Das Wichtigste in Kürze
  • Die Energieeffizienzklasse bietet eine gute erste Orientierungshilfe, wenn Sie sich einen schnellen Überblick über die Gasthermen auf dem Markt verschaffen möchten.
  • Brennwertthermen haben einen besonders hohen Effektivitätswert, da die Hitze der Abgase sowie entstehendes Kondenswasser mit in den Heizwert einberechnet werden. So erreichen einige der Thermen einen Effektivitätsgrad von über 100 Prozent.
  • Je mehr Wasser die Gastherme bereitstellen kann, umso besser. Wählen Sie aus diesem Grund eine Gastherme mit einer möglichst hohen Warmwassermenge.

Gastherme Test

Bei den horrenden Heizkosten in der heutigen Zeit hat der Blick auf die Abrechnung schon dem einen oder anderen die Farbe aus dem Gesicht weichen lassen. Neben Maßnahmen wie der Verbesserung der Wärmedämmung oder dem Anbieter-Vergleich ist besonders eine effiziente Nutzung des Heizstoffes angeraten. Gasthermen sind dafür in Deutschland nach wie vor die beliebteste Art, Häuser und Wohnungen mit Wärme und Warmwasser zu versorgen.

Dabei machen sowohl die kleine und kompakte Bauart als auch die extreme Effizienz die Geräte so populär. Auch der ökologische Aspekt sollte dabei nicht vernachlässigt werden, da eine effizientere Nutzung der Ressourcen eine geringere Umweltbelastung bedeutet.

In der Kaufberatung zu unserem Gasthermen-Vergleich 2020 erfahren Sie, was eine Gastherme ist und auf welche Aspekte Sie beim Kauf besonders großen Wert legen sollten, um so effizient wie möglich heizen zu können.

1. Können Gasthermen stehend montiert oder hängend an der Wand angebracht werden?

Der Begriff Gastherme wird häufig für eine Vielzahl von verschiedenen gasbetriebenen Heizgeräten verwendet. Das liegt daran, dass der Begriff der Gastherme nicht eindeutig definiert ist. Die umgangssprachliche Bezeichnung bezieht sich fast ausschließlich auf wandhängende Warmwassererzeuger.

Dabei wird selbst in Gasthermen-Tests häufig vernachlässigt, dass auch bodenstehende Geräte zu den Gasthermen gehören. Diese verfügen häufig über einen großen Warmwasserspeicher, weswegen die Konstruktion zu groß und zu schwer ist, um sie an die Wand zu hängen. Doch auch diese in der Umgangssprache als “Kessel“ bezeichneten Geräte sind Gasthermen. Um möglichen Verwirrungen vorzubeugen, behalten wir diese Trennung der Begrifflichkeiten bei.

  • Wandmontierte Gasthermen können aufgrund ihrer kompakten Bauform selbst an engen Stellen wie auf dem Dachboden, in Nischen im Badezimmer oder unter der Küchenspüle montiert werden, sofern die entsprechenden Anschlüsse vorhanden sind.
  • Stehende Brennwert-Gaskessel eignen sich wegen ihres hohen Gewichts eher für die Montage im Heizungskeller.
wandmontierte Gastherme stehende Gastherme
Gastherme hängend gastherme mit wasserkessel stehend

2. Was verrät die Energieeffizienzklasse?

Energiekompass digital

Die Energieeffizienzklasse ist vor allem bei Elektrogroßgeräten und Heizanlagen eine gute erste Orientierungshilfe. Dieser sogenannte Energiekompass ist seit den Jahr 2010 nach einer EU-Richtlinie für die Hersteller von Elektrogroßgeräten verpflichtend. Dabei wird nicht nur die Effizienz der Geräte beurteilt: Auch andere leistungstechnische Angaben werden gemacht, die den Verbraucher bei seiner Kaufentscheidung unterstützen sollen. Alle Leistungswerte des Energiepasses finden Sie auch in der Gebrauchsanweisung oder auf einem gesonderten Produktdatenblatt.

