Dekupiersäge Test 2016

Die 7 besten Dekupiersägen im Vergleich.

AbbildungTestsiegerPreis-Leistungs-Sieger
ModellHegner MulticutScheppach Deco-FlexProxxon DSH 28092Proxxon DS 230/EVario SS16VDremel MS 20-1/5Berlan BDKS85
Testergebnis¹
Hinweis zum Testverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung2,2gut
11/2016
Kundenwertung
6 Bewertungen
4 Bewertungen
80 Bewertungen
64 Bewertungen
42 Bewertungen
24 Bewertungen
4 Bewertungen
LeistungDie Leistung gibt an, wie viel Strom das Gerät aufnehmen kann.100 W90 W200 W85 W75 W70 W85 W
max. DrehzahlDie Drehzahl kann bei den meisten Geräten reguliert werden. Eine höhere Drehzahl sorgt für schnelleres Arbeiten, aber die Schnitte können auch unsauberer werden.1.400 U/min1.650 U/min1.400 U/min2.500 U/min1.600 U/min2.250 U/min1.400 U/min
Tischfläche43,5 x 23 cm41,5 x 25,5 cm36 x 18 cm16 x 16 cm31,5 x 28 cm18 x 12,5 cm36,5 x 20 cm
Schnitttiefe Holz50 mm50 mm50 mm40 mm50 mm18 mm50 mm
Absaugvorrichtung für HolzspäneJaJaJaJaJaNeinJa
ArbeitslichtNeinJaNeinNeinJaNeinNein
Gewicht18 kg15 kg20 kg2 kg13 kg4,5 kg18 kg
Vorteile
  • einfacher Sägeblatt-Wechsel
  • sehr saubere Schnitte
  • laufruhig
  • inkl. Bohrfutter zum Feinschliff
  • saubere Schnitte
  • leiser Betrieb
  • einfacher Sägeblatt-Wechsel
  • stabiler Stand
  • saubere Schnitte
  • leiser Betrieb
  • inkl. Anschlagleiste
  • saubere Schnitte
  • leiser Betrieb
  • inkl. 5 Jahre Garantie
  • akzeptable Schnitte
  • leiser Betrieb
  • auch als mobile elektrische Laubsäge verwendbar
  • akzeptable Schnitte
  • klein und handlich
  • einfache Handhabung
  • stabiler Stand
  • leiser Betrieb
Zum Angebotzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
5/5 aus 44 Bewertungen

Dekupiersäge-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Dekupiersägen sind elektrisch betriebene Präzisionswerkzeuge, die das mühsame Schneiden mit einer manuellen Laubsäge ersetzen sollen.
  • Bei den meisten Dekupiersägen handelt es sich um eine feste Sägevorrichtung mit einem Arbeitstisch und einem recht massiven Standkörper, welcher auf einer Werkbank oder einem Werktisch positioniert werden soll.
  • Neben der Leistung ist vor allem die Drehzahlregulierung wichtig, so dass die Drehzahl den unterschiedlichen Arbeiten angepasst sein sollte. Je feiner ein Schnitt, desto geringer sollte die Drehzahl gewählt werden.
  • Beim Sägeblatt gab es bei den Modellen im Dekupiersäge Test 2016 keine großen Überraschungen. Alle Dekupiersägen konnten die normalen Sägeblätter mit einer Länge von 130 mm aufnehmen.

Dekupiersäge im Einsatz mit Werkstück
Ob Modellbau oder die Puppenstube: Laubsägearbeiten sind ein Spaß für die ganze Familie. Wenn die dünnen Werkstücke durch den filigranen Sägedraht durchtrennt werden, liegt ein unvergleichliches Gefühl in der Luft. Die Anspannung und Mühe beim Ausschneiden der kleinen Teile ist dem Heimwerker auf die Stirn geschrieben. Bei den Figuren und Modellen fallen besonders die kleinen Fehler schnell in den Blick. Wer will schon einen Schwibbogen haben, der nicht exakt gearbeitet ist? Doch die Führung einer Laubsäge erfordert viel Kraft, Zeit und Geduld. In unserer schnelllebigen Gesellschaft ist kaum Platz für ein solches eher filigranes Handwerk, so dass es mittlerweile auch elektrische Laubsägen gibt. In unserem Ratgeber zum Dekupiersäge Test 2016 möchten wir Ihnen zeigen, worauf Sie beim Kauf achten müssen und was die elektrischen Laubsägen wirklich leisten können.

