Das Wichtigste in Kürze
  • Messbecher ermöglichen das genaue Abmessen von Lebensmitteln, wie Zucker, Mehl und Reis, mithilfe von Maßeinheiten wie Liter (l), Gramm (g) und Milliliter (ml) uvm.
  • Messbecher aus Kunststoff und Edelstahl können oftmals auch als Rührschüsseln, beispielsweise für die Zubereitung von Schlagsahne, oder zum Pürieren von Obst und Gemüse verwendet werden.
  • Viele Messbecher sind spülmaschinen- und mikrowellenfest. Die Reinigung ist damit denkbar einfach und auch das Erhitzen oder Verflüssigen von Backzutaten wird bei Modellen mit Mikrowelleneignung erleichtert.

Messbecher Test

19 % der Deutschen backen regelmäßig Kuchen. Dabei kommt es besonders auf die Dosis, also die verwendete Menge, der Zutaten an! Denn am Ende des Koch- oder Backvorgangs schmeckt nur wirklich gut, was vorher im richtigen Verhältnis gemischt wurde. Vor dem Mischen sollten die nötigen Zutaten darum möglichst genau bemessen werden, sonst wird der Kuchen am Ende nicht fest, sondern bleibt schlimmstenfalls flüssig, und das wollen wir doch alle vermeiden.

Das genaue Abmessen gelingt am einfachsten mithilfe eines klassischen Messbechers. Dieser kleine, sinnvolle Helfer sollte wirklich in keinem Haushalt fehlen. Im folgenden Messbecher-Vergleich 2020 verraten wir Ihnen darum gern die Vor- und Nachteile der nützlichen Küchenhelfer, die zur Grundausstattung jeder Küche gehören sollten.

1. Wozu braucht man einen Messbecher?

Wussten Sie schon?

Messbecher werden in einigen Regionen Deutschlands auch als „Maßbecher“, „Messkannen“/“Maßkanne“ oder „Litermaß“ bezeichnet.

Ein Messbecher (früher auch „Meßbecher“ geschrieben) wird in der Küche zumeist dazu verwendet, feste oder flüssige Zutaten möglichst genau abzumessen. Aus diesem Grund verfügen Messbecher über verschiedene Skalen, also Messeinteilungen. Entweder handelt es sich dabei um Skalen für bestimmte Lebensmittel, wie zum Beispiel Zucker, Mehl und Reis, oder aber um Skalen mit allgemeinen Maßeinheiten, wie:

  • Liter (l),
  • Gramm (g)
  • Milliliter (ml).

Eine Mischung dieser beiden Skalen-Typen ist auch möglich und häufig auf Messbechern vorzufinden, wie wir in unserem Messbecher-Vergleich feststellen konnten. Messbecher gibt es dabei auch in verschiedenen Größen, zum Beispiel auch als Ausführung mit einem Fassungsvermögen von 500 ml oder 250 ml.

2. Was sind die Vor- und Nachteile von Messbechern?

  • ermöglichen genaues Abmessen von festen und flüssigen Zutaten
  • häufig spülmaschinen- und mikrowellenfest (ACHTUNG: Herstellerhinweise beachten!)
  • können teilweise auch als Rühr- und Püriergefäße verwendet werden
  • bei Skalen mit großen Maßeinheiten lassen sich kleine Mengen nur schwer abmessen

3. Welche Messbecher-Typen gibt es in vielen Tests?

Material Überblick
Kunststoff
Messbecher Kunststoff
Messbecher aus Kunststoff sind robust und stabil. Das heißt, sie sind widerstandsfähig und können daher auch als Rührschüssel für Schlagsahne oder zum Pürieren von Obst verwendet werden. Kunststoff-Messbecher sind in den meisten Fällen spülmaschinen– und mikrowellenfest.

Bezüglich der Mikrowelleneignung sollten allerdings unbedingt die Herstellerhinweise beachtet werden, denn der Hersteller muss prüfen, ob beim Erhitzen des Kunststoffs Schadstoffe oder Weichmacher freigesetzt werden. Kunststoff-Messbecher sind oft recht vielseitig verwendbar.

Glas
Messbecher Glas
Messbecher aus Glas gehen häufiger kaputt als zum Beispiel Messbecher aus Kunststoff. Dies liegt an der Empfindlichkeit des Materials. Um die Langlebigkeit eines Glas-Messbechers positiv zu beeinflussen, sollte darum auf die Zuhilfenahme von elektronischen Küchenhelfern, wie einen Handmixer, verzichtet werden.

Bei Modellen mit sehr dünnen Wänden ist sogar zu empfehlen, auf jegliches Rühren – selbst mit einem Löffel – zu verzichten. Glas-Messbecher sind in der Mehrheit der Fälle spülmaschinenfest und können auch in die Mikrowelle gestellt werden.

Edelstahl
Messbecher Edelstahl
Messbecher aus Edelstahl sind sehr robust und stabil. Das heißt, dass sie auch als Rührschüssel für die Zubereitung von Schlagsahne oder auch zum Pürieren von Obst verwendet werden können. Edelstahl-Messbecher sind zumeist spülmaschinenfest. Für die Mikrowellen-Nutzung sind Messbecher aus einem Metall grundsätzlich NICHT geeignet.

