1 7 von 8 der besten Elektroherde im Vergleich:
Aktualisiert: 11.12.2017

Bewerten

4,5/5 aus 23 Bewertungen

Weiterempfehlen

Smeg SCD90CMX5 Smeg SCD90CMX5
AEG 47056VS-MN Standherd AEG 47056VS-MN Standherd
Bosch HCA754850 Serie 4 Bosch HCA754850 Serie 4
Siemens HA724220 iQ300 Siemens HA724220 iQ300
Blomberg HKN 9330 A Blomberg HKN 9330 A
Gorenje EC 67 CLI Gorenje EC 67 CLI
Bosch HCA422120 Serie 4 Bosch HCA422120 Serie 4
AEG-Electrolux COMPETENCE 20095FA-WN AEG-Electrolux COMPETENCE 20095FA-WN
Abbildung
Modell Smeg SCD90CMX5 AEG 47056VS-MN Standherd Bosch HCA754850 Serie 4 Siemens HA724220 iQ300 Blomberg HKN 9330 A Gorenje EC 67 CLI Bosch HCA422120 Serie 4 AEG-Electrolux COMPETENCE 20095FA-WN

Vergleichsergebnis

Qualitätsmanagement für unser Test- und Vergleichsverfahren
TÜV Siegel

TÜV-Süd zertifiziert nach ISO 9001

Vergleich.org
Bewertung 1,3 sehr gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,5 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,7 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,8 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,1 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,2 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,4 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,7 befriedigend
11/2017
Kundenwertung
bei Amazon
5 Bewertungen
noch keine
6 Bewertungen
4 Bewertungen
3 Bewertungen
6 Bewertungen
5 Bewertungen
100 Bewertungen
Installationstyp Standherd Standherd Standherd Standherd Standherd Standherd Standherd Standherd
Energieeffizienzklasse Der Energieverbrauchswert gibt den durchschnittlichen Stromverbrauch pro Backvorgang in Kilowattstunden an. B A A A A A A A
Energieverbrauch
Unter-/Oberhitze
1,19 kWh 0,95 kWh 0,95 kWh 0,98 kWh 0,88 kWh 0,92 kWh 0,88 kWh 0,84 kWh
Kochfeld
Anzahl der Kochfelder
Glas­ke­ramik
5
Glas­ke­ramik
4
Glas­ke­ramik
4
Glas­ke­ramik
4
Glas­ke­ramik
4
Glas­ke­ramik
4
Glas­ke­ramik
4
Mas­se­koch­platten
4
Fassungsvermögen Backofen 115 l 72 l 66 l 66 l 65 l 67 l 71 l 62 l
Unter-/Oberhitze Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Umluft Ja Ja Ja Ja Ja Nein Nein Nein
Heißluft Ja Ja Ja Ja Ja Ja Nein Nein
Grill Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Display Ja Ja Ja Ja Ja Nein Ja Nein
Restwärmeanzeige Ja Ja Ja Ja Nein Ja Ja Nein
Selbstreinigung Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein
Maße
(H x B x T)
90 x 96 x 60 cm 85 x 60 x 59,6 cm 85 x 60 x 60 cm 85 x 60 x 60 cm 85 x 60 x 60 cm 85 x 60 x 60 cm 85 x 60 x 60 cm 85,5 x 60 x 50 cm
Vorteile
  • sehr stabil
  • extra-großer Gar­raum
  • sehr gute Wär­m­e­däm­mung
  • wird sehr sch­nell heiß
  • leise
  • edles Design
  • wird sch­nell heiß
  • leichte Rei­ni­gung
  • ver­senk­bare Dreh­k­nebel
  • beson­ders sch­nelles Auf­heizen
  • Bac­k­o­fen­scheibe beson­ders gut iso­liert
  • beson­ders leichte Rei­ni­gung
  • gleich­mä­ßige Hit­ze­ver­tei­lung
  • beliebter Retro Look
  • gute Back­er­geb­nisse
  • wird sehr sch­nell heiß
  • heizt gut und gleich­mäßig auf
  • Teles­ko­paus­züge nach­rüstbar
  • klas­si­scher E-Herd
  • mit Zier­de­ckel
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Elektroherd bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

