Waschpulver Test 2016

Die 7 besten Waschpulver im Vergleich.

AbbildungTestsiegerEcover Universal Waschpulver Konzentrat LavendelAriel Waschpulver mit FebrezePreis-Leistungs-SiegerWeißer Riese Kraft PulverAQUA CLEAN PUR VollwaschmittelPersil Universal PulverSpee Aktiv PulverWeißer Riese Intensiv Color 5 Pulver
ModellEcover Universal Waschpulver Konzentrat LavendelAriel Waschpulver mit FebrezeWeißer Riese Kraft PulverAQUA CLEAN PUR VollwaschmittelPersil Universal PulverSpee Aktiv PulverWeißer Riese Intensiv Color 5 Pulver
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
07/2016
Kundenwertung
27 Bewertungen
10 Bewertungen
96 Bewertungen
16 Bewertungen
71 Bewertungen
5 Bewertungen
74 Bewertungen
geeignet fürHersteller geben immer an, ob ihr Produkt für weiße Wäsche, bunte Wäsche oder beides geeignet ist.WeißwäscheWeiß- und BuntwäscheWeißwäscheWeiß- und BuntwäscheWeißwäscheWeißwäscheBuntwäsche
Waschladungen
Preis pro Waschgang
40
ca. 0,34 €
100
ca. 0,18 €
100
ca. 0,18 €
500
ca. 0,04 €
130
ca. 0,19 €
44
ca. 0,20 €
100
ca. 0,15 €
TemperaturbereichVollwaschmittel können für Waschtemperaturen von 20°C bis 95°C benutzt werden, Colorwaschmittel von 20°C bis 60°C.30°C - 60°C30°C - 95°C20°C - 95°C30°C - 95°C20°C - 95°C20°C - 95°C20°C - 60°C
Löslichkeit
enthält BleichmittelBleichmittel sind wirksam gegen Farbflecken wie die von Obst oder Blut und wirken am besten bei hohen Waschtemperaturen ab 60°C. Sie verhindern das Vergilben bzw. Vergrauen von weißer Wäsche und wirken desinfizierend.

Da sie auch empfindliche Farben ausbleichen können, sind sie in Colorwaschmitteln nur in geringer Konzentration oder gar nicht enthalten.
JaJaJaJaJaJaNein
farbschonendNeinJaNeinJaNeinNeinJa
enthält Duftstoffe
natürlich

synthetisch

synthetisch

synthetisch

synthetisch

synthetisch

synthetisch
für empfindliche HautJaNeinJaNeinJaNeinNein
für Allergiker geeignetNeinNeinNeinNeinNeinNeinNein
in anderen Größen erhältlich64 Waschladungen148 Waschladungen
165 Waschladungen
44 Waschladungen
65 Waschladungen
44 Waschladungen
60 Waschladungen
65 Waschladungen
100 Waschladungen
44 Waschladungen
65 Waschladungen
Vorteile
  • gute Reinigungsleistung
  • sehr ergiebig
  • angenehmer Duft
  • vollständig biologisch abbaubar
  • für Menschen mit empfindlicher Haut geeignet
  • sehr gute Reinigungsleistung
  • macht die Wäsche weich
  • angenehmer Duft
  • sehr gute Reinigungsleistung
  • angenehmer Duft
  • sehr gute Reinigungsleistung
  • sehr ergiebig
  • hinterlässt keine Rückstände
  • sehr gute Reingungsleistung
  • sehr ergiebig
  • angenehmer Duft
  • sehr gute Reinigungsleistung
  • sehr ergiebig
  • angenehmer Duft
  • gute Reinigungsleistung
  • angenehmer Duft
zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
5/5 aus 10 Bewertungen

Waschpulver-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Waschpulver gibt es bereits seit über 100 Jahren. Im Vergleich zu Flüssigwaschmitteln gelten sie, ob als Tabs oder Perlen, immer noch als das effektivste Reinigungsmittel für Bunt- und Weißwäsche, da Waschpulver Bleichmittel enthalten.
  • Für farbige Wäsche empfiehlt sich Colorwaschpulver, da es keine oder kaum Bleichmittel enthält. Für Weißes und Helles eignet sich gerade aufgrund der Bleiche ein Vollwaschmittel Pulver besser. Für Wolle und Seide sollten Sie immer Wollwaschpulver verwenden.
  • Neben den waschaktiven Tensiden, Enzymen und Bleichmitteln enthalten Waschpulver auch Wasserenthärter und Duftstoffe. Da auf letztere Menschen mit einer Kontaktallergie oftmals empfindlich reagieren, produzieren viele Hersteller auch Sensitiv Waschpulver ohne Duftstoffe.

