Flüssigwaschmittel Test 2017

Die 7 besten Flüssigwaschmittel im Vergleich.

Perwoll Flüssigwaschmittel Perwoll Flüssigwaschmittel
Ecover Flüssigwaschmittel Ecover Flüssigwaschmittel
Persil Color Gel Persil Color Gel
Perwoll renew 3D color Perwoll renew 3D color
Coral Sensitiv Color Coral Sensitiv Color
Frosch Flüssigwaschmittel Frosch Flüssigwaschmittel
Ariel actilift Colour und Style Ariel actilift Colour und Style
Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Perwoll Flüssigwaschmittel Ecover Flüssigwaschmittel Persil Color Gel Perwoll renew 3D color Coral Sensitiv Color Frosch Flüssigwaschmittel Ariel actilift Colour und Style
Vergleichsergebnis Hinweise zum Test- und Vergleichsverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
04/2017
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
04/2017
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
04/2017
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
04/2017
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
04/2017
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
04/2017
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
04/2017
Kundenwertung
bei Amazon
47 Bewertungen
99 Bewertungen
72 Bewertungen
35 Bewertungen
1 Bewertungen
8 Bewertungen
noch keine
Reinigungskraft
für Buntwäsche / Weißwäsche Bunt- und Weiß­w­ä­sche Bunt­wä­sche Bunt­wä­sche Bunt­wä­sche Bunt­wä­sche Bunt- und Weiß­w­ä­sche Bunt­wä­sche
Menge 2 x 3 l
ca. 3,63 € pro Liter
5 l
ca. 4,82 € pro Liter
2 x 4,75 l
ca. 2,84 € pro Liter
2 x 3 l
ca. 3,16 € pro Liter
3 x 1,5 l
ca. 2,33 € pro Liter
1,8 l
ca. 2,77 € pro Liter
3 x 2,6 l
ca. 4,23 € pro Liter
Waschladungen 64 50 130 80 60 18 120
Temperaturen ab 20 °C ab 20 °C ab 20 °C ab 20 °C ab 30 °C ab 20 °C ab 20 °C
in weiteren Größen erhältlich
32

15, 21

20, 100

40

100
für Wolle geeignet Ja Nein Nein Ja Nein Ja Nein
für Seide geeignet Ja Nein Nein Ja Nein Ja Nein
ohne optische Aufheller Ja Ja Ja Ja Ja Nein Ja
Duftstoffe
auf pflanz­li­cher Basis

auf pflanz­li­cher Basis
Bio Nein Ja Nein Nein Nein Ja Nein
Vegan Ja Nein Ja Nein Ja Ja Ja
für Allergiker geeignet Nein Ja Ja Nein Ja Nein Nein
Vorteile
  • scho­nende Pflege der Wäsche
  • wirkt Knöt­chen­bil­dung ent­gegen
  • dezente Par­fü­mie­rung
  • bio­lo­gisch abbaubar
  • pflan­zen­ba­sierte und mine­ra­li­sche Inhalts­stoffe
  • sehr dezente Par­fü­mie­rung
  • ein­fache Dosie­rung
  • dezente Par­fü­mie­rung
  • scho­nend zur Farbe
  • frischt ver­blasste Farben wieder auf
  • dezente Par­fü­mie­rung
  • Fasern wirken glatter
  • ins­be­son­dere für sen­sible Haut geeignet
  • dezente Par­fü­mie­rung
  • scho­nend zur Farbe
  • ver­pa­ckungs­spa­render Umwelt­beutel
  • sehr haut­f­reund­lich
  • sehr ergiebig
  • mit Kappe zur Vor­be­hand­lung von Fle­cken
  • kann auch für weiße Wäsche ver­wendet werden
  • ein­fache Dosie­rung
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Flüssigwaschmittel bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

4,5/5 aus 115 Bewertungen

Flüssigwaschmittel-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Flüssigwaschmittel lässt sich in Color-, Fein- und Vollwaschmittel unterscheiden. In gleicher Reihenfolge können Sie so bunte, empfindliche und weiße Kleidung effektiv und schonend waschen.
  • Flüssiges Waschmittel sollte direkt in die Waschtrommel gefüllt werden. Sie können es einfach auf die oberste Schicht Kleidung geben oder in eine kleine Dosierkugel abfüllen, die anschließend in die Maschine gelegt wird.
  • Flüssigwaschmittel setzt sich aus verschiedenen chemischen oder biologischen Inhaltsstoffen zusammen, die das Wasser enthärten, Schmutz lösen, schlechte Gerüche überdecken und das Mittel für zwei bis drei Jahre haltbar machen.

