Rührwerk Test 2017

Die 7 besten Mörtelrührer im Vergleich.

Bosch Professional GRW 12 E Bosch Professional GRW 12 E
Makita UT1600 Makita UT1600
Güde GRW 1800 Güde GRW 1800
Atika RW 1800 Twin Atika RW 1800 Twin
Eibenstock EHR 15.1 SB Eibenstock EHR 15.1 SB
Güde GRW 1800 Güde GRW 1800
Nordstrand PWT PM01 Nordstrand PWT PM01
Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Bosch Professional GRW 12 E Makita UT1600 Güde GRW 1800 Atika RW 1800 Twin Eibenstock EHR 15.1 SB Güde GRW 1800 Nordstrand PWT PM01
Vergleichsergebnis ¹
Hinweis zum Vergleichsergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
04/2017
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
04/2017
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
04/2017
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
02/2017
Kundenwertung
bei Amazon
1 Bewertungen
1 Bewertungen
203 Bewertungen
27 Bewertungen
3 Bewertungen
1 Bewertungen
37 Bewertungen
Rührwerk-TypEs gibt leistungsstarke Betonrührwerke zum Anmischen von Beton, Mörtel und Ausgleichmasse und leistungsschwächere Farbrührwerke zum Anmischen von Farben und leichten Baustoffen (Ausgleichmasse) Beton­rühr­werk Beton­rühr­werk Beton­rühr­werk Beton­rühr­werk Far­brühr­werk Far­brühr­werk Beton­rühr­werk
LeistungsaufnahmeDie Leistung bei Elektrowerkzeugen gibt an, wie viel Strom aufgenommen werden kann. Sie können hier den Stromverbrauch direkt ablesen und eine erste Ahnung davon bekommen, wie stark der Motor ist. 1.200 W 1.800 W 1.800 W 1.800 W 1.000 W 1800 Watt 1.600 W
DrehzahlDie Drehzahl gibt an, wie schnell der Quirl gedreht werden kann. 600 Umdrehungen sind eigentlich für alle Projekte ausreichend. 620 U/min 580 U/min 650 U/min 790 U/min 450 U/min 650 U/min 900 U/min
Ø RührquirlJe größer der Durchmesser, desto größer kann auch der Topf sein, den Sie verwenden. Für kleine Mengen reichen 140 mm. Wenn es aber mehr als 100 Liter zum Aufmischen sind, sollte der Quirl etwas größer sein. 140 mm 180 mm 140 mm 220 mm 120 mm 140 mm 140 mm
Mischvolumen 115 l 80 l 100 l 90 l 40 l 100 l 100 l
Beton mischen Ja Ja Ja Ja Nein Nein Ja
Fliesenkleber mischen Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Mörtel mischen Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Farbe mischen Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
SanftanlaufDer Sanftanlauf sorgt für eine langsame Steigerung der Drehzahl bis zum maximalen Betrag. Ja Nein Nein Nein Ja Ja Nein
Gewicht 5,3 kg 7,1 kg 7,5 kg 7,5 kg 3,1 kg 7,5 kg 4,9 kg
Vorteile
  • sehr guter Motor
  • sehr robust
  • liegt gut in der Hand
  • sehr gute Ver­ar­bei­tung
  • sehr robust
  • liegt gut in der Hand
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • sehr robust
  • zwei Rührer
  • liegt gut in der Hand
  • sehr gute Ver­ar­bei­tung
  • sehr robust
  • ein­fache Bedi­enug
  • ink­lu­sive rechts- und links­dre­hendem Rühr­stab
  • ein­fach zu bedienen
  • liegt gut in der Hand
  • sehr robust
Zum Angebot zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon ca. 324 €
  • Ebay ca. 336 €
  • Amazon ca. 364 €
  • Ebay ca. 458 €
  • Amazon ca. 95 €
  • Ebay ca. 94 €
  • Amazon ca. 110 €
  • Ebay ca. 109 €
  • Amazon ca. 162 €
  • Ebay ca. 164 €
  • Amazon ca. 97 €
  • Ebay Preis prüfen
  • Amazon ca. 64 €
  • Ebay Preis prüfen

Rührwerke-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Rührwerke dienen zum Mischen verschiedener Materialien, die beim Bau oder der Renovierung Verwendung finden. Neben Mörtel, Ausgleichmasse, Gips und Beton kann auch Wandfarbe mit dem Rührer verquirlt werden.
  • Beim Kauf sollten Sie besonders auf das Mischvolumen achten, da manche Modelle bei zu großen Projekten schnell heiß laufen.
  • Wenn Sie ein günstiges Rührwerk kaufen, sollten Sie darauf achten, dass es auch für alle Materialien geeignet ist. Vor allem Beton macht vielen Handrührwerken Probleme.

Rührwerk Test

Baue auf und reiße nieder, so hast du Arbeit immer wieder. Dieses Motto werden sicherlich viele Handwerker kennen. Wenn der Bohrhammer oder gar der Abbruchhammer erst einmal die Arbeit vollführt hat, steht sicherlich erst einmal eine Grundreinigung an, für die auch ein Industriestaubsauger genutzt werden kann. Dann beginnt die kreative Phase des Heimwerkers, in der er in die Ferne blickt, wie Alexander der Große vor einer Schlacht und vor seinem geistigen Auge die schönsten Mauerführungen, abgeputzten Wände und Betonfußböden erschafft.

Doch vor allem wenn Putz, Mörtel und auch Fliesenkleber zum Einsatz kommen, müssen viele Baustoffe angerührt oder mit Sand gemischt werden. Für diese Aufgaben gibt es einige Geräte und Maschinen, die dem Heimwerker das Leben erleichtern können. Zwangsmischer und Betonmischer bilden hier sicherlich den Anfang. Für große Flächen sind sie auch gut geeignet, aber irgendwann geht es um die Feinheiten, die Fresken an der Wand oder den Fliesenkleber für die Marmorbruchsteinfliesen. In diesem Falle bedarf es auch der richtigen Rührtechnik.

In unserem Überblick zu Rührwerk-Tests 2017 möchten wir Ihnen folglich nicht nur zeigen, was einen potenziellen Rührwerk Vergleichssieger ausmacht, sondern wie Sie das beste Rührwerk für Ihre Zwecke finden.

1. Was ist ein Rührwerk?

Seit wann gibt es Beton?

Die erste Betonmischung stammt wahrscheinlich aus Karthago aus dem 3. Jahrhundert v. Chr. Die Römer perfektionierten dann die Mischung zu dem bekannten Opus caementitium. Er wurde damals aus Wasser, gebranntem Kalk, Sand und Ziegelmehl oder Vulkanasche vom Vesuv hergestellt. Der letzte Bestandteil wird vor allem genutzt, um wasserfesten Beton herzustellen. Untersuchungen in Köln ergaben, dass das Opus caementitium der Festigkeit heutiger DIN-Normen entspricht.

Die Mischer-Welt ist relativ groß. Sicherlich kennt man den Zwangsmischer, den Betonmischer oder vielleicht sogar den Rührkessel. Es handelt sich bei allen Geräten, um große Rührwerke oder Rührer, die für die Herstellung großer Mengen von Mörtel oder Beton geschaffen wurden. Wenn Sie aber eher kleine Mengen mischen wollen, sollten Sie eher einen Handmischer verwenden.

Neben der Bezeichnung Rührwerk sind auch die Termini Mörtelrührer, Betonrührer, Rührer, Handrührwerk, Rührgerät oder Rührquirl verbreitet. Letztlich handelt es sich um Handrührgeräte, die vom Aufbau einer Bohrmaschine relativ ähnlich sind. Es handelt sich um Elektrowerkzeuge, die einen Rührquirl als Werkzeug aufnehmen können. Meist haben sie größere und leistungsstärkere Motoren und werden an zwei Griffen festgehalten, damit das Gerät auch beim Mischen harter Materialien (z. B. Sand und Zement) zuverlässig gehalten werden kann. Im Gegensatz zu Bohrmaschinen werden die Geräte auch im Dauereinsatz nicht heiß und brennen auch nicht durch.

Die Vor- und Nachteile eines Rührgeräts im Überblick:
  • leistungsstarker Motor
  • durch zwei Griffe guter Halt
  • kleiner und handlicher Schnellmischer – einfacher Transport
  • einfaches Mischen von Farbe, Mörtel, Ausgleichmasse, Gips und Beton
  • nicht für große Mengen geeignet

2. Welche Rührwerk-Typen gibt es?

Ein guter Mörtelrührer-Test sollte Ihnen die grundsätzlichen Unterschiede der Rührwerkarten gegenüberstellen. Wir besprechen hier nur Elektro-Rührer, Druckluftrührwerke oder auch ein pneumatisches Rührwerk berücksichtigen wir an dieser Stelle in unserem Überblick zu Rührwerk-Tests nicht.

Betonrührwerk Farbrührwerk
Makita Rührwerk Rührwerk Eibenstock
  • sehr starker Motor
  • zwei Griffe für zuverlässigen Halt
  • mischt Beton, Mörtel, Gips und Farbe zuverlässig
  • schweres Handrührgerät
  • klein und handlich
  • Bedienung unterscheidet sich kaum von einer herkömmlichen Bohrmaschine
  • mischt Mörtel, Gips und Farbe zuverlässig
  • geringere Anschaffungskosten
  • nicht genügend Kraft für schwere Baustoffe (z. B. Zement und Sand)
Ein professioneller Mörtelrührer sollte im Dauereinsatz keine Probleme zeigen. Auch Zement und Sand sollte er im Mischungsverhältnis 4:1 erdfeucht anmischen können. Diese Modelle sind für alle Aufgaben im Bau-Bereich geeignet. Die Profi-Mischer sind aber meist recht schwer und ebenfalls sehr teuer. Ein Rührwerk für Beton ist ein solcher Farbmischer nicht. Sie können mit ihm gut Wandfarbe oder andere Farben verquirlen und auch dünne Baustoffe (z. B. Ausgleichmasse) anrühren. Für die Renovierung in Ordnung, aber große Projekte im Garten können damit nicht angegangen werden.

3. Kaufkriterien für das Rührwerk – eine kleine Kaufberatung

Rührwerke Hersteller gibt es zwar nicht wie Sand am Meer, aber Sie können dennoch zwischen einem Eibenstock Rührgerät, Rührwerk Bosch-Angeboten oder Rührwerk Makita-Modellen oder dem Anbieter Collomix wählen. Was Bosch-Rührer und die anderen Marken (wie Collomix) wirklich leisten können, wollen wir Ihnen in der Kaufberatung zu der Rührwerkstechnik näher bringen.

3.1. Leistung und Leerlaufdrehzahl

Ein Handrührwerk ist ein Elektrowerkzeug, für die Arbeit wird demnach Strom benötigt. Anhand der Aufnahmeleistung können Sie ablesen, wie viel Strom das Handrührgerät verbraucht. Werte zwischen 1800 und 1200 Watt sind hier normal. Meistens wird ein 1600 Watt Rührgerät gesucht. Allerdings sagt der Wert nur wenig über die tatsächliche Leistung aus. Hier ist die Drehzahl wesentlich aussagekräftiger. Ein Profi-Mörtelmischer schafft leicht mehr als 1000 Umdrehungen in der Minute im Leerlauf. Wichtiger ist aber die abschließende Nenndrehzahl. Sie liegt meist bei 600 – 800 Umdrehungen je Minute. Für das Quirlen der meisten Stoffe sind 600 Umdrehungen vollkommen ausreichend. Mehr muss es nicht sein.

Tipp: Einen großen Einfluss auf das Ergebnis hat der genutzte Quirl. Ein Quirl für Mörtel muss dabei anders geschaffen sein, als einer für Farbe. Zum Handmischer Mörtel-Einsatz eignet sich ein Rührorgan mit Rechtswendelung. Für flüssige Stoffe sollten Sie ein Modell mit Linkswendelung verwenden.

3.2. Durchmesser des Rührers und Mischvolumen

Bosch Rührer

Bosch Professional GRW 12 – ein gutes Rührgerät für den Dauereinsatz mit 2-Gang-Getriebe.

Der Durchmesser des Rührkorbes ist eine wichtige Größe, da Sie danach entscheiden müssen, welchen Maurer-Eimer oder Tuppen Sie benötigen. Je größer der Durchmesser des Quirls, desto größerere Mengen sollten sich auch bearbeiten lassen, wenn die Motorleistung dementsprechend ist. Beim Mischvolumen sollten Sie darauf achten, was Sie wirklich brauchen. Sie sollten auch bedenken, dass 1 kg Trockenbeton oder Betonestrich im gemischten Zustand ungefähr 2,3 Litern entspricht. Für einen handelsüblichen 40 kg Estrich-Sack brauchen Sie also ein Mischvolumen von 92 Litern. Die Arbeitshöhe der Rührwerke war mit 55 – 60 cm bei allen Modellen recht komfortabel.

3.3. Arbeitsgebiete

Ein elektrischer Rührer muss für Ihre Anwendungen geschaffen sein. Das Beton-Mischen ist etwas anderes als das Fliesenkleber-Mischen. Auch das Mörtel-Mischen ist schwieriger als das Farbe-Mischen. Nicht alle Produkte können wirklich alles. Sie sollten daher darauf achten, dass die Kategorien der Verwendung auch von Ihrem persönlichen Elektrorührer Favoriten abgedeckt werden.

3.4. Gewicht

Bein Handmischer Rührwerk spielt natürlich auch das Gewicht eine besondere Rolle. Die Mörtel-Rührgeräte können zwischen 3 und 10 kg wiegen. Wir empfehlen, die goldene Mitte zu wählen. 5 – 6 kg sind in Ordnung. Sie müssen bedenken, dass das Anrühren in der Regel nur 10 – 20 Minuten dauert.

Es gibt übrigens große Industrierührer wie Turbo-Rührwerke, Tauchrührwerke oder Rührwerkskugelmühlen, die deutlich schwerer sind. Bei den Heimwerker-Produkten sind Atika-Produkte relativ schwer, kommen aber an einfache Rührwerk Edelstahl-Modelle für die Industrie nicht heran.

3.5. Rührwerk Hersteller und Marken

  • Atika
  • BauCompany24
  • Berg Tectool
  • Bosch
  • CMI
  • Collomix
  • DeWalt
  • Eibenstock
  • Einhell
  • Festool
  • Flex Geo
  • Fennel
  • Güde
  • Hecht
  • Hitachi
  • Ironside
  • LUX
  • Makita
  • Mannesmann
  • Meister
  • Metabo
  • Parkside Tool
  • PowerPlus
  • ProTool
  • Rubi
  • Silverline
  • SKIL
  • Stanley
  • TecTake
  • Timbertech
  • Triuso
  • Unimet
  • Varo
  • Westfalia
  • Wolfcraft

4. Rührwerk Vergleich bei der Stiftung Warentest

Atika Rührgerät

Atika Mörtelrührer mit einem Gang und zwei Quirlen als Zubehör.

Auf der Seite der Stiftung Warentest test.de lässt sich bisher noch kein Vergleich von Rührwerk für Mörtel oder Rührgeräte für Mörtel finden. Falls es dazu etwas Neues gibt, werden wir Sie natürlich an dieser Stelle informieren.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Rührwerk

5.1. Kann man ein Rührwerk selber bauen?

Wir raten eher vom Bauen eines Rührwerks ab. Selbst Bosch-Rührer kosten nicht die Welt. Sicherlich für kleine Aufgaben reicht eine Bohrmaschine mit Rührquirl, aber vor allem bei großen Projekten sind die Produkte zu schwach.

