Das Wichtigste in Kürze
  • Der Rührschüssel-Vergleich zeigt, dass sich die Modelle teilweise stark voneinander unterscheiden. Zum einen gibt es Unterschiede in ihrer Größe, zum anderen werden viele verschiedene Materialien verwendet, was beim Backen von Bedeutung sein kann. Vor allem Edelstahl, Kunststoff und Keramik sind besonders häufig verwendete Materialien für Rührschüsseln. Edelstahl ist sehr robust, langlebig, hitzebeständig und zudem besonders hygienisch, da er antibakteriell ist. Der einzige Nachteil von Rührschüsseln aus Edelstahl ist, dass sie nicht in der Mikrowelle verwendet werden können. Kunststoff ist besonders pflegeleicht, häufig spülmaschinenfest und mikrowellengeeignet. Jedoch kann es passieren, dass sich Kunststoffrührschüsseln verfärben und schnell zerkratzen. Keramik ist ebenfalls ein sehr robustes Material für Rührschüsseln. Da es relativ schwer ist, rutschen Rührschüsseln aus Keramik in der Regel nicht weg. Gleichzeitig erschwert das Gewicht von einer Keramikrührschüssel das Umfüllen von Teig und anderen Lebensmitteln, die in ihr zubereitet werden.
  • Die besten Rührschüsseln werden inklusive eines passenden Deckels verkauft. Rührschüsseln mit Deckel sind besonders praktisch, da Sie Lebensmittel in ihnen aufbewahren oder transportieren können. Zudem haben viele Rührschüsseln einen rutschfesten Boden. Dieser bewirkt, dass die Schüssel nicht wegrutscht, wenn Sie Teig oder ähnliches in ihr verrühren. Achten Sie also darauf, wenn Sie eine Rührschüssel kaufen, dass der Boden der Rührschüssel rutschfest ist.
  • Viele Rührschüsseln (übrigens häufig auch Teigschüsseln genannt) werden im Set verkauft. Rührschüssel-Sets sind besonders praktisch, da Sie die Größe der Rührschüssel passend auf die Menge der Speisen, die Sie zubereiten möchten, abstimmen können. Da die verschiedenen Größen der Rührschüsseln außerdem optimal aufeinander abgestimmt sind, können Sie die Rührschüsseln ganz einfach ineinander stecken und somit besonders platzsparend verstauen.

ruehrschuessel