4,5 /5 aus 23 Bewertungen

Elektroherde-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Elektroherd ist eine gute Alternative zum Gasherd. Sie können einen Elektroherd als Standherd oder als Einbauherd kaufen.
  • Elektroherde haben einen höheren Energieverbrauch als Gas-und Induktionsherde. Beim Kauf sollten also die Gesamtkosten betrachtet werden. Eine Energieeffizienzklasse A ist deshalb empfehlenswert.
  • Ein günstiger Elektroherd ohne Zusatzfunktionen kann zum Backen und Kochen ausreichen. Design und Extras heben den Preis, erleichtern jedoch die Küchenarbeit erheblich.
  • Es lohnt sich, führende Hersteller zu bevorzugen: bei unbekannten und internationalen Marken sind Service und Ersatzteile oft schwieriger zu beziehen.

elektroherd test
Egal, ob Sie sich eine komplett neue Küche kaufen oder einfach Ihren alten Herd ersetzen möchten: ein Elektroherd ist ein empfehlenswertes Gerät, um Gerichte zu kochen, backen, schmoren und zu grillen. Besonders wenn Sie gerne kochen, aber keinen Gasanschluss im Gebäude haben, ist ein Elektroherd eine gute Option, mit der Sie nicht auf tolle Rezepte verzichten müssen. Deshalb haben wir für Sie einen Elektroherd-Vergleich durchgeführt, um Ihnen bei der Kaufentscheidung zu helfen.

Elektroherde gibt es als Einbauherd Kombination und freistehend. Unser Elektroherd-Vergleich hat sich somit Einbauherde und Standherde angesehen. Viele Hersteller (z.B. AEG, Bosch, Siemens) bieten Produkte aus beiden Kategorien an. Welche Variante für Sie die bessere ist, erfahren Sie hier in unserem großen Elektroherd-Vergleich 2017.

1. Wie funktioniert ein Elektroherd?

Wenn Sie sich fragen, ob Sie einen Elektroherd, einen Gasherd oder einen Induktionsherd kaufen sollten, sind Sie bei uns genau richtig. Unser Elektroherd-Vergleich kann Ihnen zusätzlich helfen herauszufinden, welcher für Sie der günstigste Elektroherd ist.

Wenn Sie bisher mit einem Gasherd gekocht haben und nun zu einem E-Herd wechseln möchten, kann das durchaus eine Umstellung sein.

miele herd

Professioneller Miele Elektroherd in Dunkelbraun.

Gängige Elektroherd-Tests zeigen: Der Elektroherd ist dafür bekannt, dass er das Kochen, Braten und Backen verzögern kann. Dies fällt besonders bei der Bedienung der Herdplatten auf, die eine längere Reaktionszeit haben. Deshalb setzen führende Hersteller wie Miele, Bosch und AEG auf Ceranfelder, die blitzschnell reagieren und sich somit auch für Gourmets ohne Gasanschluss eignen. Ob sich ein Elektroherd mit Schnellkochplatte für Sie lohnt? Unser Elektroherd-Vergleich 2017 hat sich verschiedene Herdsets angesehen, um herauszufinden, welcher denn der beste Elektroherd ist.

Ein Elektroherd wird über den Stromanschluss betrieben und sollte per Festanschluss in der Küche installiert werden. Sowohl Kochfeld als auch Backofen laufen somit über Ihren Hauptanschluss mit Strom. Hier unterscheiden sich normale Kochfelder von autarken, die unabhängig vom Backofen betrieben werden können. Das bedeutet, dass sie über einen zweiten Stromanschluss laufen, der häufig erst installiert werden muss. Ein Herdset hingegen besteht aus einem zusammengeschlossenen Kochfeld und Backofen.

Im Vergleich mit einem elektrisch betriebenen Induktionsherd  und Gasherd braucht der gewöhnliche E-Herd ebenfalls länger. Hier erhöht sich auch der Energieverbrauch. Deshalb sollten Sie auf die Energieeffizienzklasse achten. Hier gibt es sechs Kategorien, von A+++ bis D. Eine Energieeffizienzklasse im Bereich A ist die beste Option,  Herde in dieser Kategorie verbrauchen die wenigste Energie. Wenn Sie Herde vergleichen, sollten Sie deshalb die Gesamtkosten betrachten: ein günstiger Elektroherd  hat meist eine niedrigere Energieeffizienzklasse - das bedeutet, die Kosten für Sie und die Umwelt sind auf lange Sicht höher. Hier einmal die Vorzüge eines Elektroherds:

