Das Wichtigste in Kürze
  • Echte italienische Kaffeespezialitäten gelingen mit dem richtigen Zubehör auch in der heimischen Küche: Wenn Sie keinen Kaffeevollautomaten mit integrierter Milchschäumfunktion besitzen, ist ein Milchaufschäumer für die Zubereitung von Cappuccino und Latte Macchiato unverzichtbar.
  • Elektrische Milchaufschäumer erwärmen und schäumen Milch auf Knopfdruck. Bei manuellen Modellen ist etwas Handarbeit gefragt.
  • In unserem Milchaufschäumer-Test haben wir mit der elektrischen Variante durchweg bessere Ergebnisse erzielt als mit handbetriebenen Geräten, sowohl die Qualität des Schaums als auch die Zubereitungsdauer betreffend.
Milchaufschäumer Test

Milchaufschäumer im Test bei Vergleich.org.

Einer Nespresso-Studie zufolge trinken Berliner ihren Kaffee am liebsten pur – wohingegen zwei von drei Münchnern einen Milchaufschäumer besitzen und sich überwiegend als Experten in der Kaffeezubereitung einschätzen (Quelle: Focus).

Wenn Sie zuhause nicht nur Filterkaffee, sondern auch Cappuccino, Latte Macchiato oder – als Nicht-Kaffeetrinker – Matcha Latte oder Chai Latte genießen möchten, kommen Sie um die Zubereitung von Milchschaum nicht herum. In welchem Milchaufschäumer dieser am schnellsten servierfertig ist und mit welcher Milch er am besten gelingt, erfahren Sie in unserem Milchaufschäumer-Test 2020.

1. Milchaufschäumer-Test 2020 – Fazit: Feinporiger Schaum in kurzer Zeit und ohne Anbrennen

Vergleich.org empfiehlt: Ein elektrischer Milchaufschäumer bringt gegenüber der manuellen Variante ein großes Plus an Bedienkomfort und Milchschaumqualität mit.

Der ideale Milchschäumer bereitet fluffigen, feinporigen Milchschaum in maximal zwei Minuten zu. Wer seinen Kaffee gern zu zweit oder mit besonders viel Milchschaum trinkt, sollte auf ein großes Füllvolumen von mindestens 175 ml achten.

2. Milchaufschäumer-Test 2020: So haben wir getestet

milchaufschaeumer

Milchschaum entsteht, indem erwärmte Milch aufgeschlagen wird. Die in der Milch enthaltenen Eiweiße und Fette verbinden sich beim Aufschlagen mit Luft und bilden eine Schaumkrone.

Theoretisch können Sie zum Milchaufschäumen auch einen einfachen Schneebesen verwenden. Schneller und effizienter lässt sich Ihr Kaffeegetränk aber mithilfe eines Milchaufschäumers zubereiten.

Wir haben in unserer Produktauswahl sowohl elektrisch als auch manuell betriebene Geräte verschiedener bekannter Marken und Hersteller berücksichtigt und in unserem Test vor allem die Qualität des zubereiteten Schaums sowie die Handhabung bewertet.

Ob sich mit einem manuellen Gerät ähnlich gute Aufschäumergebnisse erzielen lassen wie mit einem elektrischen Milchschäumer, verraten wir in unserer Kaufberatung.

3. Milchschaumqualität: Im elektrischen Milchaufschäumer gelingt der Schaum immer

Kategorie Kriterien
Milchschaumqualität
Gewichtung im Test: 60 %
milchschaumqualität
  • Konsistenz & Stabilität
  • max. Milchfüllmenge

3.1. Konsistenz & Stabilität: Zwei Produkte im Test bereiten einen zu dünnflüssigen Schaum zu

Wie muss guter Milchschaum beschaffen sein? Das ist nicht zuletzt eine Frage des Geschmacks. Viele Kaffeetrinker bevorzugen einen dichten, fluffigen, relativ festen Milchschaum, der an die Konsistenz von Schlagsahne erinnert. Beliebt ist auch ein etwas cremigerer Schaum, der sich mit dem Kaffee zu einer homogenen, sämigen Einheit verbindet.

Einig sind sich die meisten Kaffeeexperten jedoch darin, dass der Schaum möglichst feinporig sein sollte und nicht so flüssig, dass er sich restlos mit dem Kaffee vermischt, anstatt ihn als weiße, cremige Schicht an der Oberfläche zuzudecken.

In fast allen elektrischen Aufschäumern gelang unseren Testern guter Milchschaum. Bei den günstigen Milchaufschäumern für den Handbetrieb hatten wir nach der mühsamen Zubereitung oft nur schaumige Milch in der Tasse, die viel zu dünnflüssig war, um sich auf der Kaffeeoberfläche zu halten.