Waschpulver Test

Fast 94 Prozent aller deutschen Haushalte sind mit einer Waschmaschine ausgestattet. Die übrigen 6 Prozent waschen auch nicht zwangsläufig per Hand, sondern nutzen vielmehr Waschsalons oder gemeinschaftlich genutzte Waschmaschinen, beispielsweise in Studentenwohnheimen. Das führt zu einem jährlichen Verbrauch von etwa 7 Kilogramm Waschmittel pro Bundesbürger.

Doch Waschmittel ist nicht gleich Waschmittel. Ob in Pulverform oder flüssig, für Weißes, Schwarzes oder Buntes, mit Weichspüler oder ohne: Für jedes Kleidungsstück gibt es das passende Waschmittel. Dabei liegen laut Stiftung Warentest Waschpulver hinsichtlich ihrer Reinigungsleistung immer noch vor den Flüssigwaschmitteln. In unserem Waschpulver Vergleich 2016 haben wir verschiedene Waschmittel in Pulverform genauer unter die Lupe genommen, Informationen zu Einsatzgebieten, Inhaltsstoffen und Wirkungsweisen näher betrachtet und die besten Waschpulver für Sie ermittelt, damit Ihre Wäsche immer einen strahlend reinen Eindruck macht.

1. Waschpulver – Allrounder für die Wäsche

Seit der Erfindung des Waschmittels vor über 100 Jahren hat sich viel getan, was Innovationen im Bereich Wäsche waschen angeht. Waschpulver gelten dabei als Multitalente, denn sie reinigen weiße und bunte Stoffe zuverlässig bei Temperaturen von 20 bis 95°C.

Zwar empfinden viele Flüssigwaschmittel als praktischer und einfacher zu dosieren, jedoch können diese nicht mit der Reinigungsleistung von Waschpulvern mithalten. Letztere enthalten nämlich zusätzlich zu den waschaktiven Tensiden und Enzymen auch Bleiche, welche sich nicht in flüssige Waschmittel einbinden lässt.

Unsere Übersicht fasst die Vor- und Nachteile von Waschpulvern zusammen:

  • bessere Reinigung
  • enthalten keine Konservierungsstoffe
  • wirken bei Temperaturen ab 60°C desinfizierend
  • verhindern Vergrauen der Wäsche
  • als Waschpulver Tabs oder Perlen leicht dosierbar
  • ungenaue Dosierung führt zu Waschmittelrückständen auf der Kleidung
  • Colorwaschmittel für Buntes nötig, da Bleiche die Farben angreift

Tipp: Um Waschpulver genau dosieren zu können, empfiehlt sich eine Dosierhilfe. Die kleinen Plastikbecher erhalten Sie bei dm oder in Rossmann-Drogeriemärkten an der Kasse oder Sie können sie kostenfrei direkt beim Waschmittelhersteller bestellen.

2. Schwarz, weiß, bunt – Ein Waschpulver für alles?

waschpulver günstig

Damit die Farben lange strahlen, sollte Buntes mit Colorwaschmittel gewaschen werden.

Auch wenn die Produkte in unserem Waschpulver Test einige Vorzüge gegenüber flüssigen Waschmitteln haben, so kann man dennoch nicht ein Produkt, auch nicht unseren Waschpulver Testsieger, für alle Textilien benutzen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass drei verschiedene Waschpulvertypen pro Haushalt ausreichen: Vollwaschmittel, Colorwaschmittel und Wollwaschmittel.

Vollwaschmittel beispielsweise sorgt mit der enthaltenen Bleiche dafür, dass Farben verblassen, ist aber das bevorzugte Waschmittel für weiße Wäsche, da es dafür den unangenehmen Grauschleier fernhält.

Color- oder Buntwaschmittel eignet sich für Farbiges und Schwarzes, entfernt aber hartnäckige Flecken wie Wein oder Blut weniger effektiv als Vollwaschmittel. Spezielle Woll- oder Seidenwaschmittel schonen die empfindlichen Fasern, die von Waschpulvern mit Bleichmitteln oder Enzymen zerstört werden würden.