  • kann in jedem Haushalt über Stromanschluss installiert werden
  • meistverbreitete Herdart, deshalb große Vielfalt in Design und Funktionen
  • Einstiegsmodelle sind günstiger als Gas- und Induktionsherde
  • sicher, da keine offene Flamme
  • Betrieb ist vergleichsweise teurer
  • hat längere Reaktionszeit als Gas und Induktion

2. Welche Elektroherd-Typen gibt es?

Beim Elektroherd kann man zwischen zwei Kategorien unterscheiden: dem Standherd und dem Einbauherd (auch Herdset oder Einbauherdset genannt). Der Begriff Herd bezeichnet immer die Kombination aus Kochfeld und Backofen. Welche Bauart Sie hier bevorzugen, hängt von Ihren Vorlieben und dem Design Ihrer Küche ab.

2.1. Standherd

Tipps: So senken Sie Ihren Energieverbrauch
  • Ein passender Deckel beim Kochen kann 75 % der Energie sparen.
  • Beim Backen die Ofentür so wenig wie möglich öffnen.
  • Ein Vorheizen des Backofens ist nur beim Backen nötig - Aufläufe und Braten können in den kalten Ofen gestellt werden.
  • Wasser für Pasta & Co direkt auf der Kochfläche erhitzen - ein Wasserkocher benötigt viel mehr Energie.

Ein Standherd kann in Ihre Küche passen, wenn Sie keine feste Einbauküche besitzen. Hier ist Ihr Elektroherd freistehend. Unser Elektroherd-Vergleich hat ergeben: Besonders, wenn Sie einen günstigen Elektroherd kaufen möchten, lohnt es sich, einen Standherd in Betracht zu ziehen (z.B. Gorenje, Amica).

2.2. Einbauherd

Ein Einbauherdset hat den Vorteil, dass der Herd Ihrer Küche angepasst und in Ihre Küchenzeile eingebaut werden kann. Ist ein Einbauherd elektrisch, sollte beachtet werden, dass das Anschlusskabel sicher verbaut wird. Bevor Sie sich entscheiden, sollten Sie den Einbauherd-Vergleich machen: haben der Backofen und das Cerankochfeld die korrekten Maße, um in Ihre Küche zu passen?

3. Kaufberatung für Elektroherd: Darauf müssen Sie achten

3.1. Anschluss

Wenn davon gesprochen wird, dass ein Elektroherd autark ist, bedeutet dies, dass man das Kochfeld unabhängig vom Backofen betreiben kann. Diese Bauart gibt es generell nur als Einbauherd. Ist ein Elektroherd Set autark, können also beide Komponenten ausgetauscht werden, sollten sie nicht mehr funktionieren. Ein autarker Herd ist auch sinnvoll, wenn sich Ihr Herd nicht direkt unter dem Kochfeld befinden soll. So können Sie Ihr Kochfeld z.B. auf der Kücheninsel und den Backofen auf Augenhöhe dahinter einbauen.

3.2. Kochfeld

Auch beim Kochfeld gibt es beim Elektroherd-Vergleich Kategorien, die unterschiedliche Vor- und Nachteile bieten. Wenn Sie schnelle Verstellbarkeit suchen, sind Platten aus Glaskeramik ideal für Sie. Wenn Sie den Vintage Look lieben oder eine Bedienung ohne Schnickschnack bevorzugen, wird Ihr persönlicher Elektroherd-Vergleichssieger wahrscheinlich Platten aus Gusseisen besitzen. Hier sehen Sie beide Optionen im Elektroherd-Vergleich:

Kochfeld Besonderheiten
Glaskeramikcerankochfeld Ein Glaskeramik Kochfeld, auch Ceranfeld oder Cerankochfeld genannt, hat den Vorteil, dass es eine übergangslose Kochfläche ist, die Sie zum Kochen und Braten verwenden können. Ein Elektroherd mit Ceranfeld kann eine Bräterzone und Schnellkochplatten besitzen. Sie können auch ein Kochfeld mit Warmhalteplatte kaufen. Eine Beleuchtung der Herdplatte zeigt an, wenn Sie sich erwärmt, und wenn eine Platte noch heiß ist. Deshalb ist ein Elektroherd mit Ceran Kochfeld sehr sicher zu bedienen.
Gusseisengusseisen herdplatte Ein Elektroherd mit Gusseisen Herdplatten ist das klassische Modell. Gusseisen hat den Vorteil, dass es sehr robust ist. Das Kochfeld besteht hier meist aus robustem Edelstahl. Dieser Elektroherd Typ ist generell pflegeleicht, im Gegenzug zum Ceranfeld zerkratzt es nicht. Man sollte bedenken, dass eine erhobene Herdplatte am Rand schnell einbrennt, wenn etwas überkocht. Manche Hersteller bieten Elektroherde im Vintage Look an (z.B. Gorenje), diese besitzen meist Gusseisen Herdplatten.

3.3. Backofen

Diese weiteren Küchengeräte haben wir für Sie verglichen:

Beim Backofen ist es sehr wichtig, dass Speisen sicher zubereitet werden können. Eine Standardfunktion ist beim E Herd Ober-Unterhitze, häufig kommt noch Umluft als Teil der Ausstattung dazu. Die Heißluft-Funktion ist sehr zu empfehlen, wenn Sie gerne backen. Kuchen, Muffins und Plätzchen backen im Ofen sehr ungleichmäßig und verbrennen schnell,  wenn die Ofentemperatur nicht gleichmäßig ist. Ober-Unterhitze strahlt Hitze ab, ohne Sie zu verteilen. Somit herrschen ungleichmäßige Temperaturen im Ofen. Die Umluft sorgt hier dafür, dass die Hitze gleichmäßig verteilt wird.

Auch ein Grill kann hilfreich sein, er ist perfekt, um Speisen zu rösten und zu überbacken. Natürlich kann der Backofen Grill auch zum Grillen von Fleisch, Gemüse, Obst und Teigwaren verwendet werden. Wenn Sie eine große Familie haben oder gerne für Freunde kochen, sollten Sie auf die Garraum Größe - oft auch Fassungsvermögen genannt - achten. Unser Elektroherd-Vergleich hat ergeben, dass ein Volumen ab 66 l durchaus zu empfehlen ist, dann lassen sich Rezepte wie Braten und Aufläufe auch für viele Personen zubereiten. Ein Single Haushalt oder Paare kommen auch mit einem kleineren Garraum Volumen gut zurecht. Auch hier gilt: je größer das Fassungsvermögen, desto höher der Preis.

3.4. Außenmaterial

Auch das Herd Design spielt häufig eine Rolle, wenn er reibungslos zu Ihrem Küchenmöbel und bereits vorhandenen Küchengeräten passen soll. Viele Marken bieten auch beim Elektroherd Edelstahl und Emaille an. Im Farbangebot stehen beim Elektroherd Edelstahl Schwarz, Weiß, Dunkelbraun, Creme und klassisches Chrom.

Auch bei Emaille haben Sie meist freie Farbauswahl. Besonders beim Einbau Elektroherd ist Edelstahl jedoch die beliebteste Variante. Viele Elektrogroßgeräte wie die Dunstabzugshaube, Geschirrspüler, Kühlschrank und Espressomaschine werden häufig in Edelstahl und Chrom angeboten. Innendesigner empfehlen Edelstahl als Außenmaterial, weil es besonders zeitlos ist und zu allen Küchen Designs passt. So können Sie später Ihre Küche renovieren, ohne Ihren Elektroherd ersetzen zu müssen.

3.5. Extras / Ausstattung

Extra Beschreibung
Schnellkochplatte Heizt sich in Sekundenschnelle auf und kühlt auch schneller ab. Viele Herde besitzen mindestens eine Schnellkochplatte, für einen höheren Preis besteht das gesamte Kochfeld aus Schnellkochplatten.
versenkbare Knebel Versenkbare Knebel bieten Sicherheit. Wenn Sie ein Kind oder Haustier haben, können die Knebel am Backofen schnell gefährlich werden. Babys und Kinder spielen sehr gerne mit den Knebeln, die meist nicht nur den Backofen, sondern auch Kochfeld kontrollieren. Versenkbare Knebel können nicht betätigt werden.
Teleskopauszug/ Backwagen mit Vollauszug Bei einem Elektroherd mit Teleskopauszug können Sie Speisen wie Kuchen und Auflauf schnell und sicher in den Garraum schieben. Dies erfolgt über eine ausziehbare Backschiene.