3.2. Maximale Milchfüllmenge: Für kleine Haushalte reichen 150 ml Füllmenge

milchaufschaeumer-fuellmenge

Mit dem Gerät von Philips Senseo lassen sich nur etwa 100 ml Milch auf einmal verarbeiten. Ein deutlich höheres Füllvolumen hat der WMF Lono Milk & Choc.

Die Spanne reicht hier von mageren 100 ml beim Philips Senseo-Milchaufschäumer bis hin zu 350 ml beim WMF-Edelstahl-Milchaufschäumer, mit dem sich problemlos Schaum für drei bis vier Tassen Cappuccino auf einmal zubereiten lässt. Vor allem für größere Haushalte mit mehreren Kaffeetrinkern lohnt es sich also, einen Milchaufschäumer zu kaufen, der über ein hohes Füllvolumen verfügt.

Beachten Sie: Allen Milchschäumern gemeinsam ist, dass sie nicht die ganze eingefüllte Milch in Schaum verwandeln können. Etwa die Hälfte der Milch – bei manchen Geräten auch deutlich mehr – bleibt flüssig. Die warme Milch müssen Sie aber nicht wegschütten, sondern können Sie wunderbar für Ihren Caffé Latte oder Ihren Cappuccino verwenden.

Achtung: Die meisten Milchaufschäumer haben an der Innenseite drei Markierungen:

fuellmarkierung

  1. Die minimale Füllmenge (die unterste Markierung auf der Skala) sollte nicht unterschritten werden, egal ob Sie Milchschaum machen oder nur Milch erwärmen möchten.
  2. Die maximale Füllmenge für Milchschaum (die mittlere Markierung auf der Skala) sollte beim Zubereiten von Milchschaum nicht überschritten werden, um zu vermeiden, dass der Schaum über den Rand des Behälters hinaussteigt.
  3. Die maximale Füllmenge für heiße Milch (die oberste Markierung auf der Skala) sollte beim Erhitzen von Milch nicht überschritten werden, um ein Überkochen zu verhindern.

Zwischenfazit: Guter Milchschaum sollte feinporig und cremig bis fluffig sein. Für die elektrischen Milchaufschäumer im Test kein Problem – beim manuellen Aufschlagen bleibt der Schaum sehr flüssig.

4. Handhabung: Zehn Produkte bereiten Schaum auf Knopfdruck zu

Kategorie Kriterien
Handhabung
Gewichtung im Test: 40 %
handhabung
  • einfache Bedienung
  • schnelle Zubereitung

4.1. Einfache Bedienung: Die Zubereitung im manuellen Aufschäumer ist mühsamer und weniger zufriedenstellend

elektrische Milchschaumzubereitung

Die elektrische Milchschaumzubereitung, z. B. mit dem Gerät von Nespresso, funktioniert besonders schnell und einfach: Milch einfüllen, Knopf drücken, fertig.

Einfache Reinigung

Bei der Reinigung sind uns sowohl die elektrischen als auch die manuellen Milchschäumer-Kännchen insgesamt positiv aufgefallen. Die besten Milchaufschäumer sind ohne schwer zugängliche Stellen im Inneren konstruiert, sodass sie sich mit einem weichen Schwamm leicht auswischen lassen. Viele Geräte, unter anderem von Philips, Nespresso, Severin und Melitta, haben sogar spülmaschinengeeignete Einzelteile.

Wichtig ist hier zunächst einmal die Unterscheidung zwischen manuellen Hand-Milchaufschäumern, die aus einer Kanne und einem Deckel mit Schäumaufsatz bestehen, und elektrischen Milchschaum-Maschinen, deren Kanne auf einem Sockel mit Elektrokabel platziert wird.

Im Hand-Milchaufschäumer muss die Milch manuell erhitzt werden – entweder in der Mikrowelle oder auf dem Herd.

Der elektrische Geräte-Typ erhitzt die Milch mithilfe eines integrierten Heizelements und schlägt sie gleichzeitig mit einem kleinen motorisierten Quirl auf.

milchschaeumer-reinigung

Besonders leicht zu reinigen: Geräte mit spülmaschinenfesten Einzelteilen und ohne festgeschraubte Aufschäumelemente am Topfboden.

Wir haben hier die wichtigsten Vor- und Nachteile des automatischen Milchaufschäumers im Vergleich zum manuellen Gerät aufgelistet:

  • kürzere Zubereitungszeit
  • weder Herd noch Mikrowelle zum Erhitzen der Milch notwendig
  • einfache Bedienung per Knopfdruck – kein Kraftaufwand zum Aufschäumen nötig
  • sauberere Zubereitung – ohne Spritzen und Kleckern
  • verbraucht Strom
bialetti-milchaufschaeumer

Bialetti-Milchaufschäumer: Mühsam in der Handhabung und unbefriedigend im Ergebnis.

