Erleichterung zu verschaffen. Eine gute Möglichkeit, um Zugluft zu vermeiden, ist außerdem die Oszillation. Viele der von uns getesteten Standventilatoren verfügen über diese Schwenkfunktion und sorgen für eine gleichmäßige Belüftung Ihrer Räumlichkeiten ohne Erkältungsrisiko.

      Einen erfrischenden Sommer wünscht das Vergleich.org-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Heizen & Kühlen

Heizen & Kühlen Bautrockner

Ein Bautrockner ist ein leistungsstarker Luftentfeuchter, der nach einem Wasserschaden zur Trocknung der Wände oder beim Neubau zum Trocknen des …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Bodenventilatoren

Bodenventilatoren erzeugen einen sehr starken Luftstrom, der die Raumluft zuverlässig durchmischt und so für Abkühlung sorgt. Damit sind diese Ger…

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Deckenventilator

Wenn im Sommer geschlossene Räume aufheizen, bieten Ventilatoren eine erfrischende Abkühlung. Indem sie die Umgebungsluft aufstauen, verdichten und …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Elektroheizstrahler

Elektrische Heizstrahler geben Wärme in eine Richtung ab bzw. können gezielt Hitze abstrahlen. Sie funktionieren zwar ähnlich wie Gasheizstrahler, …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Elektrokamin

Der Elektrokamin ist die saubere Alternative zum echten Kamin. Denn er erzeugt mit Elektrizität täuschend echte Flammen. Gleichzeitig dient er als …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Heizkörperthermostat

Heizkörperthermostate helfen durch Zeit- und Temperatursteuerung den Energieverbrauch auf das notwendige Minimum zu reduzieren: Nur wenn Bedarf …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Heizlüfter

Der beste Heizlüfter muss nicht teuer sein: Für kleine Räume finden Sie schon Heizwunder für unter 20 Euro…

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Infrarotheizung

Eine Infrarotheizung funktioniert wie eine kleine Sonne. Die abgegebene Wärmestrahlung wird von Gegenständen und Lebewesen absorbiert, auf die sie …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Kaminofen

Ein Kaminofen ist mit dem Schornstein verbunden und erzeugt durch Verbrennen von Kohlebriketts oder Holz Wärme. Der Rauch wird über ein Rohr zum …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Konvektor

Konvektoren erwärmen den Raum mit Hilfe von Luftzirkulation. Sie saugen kalten Luft ein und erwärmen diese, bevor sie wieder hinausgeblasen wird. …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Leiser Ventilator

Leise Ventilatoren funktionieren wie gewöhnliche Ventilatoren: Sie bewegen die Luft im Raum und sorgen für eine angenehme Brise. Durch die geregelte…

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Luftbefeuchter

Es gibt verschiedene Arten von Luftbefeuchtern: Verdampfer, Verdunster und Zerstäuber. Verdampfer besitzen dabei eine hohe Luftbefeuchtungsleistung …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Luftentfeuchter

Luftentfeuchter helfen, das Klima in einem Raum angenehmer zu gestalten. Sie leisten die gegenteilige Arbeit zu einem Luftbefeuchter: Sie entziehen …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Mobile Klimageräte

Ein mobiles Klimagerät ist für diejenigen geeignet, die keine feste Klimaanlage installieren können oder möchten. Es frisst bei vergleichsweise …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Pelletofen

Pelletöfen sind eine zuverlässige Zusatzheizung in der kalten Jahreszeit. Pellets dienen dabei als Brennmaterial. Die komprimierten Holzfasern …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Saunaofen

Für den heimischen Gebrauch eignen sich vor allem Elektro-Saunaöfen und Bio-Kombiöfen. Der Elektro-Saunaofen erzeugt ein klassisch-finnisches …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Tischventilator

Ein Tischventilator bewegt die Luft im Raum, wodurch auch Schweiß auf der Haut schneller verdunstet. Das Ergebnis: wir fühlen uns abgekühlt! …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Turmventilator

Turmventilatoren überzeugen oft nicht nur durch ein ansprechendes und platzsparendes Design, sondern dienen auch der Verbesserung des Raumklimas. …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Ventilator ohne Rotor

Der Ventilator ohne Rotor ist eine verhältnismäßig neue Erfindung: Im Frühjahr 2010 kamen die ersten Modelle auf den Markt. Erfinder und nach wie…

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Ventilator

Neben den einfachen Tischventilatoren gibt es die größeren Standventilatoren und leistungsstarke Turmventilatoren, die deutlich mehr Luft umwälzen …

zum Vergleich