Tischventilator Test 2018

Die 12 besten Tischventilatoren im Vergleich.

Tischventilatoren sind darauf ausgelegt, besonders fein regulierbar zu sein und bei Bedarf nur wenig Wind zu machen, damit auf Ihrem Schreibtisch nicht alles durcheinander gewirbelt wird. Nur wenige Modelle konnten in unserem Tischventilator-Test in der Hinsicht überzeugen. Andere kamen hingegen nie auf einen vernünftigen Luftstrom, was bei großer Hitze unbefriedigend ist.

Auch bei der Lautstärke zeigten sich erhebliche Unterschiede: Während manche Geräte kaum hörbar waren, röhrten andere wie gewöhnliche Standventilatoren. Besonders leise Tischventilatoren erkennen Sie auf einen Blick in der nachfolgenden Produkttabelle.
1 7 von 12 der besten Tischventilatoren im Test:
Aktualisiert: 11.06.2018

Bewerten

4,7/5 aus 14 Bewertungen

Weiterempfehlen

Dyson AM06 Dyson AM06
Rowenta VU2630 Rowenta VU2630
AEG 5529 AEG 5529
Trotec TVE 15 Trotec TVE 15
Brandson 303056 Brandson 303056
CasaFan RetroJet RO CasaFan RetroJet RO
Klarstein Skyscraper Office Klarstein Skyscraper Office
Tristar VE-5974 Tristar VE-5974
Unold 86810 Unold 86810
Honeywell HT-900E Honeywell HT-900E
Salco STV-160 Salco STV-160
Stadler Form Q Stadler Form Q
Testsieger Dyson AM06 Preis-Leistungs-Sieger Rowenta VU2630 AEG 5529 Trotec TVE 15 Brandson 303056 CasaFan RetroJet RO Klarstein Skyscraper Office Tristar VE-5974 Unold 86810 Honeywell HT-900E Salco STV-160 Stadler Form Q
Modell Dyson AM06 Rowenta VU2630 AEG 5529 Trotec TVE 15 Brandson 303056 CasaFan RetroJet RO Klarstein Skyscraper Office Tristar VE-5974 Unold 86810 Honeywell HT-900E Salco STV-160 Stadler Form Q

Testergebnis

Das Qualitätsmanagement für unser Test- und Vergleichsverfahren ist nach ISO 9001 TÜV-geprüft

Vergleich.org
Bewertung 1,5 gut
05/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,0 gut
05/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,1 gut
05/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,3 gut
05/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,4 gut
05/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,4 gut
05/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,6 befriedigend
05/2018
Vergleich.org
Bewertung 3,0 befriedigend
05/2018
Vergleich.org
Bewertung 3,1 befriedigend
05/2018
Vergleich.org
Bewertung 3,2 befriedigend
05/2018
Vergleich.org
Bewertung 3,2 befriedigend
05/2018
Kundenwertung
bei Amazon
117 Bewertungen
111 Bewertungen
701 Bewertungen
33 Bewertungen
25 Bewertungen
16 Bewertungen
13 Bewertungen
4 Bewertungen
noch keine
807 Bewertungen
17 Bewertungen
22 Bewertungen
Fazit des testenden Redakteurs
Der Dyson AM06 überzeugt durch eine sehr präzise Regulierung der Windstärke – von sehr gering bis hoch.
Die tiefen Töne des Rowenta Tischventilators sind kaum hörbar und die Kraft des Rotors ist sehr groß.
Zwar macht der Ventilator von AEG nicht den robustesten Eindruck, aber die Leistung und der Preis stimmen.
Besonders stark pustet der Tischventilator von Trotec – drosseln lässt er sich allerdings kaum.
Mit metallischem Retro-Design will der Ventilator von Brandson wettmachen, was ihm an Qualität fehlt.
Der leuchtend rote Tischventilator RetroJet erzeugt einen besonders kleinen Windstrom. Nichts für den Hochsommer.
Schick und futuristisch macht sich der Klarstein Ventilator auf dem Schreibtisch. Sein Luftstrom ist schwach.
Dank Bronze-Look überzeugt der Tristar Ventilator optisch. Ansonsten ist er eher unterdurchschnittlich.
Kaum regulierbar und daher im unteren Mittelfeld findet sich der Tischventilator von Unold.
Zwar lässt sich der Honeywell Ventilator sogar zur Decke ausrichten, aber seitlich schwenkt er nicht.
Geradezu winzig fällt der Salco-Ventilator aus. Die Windstärke ist in Ordnung, die Einstellungen wenig.
Ein absoluter Hingucker ist das Modell Q von Stadler Form. Bläst nicht so stark wie es aussieht.
Testergebnisse: Leistung
40 % der Gesamtnote
Kann sehr stark pusten Vereinfacht gesagt: Wie viel Luft der Tischventilator in Bewegung bringt. ++ ++ ++ ++ + + - ++ + + - +
Kann schonend pusten Ein Tischventilator muss auch einen kleinen Luftstrom erzeugen können – etwa für besonders heiße Tage oder Schreibtische, auf denen Papier aufgewirbelt werden könnte. ++ + - -- + ++ + -- -- - + -
Stromsparend im Verhältnis zur Windkraft Verbrauchte das Gerät viel Strom, musste es auch entsprechend viel Wind erzeugen. So kommt es, dass einige Geringverbraucher als schlecht markiert wurden – die Windkraft war einfach noch geringer.

