Reiskocher Test 2016

Die 7 besten automatischen Reiskocher im Vergleich.

AbbildungTestsiegerCuisinart CRC400EPreis-Leistungs-SiegerTristar RK-6112Rosenstein & Söhne Reiskocher mit WarmhaltefunktionTefal RK1011Gastroback 42507Reishunger Mikrowellen ReiskocherRussell Hobbs Cook Home 19750-56
ModellCuisinart CRC400ETristar RK-6112Rosenstein & Söhne Reiskocher mit WarmhaltefunktionTefal RK1011Gastroback 42507Reishunger Mikrowellen ReiskocherRussell Hobbs Cook Home 19750-56
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung2,2gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung2,3gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung2,4gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung2,5gut
07/2016
Kundenwertung
27 Bewertungen
1.296 Bewertungen
33 Bewertungen
48 Bewertungen
91 Bewertungen
82 Bewertungen
171 Bewertungen
Füllmenge in Liter0.8 l1.5 l1 l1.8 l3 l1.2 l1.8 l
AbschaltautomatikJaJaJaJaJaNeinJa
AntihaftbeschichtungJaJaJaJaJaNeinJa
herausnehmbarer TopfJaJaJaJaNeinNeinJa
WarmhaltefunktionJaJaJaJaJaNeinJa
Leistung in Watt500 Watt500 Watt200 Watt750 Watt450 Watt-700 Watt
Vorteile
  • 3 Funktionen: Reiskochen, Dampfgaren, Warmhalten
  • dank Stromkabeleinzug einfach zu verstauen
  • ausführliche Bedienungsanleitung mit vielen Rezepten
  • sehr einfache Handhabung
  • sehr einfache Reinigung
  • ausreichende Größe für 4 Personen
  • sehr rutschfest
  • niedriger Stromverbrauch
  • kompakte Bauweise
  • sehr einfache Handhabung
  • erlaubt die Zubereitung von Suppen und Gemüse, Frühstücksflocken
  • Ein-/Ausschalter
  • sehr einfache Handhabung
  • sehr gute Wärmeisolierung
  • spülmaschinenfest
  • einfache Bedienung
  • auch zum Auftauen und Erhitzen anderer Speisen
  • kann auch zum Dämpfen verwendet werden
  • einfache Reinigung
zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.4/5 aus 24 Bewertungen

Reiskocher-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Das größte Argument für einen Reiskocher ist, dass es kein Anbrennen und Überkochen gibt. Vorbei sind die Zeiten, da man geduldig neben dem Herd stehen und regelmäßig rühren musste, um am Ende keine schwarze Kruste zu haben.
  • Während des Kochens herrschen permanent 100° C und das Kondenswasser wird im Topf einbehalten. Mit einer Warmhaltefunktion lässt sich der Reis über Stunden warm halten, wodurch er weder kalt noch hart wird.
  • Beim Verarbeiten und Zubereiten von Reis gilt es die unterschiedlichen Sorten zu beachten, um den Kocher darauf einzustellen.
  • Achten Sie beim Kauf eines Reiskochers auf das Füllvolumen und wägen Sie ab, wie viel Sie für sich oder die Familie brauchen. Bei vier Personen sollten es in jedem Fall schon 1,8 Liter sein.

Reiskocher Test
In vielen Ländern Asiens, wie etwa in Indien oder Japan, aber auch in Afrika, dient Reis als Hauptnahrungsmittel und versorgt die Menschen mit Nährstoffen. In Europa und Deutschland wird Reis überwiegend als sättigende Beilage zu diversen Gerichten serviert. Doch egal wo nun auf der Welt der Reis verzehrt wird: er muss zuvor gekocht werden. Bis noch vor einigen Jahren war in Deutschland der Reiskocher weitestgehend unbekannt und wurde ausschließlich in der Gastronomie eingesetzt. Doch mittlerweile hat dieses tolle Küchengerät auch in viele heimische Küchen Einzug gehalten und ist aus dem Haushalt nicht mehr wegdenkbar. Für den Kauf eines Reiskochers sprechen einige Gründe: In einem Reiskocher kann – im Gegenzug zum Kochen in einem gewöhnlichen Topf – der Reis nicht überkochen oder gar anbrennen. Hinzukommt, dass Sie bei dem Kochvorgang den Reiskocher nicht ständig im Auge behalten müssen. Zusätzlich kann der Reis auch über mehrere Stunden warmgehalten werden. Möchten auch Sie Zeit sparen bei der Zubereitung von Reis? Wir schildern in unserem folgenden Reiskocher Test 2016, welcher Reiskocher Testsieger wurde, wie Sie bei uns den für Sie besten Reiskocher finden und liefern noch nebenbei allerhand interessante Informationen rund um das Thema Reis.

1. Warum Reis im Reiskocher einfach besser gelingt

1945 brachte die Mitsubishi Corporation in Japan den ersten Reiskocher auf den Markt. Dieses Gerät war allerdings noch nicht voll entwickelt und es war recht unsicher im Umgang. Erst 1956 erschien dann der erste kommerziell erfolgreiche und günstige Reiskocher der japanischen Toshiba Corporation. In den 60-er Jahren hielten in japanische Haushalte die ersten automatischen Reiskocher mit einer Warmhaltefunktion Einzug. Heute besitzt in Asien und Südostasien nahezu jeder Haushalt einen automatischen Reiskocher. In Südostasien ist die Verwendung von Reiskochern mit einer elektronischen Kochzeitregelung und einem Keramiktopf üblich. Mit diesen Geräten können aber auch andere Speisen hergestellt werden, so zum Beispiel Suppen.

1.1 Kein Anbrennen und Überkochen

Rice cooker asian - asiatischer Bambus Dampfgarer

Die ersten Reiskocher stammen aus Asien, wie dieser asiatische Bambus Dampfgarer.

Reis gelingt natürlich auch in einem klassischen Kochtopf. Dennoch hat es einen guten Grund, warum viele Länder, die Reis verzehren oder bei denen Reis ein Hauptnahrungsmittel ist, auf einen Reiskocher schwören. Denn dieser hat viele Vorteile.

Die größte Gefahr beim Reisgaren in einem Kochgeschirr ist, dass dieser überkocht oder anbrennt. Dagegen hilft nur, den Topf ständig im Auge zu behalten oder gar daneben zu stehen und ständig umzurühren. All dieser Aufwand bleibt Reiskocher Besitzern erspart, denn die Produkte bestehen in der Regel aus einem Aluminium oder Edelstahl Kochtopf, der innen antihaftbeschichtet ist. Die Wärmezufuhr wird automatisch so geregelt, dass das Wasser im Reiskocher nicht überkocht.

Fast alle Produkte besitzen eine Aufwärm- und Warmhaltefunktion. Ist zum Beispiel der Reis bereits vor dem anderen Essen fertig, können Sie ihn in dem Reiskocher einfach warmhalten. Und wenn Sie den Reis bereits im Voraus gekocht haben, können Sie ihn auch ganz schnell in einem Reiskocher aufwärmen.

1.2 Selbst größere Mengen garen im Reiskocher gleichmäßiger und schneller

Mikrowellen-Reiskocher

Preiswerter Reiskocher für die Mikrowelle vom Hersteller Sistema.

In einem Reiskocher gart der Reis schneller und Sie können in der Zwischenzeit andere Dinge erledigen, ohne ständig Ihren Reis im Hinterkopf zu behalten – dies sorgt für eine enorme Zeitersparnis. In einem gewöhnlichen Kochtopf gelingt zudem ein ganzes Kilogramm Reis nur sehr schwierig. Dies liegt daran, dass ein einmal aufgegangener Reis sich nicht mehr so leicht umrühren lässt.

Da sich die ganze Flüssigkeit am Boden des Topfes sammelt, kann dies dazu führen, dass unten der Reis matschig wird und oben dafür hart und trocken. Hochwertige Reiskocher Testsieger vermeiden dies mit einem ultramodernen Drucksystem. Hierbei wird jedes Korn – unabhängig von seiner Lage – exakt gleich gegart.

Eine Weiterentwicklung der gewöhnlichen Reiskocher sind Induktions-Reiskocher oder Druck-Reiskocher. Besonders innovative Produkte regulieren den Dampfdruck automatisch. Diese Reistöpfe lassen auch das Aufwärmen und Kochen von Eintöpfen und Fleisch zu.

Ein persischer Reiskocher kann zusätzlich zum klassischen Reis auch Tahdig bilden. Dies ist eine knusprige goldbraune Kruste am Boden des Kochers – der persische Reiskocher ist sicher ein Highlight in jedem Haushalt. Und für diejenigen, bei denen es noch schneller gehen soll, gibt es auch Reiskocher, die den Reis in der Mikrowelle zubereiten.

2. Wie funktioniert ein Reiskocher?

Dampfdruck-Reiskocher

Digitaler Dampfdruckreiskocher für besonders gleichmäßiges Garen – kein Anbrennen.

Um Reis in einem Reiskocher zuzubereiten, müssen Sie lediglich die gewaschenen rohen Reiskörner und die gemäß Bedienungsanleitung empfohlene Menge Wasser in den Reiskocher geben. Das Garen geschieht dann ohne Ihr Zutun nach der Quellreismethode.

2.1 Spezielle Technik sorgt für eine bessere Geschmacksentfaltung

Reis schmeckt besser, wenn während des Garvorgangs kein Kondenswasser vom Deckel herunter tropft – ein elektrischer Reiskocher verhindert das Abtropfen von Kondenswasser. Dies verhindert eine spezielle Technik: Der beste Reiskocher leitet das entstehende Kondenswasser zum Heizelement ab, wo es anschließend verdunstet.

Im Küchengerät selber befindet sich eine Abschaltautomatik, welche die Temperatur regelt. Während des Kochvorgangs beträgt die Temperatur permanent 100 Grad Celsius. Sobald nun die Reis Körner im Topf das komplette Wasser aufgenommen haben oder es verdampft ist, erhöht sich die Temperatur. Dies erkennt der Reiskocher und dieser schaltet sich dann entweder ab oder geht in den Warmhalte-Modus. Die Zeitspanne hierfür kann – abhängig von der Reissorte und der Reismenge – zwischen 10 und 40 Minuten betragen. Durch diese automatische Abschaltung brennt der Reis nach Garzeitende auch nicht an.

2.2 Persischer Reiskocher für Tahdig

Reiskocher-Tahdig

Persischer Reiskocher für Tahdig Reis.

Ein persischer Reiskocher funktioniert nach einem anderen Prinzip. Damit der Reis am Topfboden knusprig wird, schaltet sich diese erst bei höheren Temperaturen ab. So entsteht der Tahdig, ein persischer Reiskuchen, der knusprig serviert wird.

Besonders wenn Sie viel Wert auf eine gesunde und leichte Ernährung legen, ist ein Reiskocher unverzichtbar. Wollen Sie nach der leichten und besonders vitaminhaltigen asiatischen Küche kochen? Oder möchten Sie Ihre Ernährung durch ein paar gesunde Reisgerichte ergänzen? Dann sollten Sie sich überlegen, ob einer der Reiskocher Testsieger aus unserem Reiskocher Vergleich nicht auch etwas für Sie wäre.

2.3 Bambus Reiskocher – das Urgestein der Reiskocher

Möchten Sie einmal ganz authentisch Reis dämpfen? In Asien werden Reisdämpfer aus Bambus schon seit vielen Jahrtausenden verwendet, um Reis und anderes Essen zu garen. Die Bedienung solch eines Bambus Reiskochers ist ganz einfach: Nehmen Sie den Deckel ab und legen den Boden aus Bambus mit einem dünnen Tuch aus. Anschließend füllen Sie den rohen Reis in den Korb und decken den Deckel wieder darüber.

Bambusdämpfer Vietnam

Japanischer Reiskocher für zu Hause: Bambusdämpfer für die traditionelle Reiszubereitung.

Stellen Sie den geschlossenen Bambus Korb in einem Topf mit etwa einem halben Zentimeter Wasser. Nun stellen Sie Ihren Herd auf volle Stufe. Der aufsteigende Wasserdampf gart den Reis schonend, indem er durch den Korb aus Bambus an den Reis gelangt. Der Reis entfaltet so sein volles Aroma. Sobald das Garzeitende erreicht ist, entnehmen Sie den Korb dem Topf und servieren den Korb mitsamt seinem Inhalt.

Bambusdämpfer besitzen zwei Ebenen, dadurch können Sie auf der zweiten Ebene auch noch Gemüse, Fleisch und Fisch garen. Auf diese Weise nimmt der Reis gleichzeitig den Geschmack der mitgegarten Speisen an.

3. Nie wieder klebriger Reis – so kochen Sie in einem Reiskocher den perfekten Reis

Reis sollte im Idealfall weder zu weich, noch zu hart und hinreichend gar sein. Zu kurz gekochter Reis kann sogar zu Verdauungsbeschwerden führen. Selbst günstige Reiskocher bereiten Ihren Reis schnell und einfach zu, ohne dass Sie aufpassen müssen, ob etwas anbrennt oder überkocht.

3.1 In einem Reiskocher gelingt lockerer Reis im Handumdrehen

Moderne Geräte besitzen eine automatische Zeitschaltuhr, welche Sie informiert, sobald der Reis fertig ist. Für die Zubereitung von lockerem Reis dosieren Sie einfach mit einem Messbecher die Wasser- und Reismenge. Zum Entnehmen des Reises verfügen die Reiskocher über eine Reisschaufel, mit der Sie den Reis auch umrühren können. In der Regel halten die Produkte den fertigen Reis auch über einen längeren Zeitraum hinüber warm.

3.2 Darauf sollten Sie beim Kochen mit einem Reisgarer achten

Viele automatische Reiskocher halten den fertigen Reis über einen lange Zeit warm und sind daher mit einer Zeitschaltuhr ausgestattet. Besonders in Asien ist die Warmhaltefunktion sehr wichtig, da dort bereits am Morgen das Essen für den Tag vorbereitet wird.

Zum Umrühren und Auflockern des Reises sollten Sie möglichst einen beschichteten Löffel, eine Reisschaufel oder einen Kunststofflöffel verwenden, damit Sie eine Beschädigung der Beschichtung vermeiden. Die Reisschaufel liegt dem Reiskocher in der Regel als Zubehör bei. Einige Reiskocher besitzen eine Silikonmatte, die vor dem Zerkratzen schützt.

Wenn Sie vermeiden möchten, dass Reis an der Schaufel oder am Löffel kleben bleibt, können Sie diese mit kaltem Wasser befeuchten. Zur Reinigung können Sie den Topf entnehmen. Die Töpfe bestehen bei günstigen Reiskochern aus Aluminium. Hochwertige Modelle verwenden Töpfe aus einer mit Teflon beschichteten Metalllegierung – dies verhindert das Verkleben des Reises.

Achten Sie beim Befüllen des Reiskochers darauf, ihn nicht zu überfüllen. Andernfalls kann auch ein Reiskocher überkochen. Alle Angaben zur Füllmenge finden Sie in der beiliegenden Bedienungsanleitung. Oft liegt auch ein entsprechender Messbecher dem Reiskocher bei. Generell ist es so, dass kleinere Mengen besser gelingen als eine volle Ausschöpfung des maximalen Fassungsvolumens.

3.3 So bereiten Sie den Reis in einem Reiskocher richtig zu

Reis Ernte

Reis Ernte per Hand.

Einige Reissorten sollten Sie vor dem Kochen nicht waschen, da diese mit vielen Nährstoffen angereichert sind:

Wenn Sie diesen Reis waschen, werden die Mineralien und Vitamine aus dem Reis gespült, da sie wasserlöslich sind. Doch falls den Empfehlungen des Reis-Herstellers nichts anderes zu entnehmen ist, sollten Sie den Reis stets aus hygienischen Gründen vor der Verarbeitung waschen und reinigen. Ein weiterer Grund ist, dass auch Verunreinigungen, Pestizide und Herbizide enthalten sein können. Waschen Sie daher den Reis in einem Sieb unter fließendem Wasser, bis dieses klar ist. Da mit diesem Vorgang auch überschüssige Stärke entfernt wird, wird der Reis nicht nur sauber, sondern verklumpt bei der Zubereitung auch nicht.

Tipp: Übrigens sollten Sie auch dann auf das Waschen verzichten, wenn Sie den Reis – wie in Indien traditionell üblich – mit der Hand essen möchten. Denn dann ist ein leichtes Kleben der Körner durchaus erwünscht.

Um die richtige Körnung und lockeren Reis zu erhalten, sollten Sie den Angaben der Gerätebeschreibung folgen. Gut geeignet für die Verarbeitung im Reiskocher ist zum Beispiel Brauner Reis oder Naturreis – dieser hat etwas mehr Biss. Ebenfalls im Reiskocher garen können Sie die folgenden Reissorten:

  • Langkornreis
  • Basmatireis
  • Jasminreis
  • Parboiled Reis
  • Wildreis

Die richtige Wassermenge in Litern ermitteln Sie für Ihren neuen Reiskocher mit einem Messbecher, der im Lieferumfang des Reiskochers enthalten ist. Hiermit kann der Reis entsprechend dosiert werden. Im Topf selber befindet sich auch oft eine Liter Skala für größere Mengen Flüssigkeit.

Werden beispielsweise vier Messbecher Reis in den Topf gegeben, müssen Sie das Wasser so auffüllen, bis auch die Zahl vier im Inneren des Reiskochers erreicht wird. Bei einigen exotischen Reissorten sollten Sie allerdings die Angaben auf der Reispackung beachten, denn manche Reissorten nehmen deutlich mehr Flüssigkeit auf. Achten Sie auch darauf, wie viel Gramm Reis Sie für wie viele Personen benötigen. Denn gerade beim Reis verschätzt man sich schnell wegen der hohen Quelleigenschaft.

Tipp: Als Beilage rechnet man mit 60 Gramm Reis pro Person.

3.4 Die Reinigung des Reiskochers

Achten Sie bei der Reinigung des Topfes darauf, dass Sie die Antihaftbeschichtung nicht beschädigen und zerkratzen. Gerade bei günstigen Reiskochern passiert das schnell. Am besten wischen Sie daher die Schüssel nur mit einem feuchten Spüllappen aus. In der Regel sind die Töpfe von Reiskochern nicht für die Spülmaschine geeignet, achten Sie daher auf die Angaben in der Herstellerbeschreibung.

4. Darum ist Reis so gesund

Reis ist vor allem als kalorienarmer Sattmacher bekannt. Auch in Diäten findet Reis aufgrund seiner entwässernden Wirkung oftmals Verwendung. Reis ist gesund aufgrund seiner vielen Kohlenhydrate, die aber nur wenige Kalorien enthalten – daher gilt Reis nicht nur in Indien und Japan als gesunder Sattmacher.

4.1 Allgemeines über Reis

Reis zählt zusammen mit der Gerste, Hafer, Mais, Weizen, Hirse und Roggen zu den sieben weltweit wichtigsten Getreidearten. Reis wird von der Reispflanze gewonnen, welche bis zu 1,60 Meter groß werden kann und bis zu 3.000 Körner einbringt. Inzwischen sind weltweit über 8.000 verschiedene Reissorten registriert. Die Inhaltsstoffe sind abhängig von der Sorte, der Umwelt und der Anbautechnik.

Durchschnittliche Inhaltsstoffe von 100 Gramm Reis:
  • 77,8 g Kohlenhydrate
  • 12,9 g Wasser
  • 6,8 g Eiweiß
  • 1,9 g Ballast- und Mineralstoffe
  • 0,6 g Fett

4.2 Reis – reich an Eiweiß und Kalium

Für den Menschen ist besonders das enthaltene Eiweiß wertvoll, weshalb wir Ihnen die schonenden Garmodelle aus unserem Reiskocher Vergleich 2016 ans Herz legen möchten. Denn dieses Protein besteht aus essenziellen Aminosäuren, die der menschliche Körper nicht selber herstellen kann. Zudem enthält Reis viele Ballaststoffe und wichtige Mineralstoffe wie Kalium, Eisen, Zink und Magnesium.

Der Inhaltsstoff Kalium ist maßgeblich für die hohe Entwässerungswirkung des Reises verantwortlich. Der Körper wird entschlackt, der Stoffwechsel gefördert und das Herz-Kreislaufsystem wird weniger belastet. Daher eignet sich Reis auch hervorragend zum Abnehmen. Menschen mit Zöliakie (Glutenunverträglichkeit) vertragen Reis sehr gut. Gleichzeitig trägt Reis dazu bei, dass der Körper mit allem wichtigen Vitamine versorgt wird – daher ist Reis so gesund.

4.3 Vollkornreis – viele Ballaststoffe

Reissorten

Machen Sie Ihren eigenen Reiskocher Test mit unterschiedlichen Reissorten.

Vollkornreis oder brauner Reis enthält sehr viele Ballaststoffe – dies ist gut für die Verdauung. Im Magen quellen Ballaststoffe auf und sorgen so für ein gutes Sättigungsgefühl. Vollkornreis eignet sich daher sehr gut für Menschen, die gesund abnehmen möchten und gleichzeitig wird die Darmtätigkeit angeregt.

Vollkornreis ist nicht nur lecker, sondern auch eine echte Alternative in unserem Speiseplan wegen seiner Vielseitigkeit. Er dient beim Sport als Energiequelle, ist aufgrund seiner Zusammensetzung gesund und ist beim Abnehmen ein gutes sättigendes Element im Diätplan.

4.4 Reis liefert viele wertvolle Vitamine und Nährstoffe

Reis stellt dem Körper Energie zur Verfügung und versorgt ihn mit allen wichtigen Nährstoffen, Proteinen und Vitamine sowie Kohlenhydrate. Eine ebenfalls positive Wirkung haben die im Reis enthaltenen hohen Anteile an Fasern. In Kombination mit frischem Gemüse und Obst sowie Fleisch und Fisch erfolgt eine optimale Versorgung.

Reis ist sehr vielseitig einsetzbar und dient nicht nur als Sättigungsbeilage, sondern kann in Verbindung mit unterschiedlichen Gewürzen auch als eigenständige Hauptzutat genossen werden.

Rezept Gewürzreis

Zubereitungszeit: 15 Minuten

4 Portionen

Zutaten:

  • 1 Bund Koriander
  • 2 Schalotten
  • 1 unbehandelte Limette
  • 2 Gewürznelken
  • 1 TL gemahlener Kümmel
  • 1 EL Instant Hühnerbrühe
  • 1 TL gemahlener Ingwer
  • Salz, Pfeffer
  • 250 Gramm Vollkornreis

Zubereitung:

  • Schalotten schälen und klein hacken.
  • Koriander waschen und klein hacken.
  • Limettenschale reiben.
  • Schalotten zusammen mit dem Salz, Pfeffer, Gewürznelken, geriebenen Limettenschalen, Koriander, Hühnerbrühe, Vollkornreis mit einem Liter Wasser in den Reiskocher geben und gemäß Anleitung kochen.
  • Zum Schluss den Reis nochmals abschmecken heiß servieren.

4.5 Vollkornreis vs. weißer Reis

Reiskocher-Beston-herausnehmbare-Pfanne

Reiskocher der Marke Beston, Modell DRC500 mit herausnehmbarer Pfanne für unter 25 Euro.

Wählen Sie lieber Naturreis statt geschälten weißen Reis. Denn brauner Reis senkt das Risiko einer Diabeteserkrankung. In Deutschland liegt der Anteil des weißen geschälten Reises bei rund 70 Prozent. Bei anderen Produkten, wie etwa Nudeln und Brot, ist es schon länger bekannt, dass die Vollkorn-Variante die bessere ist. Nun haben Forscher die Auswirkungen von braunen und weißen Reis auf das Risiko einer Diabetes Erkrankung untersucht.

Forscher der Harvard Medical School haben mit 200.000 Teilnehmern eine Studie über den Reiskonsum und der Häufigkeit einer Diabetes Erkrankung erstellt. Das Ergebnis ergab, dass das Diabetes-Risiko bei einem Verzehr von fünf Portionen von jeweils 150 Gramm weißem Reis um 17 Prozent steigt im Vergleich zu einer wöchentlichen 150-Gramm Portion.

Wird der weiße Reis aber durch Vollkornreis ersetzt, belegen die Ergebnisse das Gegenteil: Bei zwei Portionen braunen Reis pro Woche sinkt das Diabetes Risiko um 11 Prozent gegenüber lediglich einer Portion Naturreis in der Woche.

Dies liegt daran, dass Naturreis von den Enzymen im menschlichen Magen langsamer gespaltet wird als weißer Reis. Dadurch verwandelt sich die Stärke langsamer in Zucker um und der Blutzuckerspiegel steigt deutlich weniger als dies bei weißem Reis der Fall ist. Gleichzeitig besitzt Vollkornreis deutlich mehr Ballaststoffe, Mineralstoffe und Vitamine. Hinzu kommt, dass brauner Reis ein besonderes Aroma hat und mehr nussig schmeckt.

5. Das Reiskocher-Sortiment  – diese Reiskocher gibt es

Reiskocher unterscheiden sich anhand ihrer Ausstattung, dem verwendeten Material und dem Nutzinhalt. Des Weiteren gibt es auch Kombi-Geräte, welche Reiskocher und Dampfgarer in einem Gerät sind. Wenn Sie jedoch nur wenige Funktionen benötigen, lassen sich auch schnell viele günstige Reiskocher finden wie z.B. Produkte von Russell, Clatronic oder Hobbs.

5.1 Bomann Reiskocher

Bei dem Reiskocher von Bomann, Modell XL RK 2241, handelt es sich um einen sehr robusten und großen Reiskocher. Mit einem 5-Liter Fassungsvolumen erlaubt er das Kochen von 1.300 Gramm Reis Körner. Die Leistung beträgt 700 Watt und der herausnehmbare Aluminiumtopf ist antihaftbeschichtet. Um Verbrennungen zu vermeiden, sind sowohl der Deckel wie auch das Gehäuse wärmeinsoliert. Zusätzlich besitzt der Kocher einen Dampfkorb, der ein Dampfgaren von Gemüse und anderen Lebensmitteln erlaubt. Das Küchengerät schaltet sich automatisch in den Warmhaltemodus, sobald das Garzeitende erreicht ist und drosselt die Temperatur. Der Reiskocher verfügt über Kontrollleuchten, die wichtige Informationen über den Stand der Verarbeitung liefern und ebenso anzeigen, wann der Reis fertig für den Verzehr ist. Aufgrund des 5-Liter Fassungsvolumens ist dieses Modell auch bestens für die Zubereitung von Suppen und Eintöpfen geeignet. Im Zubehörpaket befinden sich ein Messbecher sowie eine Reisschaufel. Der Reiskocher Clatronic RK 3458 ist übrigens baugleich mit diesem Modell.

5.2 Tristar Reiskocher

Wer nur kleinere Mengen Reis kochen möchte, sollte den günstigen Tristar Reiskocher RK-6103 wählen. Mit einem Volumeninhalt von 0,6 Litern eignet er sich für kleinere Haushalte mit bis zu drei Personen. Er ist aufgrund seiner Größe von 18 x 16,5 Zentimetern auch für kleinere Küchen geeignet und bietet Platz für 340 Gramm Trockenreis, was in etwa drei Reis-Kochbeuteln entspricht. Ideal geeignet ist der Tristar Reiskocher auch für Einsteiger, da er trotzdem eine gute Ausstattung bietet – da können Geräte von Clatronic nur schwer mithalten. Die Geräteleistung beträgt 300 Watt und der Reiskocher besitzt einen transparenten Glas-Deckel, durch den Sie den Reis beobachten können.

5.3 Bartscher Reiskocher

Für den mittelgroßen Haushalt ist der Reiskocher von Bartscher, Modell Gastro 150524, geeignet. Er besitzt ein 1,8-Liter Fassungsvolumen und bereitet so Reisportionen für bis zu acht Personen zu. Da das Gehäuse aus Edelstahl ist, ist er mit 2,6 Kilogramm recht schwer und benötigt in Ihrer Küche einen festen Platz. Seine Leistung beträgt 700 Watt und im Innentopf können Sie nicht nur Reis und Suppe zubereiten, sondern auch Gemüse, Fleisch und Fisch dämpfen. Zum Lieferumfang gehört ein Messbecher, ein Löffel und ein Sieb. Möchten Sie lieber einen Reiskocher mit gleicher Ausstattung aus Kunststoff? Dann sollten Sie den Gastro 15055 wählen.

Noch größere Mengen Reis bereitet der Bartscher A 150513 zu. Dieses Modell aus Edelstahl ist auch für die Gastronomie geeignet und bereitet mit einem 8-Liter Volumen Reis für große Gesellschaften von bis zu 40 Personen zu. Der Kocher verfügt über starke 1.950 Watt, was im Reiskocher Vergleich eine enorme Leistung ist.

5.4 Gastroback Reiskocher

Gastroback-Design

Design Reiskocher Gastroback 42518 – garantiert kein Anbrennen von Reis.

Wenn Sie auch etwas fürs Auge suchen, sollten Sie sich einmal den Gastroback 42525 Multi-Cook anschauen. Er ist besonders edel im Design, hat ein 1,8 Liter Volumen und eine Leistung von 640 Watt. Neben Reis können Sie diesen Reiskocher von Saturn auch noch für die Zubereitung von Suppen, Eintöpfen, Pasta, Babynahrung und sogar Joghurt nutzen. Mit diesem Multifunktionsgerät kann sogar gebacken werden und der integrierte Dampfgarer bereitet neben Gemüse auch Fisch und Fleisch zu. Zu den umfangreichen Ausstattungsmerkmalen gehören noch ein Timer, eine Warmhaltefunktion und sechs unterschiedliche Programme. Zum Zubehör gehören ein Dämpfeinsatz, ein spezieller Reislöffel, ein Messbecher sowie ein ausführliches Büchlein mit Rezepten.

6. Reis – das wohl sortenreichste Grundnahrungsmittel der Welt

Reis ist noch lange nicht Reis, denn Reis ist das weltweit sortenreichste Grundnahrungsmittel! Die Reis-Plasmabank der indischen Indira Ghandi Agricultural University bietet derzeit 22.000 Reissorten. Doch Experten schätzen, dass es weltweit über 100.000 Sorten gibt.

Generell wird Reis in die drei Sorten unterteilt:

  • Langkornreis
  • Rundkornreis
  • Mittelkornreis

Wir schildern Ihnen nachfolgend, welche Reissorten es gibt, worin sich diese unterscheiden und wofür sich die einzelnen Sorten eignen.

6.1 Langkornreis

Der Name Langkornreis stammt – wie der Name schon sagt – von seinem langen Korn. Das Korn ist zwischen sechs und acht Millimeter lang und dabei recht schmal. In polierter Form ist Langkornreis glasig und das Korn selber ist recht hart. Langkornreis bleibt nach dem Kochen schön locker und körnig, weshalb wir ihn in unserem Reiskocher Vergleich redlich empfehlen.

Beliebte Langkorn-Sorten sind:

  • Basmati Reis
  • Sadri Reis
  • Jasmin Reis
  • Kleb Reis
  • Schwarzer Kleb Reis
  • Roter Reis

6.2 Rundkornreis

Im Gegensatz zum schlanken Langkornreis ist der Rundreis eher dick und kurz. Er ist weniger als 5,2 Millimeter lang und vom Erscheinungsbild eher rundlich. Rundkornreis gibt sehr viel Stärke beim Kochen ab, daher klebt er sehr stark und er besitzt einen recht weichen Kern. Rundkornreis wird daher zum Beispiel viel für die Zubereitung von Milchreis verwendet.

Bekannte und beliebte Rundkornsorten sind:

  • Risotto Reis
  • Sushi Reis
  • Natur Reis
  • Paella Reis
  • Milch Reis

6.3 Mittelkornreis

Der Mittelkornreis ist ein Mittelding aus den beiden zuvor genannten Typen. Er ist durchschnittlich zwischen 5,2 und 6 Millimeter lang. Der Mittelkornreis ist nach dem Kochen weich und leicht klebrig.

In Deutschland bekannte Sorten sind:

  • Schwarzer Reis
  • Mochi Reis

6.4 Reis nach Verarbeitungsmethode

Doch Reis kann auch nach der Verarbeitungsmethode unterschieden werden, wie Sie in unserem Reiskocher Vergleich sehen können.

Reisart Herkunft Eigenschaften
Basmati Reis Wächst überwiegend in Indien und Pakistan. Leicht erdiger Geschmack. Bleibt nach dem Garen luftig und locker. Guter Basmati Reis erfüllt die Anforderungen des „Code of Practice on Basmati“ und ist 6,5 mm lang und enthält nicht mehr als 7 Prozent Fremdreis.
Jasmin Reis Stammt aus Thailand. Wird wegen seines blumigen Geruchs auch Duftreis genannt.
Kleb Reis Stammt ebenfalls aus Thailand. Traditionell wird er gedämpft und sowohl für deftige wie auch für süße Gerichte verwendet. Ihn gibt es auch in schwarz. Bekannt für seine Klebeigenschaften. Klebe Reis wird auch Glutenreis genannt, dabei enthält er wie alle anderen Reissorten auch keine Gluten.
Natur Reis Dieser Vollkornreis besitzt noch sein Silberhäutchen und benötigt daher länger zum Garen. Wegen seines höheren Fettgehaltes sollte er schnell verzehrt und nicht länger als ein Jahr an einem kühlen Ort gelagert werden. Naturreis enthält mehr Nährstoffe.
Sushi Reis Stammt ursprünglich aus Japan und wird inzwischen auch in den USA angebaut. Stark klebender Rundreis, der in Japan auch für andere Reisgerichte verwendet wird.
Paella Reis Gibt es sowohl als Rundkornreis wie auch als Mittekornreis. Paella Reis ist sehr stärkehaltig und saugt viel Wasser auf. Er lässt sich auch als Risotto Reis oder Milchreis verwenden.
Risotto Reis Risotto Reis wird hauptsächlich in Italien angebaut. Ebenfalls ein besonders stärkehaltiger Reis, der zu den Rundkornreisarten zählt – dadurch kleben die Körner aneinander. Guter Risotto Reis ist daran zu erkennen, dass er während des Kochens cremig wird, aber trotzdem seinen Biss behält.
Roter Reis Roter Reis stammt aus der französischen Camargue und zählt zu den Vollkornreissorten. Da er auf sehr tonhaltiger Erde angebaut wird, färbt er sich rot. Roter Reis ist in Deutschland nur schwer erhältlich, da er nur in sehr kleinen Mengen angebaut wird. Roter Reis ist im Geschmack sehr nussig.
Sadri Reis Der Langkornreis Sadri Reis wird im Norden des Irans angebaut – er unterliegt sehr strengen Exportbedingungen. Gilt weltweit als der beste Reis und hat ein blumiges Eigenaroma.
Sadri Dudi Reis Ist geräucherter Sadri Reis und stammt ebenfalls aus dem Iran. Er wird über mehrere Wochen nach der Ernte über Buchenholz geräuchert. Auch er wird nur begrenzt exportiert. Der Geschmack von Sadri Dudi Reis ist sehr intensiv und rauchig.
Schwarzer Reis Der schwarze Vollkornreis stammt aus China und war dort ursprünglich ausschließlich dem Kaiser vorbehalten. Inzwischen wird er auch in Italien angebaut und wird viel in der mediterranen Küche verwendet. Schwarzer Reis schmeckt sehr nussig.
Milch Reis Anders als die anderen Reissorten wird Milch Reis als Rundkornreis mit Milch zubereitet und kann auch für Risotto verwendet werden. Milch Reis eignet sich sehr gut für süße Aufläufe. Ersatzweise kann auch Risottoreis für Milch Speisen verwendet werden.
Mochi Reis Mochi Reis wird inzwischen auch in den USA angebaut, stammt aber aus Japan und gehört in die Kategorie der Mittelkornreise. Der japanische Reis wird hauptsächlich für süße Reisspeisen und für japanische Reiskuchen verwendet.
Wild Reis Der Name Wild Reis ist sehr irreführend, denn Wild Reis ist kein Reis, sondern eine Grasart, die aus Kanada stammt. Wegen der schwierigen Anbaubedingungen an den Ufern von kanadischen Seen ist Wild Reis recht teuer. Der Geschmack von Wildreis, der aus langen und dunklen Körnern besteht, erinnert etwas an Tee.

6.5 Die unterschiedlichen Bearbeitungsmethoden der Reissorten

Nach der Ernte wird Reis auf vollkommen unterschiedliche Art und Weise weiterverarbeitet. Zum Beispiel entstehen weißer Reis und Vollkornreis aus ein und derselben Reisart, aber durch unterschiedliche Verarbeitungsmethoden. Die wichtigsten Methoden stellen wir Ihnen an dieser Stelle unseres Reiskocher Tests vor.

6.5.1 Unpolierter Naturreis

Brauner Reis, auch unpolierter Reis, Vollkornreis oder Naturreis genannt, wird nicht vorbehandelt. Er ist weder gewaschen noch poliert. Der große Vorteil ist, dass auf diese Art und Weise das Silberhäutchen erhalten bleibt. Diese Reisschale enthält sehr viele Nährstoffe wie Mineralstoffe, Vitamine und auch Ballaststoffe. Zudem hat Naturreis den Vorteil, dass er im Magen durch die körpereigenen Enzyme langsamer gespalten wird als weißer oder polierter Reis. Dadurch wird die im Reis enthaltende Stärke deutlich langsamer in Zucker umgewandelt und der Blutzuckerspiegel steigt nicht rapide. Aufgrund seiner unbehandelten Form bietet Naturreis auch ein besonderes Aroma und ein tolles Geschmackserlebnis. Er enthält mehr Eiweiß und Fett als der weiße Reis.

  • mehr Nährstoffe
  • besser für Blutzuckerspiegel
  • besonderer Geschmack
  • schlechter aufzubewahren
  • teurer
6.5.2 Polierter Reis

Der polierte oder weiße Reis ist das Gegenstück zum Vollkornreis. In einer Mühle werden die Silberhaut und die sich darunter befindliche Samenschale entfernt. Durch das Entfernen von Silberhaut und Samenschale verliert weißer Reis einen großen Teil der Nährstoffe. Dafür ist weißer Reis aber besser lagerfähig und besitzt ein anderes Aroma. Durch die oben genannte Verarbeitung wird die Kochzeit verkürzt und er ist schneller gar als Naturreis.

  • länger lagerfähig
  • preiswert
  • Verlust vieler Nährstoffe
6.5.3 Parboiled Reis

Parboiled Reis ist industriell behandelter Reis. Dazu wird der Reis in heißem Wasser eingeweicht und anschließend unter heißem Druck gedämpft. Danach wird der Reis getrocknet und wie zuvor beschrieben in der Mühle poliert. Durch das Druckverfahren verbleiben einige Nährstoffe, die sich ansonsten in der Schale befinden, im Reis, da sie aus der Reisschale ins Reiskorn-Innere wandern. Dadurch klebt der Reis gleichzeitig weniger und ist sehr unkompliziert handzuhaben. Parboiled Reis wird daher sehr oft in der Gastronomie verwendet oder in Kochbeuteln eingesetzt. Parboiled Reis verliert durch seine Verarbeitung leider deutlich an Aroma und Geschmack.

  • mehr Nährstoffe als polierter Reis
  • unkompliziert zu kochen
  • Verlust von Aroma und Geschmack
6.5.4 Schnellkoch-Reis

Schnellkoch-Reis wurde bereits einmal gekocht und anschließend erneut getrocknet. Dadurch ist dieser Reis sehr schnell gar und gut für diejenigen geeignet, die mal eben auf die Schnelle Reis kochen möchten. Wie beim Parboiled Reis gehen bei diesem Verfahren viele der Nährstoffe verloren und auch das Aroma ist nicht so intensiv. Schnellkoch-Reis wird häufig in Kochbeuteln verwendet und ist im Handel als 8- oder 10-Minuten Reis erhältlich.

  • sehr kurze Kochzeit
  • wenig Aroma
  • kaum Nährstoffe
6.5.5 Reiskleie

Das Abfallprodukt, welches bei dem Schälen des Naturreises entsteht, um daraus polierten Reis zu machen, nennt sich Reiskleie. Reiskleie ist besonders gesund, da sich hier drin alle Nährstoffe stecken, die sich im nährstoffstarken Silberhäutchen befinden. Bis vor Kurzem wurde Reiskleie ausschließlich für die Herstellung von Tierfutter verwendet. Doch inzwischen erfreut sie sich im Rahmen einer Vollwerternährung wachsender Beliebtheit und findet Verwendung in Müslis, Shakes, Säften und zum Backen.

7. Kaufratgeber Reiskocher – darauf sollten Sie achten

Steba-Dampfeinsatz

Reiskocher von Steba mit Dampfeinsätzen

Im Prinzip besteht jeder Reiskocher aus einem Topf, der aus Edelstahl oder Aluminium bestehen kann und in der Regel antihaftbeschichtet ist, und einem Deckel. Ein integrierter elektrischer Kocher erwärmt diesen Topf. Entsprechend den Dosierungs Angaben des Herstellers wird Reis mit Wasser in den Kocher gegeben. Am Ende entsteht auf diese Weise schön lockerer, fluffiger Reis mit viel Aroma innerhalb einer recht kurzen Zubereitungszeit. Dies geschieht, weil ein Reiskocher im Unterschied zu einem gewöhnlichen Kochtopf, konstant Dampf entwickelt. Ebenfalls muss bei einer richtigen Dosierung kein überschüssiges Wasser mit den ausgewaschenen Nährstoffen abgegossen werden. Gleichzeitig brennt nichts an. Wenn Sie einen Reiskocher kaufen möchten, sollten Sie daher auf die folgenden Punkte achten:

7.1 Füllmenge (Liter)

Das wohl wichtigste Kaufkriterium ist das Volumen des Modells, welches in Litern angegeben wird. Wenn Sie nur wenig Reis kochen oder Single sind, sollten Sie besser einen Reiskocher kaufen, der nur eine geringe Füllmenge hat. Denn solche kleinen Reiskocher lassen sich komfortabel verstauen und nehmen in der Küche kaum Platz weg. Zu große Reiskocher können bei der Nutzung einer zu geringen Füllmenge ihren Dienst quittieren oder sogar kaputt gehen. Wollen Sie aber eine große Familie mit Reis bekochen oder Reis auf Vorrat kochen, sollten Sie einen Kocher mit einer großen Füllmenge von mindestens 1,8 Litern wählen.

Um eine Reinigung zu erleichtern, sollten Sie darauf achten, dass der Topf herausnehmbar ist. Eine Antihaftbeschichtung hilft gegen Anbrennen und erleichtert ebenfalls die Reinigung. Wenn Sie den Reis auch während des Garvorganges beobachten wollen, gibt Ihnen ein Glasdeckel den notwendigen Einblick. Die Leistung wird in Watt angegeben und sollte der jeweiligen Füllmenge angemessen sein.

7.2 Wichtige Funktionen

Cuisinart-Reiskocher-12-Personen

Der Cuisinart Reiskocher CRC800E gart Reis und dämpft Gemüse, Fisch und Fleisch für 12 Personen

Fast alle Reiskocher in unserem Test haben eine Warmhaltefunktion: Damit halten Sie den Reis bis zum Gebrauch warm, ohne dass dieser austrocknet oder gar braun wird. Diese Warmhaltefunktion ist sehr nützlich, wenn Sie den Reis im Voraus kochen oder wenn Sie für mehrere Personen kochen.