Um die Effizienz der Geräte beurteilen zu können, werden die Gasthermen anhand ihres Verbrauchs in verschiedene Energieklassen eingeteilt. Die Klassen werden mit den Buchstaben A bis G bezeichnet, wobei Klasse A die beste Effizienz besitzt und G die schlechteste. Je besser die Energieeffizienzklasse des Gerätes, umso sparsamer arbeitet die Gastherme beim Heizvorgang.

Auf einen längeren Zeitraum gerechnet, ist das Sparpotenzial solcher Gasthermen enorm. Vergleich.org empfiehlt, grundsätzlich immer Geräte der Energieeffizienzklasse A zu kaufen. Auf diese Weise können Sie das volle Sparpotenzial der Geräte nutzen.

3. Eine hohe Effizienz spart clever Heizkosten

Gasthermen erzeugen in erster Linie Warmwasser. Zusätzlich sind Gasthermen so gebaut, dass die Restwärme von Abgasen und Kondenswasser genutzt wird, um zusätzliche Wärme für den Warmwasserkreislauf bereitzustellen.

Brennwertthermen können durch die Verwendung der Wärme von Abgasen und des Kondenswassers einen Effektivitätsgrad von über 100 Prozent erreichen.

4. Die maximale Warmwassermenge ist ein entscheidender Faktor

gastherme heizwasser

Die max. Wassermenge beschreibt die Durchflussmenge, die die Gastherme erhitzen kann. Die klassische Therme funktioniert dabei nach dem Prinzip eines Durchlauferhitzers. Dabei wird das Wasser an den Heizstäben vorbeigeführt, was zu einer Erwärmung führt. Zudem macht es die Verwendung eines großen Vorratstanks überflüssig und spart Energie.

Das Wasser in einem großen Wassertank muss ständig erhitzt und auf Temperatur gehalten werden, während eine Gastherme lediglich die Menge an Warmwasser bereitstellt, die benötigt wird. Bei der Wassermenge gilt laut verschiedenen Gasthermen-Tests: je höher, umso besser. Aus diesem Grund empfiehlt Vergleich.org, eine günstige Gastherme zu kaufen, die eine möglichst hohe Warmwassermenge zur Verfügung stellen kann.

5. Welche Warmwassertemperatur ist ausreichend?

Die maximale Temperatur des Wassers hängt sowohl von der Leistung der Therme als auch von anderen Faktoren wie der Durchflussmenge des Wassers ab. Vergleich.org empfiehlt Gasthermen, die das Wasser auf Temperaturen von 60 bis 80 Grad Celsius erwärmen können. Alle darüber liegenden Werte stellen zwar eine Leistungssteigerung dar, werden in den meisten Fällen allerdings nicht benötigt.

6. Eine hohe Leistungsabgabe verspricht potenziell leistungsstarke Geräte im Heiz- und Warmwasserbetrieb

Gastherme temperatur kontrolle

Die maximale Leistung beschreibt hier, mit welcher Leistung die Gastherme im Warmwasserbetrieb bzw. im Heizwasserbetrieb arbeitet. Ein hoher Wert lässt auf eine potenziell hohe Leistung schließen, wobei allerdings noch viele andere Faktoren wie die Außentemperatur oder die Qualität der Heizanlage und der Heizkörper nicht außer Acht gelassen werden dürfen. Das gilt sowohl für die Bereitstellung von Warmwasser als auch für den Heizbetrieb.

Kombi-Gasthermen arbeiten standardmäßig im Heizbetrieb und erwärmen das Wasser der Heizanlage und in den Heizkörpern. Sobald Warmwasser an anderer Stelle wie beispielsweise am Waschbecken oder der Dusche benötigt wird, schaltet die Anlage selbstständig um und leitet das Warmwasser in die benötigte Leitung.

Je nach der Länge der Leitungsrohre kann es dabei passieren, dass das warme Wasser erst nach einigen Sekunden zur Verfügung steht, da das kalte Standwasser aus der Leitung zunächst abfließen muss.

7. Achten Sie auf die richtige Größe des Abzuges und des Rauchabgasrohres

Der Abgasanschluss muss die richtige Größe besitzen, damit Sie die Gastherme ohne Probleme an der gewünschten Stelle Ihres Hauses montieren können. Dabei sind Brennwert-Thermen im Vorteil. Durch die Wiederverwendung der Abgaswärme sind die Abgase beim Austritt so gekühlt, dass schon Abgasrohre mit geringem Durchmesser ausreichend sind. Die in der Tabelle angegebenen Werte beschreiben den Innendurchmesser des Rauchgasrohres und des Abzuges.

