Leiser Ventilator Test 2016

Die 7 besten leisen Ventilatoren im Vergleich.

AbbildungTestsiegerPreis-Leistungs-Sieger
ModellDyson Tischventilator AM06Honeywell HS1655E4Honeywell HO-5500RERowenta Standventilator VU5640Honeywell HT-900EBrandson Tisch-VentilatorAEG VL 5606 WM
Testergebnis¹
Hinweis zum Testverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,2sehr gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
11/2016
Kundenwertung
80 Bewertungen
66 Bewertungen
835 Bewertungen
109 Bewertungen
523 Bewertungen
51 Bewertungen
416 Bewertungen
Montage-ArtTischventilatorTischventilatoren passen perfekt auf den Schreibtisch, verfügen über einen Rotor und über einen kurzen Standfuß.StandventilatorStandventilatoren verfügen über einen Rotorkopf sowie einen höhenverstellbaren Standfuß.TurmventilatorTurmventilatoren werden aufgrund ihrer äußeren Erscheinung auch als Säulen- oder Towerventilatoren bezeichnet. Sie kommen ohne Rotorkopf aus.StandventilatorStandventilatoren verfügen über einen Rotorkopf sowie einen höhenverstellbaren Standfuß.Tisch- und WandventilatorTischventilatoren passen perfekt auf den Schreibtisch, verfügen über einen Rotor und über einen kurzen Standfuß. Sie können außerdem an der Wand montiert werden.Tisch- und WandventilatorTischventilatoren passen perfekt auf den Schreibtisch, verfügen über einen Rotor und über einen kurzen Standfuß. Sie können außerdem an der Wand montiert werden.TischventilatorTischventilatoren passen perfekt auf den Schreibtisch, verfügen über einen Rotor und über einen kurzen Standfuß.
Geräuscharm
Max. Leistung24 Watt34 Watt40 Watt70 Watt50 Watt30 Watt100 Watt
RotordurchmesserGrundsätzlich gilt: je größer die Rotordurchmesser, desto leiser ist er. So zumindest die Theorie.ohne40 cmohne40 cm18 cm18 cm40 cm
Geschwindigkeitsstufenstufenlos regulierbar534333
SchwenkfunktionUnter einer Schwenkfunktion versteht man das automatische Schwenken (Oszillieren) des Ventilators.JaJaJaJaNeinJaJa
Neigung verstellbarJaJaJaJaJaJaJa
Mit TimerJaJaJaJaNeinNeinNein
Gewicht1,8 kg5,0 kg5,2 kg8,8 kg1,4 kg2,2 kg4,6 kg
Vorteile
  • per Fernbedienung steuerbar
  • geringer Stromverbrauch
  • modernes Design
  • besonders leise
  • per Fernbedienung steuerbar
  • auf kleinster Stufe leistungsstark
  • natürliche Brise durch Brise-Funktion
  • per Fernbedienung steuerbar
  • auf kleinster Stufe leistungsstark
  • Sleep-Modus
  • selbst im Turbo-Boost-Modus leise
  • hochwertige Verarbeitung
  • höhenverstellbar
  • klein und kompakt
  • einfache Bedienung
  • gleichmäßige Luftverteilung im Raum
  • langes Kabel
  • einfache Bedienung
  • hochwertige Verarbeitung
  • gleichmäßige Luftverteilung im Raum
  • geringer Stromverbrauch
  • einfache Bedienung
  • hochwertige Verarbeitung
  • gleichmäßige Luftverteilung im Raum
Zum Angebotzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • best-in-dyson.de
  • OnlineDeal24
  • Amazon
  • Ebay
  • TECHNIKdirekt.de
  • Di-Life
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • bueromarkt-ag.de
  • Di-Life
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Juramondo
  • OTTO
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.5/5 aus 88 Bewertungen

Leiser Ventilator-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Leise Ventilatoren funktionieren wie gewöhnliche Ventilatoren: Sie bewegen die Luft im Raum und sorgen für eine angenehme Brise. Durch die geregelte Luftzirkulation wird ein angenehmes Raumklima geschaffen.
  • Im Gegensatz zu den meisten Ventilatoren ist ein leiser Ventilator besonders geräuscharm. Er wird dadurch besonders gern im Büro oder auch zuhause im Schlafzimmer eingesetzt. Der Geräuschpegel des Ventilators sollte am besten unter 60 dB, also unter Gesprächslautstärke liegen.
  • Ein leiser Ventilator kann sowohl ein Tisch- oder Wandventilator als auch ein Stand- oder Turmventilator sein.