Ein Timer sorgt dafür, dass Sie den Reiskocher morgens vorbereiten und nachmittags lecker duftenden lockeren Reis auf dem Tisch haben. Mit der Zeitschaltuhr stellen Sie einfach ein, wann sich Ihr Kocher automatisch anschalten soll. Ein weiteres interessantes Feature ist ein Dampfgarer. In dem Aufsatz können Sie Gemüse, Fisch und Fleisch legen und diese Lebensmittel werden vitaminschonend im Wasserdampf gedämpft. Der Geschmack ist besser als beim Garen in einem Kochtopf, die Zubereitungszeit kürzer und alles bleibt einfach knackiger.

Wer nicht nur auf die klassische Art Reis zubereiten möchte, sollte sich einmal einen persischen Reiskocher angucken. Mit ihm zaubern Sie auch den sogenannten Tahdig, eine persische Reisspezialität mit goldbrauner Kruste. Kontrollleuchten informieren Sie über den Garfortschritt und eine Abschaltautomatik schaltet den Reiskocher automatisch bei Erreichen des Garzeitendes ab. Ein Überhitzungsschutz ist eine wichtige Sicherheitsfunktion, denn sie verhindert das Überhitzen des Reiskochers.

8. Reiskocher Test des ETM Magazins Ausgabe 12/2012

Das ETM Verbraucher Magazin hat in seiner Ausgabe Dezember 2012 zehn Produkte in einem Reiskocher Test geprüft. Darunter sieben größere Modelle für bis zu zehn Personen und drei kompaktere. Ein Reiskocher Test der Stiftung Warentest steht bislang noch aus, weshalb wir Ihnen an dieser Stelle keinen Reiskocher Testsieger der Stiftung Warentest vorstellen können. Hier jedoch die Ergebnisse des Reiskocher Vergleichs von ETM:

8.1 Reiskocher für bis zu zehn Personen im Reiskocher Test

Reiskocher Modell Testnote Zusammenfassung
Gastroback Design Reiskocher Pro 42518 sehr gut (92,7 %) Reiskocher Testsieger! Hält den Reis über viele Stunden heiß und gleichzeitig locker. Ideal für größere Mengen.
Steba RK 2 gut (91,7 %) Ebenfalls für größere Reismengen und auch für unterschiedliche Reissorten sehr gut geeignet. Nach zwei Stunden warmhalten ist ein leichter Temperaturrückgang zu verzeichnen.
Bartscher 150524 gut (90,6 %) Für zeitlich ausgedehnte Mahlzeiten und größere Gesellschaften. Tolles Ergebnis mit Vollkornreis.
Cuisinart CRC 800 E gut (90,5 %) Ansprechendes Design und gute Ergebnisse.
Lidl / SilverCrest SRK 700 A1 gut (89,7 %) Gute Leistung und schnelles Kochen für bis zu zehn Personen.
Mia Rice Fine Type RK 4502 gut (88,8 %) Für die normale Haushaltsgröße geeigneter Reiskocher. Reis wird nach längerer Warmhaltedauer weich und matschig.
Tristar RK-6112 gut (88,6 %) Reiskocher Testsieger der Kategorie Preis-Leistung! Ideal für viele unterschiedliche Reissorten. Siebeinsatz fürs Dünsten fehlt.

8.2 Kompakte Reiskocher für bis zu 5 Personen im Reiskocher Test

Reiskocher Modell Testnote Zusammenfassung
Solis Rice Cooker Compact Type 821 gut (89,8 %) Testsieger! Kompakter Reiskocher für Familien von bis zu vier Personen. Gute Kochergebnisse und hält lange heiß.
Adexi Melissa Reiskocher 643-039 gut (89,3 %) Preis-/Leistungssieger! Für größere Reismengen für bis zu fünf Personen..
Bestron DRC500 gut (85,8 %) Ebenfalls für fünf Personen geeignet. Allerdings pappt der Reis schnell am Kochboden fest und lässt sich nur schwer reinigen.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Reiskocher.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Küchengeräte

Küchengeräte Brotbackautomat

Brotbackautomaten übernehmen nicht nur das Backen, sondern auch das Kneten des Brots. Sie müssen nur die Zutaten zugeben, den Rest übernimmt das …

zum Vergleich

Küchengeräte Brotschneidemaschine

Brotschneidemaschinen benutzt man heute nicht nur zum Schneiden von Brot, sondern man setzt sie heute in vielen Küchen als Allesschneider ein. Der …

zum Vergleich

Küchengeräte Dampfgarer

Dampfgarer dienen zur schonenden Zurbereitung von Lebensmitteln. Vor allem Gemüse verliert weniger Vitamine durch das sanfte Garen durch den …

zum Vergleich

Küchengeräte Design-Wasserkocher

Wasserkocher sind erheblich effizienter als als Töpfe auf der Herdplatte. Sie verbrauchen weniger Energie und schonen dadurch Umwelt und Geldbeutel…

zum Vergleich

Küchengeräte Doppelkochplatte

Eine Doppelkochplatte (auch: Doppelherdplatte oder Doppelkochfeld) ist ein autarkes Kochfeld mit zwei Heizelementen (Koch- bzw. Herdplatten). Es gibt…

zum Vergleich

Küchengeräte Edelstahl-Wasserkoch…

Mit einem elektrischen Wasserkocher können Sie bequem und schnell Wasser zum Kochen bringen. Dabei übernimmt der Kocher die ganze Arbeit. Sie mü…

zum Vergleich

Küchengeräte Eierkocher

Ein Eierkocher ist praktisches und effizientes Küchengerät zum Eierkochen und Stromsparen - Sie verbrauchen damit 50 % weniger Energie als beim …

zum Vergleich

Küchengeräte Einzelkochplatten

Eine Einzelkochplatte, oder ein Einzelkochfeld, ist eine mobile, also tragbare Herdplatte, die an jedem beliebigen Ort mit Stromanschluss aufgestellt …

zum Vergleich

Küchengeräte Elektrische Kaffeemü…

Eine elektrische Kaffeemühle mahlt aus frischen Kaffeebohnen feines Kaffeepulver, das direkt verarbeitet werden sollte. So entfaltet es mehr Aroma…

zum Vergleich

Küchengeräte Elektromesser

Ein Elektromesser (EM) ist ein Alleskönner und schneidet in der Küche jegliche Lebensmittel in Scheiben und zarte Stücke…

zum Vergleich

Küchengeräte Elektrischer Espress…

Ein elektrischer Espressokocher ist eigentlich ein elektrischer Kaffeekocher, da er streng genommen keinen echten Espresso zubereitet. Dennoch …

zum Vergleich

Küchengeräte Espressokocher

Für den flotten und vor allem preiswerten Kaffeegenuss Daheim macht sich kaum ein Küchenhelfer so gut wie der Espressokocher…

zum Vergleich

Küchengeräte Espressomaschine

Espressomaschinen funktionieren dergestalt, dass Wasser in einen druckdichten Kessel erhitzt wird. Nachdem frisch gemahlener Kaffee in einen Siebträ…

zum Vergleich

Küchengeräte Friteuse

Friteusen, wie man sie auch in Gastronomien oder privaten Haushalten findet, sind Geräte zum Ausbacken von Lebensmitteln in Fett. Am häufigsten …