5.2. Rührwerk gebraucht kaufen, ist das ratsam?

Rührwerk Güde

Güde Handrührwerk mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Gebrauchte Rührwerke sind sicherlich günstiger als eine neue Bosch GRW 11. Das Problem ist aber bei gebrauchten Elektrogeräten immer, dass niemand weiß, wie der Besitzer damit umgegangen ist. Wenn das Rührgerät gehegt und gepflegt wurde, wird es über Jahre seinen Dienst tun. Wenn es aber immer Dreck und Staub abbekommen hat, können Motor und Lüftung angeschlagen sein. Daher ist der Neukauf oft die bessere Alternative.

5.3. Rührwerksbehälter – was sollte man nutzen?

Behälter mit Rührwerk sind im Heimwerkerbereich nur bedingt sinnvoll. Meist wollen Sie den Baustoff direkt vor Ort anmischen, daher sind die Handgeräte oft sinnvoll. Zur Nutzung benötigen Sie einen separaten Behälter. Meist wird ein Maurer-Tuppen oder ein Baueimer verwendet. Für größere Mengen sollten Sie einen Mörtelkasten mit 90 Litern verwenden. Für ein wenig Fliesenkleber kann aber auch der 20-Liter-Baueimer ausreichend sein.

5.4. Welches Rührwerk ist für Mörtel empfehlenswert?

Für Mörtel können Sie fast jedes Modell benutzen, dass ein Quirl mit einer Rechtswendelung besitzt. Nicht alle können Zement zuverlässig mischen, aber mit Mörtel haben die meisten keine Probleme. Wie einfach das Anrühren von Gips, Mörtel oder Ausgleichmasse sein kann, zeigt das folgende eher amüsante Video.

Vergleichssieger
Bosch Professional GRW 12 E
sehr gut (1,4) Bosch Professional GRW 12 E
1 Bewertungen
323,62 € zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Güde GRW 1800
gut (1,6) Güde GRW 1800
203 Bewertungen
94,70 € zum Angebot »
Kommentare (1)
  1. Imker3000:

    Übersichtlicher Vergleich zum Thema. Ich möchte jedoch ergänzen, dass Rührgeräte nicht nur für die Nutzung im Baugewerbe optimal sind. Ich selbst habe mir eine Rührvorrichtung für das Rühren von Honig gebaut. Dafür habe ich den Rührer um ein Gestell erweitert. Durch den kräftigen Motor und die einfache Einstellung kann ich vor allem in der Anfangszeit den Honig relativ einfach 20 – 30 Minuten rühren. Da das 4 bis 5 Tage lang gemacht werden muss, spart man einiges an Kraft und Energie, wenn man so ein Baumarkt-Rührer verwendet. Wenn die Honig Zeit beendet ist, kann man die Gerätschaften auch zum Maischen oder Bierbrauen verwenden. Sie sind also deutlich vielseitiger einsetzbar. Das wollte ich nur ergänzen.

    Ansonsten viel Spaß bei der Bienenzucht
    Der Imker3000

    Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Werkzeug

Jetzt vergleichen
Aderendhülsenzange Test

Werkzeug Aderendhülsenzange

Aderendhülsenzangen sind spezielle Werkzeuge mit denen man Aderendhülsen auf abisolierte Kabel crimpen kann. Das ist notwendig, um beim Anschluss in …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Blindnietzange Test

Werkzeug Blindnietzange

Mit einer Blindnietzange werden Blindnieten in Werkmaterialien, wie zum Beispiel Alu-Bleche, getrieben. Diese Nieten führt man nur von einer Seite in …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Druckluftnagler Test

