Turmventilator Test 2016

Die 7 besten Turmventilatoren im Vergleich.

AbbildungTestsiegerDyson Air Multiplier AM07Preis-Leistungs-SiegerClatronic Tower-Ventilator T-VL 3546Duracraft DO-1000EKlarstein Skyscraper 3GRowenta VU 6520 Ventilator Eole CrystalLuxVen Ventilator LV-10-1754-SVAEG T-VL 5531 Tower-Ventilator
ModellDyson Air Multiplier AM07Clatronic Tower-Ventilator T-VL 3546Duracraft DO-1000EKlarstein Skyscraper 3GRowenta VU 6520 Ventilator Eole CrystalLuxVen Ventilator LV-10-1754-SVAEG T-VL 5531 Tower-Ventilator
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,2gut
08/2016
Kundenwertung
96 Bewertungen
94 Bewertungen
261 Bewertungen
33 Bewertungen
193 Bewertungen
92 Bewertungen
185 Bewertungen
Leistung56 Watt45 Watt40 Watt50 Watt40 Watt45 Watt50 Watt
LuftumwälzungDie Luftumwälzung misst, wie viel Luft die Ventilatoren pro Stunde bewegen. Für eine ausreichende Belüftung eines Raumes sollte das Vierfache des Raumluftvolumens umgewälzt werden können.
Ein Raum mit 3 x 3 x 3 m besitzt ein Raumluftvolumen von 27 m³.
1.800 m³/h1.575 m³/h950 m³/h526 m³/h372 m³/h526 m³/h1.207,8 m³/h
GeräuschpegelAuch wenn die Unterschiede beim Geräuschpegel nicht sehr hoch ausfallen, sollten Sie bedenken, dass bereits eine Erhöhung von 3 dB eine Verdopplung der wahrgenommenen Lautstärke entspricht.
Zur Orientierung: Ein Fön hat etwa 90 dB und ein normales Gespräch 60 dB.
64 dB50 dB62 dB59 dB51 dB60 dB70 dB
schwenkbar?Schwenkbarkeit meint das automatische Schwenken (Oszillieren) des Ventilators. Die Gradzahl gibt an, wie groß der Schwenkwinkel ist.
90°

75°

60°

90° - 180°

60°

75°

90°
Timer-Funktion
max. Anzahl der Stunden

9 h

2 h

8 h

8 h

7,5 h

2 h
höhenverstellbar?
inkl. Fernbedienung?
Maße140,8 x 28 x 28 cm77 x 17,4 x 15,2 cm79,7 x 24 x 24 cm24 x 24 x 92 cm92 x 22 x 20 cm79,8 x 19,6 x 16,8 cm76 x 22 x 18 cm
MaterialKunststoffKunststoffKunststoffKunststoffKunststoffKunststoffKunststoff
Gewicht2,9 kg2,4 kg2,9 kg4,3 kg3,8 kg4,5 kg2,65 kg
Vorteile
  • 10 Luftstrom-Einstellungen
  • bis Stufe 5 relativ leise
  • inkl. Batterien
  • 3 Geschwindigkeiten
  • einfache Bedienung
  • Tragegriff
  • 3 Geschwindigkeiten und Schwenkstopp
  • stabile Verarbeitung
  • Tragegriff
  • 3 Geschwindigkeiten & Betriebsmodi
  • einfache Reinigung des Filters möglich
  • 3 Geschwindigkeiten
  • relativ leise
  • Tragegriff
  • 3 Geschwindigkeiten
  • Kontrollleuchten, Überhitzschutz
  • einfache Bedienung
  • Tragegriff
  • 3 Geschwindigkeiten
zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »
Preisvergleich
zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
5/5 aus 44 Bewertungen

Turmventilator-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Turmventilatoren überzeugen oft nicht nur durch ein ansprechendes und platzsparendes Design, sondern dienen auch der Verbesserung des Raumklimas. Gegenüber Standventilatoren sagt man ihnen nach, dass ihr Geräuschpegel niedriger ist, weshalb sie sich besonders gut für Schlafräume eignen.
  • Der Turmventilator hat den Vorteil, dass der Nutzer oft verschiedene Einstellungen an ihm vornehmen kann. Mit der Timer-Funktion lässt sich regulieren, wie lange das Gerät laufen soll. Zudem gibt es meistens verschiedene Windprogramme: von der natürlichen Briese bis zur Nachtruhe-Simulation, wo die Windstärke abnimmt.
  • Eine Besonderheit der Turmventilatoren ist die oszillierende Funktion, bei der das Gerät in einem unterschiedlich großen Schwenkbereich die Luft im Raum verteilen kann. Der Schwingbereich kann zwischen 60 und 360° liegen – je höher, desto besser. Hin und wieder bringt dies auch Nachteile mit sich, denn viele Nutzer beschweren sich über störende Klappergeräusche.