Dieses Kriterium ging nicht in die Note ein.
++ - ++ ++ - - ++ ++ + + + +
Gesamthöhe
Gewicht | Kabellänge
55 cm
1,9 kg | 1,8 m
54 cm
3,1 kg | 1,5 m
47 cm
1,8 kg | 1,8 m
58 cm
2,6 kg | 1,8 m
39 cm
2,9 kg | 1,7 m
33 cm
2,2 kg | 1,8 m
27 cm
1,2 kg | 1,6 m
40 cm
2,9 kg | 1,6 m
41 cm
1,6 kg | 1,6 m
28 cm
1,5 kg | 1,9 m
27 cm
0,6 kg | 1,5 m
36 cm
4,2 kg | 1,6 m
Teilergebnis
Leistung & Bauweise

73 von 80 Punkten

64 von 80 Punkten

50 von 80 Punkten

50 von 80 Punkten

49 von 80 Punkten

51 von 80 Punkten

37 von 80 Punkten

47 von 80 Punkten

31 von 80 Punkten

47 von 80 Punkten

39 von 80 Punkten

49 von 80 Punkten
Testergebnisse: Lautstärke
30 % der Gesamtnote
Leise im Normalbetrieb Wir setzten die Lautstärke ins Verhältnis zur Windstärke. ++ ++ + + + - + + - - - --
Leise im Nachtmodus Auf kleinster Stufe mussten die Ventilatoren auch besonders leise sein. ++ ++ ++ + + + ++ - - - + -
Nebengeräusche Manche Geräte klappern, röhren, rascheln oder machen andere Geräusche, die vom Messgerät kaum erfasst, vom Menschen aber als besonders störend wahrgenommen werden. ++
keine
++
keine
+
leichtes Röhren
+
leichtes Röhren
+
leichtes Brummen
++
keine
++
keine
-
gehö­riges Brummen
++
keine
++
keine
++
keine
+
leichtes Flat­tern
Teilergebnis
Lautstärke

56 von 60 Punkten

57 von 60 Punkten

52 von 60 Punkten

45 von 60 Punkten

39 von 60 Punkten

28 von 60 Punkten

46 von 60 Punkten

28 von 60 Punkten

28 von 60 Punkten

26 von 60 Punkten

35 von 60 Punkten

14 von 60 Punkten
Testergebnisse: Bedienkomfort
30 % der Gesamtnote
Präzise Stufenregulierung
Anzahl Stufen
Bedienfeld Dyson Ventilator
++
10 Stufen
Bedienfeld Rowenta Ventilator
+
4 Stufen
Bedienfeld AEG Ventilator
+
3 Stufen
Bedienfeld Trotec Ventilator
+
3 Stufen
Bedienfeld Brandson Ventilator
+
3 Stufen
Bedienfeld CasaFan Ventilator
+
3 Stufen
Bedienfeld Klarstein Ventilator
-
2 Stufen
Bedienfeld Tristar Ventilator
+
3 Stufen
Bedienfeld Unold Ventilator
-
2 Stufen
Bedienfeld Honeywell Ventilator
+
3 Stufen
Bedienfeld Salco Ventilator
-
2 Stufen
Bedienfeld Stadler Form Ventilator
+
3 Stufen
Knöpfe gut erreichbar Bedienelemente auf dem Kopf oder Rücken des Ventilators sind schlecht zu erreichen. ++ ++ + ++ + ++ ++ + + - - ++
Ausrichtung
seitwärts | hoch und runter
Links finden Sie die Oszillation (also automatische Bewegung zu den Seiten hin), rechts die händisch einstellbare Neigung (Kopf nach oben oder unten zeigend).
|
60° | keine
|
90° | 35°
|
90° | 30°
|
90° | 45°
|
60° | kaum
|
90° | 35°
|
30° | keine
|
60° | kaum
|
90° | 30°
|
keine | 90°Kann aus­sch­ließ­lich nach oben gerichtet werden.
|
keine | kaum
|
keine | keine
Tragegriff
Fernbedienung
Timer Der Ventilator schaltet nach einer einstellbaren Anzahl Stunden von selbst aus.
Teilergebnis
Einstellungen