Flüssigwaschmittel Test

Wäschewaschen gehört zu den lästigen, aber alltäglichen Verpflichtungen in unserem Leben. Solange die Welt noch nicht FKK ist und wir uns davor hüten, in muffigen Klamotten das Haus zu verlassen, wird unser Haushalt auch weiterhin von nervigen Schleudergeräuschen, ächzenden Wäscheständern und einer riesigen Sammlung an Waschmitteln geprägt sein – so der Stand der Resignation. Damit wenigstens die Wahl für das richtige Waschmittel leichtfällt, möchten wir Ihnen die flüssige Variante einmal genauer vorstellen. In unserem Flüssigwaschmittel-Vergleich 2017 finden Sie alle wichtigen Informationen zur Anwendung, Wirksamkeit und dem Inhalt von Flüssigwaschmitteln.

1. Was ist Flüssigwaschmittel?

Der Name lässt bereits erahnen, dass es sich bei diesem Produkt um ein Waschmittel in flüssigem Aggregatzustand handelt. Textilien unterschiedlicher Struktur und Farbe können hiermit von Schweiß, Schmutz und unangenehmen Gerüchen befreit werden. Hierbei handelt es sich jedoch allein um die oberflächlichen Eigenschaften. Welche Ausführungen von Flüssigwaschmittel der Markt bereitstellt, aus welchen Inhaltsstoffen es sich zusammensetzt und welche Vorteile es mit sich bringt, möchten wir Ihnen in unserem Flüssigwaschmittel Vergleich daher einmal genauer erklären.

2. Welche Flüssigwaschmittel-Typen gibt es?

Waschmittel, ob flüssig oder Pulver, wird grob in drei Produkttypen unterteilt: Color-, Voll- und Feinwaschmittel. Grund sind die je eigenen Ansprüche von bunter, weißer oder feiner Wäsche. Die verschiedenen Waschmittel nehmen Rücksicht auf diese Textil-Eigenschaften. Welche das sind und welche Eigenschaften sie aufweisen, haben wir aus verschiedenen Flüssigwaschmittel-Tests zusammengetragen und erklären wir Ihnen in der Flüssigwaschmittel Vergleichs-Tabelle.

Typ Eigenschaften
Colorwaschmittel
Buntesflüssiges Colorwaschmittel
Handelt es sich nicht gerade um ein neues Kleidungsstück, lassen sich verschiedene Farben zusammen in die Waschmaschine werfen – weiße Stücke ausgenommen. Ein Color-Waschmittel verhindert dabei, dass die Farben auch nach häufigem Waschen stark ausbleichen, indem es ohne Bleichmittel arbeitet. Ein Farbübertragungsverhinderer schließt sich währenddessen um gelöste Farbpartikel, damit das beige Top nicht doch vom roten Rock verfärbt wird. Einen hundertprozentigen Schutz gibt es allerdings nicht.
Feinwaschmittel
Wolle und Feinesfeinwaschmittel-vergleich
Insbesondere die wärmende Winterkleidung besteht meist aus sehr empfindlichen Stoffen wie Wolle oder Kaschmir. Auch Seide sollte nicht mit einem üblichen Voll- oder Colorwaschmittel behandelt werden. Nur Feinwaschmittel oder Wollwaschmittel schonen die empfindlichen Stofffasern, da sie weder Bleichmittel, optische Aufheller noch andere Enzyme enthalten. Ebenso gilt, dass ein Wollpullover lieber einmal an der frischen Luft ausgelüftet werden sollte, als ihn nach jedem Tragen zu waschen. Dies erhöht die Langlebigkeit von Feinwäsche um ein Vielfaches.
Vollwaschmittel
Weißesflüssiges Vollwaschmittel
Auf weißen Textilien ist Dreck nicht nur besonders gut sichtbar, er ist auch schwerer zu entfernen. Damit das strahlende Weiß der Wäsche wiederhergestellt werden kann, beinhaltet Vollwaschmittel Bleichmittel und optische Aufheller. Sie reinigen Weißes dadurch sehr effektiv, während bunte Kleidung dadurch mit der Zeit ausbleichen würde.
Auch Weichspüler gehören im weitesten Sinne in die Kategorie flüssiger Reinigungsmittel. Sie enthalten sogenannte Tenside und sollen eine elektrostatische Aufladung der Kleidung verhindern, ihr einen angenehmen Duft verleihen und sie weicher werden lassen. Mittlerweile enthalten auch viele andere Flüssigwaschmittel die Weichmacher-Tenside, sodass Weichspüler hauptsächlich bei Pulver wichtig sind.