Die Qual der Wahl: Neben den hier genannten Waschpulvertypen gibt es noch weitere Spezialwaschmittel wie Feinwaschmittel oder Waschmittel für Sport- und Funktionskleidung. Sie enthalten keine anderen Inhaltsstoffe als z.B. Colorwaschpulver und sind daher nicht unbedingt notwendig.

Die folgende Tabelle fasst die wichtigsten Fakten zu jedem Typ zusammen:

Waschmitteltyp geeignet für Besonderheiten
VollwaschmittelWaschmittel für weiße Wäsche
  • weiße Wäsche
  • farbechte Kleidung
  • für alle Waschtemperaturen von 20°C bis 95°C geeignet
  • sehr gute Reinigungsleistung
  • Bleiche wirkt ab 60°C desinfizierend und schützt vor Vergrauen
  • enthält Bleiche, welche Farben verblassen lässt
ColorwaschmittelWaschmittel Tabs
  • für farbige Wäsche
  • auch für Schwarzes geeignet
  • enthält weniger Bleiche als Vollwaschmittel
  • enthält Stoffe, die Abfärben verhindern
  • hinterlässt bei Überdosierung weiße Ränder auf schwarzer Wäsche
Woll- und SeidenwaschmittelWeichspüler
  • für Wolle und Seide
  • auch für Daunen geeignet
  • enthält keine Bleiche oder Enzyme
  • pH-neutrale Waschlauge besonders schonend für Wolle und Seide

3. Dufte Sache(n) – Kaufberatung für Waschpulver

Farbechtheit von Kleidung prüfen

Oft liest man auf Waschmittelverpackungen, dass vor der ersten Anwendung die Kleidung auf Farbechtheit geprüft werden soll. Doch wie geht das? Ganz einfach: Feuchten Sie das Wäschestück an einer Stelle gut an und lassen es einige Minuten liegen. Danach tupfen Sie mit einem Wattepad oder einem weißen Stofftuch über die angefeuchtete Stelle. Wenn Farbe auf dem Pad oder Tuch zurückbleibt, ist das Kleidungsstück nicht farbecht und wird bei den ersten 3 bis 4 Wäschen abfärben. Abhilfe schaffen da Farbfängertücher, die beim Waschen die frei werdenden Farbpigmente binden.

Jeder Haushalt hat unterschiedliche Anforderungen daran, was ein Waschpulver leisten sollte. An den Inhaltsstoffen erkennt man, wie gut die Fleckenentfernung des jeweiligen Waschpulvers ist. Dies ist beispielsweise in Haushalten mit Kindern wichtig oder wenn die Kleidung durch einen handwerklichen Beruf sehr hartnäckigen Flecken ausgesetzt ist.

Aber auch für Allergiker sind die Inhaltsstoffe von zentraler Bedeutung. Ob Sie eher bunte, weiße oder sehr empfindliche Textilien waschen, ist ebenfalls entscheidend, wenn Sie Waschpulver kaufen. Wie viele Waschladungen Sie maximal mit einer Packung schaffen, sollte auch nicht vernachlässigt werden, um unnötig häufiges Nachkaufen zu vermeiden.

3.1. Inhaltsstoffe

Ein Blick auf die Rückseite einer Waschmittelpackung genügt meist, um zu sehen, dass die Inhaltsstoffe die eigenen Grundkenntnisse aus dem Chemieunterricht bei weitem übersteigen. Wichtig sind vor allem folgende:

  • Tenside: waschaktive Substanzen, die Fett und Schmutz aus dem Stoff lösen
  • Enzyme: spalten Stärke, Fett und Eiweiß auf, damit diese von Tensiden ausgewaschen werden können
  • Bleichmittel: entfernen stark färbende Flecken wie jene von Kaffee oder Rotwein durch die Freisetzung von Sauerstoff
  • Wasserenthärter/Zeolithe: verhindert Kalkablagerungen in der Waschmaschine
  • optische Aufheller: verhindern Vergrauen von weißer Wäsche
  • Duftstoffe: sorgen für einen frischen Duft

Tipp: Die effektivste Kombination aus Tensiden, Enzymen und Bleichmittel findet sich immer im Vollwaschmittel, wie wir in unserem Vollwaschmittel Test feststellen konnten. Bei stark verschmutzten Kleidungsstücken oder stark färbenden Flecken eignen sich diese Produkte daher am besten für Wäsche, sofern sie farbecht ist.