Unser Turmventilator Test

Der Sommer rückt näher und die Frage danach, wie man das Klima in den eigenen Räumlichkeiten oder im Büro so angenehm wie möglich gestalten kann, wird immer wichtiger. Soll man sich einen Standventilator kaufen, einen Turmventilator oder lohnt sich doch eine Klimaanlage? Und wenn ich mich für einen Turmventilator entscheide, wie wichtig ist z.B., dass der Turmventilator oszillierend oder der Turmventilator leise ist? In unserem Test haben wir Turmventilatoren verglichen. Hierbei ist die Preisspanne sehr hoch. So können Sie lediglich 30 Euro investieren oder aber auch fast 400 Euro. Worauf Sie beim Kauf achten sollten, erfahren Sie in unserem Turmventilatoren Test 2016.

1. Was ist ein Turmventilator und wie funktioniert er?

Turm- und Standventilator von AEG

Links: Turm-, Säulen-, oder Tower-Ventilator
Rechts: Standventilator

Turmventilatoren oder Standlüfter dienen der Verbesserung der Raumtemperatur und verfügen über ein platzsparenderes Design als beispielsweise der Standventilator. In der Tabelle unten haben wir mal die Vor- und Nachteile von Turm- und Standventilatoren miteinander verglichen.

Wie funktioniert ein Turmventilator nun? Die Luft wird hinten durch eine Öffnung angesaugt und nach vorne ausgeblasen. Im Ventilator gibt es ein Laufrad, das sich dreht und die Luft mittels Druck ansaugt und beschleunigt. Dadurch entsteht eine leichte Luftverwirbelung. Die meisten Turmventilatoren bieten heutzutage die Möglichkeit der Oszillation. Das bedeutet, dass der Ventilator eine Schwenk- oder Schwingfunktion besitzt, die unterschiedlich groß sein kann.

Etwas mehr Technik? Bei den meisten Turmventilatoren handelt es sich um Tangential- oder Querstromlüfter, bei denen die Ventilatorachse quer zum Luftstrom liegt. Somit bläst das Gerät vom Boden bis zur Gehäusedecke meist bis in Hüfthöhe Luft in den Raum. Daher eignen sich Turmventilatoren am besten dazu, in einer Ecke die Bodenluft durchzuwirbeln.

Hinweis: Der Turmventilator wird auch als Säulenventilator oder Tower-Ventilator bezeichnet. Er ist von einem Standventilator, der einen Propeller besitzt, zu unterscheiden.

Standventilator vs. Turmventilator

Turmventilator Standventilator
Vorteile
  • kann die Luft großflächiger im Raum verteilen
  • Steuerung ist digital möglich (teilweise mit Fernbedienung); z.B. Timer-Sleeper-Funktion
  • kompakte Bauweise, platzsparend
  • stromsparend
  • höhen- und neigungsverstellbar, sodass sich bestimmte Bereiche besser belüften lassen
  • oft preisgünstiger
Nachteile
  • selten sind Höhe und Neigung verstellbar
  • oft kostspieliger
  • nicht so großflächige Verteilung der Raumluft möglich
  • kaum platzsparend verstaubar
  • in der Regel geräuschvoller
Was ist besser – Turmventilator oder Standventilator? Beide Geräte haben ihre Vor- und Nachteile. Wenn Ihnen die Geräusche eines Standventilators nicht viel ausmachen bzw. Sie das Gerät sowieso nicht während der Nacht nutzen, reicht wahrscheinlich ein solches Gerät. Doch insbesondere für den Einsatz bei Nacht, bietet sich ein Turmventilator aufgrund der Timer-Funktion, der oft mitgelieferten Fernbedienung und des niedrigeren Geräuschpegels an.