3. Kaufkriterien für Flüssigwaschmittel

Die Waschmittel Angebote sind groß und zuweilen unübersichtlich. So stellt sich vorab bereits für alle die Frage, ob man sich für Flüssigwaschmittel oder Pulver entscheiden soll. Hat man sich für das Flüssige entschieden, steht man vor der Wahl, sich ein günstiges Flüssigwaschmittel vom Discounter (z.B. Netto, Aldi) oder einen bekannten Klassiker wie Persil, Perwoll oder Frosch Waschmittel zuzulegen. Natürlich spielen Preis und Hersteller eine Rolle, allerdings sollten Sie auch die Inhaltsstoffe im Blick haben. Unser Ratgeber möchte Ihnen eine kleine Kaufberatung für den nächsten Einkauf mit an die Hand geben.

3.1. Hersteller und Marken

Möglicherweise haben Sie auch noch die Slogans „Für Wolle Perwoll“ oder „Persil – da weiß man, was man hat“ im Ohr. Der Hersteller Henkel hat mit seinen beiden Produkten die Industrie für Wachmittel maßgeblich geprägt und mit Persil im Jahr 1907 das erste Waschmittel in Deutschland auf den Markt gebracht. Im Laufe der Jahre kamen immer weitere Produkten wie Dash Waschmittel und Lenor Waschmittel raus, die schließlich auch von billigen Discounterartikeln Konkurrenz bekamen. Einen ausgewählten Überblick über die gängigen Marken finden Sie in unserer Markenübersicht.

  • Frosch
  • Dash
  • Lenor
  • Persil
  • Perwoll
  • Siemens
  • Omo
  • Miele
  • Bosch
  • Ariel
  • Ecover
  • Weißer Riese

3.2. Duftstoffe

Damit die Wäsche nicht nur äußerlich sauber wirkt, sondern auch frisch riecht, enthalten die meisten Waschmittel Duftstoffe. Sie überdecken den Geruch der Waschlauge, denn wer will schon nach Schmutzwasser riechen? Meist handelt es sich um liebliche oder fruchtige Düfte wie Rose oder Limone, die ein Gefühl von Reinheit vermitteln. Allerdings verträgt nicht jeder Hauttyp die chemischen Substanzen, aus denen sich ein Duftstoff zusammensetzt, weshalb es auch Waschmittel ohne Duftstoffe gibt. Als Waschmittel für Allergiker kommen manchmal auch ökologische Waschmittel infrage, deren Duft sich aus rein pflanzlichen Stoffen zusammensetzt.

3.3. Weitere Inhaltsstoffe

Rotweinfleck und Co.

Hartnäckige Flecken, die durch Rotwein, Blut oder fettige Soßen entstehen, sollten am besten direkt mit Fleckensalz behandelt werden. Sie haben ähnliche Inhaltsstoffe wie herkömmliche Flüssigmittel, sind jedoch höher konzentriert.