Allergiker reagieren oftmals allergisch auf die im Waschpulver enthaltenen Duftstoffe und sollten daher möglichst Waschmittel ohne zugesetzte Duftstoffe verwenden. Auch ökologische Waschmittel oder Bio Waschmittel von Marken wie Frosch oder Ecover eignen sich für Menschen, die auf herkömmliche Waschpulver sensibel reagieren. Deren Inhaltsstoffe stammen mehrheitlich aus kontrolliert biologischem Anbau und sind nicht mit Pestiziden belastet.

3.2. Textilart

Feinwaschmittel ist nicht gleich Wollwaschmittel

Feinwaschmittel enthalten keine Bleiche und sind optimal für Waschtemperaturen bis 40°C. Dennoch enthalten sie als waschaktive Substanzen Enzyme, die Eiweiß, Fett und Stärke auflösen. Da Wolle und auch Seide größtenteils aus Eiweiß bestehen, sind Feinwaschmittel nicht automatisch zum Waschen dieser empfindlichen Materialien geeignet.

Haben Sie viel weiße oder helle Wäsche im Haus, die auch mal stärkere Flecken abbekommt, eignet sich ein Vollwaschmittel am besten. Tragen Sie hingegen lieber Buntes oder Schwarzes, sind Sie mit einem Colorwaschmittel oder einem Feinwaschmittel Pulver besser beraten, da diese weniger oder gar keine Bleiche enthalten und die Farben schützen. Diese beiden Waschmitteltypen sollten Sie also in jedem Fall zu Hause haben.

Für Wolle, Seide oder ähnlich empfindliche Textilien benutzen Sie am besten spezielle Wollwaschmittel. Seide und Wolle bestehen größtenteils aus tierischen Fasern mit hohem Eiweißanteil, die von den in anderen Waschmitteln enthaltenen Enzymen direkt angegriffen werden würden.

3.3. Anzahl der Waschladungen

Dieser Punkt ist besonders wichtig für größere Haushalte, in denen oft gewaschen wird. Aber Achtung: Masse ist nicht gleich Klasse! Unser Waschpulver Test zeigt, dass die Waschleistung entscheidend für die Anzahl der Waschgänge ist, nicht die Füllmenge. Sogenannte Kompakt- oder Superkompaktwaschmittel weisen eine höhere Konzentration der waschaktiven Substanzen auf und sind damit ergiebiger. Erkennbar ist das anhand der vorgeschlagenen Dosierung auf der Packung: Je weniger Waschpulver für einen Waschgang benötigt wird, desto mehr Waschladungen schaffen Sie.

Tipp: Auch wenn günstige Waschpulver-Großpackungen auf den ersten Blick praktisch erscheinen, gehören sie oft zur Kategorie „Mogelpackung“. Denn je mehr Pulver in der Packung ist, desto mehr Natriumsulfat ist enthalten. Dieses Salz dient lediglich dazu, das Pulver trocken zu halten. Großpackungen enthalten weniger Tenside und ineffizientere Wasserenthärter. Sie sind also immer besser beraten, kleinere Packungen zu kaufen, auch wenn diese im Vergleich etwas teurer sind.

4. Wie bewahre ich Waschpulver am besten auf?

In einer Waschmittelbox bleibt Ihr Waschpulver trocken und klümpchenfrei.

In einer Waschmittelbox bleibt Ihr Waschpulver trocken und klümpchenfrei.

Steht Waschpulver lange in einem Raum mit hoher Luftfeuchtigkeit wie dem Badezimmer oder einem Waschkeller, bilden sich schnell Klumpen. Um dies zu verhindern, sollten Sie Waschpulver für die Aufbewahrung direkt nach dem Kauf in eine Plastik- oder Metallbox mit Deckel umfüllen. Das hält die Feuchtigkeit fern und sieht zudem dekorativer aus als eine einfache Pappbox.

Verklumpt das Pulver doch einmal, reicht es aus, die Klümpchen zu zerdrücken. Die Wirksamkeit des Waschmittels wird durch die Klümpchen nicht beeinflusst, jedoch löst sich feines Pulver in der Waschkammer besser auf.