8. Einige Geräte heizen auch mit Flüssiggas

flüssiggas heizung

Neben der für die besten Gasthermen typischen Verwendung von Erdgas verfügen einige Modelle auch über die Fähigkeit, mit Brennstoffen aus der Kategorie der Flüssiggase zu heizen. Dies ist umweltfreundlicher, da bei der Verbrennung von Flüssig-Gas weniger Kohlenstoffdioxid entsteht. Für die Verwendung von Flüssiggas muss allerdings ein Tank zur Verfügung stehen. Diese Variante ist vor allem für Haushalte in den ländlichen Regionen Deutschlands und Österreichs empfehlenswert.

Vor- und Nachteile von Flüssiggas:

    Vorteile
  • geringe Kohlendioxid-Produktion
  • kann auch in Häusern ohne Erdgas-Anschluss genutzt werden (häufig in ländlichen Regionen)
    Nachteile
  • viele Sicherheitsvorschriften
  • Vorratstank wird benötigt

9. Für die Montage sind die Abmessungen und das Gewicht von Bedeutung

Vorsicht: Wartungskosten für Gasthermen werden vom Mieter getragen

Wie die Stiftung Warentest berichtet, entschied der Bundesgerichtshof, dass die Wartungskosten für die Gasthermen vom Vermieter auf die Mieter umgelegt werden dürfen. In den meisten Fällen sind diese Kosten heutzutage allerdings schon im Nebenkosten-Teil der Miete berücksichtigt. Im Zweifelsfall können Sie diese Information schnell bei Ihrem Vermieter erfragen.

Bevor Sie nun Ihren persönlichen Gasthermen-Testsieger auswählen, sollten Sie sich zunächst Gedanken über die Montage des Gerätes machen. Auch wenn es manchem Heimwerker billiger erscheinen mag, so empfiehlt Vergleich.org trotzdem, die Installation von einem Fachmann vornehmen zu lassen. Besonders bei Arbeiten an der Gasleistung ist dies aus Sicherheitsgründen die weitaus bessere Entscheidung.

Trotzdem sollten Sie sich vorher Gedanken um die Installation machen. Vor allem die Größe und das Gewicht der Gastherme spielen dabei eine entscheidende Rolle. Wählen Sie eine Therme, deren Abmessungen sich ohne Weiteres am Montageort unterbringen lassen. Auch die entsprechenden Anschlüsse für die Gas- und Abgasleitungen sollten auf jeden Fall vorhanden sein.

Sofern es sich um eine wandhängende Gastherme handelt, können Sie ohne Probleme auf eine Wandmontage zurückgreifen. Das ist von Vorteil, wenn der Platz sehr begrenzt ist, beispielsweise in einem Heizungskeller oder einer Besenkammer. Ansonsten können Sie auch auf bodenstehende Gasthermen zurückgreifen.

10. Förderungsmöglichkeiten bei der Anschaffung einer Gastherme

Heizkosten senken nachhaltig

Für die Anschaffung einer neuen Gastherme können Sie verschiedenen Gasthermen-Tests zufolge sogar Zuschüsse für die Finanzierung von Gasthermen großer Marken (Vaillant, Buderus, Viessmann etc.) beantragen, um den Preis zu senken. Sowohl die KfW-Bankengruppe als auch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bieten Förderprogramme an, um solche umweltfreundlichen Anschaffungen zu belohnen und die Kosten zu senken. Wie genau die Gasheizungs-Gerät-Förderung funktioniert, wird im folgenden Video erklärt.

Bildnachweise: Adobe Stock/Ingo Bartussek, amazon.com/Wolf, amazon.com/Evenes, Adobe Stock/schulzfoto, Adobe Stock/Maksym Yemelyanov, Adobe Stock/Goffkein, Adobe Stock/nikomsolftwaer, Adobe Stock/electriceye (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)

Gibt der Gasthermen-Vergleich auf Vergleich.org einen Überblick über das gesamte Spektrum an Herstellern im Bereich Gasthermen?