Beim Backwagen mit Vollauszug wird beim Öffnen der Tür die gesamte Schublade ausgezogen. Möchten Sie Gerichte aus dem Backofen entfernen, vermindert ein Teleskopauszug oder Vollauszug die Verletzungsgefahr erheblich , da Ihre Hände nicht mit dem Garraum in Kontakt kommen können. Ein Backwagen nimmt beim Ausziehen mehr Raum in Anspruch als ein Teleskopauszug.

3D-Heißluft Ein Kochherd mit 3D Heißluft ist empfehlenswert, wenn Sie häufig backen. Sie bewirkt eine ebenmäßige Temperatur im Garraum. Wenn Sie mehr als eine Backschiene verwenden, erzielen Sie auf beiden Schienen das gleiche Backergebnis.
Reinigungsfunktion Ist ein Elektroherd selbstreinigend, kann es Ihnen viel Arbeit sparen. So müssen Sie im Garraum eingebranntes Fett nicht mühsam selbst entfernen. Es stehen bei einem Elektroherd Pyrolyse, Katalyse und Hydrolyse zur Auswahl.

4. Pflege und Reinigungstipps

ceranfeldreiniger

Ein mit Bosch und Siemens kompatibles Ceranfeld-Reinigungsset.

Möchten Sie einen Elektroherd mit Reinigungsfunktion kaufen, können Sie zwischen Pyrolyse, Katalyse und Hydrolyse wählen.

Bei einem Pyrolyseherd werden Fett und Bratenreste mit der Reinigungsfunktion zu Asche verbrannt. Bei der Katalyse verbrennt Schmutz während des Garens, und wird von Keramikkügelchen, die sich im Wandmaterial des Garraums befinden, aufgenommen. Diese kann man nach dem Auskühlen abwischen.

Ein Hydrolyseherd wird zur Reinigung mit etwas Wasser und Spülmittel befüllt. Der bei der Hydrolyse entstehende Wasserdampf löst alle Rückstände im Garraum, die dann ausgewischt werden können.

5. Darauf sollte man bei der Elektroherd Nutzung achten

Nie Kinder an Ihren Elektroherd fassen lassen, wenn er in Betrieb ist, oder noch abkühlt. Auch Haustiere müssen vom Herd ferngehalten werden. Abdeckplatten für das Kochfeld sind eine gute Idee, Ihre Küche sicherer zu gestalten. Die meisten erhältlichen Produkte sind jedoch nicht feuerfest, deshalb raten führende Hersteller wie Bosch und Miele von Ihrer Nutzung ab.

Sie sollten Ihren Elektroherd nie selbst reparieren, auch kleine Reparaturen müssen von einem Elektriker durchgeführt werden. Sonst verlieren Sie Ihre Versicherungsrechte. Das Anschlusskabel Ihres Elektroherds muss stets gut versteckt sein, sonst stellt es eine große Gefahr für Kinder und Haustiere dar.

6. Wichtige Hersteller und Marken, die in fast jedem Elektroherd-Test auftauchen:

  • AEG-Elektrolux
  • Amica
  • Bauknecht
  • Bomann
  • Bosch
  • Gorenje
  • Miele
  • Samsung
  • Siemens
  • Smeg
  • Vestfrost

7. Elektroherd im Test

Wenn Sie sich ein Herd oder ein Herdset kaufen möchten, ist es zu empfehlen, dass Sie sich vorher in Testberichten gründlich informieren. Wenn Sie wissen möchten, wer im Elektroherd-Test bei der Stiftung Warentest Elektroherd-Vergleichssieger wurde, können bzw. müssen Sie dies in vielfältigen Berichten nachlesen. Die Stiftung Warentest hat Einbauherde bspw. in test 08/2004 verglichen. Auch ein Backofen muss viel leisten, und ist meist das Herzstück einer Küche. Damit Sie sich für ein besonders langlebiges Produkt entscheiden, sollten Sie sich den test 09/2012 der Stiftung Warentest ansehen, in dem die besten Backöfen getestet wurden. Hier finden Sie Entscheidungshilfen, welcher denn der beste Elektroherd für Sie ist.

