Das Wichtigste in Kürze
  • Möbeltresore sind in der Regel mit einem elektrischen Zahlenschloss oder einem mechanischen Schloss ausgestattet. Während sich die Zahlenschlösser programmieren lassen und meist 3- bis 8-stellige Codes frei festgelegt werden können, handelt es sich bei den mechanischen Schlössern meist um sogenannte Doppelbartschlösser.
  • Die wenigsten Möbeltresore sind mit einer Sicherheitsstufe ausgezeichnet. Institutionen wie der VdS (Verband der Sachversicherer e. V.) prüfen in standardisierten Verfahren die Sicherheit von Tresoren. Hier spielen Faktoren wie die Dicke der Wände und der Tür oder die Qualität des Schlosses eine Rolle.
  • Die meisten Möbeltresore bestehen aus feuerfestem Material (meist Stahl oder Eisen). Eine zertifizierte Feuersicherheit nach den Normen EN 1047-1 und EN 15659 ist seltener gegeben. Gemäß dieser wird nicht nur die Brennbarkeit des Tresors überprüft, sondern auch, wie sich die Temperatur im Inneren bei einem Brand verändert.
Möbeltresor Test

In einem Möbeltresor lassen sich Wertsachen sicher verstauen.

Ein Möbeltresor (auch Möbelsafe) ist ein kompakter Sicherheitsschrank, der sich unauffällig in den Raum integrieren lässt. Häufig lassen sich Möbeltresore im Boden oder der Wand verankern. Sie eignen sich hervorragend, um Ihre Wertgegenstände im Falle eines Einbruchs vor Diebstahl zu schützen.

Laut einer Statistik der Deutschen Telekom machen sich 34 % der Befragten Sorgen bezüglich eines Einbruchs in ihr Haus. Plagen Sie ähnliche Sorgen, kann Ihnen ein Möbeltresor Sicherheit bieten.

Doch Möbelsafe ist nicht gleich Möbelsafe! Die Tresore unterscheiden sich unter anderem in puncto Sicherheit, Fassungsvermögen und Schloss-Typen. Unser Möbeltresor-Vergleich 2020 bietet Ihnen Orientierung, um den besten Möbeltresor für Sie zu finden.

In unserer Kaufberatung lesen Sie nach, worauf Sie beim Erwerb eines Möbelsafes achten müssen. Hier haben wir noch weitere Vergleiche zum Thema Sicherheit für Sie zusammengestellt:

1. Welche Möbeltresor-Typen gibt es?

Typ Beschreibung
Schlüsseltresor

möbeltresor-waffentresor

Möbeltresore mit Schlüssel sind mit einem Schloss ausgestattet, das nur durch einen bestimmten Schlüssel geöffnet werden kann. Bei den meisten Möbeltresoren dieser Kategorie sind Ersatzschlüssel im Lieferumgang enthalten.

In den meisten Schlüsseltresortüren ist ein Doppelbartschloss verbaut. Diese Schlösser gelten als sehr sicher.

Möbeltresor mit Zahlenschloss

möbeltresor-feuerschutztresor

Anders als ein Schlüsseltresor verfügt ein Möbeltresor mit Zahlenschloss über eine Sicherung, die sich nur mit einem bestimmten Zahlencode öffnen lässt.

Ein elektronischer Möbeltresor dieser Art lässt sich in der Regel programmieren. So kann meist ein frei wählbarer 3- bis 8-stelliger Code eingestellt werden. Häufig werden Schlüssel zur Notöffnung des Möbeltresors mit Elektronikschloss mitgeliefert.

Sollten Sie Ihren individuellen Code vergessen, lässt sich mit einem solchen Schlüssel der Tresor dennoch öffnen.

moebeltresor-safe feuerfestTipp: Um den finanziellen Schaden bei einem Einbruch zu minimieren, empfehlen wir Ihnen den Abschluss einer Hausratversicherung. Auch Schäden, die etwa durch Feuer, Rohrbrüche oder Unwetter entstanden sind, werden von einer Hausratversicherung gedeckt.

Möbeltresore mit Elektronikschloss haben im Vergleich zu Möbeltresoren mit Schlüssel einige spezifische Vor- und Nachteile. Um Sie bei Ihrem persönlichen Möbeltresor-Test zu unterstützen, haben wir diese im Folgenden zusammengefasst:

  • Möbeltresore mit Elektronikschloss haben kein Schlüsselloch, das etwa mit einem Dietrich geknackt werden kann.
  • Der Zugangscode eines Möbeltresors mit Zahlenschloss kann beliebig oft verändert werden.
  • Möbeltresore mit Elektronikschloss können an die Einbruchsmeldeanlage (EMA) angeschlossen werden.
  • Die Batterien eines elektronischen Möbeltresors mit Zahlenschloss müssen regelmäßig ausgetauscht werden.
  • Sie müssen sich den Zahlencode des elektronischen Zahlenschlosses merken.