Unser Gasthermen-Vergleich stellt 10 Gasthermen von 4 verschiedenen Herstellern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Herstellern: Wolf, Buderus, Evenes, Thermona. Mehr Informationen »

Welche Gasthermen aus dem Vergleich.org-Vergleich warten mit dem günstigsten Preis auf?

Die günstigste Gastherme in unserem Vergleich kostet nur 680,00 Euro und ist ideal für preisbewusste Kunden. Wer bereit ist, für bessere Qualität ein wenig mehr auszugeben, ist mir unserem Preis-Leistungs-Sieger Buderus GB 172-20 gut beraten. Mehr Informationen »

Gibt es im Gasthermen-Vergleich auf Vergleich.org eine Gastherme, welche besonders häufig von Kunden bewertet wurde?

Eine Gastherme aus dem Vergleich.org-Vergleich sticht durch besonders viele Kundenrezensionen hervor: Die Buderus Logamax plus GB172-14K wurde 2-mal bewertet. Mehr Informationen »

Welche Gastherme aus dem Vergleich.org-Vergleich wurde von anderen Kunden mit der besten Bewertung ausgezeichnet?

Die beste Bewertung erhielt die Thermona Therm 23 TCLN, welche Käufer mit hervorragenden Produkteigenschaften überzeugt hat – das spiegelt sich in einer Bewertung von 0 von 5 Sternen für die Gastherme wider. Mehr Informationen »

Welche Gastherme aus dem Vergleich hat das Team der VGL-Verlagsgesellschaft mit der Bestnote "SEHR GUT" ausgezeichnet?

Das VGL-Team konnte sich vor allem für eine Gastherme aus dem Vergleich begeistern und hat daher die Wolf CGB-2 mit der Bestnote "SEHR GUT" ausgezeichnet. Mehr Informationen »

Welche Gasthermen hat die VGL-Redaktion für den Gasthermen-Vergleich ausgewählt und bewertet?

Das Vergleich.org-Team hat insgesamt 10 Gasthermen für den Vergleich ausgewählt. Wir präsentieren Ihnen ein breites Spektrum an unterschiedlichen Herstellern und Modellen, z. B.: Wolf CGB-2, Buderus GB 172-20, Buderus Logamax plus GB172-14K, evenes GIVA KRB-12, Wolf CGB-2-20, evenes ITACA KR-32, Thermona CXE.AA 28 kW, Buderus Logamax plus GB182i 24 kW, Thermona Therm 23 TCLN und Buderus Logamax plus GB182i 20 kW Mehr Informationen »

Welche weiteren Suchbegriffe sind für Kunden, die sich für Gasthermen interessieren, relevant?

Wenn Sie auf der Suche nach einem Gastherme-Modell sind, können auch Suchbegriffe wie „Brennwerttherme“, „Vaillant Gastherme“ und „Gas-Brennwerttherme“ relevant für Sie sein. Mehr Informationen »

Name das Produkts Preis in Euro bei Amazon Effizienz Vorteil des Gastherme Produkt anschauen
Wolf CGB-2 1.938,18 +++ Selbstkalibrierende Verbrennungsregelung » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Buderus GB 172-20 2.283,00 +++ Auch für den Betrieb mit Propangas geeignet » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Buderus Logamax plus GB172-14K 2.099,00 +++ Witterungsgeführter Regler optional anschließbar » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
evenes GIVA KRB-12 3.632,00 ++ Großer integrierter Warmwasserpeicher » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Wolf CGB-2-20 1.936,42 +++ Selbstkalibrierende Verbrennungsregelung » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
evenes ITACA KR-32 1.888,32 ++ Einfache Bedienung der Heizungsregelung mit Touchscreen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Thermona CXE.AA 28 kW 1.493,92 + Mit energiesparender WILO-Hocheffizienzpumpe » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Buderus Logamax plus GB182i 24 kW 3.229,70 + Besonders hoher Bedienkomfort » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Thermona Therm 23 TCLN 1.129,11 + Raumluftunabhängig » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Buderus Logamax plus GB182i 20 kW 680,00 + Besonders hoher Bedienkomfort » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen