Das Wichtigste in Kürze
  • In diversen Rohrbiegemaschinen-Tests im Internet finden sind üblicherweise zwei Antriebsarten. Mit hydraulischem Antrieb können Sie Ihre Armkraft deutlich verstärken und so auch einfache Stahlrohre verbiegen. Bei elektrischen Rohrbiegern steht Ihnen zumeist ein Vielfaches der Kraft des hydraulischen Rohrbiegegeräts zur Verfügung. Das ist besonders sinnvoll, wenn Sie viele Rohre nacheinander anpassen müssen.
  • Wenn Sie eine Rohrbiegemaschine kaufen, achten Sie besonders auf die angegebene Rohrstärke, die zu Ihrem Vorhaben passen sollte. Heizungsrohre aus Kupfer sind meist nicht dicker als 1 Zoll. Wasserleitungen hingegen können wesentlich stärker ausfallen. Die beste Rohrbiegemaschine ist dabei nicht zwangsläufig jene mit dem breitesten Spektrum, sondern die Maschine mit der exakt passenden Größe für Ihre Rohrleitungen. Soll sie hingegen sehr flexibel eingesetzt werden, entscheiden Sie sich am besten für einen Bereich von 1/2 bis 2 Zoll.
  • Im Vergleich der Rohrbiegemaschinen zeigen sich bei den Abstufungen der Rohrdurchmesser teilweise Unterschiede. Allerdings können Sie sich in der Regel darauf verlassen, dass die passenden Werkzeuge für typische Rohrgrößen stets beiliegen. Fast alle Rohrbiegemaschinen können Durchmesser von 1/2 Zoll, 1 Zoll und auch 2 Zoll passgenau biegen.

rohrbiegemaschine-test