ISO 9001 TÜV-Zertifikat:
ISO 9001 TÜV-Zertifikat:
Managementsystem für das Test- und Vergleichsverfahren.

Die besten Produkte aus der Kategorie Elektrotechnik im Vergleich

Tests & Vergleiche aus der Kategorie Elektrotechnik

Der Anteil Bürger an der deutschen Gesamtbevölkerung, die ein Elektrotechnik-Studium vorweisen können, ist laut Statistischem Bundesamt mit knapp unter 70.000 im Studienjahr 2015/2016 eher gering – trotzdem fließt in jedem Haushalt Strom für die vielfältigsten Geräte. Fernseher, Computer und Waschmaschine erleichtern den Alltag, verbrauchen jedoch auch eine Menge Strom.

Strom sparen

Selbst im Standby-Modus benötigen die Geräte Energie, weshalb häufig von der sogenannten Standby-Falle die Rede ist. Die Geräte nach jedem Gebrauch vom Stromnetz zu trennen, wäre zwar kostensparend und umweltfreundlich, jedoch auch eine mühselige Arbeit. Helfen kann dabei eine Zeitschaltuhr, die zu vorgegebener Zeit die Stromzufuhr ein- und abschaltet oder auch eine Steckdosenleiste, die sich per Kippschalter regeln lässt.

Sicherheit geht vor

Wollen Sie die Sicherheit des Stromkreislaufs für sich und andere im Haushalt erhöhen, ist die Anschaffung eines Überspannungsschutzes eine Überlegung wer, der die wertvollen Geräte etwa vor den extremen Folgen eines Blitzeinschlages abschirmt oder von Steckdosensicherungen, die besonders Kleinkindern den Zugang zu den sonst offenen Steckerbuchsen verwehren. Fällt der Strom gleich ganz aus und ist nicht sofort wieder vom Netzbetreiber herzustellen, kann ein eigenes Notstromaggregat die Elektro-Versorgung übernehmen.

Bequeme Helfer

Doch auch Elemente des Smart-Home-Systems finden sich in der Produktsparte der Elektrotechnik wieder. Haben Sie beispielsweise keine Lust mehr,, Ihre Rollladen händisch hoch- und runterzulassen, kann das ein Rollladenmotor für Sie übernehmen. Den entsprechenden Gurtwickler, der sich auch noch darauf programmieren lässt, wann das Ganze erfolgen soll, gibt es ebenfalls im Handel. Die Schwierigkeit der Elektroinstallation unterscheidet sich dabei.

Aber keine Sorge: Sie müssen kein Elektroingenieur werden, um die damit verbundenen Faustregeln und Fallstricke zu kennen. Die Kenntnis von Elektronik-Grundlagen (wie z.B. keine Lampen bei eingeschalteter Sicherung zu wechseln oder den Fön schön abseits der gefüllten Badewanne zu verwenden) reicht in vielen Fällen bereits aus.

Übrigens: Laut Stiftung Warentest sind viele Elektrounfälle in den heimischen vier Wänden auf unsachgemäßen Gebrauch der Geräte zurückzuführen.

Für die wichtigen Kriterien bei den einzelnen Zubehörteilen in puncto Verarbeitung und Funktionsweisen helfen wir Ihnen in unseren Ratgebern mit einer umfassenden Kaufberatung und erklären Ihnen wissenswerte Kniffe bei der Anwendung.