WMF 0792816040 WMF 0792816040
Contacto 2017006 Contacto 2017006
Silit 2132225287 Silit 2132225287
Küchenprofi 2370602814 Küchenprofi 2370602814
Testrut 220565 Testrut 220565
Beka 12040154 Beka 12040154
Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell WMF 0792816040 Contacto 2017006 Silit 2132225287 Küchenprofi 2370602814 Testrut 220565 Beka 12040154
VergleichsergebnisTÜV Siegel TÜV-geprüftes Test- & Vergleichsverfahren
Vergleich.org
Bewertung 1,3 sehr gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,5 gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,6 gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,9 gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,4 gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,5 gut
10/2017
Kundenwertung
bei Amazon
76 Bewertungen
2 Bewertungen
35 Bewertungen
3 Bewertungen
8 Bewertungen
14 Bewertungen
Typ Ein doppelwandiger Simmertopf verfügt über einen integrierten Hohlraum, der über eine Öffnung mit Wasser befüllt wird.

Ein zweiteiliger Simmertopf besteht dagegen aus zwei Töpfen, die ineinander gesteckt werden. In den größeren Topf wird das Wasser gefüllt, in den kleineren die zu erhitzende Speise.
zwei­teilig dop­pel­wandig dop­pel­wandig zwei­teilig dop­pel­wandig dop­pel­wandig
Sicherheit Gut verarbeitete Modelle, die kein Verbrühungsrisiko durch defekte Ventile oder Konstruktionsmängel bergen, schneiden in unserem Test in der Kategorie Sicherheit gut ab.
Fassungsvermögen 1,5 l 6,0 l 1,5 l 1,0 l 1,5 l 1,7 l
Maße 16,5 x 18 cm 17 x 24 cm 15 x 16 cm 19 x 15 cm 20 x 16 cm 16 x 16 cm
Spülmaschinen-geeignet Ja Nein Ja Ja Nein Nein
mit Dampfpfeife Manche doppelwandigen Simmertöpfe verfügen über eine Dampffeife, die akustisch signalisiert, wann das Wasser im Hohlraum zu sieden beginnt.
bei zwei­tei­ligen Töpfen nicht nötig

bei zwei­tei­ligen Töpfen nicht nötig
wärmeisolierte Griffe Wärmeisolierte Griffe schützen zuverlässig vor verbrannten Fingern. Töpfe mit wärmeisolierten Griffen können daher auch ohne Topflappen vom Herd genommen werden. Ja Ja Ja Nein Ja Ja
Anzeige Wasserstand Die Wasserstandsanzeige erleichtert das Befüllen des Hohlraums bei doppelwandigen Simmertöpfen.
Induktions-geeignet Der Topfboden enthält eine Schicht aus ferromagnetischem Material und ist daher auch für die Anwendung auf einem Induktionsherd geeignet. Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Material Edel­stahl
rost­frei, hygie­nisch
Edel­stahl
rost­frei, hygie­nisch
Edel­stahl
rost­frei, hygie­nisch
Edel­stahl
rost­frei, hygie­nisch
Edel­stahl
rost­frei, hygie­nisch
Edel­stahl
rost­frei, hygie­nisch
Vorteile
  • Deckel für Energie-spa­rendes Erwärmen
  • mit prak­ti­scher Maßan­gabe innen
  • 2 separat nutz­bare Töpfe
  • exaktes Tem­pe­rieren von Kuver­türe dank Tem­pe­ratur-Anzeige
  • Deckel für Energie-spa­rendes Erwärmen
  • hand­li­cher Trichter für leichtes Befüllen
  • Gas­tro­nomie-Qua­lität
  • beson­ders wär­me­leit­fähiger Boden für sch­nelles Erhitzen
  • hand­li­cher Trichter für leichtes Befüllen
  • mit prak­ti­scher Maßan­gabe innen
  • Deckel für Energie-spa­rendes, sch­nelles Erwärmen
  • 2 separat nutz­bare Töpfe
  • ein­fache Hand­ha­bung
  • mit prak­ti­scher Maßan­gabe innen
  • ein­fache Hand­ha­bung
  • mit prak­ti­scher Maßan­gabe innen
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Simmertopf bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

