Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Tamper besteht aus einem Griff und einer Base. Sehr praktisch sind Modelle, bei denen sich der Griff abschrauben lässt – das erleichtert Ihnen die Reinigung des Kaffee-Tampers. Im Regelfall wird die Tamper-Base aus Edelstahl gefertigt. Wenn Sie die Möglichkeit haben, Sie vom Griff zu trennen, können Sie sie in der Spülmaschine reinigen.

1. Welche Rolle spielen Größe und Gewicht von Tampern?

Tamper mit einem Durchmesser von 51 mm haben sich als Standard etabliert, weil die Größe mit vielen Maschinen kompatibel ist – das macht sie zu typischen Siebträger-Tampern. Auch ein Blick auf das Gewicht bietet sich an, wenn Sie regelmäßig richtig tampern. Zwar hängt die Wahl hier eher vom subjektiven Empfinden ab, weil nicht das Gewicht, sondern Ihre aufgebrachte Kraft für das perfekte Drehmoment beim Tampern sorgen. Trotzdem reduziert ein leichterer Tamper das Verletzungsrisiko und wirkt sich auf Dauer tendenziell positiv auf das „Kaffeestempeln“ aus.

2. Was sollte im Tamper-Set enthalten sein?

Ob es ein Tamper aus Holz oder eine Base mit glatter oder geriffelter Unterseite ist, zu guter Letzt lohnt es sich, das Set zu begutachten. Eine Matte (meistens aus Silikon), in die Sie den Tamper stellen, wenn Sie ihn nicht benutzen, ist nahezu obligatorisch. Manche Tamper-Sets beinhalten zusätzlich ein praktisches Milchkännchen oder kommen direkt in einer ästhetischen Geschenkpackung.

Tamper Test