55 von 60 Punkten

51 von 60 Punkten

46 von 60 Punkten

49 von 60 Punkten

45 von 60 Punkten

51 von 60 Punkten

44 von 60 Punkten

45 von 60 Punkten

41 von 60 Punkten

20 von 60 Punkten

15 von 60 Punkten

26 von 60 Punkten
Vor- und Nachteile
  • sehr leise
  • weht beson­ders stark
  • sehr feine Abstu­fung
  • kleinste Stufe ist sehr leise
  • mit Fern­be­di­e­nung
  • Timer mit Selbst­aus­schal­tung
  • futu­ris­ti­sche Optik
  • kein Tra­ge­griff
  • sehr leise
  • weht beson­ders stark
  • kleinste Stufe ist sehr leise
  • weht beson­ders stark
  • kleinste Stufe ist sehr leise
  • alter­nativ an der Wand mon­tierbar
  • weht beson­ders stark
  • kein Tra­ge­griff
  • gibt immer Vollgas
  • Chrom-Optik
  • auch in Weiß, Schwarz, Silber und Bri­tish Green erhält­lich
  • kleinste Stufe ist sehr leise
  • Timer mit Selbst­aus­schal­tung
  • futu­ris­ti­sche Optik
  • weht beson­ders stark
  • Bronze-Optik
  • gibt immer Vollgas
  • brummt hörbar
  • gibt immer Vollgas
  • oszil­liert nichtSchwenkt nicht nach links und rechts.
  • Bedien­e­le­ment an der Hin­ter­seite des Geräts
  • winzig und kom­pakt
  • oszil­liert nichtSchwenkt nicht nach links und rechts.
  • Bedien­e­le­ment an der Hin­ter­seite des Geräts
  • wirkt robust
  • Edel­stahl-Optik
  • oszil­liert nichtSchwenkt nicht nach links und rechts.
  • ver­hält­nis­mäßig laut
Produktdetails Produktdetails
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Dyson AM06
Dyson AM06
Unser Testsieger im Preisvergleich:
  • talk-point-96 ca. 253 € Zum Angebot »
  • cosse-96 ca. 260 € Zum Angebot »
  • saturn-de-saturn-online-gmbh-96 ca. 280 € Zum Angebot »
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Tischventilator bei eBay entdecken!
Weiter »
Testsieger
Dyson AM06
sehr gut (1,3) Dyson AM06
117 Bewertungen
Zum Angebot »
  • Recherchierte Produkte
    116
  • Getestete Produkte
    12
  • Investierte Stunden
    94
  • Überzeugte Leser
    2049
Statistiken

Tischventilatoren-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt aus dem obigen Tischventilator Test oder Vergleich

Das Wichtigste in Kürze
  • Tischventilatoren haben nur einen kurzen Standfuß und passen perfekt auf einen Schreibtisch, eine Kommode oder in ein Regal.
  • Manche Modelle erzeugen eine sanfte Brise in direkter Nähe, andere hingegen einen starken Luftstrom, der den gesamten Raum aufwirbelt. Nur sehr wenige Tischventilatoren können beides.
  • Unabhängig von der Windstärke gibt es echte Flüster-Ventilatoren und störend laute Dröhner. Wir haben ganz genau hingehört.

Tischventilator Test

Wenn die Sommerhitze naht und sich der Arbeitsplatz allmählich in einen Hochofen verwandelt, bringt ein Tischventilator genau die richtige Dosis Abkühlung. Aber aufgepasst: Manche Modelle können nur stark oder schwach, ohne mittlere Geschwindigkeitsstufen.

Kleiner Ventilator von Klarstein steht auf einem Tisch im Büro.

Für viele Käufer das wichtigste Kriterium: Die Optik. Viele der Modell im Test (wie dieser Tower im Kleinformat) sind echte Hingucker.
Im Bild: Mini-Tower-Ventilator im Test.

Auch bei der Lautstärke gibt es Unterschiede. Klar: Wer kräftig pustet, ist auch lauter. Aber auch zwischen den starken Ventilatoren untereinander gibt es deutliche Unterschiede in Sachen Lautstärke. Wir haben diese für Sie im Test herausgearbeitet und übersichtlich dargestellt.

Achten Sie außerdem darauf, dass der Ventilator oszilliert, also automatisch nach links und rechts dreht. Ist der Luftstrom dauerhaft auf Sie gezielt, bekommen Sie einen steifen Nacken.

Zudem lässt sich bei manchen Modellen der Kopf gut nach oben und nach unten neigen.

Diagramm TestkriterienIn unserem Tischventilator-Test 2018 kam es zunächst auf die nackte Windgeschwindigkeit in einem Meter Entfernung vom Gerät an. Zudem testeten wir an seitlich liegenden Punkten, um die Menge der umgewälzten Luft zu bestimmen.

Die Lautstärke maßen wir ebenfalls auf jeder verfügbaren Stufe und aus einem Meter Entfernung. Bewertet wurde sie in Relation zur Luftumwälzung, sodass nicht alle schwachen Ventilatoren automatisch Bestnoten erhielten.