Achtung: Ventilatoren sind keine Klimaanlagen! Anders als eine Klimaanlage, die warme Luft ansaugt und herunterkühlt, hat ein Ventilator kaum eine Auswirkung auf die Temperatur. Er kann lediglich dafür sorgen, durch frischen Wind ein angenehmeres Raumklima zu schaffen. Tipp: Sie können einen Ventilator auch als Klimaanlage einsetzen, indem Sie ihn aus einem kühleren Raum Luft in einen wärmeren blasen lassen.

2. Kaufkriterien für einen Turmventilator: Darauf müssen Sie achten

Welches Modell der beste Turmventilator ist, kann pauschal nicht beantwortet werden. Anhand der unterschiedlichen Kategorien können Sie entscheiden, worauf es Ihnen in erster Linie ankommt und dann Ihre Kaufentscheidung treffen.

höhenverstellbarer Turmventilator

Der Turmventilator von oneConcept ist höhenverstellbar.

2.1. Maße, Gewicht und Höhenverstellbarkeit

Bevor Sie einen Turmventilator kaufen, sollten Sie sich im Klaren darüber sein, ob der Ventilator einen festen Platz im Raum behalten oder flexibel positioniert werden soll. Denn dann kommt es auf die Maße und das Gewicht des Geräts an. Um die Mobilität eines Turmventilators sicherzustellen, sind einige Ventilatoren mit Tragegriffen oder -mulden ausgestattet. Im Turmventilator Vergleich wiegen die meisten Geräte relativ wenig – etwa zwischen 2,5 und 5 kg –, sodass sie einfach umzupositionieren sind. Aber es gibt auch Modelle mit 8 kg oder mehr.

Viele Turmventilatoren sind – im Gegensatz zu Standventilatoren – nicht höhenverstellbar. Die Marke oneConcept z.B. hat ein Modell auf den Markt gebracht, dessen Höhe verstellt werden kann. Höhenverstellbarkeit ist wichtig, wenn Sie bestimmte Bereiche belüften wollen. Oft blasen Säulenventilatoren Wind etwa in Hüfthöhe aus.

2.2. Material

Fast alle Säulenventilatoren aus unserem Test sind aus Kunststoff (z.B. Modelle von Rowenta oder AEG) gefertigt. Einige Modelle bestehen zusätzlich aus Aluminium (etwa von der Marke Honeywell). Diese Materialien gewährleisten, dass die Ventilatoren ein geringes Gewicht haben und dass sie leicht zu reinigen sind, indem man sie einfach mit einem Lappen feucht abwischen kann.

2.3. Geräuschpegel

Für alle Ventilatortürme gilt: Je höher Sie die Geschwindigkeit einstellen, desto lauter das Gerät. Viele Kunden bemängeln daher auch, dass sie ihren Ventilator nachts kaum auf höchster Stufe lassen können. Unser Turmventilator Test zeigt, dass die geringsten Werte für den Geräuschpegel oft bei 39 dB liegen und die höchsten gemessenen Werte bis zu 70 dB reichen können (Zum Vergleich: Ein Staubsauger mit einem Meter Abstand erreicht in etwa 70 dB). Dabei sollten Sie im Hinterkopf behalten, dass schon eine Erhöhung des Dezibel-Wertes um 6 eine Verdopplung der Lautstärke zur Folge hat.

2.4. Leistung & Luftumwälzung

Wie viel Strom verbraucht mein Turmventilator?

Standlüfter lassen sich so programmieren, dass sie sich automatisch an- oder ausschalten. Dies spart Strom. Ein Standventilator läuft ohne Pause, da er manuell bedient werden muss. Beim Kauf des Turmventilators sollten Sie auch auf die Energieeffizienzklasse achten. Stromsparende Geräte besitzen die Energieeffizienzklasse A++, A oder B. Mehr zu Energieeffizienzklassen erfahren Sie hier. Die meisten aktuellen Modelle sollten einer dieser Energieeffizienzklassen entsprechen.

Die Leistung des Säulenventilators sollte immer abhängig von der Raumgröße gewählt werden. Ein Gerät mit schwacher Leistung bringt somit wenig in einem großen Raum. Die Leistung der Turmventilatoren liegt bei den Geräten zwischen 40 und 56 Watt. Die Leistung gibt Aufschluss über den Stromverbrauch. Oft gilt: Je hochwertiger das Modell, desto stromsparender ist es.