8. Fragen und Antworten rund um das Thema Elektroherd

  • 1. Wie kann man einen Elektroherd anschließen?

    Sie können Ihren Elektroherd selbst anschließen, wir empfehlen trotzdem, den Elektroherd Anschluss von einem qualifizierten Elektriker durchführen zu lassen. Da der Herd an den Starkstrom-Anschluss im Haus angebunden wird, kann die Installation besonders für Laien gefährlich sein. Ist der Herd nicht richtig angeschlossen, kann es auch später zu Komplikationen und Bränden kommen. Ihre Hausratsversicherung greift in solchen Fällen nur, wenn der Elektroherd-Anschluss von einem Elektriker durchgeführt wurde und Sie eine Kopie der Rechnung besitzen.

    Wenn Sie Ihren Elektroherd online kaufen, können Sie meist einen Installations-Service dazubestellen. Wollen Sie ein Herdset in einem Geschäft wie Saturn, MediaMarkt oder Medimax kaufen, können diese auch die Installation übernehmen.

  • 2. Wie kann man bei einem Elektroherd das Ceranfeld reinigen?

    Das Ceranfeld, das aus Glaskeramik besteht, ist sehr anfällig für Flecken. Besonders, wenn Sie häufig Essen überkochen lassen. Hier lohnt sich ein spezieller Ceranfeld Schaber. Diesen können Sie bei den meisten Herstellern (z.B. AEG, Bosch, Miele) erwerben. Zusätzlich sollten Sie Ceranreiniger kaufen, der ebenfalls speziell für Glaskeramik hergestellt wurde. Niemals sollten Sie Produkte mit Bleiche verwenden, und natürlich dürfen Sie Ihre Herdplatten nur besprühen, wenn sie vollkommen abgekühlt sind.
  • 3. Sollte ein Elektroherd freistehend sein?

    Wenn Sie Ihren Elektroherd freistehend bevorzugen, gewinnen Sie die Flexibilität, Ihn umzustellen, die beim Einbauherd fehlt. Die Installation ist etwas einfacher, und ein Standherd kann günstiger als ein Einbauherd sei, das hat unser Elektroherd-Vergleich ergeben. Die Firmen Amica und Gorenje bieten z.B. einfache Herdsets unter 300 Euro an. Standherde erfreuen sich auch großer Beliebtheit, weil viele Modelle Ihrer Küche einen Retro- oder Landhaus Look geben können. Einbauherdsets wirken moderner und angepasster.
  • 4. Was muss man beim Elektroherd Einbau beachten?

    Wenn Sie ein Einbauherdset kaufen möchten, sollten Sie unbedingt beachten, dass es in Ihre Küche passt. Bevor Sie sich für ein Herdset eines Herstellers entscheiden, sollten Sie den Ausschnitt Ihrer Arbeitsplatte und Ihres Ober- oder Unterschranks genau abmessen und mit dem Einbau Elektroherd Set vergleichen. Die Einbauherd Maße variieren durchaus bei verschiedenen Herstellern. Besonders, wenn Sie zu einem Ikea Einbauherdset umsteigen, sollten Sie sicherstellen, dass alle Ausschnitte passgenau sind. Sonst kann die Installation problematisch werden.
  • 5. Wo kann man einen E Herd günstig kaufen?

    Wenn Sie einen Elektroherd günstig kaufen möchten, könnten Sie auch bei Discountern fündig werden. Sie sollten auf der Suche nach dem Elektroherd Lidl und Aldi nicht ausschließen. Beide haben Herdsets günstig und regelmäßig im Angebot.

Sie möchten einen Elektroherd selbst anschließen? Wie Ihnen die Montage von Backofen und Ceranfeld reibungslos gelingt, erfahren Sie in diesem Video:

Vergleichssieger
Smeg SCD90CMX5
sehr gut (1,3) Smeg SCD90CMX5
5 Bewertungen
1.439,00 € Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
AEG 47056VS-MN Standherd
gut (1,5) AEG 47056VS-MN Standherd 0 Bewertungen 629,00 € Zum Angebot »

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Elektroherd Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Tests und Vergleiche - Herd, Backofen & Kochplatten

Jetzt vergleichen
Backofen Test

Herd, Backofen & Kochplatten Backofen

Backofen, Pizzaofen und Dampfgarer in einem? Mit modernen Backöfen kein Problem, denn heutzutage weisen Backöfen meist eine Reihe von …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Doppelkochplatte Test

