Das Wichtigste in Kürze

 

  • Feinwaagen mit 0,01 g Messgenauigkeit helfen beim genauen Abwiegen kleiner und wertvoller Güter wie Gewürze, Medikamente, Gold und Schmuck. Sie können zwischen verschiedenen Wiegeeinheiten wechseln, sind handlich und dank Schutzkappe mehrheitlich auch unterwegs nutzbar.

1. Wozu braucht man eine Feinwaage mit 0,01 g Messgenauigkeit?

Feinwaagen können überall dort zum Einsatz kommen, wo es auf genaue Messergebnisse ankommt. Das kann beim Kochen in der Küche sein, beim Abwiegen eines Briefes, bei Arbeiten mit Medikamenten – ob im privaten oder beruflichen Bereich – sowie zum Berechnen und Schätzen von Gold, Edelmetallen, Diamanten und ähnlich wertvollen Gütern. Bei all diesen Einsatzmöglichkeiten kommt es oftmals auf die genauen Angaben von Hundertstel- und Tausendstelgramm an. Dies gilt zum einen für die Einnahme von Medikamenten oder die Zugabe von wertvollen Zutaten wie Safran oder bei der Wertberechnung von feinen Wertgütern. Dank der verschiedenen Wiegeeinheiten kann auch problemlos zwischen verschiedenen Waren gewechselt werden.

Wiegeeinheiten von 0,01-g-Feinwaagen:

  • Gramm (g)
  • Milligramm (mg)
  • Unze (oz)
  • Pennyweight (dwt)
  • Feinunze (ozt)
  • Karat (ct)
  • Gran (gr bzw. gn)
  • Teelöffel (TL)

Die 0,01-g-Feinwaagen in unserem Vergleich sind alle digitale Modelle. Zwar gibt es auch mechanische Feinwaagen, diese sind jedoch weniger transportabel und eher nicht mehr zeitgemäß. Die digitalen Präzisionswaagen mit 0,01 g Messgenauigkeit sind mehrheitlich kompakt, verfügen über eine LED-Anzeige sowie eine Wiegefläche aus Glas oder Edelstahl. In den meisten Fällen kann eine solche Feinwaage mit 0,01 g Messgenauigkeit auch als Taschenwaage unterwegs genutzt werden. Dabei wird sie von einem Kunststoff- bzw. Kunstledergehäuse geschützt.

2. Was für einen Messbereich haben Präzisionswaagen mit 0,01 g?

Der Messbereich einer Waage umfasst den Wert zwischen dem kleinsten und dem größten messbaren Gewicht. In diesem unterscheiden sich die verschiedenen 0,01-g-Feinwaagen in Tests mitunter deutlich, der kleinste Wert liegt bei allen bei 0,1 bis 0,5 g. Wer nur leichte Stoffe messen möchte, für den ist ein Messbereich einer 0,01-g-Feinwaage mit bis zu 500 g und darunter völlig ausreichend. Andere Feinwaagen mit 0,01 g Messgenauigkeit wiegen bis zu 2.000 g und mehr. In Abhängigkeit davon, ob Sie beispielsweise eine Feinwaage für Medikamente oder eine vielseitig einsetzbare Feinwaage für auch schwerere Güter erwerben möchten, spielt der Messbereich für Sie neben anderen Kriterien eine mehr oder weniger große Rolle. Zudem gibt es auch Feinwaagen mit noch höherer Messgenauigkeit von 0,001 g. In jedem Fall ist eine gute Messgenauigkeit wünschenswert, welche durch die Kalibrierung der Feinwaage ermöglicht wird.

3. Wie kalibriert man eine 0,01-g-Feinwaage?

Die Messgenauigkeit einer Feinwaage kann nicht nur zwischen verschiedenen Modellen schwanken, sondern auch bei dem gleichen Modell in Abhängigkeit von den Umgebungsbedingungen sowie grundsätzlich von der Qualität der Waage. So sollen viele Waagen nur in einem vorgegebenen Temperaturspielraum genutzt werden und vor Wind und anderen störenden Faktoren ferngehalten werden. Grundsätzlich verbessert die Kalibrierung der Feinwaage die Messgenauigkeit, weshalb eine solche vor der Erstbenutzung der Präzisionswaage sowie bei häufiger Nutzung durchgeführt werden sollte. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten: Viele 0,01-g-Feinwaagen sind mit einem Kalibriergewicht ausgestattet, welches dem maximalen Gewicht des Messbereichs entspricht. Andere Modelle können sich automatisch kalibrieren und bedürfen keines zusätzlichen Gewichts. Bei einer internen, automatischen Kalibrierung spart man bei der Einstellung mitunter Zeit, bei externer Kalibrierung geht man dagegen manuell auf Nummer sicher, dass die Waage einwandfrei funktioniert. Wenn die Waage auch nach der Kalibrierung unzuverlässige Ergebnisse anzeigt, muss sie durch einen Fachmann überprüft werden. Um häufigen Messfehlern preisgünstiger Waagen vorzugreifen, empfiehlt es sich, bevor Sie eine 0,01-g-Feinwaage kaufen, auf die Qualität und Erfahrungsberichte anderer mit dieser zu achten.

4. Welche zusätzlichen Funktionen gibt es bei Präzisionswaagen?

Viele der Feinwaagen mit 0,01 g Messgenauigkeit verfügen über verschiedene Funktionen, welche bei der Arbeit mit dieser hilfreich sein können. Die allermeisten Modelle schalten sich bei Nicht-Benutzung innerhalb von durchschnittlich einer Minute selbstständig aus, um Strom bzw. Akku zu sparen. Bei einigen kann man die Ausschaltdauer auch individuell einstellen. Dies ist zum Beispiel sinnvoll, wenn man verschiedene Gewürze zwischen Wiegevorgängen jeweils ein- und auspacken muss und bei zu kurzer Ausschaltdauer die Waage ständig manuell wieder im Betrieb nehmen müsste.

Eine weitere wichtige Funktion ist die TARA- bzw. Tare-Funktion. Dank dieser werden Messschalen und -behälter vom Gesamtgewicht abgezogen und ausschließlich das Gewicht des Gewürzes, Edelmetalls etc. gemessen. Ebenfalls beliebt in Feinwaagen-Tests ist die Zählfunktion einer Präzisionswaage. Durch diese wird die Stückzahl eines Materials gemessen, wie etwa bei kleinen Perlen, Pillen oder Diamanten. Zudem wird mehrheitlich der Batteriestand der Waage sowie eine Überlast angezeigt.

5. Energiezufuhr und Zubehör

Damit die digitalen Feinwaagen zuverlässig arbeiten, müssen sie konstant mit Energie versorgt werden. Bei den meisten Modellen funktioniert dies über AAA-Batterien, die vielen Modellen beiliegen. Es gibt aber auch 0,01-g-Feinwaage, die per USB-Kabel aufgeladen werden können. In diesem Fall liegt ein passendes USB-Kabel im Lieferumfang bei. Viele Feinwaagen mit 0,01 g Messgenauigkeit kommen zudem mit einem Kalibrierungsgewicht, jedoch bei weitem nicht alle. Achten Sie daher vor dem Kauf einer Feinwaage darauf, was der Waage als notwendiges Zubehör beiliegt.

Dank ihres mitunter großen Messbereichs ist eine Feinwaage vielseitig einsetzbar, sodass die Auswahl an 0,01-g-Feinwaagen groß ist. Wählen Sie die für Ihre Anforderungen und Anliegen beste Feinwaage mit 0,01 g Messgenauigkeit anhand unserer Kriterien aus.