zum Vergleich

Küchengeräte Glas-Wasserkocher

Mit einem Glas-Wasserkocher wird Wasser nicht nur schnell und bequem zum Kochen gebracht, er dient auch als schöner Hingucker in jedem Raum. Mit …

zum Vergleich

Küchengeräte Handmixer

Handmixer sind zuverlässige Küchehelfer, die in keiner Küche fehlen sollten, da Sie für einige Aufgaben beim Kochen und Backen von Torten oder …

zum Vergleich

Küchengeräte Heißluft-Friteuse

Heißluft Friteusen sind Geräte zum Ausbacken von Lebensmitteln mit wenig Fett. Sie werden auch Airfryer (aus dem englischen Air = Luft und fry = …

zum Vergleich

Küchengeräte Herdschutzgitter

Schutzgitter für den Herd gibt es aus verschiedenen Materialien. Plastik ist oft transparent und fällt nicht so stark ins Auge wie eine …

zum Vergleich

Küchengeräte Kaffeemaschine mit M…

Eine Kaffeemaschine mit Mahlwerk ist eine erweiterte Variante der klassischen Filterkaffeemaschine: mit einer oberhalb des Filterkorbs eingebauten …

zum Vergleich

Küchengeräte Kaffeemaschine

Klassische Filterkaffeemaschinen haben noch längst nicht ausgedient. Tatsächlich sind sie in Deutschland noch immer stark vertreten. Aufgrund der …

zum Vergleich

Küchengeräte Kaffeemühle

Bei Kaffeemühlen haben Sie grundsätzlich die Wahl zwischen dem manuellen und dem elektrischen Mahlbetrieb. Puristen, bei denen bereits das Mahlen …

zum Vergleich

Küchengeräte Kaffeepadmaschine

Kaffeepadmaschinen brühen Kaffee in Sekundenschnelle auf. In unter zwei Minuten steht der Kaffee trinkfertig bereit - inklusive Aufheizen. Im …

zum Vergleich

Küchengeräte Kaffeevollautomat

Kaffeevollautomaten sind die Creme de la Creme des Kaffeegenusses. Per Knopfdruck werden sämtliche Kaffeekreationen zubereitet, ohne dass der Genie…

zum Vergleich

Küchengeräte Kapselmaschine

Kapselmaschinen sind einfach zu bedienen und bieten in Sekunden frisch gebrühten Kaffee. Nespresso ist dabei marktführend und bietet die teuersten …

zum Vergleich

Küchengeräte Kontaktgrill

Kontaktgrills sind wahre Allrounder: Auf ihnen lassen sich nicht nur hervorragend Panini zubereiten, sondern auch Burger, Burritos und Cubanos…

zum Vergleich

Küchengeräte Küchenmaschinen

Küchenmaschinen sind zuverlässige Helfer bei kleineren und größeren Arbeiten in der Küche, die im Alltag anfallen. Sie vereinen die Funktionen …

zum Vergleich

Küchengeräte Mikrowelle mit Grill

Mit einer Mikrowelle mit Grill können Sie Speisen und Getränke schnell und unkompliziert erwärmen. Dank der Grillfunktion ist es aber auch mö…

zum Vergleich

Küchengeräte Mikrowellen

In einer Mikrowelle können fertige Mahlzeiten aufgewärmt oder Tiefgefrorenes aufgetaut werden. Die Wärme entsteht dabei durch elektromagnetische …

zum Vergleich

Küchengeräte Mini-Fritteuse

Eine Mini-Fritteuse ist eine kleinere Ausführung der Haushalts-Fritteuse. Sie ist für kleine Mengen von ca. 200 - 600 Gramm ausgelegt, welche in …

zum Vergleich

Küchengeräte Minibackofen

Ein Minibackofen ist die kleine Version eines herkömmlichen Backofens mit den gleichen Grundfunktionen: Backen mit Ober- und Unterhitze…

zum Vergleich

Küchengeräte Multikocher

Das Kochen mit Multikocher-Geräten garantiert einen abwechslungsreichen Speiseplan. Je mehr Programme das Gerät besitzt, desto mehr Speisen können …

zum Vergleich

Küchengeräte Nudelmaschine

Man unterscheidet manuelle und elektrische Nudelmaschinen. Die manuellen Modelle lassen sich besser kontrollieren als die elektrischen Vertreter und k…

zum Vergleich

Küchengeräte Pizzaofen

Pizzaöfen gibt es nicht nur für den Garten. Mit einem Pizzaofen für zu Hause können Sie direkt auf Ihrem Küchentisch selbst gemachte oder …

zum Vergleich

Küchengeräte Retro-Kühlschrank

Retro-Kühlschränke sind Kühlgeräte, die im Stil der 50er und 60er Jahre designt, sind. Sie werden meist als Kühl-Gefrierkombination, als Kü…

zum Vergleich

Küchengeräte Siebträgermaschine

Mit einer Siebträgermaschine bzw. Espressomaschine können Sie selbst entscheiden, mit wie viel Brühwasser und Druck Ihr Espresso zubereitet wird. …

zum Vergleich

Küchengeräte Slow-Cooker

Slow Cooker sind Langsamgarer, die ein vitaminschonendes Garen von Gemüse zwischen 60 und 90° Celsius ermöglichen. Sie erhalten mehr der Vitamine, …

zum Vergleich

Küchengeräte Sous-Vide-Garer

Sous Vide Garer sind Geräte, bei denen Fleisch, Fisch und Gemüse in einem Vakuumbeutel bei niedriger Temperatur in einem Wasserbad punktgenau …

zum Vergleich

Küchengeräte Stabmixer

Stabmixer, wie man sie heute in fast jeder Küche findet, gibt es seit 1955 in Deutschland im Handel zu kaufen. Damit kann man Soßen herstellen, …

zum Vergleich

Küchengeräte Standkühlschrank

Standkühlschränke sind Kühlgeräte, die frei in der Küche oder einem anderen Raum stehen, also nicht als Einbaukühlschrank in den restlichen Mö…

zum Vergleich

Küchengeräte Standmixer

Der Universelle: Ein Standmixer wird für Smoothies, das Pürieren von Suppen, Energy Drinks und die Herstellung von Babynahrung genutzt. Je nach …

zum Vergleich

Küchengeräte Teemaschine

Teemaschinen ermöglichen das Aufbrühen von Tee ohne großen Aufwand. Sie können sich, je nach Modell, auf die notwendige Brühtemperatur von z.B. …

zum Vergleich

Küchengeräte Toaster

Toaster sollen die Scheiben Toasts bräunen und erwärmen, um den Geschmack der selben zu verbessern…

zum Vergleich

Küchengeräte Vakuumierer

Vakuumierer dienen zum Verschließen von Lebensmitteln oder Kleidung unter einer Vakuumverpackung. Dadurch werden sie vor äußeren Einflüssen und …

zum Vergleich

Küchengeräte Wasserkocher

Wichtig bei einem Wasserkocher ist zunächst das Fassungsvermögen. Für Single- oder 2-Personen-Haushalte reicht ein Gerät mit einem Fassungsvermö…

zum Vergleich

Küchengeräte Zitruspresse

Zitruspressen, auch Zitronenpressen oder Orangenpressen genannt, sind Saftpressen mit einem Presskegel, auf dem Zitrusfrüchte ausgepresst werden. Im …

zum Vergleich