Die Luftumwälzung gibt an, welche Menge an Luft in welchem Zeitraum vom Ventilator bewegt wird. Für eine ausreichende Belüftung eines Raumes sollte das Vierfache des Raumluftvolumens umgewälzt werden können. Bei der Luftumwälzung gibt es in unserem Vergleich große Unterschiede. So liegen die Werte zwischen 526 m³ und 3.780 m³ pro Stunde.

Gibt es einen Turmventilator mit Wasserkühlung? Es gibt diese Funktion bei einigen Modellen. Ein Turmventilator mit Wassertank kann zusätzlich als Luftbefeuchter zur Verbesserung des Raumklimas beitragen. Er erhöht die Luftfeuchtigkeit, kühlt aber die Raumtemperatur nicht herunter. Ob Ihnen eine solche Funktion bei Ihrem persönlichen Turmventilator Testsieger wichtig ist, bleibt Ihnen überlassen.

2.5. Oszillation

Oszillation meint das automatische Schwenken der Windmaschine. Der Vorteil der Schwing-Funktion ist, dass die Fläche der Luftdurchmischung vergrößert wird. Moderne Tower-Ventilatoren haben einen Schwenkbereich zwischen 60 und 360°. Je größer der Schwenkwinkel, desto besser für die Durchmischung der Luft und für ein gutes Raumklima. Beim Säulenventilator ist die Schwingfunktion oft auf Wunsch zuschaltbar.

Ein Manko, das viele Säulenventilatoren aufweisen, ist, dass es insbesondere beim Nutzen der Schwenkfunktion zu störenden Klapper- und Quietschgeräuschen kommen kann. In dem Fall sollten Sie nachts auf die oszillierende Funktion verzichten.

2.6. Ausstattung

Einige Turmventilatoren werden mit Fernbedienung (teilweise inklusive Batterien) geliefert. Dies ist sehr praktisch, vor allem wenn Sie das Gerät zur Verbesserung des Raumklimas in Ihrem Schlafzimmer nutzen möchten. Das erspart Ihnen lästiges Aufstehen aus dem Bett, um Einstellungen am Gerät zu vorzunehmen.

2.7. Preis

Die Preisspanne für Säulenventilatoren ist sehr groß, wie Ihnen auch unser Turmventilator Test zeigt. Es gibt günstige Turmventilatoren bereits ab etwa 30 Euro. Im mittleren Preissegment finden Sie Ventilatoren zwischen 80 und 110 Euro und besonders teure Modelle können sogar 390 Euro oder mehr kosten (z.B. Ventilatoren der Marke Dyson).

Zusammenfassend können Sie nun noch einmal ein Video zur Kaufberatung für Ventilatoren anschauen, in denen verschiedene Kategorien aufgegriffen werden:

3. Den Turmventilator im Raum richtig positionieren

Turmventilator im Raum

Stellen Sie den Turmventilator im Raum so auf, dass Sie sich nicht dem direkten Luftzug aussetzen.

Viele Leute denken vor allem deshalb über die Anschaffung eines Tower-Ventilators nach, da sie für eine angenehme Frische in ihrem Schlafzimmer sorgen möchten. Insbesondere beim Schlafen legen viele Menschen auf ein angenehmes Klima Wert, damit es nicht zu Einschlaf- und Durchschlafstörungen kommt.

Aber gerade im Schlafraum ist es auch wichtig darauf zu achten, wo man den Ventilatorturm hinstellt. Steht er falsch, kann das schnell eine Erkältung oder Muskelverspannungen nach sich ziehen. Also: Positionieren Sie das Gerät so, dass frische Luft Sie nur indirekt erreicht. Setzen Sie sich nicht der direkten Zugluft aus und stellen Sie nicht die höchste Luftstärkestufe an Ihrem Gerät ein! Ratsam ist auch, auf die Timer-Funktion zurückzugreifen und den Ventilator nicht die ganze Nacht durchlaufen zu lassen. So sparen Sie zusätzlich Stromkosten. In der Regel kann man davon ausgehen, dass es im Schlafzimmer im Laufe der Nacht sowieso etwas kühler wird.

Für andere Räume gilt ebenfalls, sich nicht der direkten Zugluft auszusetzen, um Erkrankungen zu vermeiden.

