Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Milchtopf als funktionales Kochgeschirr für Ihre Küche erwärmt nicht nur Milch, sondern auch Saucen oder flüssige Schokolade.
  • Ein Milchtopf erreicht seine Höchsttemperatur bei 80 Grad, die er während des Aufwärmprozesses aufrechterhält. Dadurch ist es nicht möglich, dass die aufkochende Milch im Inneren des Topfes anbrennt.
  • Im Gegensatz zum Simmertopf geht der dünne Topfboden des klassischen Milchtopfs zylinderförmig nach oben. Ein Milchtopf von WMF erwärmt Ihre Milch nicht im Wasserbad, sondern verteilt die Hitze der Herdplatte gleichmäßig auf den Topfboden, wodurch die Flüssigkeit schnell erwärmt wird.

milchtopf-mit-wasserbad
Laut einem vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft beauftragten Ernährungsreport schwingen 43 Prozent aller deutschen Bundesbürger beinahe täglich den Kochlöffel. Milchprodukte sind bei einem großen Teil der (Hobby)Köche besonders beliebt, da sie bei 65 Prozent der Befragten täglich auf den Tisch kommen. Ärgerlich ist es, wenn die Milch für ein Milchgericht bei der Zubereitung überkocht, anbrennt oder schwer entfernbare Rückstände im Topf hinterlässt. Im Gegensatz zu herkömmlichen Töpfen kocht die Milch in einem hochwertigen Milchtopf nicht so schnell über.

Dank seiner hohen Seitenwände verhindert der Milchtopf das Überkochen der Milch. Anders als bei einem Römertopf aus Großmutters Zeiten besteht ein moderner spülmaschinengeeigneter Milchtopf mit Deckel zumeist aus einem zylindrisch geformten Topfboden, dem ovalen oder runden Topfinneren sowie einem abgewinkelten Henkel. In unserem Vergleich.org-Ratgeber erfahren Sie, mit welchen Töpfen Sie Milch aufkochen können und finden Ihren persönlich besten Milchtopf.

1. Warum brennt die Milch in einem guten Milchtopf nicht an?

milchtopf-induktionsherd

Die Milch brennt in einem Milchtopf nicht an, da dessen Funktionsweise auf einer konstanten Erwärmung beruht. Zunächst erwärmt sich der zylinderförmige Boden eines Milchtopfs aus Edelstahl, ehe er die Hitze nach oben leitet.

Die eingefüllte Milch wird durch den Milchtopf zwar zum Kochen gebracht, aber erreicht den Siedepunkt von 100 ° C nicht. Sobald die Höchsttemperatur von 80 ° C erreicht ist, hält der Milchtopf diese aufrecht. Hierdurch brennt die Flüssigkeit im Milchtopf nicht an. Abhängig vom jeweiligen Modell meldet der Milchtopf mit Schüttrand mit einem akustischen Signal, sobald sich die Milch auf die gewünschte Temperatur erwärmt hat.

2. Milchtopf-Typen: Erleichtern Milchtöpfe mit Schüttrand und abgewinkeltem Griff die Handhabung?

milchtopf-14-cm

Die modernen Milchtöpfe, die das Aufkochen von Milch, Saucen oder Suppen erleichtern, gibt es in unterschiedlichen Ausstattungen und Ausfertigungen. Viele Milchtöpfe der unterschiedlichen Kategorien bestehen aus einem induktionsfähigen Boden sowie einem abgewinkelten Griff am Außenrand, mit dem Sie den Topf anfassen und festhalten können.

Einige hochwertige Milchtöpfe sind allerdings auch als nützliches Zweierset erhältlich, sodass Sie die beiden separaten Töpfe zum Kochen gebrauchen können. Hierfür erhitzen Sie den mit Wasser befüllten unteren Topf, während Sie den mit Zutaten befüllten oberen Topf zum Erwärmen auf den unteren Milchtopf mit Antihaftbeschichtung stellen.

Abhängig von Ihrer Art zu Kochen kann ein zylinderförmiger Milchtopf mit Schüttrand die bessere Wahl für Sie sein. Unser Vergleich ist zwar kein Milchtopf-Test, legt Ihnen aber anschaulich die Vor- und Nachteile des Milchtopfs mit Schüttrand für Fondue näher.

  • gleichmäßige Erwärmung der Milch
  • erwärmt auch Puddings, Saucen oder Brei
  • ergonomischer Griff erleichtert das Ausgießen des gekochten Puddings
  • Wasserstandsanzeige und Pfeifton ermöglichen es, das Milchaufkochen zu überwachen
  • Kochzeit bei einem Edelstahl-Milchtopf mit Schüttrand erheblich kürzer als mit zweiteiligen Milchtöpfen für Fondue
  • Das Befüllen des einfachen Milchtopfs ist schwieriger als bei Milchtopf-Sets
  • Reinigung des Hohlraums ist bei nicht spülmaschinenfesten Modellen sehr zeitaufwendig
  • ständiges Umrühren der Milch vonnöten

Wenn Sie beruflich sehr eingebunden sind und abends nicht viel Zeit mit dem Milchaufkochen aufwenden wollen, profitieren Sie von dem zeitsparenden Edelstahl-Milchtopf mit Schüttrand. Legen Sie hingegen großen Wert auf leicht zu reinigende Milchtöpfe, sollten Sie sich stattdessen für ein zweiteiliges Milchtopf-Set entscheiden.

3. Kaufkriterien für Milchtopf: Darauf müssen Sie achten

Ein guter Milchtopf mit Deckel bringt bestimmte Qualitätsmerkmale mit, die Sie beachten sollten. Diese wichtigen Aspekte haben wir von Vergleich.org in unserer Kaufberatung 2020 genau unter die Lupe genommen.

3.1. Material: Ein Milchtopf aus Edelstahl bereitet die Speisen lebensmittelecht und geschmacksneutral zu

milchtopf-edelstahl

Das gängigste Material der Milchtöpfe, das selbst den härtesten Milchtopf-Test übersteht, ist Edelstahl. Ein Milchtopf kann ebenfalls aus Emaille, Keramik, Gusseisen oder Aluminium gefertigt sein. Welches Material Sie für Ihren persönlichen Milchtopf-Testsieger wählen sollten, hängt unter anderem mit Ihrer Herdart zusammen. Nachfolgend listen wir von Vergleich.org Ihnen die wichtigsten Materialien auf, die für Milchtöpfe verwendet werden, und verraten Ihnen, welchen Milchtopf mit Ausgießer Sie am besten für Ihren Elektroherd verwenden können.

Material Verwendung und Eigenschaften
Edelstahl

milchtopf-aus-edelstahl

  • rostet als Unterart des legierten Stahls nicht
  • robust, kratzfest und temperaturbeständig
  • nimmt beim Kochen keinerlei Schaden
  • spülmaschinenfest und hygienisch
  • hervorragend zum keimfreien Milchaufkochen für Haushalte mit Kindern
  • geringere Wärmeleitfähigkeit verlängert den Kochvorgang
Gusseisen

milchtopf-14-cm

  • Milchtöpfe aus Gusseisen benötigen lange, um auf die gewünschte Temperatur aufzuheizen
  • sie speichern die Wärme optimal
  • Ein beinahe unzerstörbarer Milchtopf aus Gusseisen bereichtert das Kochzubehör von Familien mit kleinen Kindern
  • ausschließlich per Hand zu reinigen
Emaille

milchtopf-emaille-14-cm

  • Das französische Wort „Emaille“ abgeleitet von émail bedeutet Schmelzglas
  • porenfreier und glatten Topfboden
  • ideal für Haushalte ohne Spülmaschine
  • dank wärmeleitfähigen Eisenkern kocht Milch schnell auf
  • kleine Kratzer auf der Oberfläche beeinträchtigen die Funktionsfähigkeit nicht
Aluminium

milchtopf-test-aluminium

  • antihaftbeschichtete Milchtöpfe aus Aluminium sind sehr kratzanfällig
  • Beim Kauf eines Aluminium-Milchtopfs ist ein Gemisch aus Aluminium und anderen Stoffen zu bevorzugen
  • meistens nicht für Induktionsherde geeignet

Auf einem Elektroherd können Sie bedenkenlos alle Arten der hier aufgeführten Materialien verwenden. Achten Sie hierbei jedoch darauf, dass Ihr Milchtopf einen dünnen Boden mitbringt, damit sich der Kochprozess nicht unnötig in die Länge zieht.

Bei einem Induktionsherd benötigen Sie einen speziellen Milchtopf mit einem ferromagnetischen Boden. Milchtöpfe aus Metall oder Gusseisen bringen solch eine elektromagnetische Bodenfläche zumeist mit. Sie stellen mit einem einfachen Test fest, ob der Milchtopf induktionsgeeignet ist. Bleibt ein Magnet an dem Topfboden haften, so können Sie den Milchtopf auf einem Induktionsherd verwenden.

3.2. Griffe: Ergonomischer Henkel erleichtert das Servieren der warmen Milchspeisen

milchtopf-ergonomischer-griff

Mit einem oder mehreren ergonomischen Henkeln lässt sich ein WMF Milchtopf bequem bedienen.

Ein weiteres wichtiges Kaufkriterium für einen Milchtopf ist dessen Henkel. Ohne hitzebeständige Henkel können Sie den heißen Pudding oder Milchreis nicht vom Topf heraus auf dem Teller servieren.

Idealerweise entscheiden Sie sich für einen günstigen Milchtopf aus Aluminium oder Edelstahl, dessen Griffe leichtgewichtig, aber dennoch ergonomisch geformt und robust sind.

Auch beim Kochen selbst profitieren Sie von einem leichtgewichtigen Milchtopf mit ergonomischen Griffen. Je leichtgewichtiger der Milchtopf ist, desto bequemer können Sie ihn vom Induktionsherd abheben und selbst einhändig den Inhalt im Topf schwenken oder umrühren. Ein abgewinkelter Henkel, der innen hohl ist, erleichtert Ihnen zusätzlich das Ausgießen der Milch, da er sich nicht so stark wie der Milchtopf erhitzt.

Um beim Servieren auf den Teller keine Flüssigkeit auszuschütten, sollte der polierte Edelstahl-Milchtopf einen Schüttrand mitbringen. Achten Sie beim Servieren darauf, den vollen Milchtopf nicht komplett nach vorn zu kippen, sondern ihn lediglich leicht nach vorn zu neigen und etwas schräg zu halten. So vermeiden Sie, dass die aufgekochte Milch zu weit nach vorn überläuft und anstelle in der Tasse auf dem Tisch landet.

3.3. Milchtopf mit Antihaftbeschichtung reduziert den Pflegeaufwand nach dem Kochen

milchtopf-antihaftbeschichtung

Gerade am Anfang des Aufkochens kann es sinnvoll sein, einen Deckel einzusetzen, damit sich die Milch im Topf durch die stete Wärmezufuhr schneller erhitzt.

Eine ausreichende Antihaftbeschichtung ist wichtig, damit sich Ihr Milchtopf mit Wasserbad nach dem Gebrauch einfach reinigen lässt. Eine Antihaftbeschichtung reduziert jedoch nicht nur den Reinigungsaufwand, da die Milchreste nicht im Topfinneren haften bleiben, sondern sorgt gleichzeitig dafür, dass die Milch beim Kochen nicht anbrennt.

Bei der Reinigung eines antihaftbeschichteten Milchtopfs sollten Sie behutsam vorgehen. Auch wenn der Hersteller die Reinigung in der Spülmaschine empfiehlt, sollten Sie diesbezüglich lieber keinen einmaligen Milchtopf-Test vornehmen und stattdessen dazu übergehen, den Milchtopf mit der Hand zu säubern.

Vermeiden Sie es, antihaftbeschichtete Milchtöpfe mit metallischen Kochutensilien zu bearbeiten. Dies führt zu sichtbaren Kratzern auf der Oberfläche, da antihaftbeschichtete Milchtöpfe meistens nicht besonders kratzfest beschaffen sind.

Wenn Sie und Ihre Familie gern Puddings, Süßspeisen oder Sahne-Saucen zubereiten, nimmt Ihnen ein Milchtopf mit einer Antihaftbeschichtung viel Arbeit ab, da er sich einfach reinigen lässt.

3.4. Milchtopf mit Deckel sorgt für eine erhebliche Zeitersparnis beim Kochen

milchtopf-pudding

Der Milchtopf sollte nicht mehr als 1.500 Gramm wiegen, damit er gefüllt gut anhebbar ist.

Einige Milchtöpfe bringen keinen passenden Deckel mit, was sich beim Kochen auf positive oder negative Weise auswirkt. Einerseits benötigen Sie nicht zwingend einen Deckel, da Sie die Milch im Topf gelegentlich umrühren müssen, damit sie nicht am Boden anhaftet.

Andererseits kann es durchaus sinnvoll sein, zu Beginn des Kochvorgangs einen Deckel zum Milchtopf zu verwenden, damit sich die Flüssigkeit schneller im Topf erwärmt.

Wenn Ihnen umweltfreundliches und energiesparendes Kochen wichtig ist, sollten Sie einen Milchtopf mit Deckel kaufen. Durch den Deckel wärmen die Zutaten im Keramik-Milchtopf schneller auf, wodurch Sie beim Kochen mehr Energie sparen, als wenn Sie auf einen Deckel verzichten.

4. Milchtopf richtig pflegen: Wie lässt sich die Lebensdauer des nützlichen Küchentopfs verlängern?

milchtopf-mit-aufgießer

Ganz gleich, ob Sie sich für einen 14-cm-Milchtopf oder einen Milchtopf mit einem 2 Liter großen Fassungsvolumen entscheiden: Kaum etwas ist ärgerlicher, als wenn der praktische Milchtopf nach wenigen Kochtests einen verfärbten oder sich ablösenden Topfboden aufweist. Sie verhindern dies, indem Sie Ihren WMF-Milchtopf von Anfang an richtig pflegen.

  • Unabhängig vom Einsatzbereich des Milchtopfs haben metallische Gabeln im Topfinneren nichts zu suchen. Sie zerstören die Antihaftbeschichtung und hinterlassen Kratzer. Setzen Sie stattdessen lieber Kochzubehör aus Kunststoff oder Holz ein, um die Oberfläche des Milchtopfs zu erhalten.
  • Der schlimmste Fall ist eingetreten und die Milch ist am Topfboden eingebrannt? Kochen Sie handelsübliches Backpulver gemeinsam mit wenig Wasser im Topf auf, damit der Milchkocher ohne einen weiteren Testversuch wieder wie neu glänzt.

milchtopf-ausgießer

Sollten Sie über die Neuanschaffung eines Milchtopfs von einer bekannten Marke nachdenken und den alten entsorgen, gehört dieser nicht in den Glascontainer, sondern stets in den Restmüll.

5. Gibt es Milchtopf-Tests bei der Stiftung Warentest?

Milchtopf kaufen

Um einen nostalgischen Milchtopf zu kaufen, kann sich der Besuch auf einem Floh- oder Trödelmarkt auszahlen. Manche Händler bieten das ein oder andere Sammlerstück aus Keramik an, das sich zwar nicht mehr unbedingt zum Kochen, doch dafür als dekorativer Kräuter-Topf in der Küche eignet.

Bis heute führte das Verbraucherportal der Stiftung Warentest zwar keinen Milchtopf Vergleich durch, aber untersuchte in der Ausgabe 10/2017 die Qualität konventioneller und aus biologischem Anbau hergestellter Milch-Produkte.

Der überwiegenden Mehrheit der Produkte verlieh die Stiftung Warentest das Testurteil „gut“. Die beste Bewertung mit einer Benotung von 1,7 erhielt eine Bio-Vollmilch des Discounters Aldi. Gemäß den Ergebnissen der Stiftung Warentest ist diese Milch frei von kritischen Stoffen und überzeugte zudem mit einer hervorragenden mikrobiologischen Qualität.

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Milchtopf

milchtopf-ohne-ueberkochen

  • Wie lässt sich das Überkochen der Milch ohne einen Milchtopf verhindern?

    Butterränder, kaltes Wasser oder Zucker können dabei helfen, ohne Milchtopf ein Überkochen der Milch zu verhindern.
  • Welche weiteren nützlichen Funktionen kann der Milchtopf haben?

    Ein Milchtopf von Fissler, Lacor, Rösle, Elo oder Karl Krüger sollte hauptsächlich zum Kochen verwendet werden. Doch falls der Milchtopf aus Keramik beschaffen ist und mit einer ungewöhnlichen Form aufwartet, kann er auch als einzigartige Dekoration dienen, die das eigene Zuhause verschönert.
  • Wie unterscheidet sich der Milchtopf von anderen Töpfen?

    Ein Milchtopf ist höher als ein herkömmlicher Topf, hat aber einen kleineren Durchmesser.