Doch auch unter den automatischen Milchschäumern gibt es Unterschiede: Während manche Geräte, wie der Severin-Milchaufschäumer oder Tchibo Cafissimo, sich mit nur einem einzigen Knopf bedienen lassen, verfügt beispielsweise der Nespresso-Milchaufschäumer über vier Tasten für kalten Schaum, zwei verschiedene Arten warmen Schaums und heiße Milch. Einige Geräte, wie z. B. die Milchaufschäumer von Gastroback oder Clatronic bereiten auch heiße Schokolade zu.

Schade allerdings, dass die Symbole sich nicht intuitiv den Funktionen zuordnen lassen: Ein Blick ins Handbuch gibt Aufschluss.

Deutlich unzufriedener waren unsere Tester mit der Handhabung der manuellen Geräte: Sowohl der Milchaufschäumer von Bodum als auch das Modell von Bialetti erfordern viel Geduld in der Handhabung und liefern am Ende ein recht dünnflüssiges Ergebnis.

manuelle Milchschaumzubereitung

Bei der manuellen Milchschaumzubereitung mit dem Bodum-Milchaufschäumer wird die Milch zunächst in der Mikrowelle erhitzt und anschließend mit dem Aufschäumaufsatz bearbeitet. Das Ergebnis war flüssiger und weniger cremig als erhofft.

4.2. Schnelle Zubereitung: Der schnellste Milchaufschäumer im Test braucht keine zwei Minuten

arendo-zubereitungsdauer

Arendo Milkloud: Nur 1:40 min bis zum fertigen Milchschaum.

Der Praxistest zeigt: Elektrische Milchschaum-Maschinen sind manuellen Geräten in der Frage der Zubereitungszeit deutlich überlegen.

Das schnellste Gerät im Test mit einer Minute und 40 Sekunden war der Arendo-Milchaufschäumer Milkloud.

Bei beiden manuellen Aufschäumern der Hersteller Bialetti und Bodum brauchten unsere Tester mindestens fünf Minuten Zubereitungszeit – das Erwärmen der Milch in der Mikrowelle bzw. auf dem Herd eingerechnet.

Zwischenfazit: In einem elektrischen Milchaufschäumer wird die Milch auf Knopfdruck erwärmt und aufgeschlagen. Viele Geräte haben spülmaschinenfeste Einzelteile, aber auch mit der Hand war keines der getesteten Modelle schwierig zu reinigen.

5. Milchaufschäumer im Test bei der Stiftung Warentest

In der Ausgabe 02/2018 hat die Stiftung Warentest manuelle und elektrische Milchschaum-Geräte geprüft. Milchaufschäumer-Testsieger wurde der Nespresso Aeroccino 4-Milchaufschäumer, der auch in unserem Milchschäumer-Test gut abgeschnitten hat.

Ebenfalls mit gutem Ergebnis bestanden hat der Melitta Cremio Hot & Cold sowie der WMF Lono Milk & Choc-Milchaufschäumer aus Edelstahl. Beide Geräte belegen auch in unserem Milchaufschäumer-Test die vorderen Plätze.

milchaufschaeumer-wmf

Macht nicht nur warmen und kalten Milchschaum, sondern auch heiße Milch und Schokolade: Der WMF Lono Milk & Choc.

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Milchaufschäumer

Welche Milch zum Aufschäumen empfehlenswert ist und wie Sie auch ohne Aufschäumer leckeren Milchschaum für Ihren Kaffee hinbekommen, erklären wir in diesem Abschnitt.

  • 6.1. Welche Milch ist zum Aufschäumen im Milchaufschäumer geeignet?

    Am besten geeignet ist Vollmilch, aus ihr lässt sich ein Schaum schlagen, der besonders lange cremig bleibt. Aufgrund des erhöhten Fettgehalts schmeckt Kaffee mit Vollmilchschaum aromatischer, als wenn er mit Schaum aus entrahmter Milch serviert wird.

    Auch H-Milch ist gut zum Aufschäumen geeignet, allerdings schmeckt der Schaum aus haltbarer Milch oft ein wenig lasch. Auch mit Milchersatzprodukten wie Sojamilch gelingt Schaum, allerdings nicht mit Mandelmilch.

  • 6.2. Was ist ein Induktions-Milchaufschäumer?

    Statt einer einfachen Heizspirale enthält ein Induktions-Milchaufschäumer, wie beispielsweise der Severin SM 9684, eine Induktionsspule zur Erzeugung eines magnetischen Wechselfeldes. Der Vorteil: Der Milchtopf wird nach Einschalten des Geräts sehr schnell erhitzt und ermöglicht damit eine besonders energiesparende Zubereitung von Milchschaum.
  • 6.3. Wie lässt sich Milch aufschäumen, wenn man keinen Milchaufschäumer zur Hand hat?

    Um ausreichend Luft in die Milch zu bekommen, sind neben einem Milchaufschäumer auch viele andere Hilfsmittel geeignet. Besonders schnell geht es mit der Milchaufschäumer-Düse eines Kaffeevollautomaten oder mit einem Stabmixer. Auch mit einem Handmixer lassen sich gute Ergebnisse erzielen.