Tipp: Sollte Ihr Turmventilator keine Timer-Funktion haben, brauchen Sie sich nicht direkt ein neues Gerät kaufen, sondern können einfach auf eine Zeitschaltuhr zurückgreifen.

4. Turmventilator oder Klimaanlage?

Sie können sich nicht entscheiden, ob Sie vielleicht doch zu einem Klimagerät greifen sollen? Wir haben hier für Sie noch einmal die Vor- und Nachteile einer Klimaanlage (siehe auch unser Test Mobile Klimageräte) aufgelistet:

  • kühlt die Raumtemperatur herunter
  • schafft ein angenehmes Raumklima
  • die Temperatur lässt sich gradgenau regulieren
  • hoher Energieverbrauch, nicht stromsparend
  • hohe Anschaffungskosten
  • hoher CO2-Ausstoß
  • Geräuschpegel kann höher sein als beim Turmventilator, liegt aber durchschnittlich bei 60 Dezibel
  • gelten als ‚Virenschleudern‘, wenn die Filter nicht regelmäßig gesäubert werden

5. Wichtige Marken und Hersteller

  • Honeywell
  • AEG
  • Rowenta
  • Tristar
  • Klarstein
  • Dyson
  • CasaFan
  • Fakir
  • Bionaire
  • Duracraft
  • Clatronic
  • Suntec
  • LuxVen
  • oneConcept
  • Bestron
  • Salco
  • Domo
  • Maico

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Turmventilatoren

6.1. Welche Alternativen gibt es zum Turmventilator?

Neben Turmventilatoren gibt es folgende Ventilatortypen:

  • Standventilatoren
  • Wandventilatoren
  • Deckenventilatoren
  • Tischventilatoren
  • Bodenventilatoren
  • Miniventilatoren mit USB-Anschluss

Besuchen Sie auch unseren Ventilatoren Test 2016, wo wir verschiedene Typen von Ventilatoren miteinander vergleichen. Interessieren Sie sich auch für Klimaanlagen, dann sollten Sie einen Blick auf unseren Vergleich zu mobilen Klimageräten werfen.

6.2. Was bringen Turmventilatoren?

  • sind leiser als die meisten anderen Ventilatoren
  • ansprechenderes Design, weniger auffällig
  • mehr Einstellungsmöglichkeiten (Timer, Schwenkbereich, verschiedene Windprogramme etc.)

6.3. Was sagt die Stiftung Warentest zum Thema?

Die Stiftung Warentest hat in ihrem ‚FAQ Klimageräte‚ wichtige Fragen zu Klimageräten und Ventilatoren beantwortet. Etwa: Welche Art von Klimaanlage ist für den privaten Gebrauch zu empfehlen? Was bringt eine Sonnenschutzfolie? Wie wirksam sind Rollläden und Außenjalousien?

6.4. Kann ich zum Trocknen von Wäsche einen Turmventilator verwenden?

Am besten trocknet die Wäsche natürlich bei gutem Wetter draußen in der Sonne, doch auch ein Turm- oder Standventilator kann dabei helfen, Wäsche innerhalb von Räumlichkeiten zu trocknen. Hierbei wäre eine oszillierende Funktion wichtig, da durch die Schwenkbewegung alle Kleider etwas von der Luft abbekommen.

Kommentare (2)
  1. Lutz Schwiegel sagt: 29. April 2016, 12:21 Uhr

    Liebe Leute,

    welcher Turmventilator ist leise? Können Sie mir einen Tipp geben?

    Best
    LS

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt: 29. April 2016, 12:27 Uhr

      Hallo Herr Schwiegel,

      für alle Turmventilatoren trifft wohl zu: Je höher die Geschwindigkeitsstufe, desto lauter das Gerät. Das ist auch der Grund dafür, warum viele Nutzer bemängeln, dass sie ihr Gerät nachts nicht auf höchster Stufe lassen können. Generell kann man aber auch sagen, dass Turmventilatoren leiser als z.B. Standventilatoren sind. Somit sind Sie mit Ihrer Entscheidung, sich einen Turmventilator zuzulegen, schon einmal auf dem richtigen Weg. Sie können als Orientierungshilfe auch die dB-Werte in unserer Vergleichstabelle nutzen… dort sind immer die höchsten Werte verzeichnet (Wind-Geschwindigkeitsstufe 3).