2. Der beste Möbeltresor muss Sicherheit bieten

Wussten Sie schon?

möbeltresor-obi-möbelsafeDie meisten Möbeltresore sind mit einem Doppelbartschloss oder einem elektrischen Zahlenschloss versehen. Seltener verfügen Tresore über ein mechanisches Zahlenschloss. Der Vorteil des mechanischen Zahlenschlosses ist die Unabhängigkeit von einem mechanischen Schlüssel. Allerdings benötigen Sie zur Eingabe des Codes deutlich länger als bei einem elektronischen Möbeltresor.

möbeltresor-hornbach

Eine Doppelbolzenverriegelung bietet doppelte Sicherheit.

Möchten Sie einen Möbeltresor kaufen, ist die Sicherheit des Schlosses und der Wände von großer Bedeutung. Achten Sie bei Ihrem Wunschprodukt auf eine ausreichende Wand- und Türdicke. Diese sollte jeweils bei mindestens 2,5 mm liegen.

Auch das Material spielt bei einem Möbelsafe eine große Rolle, denn schließlich muss ein Möbeltresor seinen Inhalt schützen. Ihr Möbeltresor sollte also gegen Bohrungen und den Einsatz von Werkzeugen gewappnet sein. Außerdem sollte Ihr Möbelsafe aus einem feuerfesten Material gefertigt sein.

Bei unserem Möbeltresor-Vergleich konnten wir feststellen, dass die meisten Möbelsafes aus stabilem und feuerfestem Stahl oder Eisen bestehen. Neben dem Material wirkt sich auch der Verriegelungsmechanismus auf die Sicherheit Ihres Möbelsafes aus.

Eine Doppelbolzenverriegelung schützt den Inhalt Ihres Möbeltresors mit zwei Bolzen doppelt gegen den Zugriff Unbefugter. Sind die Scharniere verdeckt, wird ein Aufknacken des Tresors mit einem Brecheisen oder Ähnlichem erschwert.

moebeltresor-safe feuerfestVorsicht! Bei besonders günstigen Möbeltresoren handelt es sich häufig um Billigprodukte, die Ihnen keinerlei Sicherheit bieten. Auf diese Ausschussware sollten Sie unbedingt verzichten. Unser Möbeltresor-Vergleich hat ergeben, dass auch sichere Safes für wenig Geld zu haben sind.

3. Sollten Möbeltresore durch eine Verankerung gesichert werden?

möbeltresor-bauhaus

Eine Wandverankerung Ihres Möbeltresors erschwert den Dieben die Arbeit. So kann der Safe nur schwer entwendet werden.

Bei Möbelsafes handelt es sich in der Regel um leichte Mini-Tresore mit einem Eigengewicht von etwa 3 bis 20 kg. Aus diesem Grund werden die Möbeltresore häufig von den Einbrechern entwendet und erst an einem sicheren Ort geknackt.

Da sich die kleinen Tresore besonders einfach tragen lassen, empfehlen wir Ihnen eine zusätzliche Verankerung des Möbeltresors.

Obwohl sich ein loser Möbelsafe besonders gut verstecken lässt, empfehlen wir Ihnen, diesen am Boden oder an der Wand zu befestigen. Dies bietet zusätzlichen Schutz vor einer Entwendung durch Diebe.

möbeltresor-hofer

In der Wand verankerte Möbeltresore lassen sich auch in Regale oder Schränke integrieren.

Größtenteils sind bei kleinen Möbeltresoren und Mini-Tresoren im Boden und der Rückwand bereits Löcher vorgebohrt. Ist dies nicht der Fall, müssen Sie die Löcher selbst in den Tresor hineinbohren. In diesem Fall wird neben den Halterungsvorrichtungen häufig eine Bohrschablone mitgeliefert.

Unser Möbelsafe-Vergleich hat ergeben, dass die meisten gängigen Möbeltresore im Boden verankert werden können. Darüber hinaus können viele Modelle auch an die Wand montiert werden.

4. Wie wird ein Möbeltresor eingebaut?

möbeltresor-bauhaus-tresor

Neben Ersatz- bzw. Notschlüssel und Batterien sind meist auch Befestigungsbolzen im Lieferumfang enthalten.