In der dritten und letzten Kategorie Einstellungen zählte, ob das Ventilator oszillierte, sich nach oben und unten ausrichten ließ und die Windstärke fein einstellbar war.

1. Viele können hohe oder niedrige Windstärke – aber nur wenige können beides

Der beste Tischventilator zeichnet sich nicht dadurch aus, dass er einfach nur besonders stark pustet. Wenn sich das Gerät auch auf eine niedrige Geschwindkeitsstufe stellen lässt, genießen Sie die maximale Flexibilität bei jeder Wetterlage.

Mit einem Anemometer wird die Windgeschwindigkeit vor einem Brandson Ventilator gemessen.

Kräftige Tischventilatoren erzeugen einen Luftstrom, der etwa drei Meter pro Sekunde schnell ist.
Im Bild: Brandson Tischventilator 303056

Das Problem: Oft sind alle Stufen fast gleich. Dann haben Sie zwar die Wahl zwischen „laues Lüftchen“ und „sanfte Brise“, aber mehr ist aus dem Gerät nicht herauszubekommen. Andere Ventilatoren variieren nur zwischen „Sturm“ und „Orkan“, an einen normalen Luftstrom an mittelwarmen Tagen ist dann nicht zu denken.

Am besten schnitten bei uns daher Produkte ab, die sowohl schnell als auch langsam drehen können.

Natürlich kann Ihre persönliche Präferenz davon abweichen: Manchen Anwendern genügt ein laues Lüftchen und eine steife Brise ist ihnen bereits zuviel. Andere holen den Ventilator erst hervor, wenn eine Gluthitze im Zimmer herrscht und erwarten nur dann entsprechend hohe Leistung. In diesem Fall kann auch ein von uns weniger gut bewertetes Produkt das beste für Sie sein.

Mit einem Anemometer wird die Lautstärke eines Tischventilators gemessen.

Ein Anemometer half uns dabei, die Windgeschwindigkeit der Ventilatoren zu messen. Einige zusätzliche, seitliche Messungen lassen zudem Rückschlüsse auf die Luftumwälzung zu – denn manch kleinere Geräte erzeugen einen starken, aber dünnen Luftstrom, der zwar punktuell kühlen kann, aber im ganzen Raum wenig bewegt.
Im Bildhintergrund: Honeywell Tischventilator HT-900E.

Viel Spielraum bei der Geschwindigkeit war notwendig, um Tischventilator-Testsieger zu werden.

Betreiben Sie das Gerät erfahrungsgemäß ausschließlich auf sehr hoher oder sehr niedriger Stufe, sollten Sie in unserer Tabelle gezielt nach Modellen suchen, welche in diesen Disziplinen gut abschneiden.

2. Bei der Lautstärke trennt sich die Spreu vom Weizen

Kleiner, praktischer Hörtest bei einem Tischventilator von Rowenta

Wir haben ganz genau hingehört. Manche Produkte klapperten im Inneren.
Im Bild: Tischventilator Rowenta VU2630.

Um Ihnen den bestmöglichen Eindruck davon zu geben, wie leise jeder einzelne Tischventilator ist, haben wir in der Tabelle die Lautstärke in Relation zur Windstärke angegeben. Vereinfacht gesagt: Wir haben berücksichtigt, dass starke Ventilatoren prinzipiell laut sind und schwache Ventilatoren leise.

Punkten konnten die Geräte in dieser Hauptkategorie erst, wenn sie stärker waren als andere, die ähnlich viel Wind machen. Erst wenn ein schwacher Tischventilator im Vergleich zu anderen schwachen Ventilatoren gut abschnitt, werteten wir ihn auf.

Als weitere Angabe finden Sie aber auch, wie geräuscharm der Tischventilator auf seiner allerniedrigsten Stufe ist – unabhängig davon, wie schwach er damit noch geblasen hat.

Für Flüster-Fans

Ergänzend haben wir eine Auswahl sehr leiser Ventilatoren separat für Sie zusammengestellt.

Viele Menschen können nur schlafen, wenn fast nichts mehr von dem Apparat zur hören ist. Die Einstellung wird dementsprechend von den Herstellern oft als Nachtmodus bezeichnet. Ansonsten unterscheidet den Modus aber nichts von den übrigen Stufen.

Manche Geräte verursachen darüber hinaus störende Nebengeräusche wie etwa ein Flattern, Klicken oder Klappern im Inneren. Auch dies haben wir in der Tabelle angegeben.

Lautstärke-Messgerät ist auf einen Tischventilator gerichtet.

Mit einem Dezibel-Messgerät ermittelten wir den Schalldruckpegel der Ventilatoren. Je nach Frequenz (hohe und tiefe Töne) wird die Lautstärke vom Menschen aber unterschiedlich wahrgenommen.
Im Bildhintergrund: Honeywell Tischventilator HT-900E.