Leiser Ventilator Test

Nach Sommer kommt Sonne, nach Sonne kommt Strand und nach Strand kommt Meer. So wünschen es sich zwar die meisten von uns, aber die Realität ist doch oft eine andere. Wer hat denn schon den ganzen Sommer über frei? Stattdessen sitzen die meisten von uns in viel zu wenig klimatisierten U- und S-Bahnen, in stickigen Büros oder Klassenzimmern. Im schlimmsten Fall ist sogar die eigene Wohnung unerträglich aufgeheizt, sodass noch nicht einmal mehr das Lüften hilft.

Wie gut, dass Menschen vor uns Ventilatoren zur maschinellen Kühlung erfunden haben, die die stickige Luft ordentlich in Bewegung setzen und ein Hauch von Wind in unsere Räume blasen. Während die alten Modelle noch ordentlich Geräusche bei ihrer Arbeit machten, sind die neuen leisen Ventilatoren im Sommer nahezu überall im Einsatz. Unter anderem als Badezimmer-Ventilator und bevorzugt in Büros und dem Schlafzimmer.

In unserem Leisen Ventilator Vergleich 2016  haben wir besonders die leisen Windmaschinen genauer unter die Lupe genommen und für Sie ein paar wissenswerte Informationen herausgearbeitet. Neben einer Kaufberatung präsentieren wir Ihnen außerdem unseren Leiser Ventilator Testsieger, der vielleicht auch etwas für Ihre Bedürfnisse sein könnte.

1. Was zeichnet einen leisen Ventilator aus und wie funktioniert er?

Im Grunde genommen ist ein leiser Ventilator erstmal nichts anderes als ein gewöhnlicher Ventilator. Jeder von uns hat bestimmt schon mal einen benutzt und weiß, wie er aussieht.

Doch wie genau er funktioniert, wissen die wenigsten. Das an sich ist gar kein Problem. In unserem Leiser Ventilator Test 2016 erklären wir Ihnen kurz wie ein Ventilator funktioniert und was „speziell“ einen leisen Ventilator ausmacht.

Ein leiser Ventilator fürs Büro: Der stylische rotorlose Turmventilator von Dyson.

Ein leiser Ventilator fürs Büro: Der stylische rotorlose Turmventilator von Dyson.

Ein normaler Ventilator ist eine Art Strömungs- bzw. Turbomaschine, die durch ein elektrisch angetriebenes, rotierendes Laufrad, an dem Rotorblätter befestigt sind, Luft in Bewegung versetzt und verdichtet. Dieser bewegte bzw. verdichtete Luftstrom wird von uns als kalt oder kühl empfunden. Entsprechend produziert ein Ventilator keine kalte oder kühle Luft. Die meisten Ventilatoren verfügen über 3, in einigen Fällen auch über 4 oder 5 Stufen.

Im Gegensatz zu den Ventilatoren mit Rotorkopf stehen die rotorlosen Ventilatoren. Sie funktionieren mithilfe eines Gebläserads, welches sich im Inneren des Ventilator-Fußes dreht. Sie kommen häufig in den sogenannten Turmventilatoren zum Einsatz. Rotorlose Tischventilatoren kommen hingegen seltener vor.

Ein leiser Ventilator ist, wie seine Bezeichnung bereits vermuten lässt, besonders geräuscharm. Während die meisten Ventilatoren in der dritten und meist höchsten Stufe ordentlich Lärm machen, sollte dies bei leisen Ventilatoren nicht der Fall sein.

Damit ein Ventilator auch in der dritten Stufe eine erträgliche Lautstärke von sich gibt, sollte er über einen möglichst großen Rotordurchmesser verfügen. Ein größerer Rotordurchmesser bedeutet automatisch größere Rotorblätter.

Leise Faustregel: Wenn ein Ventilator leise sein soll, sollte er möglichst über einen großen Rotordurchmesser verfügen.