Eine Nutzung auf dem (Induktions-)Herd ist dagegen möglich. Das Ablesen der Skalen erfolgt aufgrund des transparenten Materials im Inneren der Messkanne.

Emaille
messbecher-testsieger
Bei dem Material Emaille handelt es sich um eine Überzugsschicht, weshalb Emaille-Messbecher grundsätzlich zwar widerstandsfähig sind, elektronische Küchenhelfer allerdings nur vorsichtig verwendet werden sollten, da der Überzug sonst eventuell beschädigt werden könnte.

Emaille-Messbecher sind zumeist für die Spülmaschine geeignet. Emaillierte Messbecher sollten allerdings NICHT in die Mikrowelle gestellt werden. Aufgrund des transparenten Materials erfolgt das Ablesen der Skalen bei einem Emaille-Messbecher im Inneren der Messkanne. Heutzutage sind Messbecher aus Emaille eher selten zu finden.

Fazit des Überblicks: Jeder Material-Typ bringt seine eigenen Vor- und Nachteile mit sich, die sich ein Käufer vor dem Kauf bewusst machen sollte.

4. Kaufberatung: Was sollte beim Kauf eines Messbechers beachtet werden?

4.1. Das Material

Meßkanne

Nicht alle Messbecher sind spülmaschinen- und mikrowellenfest. Dies hängt vor allem vom Material des Messbechers ab. Es gilt: Herstellerhinweise beachten!

Das Material eines Messbechers entscheidet darüber, welche Möglichkeiten dem Käufer – neben dem Abmessen von flüssigen und festen Zutaten – gegeben sind. Man sollte sich vor dem Kauf eines neuen Messbechers also überlegen, wozu man ihn nutzen möchte.

Fällt die Wahl des Käufers dann beispielsweise auf einen Kunststoff-Messbecher sollte man grundsätzlich prüfen, ob der Hersteller die Mikrowelleneignung des Messbechers untersucht hat. Denn nur nach einer solchen Untersuchung kann man sich sicher sein, dass der gewählte Kunststoff-Messbecher beim Erhitzen keine Schadstoffe oder Weichmacher freisetzt.

Diese sind in Kinderspielzeug bereits seit 1999 verboten, da sie als schädlich eingestuft werden, wie auch die Stiftung Warentest berichtet. Leider hat das Prüfinstitut bisher keinen Messbecher-Test durchgeführt, dementsprechend kann hier leider kein Messbecher Testsieger der Stiftung Warentest benannt werden.

4.2. Das Fassungsvermögen

Neben dem Material sollte für den Käufer auch das Fassungsvermögen des Messbechers von besonderem Interesse sein. Denn das Fassungsvermögen steht in direkter Abhängigkeit zu den Mengen, die verarbeitet werden können.

Für einen normal Haushalt sollte hier ein Fassungsvermögen zwischen 500 ml bis zu 2 Litern ausreichend sein. Soll der Messbecher dagegen im gewerblichen Bereich genutzt werden, beispielsweise in einer Bäckerei, muss er sicherlich größer ausfallen, da größere Mengen verarbeitet werden, was beim Kauf berücksichtigt werden sollte. Hier wäre Messbecher ab 3 Litern zu empfehlen.

Bei vielen Herstellern kann man jeweils auch kleinere und größere Messbecher-Modelle einzeln oder als Messbecher-Set kaufen. Zum Beispiel in der Superline Serie aus dem Haus Emsa, bei WMF oder auch von Oetker,

Tipp: Das Fassungsvermögen eines Messbechers sollte möglichst in einem sinnvollen Verhältnis zu der Menge der Zutaten stehen, die häufig verarbeitet werden.

4.3. Die Anzahl und Art der Skalen

Litermaß

Für das Abmessen kleiner Mengen kann auch ein Messlöffel-Set verwendet werden.

Die Mengen, die verarbeitet werden sollen, entscheiden aber auch darüber, welche Skalen auf einem Messbecher vorhanden sein sollten. Es sollte bereits deutlich geworden sein, dass Messbecher über zwei Kategorien von Skalen verfügen:

Entweder über Skalen für bestimmte Lebensmittel, wie zum Beispiel Zucker, Mehl und Reis, oder über Skalen für allgemeine Maßeinheiten, wie Liter (l), Gramm (g) und Milliliter (ml). Da Zutaten wie Mehl im Allgemeinen in Gramm abgemessen werden, kann es sein, dass eine Skala für zwei Maßeinheiten verwendet wird (Mehl + Gramm = eine Skala). Weitere Lebensmittel, die man mit einem Messbecher abmessen kann, sind zum Beispiel:

  • Bohnen
  • Erbsen
  • Rosinen
  • Kakao

Grundsätzlich sollte sich der Käufer vor dem Kauf überlegen, welche Skalen er benötigt. Für den normalen Hausgebrauch sind die beschriebenen Skalen für Zucker, Mehl, und Reis, in Kombination mit Skalen wie Liter (l), Gramm (g) und Milliliter (ml), meist ausreichend. Verfügt eine Messkanne über diese Skalen, lassen sich schon ganze Kuchenteige – ohne die Hilfe anderer Abwiegemittel, wie zum Beispiel einer Waage – zubereiten.