Die Tischventilatoren im Test mussten ihrer Kraft entsprechend leise sein, bei einem starken Gerät ging also auch eine etwas höhere Lautstärke in Ordnung.

Keine Kompromisse machten wir hingegen beim Nachtmodus. Hier ging es nur darum, auf der kleinsten Stufe extrem leise zu sein. Achten Sie auf diese Zeile, wenn der Ventilator auch nachts laufen soll.

3. Design-Tischventilatoren bleiben qualitativ unterdurchschnittlich

Tristar Ventilator steht auf einem Schreibtisch

Bei vielen Nutzern erfreut sich der Vintage-Tischventilator einer großen Beliebtheit. Im Test waren sie nicht per se schlechter, aber oft etwas lauter als die „herkömmlichen“ Modelle.
Im Bild: Tristar VE-5974 Retro Tischventilator in Kupfer-Optik.

Die meisten Tischventilatoren aus unserem Test waren schwarz oder weiß. Manche versuchten hingegen, mit einem Metall- bzw. Chrom-Look zu überzeugen und wieder andere Tischventilatoren sind sogar bunt, um die Aufmerksamkeit der Käufer auf sich zu ziehen.

In Sachen Verarbeitung konnten uns die Design-Ventilatoren zwar überzeugen, aber sie sind verhältnismäßig laut und bleiben auch sonst in der Funktionalität hinter den gewöhnlichen Modellen zurück. Das spiegelt sich vor allem bei der Lautstärke wieder: In dieser Disziplin schneiden sie durchweg schlechter ab.

Die Windstärke ist bei diesen Modellen sehr unterschiedlich. Egal, ob Sie eine schwache Brise für den Schreibtisch oder einen stärkeren Luftstrom für das ganze Zimmer brauchen: Ein passendes Design-Produkt werden Sie garantiert finden.

Brandson und Tristar Tischventilatoren von hinten fotografiert

Sehr ähnlich sehen sich diese beiden Modelle, was bei Produkten wie Ventilatoren allerdings nicht ungewöhnlich ist. Wir haben selbstverständlich jedes Gerät für sich getestet und siehe da: Die Unterschiede sind gar nicht unerheblich. Das silberne Modell ist spürbar stärker und dementsprechend lauter.
Im Bild, von links nach rechts: Brandson Ventilator 303056, Tristar Ventilator VE-5974 Retro.

Ventilator stadler Form Q steht auf dem Boden neben einem Metallträger.

Mit industriell-massiver Edelstahl-Optik will der Ventilator „Q“ (der Name ist hier Programm) von Stadler Form punkten. Das muss er auch, denn das Gerät ist relativ laut und nicht verstellbar. Sein Aussehen macht viel her, wenn die Umgebung passt.

roter Ventilator von CasaFan steht auf einem Schreibtisch

Allein die Farbe macht diesen Retro-Tischventilator zum echten Hingucker. Allerdings verursacht er nur einen schwachen Luftstrom. Auf den höheren Stufen wird er kaum stärker, dafür aber deutlich lauter.
Im Bild: CasaFan Tischventilator RetroJet in rot (auch in grün, silber, schwarz und weiß erhältlich).

Unabhängig von der Optik des Ventilators sollten Sie auf dessen Größe achten: Manche Modelle sind doppelt so groß wie andere und eher dafür gedacht, in zwei bis drei Metern Entfernung zu stehen. Alle Angaben finden Sie in unserer Produkttabelle.

eine Aufreihung von vier unterschiedlich großen Ventilatoren auf einem Kork-Tisch

Der Durchmesser des Kopfes wirkt sich auf die Winderzeugung aus, große Rotorblätter machen auch mehr Wind und sind tendenziell lauter. Allerdings wirken sie auf kleinen Tischen schnell überdimensioniert – der Ventilator ganz rechts ist über stolze 50 Zentimeter hoch.
Im Bild: Tischventilatoren in klein und groß. Von links nach rechts: Salco STV-160, Unold 86810, AEG 5529, Trotec TVE 15.

Klarstein Skyscraper (Wolkenkratzer) 3G steht neben einem Redakteur auf dessen Schreibtisch

Der kleine, futuristisch anmutende Ventilator basiert auf dem Funktionsprinzip der Turmventilatoren (welche wir übrigens auch separat getestet haben). Er fügt sich optisch nahtlos in ein Büro-Umfeld ein. Der Luftstrom ist relativ schwach, Blätter werden nicht aufgewirbelt.
Im Bild: Skyscraper 3G Tischventilator von Klarstein.

Tischventilatoren mit ansprechendem Design sind oftmals lauter als vergleichbare Geräte mit gewöhnlicher Optik.