Herd, Backofen & Kochplatten Doppelkochplatte

Eine Doppelkochplatte (auch: Doppelherdplatte oder Doppelkochfeld) ist ein autarkes Kochfeld mit zwei Heizelementen (Koch- bzw. Herdplatten). Es gibt …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Dunstabzugshaube Test

Herd, Backofen & Kochplatten Dunstabzugshaube

In der Kategorie der Dunstabzugshauben gibt es verschiedene Modelle. Einfache Unterbauhauben, die unter einem Schrank montiert werden, sind am …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Einzelkochplatten Test

Herd, Backofen & Kochplatten Einzelkochplatten

Eine Einzelkochplatte, oder ein Einzelkochfeld, ist eine mobile, also tragbare Herdplatte, die an jedem beliebigen Ort mit Stromanschluss aufgestellt …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Flachschirmhaube Test

Herd, Backofen & Kochplatten Flachschirmhaube

Flachschirmhauben entziehen Ihrer Küche Gerüche und Fette, welche durchs Kochen oder Backen entstanden sind. Diese Filterung der Luft erfolgt entweder…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gasherd Test

Herd, Backofen & Kochplatten Gasherd

Beim Gasherd wird das Kochfeld ausschließlich mit Gas betrieben. Das Gas-Kochfeld erhitzt sich schnell und die Temperatur kann haargenau reguliert …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gaskochfeld Test

Herd, Backofen & Kochplatten Gaskochfeld

Gaskochfelder sind autark, wenn sie einzeln installiert und unabhängig vom Herd betrieben werden. Sie sind eine in Deutschland kaum genutzte, aber …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Glaskeramik-Kochfeld Test

Herd, Backofen & Kochplatten Glaskeramik-Kochfeld

Als Glaskeramik-Kochfeld werden Herde beschreiben, die über den Heizelementen eine solche Platte aus Glaskeramik verbaut haben. Eine bekannte …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Herd Test

Herd, Backofen & Kochplatten Herd

Allgemein wird zwischen drei Herdtypen unterschieden: Gasherd, Elektroherd und Induktionsherd. Erstere sind besonders energiesparend, während mittlere…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Induktionsherd Test

Herd, Backofen & Kochplatten Induktionsherd

Ein Induktionsherd besteht aus einem regulären Elektro-Backofen sowie einem modernem Induktionskochfeld…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Induktionskochfeld Test

Herd, Backofen & Kochplatten Induktionskochfeld

Besitzer eines Induktionskochfelds freuen sich über einen geringeren Stromverbrauch als Nutzer eines gewöhnlichen Ceranfeldes…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kontaktgrill Test

Herd, Backofen & Kochplatten Kontaktgrill

Kontaktgrills sind wahre Allrounder: Auf ihnen lassen sich nicht nur hervorragend Panini zubereiten, sondern auch Burger, Burritos und Cubanos…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Minibackofen Test

Herd, Backofen & Kochplatten Minibackofen

Ein Minibackofen ist die kleine Version eines herkömmlichen Backofens mit den gleichen Grundfunktionen: Backen mit Ober- und Unterhitze…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Pizzaofen Test

Herd, Backofen & Kochplatten Pizzaofen

Pizzaöfen gibt es nicht nur für den Garten. Mit einem Pizzaofen für zu Hause können Sie direkt auf Ihrem Küchentisch selbst gemachte oder gekaufte …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Pyrolyse-Backofen Test

Herd, Backofen & Kochplatten Pyrolyse-Backofen

Pyrolyse Backöfen reinigen sich selbst. Diese Funktion bewirkt, dass die Innenwände des Backofens auf bis zu 600° Celsius erhitzt werden. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Warmhalteplatte Test

Herd, Backofen & Kochplatten Warmhalteplatte

Eine Warmhalteplatte produziert ausreichend Energie, um fertige Mahlzeiten über längere Zeit warmzuhalten. Sie kommt daher vor allem beim warmen …

zum Vergleich
Wöchentlich kostenlose Haushaltstipps

Nutzen Sie die Erfahrung unserer vergleich.org-Redaktion und erhalten Sie die besten Tipps für Ihren Haushalt.

Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:

Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.

vg