Kann ein Möbeltresor an Boden und Wand befestigt werden, spricht man auch von einem Einbautresor. Bevor Sie mit der Montage des Möbeltresors beginnen, sollten Sie sich zunächst Gedanken über einen geeigneten Standort machen.

Haben Sie sich entschieden, geht es ans Eingemachte! Bohren Sie gemäß der Montageanleitung Löcher in die Wand bzw. den Boden. Vorher gilt es zu klären, welchen Untergrund Sie bearbeiten wollen.

In der Regel benötigt man für Beton einen Bohrhammer und für Mauerwerk eine Schlagbohrmaschine. An instabilen Gipskartonwände sollten Sie Ihren Möbeltresor nicht anbringen.

Nur durch fachgemäß gebohrte Löcher lässt es sich verhindern, dass die Bausubstanz der Mauer oder des Bodens bröckelt und sich die Verankerung löst. Außerdem raten wir Ihnen, immer die mitgelieferten Befestigungsbolzen mit Widerhaken zu verwenden. So lässt sich Ihr Möbeltresor richtig einbauen und ist vor einer Demontage durch fingerfertige Einbrecher sicher.

moebeltresor-safe feuerfestAchtung: Achten Sie bei einer Bodenverankerung darauf, dass an der gewünschten Stelle keine Fußbodenheizung verläuft. Bei einer Wandverankerung sollten Sie Stellen, an denen Strom- und Wasserleitungen verlegt sind, unbedingt vermeiden.

5. Die idealen Maße eines Möbeltresors richten sich nach seinem Einsatzzweck

möbeltresor-wandtresor

Möchten Sie Leitz-Ordner im DIN-A4-Format in Ihrem Möbelsafe verstauen, sollten Sie darauf achten, dass dieser genügend Raum bietet.

Möbelsafes sind in verschiedenen Maßen im Handel erhältlich. Die Außenmaße eines Möbeltresors wirken sich auf den möglichen Standort aus.

Ein besonders kleiner Möbeltresor eignet sich etwa besser als Wandtresor als ein sperriger Safe. Möbeltresore mit großen Außenmaßen bieten sich vor allem als Bodentresor an.

Außerdem bestimmt der Einsatzzweck die notwendigen Maße Ihres Möbelsafes. Genügt für das Verstauen geringer Bargeldmengen oder Schmuck oftmals ein Mini-Tresor, muss Ihr Möbeltresor bei Akten und Ordnern geräumiger sein.

Um Dokumente im DIN-A4-Format in Ihrem Möbelsafe verstauen zu können, sollten die Innenmaße mindestens 27 x 40 x 37 cm betragen. Das Fassungsvermögen eines Möbeltresors ergibt sich aus seinen Innenmaßen.

möbeltresor-burg-wächter-tresor

Für kleinere Wertgegenstände genügt ein Mini-Tresor.

moebeltresor-safe feuerfestSteckdosentresor: Als Steckdosen getarnte Safes sind ideal für kleinere Wertgegenstände oder Bargeld. Da Steckdosensafes für Einbrecher besonders schwierig zu orten sind, lassen sich Wertsachen auf diesem Wege gut verstecken. Allerdings sind Steckdosentresore leichter zu knacken als etwa ein Möbeltresor mit Doppelbolzenverriegelung.

6. Feuersichere Möbeltresore müssen bestimmte Auflagen erfüllen

Möchten Sie besonders wertvolle Objekte in Ihrem Tresor aufbewahren, sollten Sie bei Ihrem persönlichen Möbelsafe-Test auch den Feuerschutz im in Hinterkopf behalten.

Manche Möbeltresore gelten nach den Normen EN 1047-1 und EN 15659 als Feuerschutztresore. Dieses Kapitel erläutert kurz und knapp, welche Eigenschaften ein feuerfester Safe besitzen muss:

6.1. Ein feuerfester Tresor nach EN 1047-1 schützt Papier und Datenträger im Tresor

möbeltresor-feuerfester-tresor

Ein feuersicherer Möbeltresor schützt im Brandfall seinen Inhalt.

Die Norm EN 1047-1 prüft sogenannte Datensicherungsschränke. Als Datensicherungsschrank werden Tresore bezeichnet, die Daten – etwa in Form von Akten – enthalten.

Zur Überprüfung werden die Möbeltresore einer
Feuerwiderstandsprüfung unterzogen und die Temperaturerhöhung im Inneren ermittelt.

Bei einem feuerfesten Tresor nach Norm EN 1047-1 darf sich die Temperatur im Innenraum nicht um einen kritischen Wert erhöhen (siehe Tabelle). Bei der Einstufung der Güteklasse wird zwischen Papier (P) und Datenträgern (CDs, Disketten etc.) (DIS) unterschieden.