Werfen Sie einen Blick auf die Windstärke, bevor Sie ein bestimmtes Modell ins Herz schließen. Auch die Retro-Ventilatoren blasen entweder stark oder schwach, aber nicht beides.

4. Wirkliche Stromfresser gibt es nicht

Zwar fällt der Stromverbrauch einiger Tischventilatoren doppelt so hoch wie der von anderen aus (was an der höheren Windstärke liegt), aber im Großen und Ganzen verbrauchen alle Geräte recht wenig Strom.

Rechenbeispiel: Im Dauerbetrieb (8 Stunden am Tag) entstehen Ihnen durch einen Tischventilator mit einem hohen Verbrauch (35 Watt Leistung) monatlich Kosten von etwa 2,50 Euro. Ein vergleichbarer, energiesparender Ventilator drückt diese Kosten im besten Fall um kaum einen Euro.

Von den drei Euro, die Sie dann über ein Jahr hinweg gespart haben, können Sie sich am Ende vielleicht ein Eis kaufen – der große Wurf ist das also nicht.

Signifikant weniger Strom verbrauchen nur solche Arten von Tischventilatoren, die spürbar weniger Wind produzieren. Schlagen Sie aber nur zu, wenn ein geringer Luftstrom für Sie am angenehmsten ist – und nicht, um ein paar Cent zu sparen.

Strommessgerät an einem Dyson Ventilator im Standby

Als einziges Produkt verbraucht der Ventilator von Dyson Strom im Standby, also wenn das Gerät nicht eingeschaltet, aber an das Stromnetz angeschlossen ist. Der Verbrauch fällt mit 0,8 Watt allerdings recht gering aus: Selbst wenn Sie das Gerät ein ganzes Jahr lang (Sommer und Winter, zu jeder tages- und Nachtzeit) in diesem Zustand an der Steckdose hingen ließen, entstünde ein Verlust von nur zwei Euro.
Im Bild: Dyson Ventilator AM06.

Der Stromverbrauch entsprach bei fast allen Geräten der Windstärke, die sie erzeugen.

Kaufen Sie keinen besonders starken Tischventilator, wenn Sie die höheren Stufen ohnehin nicht nutzen. Weitere Spartipps gibt es nicht.

5. Ist der Tischventilator nicht oszillierend, bekommen Sie einen steifen Nacken

Drehender Tischventilator von Tristar auf einem Tisch.

Die Mehrheit der Tischventilatoren kann nach links und rechts schwenken (oszillieren), um einen variierenden Luftstrom zu erzeugen, der sich für viele Nutzer angenehmer anfühlt..
Im Bild: Ventilator der Marke Tristar.

Wichtigste Technik der Ventilatoren ist die sogenannte Oszillation. Dabei schwenkt das Gerät langsam von links nach rechts, anstatt ausschließlich in eine Richtung zu pusten.

Wie weit der Tischventilator schwenkt (meist 30 oder 45 Grad zu jeder Seite), hängt von der Bauweise ab und kann nicht durch Sie beeinflusst werden. Sie können die Bewegung lediglich komplett abschalten.

Manche Tischventilatoren sind auch händisch nach oben und unten neigbar. So kann Ihr Ventilator vom Regal herab oder vom Boden herauf blasen.

In der Tabelle am Anfang unserer Kaufberatung haben wir zusätzlich den Neigungswinkel angegeben, denn manche Modelle lassen sich nur wenige Grad höher oder niedriger ausrichten.

Bei einem Tischventilator von Unold wird die zweite Stufe eingeschaltet.

Warum dieser Ventilator auf der ersten Stufe stärker pustet als auf der zweiten, wird wohl sein Geheimnis bleiben.
Im Bild. Tischventilator Unold 86810.

Bei den Einstellungsmöglichkeiten kam es uns auch auf eine vernünftige Regulierbarkeit der Windstärke an.

Besonders sticht hier die Marke Dyson hervor: Der AM06 Tischventilator ist beinahe stufenlos regulierbar. Die zehn Gänge gehen perfekt ineinander über, von sanft und leise bis kräftig genug für Hochsommertage.

Zudem handelt es sich um einen Tischventilator mit Fernbedienung, den Sie auch bequem aus einiger Entfernung steuern können – dieses Ausstattungsmerkmal haben sonst nur Turm- und Standventilatoren. Um den Luxus abzurunden, verfügt das Gerät auch noch über einen Timer, durch den es sich auf Wunsch automatisch abschaltet – etwa nachdem Sie eingeschlafen sind.

Dyson Tischventilator extrem leise mit Fernbedienung

Extrem leise, sogar nahezu geräuschlos ist der Tischventilator von Dyson auf niedrigster Stufe. Die Fernbedienung findet ganz oben auf dem Gerät Platz und wird dort per Magnet festgehalten.
Im Bild: Tischventilator Dyson AM06.