5. Sauber und frisch – Die besten Waschtipps von Vergleich.org

  1. Die Temperatur macht’s: Für normale Shirts, Hosen und Hemden, die hauptsächlich aus Baumwolle bestehen, empfehlen wir 30 bis 40°C; Handtücher und Bettwäsche vertragen auch 60°C.
  2. Umgekehrt: Waschen und trocknen Sie Buntes und Bedrucktes am besten auf links gedreht, sodass die Nähte nach außen zeigen. Dies schont die Farben und Aufdrucke.
  3. Energie sparen: Leicht verschmutzte Textilien werden mit den heute üblichen Waschpulvern auch schon ab 20°C Waschtemperatur sauber. So sparen Sie Energie und schonen die Umwelt.
  4. Trockene Angelegenheit: Hängen Sie Ihre frisch gewaschenen Sachen so bald wie möglich nach dem Waschgang zum Trocknen auf oder geben Sie die dafür geeigneten Wäschestücke in den Trockner. Verbleibt nasse Wäsche längere Zeit in der Trommel, riecht sie schnell muffig.

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Waschpulver

6.1. Kann man Waschpulver selbst herstellen?

Das klingt aufwändiger als es ist und lohnt sich besonders für Menschen, die eine Waschmittel Allergie haben oder zumindest sensibel auf bestimmte Inhaltsstoffe wie Duftstoffe oder Bleichmittel in Waschpulvern reagieren.

Sie benötigen lediglich Kernseife, Natron, Soda und ein verschließbares Glas. Wie Sie nun genau Ihr eigenes Waschpulver herstellen, zeigt dieses Video:

6.2. Wie entferne ich Waschpulverflecken von meiner Kleidung?

Haben Sie doch mal zu viel Waschpulver in die Waschmaschine gegeben, kann das, besonders auf schwarzer Kleidung, unschöne Flecken hinterlassen. Sie lassen sich aber meist leicht ausbürsten, wenn die Wäsche vollkommen getrocknet ist.

Hilft auch das nichts, weichen Sie das Kleidungsstück über Nacht in schwarzem Tee ein. Dazu einfach 10 Teebeutel mit etwa 2 Litern kochendem Wasser aufgießen und die schwarze Hose oder das schwarze Shirt über Nacht in der abgekühlten Lösung einweichen lassen. Das Kleidungsstück tags darauf normal waschen und die Flecken sind verschwunden.

6.3. Wohin mit dem Waschpulver: in die Trommel oder in den Einspülkasten?

Manchmal bleibt im Einspülkasten ein Rest Waschpulver zurück, der nicht weggespült wurde. Diese Reste bilden einen Nährboden für Schimmelpilze.

Eine Alternative ist es, das Pulver in einen Stoffbeutel verpackt direkt in die Trommel zu geben. So bleibt die Schublade sauber und das Waschmittel wird trotzdem gleichmäßig an die Wäsche abgegeben.

6.4. Was ist an Öko-Waschmitteln so besonders?

Im Gegensatz zu herkömmlichen Waschmitteln sind bei ökologischen Waschpulvern und Flüssigwaschmitteln die viele Inhaltsstoffe wie Tenside, Wasserenthärter und Seifen natürlichen Ursprungs. Damit sind sie leichter abbaubar und schonender für die Umwelt. Die enthaltenen Duftstoffe stammen ebenfalls aus natürlichen Rohstoffen.

Außerdem werden Aufheller in Öko-Vollmaschmitteln nicht verwendet und einige Hersteller gehen sogar so weit, keine waschaktiven Enzyme beizumischen, da diese oftmals Unverträglichkeiten auslösen können oder aus gentechnisch veränderten Stoffen hergestellt werden.

Kommentare (4)
  1. Susanne sagt: 07. Juli 2016, 9:31 Uhr

    Liebes Vergleich.org-Team!
    Ich hab daheim ein Paar ehemals weiße Stoffschuhe, mit denen ich dummerweise auf einem Festival war…Krieg ich die mit Vollwaschpulver irgendwie wieder sauber?

    Danke für eure Hilfe!
    Susanne

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt: 07. Juli 2016, 9:37 Uhr

      Liebe Susanne,

      vielen Dank für Ihren Kommentar zu unserem Waschpulver Vergleich.

      Das ist tatsächlich Schwerstarbeit für jedes Waschmittel. Auf jeden Fall sollten Sie die Schuhe nicht in Ihrer Waschmaschine waschen!
      Im Schleudergang können diese nämlich die Trommel beschädigen.

      Unser Tipp: vermengen Sie etwa 2-3 Teelöffel Backpulver oder Natron mit etwas Wasser, sodass ein flüssiger Brei entsteht.
      Tragen Sie dann diese Mischung mit einer Zahnbürste auf die Schuhe auf und lassen Sie sie in der Sonne etwa 4 Stunden trocknen.

      Das UV-Licht der Sonnenstrahlung reagiert mit dem Backpulver, sodass Sauerstoffperoxid als Bleichmittel entsteht.
      Bürsten Sie nun die Reste des Backpulvers ab und schon sind Ihre Schuhe wieder weiß.

      Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg beim Waschen und Schuhe putzen,
      Ihr Vergleich.org Team

      Antworten
  2. Matze sagt: 07. Juli 2016, 19:24 Uhr

    Hallöchen!

    Schönen Dank für den ausführlichen Waschmittel Test!
    ich wohn erst seit kurzem nicht mehr im Hotel Mama und wusste gar nicht, das man Waschmittel online kaufen kann. Kriegt man da diese Dosierer dann auch dazu oder muss man die extra bestellen?
    hätte ja nicht gedacht, dass es so nen Unterschied macht, ob n Waschmittel flüssig oder n Pulver ist! echt klasse tipps, die man hier so findet 😉 ihr habt mir als unwissendem studenten damit erspart, doch wieder Mutti anrufen zu müssen 😀

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt: 07. Juli 2016, 19:27 Uhr

      Lieber Matze!

      vielen Dank für Ihren Kommentar zu unserem Waschpulver Vergleich.

      Schön, dass wir Ihnen mit unserem Ratgeber weiterhelfen konnten! Einen Tipp haben wir noch:
      Achten Sie darauf, welches Waschmittel im Angebot ist, entweder online oder beim Discounter.
      Damit lässt sich viel Geld sparen.

      Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg beim Waschen in der eigenen Wohnung,
      Ihr Vergleich.org Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Reinigungsmittel

Reinigungsmittel Colorwaschmittel

Colorwaschmittel reinigen bunte Wäsche effektiv und schonen dabei Farben und Gewebe. Ihre Zusammensetzung unterscheidet sich von Vollwaschmitteln, …

zum Vergleich

Reinigungsmittel Desinfektionsmittel

Desinfektionsspray für Flächen und Händedesinfektionsmittel töten potenzielle Krankheitserreger ab. Sie sind somit gut im Kampf gegen Erkrankungen…

zum Vergleich

Reinigungsmittel Feinwaschmittel

Ein Feinwaschmittel ist die erste Wahl für die Reinigung Ihrer empfindlichen Kleidungsstücke und Haushalts-Textilien. Es kommt ohne aggressive …

zum Vergleich

Reinigungsmittel Flüssigwaschmittel

Flüssigwaschmittel lässt sich in Color-, Fein- und Vollwaschmittel unterscheiden. In gleicher Reihenfolge können Sie so bunte, empfindliche und …

zum Vergleich

Reinigungsmittel Rohrreiniger

Rohrreiniger gibt es in flüssiger und in Granulatform. Flüssige Reiniger wie Gels können in die Zwischenräume von stark zugesetzten Rohren …

zum Vergleich

Reinigungsmittel Spülmaschinentabs

Spülmaschinentabs bestehen aus Pulver oder Gel. Gelkissen haben aufgrund fehlender Bleichmittel häufig eine schlechtere Reinigungsleistung…

zum Vergleich

Reinigungsmittel Trocknerbälle

Damit Sie ihre Wäsche angenehm trocken, weich und flauschig aus dem Trockner entnehmen können, legen Sie einfach ein paar Trocknerbälle mit in die …

zum Vergleich

Reinigungsmittel Waschmaschinenreinig…

Hartes Wasser und niedrige Temperaturen beim Waschen begünstigen Kalk- und Schmutzablagerungen sowie die Entstehung von Bakterien im Inneren der …

zum Vergleich

Reinigungsmittel Waschmittel

Mit einem normalen Waschmittel können grundsätzlich alle Arten von Textilien gewaschen und von Flecken befreit werden. Handelt es sich aber um ein …

zum Vergleich

Reinigungsmittel Waschnüsse

Waschnüsse sind die Früchte des in Asien beheimateten Seifenbaums und werden mittlerweile hierzulande als Alternative zu synthetischen Waschmitteln …

zum Vergleich

Reinigungsmittel Weichspüler

Unser Weichspüler Test hat ergeben: Weichspüler liefern beim Waschen weiche Textilien mit einem frischen Duft. Sie können die Wäsche zudem …

zum Vergleich