Das Wichtigste in Kürze
  • Mini-Handkreissägen eignen sich perfekt zum Zerschneiden von dünnen Holzbrettern, Parkett und Laminat, aber auch Fliesen, Kunststoff- und Metallrohren. Der Durchmesser ihrer Sägeblätter liegt unter 100 mm.
  • Die Sägen sind sowohl mit Akku als auch Netzkabel erhältlich. Wenn Sie eine Akku-Mini-Handkreissäge kaufen möchten, müssen Sie dafür im Schnitt etwa 50 € mehr investieren, bekommen dafür aber ein leichteres, leiseres und handlicheres Gerät.
  • In der Regel sind dem Gerät ein bis drei Sägeblätter beigelegt. Abhängig vom zu bearbeitenden Materialien kann der Kauf weiterer Sägeblätter sehr sinnvoll sein.

Mini-Handkreissäge Test

Wer vernünftig Holz bearbeiten möchte, kann in seiner Werkstatt nicht auf eine Handkreissäge verzichten. Doch bei Brettern von unter drei Zentimetern Dicke tut es gegebenenfalls auch eine günstige Mini-Handkreissäge. Kompakter, leichter, handlicher: Dieses Elektrowerkzeug hat viele Vorteile gegenüber seinem großen Bruder.

Bosch PKS 16 Multi Mini-Kreissäge

Beim Test der Mini-Tauchsäge Bosch PKS 16 Multi zeigt sich besonders gut, für welche Werkstücke die Mini-Handkreissägen gefertigt wurden: Parkett und Laminat.

Betrieben wird die Mini-Säge elektrisch, wahlweise mit Netzkabel oder Akku. Für unseren Mini-Handkreissägen-Test 2020 haben wir uns einige Geräte beider Typen gekauft und mit größeren Mengen Holz aus dem Baumarkt ermittelt, welche in der Praxis etwas taugen.

Sägen können sie von Fichte bis Buche tatsächlich alles (und manche sogar Metall), doch die unterschiedlichen Schnitttiefen und Sägeblätter qualifizieren sie für unterschiedliche Arbeiten. Wir zeigen Ihnen, worauf es ankommt. Falls es doch eine große statt einer kleinen Handkreissäge (oder eine ganz andere Art von Säge) sein soll, werden Sie vielleicht hier fündig:

Varo Mini-Kreissäge Gehörschutz

Tragen Sie immer eine Schutzbrille und Gehörschutz. Handschuhe sollten bei rotierenden Sägeblättern hingegen nicht verwendet werden.

Schnitttiefe Mini-Handkreissäge

Die Schnitttiefen der meisten Mini-Kreissägen sind sehr ähnlich. Der kurze Schnitt (16 mm) ganz rechts stammt von der Bosch PKS 16 Multi. Links daneben folgen Dremel (21 mm) und Einhell (22 mm). Die längsten Schnitte (28 bis 29 mm) stammen von Scheppach, Varo, Skil und der Akku-Säge von Worx.

1. Eine saubere Schnittkante hängt maßgeblich vom Sägeblatt ab

Für die Ermittlung der Schnittqualität zogen wir die mitgelieferten Sägeblätter heran – allerdings geben einige Hersteller Sägeblätter bei, die vor allem für schnelle, grobe Schnitte gedacht sind.

kleine Handkreissäge Schnittkante

Je nach Sägeblatt variiert die Schnittqualität teils erheblich. Links: Bosch UniversalCirc 12, rechts: Dremel DSM20.

Im Zweifel bleibt Ihnen immer die Möglichkeit, ein Sägeblatt mit feinerer Zahnung oder anderem Anwendungszweck hinzuzukaufen – hierfür werden aber schnell über 20 € fällig, die Investition will demnach wohlüberlegt sein.

Ebenfalls störend beim Nachkauf sind die unterschiedlichen Größen der Sägeblätter. Die meisten Mini-Kreissägen verwenden Sägeblätter mit 85 mm Durchmesser und 15-mm-Bohrung, andere aber auch 89-mm-Blätter mit 10-mm-Bohrung und Dremel das eher ungewöhnliche Format von 77 mm mit einer 11-mm-Bohrung.

Worx Akku Mini-Kreissäge Sägeblätter

Wählen Sie für jeden Arbeitsschritt das richtige Sägeblatt und kaufen Sie im Zweifel fehlende Blätter dazu. Im Allgemeinen gilt: größere Zähne, gröberer Schnitt.
Im Bild: Worx-Sägeblätter für Holz und Metall (links), für Fliesen (Mitte) und für schnelle Schnitte in Weichholz (rechts).

85 mm Sägeblatt Einhell Mini-Kreissäge

Der Durchmesser der meisten Sägeblätter für Mini-Kreissägen liegt bei 85 mm, wie auch bei diesem Blatt von Einhell. Achten Sie aber auch auf eine passende Bohrung in der Mitte – hier sind es 10 mm.

Einstellung Schnitttiefe Mini-Handkreissäge Skil

Jede Mini-Handkreissäge im Test verfügt über eine Schnitttiefen-Einstellung. Ärgerlich bei der Batavia XXL Speed Saw: Der Schalter ist zu schwach und verrutscht.
Im Bild: Skil Mini-Kreissäge 5330 AA.

Die Größe des Blattes wirkt sich allerdings auf die Schnitttiefe der Handkreissäge aus. Wer mit der Mini-Kreissäge Laminat schneiden möchte oder nur kleine Basteleien mit dünnen Brettern plant, braucht kaum mehr als einen Zentimeter tiefe Schnitte und kann unbesorgt zu jeder Mini-Handkreissäge aus dem Test greifen.

Bei Arbeiten mit dickeren Brettern und Holzbalken sieht das schon anders aus, hier sollten Sie genau auf die maximale Schnitttiefe achten. Sie finden diese in der Tabelle ganz am Anfang unserer Kaufberatung.

Makita Mini-Handkreissäge Gehrungsschnitt

Nur wenige Minikreissägen im Test konnten Gehrungsschnitte durchführen. Bei der Makita HS301DY1J (dem Mini-Handkreissäge-Testsieger) ist die Einstellung am Kopfende leicht zu bedienen.

Tauchschnitt Mini-Kreissäge mit Akku Makita

Bei der Mini-Akku-Handkreissäge von Makita schiebt sich während des sägens eine Schutzkappe automatisch zurück (blaue Umrandung von uns eingezeichnet), die sonst das Mini-Kreissägeblatt (85 mm) abdeckt. Das ist praktisch, da Sie keinen zusätzlichen Schalter zum Freilegen des Sägeblatts betätigen müssen, verhindert aber leider Tauchschnitte.

vergleich.org LogoFalls es bei Ihrer Arbeit auf besonders saubere Schnittkanten ankommt, kann sich der Kauf eines weiteren Sägeblatts lohnen. Kleine, dicht aufeinanderfolgende Zähne ermöglichen präzise, wenn auch nicht ganz so schnelle Schnitte.

2. Mini-Kreissägen mit Akku sind am leichtesten zu führen

Mini-Handkreissäge Bosch Professional Akku-Ladestandanzeige

Fast alle Mini-Akku-Handkreissägen verfügen über eine Ladestandanzeige. Drei grüne LEDs signalisieren beim Modell GKS 12V-26 von Bosch Professional, dass der Akku noch lange durchhalten wird.

Erstaunlicherweise zählten die Mini-Handkreissägen mit Akku im Test zu den leichtesten Modellen und lagen zudem sehr gut in der Hand. Das kabellose Arbeiten überzeugte – die Schnittqualität der mitgelieferten Sägeblätter allerdings nicht immer.

Die mitgelieferten Akkus hatten zwischen 1,5 und 2,5 Amperestunden Kapazität. Das ist nicht allzu viel, aber der kompakten Bauweise der 12-V-Akkus geschuldet, welche von den Herstellern für diesen Geräte-Typ als passend erachtet wird.

Selbst mit dem schwächsten Akku können Sie auf jeden Fall deutlich über 50 Paneele Laminat zerschneiden und die meisten brauchen nur etwa eine Dreiviertelstunde, um wieder voll zu laden. Liegt zudem ein Ersatzakku bei, geht Ihnen praktisch niemals der Saft aus.

Worx Akku Mini-Handkreissäge Lithium-Ionen-Akku

Alle kabellosen Handkreissägen im Test arbeiteten mit modernen Lithium-Ionen-Akkus. Bei diesen kann es (anders als bei alten Nickel-Cadmium-Akkus) nicht zum gefürchteten „Memory-Effekt“ kommen, bei dem durch ungünstige Lade-Zyklen die Laufzeit dauerhaft reduziert wurde.
Im Bild: 20V-Akku von Worx.

Holz Mini-Handkreissäge Akku

Nicht wenig Holz musste zersägt werden, um Schnittqualität und Akku-Laufzeit zu ermitteln.

Mini-Kreissäge Bosch Professional Akkus

Falls Ihnen ein Akku nicht genügt, können Sie auch jederzeit einen zweiten (oder dritten) hinzukaufen. Er muss allerdings dieselbe Spannung haben und vom selben Hersteller stammen.
Im Bild: Akkus der Bosch Professional Mini-Handkreissäge.

Sollten Sie noch weitere Akku-Geräte für Ihre Werkstatt im Blick haben (wie etwa einen Akku-Bohrschrauber), können Sie auch dafür gegebenenfalls die Akkus der Mini-Handkreissäge einsetzen. Die meisten kabellosen Elektrowerkzeuge lassen sich ohne Akkus und Ladestation zu einem deutlich niedrigeren Preis erwerben.

Behalten Sie dabei jedoch im Hinterkopf, dass die Unternehmen Sie mit diesem Rabatt an die Marke binden möchten. Ein Blick auf zukünftige Anschaffungen (und ob der jeweilige Hersteller die gesuchten Elektrowerkzeuge überhaupt im Sortiment hat) lohnt sich.

Makita Mini-Handkreissäge Ladegerät

Großes Ärgernis bei der kleinen Handkreissäge von Makita: Ein Ladegerät ist nicht im Lieferumfang enthalten, sondern nur der Akku. Der Anwender muss die Ladestation zum Preis von rund 50 € beim Kauf mit einkalkulieren. Immerhin: Der MAKPAC-Koffer hat bereits die entsprechende Aussparung.

Worx Bosch Mini-Akku-Handkreissäge

Die Worx Mini-Handkreissäge schaffte fast 160 Schnitte à 10 cm in weichem Fichtenholz. Bei der (grünen) Bosch Mini-Handkreissäge gab der Akku schon nach etwa 80 Schnitten auf.

netzbetriebene Minikreissäge Akku-Minikreissäge
Mini-Kreissäge Akku und Kabel
  • hohe Drehzahlen für harte Materialien (etwa Fliesen)
  • Verlängerungskabel benötigt bei Einsätzen außerhalb der Werkbank
  • Stolpergefahr besteht
  • hohe Flexibilität beim Arbeiten
  • unbegrenzte Reichweite, Einsätze im Garten und außerhalb möglich
  • kurze Akkulaufzeit von etwa einer Stunde
Prinzipiell kommt die kleine Handkreissäge gut mit einem Akku aus, insbesondere bei Arbeiten mit Holz bewährte sich diese Variante im Test.

Keine Mini-Handkreissäge verfügte über eine Drehzahlregelung.

vergleich.org LogoEinige Akkusägen halten doppelt so lang durch wie andere oder laden dreimal so schnell auf.

Fast alle Akku-Kreissägen im Test glänzten durch angenehme Handhabung. Sie sind allerdings im Schnitt etwas teurer.

3. Handhabung: Nur die Hälfte der Sägen ist mit einer Hand bedienbar

Gleich zu Beginn des Tests wird klar: Die Handhabung ist bei Tauchschnitten in Ordnung, aber bei gewöhnlichen Trennschnitten oft umständlich. Sie benötigen bei vielen Geräten eine zweite Hand, um den Fuß nach oben zu schieben, damit das Sägeblatt ins Holz eintauchen kann. Manchmal lässt er sich auch durch gekonntes Aufdrücken auf das Werkstück wegschieben.

Mini-Kreissäge Dremel DSM20

Besonders clever ist der Fuß der Dremel-Handkreissäge gestaltet: Mit dem blauen Schalter lässt er sich zurückstellen, damit das Sägeblatt dauerhaft frei liegt (wie im Bild). Möchten Sie hingegen einen Tauchschnitt durchführen, stellen Sie den Fuß auf „verschiebbar“, und Druck auf die Säge schiebt ihn bei Beginn des Schnittes zurück.

XXL Speed Saw Batavia kleine Handkreissäge

Schlechtes Design bei der XXL Speed Saw von Batavia: Der Schalter zum Freistellen der Schutzkappe befindet sich an der rechten Seite, sodass Sie für die Bedienung immer zwei Hände benötigen.

Parallelanschlag Mini-Handkreissäge

Mit einem Parallelanschlag schneiden Sie absolut gerade ins Holz. Das Zubehörteil war fast allen kleinen Handkreissägen im Test beigelegt.

Wesentlich besser funktioniert die Handhabung des Sägefußes bei den Mini-Kreissägen von Bosch und Makita: Eine Schutzkappe aus Kunststoff rutscht automatisch zur Seite, während das Blatt durchs Holz gleitet. Dafür ist bei diesen Geräten ein Tauchschnitt nicht möglich.

In einen sauren Apfel müssen Sie also beißen – ausgenommen beim Modell von Dremel. Hier ist der Fuß vor dem Schnitt beliebig fixierbar. Diesen oder einen ähnlichen Mechanismus (vielleicht weiter hinten, wo der Schalter nicht so heiß werden kann) hätten wir gern auch bei anderen Herstellern gesehen.

Mini-Kreissäge Bosch Staubabsaugung

Alle Mini-Handkreissägen im Test verfügten über eine effiziente Staubabsaugung, wenn unser Werkstattsauger (Hintergrund, Modell GAS 25 L SFC von Bosch) angeschlossen wurde. Auch die Adapter passten und ließen sich leicht anbringen.

Mini-Kreissäge Bosch UniversalCirc 12 für Garten und Werkstatt

Besonders sicher lässt sich die Mini-Kreissäge der Bosch Heimwerker-Linie führen: Ein Gummi-Knauf über dem Korpus ermöglicht einen angenehmen Zugriff.

Wenn Sie einhändig arbeiten möchten, schränkt das Auswahl der Produkte erheblich ein. Bedenken Sie auch, dass die meisten Sägen entweder Tauchschnitte oder Gehrungsschnitte beherrschen – nur selten beides.

Es lohnt ein Blick aufs Gewicht, denn insbesondere bei längerem Arbeiten mit einer Hand ist der Kraftaufwand nicht unerheblich.

4. Zubehör: Nur Weniges ist wirklich wichtig

Scheppach Mini-Handkreissäge

Ein Laser am Kopf der Mini-Kreissäge vereinfacht einen passenden Schnitt.

In puncto Ausstattung überbieten sich die Hersteller mit allem möglichen Zubehör. Als besonders wichtig erachten wir eine Staubabsaugung (über welche alle elektrischen Mini-Sägen im Test verfügten), einen Transportkoffer und einen Parallelanschlag.

Weniger wichtig schien uns der kleine Laser, über welchen einige Geräte verfügten. Die Einkerbungen am Gleitfuß funktionierten ebenso gut.

Aus Sicherheits-Überlegungen heraus interessant: Nur eine Mini-Säge (von Batavia) verfügte über einen sanften Anlauf des Sägeblatts, und nur bei zwei Modellen (nämlich den Mini-Tauchsägen von Bosch) stoppte das Sägeblatt beim Loslassen des Schalters sofort. Auch wenn die kleineren Geräte nicht ganz so viel Wucht entwickeln dürften wie andere große Handkreissägen, sehen wir hier Nachbesserungsbedarf.

Arretierschalter Dremel Mini-Handkreissäge

Als einziges Gerät besitzt die Handkreissäge DSM20 von Dremel einen Arretierschalter, der das Sägeblatt durchgängig drehen lässt. Allerdings ist kein Wiederanlaufschutz eingebaut – sollte die Stromversorgung kurz unterbrochen sein, springt das Gerät danach unmittelbar wieder auf voller Leistung an. Bei größeren Winkelschleifern ist dieser Mechanismus mittlerweile Vorschrift, gehen Sie also achtsam mit der Arretier-Funktion um.

Mini-Tauchsäge mit Führungsschiene

Wer eine Mini-Tauchsäge mit Führungsschiene sucht, wird bei Scheppach fündig: Die Konstruktion gestattet saubere Gehrungsschnitte, in unserem Beispielbild durch Laminat.

vergleich.org LogoNicht jedes Feature ist für jeden Anwender gleichermaßen interessant. Lassen Sie sich nicht von unnötigem Zubehör blenden.

Unabdingbar ist nur eine Staubabsaugung. Darüber hinaus empfehlen wir aber auch einen Parallelanschlag.

5. Mini-Handkreissäge Test 2020: So haben wir bewertet

Mini-Kreissäge Test

Die beste Mini-Handkreissäge musste in drei Kategorien überzeugen: Sägeleistung & Schnittqualität (45 % der Gesamtnote), Arbeitskomfort & Sicherheit (35 %) sowie Ausstattung & Zubehör (20 %). Eine vierte Kategorie, Akku & Ladegerät, gab keine Punkte. Hier wurden lediglich die Daten der Akku-Kreissägen erfasst.

In der ersten Kategorie kam es uns auf ein sauberes Schnittbild an, das mit dem mitgelieferten Holz-Sägeblatt erzeugt werden musste. Des Weiteren punkteten Geräte mit einer großen Schnitttiefe. Ebenfalls wichtig war die Fähigkeit, Tauchschnitte und Gehrungsschnitte durchzuführen.

(N)immer auf die Kleinen

Stiftung Warentest prüfte Handkreissägen zuletzt im Herbst 2010, beschränkte sich allerdings auf die größere Kategorie der Elektrowerkzeuge und bezog Mini-Kreissägen (ob mit Akku oder Netzkabel) nicht ein.

Im zweiten Abschnitt, dem Arbeitskomfort, zählten geringes Gewicht und wenig Lärm. Zudem vergaben wir Punkte an Sägen, die sich auch gut mit einer Hand bedienen ließen.

Der dritte Teil der Bewertung war vom Zubehör geprägt. Punkte gab es etwa für einen Parallelanschlag, passende Staubsaug-Adapter und Führungslaser.

Zuletzt nahmen wir die mitgelieferten Akkus unter die Lupe. Obwohl einige Akku-Geräte deutlich länger durchhielten als andere oder ihre Akkus schneller aufluden, schlug sich das in der Bewertung nicht nieder. Wir wollten eine netzbetriebene Mini-Handkreissäge im Vergleich mit einer Akku-Säge nicht pauschal besser oder schlechter bewerten.

Scheppach Mini-Kreissäge Koffer

Der Koffer der Scheppach-Kreissäge ist mit einem Extra-Fach für Sägeblätter ausgestattet, damit diese nicht lose im Koffer liegen.

L-BOXX Koffer Mini-Kreissäge Bosch Professional

Manche Transportkoffer sind stapelbar, wie etwa die L-BOXX der Bosch Mini-Kreissäge aus der Professional Serie.