Die Vor- und Nachteile von Ventilatoren einmal auf den Punkt gebracht:

  • Raumluft wird besser verteilt
  • Luftbewegung sorgt für Abkühlung
  • erschwinglich
  • auch in modernen Designs erhältlich
  • je nach Modell hoher Stromverbrauch
  • Raumtemperatur wird nicht gesenkt

2. Welche Ventilator-Typen gibt es?

Ein leiser Ventilator hat keine bestimmte Erscheinungsform. Vielmehr kann man ihn unter den unterschiedlichen Ventilator-Typen finden. Die wichtigsten Ventilator Kategorien, innerhalb derer Sie eine große Anzahl von leisen Ventilatoren finden, haben wir in folgender Tabelle für Sie zusammengefasst.

Typ Überblick
Standventilator

Standventilator

Standventilatoren verfügen gewöhnlich über einen soliden und höhenverstellbaren Standfuß sowie einen Rotorkopf. Da Standventilatoren größer als normale Tischventilatoren sind, können mit ihnen vor allem größere Räume gut gekühlt werden. Sie werden deshalb oft in Büroräumen oder im heimischen Wohnzimmer eingesetzt. Auch weil einige Standventilatoren besonders leise sind.

Da die meisten Modelle sowohl in der Höhe als auch in Bezug auf den Neigungswinkel verstellbar sind, kann außerdem eine indirekte Luftzufuhr erzeugt werden.

Ein Standventilator ist in der Anschaffung und im Verbrauch oft deutlich teurer als ein Tischventilator. Aufgrund ihrer unvorteilhaften Bauweise sind Standventilatoren nicht für die Anbringung an der Wand geeignet.

Turmventilator

Turmventilator

Turmventilatoren werden auch als Säulen- oder Towerventilatoren bezeichnet. Ihre Bezeichnung verrät, dass der Ventilator in der kompakten Bauweise des Turmes verbaut ist. Sie sind Ventilatoren ohne Rotor bzw. sie kommen ohne Rotorkopf aus.

Obwohl Turmventilatoren ähnlich leistungsstark wie die Standventilatoren sind, sind sie doch etwas leiser. Aus diesem Grund werden Turmventilatoren oft auch im Schlafzimmer eingesetzt.

Ein weiteres Plus: Viele Modelle sind mit einer Timerfunktion bzw. einem Nachtmodus ausgestattet. Durch diesen schaltet sich der Turmventilator nachts automatisch ab.

Deckenventilator

Deckenventilator

Die wohl platzsparendsten Ventilatoren sind die Deckenventilatoren. Sie werden einfach an der Zimmerdecke montiert und verfügen meistens gleich über ein Beleuchtungselement, sodass Deckenventilatoren gleichzeitig eine Deckenlampe ersetzen.

Deckenventilatoren sind ganzjährige Allroundtalente, da sie während des Sommers für eine angenehme Kühlung des Raumes sorgen und im Winter durch eine entgegengesetzte Drehrichtung die warme Heizungsluft wieder nach unten „drücken“.

Tischventilatoren

Tischventilator

Tischventilatoren passen perfekt auf den Schreibtisch und reichen für die Belüftung eines überschaubaren Büroraums in der Regel völlig aus.

Darüber hinaus sind sie, je nach Modell, in der Anschaffung und im Stromverbrauch deutlich günstiger als beispielsweise Standventilatoren oder Turmventilatoren.

Damit die Verletzungsgefahr von Rotor-Ventilatoren durch einen frei drehenden Rotor möglichst gering gehalten wird, sind solche Modelle mit einem Sicherheitsgitter geschützt.

Wählen Sie Ihren besten leisen Ventilator immer passend zu Ihren Bedürfnissen aus. Nützliche Tipps dazu gibt Ihnen folgende Kaufberatung.

3. Kaufberatung für einen leisen Ventilator: Darauf müssen Sie achten

3.1. Leistung & Durchmesser

Viel Leistung, ein beeindruckender Durchmesser und oft dazu noch viele Umdrehungen pro Minute sind Dinge, mit denen Ventilatoren-Hersteller um die Gunst ihrer Kunden buhlen. Obwohl beim Kauf das Prinzip gilt „mehr ist besser“, ist letztendlich das Zusammenspiel aller drei Faktoren wichtig. Denn nur ihr gelungenes Zusammenspiel sorgt für den perfekten Luftstrom. Der Luftstrom sagt aus, wie viele Liter Luft das Gerät pro Zeiteinheit umwälzt.

