Das Wichtigste in Kürze
  • Geldkassetten dienen zur Aufbewahrung von Bargeld und anderen Wertgegenständen. Sie sind weniger sicher als Tresore, aber dafür unkomplizierter und für kleinere Beträge gut geeignet.
  • Eine Geldkassette besitzt entweder ein Schlüsselschloss oder ein Zahlenschloss. Achten Sie bei einem Zahlenschloss darauf, dass Sie eine Kombination wählen, die nicht zu leicht zu knacken ist.
  • Sie sind in der Regel aus Stahl und damit äußerst robust und stabil. Allerdings sind die wenigsten Geldkassetten feuer- oder wasserfest.

Im Geldkassette Test informieren wir Sie über alles wichtige rund ums Thema.

Laut einer Umfrage, die das Marktforschungsunternehmen GfK im Auftrag der Bank of Scotland durchführte, legten im Jahr 2016 51 Prozent der befragten Deutschen regelmäßig Geld zurück.

Vielleicht hat sie deswegen ihren festen Platz als Teil der Büromöbel und in vielen Haushalten: die Geldkassette. Besonders Kinder erfreuen sich daran, ihr Taschengeld sorgfältig zu verschließen. Aber auch Erwachsene nutzen die Box gern, um Geldscheine und Münzen oder andere Wertgegenstände der Öffentlichkeit unzugänglich zu machen. Natürlich bieten die kleinen Kästen nicht denselben Schutz wie ein Tresor. Dennoch machen sie Langfingern auf jeden Fall zunächst einen Strich durch die Rechnung, indem sie den Zugang zum potentiellen Diebesgut erschweren.

Wenn auch Sie daran denken, sich eine solche kleine Schatzkammer zuzulegen, sind Sie in unserem Geldkassetten-Vergleich genau richtig. Ob eine günstige Geldkassette oder ein teures Modell – in unserer Kaufberatung zeigen wir Ihnen die besten Geldkassetten und erklären die wichtigsten Kriterien für den Kauf.

1. Sparen und Aufbewahren: Die Geldkassette

Burg-Wächter ist ein beliebter Hersteller von Geldkassetten.

Burg-Wächter ist ein beliebter Hersteller von Geldkassetten.

Eine Geldkassette wird zur Aufbewahrung von Geld und anderen Wertgegenständen sowie als Wechselgeldkasse, meist im privaten Gebrauch, verwendet. Anders als eine professionelle Kasse, ein Tresor oder ein Safe, ist die Kassette aber weniger sicher und kann in der Regel leicht aufgebrochen werden. So verwenden viele die Geldkassette eher, um einen ersten Schutz gegen Diebe vorweisen zu können. Dass sehr große Bargeldbeträge lieber in einem Tresor oder Safe gelagert werden sollten, liegt damit auf der Hand.

Andererseits werden auch die Vorteile der Geldkassette auf den ersten Blick deutlich: Sie ist leicht und gut zu transportieren. Außerdem eignet sich eine Geldkassette mit Zählbrett ideal zum privaten Verkauf auf dem Flohmarkt oder zu ähnlichen Gelegenheiten. Kinder verwenden die Box gern zum Sparen – auch das Sparbuch passt in den meisten Fällen mit hinein.

Es gibt eine ganze Reihe unterschiedlicher Modelle und Marken. Im folgenden Geldkassetten-Vergleich möchten wir Ihnen daher nicht nur die besten Geldkassetten 2021 vorstellen, sondern wir informieren Sie auch über alle wichtigen Kategorien und Kriterien rund um das Thema. Doch zunächst noch einmal ein kurzer Überblick über die Vor- und Nachteile der Geldkassetten:

    Vorteile
  • Aufbewahrung von Geld & Wertsachen
  • Zugang nur für Schlossinhaber
  • gut zu transportieren
    Nachteile
  • kann leicht aufgebrochen werden

2. Wie unterscheiden sich Tresor, Geldkassette und Co.?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten zur Aufbewahrung von Bargeld und Wertgegenständen. Damit Sie das passende Modell für sich finden, bietet Ihnen der Geldkassetten-Vergleich hier einen Überblick:

Typ Eigenschaften
Tresortresor
  • der Tresor ist ein Wertschutzschrank für jegliche Art von Inhalten, die vor fremdem Zugriff geschützt werden sollen
  • Tresore sind entweder freistehend oder als Wandtresore, die in die Wand eingemauert sind, zu kaufen
  • zudem gibt es Schlüsseltresor, die mit einem Schlüsselschloss ausgestattet sind und solche, die mit einem Zahlenschloss geöffnet werden
  • Tresore sind widerstandsfähig und schwer zu knacken, teilweise sind sie sogar feuerfest
  • der Kauf eines Tresors lohnt sich nur, wenn echte Wertgegenstände oder Waffen verschlossen werden sollen
  • ein Synonym von Tresor ist übrigens Safe
GeldkassetteGeldkassette mit Einwurfschlitz
  • die Geldkassette dient primär zur Aufbewahrung von Geld und kleinen Wertgegenständen
  • sie kann viel leichter aufgebrochen werden als ein Tresor und ist weniger robust
  • wer für den Flohmarkt eine Kasse kaufen möchte, ist mit der Geldkassette gut bedient, denn sie ist eine ideale Wechselgeldkasse
Dokumentenkassettedokumentenkassette
  • die Dokumentenkassette ist das Äquivalent zur Geldkassette – nur für Dokumente, Wertpapiere etc.
  • aus diesem Grund ist sie meist etwas flacher und länger
  • selbstverständlich kann in ihr auch Geld aufbewahrt werden

3. Sind Schlossart, Hartgeldeinsatz und Stabilität wichtige Kaufkriterien für Geldkassetten?

Ganz gleich, ob Ihre Geldkassette groß oder ob Ihre Geldkassette klein sein soll, beim Kauf Ihres Geldkassetten-Testsiegers gibt es wichtige Kriterien zu beachten:

3.1. Jeder Schlüssel ins passende Schloss: Die Schlossart

Wer sein Geld sparen möchte, für den eignet sich eine Geldkassette.

Wer sein Geld sparen möchte, für den eignet sich eine Geldkassette.

Geldkassetten können verschiedene Schlossarten haben. Am häufigsten kommen die Folgenden vor:

  • Schlüsselschloss: Das Zylinderschloss ist die reguläre Variante, bei welcher das Schloss mit einem kleinen Schlüssel geöffnet werden kann. Meist liefern die Hersteller zwei Schlüssel, sodass bei Verlust noch ein Ersatzschlüssel zur Verfügung steht.
  • Zahlenschloss: Die Geldkassette mit Zahlenschloss ist etwas seltener als das obige Modell. Es gibt elektronische Geldkassetten, die ein Display aufweisen, in welches die Ziffern eingetippt werden oder manuelle Zahlenschlösser.

3.2. Münzen zählen ohne Mühe: Der Hartgeldeinsatz

Ist mein Bargeld zuhause versichert?

Grundsätzlich ist das Bargeld nur bis zu einer bestimmten Summe in einer Hausratsversicherung mitversichert. Danach ist es für viele Versicherungen Voraussetzung, dass das Geld in einem Tresor eingeschlossen wird. In Ihrer Geldkassette sollten Sie also keine zu hohen Beträge aufbewahren.

Die meisten Geldkassetten besitzen eine Hartgeldeinlage für das Kleingeld. Darin können die Münzen entweder in Fächer oder gleich in ein Münzbrett einsortiert werden. Bestenfalls wird das Geld dadurch auch beim Transport nicht durcheinander gebracht. Besonders, wenn man die Geldkassette als Kasse kaufen möchte, sollte man auf einen ordentlichen Hartgeldeinsatz Wert legen. Er erleichtert das Sortieren der Münzen enorm.

Bei einer Geldkassette mit Schlitz können die Euro-Münzen wie in ein Sparschwein eingeworfen werden. Dann kann allerdings auch ein Hartgeldeinsatz nicht mehr helfen, denn Chaos in der Büchse ist vorprogrammiert. Dem kann eine Geldkassette mit mehr als einem Schlitz Abhilfe leisten.

3.3. Wasserfeste und feuerfeste Geldkassetten

Feuerfeste Geldkassetten können Temperaturen über 800°C trotzen. So schützen sie ihren Inhalt vor Flammen und Zerstörung. Dieser Schutz währt allerdings nicht ewig, sondern ist meist auf einen Zeitraum von 30 min beschränkt.

Vor allem für wertvolle Dokumente nutzen daher viele eine feuerfeste Geldkassette oder eine Dokumentenkassette. Diese sind in der Regel recht schwer und natürlich etwas kostspieliger als normale Modelle. Dies gilt auch für die wasserdichte Geldkassette. Sie bietet Schutz bei Hochwasser oder wenn Regen in die Wohnung eindringt.

Tipp: Geldkassetten gibt es in unterschiedlichsten Farben. Besonders häufig kommen blau, schwarz, lichtgrau und rot vor.

4. Wedo und Co: Wer sind die beliebtesten Hersteller?

  • Alco
  • Burg-Wächter
  • Dema
  • HMF
  • Jago
  • Maul
  • Rottner
  • Varo
  • Wedo
  • Xcase

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Geldkassette

? Achten Sie zusammengefasst darauf, dass die Geldkassette stabil, robust und gut verarbeitet ist. So bereitet sie Ihnen lange Freude.

5.1. Geldkassetten-Test bei der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat noch keinen Geldkassetten-Test durchgeführt. Allerdings meldet das Institut interessante Neuigkeiten zum Thema Tresore. So hat die Schweizer Partnerorganisation Saldo herausgefunden, dass viele Mini-Safes schnell von Einbrechern geknackt werden können. Diese brauchten dafür manchmal nur einige Minuten. Lediglich ein Tresor von Burg-Wächter hielt den Bemühungen der Test-Kriminellen über 45 min stand. Die Stiftung Warentest weist außerdem auf Folgendes hin:

“Damit Einbrecher Ihren Kleintresor nicht mitnehmen und anschließend woanders ungestört aufbrechen können, sollten Sie ihn mit mindestens vier fingerdicken Schrauben sowie Stahldübeln in der Wand oder im Boden verankern.”

Die Stiftung Warentest über Kleintresore

5.2. Wie öffnet man eine Geldkassette ohne Schlüssel?

Wie kann man eine Geldkassette öffnen, wenn man den Schlüssel verloren hat? Meist bleibt einem nichts anderes übrig, als die Geldkassette zu knacken. Auch wenn eine Geldkassette feuerfest ist, stellt dies für Erfahrene kein Hindernis dar. Denn ob eine Geldkassette klein oder ob eine Geldkassette groß ist – das Schloss lässt sich in der Regel mit einem Draht oder einer Büroklammer knacken. Wenn Sie wissen möchten, wie Sie eine Geldkassette knacken, wenn Sie den Schlüssel verloren haben, raten wir Ihnen dazu, sich das nachfolgende Video anzuschauen:

5.3. Wie sicher sind Geldkassetten?

Ob als Bürobedarf oder im Haushalt, die Geldkassette wird benutzt, um Bargeld zu verschließen. Das ist allerdings nicht besonders sicher (siehe oben). So ist es geübten Schossknackern oft ein leichtes, das Schloss einer Kassette aufzubrechen, wenn dieses ein Schlüsselschloss besitzt. Eine elektronische Geldkassette aufzubrechen, ist dagegen schon etwas schwieriger, denn diese ist meist mit einem Code verschlossen.

Schon gewusst: Die wissenschaftliche Beschäftigung mit Münzen wird auch Numismatik genannt.

5.4. Wo kann man eine Geldkassette kaufen?

Auch, wenn Ihre Geldkassette feuerfest sein soll, können Sie sie online erwerben. Die guten Stücke gibt es in verschiedensten Variationen, beispielsweise als Geldkassette für Scheine oder als Geldkassette für Münzen, mit richtigem Zählbrett. In Onlineshops wie Amazon ist die Auswahl groß, es gibt viele Produkte in unterschiedlichen Größen und Farben zu erwerben.

6. Online-Shopping: wer PAYBACK nutzt, spart am wenigsten

“Haben Sie eine Payback-Karte?” ist eine der Fragen, die man beim Einkaufen am häufigsten hört. Dass immer mehr Personen die Frage mit “Ja” beantworten können, spiegelt den Siegeszug des deutschen Bonussystems Payback wider. Die Möglichkeit, das beim Einkaufen ausgegebene Geld wieder zurückzubekommen, scheint schon lange für keine Verwirrung mehr zu sorgen.

Grund genug, auch für andere Unternehmen in den Ring zu steigen, um Payback seinen Rang als bekanntesten Geld-Zurück-Anbieter streitig zu machen. Besonders online werben immer mehr Anbieter mit Slogans wie “Shop dein Geld zurück!” (rewardo), “Hol Dir jetzt Dein Geld zurück!” (Shoop) und “Geld zurück für jeden Einkauf” (FREETOY). Doch kann die Konkurrenz überhaupt mit dem Bonussystem-Riesen mithalten?

Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, hat Vergleich.org das Sparpotenzial von acht bekannten Cashback-Portalen unter die Lupe genommen und mit den PAYBACK-Raten verglichen. Folgendes kann festgehalten werden:

  • Alle acht untersuchten Cashback-Portale bieten höhere Sparpotenziale als PAYBACK
  • Shoop.de-Nutzer sparen im Durchschnitt am meisten: von ausgegebenen 1.500 EUR finden immerhin 41.50 EUR den Weg zurück ins Portemonnaie
  • In einigen Online-Shops kann besonders viel gespart werden: es winken Raten von bis zu 8 Prozent
  • Wirbt ein Portal mit besonders hohen Rückzahlungen, kann Vorsicht geboten sein: bei vielen Anbietern muss ein Mindestbetrag erreicht werden, damit Cashbacks ausgezahlt werden

Berlin – 28 Millionen Deutsche sind Besitzer einer Payback-Karte. Die Karte wird vor allem von preisbewussten Personen bei jedem Einkauf gezückt, um Coupons zu nutzen, Punkte zu sammeln und damit Töpfe, Rucksäcke und Bügeleisen zu einem günstigeren Preis zu erhalten. Die Möglichkeit, sich die gesammelten Punkte als Geldbetrag auszahlen zu lassen, nutzen hingegen nur 3,3 Prozent.

An dieser Stelle knüpfen Cashback-Systeme an. Statt mit Coupons oder Prämien in Form von vergünstigten Produkten werben Seiten wie Shoop und Getmore vornehmlich damit, Anteile des ausgegebenen Gelds wieder zurückzuüberweisen oder dem Nutzer in Form von Gutscheinen bereitzustellen. “Was unsere Nutzer sehr schätzen sind die unterschiedlichen Auszahlungsmöglichkeiten”, erklärt Alex Wagner von Shoop. So können die Kunden beispielsweise 25 EUR Cashback gegen einen 30 EUR Douglas-Gutschein eintauschen.

Wie funktioniert Cashback?

Betritt ein Kunde über ein Cashback-Portal einen Online-Shop, wird dies im Browser des Besuchers vermerkt. Dadurch wissen Online-Händler genau, welcher Besucher von welchem Portal vermittelt worden ist. Kauft ein Besucher nun ein Produkt, so zahlt der Online-Händler dem entsprechenden Cashback-Portal eine Provision. Diese wird nun weiter an den Nutzer übermittelt.

Es ist jedoch zu beachten, dass die Auszahlung des Cashbacks erst nach Geldeingang und Ablauf der Rückgabepflicht erfolgt, um einen unrechtmäßigen Erhalt der Kommission zu verhindern. Nach dem Erreichen des vom Cashback-Anbieters vorgeschriebenen Mindestbetrags, wird der Betrag auf das Konto ausgezahlt. “Cashback Nutzer müssen jedoch darauf achten, dass die Auszahlung bei einigen Anbietern wie getmore erst ab einem Wert von 20 EUR erfolgt”, rät Sophia Böhme. Auch sei eine Kombination der Angebote mehrerer Cashback-Portale nicht möglich.

Shoop bietet das größte Sparpotenzial

In der Vergleich.org-Untersuchung wurden Beispieleinkäufe in den 15 umsatzstärksten deutschen Online-Shops getätigt. In jedem Shop wurden 100 EUR ausgegeben, was einem Gesamteinkauf von 1.500 EUR entspricht. Mit einem durchschnittlichen Sparpotenzial von 2,84 Prozent hatte Shoop die Nase vorn und konnte sich gegenüber dem Konkurrenten PAYBACK mit einer Durchschnittsersparnis von 0,33 Prozent klar durchsetzen. Diesen Vorteil begründet Alex Wagner damit, dass Shoop sich seit der Gründung vor fünf Jahren als deutscher Marktführer behaupten konnte. “Durch die besseren Konditionen können wir unseren Kunden exklusive Angebote ermöglichen”. Seit Oktober 2016 können Shoop-Nutzer ihr Cashback auch dafür nutzen für wohltätige Zwecke zu spenden.

Cashbacks nicht in allen Online-Shops möglich

Eine Durchschnittsersparnis von 2,82 Prozent klingt zwar gering, kann sich für versierte Online-Shopper aber durchaus lohnen. “Die recht niedrige Durchschnittsrate kann dadurch erklärt werden, dass Cashback nicht in jedem Online-Shop möglich ist”, führt Sophia Böhme aus. Dies mindere den durchschnittlichen Sparwert stark. “Tatsächlich findet man in einigen Online-Shops sogar Cashback-Raten von bis zu acht Prozent”, führt Böhme weiter aus. “Es ist also durchaus möglich, auch deutlich mehr als 2,82 Prozent zu sparen.”