Geschwindigkeits-Stellrad des Stadler Form Tischventilators in Nahaufnahme

Der Hersteller scheint anzunehmen, dass die meisten Kunden volle Power wünschen: Der Stufenregler geht direkt von null auf drei.
Im Bild: Tischventilator Q von Stadler Form.

Der Ventilator sollte nach Möglichkeit automatisch hin und her schwenken. Wenn er nicht auf gleicher Höhe wie Sie steht, ist zudem ein nach oben und unten neigbarer Kopf wichtig.

Besonders feinfühlige Menschen sollten auf eine präzise Geschwindigkeits-Regulierung achten.

6. Tischventilatoren sind schnell aufgebaut

Ein Klarstein-Tischventilator wird aus seiner Verpackung gezogen.

Montage leicht gemacht: Einige Produkte kommen vollständig vormontiert zu Ihnen.
Im Bild. Klarstein Skyscraper Office, ein Mini-Turumventilator.

Einige Tischventilatoren erfordern überhaupt keine Montage, d.h. sie sind sofort nach dem Auspacken bereit und funktionstüchtig. Die Modelle, bei denen noch ein paar kleine Handgriffe nötig sind, sind im Normalfall aber auch in kürzester Zeit aufgebaut und einsatzbereit.

Mit Hilfe eines Steckmechanismus wird das Ventilator-Gehäuse am Standfuß angebracht und ggf. mit Schrauben fixiert. Daher benötigen Sie in diesem Fall einen passenden Kreuzschlitz-Schraubendreher. Anschließend müssen in dieser Reihenfolge das hintere Schutzgitter, das Rotorblatt und schließlich das vordere Schutzgitter am Gehäuse angebracht werden – Details …

Kleinere Schwierigkeiten können beim Verbinden von dem hinteren mit dem vorderen Schutzgitter auftreten – hier sind evtl. mehr als zwei Hände hilfreich, denn die Gitter sind an mehreren Stellen per Klippmechanismus sowie mit einer kleinen Schraube zu befestigen. Sie müssen gleichzeitig genau aufeinander liegen bleiben. Hier ist auch eine kleine Zange o. Ä. zum Fixieren der winzigen Mutter hilfreich. Prinzipiell ist der Aufbau aber auch alleine zu bewältigen und sollte nicht länger als 10 Minuten dauern.

Ein Redakteur baut einen Tischventilator der Marke AEG auf.

Während manche Tischventilatoren bereits vollständig montiert geliefert werden, müssen Sie bei anderen noch ein klein wenig basteln. Mehr als 10 Minuten sind dafür aber nicht einzuplanen und mehr als ein Schraubendreher wird nicht benötigt.
Im Bild: AEG 5529, ein Modell, das auch als Wandventilator eingesetzt werden kann.

Kabel fällt aus der Einkerbung im Fuß des AEG-Tischventilators

Ärgerlich sind die Verarbeitungsmängel der billigeren Produkte: Bei diesem Gerät rutscht das Netzkabel ständig aus der dafür vorgesehenen Einbuchung im Fuß. Der Ventilator steht also schief auf dem Tisch, wenn Sie das Kabel nicht einfädeln. Blöd, wenn der Ventilator häufiger seinen Platz wechseln soll.
Im Bild: Tischventilator AEG 5529.

Keine Angst vor dem Zusammenbau, denn der ist auch für Einsteiger gut machbar.

Gegebenenfalls benötigen Sie noch einen Schraubendreher aus dem Werkzeugkasten.

7. Fragen und Antworten rund um den Tischventilatoren-Test

7.1. Welche Ventilator-Typen gibt es sonst noch?

Sie sind unsicher, ob Sie einen Tischventilator kaufen oder aber auf einen anderen Typ setzen sollen? Aus der Kategorie der Ventilatoren haben wir noch Standventilatoren und Turmventilatoren für Sie getestet. Hier finden Sie die beiden Arten im Kurzüberblick:

Typ Eigenschaften
Standventilator
Icon Standventilator
Standventilatoren erzeugen dank ihres großen Rotors besonders viel Wind und eignen sich auch bei hohen Temperaturen für alle Räume.

Sie sind allerdings einigermaßen sperrig – insbesondere der Standfuß.

Turmventilator
Icon Turmventilator
Turmventilatoren liegen zwar leistungstechnisch unterhalb der Standventilatoren, lassen sich dafür aber auch auf eine niedrige Stufe stellen, auf der sie weniger Lärm verursachen.

Sie sind kompakt gestaltet und fügen sich gut in eine Lücke ein.

Wir haben außerdem verschiedene Ventilatoren in einem allgemeinen Test nebeneinander gesetzt, um die Unterschiede der verschiedenen Arten noch übersichtlicher dazustellen.
USB-Ventilator neben einem Laptop

Eine kompakte Alternative zum Tischventilator ist der USB-Ventilator. Allerdings machen die Geräte weniger Wind.

Daneben gibt es auch noch Deckenventilatoren sowie Bodenventilatoren. Bei Letzteren handelt es sich im Prinzip um Tischventilatoren, die allerdings robustere Füße haben, damit sie auf jedem Untergrund aufgestellt werden können. USB-Mini-Ventilatoren können bei der Arbeit am Computer helfen.

7.2. Sind Tischventilatoren sicher?

Bei einem Test von Stand- und Turmventilatoren des Magazins Saldo (gewissermaßen den schweizerischen Kollegen von Stiftung Warentest) im Jahr 2016 wurde geprüft, ob die Rotorblätter mit einem Finger berührt werden können oder Quetschgefahr besteht. In dieser Disziplin schnitten die meisten Produkte mit sehr gut ab. (zum Testbericht, kostenpflichtig)

Folgende Testmuster wurden uns von den Herstellern überlassen:

  • CasaFan RetroJet
  • Dyson AM06
  • Klarstein Skyscraper Office
  • Stadler Form Q

(Eine Leihgabe hat keinen Einfluss auf die Bewertung.)

Testsieger
Dyson AM06
sehr gut (1,3) Dyson AM06
117 Bewertungen
272,88 € Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Rowenta VU2630
gut (1,5) Rowenta VU2630
111 Bewertungen
48,26 € Zum Angebot »
Kommentare (1)
  1. Cosmo Kramer :

    Danke für das Bild im Text, aber aus der Tabelle geht leider nicht hervor, wie groß die Ventilatoren sind. Dabei sind die Unterschiede erheblich (siehe Bild). Könnten Sie das bitte noch ergänzen? Ich danke.

    Antworten
    1. Vergleich.org :

      Lieber Leser,

      sehr gern haben wir diese Angabe für Sie ergänzt.

      Mit freundlichen Grüßen
      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Tests und Vergleiche - Kühlen

Jetzt vergleichen
Bodenventilatoren Test

Kühlen Bodenventilatoren

Bodenventilatoren erzeugen einen sehr starken Luftstrom, der die Raumluft zuverlässig durchmischt und so für Abkühlung sorgt. Damit sind diese Geräte …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Deckenventilator Test

Kühlen Deckenventilator

Wenn im Sommer geschlossene Räume aufheizen, bieten Ventilatoren eine erfrischende Abkühlung. Indem sie die Umgebungsluft aufstauen, verdichten und …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Dyson Ventilator im Test

Kühlen Dyson Ventilator

Die Dyson-Ventilatoren zeichnen sich dadurch aus, dass sie keine sichtbaren Rotorblätter besitzen, sondern diese im Fuß des Lüfters eingebaut sind…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Honeywell Ventilator Test

Kühlen Honeywell Ventilator

Die Marke Honeywell stellt verschiedene Arten von Ventilatoren her: Standventilatoren, Turmventilatoren und Tischventilatoren…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Leiser Ventilator Test

Kühlen Leiser Ventilator

Können in der Wanne vom Pltz her zwei Kinder sitzen?Leise Ventilatoren funktionieren wie gewöhnliche Ventilatoren: Sie bewegen die Luft im Raum und …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Luftbefeuchter Test

Kühlen Luftbefeuchter

Luftbefeuchter spritzen nicht einfach Wasser in die Luft, sondern feine Wassernebel, die sofort in die Raumluft übergehen…

zum Test
Jetzt vergleichen
Luftentfeuchter Test

Kühlen Luftentfeuchter

Luftentfeuchter helfen, das Klima in einem Raum angenehmer zu gestalten. Sie leisten die gegenteilige Arbeit zu einem Luftbefeuchter: sie entziehen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Mobile Klimageräte Test

Kühlen Mobile Klimageräte

Ein mobiles Klimagerät ist für diejenigen geeignet, die keine feste Klimaanlage installieren können oder möchten. Es frisst bei vergleichsweise …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Standventilator Test

Kühlen Standventilator

Standventilatoren sind besonders leistungsstark und optimal für Räume geeignet, die sich besonders stark aufheizen. Allerdings lassen sich einige …

zum Test
Jetzt vergleichen
Turmventilator Test

Kühlen Turmventilator

Turmventilatoren sind platzsparend, leise und können in einem ganzen Raum für Abkühlung sorgen. Aufgrund ihrer Bauform werden sie auch …

zum Test
Jetzt vergleichen
Ventilator ohne Rotor Test

Kühlen Ventilator ohne Rotor

Der Ventilator ohne Rotor ist eine verhältnismäßig neue Erfindung: Im Frühjahr 2010 kamen die ersten Modelle auf den Markt. Erfinder und nach wie vor …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Ventilator Test

Kühlen Ventilator

Drei Kategorien von Ventilatoren haben wir für Sie getestet: Tischventilatoren, Turmventilatoren und Standventilatoren mit Rotor. Jeder Typ hat seine …

zum Test