Entsprechend könnte beispielsweise ein Ventilator mit großer Spannweite, vielen Rotorblättern und einem schwachen Motor den gleichen Luftstrom erzeugen wie ein Ventilator mit wenigen kleinen Rotorblättern und einer großen Drehzahl.

3.2. Lautstärke

Turmventilator

Ein geräuscharmer Ventilator fürs Schlafzimmer: Der Brandson Turmventilator mit allerlei Zusatz-Funktionen.

Ob ein Ventilator geräuscharm ist, hängt mit der Geschwindigkeitsstufe zusammen. Während ein Großteil der Ventilatoren auf der niedrigsten Stufe meist alle nahezu geräuschlos die Luft bewegt, entwickelt sich bei vielen Modellen auf der höchsten Stufe eine nicht zu ignorierende Geräuschkulisse. Der Standventilator STV 458 M von Heller erreicht zum Beispiel eine Lautstärke von bis zu 66 dB. Ein Staubsauger mit einem Meter Abstand schafft es auf bis zu 70 dB. Achten Sie beim Kauf Ihres leisen Ventilator Testsiegers deshalb darauf, dass er unter 60 dB  bleibt, also unter Gesprächslautstärke bleibt.

3.3. Stromverbrauch

Wenn sich die Rotorachse des Ventilators dreht, dann verbraucht das sicherlich nicht so viel Strom. Denken Sie. Nehmen wir an, die Leistung eines durchschnittlichen Ventilators liegt bei etwa 50 Watt. 2016 liegt der durchschnittliche Strompreis bei 28,69 Cent pro kWh. Wenn Sie ihren Ventilator täglich acht Stunden laufen lassen entstehen Ihnen täglich Kosten von etwa 0,11 €. Lassen Sie Ihren Ventilator also acht Stunden täglich und für drei Monate bzw. den ganzen Sommer laufen, zahlen Sie knapp 10 €. Um Strom zu sparen, sollten Sie einen leisen Ventilator mit Timer-Funktion: Durch diese schaltet sich der Ventilator nach einiger Zeit selbst ab.

3.4. Extras wie Schwenkfunktion, Neigungswinkel und Fernbedienung

Die richtige Aufstellung

An besonders heißen Tagen möchte man sich am liebsten direkt in den kalten Luftstrom des Ventilators stellen. Tun Sie dies bitte nicht! Die Folgen sind nämlich trockene Haut und Augen, Bindehautentzündung, Müdigkeit und ein steifer Hals. Stellen Sie ihren geräuscharmen Ventilator lieber oszilliert oder indirekt auf. Die Kühlleistung ist zwar etwas geringer, dafür bleiben Sie aber länger gesund.

Ein leiser Ventilator, der den Titel „bester leiser Ventilator“ tragen möchte, sollte über gewisse Zusatzfunktionen verfügen. Ein bei Anwendern beliebtes Extra ist die Schwenkfunktion bzw. Oszillationsfunktion. Ein Ventilator mit Schwenkfunktion ist in der Lage, den Rotorkopf nach links oder nach rechts zu schwenken. Dadurch kann die Luft im Raum besser verteilt werden.

Ähnlich beliebt sind Ventilatoren mit Neigungswinkel. Er ermöglicht, den Rotorkopf im ruhenden Zustand auf eine bestimmte Stelle auszurichten. So bläst Ihnen der Ventilator nicht direkt ins Gesicht.

Die Ventilatoren in unserem Leiser Ventilator Test 2016 verfügen je nach Modell auch über einige Zusatzfunktionen, die Anwendern zusätzlichen Komfort bieten. Ein besonders komfortables Extra eines leisen Ventilators ist eine Fernbedienung. Mit dieser kann ein geräuscharmer Ventilator bequem vom Sofa aus- oder eingeschaltet werden. Fernbedienungen auch werden oft bei Deckenventilatoren eingesetzt, damit diese von unten leichter gesteuert werden können.

4. Beliebte Marken und Hersteller – leise weht Honeywell

Wenn Sie auf der Suche nach einem leisen Ventilator sind, dann werden Sie immer wieder Modellen von Honeywell-Ventilatoren begegnen. Honeywell bietet leise Ventilatoren als Stand-, Tisch- oder Wandgeräte, aber auch Honeywell Turmventilatoren an. Ebenso präsent sind Hersteller wie Rowenta, Brandson und AEG, genauso wie ein geräuscharmer Ventilator von Dyson.

Die wichtigsten Marken und Hersteller im Überblick: 

  • Rowenta
  • Arctic Breeze
  • Honeywell
  • AEG
  • Helios
  • Dyson
  • Hunter
  • Faro
  • Alpatec
  • Bestron
  • Brandson
  • Serien Lighting
  • Westinghouse

5. Fragen und Antworten rund um das Thema leise Ventilatoren

5.1. Wo kann man einen günstigen leisten Ventilator kaufen?

Zum einen können Sie günstige leise Ventilatoren in den üblichen Online-Shops wie Amazon und Ebay kaufen. Darüber hinaus werden Sie in Elektro-Fachmärkten, beispielsweise bei Saturn oder Mediamarkt fündig werden. Während des Sommers werden Sie leise Ventilatoren außerdem in Baumärkten wie Hornbach oder Bauhaus finden.

5.2. Leise Ventilatoren bei der Stiftung Warentest

Einen eigenständigen Test zu leisen Ventilatoren hat die Stiftung Warentest bisher nicht veröffentlicht. In der Ausgabe 07/2012 wurden jedoch zum Thema Hitzeschutz verschiedene Möglichkeiten des Hitzeschutzes geprüft. Darunter auch drei Ventilatoren, die allesamt schnell und einfach für einen Kühleffekt gesorgt haben.

5.3. Welcher leise Ventilator ist fürs Schlafzimmer am besten geeignet?

Einen leisen Ventilator fürs Schlafzimmer werden sie nahezu unter allen Ihnen vorgestellten Ventilator-Typen finden:

  • Standventilatoren
  • Turmventilatoren
  • Deckenventilatoren
  • Tischventilatoren

In den letzten Jahren haben es ins Schlafzimmer vermehrt die sogenannten Turmventilatoren geschafft. Sie verteilen die Luft besonders großflächig im Zimmer und sind darüber hinaus besonders geräuscharm. Gleichzeitig sind sie mit zahlreichen technischen Funktionen ausgestattet. Dazu gehören zum Beispiel eine Fernbedienung sowie eine programmierbare Zeitschaltuhr, sodass die geräuscharmen Ventilatoren nicht die ganze Nacht über laufen.

Ob ein Ventilator leise ist, erkennen Sie an der angegebenen Dezibelzahl. Wichtig ist, dass ein Ventilator fürs Schlafzimmer bei Maximalbetrieb unter 60 dB liegt. Doch beachten Sie. Nachts reicht oft die erste Stufe des Ventilators aus, um eine angenehme Luftzirkulation zu erzeugen. Das schaffen evtl. auch Geräte, die auf der dritten Stufe nicht so geräuscharm sind.

Tipp: Da jede Person den Luftstrom des Ventilators anders empfindet, heißt es: ausprobieren, bis die optimale Position und Stufe des Ventilators richtig eingestellt ist.

5.4. Kann man einen leisen Ventilator selbst bauen?

Wer über handwerkliches Geschick verfügt, kann sich einen leisen Ventilator auch selber bauen. Das nachfolgende Video zeigt Ihnen, welche Materialien Sie benötigen und wie Sie am besten vorgehen:

Kommentare (2)
  1. Sandra Mertin sagt:

    Guten Tag,

    kann ich einen Ventilator auch im Kinderzimmer aufstellen?

    MFG
    S. Mertin

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt:

      Hallo Frau Mertin,

      generell sollten Sie auf einen laufenden Ventilator im Kinderzimmer verzichten. Besonders im Sommer sollten sie das Zimmer Ihres Kindes bevorzugt in den Morgen- oder Abendstunden lüften, indem sie einfach das Fenster weit aufreißen und kühle Luft durch die Tür hereinströmen lassen. Den Tag über sollten Sie dann die Rollläden geschlossen lassen, damit das Zimmer nicht so sehr aufheizt. Gerne können Sie auch das Fenster nachts ankippen, solange Ihr Kind nicht direkt in der Zugluft-Zone liegt.
      Wenn Sie dennoch einen Ventilator benutzen möchten, sollte dieser nur vor dem Schlafengehen eingeschaltet werden und zum Schlafen unbedingt wieder ausgemacht werden.

      Luftige Grüße

      Ihr Vergleich.org Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Heizen & Kühlen

Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Bautrockner Test

Ein Bautrockner ist ein leistungsstarker Luftentfeuchter, der nach einem Wasserschaden zur Trocknung der Wände oder beim Neubau zum Trocknen des …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Bodenventilatoren Test

Bodenventilatoren erzeugen einen sehr starken Luftstrom, der die Raumluft zuverlässig durchmischt und so für Abkühlung sorgt. Damit sind diese Ger…

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Deckenventilator Test

Wenn im Sommer geschlossene Räume aufheizen, bieten Ventilatoren eine erfrischende Abkühlung. Indem sie die Umgebungsluft aufstauen, verdichten und …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Elektroheizstrahler Test

Elektrische Heizstrahler geben Wärme in eine Richtung ab bzw. können gezielt Hitze abstrahlen. Sie funktionieren zwar ähnlich wie Gasheizstrahler, …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Elektrokamin Test

Der Elektrokamin ist die saubere Alternative zum echten Kamin. Denn er erzeugt mit Elektrizität täuschend echte Flammen. Gleichzeitig dient er als …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Heizkörperthermostat Test

Heizkörperthermostate helfen durch Zeit- und Temperatursteuerung den Energieverbrauch auf das notwendige Minimum zu reduzieren: Nur wenn Bedarf …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Heizlüfter Test

Der beste Heizlüfter muss nicht teuer sein: Für kleine Räume finden Sie schon Heizwunder für unter 20 Euro…

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Infrarotheizung Test

Eine Infrarotheizung funktioniert wie eine kleine Sonne. Die abgegebene Wärmestrahlung wird von Gegenständen und Lebewesen absorbiert, auf die sie …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Kaminofen Test

Ein Kaminofen ist mit dem Schornstein verbunden und erzeugt durch Verbrennen von Kohlebriketts oder Holz Wärme. Der Rauch wird über ein Rohr zum …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Konvektor Test

Konvektoren erwärmen den Raum mit Hilfe von Luftzirkulation. Sie saugen kalten Luft ein und erwärmen diese, bevor sie wieder hinausgeblasen wird. …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Luftbefeuchter Test

Es gibt verschiedene Arten von Luftbefeuchtern: Verdampfer, Verdunster und Zerstäuber. Verdampfer besitzen dabei eine hohe Luftbefeuchtungsleistung …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Luftentfeuchter Test

Luftentfeuchter helfen, das Klima in einem Raum angenehmer zu gestalten. Sie leisten die gegenteilige Arbeit zu einem Luftbefeuchter: sie entziehen …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Mobile Klimageräte Test

Ein mobiles Klimagerät ist für diejenigen geeignet, die keine feste Klimaanlage installieren können oder möchten. Es frisst bei vergleichsweise …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Pelletofen Test

Pelletöfen sind eine zuverlässige Zusatzheizung in der kalten Jahreszeit. Pellets dienen dabei als Brennmaterial. Die komprimierten Holzfasern …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Saunaofen Test

Für den heimischen Gebrauch eignen sich vor allem Elektro-Saunaöfen und Bio-Kombiöfen. Der Elektro-Saunaofen erzeugt ein klassisch-finnisches …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Standventilator Test

Standventilatoren sind  besonders leistungsfähig und daher geeignet, Ihren gesamten Wohnraum oder Ihr großzügiges Büro an heißen Tagen mit …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Tischventilator Test

Ein Tischventilator bewegt die Luft im Raum, wodurch auch Schweiß auf der Haut schneller verdunstet. Das Ergebnis: wir fühlen uns abgekühlt! …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Turmventilator Test

Turmventilatoren überzeugen oft nicht nur durch ein ansprechendes und platzsparendes Design, sondern dienen auch der Verbesserung des Raumklimas. …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Ventilator ohne Rotor Test

Der Ventilator ohne Rotor ist eine verhältnismäßig neue Erfindung: Im Frühjahr 2010 kamen die ersten Modelle auf den Markt. Erfinder und nach wie…

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Ventilator Test

Neben den einfachen Tischventilatoren gibt es die größeren Standventilatoren und leistungsstarke Turmventilatoren, die deutlich mehr Luft umwälzen …

zum Test