Coupons statt Cashback

Und wie erklärt PAYBACK überhaupt den geringen Sparwert? Wir haben mit Nina Purtscher, Head of Corporate & Public Relations von PAYBACK gesprochen und folgendes herausgefunden: PAYBACK sieht sich nicht als Cashback-Anbieter, sondern als Bonusprogramm. Purtscher erklärt: “Kunden sparen pro Jahr sehr einfach über 200 Euro, wenn sie Coupons und Angebote einsetzen – und das tun quasi alle unsere Kunden. Wir versenden pro Jahr 33 Mrd. Coupons.” Diese Coupons ermöglichen, dass durch ausgewählte Einkäufe bei bestimmten Läden und zu bestimmten Zeitpunkten besonders viele Punkte gesammelt werden können. PAYBACK lohnt sich deshalb vor allem in bestimmten Aktionszeiträumen, nicht aber unbedingt als einzig verwendetes Bonussystem.

Bildnachweise: stockphotosecrets.com/02H28495, stockphotosecrets.com/03D74475 (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)

Welche Hersteller sind mit ihren Produkten im Geldkassetten-Vergleich auf Vergleich.org vertreten?

Im Geldkassetten-Vergleich sind die unterschiedlichsten Hersteller vertreten, um einen möglichst breiten Überblick zu garantieren. Finden Sie hier Geldkassetten von bekannten Marken wie Rottner, WEDO, Burg-Wächter, HMF, Silverline, Maul. Mehr Informationen »

Wie teuer können die Geldkassetten werden, die im Vergleich.org-Vergleich präsentiert werden?

Wenn Geld keine Rolle spielt, können Sie für hervorragende Geldkassetten bis zu 61,95 Euro ausgeben. In unserem Vergleich präsentieren wir Ihnen neben solchen Qualitätsprodukten aber auch günstigere Alternativen ab 8,25 Euro. Mehr Informationen »

Welche Geldkassette aus dem Vergleich.org-Vergleich vereint die meisten Kundenrezensionen unter sich?

Von den in unserem Vergleich vorgestellten Geldkassette-Modellen vereint die BURG-WÄCHTER Money 5020 die meisten Kundenrezensionen unter sich. Bisher haben sich 3022 Käufer dazu geäußert. Mehr Informationen »

Welcher Geldkassette aus dem Vergleich.org-Vergleich wurde von Kunden die beste Bewertung verliehen?

Kunden gefiel ganz besonders die WEDO 145321H. Sie zeichneten die Geldkassette mit 295 von 5 Sternen aus. Mehr Informationen »

Hat sich eine Geldkassette aus dem Vergleich.org-Vergleich besonders hervorgetan und sich damit die Spitzennote "SEHR GUT" verdient?

Die Rottner 0500 (T05471) hat sich die Spitzennote "SEHR GUT" im Geldkassetten-Vergleich redlich verdient. Die Geldkassette hat sich unter 8 Modellen besonders positiv hervorgetan. Mehr Informationen »

Welche Geldkassette-Modelle berücksichtigt die Vergleich.org-Redaktion im Geldkassetten-Vergleich?

Die Vergleich.org-Redaktion berücksichtigt ein breites Spektrum an unterschiedlichen Herstellern und Modellen in der Kategorie „Geldkassetten“. Wir präsentieren Ihnen 8 Geldkassette-Modelle von 6 verschiedenen Herstellern, darunter: Rottner 0500 (T05471), WEDO 145321H, BURG-WÄCHTER Money 5020, WEDO 145202H, BURG-WÄCHTER Money 5015, HMF 308-02 Geld­kas­set­te, Sil­ver­li­ne Stahl­kas­set­te mit Zah­len­schloss 869478 und Maul Geld­kas­set­te mit Münz­ein­wurf (56030-02) Mehr Informationen »

Nach welchen weiteren Produktkategorien suchten Kunden, die sich für Geldkassetten interessieren, noch?

Kunden, die sich für die Geldkassetten aus unserem Vergleich interessieren, suchten außerdem häufig nach „geldkassette klein“, „Geldkassette groß“ und „Burg-Wächter Geldkassette“. Mehr Informationen »

Name das Produkts Preis in Euro bei Amazon Verfügbare Farbe/n Vorteil des Geldkassette Produkt anschauen
Rottner 0500 (T05471) 61,95 Schwarz Außerordentlich solide » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
WEDO 145321H 19,30 Schwarz Sehr solide » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
BURG-WÄCHTER Money 5020 8,25 Schwarz Ideale Wechselgeldkasse » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
WEDO 145202H 17,43 Schwarz Stabil » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
BURG-WÄCHTER Money 5015 9,79 Schwarz Stabil » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
HMF 308-02 Geldkassette 16,49 Schwarz Raue Oberfläche » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Silverline Stahlkassette mit Zahlenschloss 869478 16,99 Grau Inkl. Stahlseil » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Maul Geldkassette mit Münzeinwurf (56030-02) 10,70 Rot Sauber verarbeitet » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen