Das Wichtigste in Kürze
  • Mit Slush-Maschinen können Sie im Sommer sehr einfach eine kühle und schmackhafte Erfrischung herstellen. In die meisten Slush-Maker müssen Sie Eiswürfel einfüllen, die vom Gerät dann zerkleinert werden. In unserer Vergleichstabelle finden Sie hauptsächlich Produkte für den Privatgebrauch, die ein Fassungsvermögen von etwa einem Liter haben. Das ist absolut ausreichend und so können Sie die Maschine aufgrund Ihrer kompakten Maße auch gut in einem Küchenschrank verräumen, wenn Sie diese nicht benutzen.
  • Die besten Slush-Maschinen verfügen über zwei Eis-Zerkleinerungsstufen. Die eine mahlt das Eis sehr fein, sodass es sich ideal für Slushies eignet. Die andere hackt es etwas gröber, sodass Sie Crushed-Eis erhalten. In unserem Slush-Maschinen-Vergleich finden Sie auch Geräte, die an der Vorderseite einen Zapfhahn angebracht haben. Wir empfehlen Ihnen, eine solche Slush-Maschine zu kaufen, um Ihr Eis möglichst leicht portionieren zu können.
  • Wenn Sie Slush-Eis selber machen, können Sie je nach Belieben Sirup oder Saft zu den Eiswürfeln hinzugeben. Während das Eis zerkleinert wird, vermischt es sich mit der Flüssigkeit und es entsteht ein schmackhafter Slushie. Einige Anleitungen von Slush-Maschinen beinhalten auch Rezeptideen. Probieren Sie verschiedene Variationen an Säften und Sirups aus und finden Sie in Ihrem persönlichen Slush-Maschinen-Test die Kombination für Ihren Lieblingsslushie heraus.

Slush-Maschine-Test

Bildnachweise: Adobe Stock/pmmart (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)