Das Wichtigste in Kürze
  • Feinsägen gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Neben der Japansäge sowie der Rückensäge zeichnet sich die eher klassische Feinsäge durch ihre Handlichkeit und den vergleichsweise kleinen Preis aus.
    Zusätzlich überzeugen die unterschiedlichen Modelle in unserem Feinsägen-Vergleich durch die gute Handhabung sowie die Möglichkeit, den Griff um 180° drehen zu können. Auf diese Weise können Sie mit der Feinsäge Holz sägen, welches nur wenige Millimeter über den Boden ragt.

1. Warum ist es wichtig, dass eine Feinsäge gekröpft ist?

Die meisten feinen Handsägen sind gekröpft. Dies bedeutet, dass Sie beim Sägen am Werkstück entlangblicken können. Sie haben also freie Sicht und werden nicht durch den Griff eingeschränkt. Dieser Vorteil macht sich vor allem dann bemerkbar, wenn Sie an einer schlecht einsehbaren Stelle sägen möchten.

Allerdings sorgt die etwas andere Handhabung beim ersten Versuch meist für ein wenig Verwirrung. Probieren Sie die Feinsäge daher vorab an einem Probeholzstück aus, um den Umgang zu üben.

2. Muss eine Feinsäge umlegbar sein?

Viele Modelle sind umlegbar. Sie können den Griff somit sowohl als Links- oder Rechtshänder verwenden. Zudem macht es Ihnen die Drehbarkeit des Griffs um 180° recht einfach, Türzargen zu kürzen oder Holzdübel direkt auf der Platte abzuschneiden.

In fast jedem Test im Internet finden Sie auch Feinsägen, die nicht umlegbar sind und durch andere Aspekte wie beispielsweise eine zusätzliche Verstärkung überzeugen. Überlegen Sie sich daher vorab, ob das Kriterium für Sie tatsächlich nötig ist. Generell ist die beste Feinsäge jedoch vielseitig einsetzbar, sodass Sie diesen Aspekt nicht unterschätzen sollten.

3. Kann ich eine Feinsäge schärfen?

Wenn Sie eine Feinsäge kaufen, müssen Sie sich darüber bewusst sein, dass Sie diese nicht schärfen können. Aufgrund der recht einfachen Bauweise würde dies zulasten des Preises gehen. Zugleich ist das Sägeblatt sehr dünn, um möglichst feine Schnitte in Holz oder auch Kunststoff zu ermöglichen.

4. Gibt es einen Feinsägen-Test von Stiftung Warentest?

Generell testet Stiftung Warentest nur sehr selten Handwerkzeug, wie z.B. Sägen. Entsprechend findet sich auch zu Feinsägen bislang kein Test.