Das Wichtigste in Kürze
  • Als Mikrofaser bezeichnet werden Stoffe, die extrem leicht sind. 10.000 Meter dieser Mikrofasern wiegen maximal ein Gramm. Diese Eigenschaft sowie die Tatsache, dass Mikrofaser weich, formbeständig, schnell trocknend, atmungsaktiv und faltenresistent ist, bedeutet auch: Mikrofaser braucht eine spezielle Pflege in Form von Mikrofaser-Waschmittel. Diverse Mikrofaser-Waschmittel-Tests zeigen: Die wichtigste Eigenschaft ist die Erhaltung der Membran. Das erklären die Hersteller aller unserer Mikrofaser-Waschmittel im Vergleich. Die meisten können zudem noch Gerüche entfernen und wirken damit antibakteriell. Eigenschaften wie die Bio-Qualität und die Parfümfreiheit sind hingegen seltener. Wer keine empfindliche Allergiker-Haut hat, der wird vielleicht ganz gezielt nach einem Mikrofaser-Waschmittel mit Duft suchen, das die Wäsche sauber und frisch duftend macht. Auch Produkte mit Weichspüler-Eigenschaften gibt es am Markt.

1. Wofür ist Mikrofaser-Waschmittel geeignet?

Mikrofaser-Waschmittel ist ein spezielles Waschmittel für alle Mikrofaser-Textilien. Das beste Mikrofaser-Waschmittel ist jedoch nicht nur für Mikrofaser-Textilien geeignet, sondern auch für Funktionsbekleidung, Ski- und Sportkleidung sowie für Neopren und Bademode. Mikrofaser-Waschmittel ist meist flüssig.

2. Ist Mikrofaser-Waschmittel genauso ergiebig wie reguläres Waschmittel?

Genau darauf sollten Sie achten, wenn Sie Mikrofaser-Waschmittel kaufen. In unserer Mikrofaser-Waschmittel-Vergleichstabelle haben wir angegeben, wie teuer eine Waschladung ist – unabhängig davon, ob das Mikrofaser-Waschmittel in einem kleinen Gebinde oder gar in einem 5-Liter-Vorratspack abgefüllt wurde.

Mikrofaser-Waschmittel Test