1. Dekupiersäge – was ist das?

Woher kommt der Name Dekupiersäge?

Der Name Dekupiersäge leitet sich von dem französischen Wort „découper“ ab. Es bedeutet soviel wie ausschneiden oder zerschneiden.

Eine Dekupiersäge ist letztlich eine Elektro-Laubsäge oder auch E-Laubsäge. Verwendet wird die Maschine für den Feinschnitt von Holz, Metall und Kunststoff. Neben dem Einsatz von einfachen Laubsägeblättern mit 130 mm Länge gibt es auch spezielle Dekupiersägeblätter, die die gleiche Länge haben, aber zur besseren Arretierung ein Stift am Ende der Sägeblätter besitzen. Für die Verwendung von einfachen Laubsägeblättern wird ein Adapter benötigt, der jedoch meist im Lieferumfang enthalten ist. Zumindest bei den Geräten aus dem Dekupiersäge Test war dies der Fall.

Eine Dekupiersäge besteht aus einem Motor, einem gebogenen Arm zur Aufnahme des Sägeblattes, einer Blasvorrichtung zur Entfernung von Sägespänen oder Sägestaub und einem Werktisch, der für einige Schnitte auch um 45° gekippt werden kann. Im holzverarbeitenden Handwerk kommen sie vor, um Furniere für Intarsien zu sägen. In den USA sind Laubsägearbeiten ein richtiges Hobby. So gibt es sogenannte „Scroll Saw Picnics“, bei denen sich Hobby-Handwerker über die Arbeiten austauschen und sie auch vorführen. Es gibt viele Techniken und Formen von Laubsägearbeiten. Neben Intarsien sind Puzzle und bewegliche Spielzeuge bei den Bastlern beliebt.

In Deutschland dienen die Maschinen in der Herstellung von Schwibbögen, die sich besonders in der Weihnachtszeit großer Beliebtheit erfreuen. Auch Garten- und Haus-Dekorationsartikel werden durch die Säge hergestellt, aber als Hobby ist es nicht sehr weit verbreitet.

Die Vor- und Nachteile gegenüber einer Laubsäge:
  • schnelles Laubsägen
  • präzise Schnitte
  • einfache Handhabung und mehr Komfort bei der Arbeit
  • hohe Anschaffungskosten
  • verbraucht Strom

2. Welche Sägen-Typen gibt es?

Sägen-Art Beispielbild Kurzbeschreibung
Kappsäge einfache Atika Kappsäge für Heimwerker Mit einer Kappsäge lassen sich verschiedene Materialien schneiden. Dies hängt jedoch stark vom Sägeblatt ab. In der Regel werden die Werkzeuge für Gehrungsschnitte und sehr präzise Schnitte genutzt. Allerdings können keine feinen Laubsägearbeiten mit ihr geleistet werden. Zum Schneiden von Leisten, Brettern und vor allem Paneelen und Parkett sind sie sehr gut geeignet.
Kreissäge Dekupiersäge Test Unter einer Kreissäge werden in der Regel einfache Handkreissägen verstanden, die keinen speziellen Sägetisch haben. Das rotierende Messer wird direkt an das Werkstück geführt. Sie haben ein relativ geringes Gewicht, so dass sie gut in der Hand gehalten werden können. Zum Sägen von Brettern und Leisten werden Sie auf Baustellen flexibel eingesetzt. Für feines Sägen nach Dekupiersägen Vorlagen sind sie eher ungeeignet.
Tischkreissäge kleine Tischkreissäge von Güde Tischkreissägen haben dagegen einen festen Sägetisch und gestatten dem Nutzer eine angenehme Arbeitshöhe von mehr als 60 cm. Verwendung finden die Maschinen vor allem zum Schneiden von Holzplatten, Brettern und Leisten. Günstige Werkzeuge gibt es in diesem Bereich von Einhell. Die besten Modelle stammen jedoch von Metabo, Bosch oder Makita. Die Proxxon Fet gilt als besonders feine Tischkreissäge mit sehr präzisen Schnitten.
Stichsäge professionelle Stichsäge von Bosch. Stichsägen sind ebenfalls handgeführte Sägewerkzeuge. Sie werden im Innenausbau verwendet um Laminat zu schneiden oder Löcher für Herdfelder oder Spülen in der Küche. Sie erlauben das Eintauchen in Holz durch einen sogenannten Tauchschnitt. Beim Heimwerken kommen Sie relativ oft vor, da das bewegliche Sägeblatt auch Rundungen ermöglicht. Für das Sägen nach Dekupiersäge Vorlagen sind sie dennoch nicht geeignet.
Bandsäge große Bandsäge von Metabo Bei Bandsägen handelt es sich um stationäre Sägen, die über ein Bandsägeblatt verfügen, das zu einem geschlossenen Ring verschweißt wurde. Die Kette besteht aus mehreren Gliedern, die kleine Schneidflächen aufweisen. Früher wurden Bandsägen genutzt, um Brennholz zu zerkleinern. Heutzutage gibt es Bandsägen mit diamantbeschichteten Band, die eine Schnittfläche in Schleifqualität erzeugen können.

3. Kaufberatung für Dekupiersägen: Darauf müssen Sie achten

Dekupiersäge von Dremel zum Anschrauben an den Tisch

Dremel Dekupiersäge zum mobilen Einsatz.

Wenn Sie eine Dekupiersäge kaufen wollen, sollten Sie sich klar machen, dass es sich um ein sehr präzises Werkzeug handelt. Außerdem sollen die Endprodukte meisten Dekomaterialien oder Modellbauelemente besonders fein gearbeitet sein. Sie sollten daher keine günstigen Dekupiersägen kaufen. Die Mängel der Modelle unter 100 Euro sind recht groß. Was nützt eine günstige Dekupiersäge, wenn der Sägetisch zu wackelig ist? In der Regel reichen die Geräte für die Herstellung einfacher Dekomaterialien aus, sollten aber im Bereich des Modellbaus nicht zum Einsatz kommen.

Proxxon Dekupiersägen zählen zu den besten Modellen auf dem Markt. Ähnlich gute Eigenschaften können nur die Hersteller Hegner und Scheppach in Bezug auf die Qualität vorweisen. Dennoch sollten Sie die Hersteller Vario und Einhell nicht außer acht lassen, da sie günstige Dekupiersägen für Einsteiger herstellen. Im folgenden Teil unseres Ratgebers zum Dekupiersäge Test möchten wir Ihnen die wichtigsten Kaufkriterien kurz erläutern.

3.1. Leistung

Die Nennaufnahmeleistung spielt bei elektrischen Werkzeugen immer eine große Rolle. Sie sollten jedoch nicht immer denken, dass ein höherer Watt-Wert auch gleichzeitig besser ist. Wenn die Kraftübertragung von Motor auf Sägeblatt schlecht ist, kann die aufgenommene Leistung nicht abgegeben werden. In der Regel reichen 75 – 120 Watt für das Heimwerken aus. 200 Watt können für größere Modellbauarbeiten manchmal hilfreich sein. Einige Proxxon Dekupiersägen mit 2-Gang-Motor haben solche hohen Leistungen. Hersteller wie Hegner (z. B. die Multicut) und Scheppach (z. B. die Deco-Flex) haben nur Sägen mit ungefähr 100 Watt Leistung im Angebot.

Tipp: Das Motto „Mehr Power!“ wird von vielen Heimwerkern befolgt. Nicht immer bringt eine größere Nennaufnahmeleistung aber auch den gewünschten Erfolg. Manchmal ist weniger einfach mehr.

3.2. Drehzahl

rote Dekupiersäge von Einhell

Einfache und preiswerte Einhell Säge.

Die Regulierung der Drehzahl kann je nach Laubsägearbeit notwendig sein. Umso höher die Drehzahl, desto schneller kann man arbeiten, aber die Schnitte werden eher ungenauer. Die meisten Modelle lassen eine stufenlose Drehzahlregulierung zu. Hier wären die Hegner Multicut, die Scheppach Deco-Flex Dekupiersäge, die Proxxon Dekupiersäge DS-Serie, die Vario Säge und die Güde Dekupiersägen zu nennen. Bei Einhell Dekupiersägen, Dremel Dekupiersägen und günstigen Aldi Dekupiersägen oder Lidl Dekupiersägen ist dies nicht immer der Fall. Vor allem bei sehr feinen Arbeiten haben die günstigeren Modelle ihre Schwächen.

Eine Besonderheit gibt es bei der Proxxon Dekupiersäge DSH, da ein 2-Gang-Motor verbaut wurde. Die Drehzahl lässt sich nicht stufenlos regulieren, sondern lediglich in 2 Stufen. Für die meisten Arbeiten ist die Proxxon DSH völlig ausreichend.

3.3. Tischfläche

Eine relativ große Rolle spielt der Sägetisch bei den elektrischen Laubsägen. Das Werkstück wird während der Bearbeitung auf den Tisch gepresst und langsam entsprechend der Anzeichnungen oder der Dekupiersäge Vorlage gedreht. Je größer der Tisch, desto einfacher ist das Sägen von großen Werkstücken. Modelle mit einem großen Tisch wie die Scheppach Deco-Flex kommen vor allem für den Bau von Schwibbögen und größeren Modellen oder Holzfiguren in Frage. Die Einhell TH-SS 405 E und die Güde Dekupiersäge GDS 16 bieten einen ähnlich großen Tisch. Wenn Sie eher kleine Figuren basteln möchten oder größere Ambitionen im sehr kleinen Modellbau haben, können Sie zur Proxxon DS greifen.

3.4. Schnitttiefe

Vario Dekupiersäge

Eine einfache elektrische Laubsäge von Vario.

Bei der Schnitttiefe gab es keine größeren Unterschiede. In der Regel kann Holz bis zu einer Stärke von 50 mm geschnitten werden. Kunststoff kann 30 mm und Metall kann 10 mm stark sein. Eine Ausnahme war die Proxxon DS. Sie konnte nur Holz bis zu einer Höhe von 40 mm sägen.

3.5. Nützliches Zubehör und Gewicht

Beim Sägen kann eine Absaugvorrichtung relativ nützlich sein, die die Späne von der Schnittfläche pusten soll. An den Geräten findet sich meist ein kleiner Kunststoffschlauch, durch den normale Raumluft geleitet wird. Die meisten Kunden bemängeln die Blasfunktion allerdings als zu schlecht.

Das Arbeitslicht kann ebenfalls hilfreich sein, besonders wenn die Säge in einer schlecht belichteten Garage oder Werkstatt steht. In der Regel dienen LED-Lampen als Arbeitslicht, allerdings bemängeln auch hier die Kunden, dass die Beleuchtung nicht ausreicht oder es zu schwach ist.

Beim Gewicht sind sicherlich leichte Sägen besser, wenn Sie sie transportieren müssen. In der Regel sollten jedoch schwere Modelle zum Einsatz kommen, da Sie eine größere Standfestigkeit garantieren. Aus diesem Grund bringen die meisten Modelle 15 – 20 kg auf die Waage.

3.6. Wichtige Marken und Hersteller

  • Draper
  • Far Tools
  • Hegner
  • Holzstar
  • Record Power
  • Scheppach
  • Berlan
  • Dremel
  • Feldwood
  • REM
  • Rexon
  • Sealey
  • Woodster
  • Bernardo
  • Güde
  • Holzkraft
  • JET
  • LUX
  • Atika
  • Einhell
  • Ferm
  • Harthie
  • Holzmann
  • Leman
  • Proxxon
  • Varo

Fehlen Ihnen in unserem Dekupiersäge Test eine DeWalt Dekupiersäge oder eine Bosch Dekupiersäge? Die Unternehmen Bosch und DeWalt sind zwar für Kreissägen, Stichsägen und Säbelsägen bekannt, allerdings gibt es von Ihnen keine Dekupiersägen.

4. Dekupiersäge Vergleich bei anderen Testmagazinen

4.1. Dekupiersäge bei Stiftung Warentest

Dekupiersäge Scheppach

Die Scheppach Deco-Flex – eine sehr gute und präzise Dekupiersäge mit Licht – für mehr Komfort bei der Arbeit.

Auch wenn die Stiftung Warentest schon eine Reihe von Werkzeugen getestet hat, gibt es noch keinen Dekupiersäge Vergleich. Aus diesem Grund müssen Sie auch mit unserem Dekupiersäge Testsieger vorlieb nehmen. Auch eine Empfehlung der besten Dekupiersäge kann nicht durch das Urteil der Stiftung Warentest gestützt werden.

4.2. Dekupiersäge bei „Selbst ist der Mann“

Einen großen Dekupiersäge Vergleich der Heimwerkerzeitschrift „Selbst ist der Mann“ gibt es noch nicht. Einen Dekupiersäge Testsieger oder die beste Dekupiersäge dieser Zeitschrift können wir Ihnen ebenfalls nicht präsentieren. Allerdings hat die Redaktion einzelne Modelle untersucht. Auf der Website der Seite findet sich unter der Kategorie „Selbst ausprobiert“ ein Dekupiersäge Test von Rexon. Die Säge wurde als gut befunden, vor allem durch den Fußschalter, der ein Arbeiten bis zum Schluss mit beiden Händen an der Säge zulässt, überzeugte die Säge.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Dekupiersäge

  • 1. Dekupiersäge: Ab welchem Alter benutzen?

    Wenn Sie Ihre Kinder langsam an das Heimwerken führen wollen, können Sie dies schon recht früh machen. In der Regel sind die meisten Kinder am Sägen sehr interessiert. Sie sollten aber erst einmal eine Laubsäge kaufen und Ihren Kindern die richtige Arbeitsweise vorführen. Mit 10 – 12 Jahren können Sie dann erste Erfahrungen mit manuellen Sägen sammeln. In die Zeit fällt auch das Heimwerken im Werkunterricht der meisten Schulen. Mit ungefähr 13 oder 14 Jahren können Sie sie langsam an eine Dekupiersäge heranführen. Sie sollten Ihr Kind aber gut einweisen und auch bei den ersten Malen aufpassen. Vor dem freien Schneiden sollten Sie vielleicht eher Dekupiersägen Vorlagen verwenden, damit die Gewöhnung an das neue Gerät einfacher ist.
  • 2. Was kann man alles mit einer Dekupiersäge machen?

    Mit einer Dekupiersäge können Sie alles machen, was Sie mit einer Laubsäge auch machen können. Neben dem kunstvollen Schneiden von Holz zu Figuren, Schwibbögen oder Intarsien für Haus oder Garten, können Sie sich mit einer richtigen Dekupiersäge auch ein 3D-Schachbrett aussägen. Vor allem für Letzteres ist sie besonders geeignet, da die Sägeblätter auch zuverlässig Kunststoff, Plexiglas und Metall schneiden können. Ein Video soll Ihnen im Ratgeber zum Dekupiersäge Vergleich zeigen, welche traditionellen Varianten des Einsatzes es gibt.

  • 3. Dekupiersäge: Welche Blätter?

    Proxxon Dekupiersäge.

    Proxxon DS 230 E – für kleine Arbeiten die beste Wahl.

    Die richtigen Dekupiersäge-Sägeblätter sind wahrscheinlich das wichtigste Zubehör. Bei der Wahl der Dekupiersäge-Sägeblätter sollten Sie zunächst auf die Stärke achten. Mit dünneren Sägeblättern lassen sich filigranere Arbeiten durchführen. Allerdings brechen sie auch schneller, so dass sie eher ungeeignet für Einsteiger sind.

    Die Anzahl der Zähne ist ebenfalls bei der Wahl der Blätter von Bedeutung. Je mehr Zähne, desto feiner ist der Schnitt. Vor allem für Hartholz sollten Sie jedoch Blätter mit einer geringeren Anzahl an Zähnen verwenden.

    Sie müssen sich noch für ein gerades oder rundes Sägeblatt entscheiden. Bei einem geraden Sägeblatt verlaufen die Zähne alle in eine Richtung. Vor allem beim Schneiden von Rundungen müssen Sie bei diesen Sägedrähten aufpassen. Ein rundes Sägeblatt ist in sich verdreht. So ist das Schneiden von Kurven und ungeraden Linien deutlich einfacher. Bei geraden Schnittlinien kann das Blatt jedoch schneller ausbrechen.

    Vor allem wenn Sie oft Sägeblätter wechseln müssen, sollten Sie auf Sägehilfsmittel mit Stiften achten. Sie lassen sich einfacher und schneller einführen und halten meist auch besser. Für Innenschnitte bieten die meisten Hersteller extra Griffe und Klemmen an, die man zusätzlich erwerben kann.

  • 4. Dekupiersäge: Welches Holz?

    Mit einer Dekupiersäge kann Holz aller Art geschnitten werden, solange es nicht zu stark für die Säge ist. Sie können Weichholz wie Kiefer, Fichte oder Buche greifen, aber auch Hartholz wie Eiche, Birke oder Esche nutzen. Als Einsteiger sollten Sie jedoch mit einem Weichholz beginnen. Sie können aber auch andere Materialien wie Kunststoff oder Metall schneiden.
  • 5. Welche Dekupiersäge für Schwibbögen?

    Für einen Schwibbogen sollten Sie eher eine Dekupiersäge mit einem größeren Tisch nutzen. Wir empfehlen Ihnen ein Markenprodukt von Scheppach Proxxon oder Vario, da hier die Genauigkeit auch gegeben ist.
Unser Testsieger
Preis-Leistungs-Sieger

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Dekupiersäge.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Sägen

Jetzt vergleichen

Sägen Akku-Kettensäge Test

Mit einer Akku-Kettensäge können Sie unabhängig von einer Stromquelle oder einem Benzin-Tank Holz bearbeiten und elektrisch sägen. Der Akku-…

zum Test
Jetzt vergleichen

Sägen Astsäge Test

Eine Astsäge ist eine Alternative zu den großen Motorsägen (z.B. einer Ast Kettensäge). Mit ihr können kleinere Äste im Rahmen der Baumpflege …

zum Test
Jetzt vergleichen

Sägen Bandsäge Test

Mit Bandsägen lassen sich verschiedene Materialien sehr präzise schneiden. Tischbandsägen dienen zur Bearbeitung von Holz, Kunststoff und Metall…

zum Test
Jetzt vergleichen

Sägen Benzin-Kettensäge Test

Als Kettensäge wird ein Gerät bezeichnet, bei dem eine Kette um eine Führungsschiene, das so genannte Schwert, läuft und so den Schnitt ausführt…

zum Test
Jetzt vergleichen

Sägen Elektro-Kettensäge Test

Mit einer Elektro-Kettensäge kann etwa Brennholz abgelängt oder zerkleinert und der Baumschnitt erledigt werden…

zum Test
Jetzt vergleichen

Sägen Gehrungssäge Test

Die klassische Gehrungssäge ist eine Handsäge, die in einer Schiene geführt wird. So lassen sich exakte Winkel für Bilderrahmen oder Fußleisten s…

zum Test
Jetzt vergleichen

Sägen Japansäge Test

Eine japanische Säge ist ein Feinwerkzeug zum Bearbeiten von allen Holzarten und ist besonders gut für Harthölzer (Eiche, Bambus) geeignet. Durch …

zum Test
Jetzt vergleichen

Sägen Kappsäge Test

Kappsägen dienen zum Kappen (Kürzen) von Holz. In dieser Eigenschaft werden Kappsägen im Hausgebrauch vor allem zum Zuschneiden von Laminat, …

zum Test
Jetzt vergleichen

Sägen Kettensäge Test

Elektro-Kettensägen mit 1.500 Watt Leistung sind für den normalen Gartengebrauch (Beschneiden und Fällen von Obstbäumen) ausreichend. Ein …

zum Test
Jetzt vergleichen

Sägen Kreissäge Test

Bei den mobilen Kreissägen kann man vor allem die Handkreissägen für gröbere Arbeiten unterscheiden und Mini-Handkreissägen für sehr feine …

zum Test
Jetzt vergleichen

Sägen Kreissägeblatt Test

Kreissägeblätter gibt es speziell für Holz, Aluminium oder Stahl, darüber hinaus aber auch als Multisägeblätter, die für verschiedene …

zum Test
Jetzt vergleichen

Sägen Mini-Handkreissäge Test

Eine Mini-Handkreissäge ist eine kleine Kreissäge, die sich mit einer Hand bedienen lässt. Sie funktioniert meist über einen Akku, hat nur ein …

zum Test
Jetzt vergleichen

Sägen Säbelsäge Test

Bei den Säbelsägen sollten Sie sich zunächst entscheiden, ob Sie eine handliche Akku-Säbelsäge oder doch ein netzbetriebenes Elektrowerkzeug …

zum Test
Jetzt vergleichen

Sägen Stichsäge Test

Neben normalen netzbetriebenen Stichsägen gibt es mittlerweile auch Akku-Stichsägen, die gute Leistungen erzielen…

zum Test
Jetzt vergleichen

Sägen Tauchsäge Test

Tauchsägen dienen zum Eintauchen in Holz. Im Gegensatz zu den Handkreissägen mit Führungsschiene kann nicht nur von der Werkstückkante aus …

zum Test
Jetzt vergleichen

Sägen Tischkreissäge Test

Bei Tischkreissägen sollten Sie sich zunächst entscheiden, ob Sie eine Tischkreissäge mit Untergestell und einer Arbeitshöhe von 85 cm erwerben m…

zum Test
Jetzt vergleichen

Sägen Wippsäge Test

Eine Wippsäge ist eine spezielle Kreissäge, die auf das Schneiden von Baumstämmen spezialisiert ist. Wenn Sie mit einem Ofen oder Kamin heizen, …

zum Test