Güteklasse Dauer max. Temperaturerhöhung max. relative Luftfeuchte
S 60 P 60 Minuten 150 °C keine Anforderungen
S 60 DIS 60 Minuten 30 °C 85 %
S 60 P/DIS 60 Minuten 30 °C 85 %
S 120 P 120 Minuten 150 °C keine Anforderungen
S 120 DIS 120 Minuten 30 °C 85 %
S 120 P/DIS 120 Minuten 30 °C 85 %

6.2. Ein feuerfester Tresor nach Norm EN 15659 bietet Feuerschutz für Papier im Inneren

möbeltresor-mit-schluessel

Ein feuerfester Tresor nach Norm EN 15659 schützt Papier für 30 bis 60 Minuten. Bei zu hoher Temperatur im Inneren entzündet sich Papier.

Die Norm EN 15659 prüft leichte Brandschutzschränke. Diese gelten als feuerfest, wenn Papier im Inneren im Brandfall über eine bestimmte Zeit unbeschadet bleibt.

Diesbezüglich gibt es zwei Güteklassen, die das Papier im Inneren des Möbeltresors für 30 Minuten bzw. 60 Minuten schützen.

Zur Prüfung werden die Möbeltresore unter kontrollierten Bedingungen Feuer ausgesetzt und der Temperaturanstieg im Inneren gemessen. Auch hier darf ein Maximalwert nicht überschritten werden.

Klassifizierung Dauer max. Temperaturerhöhung
LFS 30 P 30 Minuten 150 °C
LFS 60 P 60 Minuten 150 °C

moebeltresor-safe feuerfestÜbrigens: Feuerfeste Möbeltresore und auch feuerfeste Geldkassetten bestehen aus einem feuerfesten Material nach DIN 4102-A1. Diese sind nicht brennbar und setzen sich aus nicht-organischen Bestandteilen zusammen. Neben Stahl und Eisen zählen etwa Ziegel und Glas zu anorganischen Stoffen.

7. Die Sicherheitsstufe eines Tresors bestimmt seine Versicherungssumme

möbeltresor-schranktresor

Möbeltresore sind meist mit keiner Sicherheitsstufe ausgezeichnet.

Vielfach wird mit einer vermeintlichen Sicherheitsstufe des VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau) geworben. Dabei handelt es sich jedoch lediglich um eine im Mai 1992 verabschiedete Bauvorschrift (VDMA 24992).

Nach Angaben wie Sicherheitsstufe B nach VDMA 24992 sollten Sie sich bezüglich der Sicherheit Ihres Möbeltresors also nicht richten. Auch von Faktoren wie einem Zahlenschloss mit einer Doppelbolzenverriegelung oder einem großen Eigengewicht lässt sich nicht automatisch auf eine hohe Sicherheit Ihres Möbelsafes schließen.

möbeltresor-mini-tresor

Achten Sie darauf, dass Wände und Tür Ihres Möbeltresors mindestens 2,5 mm dick sind.

Aussagekräftig sind die vom Verband der Sachversicherer e. V. geprüften Sicherheitsstufen eines Tresors. Ist eine solche angegeben, sollten Sie sich an dieser orientieren – egal ob es sich um einen Wandtresor, Bodentresor oder Schranktresor handelt.

Auch Versicherungen ziehen die geprüften Sicherheitsstufen als Richtwerte heran. Die folgende Tabelle gibt Ihnen einen Überblick über die maximalen Versicherungssummen der verschiedenen VdS-Sicherheitsstufen eines Tresors bei privater Nutzung:

Sicherheitsstufe Inhalt versicherbar bis
Klasse 0 10.000 €
Klasse 1 20.000 €
Klasse 2 50.000 €
Klasse 3 100.000 €
Klasse 4 150.000 €
Klasse 5 250.000 €
Klasse 6 375.000 €

moebeltresor-safe feuerfestÜbrigens: Je dicker die Wände und die Tür eines Tresors sind, desto höher ist seine VdS-Sicherheitsklasse. Auch die Qualität des Schlosses wirkt sich auf die Sicherheitsstufe aus. Waffentresore, bestimmte Geldtresore bzw. Geldschränke und Panzerschränke sind besonders sichere Safes.

möbeltresor-klein

Bei den meisten Möbelsafes mit elektronischem Zahlenschloss lässt sich ein 3- bis 8-stelliger Zahlencode freiwählen.

Bei unserem Möbeltresor-Vergleich mussten wir feststellen, dass die meisten Möbelsafes mit keiner geprüften Sicherheitsstufe ausgezeichnet sind. Bei Ihrem persönlichen Möbeltresor-Test sollten Sie sich also überlegen, wie wichtig Ihnen zertifizierte Sicherheit ist. Ein Möbeltresor-Testsieger verfügt über eine vom VdS geprüfte Sicherheitsstufe.

8. Hersteller und Marken von Möbeltresoren

Unser Möbeltresor-Vergleich hat ergeben, dass die Bandbreite der verschiedenen Hersteller und Marken sehr groß ist. So gibt es etwa Tresore von Burg Wächter oder HMF. In der folgenden Übersicht haben wir die bekanntesten Hersteller für Sie zusammengefasst:

  • HMF
  • Burg Wächter
  • Rottner Tresor
  • Homdox
  • Xcase
  • Master Lock
  • TecTake
  • ms-point
  • FDS
  • Deuba
  • LiFong
  • Format
  • BB Sport GmbH & Co. KG
  • Schramm

Darüber hinaus sind Möbeltresoren bei Hofer, Bauhaus, Obi, Hornbach und bei weiteren Baumärkten erhältlich. Die Stiftung Warentest hat für Ausgabe 11/2017 Tresore getestet. Auch dort konnte ein Tresor der Firma Burg Wächter ein gutes Ergebnis erzielen.

9. Fragen und Antworten rund um das Thema Möbeltresore

Im folgenden Kapitel beantworten wir häufig gestellte Fragen zum Thema Möbelsafes:

9.1. Gibt es feuerfeste Möbeltresore?

möbeltresor-zahlenschloss

Die meisten Möbeltresore sind feuerfest nach DIN 4102-A1.

Bei unserem Möbelsafe-Vergleich konnten wir feststellen, dass der Großteil der erhältlichen Möbeltresore feuerfest ist. Feuerfeste Möbeltresore sind jedoch von feuersicheren Safes zu unterscheiden.

Während die meisten Möbeltresore aus einem feuerfesten Material nach DIN 4102-A1 bestehen, prüfen die Normen EN 1047-1 und EN 15659 die Feuersicherheit eines Möbeltresors. Dabei wird ermittelt, um wieviel Grad die Temperatur bei einem Brand im Inneren ansteigt.

Bei feuersicheren Möbeltresoren darf die Temperatur im Inneren über einen bestimmten Zeitraum einen kritischen Wert nicht überschreiten. Bei Papier ist ein maximaler Temperaturanstieg von 150 °C vorgesehen, bei Datenträgern wie Disketten oder CDs darf die Temperatur um lediglich 30 °C steigen.

9.2. Wie baue ich einen Möbeltresor ein?

Ein Möbeltresor wird mit Befestigungsbolzen am Boden oder an der Wand befestigt. Diese sind meist im Lieferumfang enthalten. Zudem ist der Tresor häufig an seinem Boden und der Rückwand bereits vorgebohrt.

Ist dies nicht der Fall, müssen Sie unter Zuhilfenahme einer meist im Lieferumfang enthaltenen Schablone die Löcher selbst bohren. Anschließend führen Sie die Schrauben durch die Löcher des Möbeltresors hindurch und ziehen diesen am Boden oder der Wand fest.

9.3. Wie sicher ist ein Möbeltresor?

möbeltresor-doppelbartschloss

Ein Möbeltresor bietet weniger Sicherheit als ein Geldtresor oder Panzerschrank.

Ein Möbeltresor kann den Einbrechern das Leben schwermachen. Jedoch muss an dieser Stelle auch klar betont werden, dass ein Möbeltresor nicht mit der Qualität eines Panzerschranks oder eines Geldtresors mithalten kann.

Selten sind Möbelsafes mit einer geprüften Sicherheitsstufe klassifiziert. Außerdem sind sie häufig nicht feuersicher und können aufgrund ihres geringen Gewichts leicht entwendet werden.

Aus diesem Grund liegt die maximale Versicherungssumme bei einem Möbeltresor auch meist zwischen 10.000 € und 50.000 € (gemäß der Sicherheitsstufen).

9.4. Gibt es wasserdichte Möbeltresore?

Generell ist ein Möbeltresor nicht für den Einsatz im Wasser vorgesehen. Eine standardmäßige Wasserdichtigkeit ist also bei keinem Produkt gegeben. Allerdings lässt sich der Inhalt durch zusätzliche Abdichtungen schützen. Dies empfiehlt sich vor allem in hochwassergefährdeten Regionen.

Feuerfeste Möbeltresore sind in der Regel auch gegen eindringendes Löschwasser gesichert und daher vor Spritzwasser geschützt.