Grundsätzlich gilt die Faustregel: Je größer der Messbecher, desto größer sind auch die Maßeinheiten auf der Skala. Für das Abmessen kleiner Mengen sind große Messbecher also schlechter geeignet als kleine Messbecher. Ein gutes Beispiel hierfür ist ein besonderer Messbecher aus dem Bar- oder Gastronomiebereich, der über eine cl-Skala verfügt. Dieser Messbecher wird häufig auch als „cl-Messbecher“ oder Mixbecher bezeichnet.

Die cl-Skala des Messbecher bietet die beste Möglichkeit auch kleine Mengen flüssiger Zutaten, wie es zum Beispiel bei der Zubereitung von Cocktails notwendig ist, abzumessen.

Tipp: Wer häufig amerikanische und englische Rezepte verwendet, sollte darauf achten, dass auf dem Messbecher Maßeinheiten wie Cups und Pints vorhanden sind.

4.4. Zubehör und Co

Messbecher Cocktail

Eine besondere Art der Messbecher sind die sogenannten „“cl-Messbecher“, die als beste Messbecher für das Abmessen von Spirituosen gelten. Sie werden darum manchmal auch als Mixbecher bezeichnet.

Vor dem Kauf sollte man sich außerdem überlegen, wie wichtig einem das Zubehör eines Messbechers ist. Zum Zubehör gehört bei einigen, wenigen Messbecher-Typen beispielsweise ein Spritzschutz, der im Idealfall mit einem kleinen Deckel versehen werden kann und den Messbecher damit ganz verschließt.

Der Messbecher kann dann als Aufbewahrungsgefäß genutzt werden und eignet sich als Set damit besonders gut für Käufer, die beispielsweise Schlagsahne nach der Zubereitung im Messbecher aufbewahren möchten. Ein Beispiel für Messbecher mit einem solchen multifunktionalem Deckel sind die Messbecher der Marken Leifheit, Westmark oder Tupperware.

Ein Plus in der Funktionalität liefert grundsätzlich das Vorhandensein eines Ausgusses. Dieser wird bei Modellen mit Deckel zumeist noch durch ein kleines Sieb ergänzt. So lassen sich flüssige Zutaten, wie zum Beispiel Wasser oder Milch, ohne Probleme und ganz nach eigenem Bedarf ausschütten.

Messbecher konnten in den meisten Messbecher-Tests außerdem mit einem sicheren Stand punkten, wenn sie über einen rutschfesten Boden verfügten. Messkannen mit einem rutschfesten Boden sind speziell für Käufer zu empfehlen, die auf glatten Oberflächen arbeiten.

5. Was sind die besten Reinigungstipps für Messbecher?

Viele Messbecher sind spülmaschinenfest. Die Reinigung dieser Modelle ist also denkbar einfach. Beim Abwaschen per Hand sollte bei Kunststoff-Messbechern darauf geachtet werden, dass keine spitzen oder rauen Spülschwämme oder -bürsten verwendet werden, da der Messbecher sonst zerkratzt werden könnte. Glas-Messbecher sollten außerdem nur mit wenig Kraft gespült werden, da sie sonst zerbrechen könnten.

  • Pyrex
  • Fackelmann
  • Contacto
  • Emsa
  • WMF
  • Tupperware
  • Leifheit
  • Krüger
  • Tescoma
  • Westmark
  • Superline
  • Oetker

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Messbecher

  • Warum brauche ich einen extra Messbecher für Cocktails?

    Es ist ratsam für die Zubereitung von Cocktails einen cl-Messbecher zu verwenden, denn mit einem Messbecher für diese Maßeinheit lassen sich kleine Mengen von Flüssigkeiten, wie zum Beispiel Spirituosen, besonders gut abmessen.
  • Kann man einen Messbecher auch dazu verwenden, Waschmittel abzumessen?

    Ja! Mithilfe eines Messbechers kann auch Waschpulver abgemessen werden, wobei ein eher kleiner Messbecher gewählt werden sollte, damit das Waschmittel möglichst genau dosiert werden kann.
  • Was bedeutet „ccm“ auf einem Messbecher?

    Bei der Angabe „ccm“ handelt es sich um die Maßeinheit „Kubikzentimeter“. Mehr Informationen zu dieser Maßeinheit findet man beispielsweise hier.
  • Wo kann ich einen guten Messbecher kaufen?

    Gute Messbecher findet man in vielen gängigen Supermärkten (zum Beispiel REWE) und Kaufhäusern mit Haushaltsabteilung. Auch in verschiedenen Online-Shops gibt es günstige Messbecher zu kaufen.
  • Wie messe ich etwas ohne Messbecher?

    Wer unbedingt ohne einen Messbecher oder eine Masskanne auskommen möchte, kann beispielsweise auf eine Tasse im Standardformat zurückgreifen. Eine weitere Möglichkeit bieten auch Messlöffel, wobei diese eher für kleine Mengen fester Zutaten geeignet sind.