Das Wichtigste in Kürze
  • Die Marke Honeywell stellt verschiedene Arten von Ventilatoren her: Standventilatoren, Turmventilatoren und Tischventilatoren.
  • Besonders leise sind die Honeywell-Ventilatoren der Serie „QuietSet“. Diese verfügen über einen „Flüstermodus“ und können daher auch problemlos im Schlafzimmer platziert werden.
  • Möchten Sie einen besonders kräftigen Ventilator, sollten Sie auf die Angabe der Luftumwälzung achten, die angibt, wie viel Luftmasse (in Kubikmeter) das Gerät pro Stunde bewegt.

honeywell ventilator test

Das Unternehmen Honeywell ist ein Weltkonzern, der sich in vielen verschiedenen Bereichen einen Namen gemacht hat. Doch besonders aus der Automatisierungstechnik ist der Konzern nicht mehr wegzudenken. Rund 3,4 Milliarden US-Dollar Umsatz erwirtschaftete die Firma im Jahr 2015, wie das Magazin Control Global herausfand.

Angefangen hat das Unternehmen schon 1885, als Gründer Albert Butz die ersten Vorrichtungen zum Temperieren von kaminbeheizten Räumen erfand. Aufgrund dieses ursprünglichen Geschäftsbereichs brachte Honeywell Jahre später neben Klimaanlagen auch Ventilatoren auf den Markt.

Welches die besten Honeywell-Ventilatoren sind, haben wir in unserem Honeywell-Ventilatoren-Vergleich 2020 für Sie gegenübergestellt. Welche Arten von Ventilatoren es gibt und wie Sie diese am leichtesten reinigen können, erfahren Sie in unserer Kaufberatung.

1. Kaufberatung: Warum sollte der Ventilator im Schlafzimmer im Flüster-Modus laufen?

1.1. Hohe Luftumwälzung bedeutet eine größere Bauweise

Standventilator von HoneywellWie Honeywell-Ventilator-Tests bestätigen, gibt es in der Kategorie Luftumwälzung große Unterschiede zwischen den einzelnen Ventilatoren. Während beispielsweise ein Honeywell-Tischventilator nur 740 m³ Luft pro Stunde bewegt, schafft ein Honeywell-Standventilator in etwa das Vierfache: 3.000 m³ pro Stunde.

Dabei muss man allerdings bedenken: Diese Unterschiede sind natürlich den verschiedenen Zwecken geschuldet – ein Tischventilator für den Schreibtisch soll ja nicht alle Blätter wegpusten. Dennoch sollten Sie dieses Kriterium im Auge behalten, da eine hohe Luftumwälzung grundsätzlich immer besser ist, da sich die warme Luft ja nicht stauen, sondern bewegen soll.

Manche Tischventilatoren von Honeywell schaffen beispielsweise 900 m³/h. Stand- und Turmventilatoren von Honeywell können mit Werten von bis zu 3.300 m³/h punkten.

Hinweis: Eine hohe Luftumwälzung geht automatisch einher mit einer größeren Bauweise, da die Rotor-Blätter größer ausfallen. Haben Sie also nur einen gewissen Spielraum an Platz, sollten Sie auch die Abmessungen beachten.

1.2. Oszillationsgrad: Ein großer Winkel bietet mehreren Menschen ein laues Lüftchen

oszillierender Ventilator von HoneywellMöchten Sie mit Ihrem persönlichen Honeywell-Ventilator-Testsieger einen größeren Bereich im Raum abdecken, sollten Sie ein Modell wählen, dass oszillieren kann – sich also in einem bestimmten Winkel um die eigene Achse bewegt.

Nicht alle Ventilatoren von Honeywell können sich gleich weit drehen. Zwischen 40 und 90 Grad sind möglich. Gerade die Honeywell-Standventilatoren können mit einer großen Spanne punkten.

1.3. Lautstärke: Modelle mit Flüster-Modus sind auf Stufe 1 besonders leise

Zum Vergleich: Die Lautstärke eines Gesprächs beträgt in etwa 60 Dezibel.

Daher sollten Sie einen Honeywell-Ventilator kaufen, der diese Marke nicht überschreitet, um sich auch an lauen Sommerabenden neben dem Ventilator noch gut unterhalten zu können.

QietSet von HoneywellWie Honeywell-Ventilatoren-Tests bestätigen, sind besonders die Ventilatoren der „QuietSet“-Serie leise und daher fürs Schlafzimmer geeignet. Sie alle haben die von Honeywell entwickelte „Flüsterleise-Technologie“ eingebaut: Auf Leistungsstufe 1 ist der Ventilator dann nicht lauter als ein Flüstern, sodass Sie diesen im Sommer auch bei leichtem Schlaf ins Schlafzimmer stellen können.

2. Ventilator-Typen: Haben Standventilatoren den größten Schwenkwinkel?

Im Folgenden haben wir für Sie aufgelistet, welche Arten von Ventilatoren Honeywell im Sortiment hat und was deren Vorzüge sind:

Ventilator-Art Beschreibung
Standventilator

Standventilator von Honeywell

Honeywell-Standventilatoren lassen sich bis zu einer Höhe von 1,2 m ausfahren und haben einen Luftdurchsatz von 3.000 m³ pro Stunde. Da Sie sich gleichzeitig noch um bis zu 70 Grad drehen können, sind sie dafür geeignet, einen größeren Bereich mit Möbeln dazwischen abzudecken, wie beispielsweise im Wohnzimmer.

hohe Reichweite
höhenverstellbar
geeignet für ganze Zimmer mit Hindernissen

Turmventilator

turmventilator honeywell

Wie Honeywell-Ventilatoren-Tests zeigen, können die Turmventilatoren von Honeywell bis zu 65° oszillieren und sind niedriger gebaut als die Standventilatoren. Dabei bewegen sie nur geringfügig weniger Luftmasse pro Stunde als diese – dafür aber auf mehreren Ebenen. Sehr beliebt sind hier die Honeywell-Ventilatoren HO-5500RE und HY-254E.

geeignet für ganze Zimmer ohne Hindernisse

Tischventilator

Tischventilator

Gerade beim Arbeiten an heißen Sommertagen ist ein Honeywell-Tischventilator seine Anschaffung wert. Bei rund 800 m³ bewegter Luft pro Stunde wird noch kein Ordner vom Tisch gefegt, doch der Kopf bleibt kühl.

In dieser Kategorie wird sehr häufig der Honeywell-Ventilator HT-900E gekauft.

besonders für kleine Zimmer und den Schreibtisch geeignet
sehr leise auf kleinster Stufe

Honeywell Logo

3. Was sind die besten Reinigungstipps?

Die Reinigung eines beispielsweise weißen, günstigen Honeywell-Ventilators, ist recht simpel: Mit einem fusselfreien Lappen und etwas Spülmittelwasser können Sie die Oberfläche des Geräts leicht feucht abwischen, um den Staub zu entfernen.

Falls möglich, entfernen Sie dazu auch das Gitter des Ventilators vorsichtig, indem Sie die Clips lösen oder mit einem Schraubendreher die Schrauben lockern. Nun können Sie auch bequem die Rotor-Blätter vom Schmutz befreien.

Achtung: Nehmen Sie den Ventilator vor der Reinigung vom Netz!

Honeywell-Ventilator Test

4. Fragen und Antworten rund um Honeywell-Ventilatoren

Dyson überzeugt mit neuartiger Technologie

Schweizer Partner der Stiftung Warentest haben im Sommer 2016 Ventilatoren verschiedener Hersteller getestet. Testsieger wurde der Dyson AM08, welcher den Rotor nicht sichtbar im Sockel verbaut hat.

4.1. Wo erhalte ich Honeywell-Ventilator-Ersatzteile?

Ist Ihr Ventilator defekt und Sie benötigen Honeywell-Ventilator-Ersatzteile, können Sie im Honeywell-Shop Kontakt mit dem Hersteller aufnehmen. Alternativ finden sich viele Ersatzteile günstig in Online-Shops wie Amazon oder Ebay.

4.2. Hat jeder Honeywell-Ventilator eine Fernbedienung?

Alle Bodenventilatoren von Honeywell werden mit einer Fernbedienung geliefert, da sie oft vom Sofa oder Bett aus bedient werden. Lediglich die Honeywell-Tischventilatoren liefert der Hersteller ohne Fernbedienung, da der Nutzer ja meist nahe am Ventilator verweilt.

Bildnachweise: Shutterstock (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)