Das Wichtigste in Kürze
  • Taschenwaagen sind digital und eignen sich zum Abwiegen von sehr leichten Gegenständen. Eine Taschenwaage misst auf Milligramm genau und kann daher auch als Feinwaage bezeichnet werden. Taschenwaagen sind bei Diabetikern sehr beliebt, um ihre Medikamente auch unterwegs besonders genau abwiegen zu können. Die Taschenwaage hat eine schützende Abdeckung und kann daher einfach in die Hosen- oder Jackentasche gesteckt werden, ohne dabei beschädigt zu werden.

1. Welche Kriterien sind bezüglich des Wiegebereichs und der Maßeinheiten bei der Auswahl einer digitalen Taschenwaage zu beachten?

Haben Sie sich dazu entschlossen, eine Taschenwaage zu kaufen, dann sollten Sie zuerst überlegen, in welchem Bereich Sie die Waage einsetzen wollen. Wird die Taschenwaage in Ihrem Haushalt zum Beispiel als Gewürzwaage benutzt, dann ist ein Modell mit einer Genauigkeit von 0,01 Gramm und einem Wiegebereich von ungefähr 0,01 bis 100 Gramm ausreichend. Wollen Sie die Taschenwaage gewerblich einsetzen, dann empfehlen wir Ihnen ein Modell mit einer sehr hohen Genauigkeit von 0,001 Gramm. Idealerweise misst die Mini-Taschenwaage neben Gramm (g) und Unzen (oz) auch Feinunzen (dwt), Karat (ct) und Grain (gr). Besonders hochwertige Modelle können sogar Troy-Unzen (ozt) oder Taiwan Tael (tl) messen.

2. Was bedeutet Kalibrierung bei einer Taschenwaage?

Durch die Kalibrierung der Waage können Sie feststellen, ob und wie weit das angezeigte Gewicht vom eigentlichen Gewicht des Wiegeguts abweicht. Die besten Taschenwaagen werden automatisch beim Einschalten kalibriert. Bei den meisten Taschenwaagen aus unserem Vergleich erfolgt die Kalibrierung allerdings manuell per Hand. Verschiedene Taschenwaagen-Tests im Internet zeigen, dass eine digitale Taschenwaage für ein genaues Messergebnis vor jeder Benutzung kalibriert werden sollte. Eine Feinwaage oder Taschenwaage, die manuell kalibriert werden muss, sollte idealerweise ein Kalibriergewicht im Lieferumfang enthalten.

3. Welche Zusatzfunktionen sollte eine kleine Taschenwaage haben?

Die Zuwiege- oder auch Tarafunktion gehört zu den Standardfunktionen einer Taschenwaage. Sie erlaubt es Ihnen, ein weiteres Gewicht zu dem bereits gemessenen hinzuzufügen. Dabei wird die Gewichtsanzeige auf null gesetzt, bevor Sie ein anderes Wiegegut auf die Taschenwaage legen. Nutzen Sie die digitale Taschenwaage gewerblich, dann ist die Tarafunktion ein Muss.

In diversen Taschenwaagen-Tests im Internet hat sich die Überladeanzeige als sehr nützliche Funktion erwiesen, denn sie warnt Sie, sobald Sie die Taschenwaage mit zu viel Gewicht belastet haben. Üblicherweise verfügt eine Taschenwaage über eine automatische Abschaltfunktion, die dafür sorgt, dass sich die Waage nach einem bestimmten Zeitraum von selbst ausschaltet und die Batterien nicht unnötig verbraucht werden.

taschenwaage test