Werkzeug Druckluftnagler

Druckluftnagler dienen zum schnellen Befestigen von Sockelleisten, Gipskartonplatten oder Vollholzbrettern. Sie können für die gleichen Aufgaben wie …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Elektrotacker Test

Werkzeug Elektrotacker

Bei den Elektrotackern gibt es netz- und akkubetriebene Werkzeuge. Der Vorteil von einem Akkutacker liegt in der einfachen Handhabung, da er auch ohne…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Fettpresse Test

Werkzeug Fettpresse

Bei einer Fettpresse handelt es sich um ein Werkzeug, mit dem Schmierfett oder Öl über einen sogenannten Schmiernippel punktgenau an eine …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Heißluftpistole Test

Werkzeug Heißluftpistole

Eine Heißluftpistole ist zum Abbeizen von Holz und zur Entzündung der Grillkohle ein unverzichtbares Werkzeug…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kompressor Test

Werkzeug Kompressor

Es gibt verschiedene Arten von Kompressoren. Neben den Mini-Kompressoren, die nur für einfaches Aufpumpen von Reifen und Rädern geeignet sind, gibt es…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Leitungssucher Test

Werkzeug Leitungssucher

Ein Leitungssucher ist ein Werkzeug, mit dem Sie Stromkabel, Wasserleitungen, Metall oder sogar Holz in einer Wand aufspüren können. Das Gerät zeigt …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Sandstrahlgerät Test

Werkzeug Sandstrahlgerät

Sandstrahlgeräte dienen vorrangig zum Entrosten von Metall. Sie können die Arbeit mit dem Winkelschleifer ersetzen und das Entrosten deutlich …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Sandstrahlpistole Test

Werkzeug Sandstrahlpistole

Grundlegend gibt es bei Sandstrahlpistolen zwei Arten. Eine Sandstrahlpistole mit Saugbecher verfügt nur über einen Anschluss für den Kompressor, das …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Schraubstock Test

Werkzeug Schraubstock

Ein Schraubstock dient als dritte Hand zum Festhalten von Werkstücken beim Schneiden, Sägen oder Schleifen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Schraubzwingen Test

Werkzeug Schraubzwingen

Schraubzwingen sind Spannmittel, um Werkstücke zu fixieren. Die Klemmen werden entweder mit einem Gewinde auf Spannung geschraubt, mit einem Hebel in …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Seitenschneider Test

Werkzeug Seitenschneider

Seitenschneider sind besonders dafür geeignet, Drähte, Kabel oder Saiten (von Musikinstrumenten) aus verschiedenen Materialien, wie z.B. Kunststoff …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Steckschlüsselsatz Test

Werkzeug Steckschlüsselsatz

Steckschlüsselsätze dienen zum Festziehen und Lösen von Maschinenschrauben. Sie kommen bei Arbeiten am Auto und Motorrad, aber auch im Haus und Garten…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Tacker Test

Werkzeug Tacker

Tacker werden dazu benutzt, um Werkstoffe wie Holz, Drahtgeflecht oder dünnes Blech schnell und einfach mit einer Metallklammer zu fixieren oder mit …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Wasserwaage Test

Werkzeug Wasserwaage

Es gibt verschiedene Arten von Wasserwaagen: Analoge Wasserwaagen werden häufig genutzt, da man schnell und relativ genau bestimmen kann, ob etwas …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Leerer Werkzeugkoffer Test

Werkzeug Leerer Werkzeugkoffer

In einem Werkzeugkoffer werden Hammer, Zange und Co. verstaut, um im Zweifel das wichtigste Handwerker-Zubehör beisammen zu haben. In ihnen können Sie…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Werkzeugkoffer Test

Werkzeug Werkzeugkoffer

Werkzeugkoffer haben oft viele Teile, doch nicht alle davon werden unbedingt benötigt. Für den Hausgebrauch kann auch ein eher knapp bemessenes … 1 2 3 4 5 6 7

zum Vergleich