      Viel Erfolg beim Kauf eines Turmventilators.

      Ihr Vergleich.org Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Heizen & Kühlen

Heizen & Kühlen Bautrockner

Ein Bautrockner ist ein leistungsstarker Luftentfeuchter, der nach einem Wasserschaden zur Trocknung der Wände oder beim Neubau zum Trocknen des …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Bodenventilatoren

Bodenventilatoren erzeugen einen sehr starken Luftstrom, der die Raumluft zuverlässig durchmischt und so für Abkühlung sorgt. Damit sind diese Ger…

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Deckenventilator

Wenn im Sommer geschlossene Räume aufheizen, bieten Ventilatoren eine erfrischende Abkühlung. Indem sie die Umgebungsluft aufstauen, verdichten und …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Elektroheizstrahler

Elektrische Heizstrahler geben Wärme in eine Richtung ab bzw. können gezielt Hitze abstrahlen. Sie funktionieren zwar ähnlich wie Gasheizstrahler, …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Elektrokamin

Der Elektrokamin ist die saubere Alternative zum echten Kamin. Denn er erzeugt mit Elektrizität täuschend echte Flammen. Gleichzeitig dient er als …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Heizkörperthermostat

Heizkörperthermostate helfen durch Zeit- und Temperatursteuerung den Energieverbrauch auf das notwendige Minimum zu reduzieren: Nur wenn Bedarf …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Heizlüfter

Der beste Heizlüfter muss nicht teuer sein: Für kleine Räume finden Sie schon Heizwunder für unter 20 Euro…

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Infrarotheizung

Eine Infrarotheizung funktioniert wie eine kleine Sonne. Die abgegebene Wärmestrahlung wird von Gegenständen und Lebewesen absorbiert, auf die sie …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Kaminofen

Ein Kaminofen ist mit dem Schornstein verbunden und erzeugt durch Verbrennen von Kohlebriketts oder Holz Wärme. Der Rauch wird über ein Rohr zum …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Konvektor

Konvektoren erwärmen den Raum mit Hilfe von Luftzirkulation. Sie saugen kalten Luft ein und erwärmen diese, bevor sie wieder hinausgeblasen wird. …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Leiser Ventilator

Leise Ventilatoren funktionieren wie gewöhnliche Ventilatoren: Sie bewegen die Luft im Raum und sorgen für eine angenehme Brise. Durch die geregelte…

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Luftbefeuchter

Es gibt verschiedene Arten von Luftbefeuchtern: Verdampfer, Verdunster und Zerstäuber. Verdampfer besitzen dabei eine hohe Luftbefeuchtungsleistung …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Luftentfeuchter

Luftentfeuchter helfen, das Klima in einem Raum angenehmer zu gestalten. Sie leisten die gegenteilige Arbeit zu einem Luftbefeuchter: Sie entziehen …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Mobile Klimageräte

Ein mobiles Klimagerät ist für diejenigen geeignet, die keine feste Klimaanlage installieren können oder möchten. Es frisst bei vergleichsweise …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Pelletofen

Pelletöfen sind eine zuverlässige Zusatzheizung in der kalten Jahreszeit. Pellets dienen dabei als Brennmaterial. Die komprimierten Holzfasern …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Saunaofen

Für den heimischen Gebrauch eignen sich vor allem Elektro-Saunaöfen und Bio-Kombiöfen. Der Elektro-Saunaofen erzeugt ein klassisch-finnisches …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Standventilator

Standventilatoren sind  besonders leistungsfähig und daher geeignet, Ihren gesamten Wohnraum oder Ihr großzügiges Büro an heißen Tagen mit …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Tischventilator

Ein Tischventilator bewegt die Luft im Raum, wodurch auch Schweiß auf der Haut schneller verdunstet. Das Ergebnis: wir fühlen uns abgekühlt! …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Ventilator ohne Rotor

Der Ventilator ohne Rotor ist eine verhältnismäßig neue Erfindung: Im Frühjahr 2010 kamen die ersten Modelle auf den Markt. Erfinder und nach wie…

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Ventilator

Neben den einfachen Tischventilatoren gibt es die größeren Standventilatoren und leistungsstarke Turmventilatoren, die deutlich mehr Luft umwälzen …

zum Vergleich