Flüssig-Waschmittel erfüllt gleich mehrere Aufgaben und setzt sich daher aus vielen Komponenten zusammen. Einen Überblick über die Hauptbestandteile finden Sie hier:

  • Tenside: Waschmittel bestehen zu zwanzig bis dreißig Prozent aus Tensiden. Sie lösen Flecken und Schmutz von den Textilien und verhindern, dass sie sich – einmal gelöst – wieder festsetzen.
  • Enthärter: Citrate und Zeolithe lösen die im Wasser enthaltenen Calcium- und Magnesiumionen auf, damit sie sich nicht in die Textilien verirren und die Kleidung hart werden lassen. Auch Kalkablagerungen in der Maschine wird vorgebeugt.
  • Enzyme: Einige Bestandteile von Flecken lassen sich nur mit Enzymen aufspalten und vom Textil lösen. Dazu gehören unter anderem Eiweiß, Stärke, Fette sowie Cellulosen.
  • Konservierungsmittel: Sie schützen das Mittel vor Mikrobakterien und verlängern dessen Haltbarkeit.

Bio Waschmittel: Ist das Waschmittel als Bio ausgezeichnet, wurden ausschließlich nachwachsbare Rohstoffe in der Produktion verwendet. Es ist jedoch kein Garant dafür, dass die Inhaltsstoffe auch biologisch abbaubar und ökologisch unbedenklich sind. Eine alternative Art des Wäschewaschens ist die Nutzung von Waschnüssen, die es auch als Flüssigwaschmittel gibt.

4. Flüssigwaschmittel bei der Stiftung Warentest

Gleich zwei Jahre in Folge veröffentlichte die Stiftung Warentest waschechte Vergleichsergebnisse zum Thema Reinigungsmittel. Während der Waschmittel Test in der Ausgabe 02/2012 noch zwei Pulver mit einschloss, konzentrierte man sich ein Jahr später ausschließlich auf flüssige Waschmittel. So wird in der Ausgabe 02/2013 im Flüssigwaschmittel-Test allein zwischen flüssigem Fein- und Colorwaschmittel unterschieden. Flüssigwaschmittel-Vergleichssieger wurden in der jeweiligen Kategorie das Persil Color-Gel Gold (Color) und das Aldi Süd Tandil Fein (Fein). Sie überzeugten sowohl in ihrer Waschwirkung als auch in der Textilschonung.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Flüssigwaschmittel

Haben Sie schon das beste Flüssigwaschmittel gefunden oder sind noch Fragen offen? Vier häufige Fragen haben wir hier einmal für Sie beantwortet.

5.1. Ist Flüssigwaschmittel besser als Pulver?

Ist Waschmittel flüssig effektiver als in Pulverform? Ein Vergleich zeigt, dass Pulver hartnäckiger Verschmutzungen entfernt und effektiver ist. Bei weißer Wäsche sowie hohem Verschmutzungsgrad wird daher gern auf Pulver zurückgegriffen. Allerdings können hier schnell Rückstände der Pulverkörnchen in der Kleidung zurückbleiben. Flüssigwaschmittel ist leichter zu dosieren und kann auch für Kurzwaschgänge verwendet werden, da es nicht so lange braucht, um sich aufzulösen. Die Vorteile von Flüssigreinigern haben wir noch mal für Sie zusammengefasst:

  • leicht zu dosieren
  • löst sich schnell auf
  • keine Waschmittelrückstände auf der Kleidung
  • auch bei niedrigen Temperaturen und kurzer Waschzeit geeignet
  • nicht so effektiv bei hartnäckigen Flecken
  • Grauschleier auf weißer Kleidung

5.2. Flüssigwaschmittel – wo einfüllen?

Oft taucht die Frage auf, wohin in der Waschmaschine Flüssigwaschmittel bzw. in welches Fach Flüssigwaschmittel gefüllt werden soll. Dass durch Flüssigwaschmittel Ablagerungen in der Maschine entstehen, ist eher unwahrscheinlich. Daher raten wir dazu, Flüssigwaschmittel in die Trommel statt in die Kammer zu geben, da die Maschine vor jedem Waschgang erst einmal altes Wasser rauspumpt und dabei direkt einen Teil des Mittels mitnehmen würde. Wenn Sie Bedenken haben, das Waschmittel direkt auf die Wäsche zu gießen, können Sie eine Dosierkugel zu Hilfe nehmen. Die Flüssigwaschmittel Kugel soll die Flüssigkeit gleichmäßig auf der Wäsche verteilen.