4,5 /5 aus 88 Bewertungen

Simmertöpfe-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Simmertopf ist ein spezielles Kochgeschirr, das wegen seines integrierten Wasserbads für die schonende Zubereitung von Pudding, Milchreis und anderen Desserts verwendet wird. Da sie hauptsächlich für das Kochen von Soßen und Süßspeisen benötigt werden, haben Simmertöpfe meist ein kleines Fassungsvermögen von bis zu 1,5 Liter. In der Gastronomie kommen auch größere Modelle zum Einsatz.
  • Simmertöpfe gibt es in zwei Ausführungen: Der klassische doppelwandige Simmertopf ist etwas schwieriger in der Handhabung, aber manche Modelle verfügen über eine nostalgisch anmutende und praktische Pfeifkesselfunktion. Der moderne zweiteilige Simmertopf ist dagegen leicht zu handhaben und zu reinigen.
  • Moderne Simmertöpfe sind meist aus robustem, rostfreiem und hygienischem Edelstahl. Modelle aus diesem Material sind häufig spülmaschinenfest und in einigen Fällen sogar für Ihren Induktionsherd geeignet.

Simmertopf Test

Junge Fernseh-Köche wie Jamie Oliver oder das deutsche Pendant Steffen Henssler machen es vor: Kochen muss nicht spießig sein, sondern lässt sich inzwischen gut mit einem modernen Lebensstil vereinbaren. Dennoch wird laut einer Studie der Techniker Krankenkasse nur noch in etwa jedem zweiten deutschen Haushalt täglich frisch gekocht. Meist mangelt es schlicht an der nötigen Zeit.

Doch egal ob routinierter Hobby-Küchenchef oder ambitionierter Gelegenheits-Koch: Wer etwas auf sich hält, schafft hochwertiges Kücheninventar an. 141,60 € gibt jeder Haushalt laut einer Studie jedes Jahr für Kochgeschirr aus. Gekauft werden vor allem Topf- und Pfannensets, die von Möbelhäusern oft als notwendige Grundausstattung angepriesen werden.

Tatsächlich kommen viele Haushalte jedoch mit zwei bis drei Edelstahltöpfen problemlos aus. Für Liebhaber von selbst gekochtem Pudding, Milchreis oder heißer Schokolade ist darüber hinaus ein Simmertopf zu empfehlen, damit überkochende Milch oder angebrannte Süßspeisen bald der Vergangenheit angehören. In unserem Simmertopf Vergleich 2017 erfahren Sie, welches der beste Simmertopf zum schonenden Garen feiner Dessertcremes und zum Schmelzen zarter Kuvertüre ist.

1. Integriertes Wasserbad: Wie funktioniert ein Simmertopf?

Simmern mit Induktion

Auf einem Induktionsherd wird das Wasser im Simmer-Topf noch schneller zum Sieden gebracht. Wer allerdings glaubt, damit auch Stromkosten einzusparen, ist auf dem Holzweg.
Die Stiftung Warentest hat festgestellt, dass ein Induktionsherd gegenüber einem herkömmlichen Elektroherd in einem durchschnittlichen Haushalt wöchentlich 2 kWh einspart. Am Ende des Jahres macht das etwa 28 €, die allerdings die teure Anschaffung des Induktionsherdes und des passenden Kochgeschirrs nicht ausgleichen können.

Dazu, wie man das unliebsame Überkochen der Milch im Kochtopf verhindert, gibt es Dutzende mehr oder weniger wirksame Tipps. Bevor Sie jedoch anfangen, die Topfränder mit Butter einzuschmieren oder Ihre Kochlöffel im Topf zu versenken, haben wir einen besseren Vorschlag: Verwenden Sie einen Simmertopf.

In diesem Spezialkochtopf erwärmen oder garen Sie auch empfindliche Zutaten wie Sahne oder Schokolade. Ein Simmer-Topf (auch Wasserbadtopf genannt) ist das ideale Utensil, um Pudding, Milchreis oder eine Sauce Hollandaise zuzubereiten – ohne Überkochen, Anbrennen oder Gerinnen.

Die Funktionsweise des Simmertopfs beruht auf dem Wasserbad-Prinzip: Die Speisen kommen nicht direkt mit der Hitze der Herdplatte in Kontakt und werden daher nur schonend erwärmt. Das im Hohlraum des Topfes befindliche Wasser verhindert durch seinen Siedepunkt, dass eine Temperatur von 100 °C im Topf überschritten wird und schützt die Lebensmittel vor Überhitzung.

Die meisten Simmer-Töpfe sind sowohl für Gas- als auch für Elektroherde geeignet. Auf einem Induktionsherd lassen sich dagegen nur einige Modelle einsetzen. Wenn Sie einen solchen modernen Induktionsherd besitzen, achten Sie daher besonders auf die von uns als dafür geeignet gekennzeichneten Modelle, wie z.B. den Simmertopf für Induktionsherde Elo M+K 99414.

Der Nachteil vieler Simmer-Töpfe liegt in der geringen Größe mit einem durchschnittlichen Fassungsvermögen von nur 1,5 l. Wenn Sie einen Simmertopf für große Portionen benötigen, empfehlen wir Ihnen einen besonders großen Topf, wie er vor allem in der Gastronomie verwendet wird, z.B. den Contacto 2017006.

Wir haben im Folgenden noch einmal die Vor- und Nachteile eines Simmer-Topfs für Sie zusammengefasst:

  • schonendes Erwärmen ohne Anbrennen, Überkochen oder Gerinnen
  • kein ständiges Umrühren notwendig
  • ideal auch zum Auftauen und Warmhalten von Speisen
  • relativ kleines Fassungsvermögen
  • regelmäßige Neubefüllung mit Wasser notwendig

2. Simmertopf ist nicht gleich Simmertopf

Vor dem ersten Kauf eines Wasserbad-Topfs stellen sich viele Fragen: Wie benutze ich einen Simmertopf und wie viel Wasser gehört in den Hohlraum? Tatsächlich kommt es ganz darauf an, welchen Typ von Simmer-Topf Sie verwenden. Wir informieren Sie über die Eigenschaften der beiden gängigen Simmertopf-Typen, damit Sie anschließend selbst entscheiden können, welcher Ihr persönlicher Simmertopf Vergleichssieger wird.

 doppelwandiger Simmertopf zweiteiliger Simmertopf
Simmertopf doppelwandig Zweiteiliger Simmertopf
Klassische doppelwandige Simmertöpfe besitzen eine integrierte Wasserbad-Kammer, die durch eine verschließbare Öffnung befüllt wird.

Viele Modelle verfügen über eine praktische Füllstandsanzeige, an der Sie die benötigte Wassermenge ablesen können.

Das Befüllen mit Wasser kann sich bei diesen Modellen als schwierig erweisen. Manche Hersteller liefern daher einen Trichter gleich mit.

Wenn mal kein Trichter zur Hand ist, halten Sie den Topf schräg und füllen Sie das Wasser langsam ein, damit die Luft aus dem Hohlraum entweichen kann.

Manche doppelwandigen Simmertöpfe verfügen über eine praktische Pfeifkesselfunktion: Wenn Sie nicht die ganze Zeit am Herd stehen bleiben wollen, pfeift der Simmertopf Sie zurück, sobald das Wasser kocht.

Ein zweiteiliger Simmertopf besteht aus zwei ineinander steckbaren Töpfen, die meist auch separat zum Kochen genutzt werden können. Es handelt sich also eigentlich um ein Topfset bzw. in manchen Fällen sogar um ein Topfset, das Induktions-geeignet ist.

Der größere Topf (auch Außenpfanne genannt) wird mit Wasser befüllt, das anschließend zum Kochen gebracht wird. Dann wird der kleinere Topf (auch Einsatz genannt) auf die Außenpfanne gesetzt und der Inhalt schonend im Wasserbad erwärmt.

Simmertöpfe mit Einsatz haben gegenüber doppelwandigen Töpfen den Vorteil, dass sie leichter zu reinigen sind. Auch das Befüllen mit Wasser ist wesentlich einfacher als bei einem Doppelwand-Topf.

Viele Außenpfannen bei den zweiteiligen Simmertopf-Modellen verfügen über eine Innenskalierung, an der man die benötigte Wassermenge ablesen kann.

3. Kaufberatung für Simmertöpfe: Darauf müssen Sie achten

In unserem Simmertopf Vergleich 2017 fassen wir für Sie zusammen, auf welche Kriterien es beim Kauf ankommt. Achten Sie besonders auf Verarbeitungsmerkmale, die für die sichere Anwendung Ihres Simmertopfs entscheidend sind. Aber auch Material, komfortable Zusatzfunktionen und die Spülmaschineneignung sollten Sie berücksichtigen, wenn Sie einen Simmertopf kaufen möchten.

3.1. Sicherheit

Simmertopf nach Anleitung im Einsatz

Mit einem gut verarbeiteten Simmer-Topf sind Sie auf der sicheren Seite.

Eine gute Verarbeitungsqualität ist das A und O beim Kauf aller Arten von Kochgeschirr. Der Topf sollte auf keinen Fall Undichtigkeiten aufweisen. Achten Sie bei klassischen doppelwandigen Simmer-Töpfen unbedingt auf ein intaktes Ventil.

Durch ein defektes Ventil kann unkontrolliert Wasserdampf oder sogar kochendes Wasser austreten, das schlimmstenfalls zu Verbrühungen führt. Wir weisen Sie daher in unserem Simmertopf Vergleich auch auf besonders gut verarbeitete und sichere Modelle (wie den Simmertopf von WMF 0792816040) hin. Wir raten darüber hinaus, den Simmertopf nach Anleitung des Herstellers zu benutzen, um Defekte zu vermeiden.

Auch wärmeisolierte Griffe beugen Verletzungen vor. Es werden im Wasserbadtopf keine so hohen Temperaturen erzeugt wie in anderen Töpfen, daher werden auch nicht-isolierte Griffe nur bei sehr langen Garzeiten heiß.

Wenn Sie in Ihrem Topf Speisen mit langer Zubereitungszeit garen möchten, empfehlen wir Ihnen daher ein Modell mit wärmeisolierten Griffen, wie z.B. den Simmertopf von Silit 2132225287.

3.2. Material

Simmertopf Edelstahl Beka

Ein Simmertopf aus Edelstahl der Marke Beka.

Die von uns aufgeführten Simmer-Töpfe sind meist aus Edelstahl gefertigt. Es ist aufgrund seiner Robustheit und seiner edlen Optik der am weitesten verbreitete Werkstoff für die Produktion von Töpfen. Edelstahl-Simmertöpfe sind leicht zu reinigen und häufig sogar spülmaschinenfest. Wir empfehlen Ihnen daher in jedem Fall eines der zahlreichen von uns gelisteten Modelle aus hygienischem, rostfreiem Edelstahl.

Vereinzelt sind auch noch Töpfe aus beschichtetem Aluminium-Guss erhältlich.  Simmer-Töpfe aus Aluminium-Guss können grundsätzlich nicht in der Spülmaschine gereinigt werden und sind auch nicht Induktions-geeignet. Induktionstöpfe haben eine magnetische Bodenbeschichtung aus Eisen, die in Wechselwirkung mit dem Magnetfeld des Induktionskochfelds Wärme erzeugt.

Tipp: Sie erkennen Induktionstöpfe ganz einfach, indem Sie einen kleinen Magneten an den Boden halten. Haftet er am Boden, dann ist der Topf induktionsgeeignet. Haftet er nicht, dann benötigen Sie einen Elektro- oder Gasherd, um in diesem Simmertopf Ihre Milch zu erhitzen.

3.3. Komfortable Zusatzfunktionen

Simmertopf Alu Krüger

Dieses Modell aus geschliffenem Aluminium-Guss ist kein Simmertopf für Induktionsherde.

Einige Wasserbadtöpfe verfügen über komfortable Zusatzfunktionen, welche die Handhabung noch vereinfachen. Eine Wasserstandsanzeige erleichtert das Befüllen doppelwandiger Simmertöpfe, da Sie mit einem Blick sehen können, wann das Behältnis voll ist. Außerdem wird auch während des Kochens angezeigt, ob noch Wasser nachgefüllt werden muss, um die Funktionsfähigkeit des Simmertopfs zu gewährleisten.

Manche Simmer-Töpfe geben mithilfe einer integrierten Dampfpfeife einen Signalton ab, sobald das Wasser im Hohlraum anfängt, zu sieden. Sie können den Simmer-Topf also getrost allein seine Arbeit machen lassen. Wenn Sie sich eine besonders bequeme und unkomplizierte Anwendung Ihres Simmertopfes wünschen, sind Sie mit einem Modell mit Wasserstandsanzeige und Pfeifkesselfunktion gut beraten.

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Simmertopf

4.1. Hat die Stiftung Warentest einen Simmertopf-Test gemacht?

Leider hat die Stiftung Warentest noch keinen Simmertopf Test durchgeführt.

Jedoch hat sich die Stiftung Warentest in der Ausgabe 10/2013 intensiv mit dem Thema „Energiesparendes Kochen“ beschäftigt und einige wertvolle Tipps gesammelt, die wir hier noch einmal für Sie zusammengefast haben:

Diese weiteren Kochtöpfe und Garer haben wir für Sie verglichen:
  • Topfgröße: Wählen Sie immer den kleinstmöglichen Topf für die Zubereitung Ihrer Speisen.
  • Größe der Herdplatte: Stellen Sie den Topf möglichst auf eine genau passende Herdplatte: Ist die Platte zu groß, geht viel Energie verloren. Ist sie zu klein, wird der Topfinhalt nicht gleichmäßig erhitzt.
  • Wassermenge: Verwenden Sie zum Kochen so wenig Wasser wie möglich. Dadurch garen Sie ihr Gemüse schneller und zugleich schonender.
  • Restwärme: Schalten Sie die Herdplatte so früh wie möglich ab und nutzen Sie die Restwärme.
  • Deckel drauf: Kochen Sie möglichst mit geschlossenem Deckel.

4.2. Welche Simmertopf-Rezepte gibt es?

Bei einigen Modellen wie z.B. dem WMF Simmertopf, sind bereits kleine Rezepthefte im Lieferumfang enthalten, die Sie zuhause ausprobieren können. Wir möchten Ihnen aber noch eine besondere, vegane Rezeptidee vorschlagen, die zu den praktischsten Simmertopf-Anwendungen zählt.

Vegane Schokolade selbst zu machen, ist einfach. Aber viele Hobby-Chocolatiers scheuen das aufwendige Schmelzen der Kakaobutter im Wasserbad. Schnell, sauber und ohne Anbrennen können Sie mithilfe eines Wasserbadtopfs vegane Schokolade zuhause selbst herstellen und sich das sonst übliche Chaos in der Küche sparen. Lesen Sie hier eines unserer kinderleichten Simmertopf-Rezepte:

Selbst gemachte vegane Schokolade

Zutaten:

  • 200 g Kakaobutter
  • 40 ml Agavendicksaft
  • 40 g Kakaobohnen
  • 100 g Kakaopulver
  • 2 Vanilleschoten
  • Prise feines Salz

Zubereitung:

Wasser in den Hohlraum des Simmertopfs füllen und zum Kochen bringen. Die Kakaobutter im Simmertopf schmelzen. Die gemahlenen Kakaobohnen, das Kakaopulver, das Mark der Vanilleschoten, das Salz und den Agavendicksaft in eine Schüssel geben und mit der geschmolzenen Kakaobutter verrühren. Wer eine süßere Schokolade bevorzugt, kann eine größere Menge Agavendicksaft verwenden. Die dickflüssige Masse in eine Schokoladenform oder einfach auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen. Mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank auskühlen lassen und anschließend genießen.

4.3. Ist der Simmertopf ein geeignetes Hilfsmittel zur Herstellung von Schoko-Pralinen?

Sie möchten statt veganer Tafelschokolade lieber Pralinen selbst machen? Damit die kleinen essbaren Schmuckstücke am Ende glänzend und knackig werden, muss die Schokolade richtig temperiert werden. Und dabei hilft ein Simmertopf mit Temperatur-Anzeige, z.B. der WMF Simmertopf 0792816040. Im folgenden Video erfahren Sie kurz und knapp das Wichtigste zum Temperieren von Schokolade im Wasserbad.

4.4. Welche wichtigen Marken und Hersteller gibt es?

Besonders populär sind Modelle von bekannten Herstellern, wie der Simmertopf von WMF oder der Simmertopf von Silit. Auch der  Simmertopf von Beka und der Simmertopf von Elo werden häufig gekauft. Wie alle anderen der hier genannten Modelle ist auch der Beka Simmertopf Induktions-geeignet. Weitere wichtige Marken und Hersteller sind:

  • Contacto
  • Silit
  • Beka
  • Elo
  • Krüger
  • Geithainer
  • Kopf
  • Lacor
  • De Buyer
  • Testrut
  • WMF
  • Relaxdays
  • Quantio
  • Küchenprofi
  • Renberg
Vergleichssieger
WMF 0792816040
sehr gut (1,3) WMF 0792816040
76 Bewertungen
66,66 € Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Silit 2132225287
gut (1,6) Silit 2132225287
35 Bewertungen
49,42 € Zum Angebot »
Kommentare (1)
  1. Küchenchef345 :

    Hallo,

    Ich habe mir kürzlich einen Milchtopf (doppelwandig) gekauft und koche damit nicht nur Pudding. So ein Topf eignet sich auch toll als Gemüsedämpfer. Der Brokkoli bleibt schön grün und alle Vitamine bleiben enthalten. Und man braucht nur wenig Wasser, nicht mehr als 0,25 Liter. Jedenfalls möchte ich meiner Freundin auch so einen Milchtopf (bzw. Gemüsetopf!) schenken. Sie kocht aber mit Induktion, also muss es Induktionsgeschirr sein. Ich habe kürzlich erst ein Pfannen-Set für Induktionsherde gesehen, das war ziemlich teuer. Ich weiß nicht, ob es an den Pfannen lag oder ob Induktionsgeschirr generell so teuer ist, jedenfalls möchte ich für den Topf nicht so viel ausgeben. Gibt es auch induktionsgeeignete Töpfe für unter 20 €?

    Danke und viele Grüße aus Bremen

    Antworten
    1. Vergleich.org :

      Lieber Leser,

      vielen Dank für Ihren Kommentar zu unserem Simmertopf Vergleich.

      Tatsächlich ist Induktionsgeschirr in der Regel etwas teurer als normales Kochgeschirr. In unserem Vergleich haben wir bewusst einige besonders hochwertige Modelle und andererseits einige günstige Alternativen getestet. Wenn Sie einen Topf in der Preisklasse unter 20 € bevorzugen können wir Ihnen aber auch ein Modell von Tragar empfehlen.
      Viel Spaß beim Verschenken wünscht

      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Tests und Vergleiche - Töpfe & Pfannen

Jetzt vergleichen
Aluguss-Bräter Test

Töpfe & Pfannen Aluguss-Bräter

Ob Weihnachtsbraten, Silvestermenü oder Geburtstagsbuffet – mit einem Aluguss-Bräter können Sie jedes besondere Gericht von der Gans über den Karpfen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Edelstahl-Bräter Test

Töpfe & Pfannen Edelstahl-Bräter

Edelstahl-Bräter sind multifunktional einsetzbar. Bei einigen Typen kann der Deckel sogar als separate Pfanne benutzt werden…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Eisenpfanne Test

Töpfe & Pfannen Eisenpfanne

Die Eisenpfanne ist eine Bratpfanne zum scharfen Anbraten, Rösten oder Schmoren. Vor allem Bratkartoffeln, Fleisch wie z.B. Steak oder Gemüse lassen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Elektropfanne Test

Töpfe & Pfannen Elektropfanne

Elektropfannen sind eine weitere Art des Kochgeschirrs. Sie werden elektrisch betrieben und sind daher ortsunabhängig verwendbar, solange Strom in der…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gänsebräter Test

Töpfe & Pfannen Gänsebräter

Mit einem Gänsebräter können Sie einen Gänsebraten, verschiedene weitere Geflügelsorten und Gemüsegerichte im Backofen schonend zubereiten…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Grillpfanne Test

Töpfe & Pfannen Grillpfanne

Wer im Winter nicht auf Grillaromen verzichten will oder keine Möglichkeit hat, einen Holzkohlegrill oder Gasgrill aufzustellen, kann stattdessen zu …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gusseisen Bräter Test

Töpfe & Pfannen Gusseisen Bräter

Gusseisen leitet Wärme besonders gut und gleichmäßig weiter. Ein gusseiserner Bräter kann somit sehr schonend Ihre Gerichte garen, braten und schmoren…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gusseisen-Pfanne Test

Töpfe & Pfannen Gusseisen-Pfanne

Gusseisenpfannen haben ein hohes Eigengewicht und sind für alle Herdarten geeignet. Speziell auch für Induktionsherde…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Induktionspfannen Test

Töpfe & Pfannen Induktionspfannen

Induktionspfannen funktionieren am besten mit einem Induktionsherd. Dieser erzeugt Wechselstrom, durch den Wärme im Boden der Pfanne entsteht. So …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Keramikpfanne Test

Töpfe & Pfannen Keramikpfanne

Keramikpfannen liegen dank ihrer vielen Vorteile im Trend: Sie lassen sich problemlos auf hohe Temperaturen erhitzen, die Beschichtung hält auch …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kochtopf Induktion Test

Töpfe & Pfannen Kochtopf Induktion

Ein Induktionskochtopf ist immer mit einem ferromagnetischen Boden ausgestattet, damit die Wärme, die durch eine Kupferspule in der Kochplatte …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kochtopf Test

Töpfe & Pfannen Kochtopf

Gutes Kochgeschirr kann darüber entscheiden, wie viel Spaß Sie am Kochen haben. Ein guter Topf sollte nicht nur stabil sein, sondern sich auch einfach…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kupferpfanne Test

Töpfe & Pfannen Kupferpfanne

Pfannen aus Kupfer zeichnen sich durch ihre besonders gute Wärmeleitfähigkeit aus. Sie erhitzen sehr schnell auf beinahe allen Herdarten und eignen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Pfannen Test

Töpfe & Pfannen Pfannen

Achten Sie beim Kauf der Pfanne darauf, dass sie für Ihre heimische Herdart geeignet ist…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Römertopf Test

Töpfe & Pfannen Römertopf

Römertöpfe (auch: Bräter) werden immer dann in der Küche eingesetzt, wenn es darum geht, Fleisch besonders zart und saftig zuzubereiten. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Schmorpfanne Test

Töpfe & Pfannen Schmorpfanne

Schmorpfannnen sind Pfannen mit einem sehr hohen Rand, der meistens zwischen 8 cm bis 17 cm hoch ist. Vorrangig sind sie für Gerichte gedacht, die …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Schnellkochtopf Test

Töpfe & Pfannen Schnellkochtopf

Mit Schnellkochtöpfen können Sie Fleisch und Gemüse in einem Bruchteil der normalen Zeit schmoren und garen. Ein Schweinebraten kann zum Beispiel in …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Spargeltopf Test

Töpfe & Pfannen Spargeltopf

Ein Spargeltopf ist senkrecht ausgerichtet, sodass die Spargelstangen aufrecht im Topf stehen. Er wird nur bis zur Hälfte mit Wasser gefüllt, um die …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Tajine Test

Töpfe & Pfannen Tajine

Die Tajine ist ein traditionelles nordafrikanisches Schmorgefäß, das hauptsächlich für die Zubereitung von Fleisch-, Fisch- und Gemüsegerichten …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Topfset Test

Töpfe & Pfannen Topfset

Ein Topfset ist empfehlenswert für Ihren Haushalt, wenn Sie gerne und häufig kochen. Die meisten Topfsets enthalten eine Grundausstattung, die aus …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Wok Test

Töpfe & Pfannen Wok

Ein Wok besteht entweder aus Gusseisen oder aus Edelstahl. Gusseisen erhitzt sehr gut und gleichmäßig, benötigt dafür aber lange. Aluminium erhitzt …

zum Vergleich
Wöchentlich kostenlose Haushaltstipps

Nutzen Sie die Erfahrung unserer vergleich.org-Redaktion und erhalten Sie die besten Tipps für Ihren Haushalt.

Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:

Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.

vg