Das Wichtigste in Kürze
  • Airbrushpistolen sind Druckluft-Spritzpistolen, die in ihrer Erscheinungsform und Größe einem Kugelschreiber ähneln. So können Sie das Gerät gut in die Hand nehmen und damit filigrane Arbeiten durchführen. Bei Airbrushpistolen wird mittels Luftdruck Farbe durch die kleine Düsenöffnung am vorderen Ende gesprüht. Diese haben bei den gängigsten Modellen einen Durchmesser von 0,2 bis 0,5 mm. Möchten Sie das Gerät für sehr kleine Flächen nutzen, wie zum Beispiel im Bereich des Nageldesigns oder Modellbaus, dann empfehlen wir Ihnen eine Airbrushpistole zu kaufen, die einen möglichst geringen Düsendurchmesser von 0,2 bis 0,3 mm hat.
  • Für die Verwendung von Airbrushpistolen ist der Anschluss eines Airbrush-Kompressors erforderlich. Dieser erzeugt die Druckluft, die durch das Gerät strömt und die Farbe aus diesem herausbefördert. In der Regel ist der Arbeitsdruck variabel steuerbar zwischen 1 und 2,5 bar. In unserem Airbrushpistolen-Vergleich finden Sie auch Airbrush-Sets, in denen der Kompressor bereits enthalten ist. Sind Sie auf der Suche nach einem Startpaket, dann empfehlen wir Ihnen, eine Airbrushpistole mit Kompressor auszuwählen.
  • Die Farbe wird in der Regel in einen kleinen Farbtank, der sich am vorderen Ende der Pistole befindet, gefüllt. Dessen Größe liegt meist zwischen 2 und 15 ml. Die besten Airbrushpistolen werden mit zwei unterschiedlich großen Tanks geliefert, sodass Sie diese je nach Bedarf wechseln können. Verschiedene Airbrushpistolen-Tests im Internet erläutern, dass besonders die Reinigung der Geräte wichtig ist, um ein Verkleben der Düsen zu vermeiden. Spezielle Reinigungsbürsten und -nadeln dafür finden Sie im Bereich des Airbrush-Zubehörs. Um Ihre Airbrushpistole immer in bestem Zustand zu wissen und die Lebensdauer des Gerätes zu erhöhen, empfehlen wir Ihnen, dieses nach jeder Nutzung gründlich zu reinigen.

Airbrushpistole-Test