Das Wichtigste in Kürze
  • Die Reichweite spielt in den unterschiedlichen Fliesenlaser-Tests im Internet eine entscheidende Rolle. Sie gibt Auskunft darüber, wie weit entfernt vom Laser eine sichtbare Linie noch zu erkennen ist. Zwar werden Sie in seltensten Fällen mit einem Bodenlaser in einem 20 m langen Raum arbeiten. Ein Fliesenleger-Laser mit dieser Reichweite hat jedoch den Vorteil, dass auch bei heller Umgebung oder sogar Sonnenlicht die Linie deutlich besser zu erkennen bleibt als mit einer kürzer angegebenen Reichweite von 10 m oder weniger. Mit den besten Fliesenlasern in diesem Bereich können Sie somit nicht nur in besonders großen Räumen arbeiten, sondern insbesondere auch bei hellem Licht. Grüne Fliesenlaser, deren Licht insgesamt besser zu erkennen wäre, finden sich kaum. Das liegt zum einen an den höheren Kosten eines grünen Lasers, aber auch daran, dass erst bei Reichweiten jenseits von 20 m der Effekt wirklich Wirkung zeigt.

1. Wie genau sollte ein Fliesenlaser sein?

Wenn Sie einen Fliesenlaser kaufen, ist die Frage der Genauigkeit zumeist eine Frage des Preises. Hier reicht die Spanne von unter 20 Euro für eher grobe Messungen bis weit über 100 Euro für sehr präzise Anzeigen. Vor allem die einfachen Modelle unter den Bodenlasern verzichten entweder ganz auf die Angabe zur Genauigkeit oder liegen bei 1 bis 2 mm auf jeden Meter. Das ergäbe in einem Raum mit 5 m Länge schon 1 cm Abweichung. Ein guter Laser für Fliesenleger hingegen zeigt auch in dieser Entfernung nur mit einer Abweichung von 1 bis 2 mm eine gerade Linie und den rechten Winkel an. Für die gelegentliche Nutzung zu Hause könnte eine größere Abweichung noch akzeptabel sein, aber im besten Fall sollten Sie sich für einen Winkellaser entscheiden, der höchstens 0,5 mm pro m abweicht.

2. Welches Zubehör ist sinnvoll zum Fliesenlaser?

Große Unterschiede beim beiliegenden Zubehör fallen beim Vergleich der Fliesenlaser auf. Da es sich um ein empfindliches Messgerät handelt, sollte zumindest eine passende Tasche vorhanden sein. Ob diese als Stofftasche oder Kunststoffkoffer gestaltet ist, bleibt Ihrem persönlichen Geschmack überlassen. Praktisch für die genaue Ausrichtung sind die kleinen Zielplatten. Auf diesen lässt sich das Laserlicht sehr gut ablesen und somit die Linie besonders leicht ausrichten. Dafür sollte der Fliesen-Linien-Laser jedoch auch generell eine hohe Genauigkeit der projizierten Linie aufweisen.

3. Welche weiteren Funktionen sind praktisch?

Mehr als ein exakter rechter Winkel ist für das präzise Verlegen nicht unbedingt nötig. Zwei wichtige Funktionen könnten aber je nach Situation interessant sein. Einige Modelle von Winkellasern zeigen die Linien in beiden Richtungen. Damit können Sie genau bis in eine Ecke vermessen oder ausgehend von einer Fliesenkante in alle Richtungen projizieren. Einige Fliesenlaser unter anderem von Bosch oder Stabila besitzen einen kleinen Standfuß. Dadurch befindet sich der Laser in einer erhöhten Position. Gerade bei größeren Distanzen können so kleine Unebenheiten das Laserlicht nicht unterbrechen, was bei den flach liegenden Modellen schon durch eine kaum erkennbare Bodenwelle möglich ist.

Fliesenlaser-Test