5.3. Wie muss ich mein Flüssigwaschmittel dosieren?

Waschmittel Pads

Um den Flüssigwaschmitteleinsatz zu erleichtern, gibt es mittlerweile fertig portionierte Päckchen. Sie werden in die Trommel gelegt und lösen sich beim Waschvorgang selbst auf.

Mit einer passenden Dosierhilfe lässt sich die richtige Menge an Waschmittel ganz simpel abfüllen. Doch wie viel Flüssigkeit benötigt man eigentlich? Über drei Faktoren lässt sich dieser Wert ermitteln:

  1. Wasserhärte: In unserem Leitungswasser sind Calcium- und Magnesiumionen enthalten. Je höher die Dichte an Ionen, desto härter ist das Wasser und desto mehr Waschmittel wird benötigt. Dafür befindet sich auf der Verpackung ein Vermerk, wie viel Flüssigkeit bei weichem, mittlerem oder hartem Wasser benötigt wird. Da die Wasserhärte von Region zu Region, sogar von Wasserwerk zu Wasserwerk anders ist, sollten Sie sich bei Ihrem Wasserwerk nach dem richtigen Wert informieren. Eine erste Übersicht finden Sie auch in unserem Wasserenthärtungsanlage Vergleich.
  2. Verschmutzungsgrad: Je dreckiger die Kleidung ist, desto mehr Schmutz gilt es zu lösen und desto mehr Waschmittel ist notwendig. Ein Pullover, den sie ein- bis zweimal getragen haben, ist auf weniger Seife angewiesen als eine verschwitzte Sporthose.
  3. Füllmenge: Je voller Sie die Waschmaschine beladen, desto mehr Waschmittel sollten Sie verwenden. Die Maschine ist dann optimal gefüllt, wenn noch eine Handbreit zwischen die oberste Schicht Kleidung und die Trommeldeckel passt.

Weitere Tipps, wie Sie Ihre Wäsche waschen und sauber bekommen, erhalten Sie im folgenden Video:

5.4. Wie lange ist Flüssigwaschmittel haltbar?

Waschmittel wird regelmäßig genutzt, sodass man selten in die Verlegenheit kommt, seine Haltbarkeit prüfen zu müssen. Tatsächlich findet sich auf der Verpackung kein Mindesthaltbarkeitsdatum, wie es hingegen bei Lebensmitteln der Fall ist. Orientieren können Sie sich allein an der groben Vorgabe von zwei bis drei Jahren, vorausgesetzt das Mittel wurde an einem trockenen und kühlen Raum verschlossen gelagert. Generell sollte es keinem Frost oder zu großer Hitze ausgesetzt werden. Im Zweifelsfall empfehlen wir, das Mittel auf Aussehen und Geruch zu prüfen.

Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Flüssigwaschmittel bei eBay entdecken!
Weiter »
Vergleichssieger
Perwoll Flüssigwaschmittel
sehr gut (1,3) Perwoll Flüssigwaschmittel
47 Bewertungen
21,78 € Zum Angebot
Preis-Leistungs-Sieger
Persil Color Gel
gut (1,5) Persil Color Gel
72 Bewertungen
26,99 € Zum Angebot
Kommentare (2)
  1. Gabi:

    Hallo, ich hab mal gelesen, dass Flüssigwaschmittel schlecht für die Waschmaschine sein soll. Stimmt das?

    Antworten
    1. Vergleich.org:

      Liebe Leserin,

      vielen Dank für Ihre Frage zum Flüssigwaschmittel Test.

      Die Theorie, dass flüssiges Waschmittel schlecht für die Waschmaschine sein soll, können wir nicht bestätigen. Bisher konnten keine nachweislichen Schäden der Maschine durch die Flüssigkeiten nachgewiesen werden. Sollte die Maschine dennoch nach einiger Zeit einen muffigen Geruch abgeben, liegt dies möglicherweise an Kalk- oder Schmutzablagerungen. Diese entstehen unabhängig vom verwendeten Waschmittel und können mithilfe eines Maschinenreinigers schnell beseitigt werden.

      Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen und wünschen Ihnen weiterhin freudiges Waschen,
      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Wasch- & Reinigungsmittel