Slow-Cooker Test 2016

Die 7 besten Slow-Cooker im Vergleich.

AbbildungTestsiegerCrock-Pot SchongarerAndrew James Premium SchongarerSyntrox Germany 6,5Preis-Leistungs-SiegerRussell Hobbs 19790-56Morphy Richards 48703Andrew James1,5 l Premium SchongarerSyntrox Germany 3,5
ModellCrock-Pot SchongarerAndrew James Premium SchongarerSyntrox Germany 6,5Russell Hobbs 19790-56Morphy Richards 48703Andrew James1,5 l Premium SchongarerSyntrox Germany 3,5
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung2,2gut
05/2016
Vergleich.org
Bewertung2,3gut
09/2016
Kundenwertung
85 Bewertungen
37 Bewertungen
54 Bewertungen
155 Bewertungen
27 Bewertungen
16 Bewertungen
44 Bewertungen
Volumen5,7 l6,5 l6,5 l3,5 l3,5 l1,5 l3,5 l
Leistung250 Watt320 Watt320 Watt200 Watt163 Watt320 Watt200 W
Timer
LCD-Anzeige
Warmhaltefunktion
spülmaschinenfest
MaterialEdelstahlEdelstahlEdelstahlEdelstahlEdelstahlEdelstahlEdelstahl
Vorteile
  • Rezepte inkl.
  • umfangreiche Timer-Funktionen
  • ansprechendes Design
  • Rezepte inkl.
  • Griffe wärmeisoliert
  • wertig verarbeitet
  • viele Funktionen
  • Griffe wärmeisoliert
  • für große Feiern
  • einfache Bedienung
  • platzsparend
  • Griffe wärmeisoliert
  • Füße rutschfest
  • außergewöhnliches Design
  • sehr kompakt
  • auch für kleine Mengen, 1-2 Portionen
  • Griffe wärmeisoliert
  • hochwertige Verarbeitung
zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.6/5 aus 16 Bewertungen

Slow-Cooker-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Slow Cooker sind Langsamgarer, die ein vitaminschonendes Garen von Gemüse zwischen 60 und 90° Celsius ermöglichen. Sie erhalten mehr der Vitamine, Mineralien und Aromen als es beim normalen Kochen möglich ist.
  • Sie eignen sich insbesondere für Eintöpfe, Schmorbraten und Gemüse. Wer oft Magenbeschwerden hat, profitiert von der Schongarmethode.
  • Welche Slow Cooker Größe beim Kauf entscheidend ist, hängt von den individuellen Bedürfnissen ab. 1,5 Liter reichen für 2 Personen, 3,5 Liter für einen 4-Personen Haushalt und darüber empfehlen wir Slow Cooker als Partyzubehör.

Slow Cooker Test

Slow Food bezeichnet eine Gegenbewegung zum Fast Food und meint eine Rückbesinnung zum genussvollen, langsamen und bewussten Essen. Es ist nicht nur eine Kampfansage an McDonalds und Burger King, sondern ebenso eine Anregung, um auch bei einem stressigen Alltag zu Hause auf eine gesunde Ernährung zu achten. Um die altbekannte Zeitnot von Sonnabend bis Samstag und schonend zubereitetes Essen zusammenzubringen, gibt es Slow Cooker. In unserer Kaufberatung zum Slow Cooker Test 2016 bringen wir Ihnen den Schongarer einmal näher und zeigen, worauf es beim Kauf des in Amerika so beliebten Küchengeräts ankommt.

1. Was ist ein Slow Cooker?

Crockpot

Slow Cooker Crock Pot: Langsamgarer für mehr Geschmack und Vitamine.

Der Begriff Slow-Cooker kommt aus dem Englischen und meint übersetzt: Langsamgarer. Er gart langsam und niedrig, unterhalb des Siedepunkts. Er besteht aus einem beschichteten Innentopf mit Glasdeckel, der in ein Heizelement aus Edelstahl gefasst ist. Der herausnehmbare Topf speichert die Hitze aus dem Kochvorgang, gibt die Wärme in einem Temperaturbereich von 60 bis 90 Grad Celsius an das Gargut weiter und kann nach dem Langsam-Garen direkt auf den Esstisch gestellt und damit als Servierschüssel verwendet werden.

Wozu ein Slow Cooker?

Mit einem Slow Cooker, auch bekannt als Crock Pot oder Crocky, lassen sich heiße, nährstoffreiche Speisen mit minimalem Aufwand herstellen. Gerichte wie Spare Ribs und Braten schmecken mit dem Niedriggarer intensiver. Vitamine, Mineralstoffe und Aromen werden erhalten, weshalb die Speisen auch bei Magenproblemen geeignet sind. Der Langsamkocher ist eine Sonderform der Schmortöpfe, die nichts für Ungeduldige sind. Durch den besonderen Aufbau, das Garen unterhalb des Siedepunkts und die antihaft-Beschichtung kann nichts anbrennen.

Vor- und Nachteile des Slow Cookers gegenüber anderen Garmethoden
  • sehr gute Garergebnisse
  • vergleichsweise platzsparend
  • kein Zubehör notwendig
  • spülmaschinenfest
  • herausnehmbarer Serviertopf
  • nicht für gefrorene Lebensmittel
  • keine Zusatzfunktionen wie beim Multicooker

2. Welche Geräte-Typen zum Garen gibt es?

Das Wort „Garen“ ist Ihnen vielleicht schon des Öfteren zu Ohren gekommen. Dabei muss es sich nicht immer um einen Schongarer Test handeln, da auch andere Küchengeräte ähnlich arbeiten.

Gartyp Beschreibung
Dampfgarer

Slow Cooker Vergleich

z.B. von Morphy Richards

Beim Dampfgarer werden Lebensmittel nicht direkt dem Wasser ausgesetzt, sondern einem aufkommendem Dampf. Bis diese Heißluft aufgestiegen und die Lebensmittel gar sind, vergeht meist mehr Zeit als beim gewöhnlichen Kochen. Der Vorteil gegenüber dem Crock Pot liegt bei der Dampfgarer-Kategorie in der Möglichkeit Lebensmittel auch auszufrosten. Nachteilig ist der große Platzverbrauch.
Sous Vide Garer

z.B. von Severin

z.B. von Severin

Sous Vide Garer arbeiten ebenfalls nach dem Prinzip: Bloß kein Dampf und damit wichtige Vitamine und Nährstoffe entweichen lassen. Mit ihm lassen sich Lebensmittel auch ausfrosten, doch nur, wenn diese zuvor vakuumiert wurden. Leider brauchen Sous Vide Garer stets Vakuumierbeutel und einen Vakuumierer.
Multicooker

Schongarer Test

z.B. von Russell Hobbs

Ein Multikocher, z.B. von Russel Hobbs, vereint Reiskocher, Gartopf, Dampfgarer und Slow Cooker in einem. Optisch erinnern die Modelle an einen Brotbackautomaten, dabei gelingen neben Eintöpfen auch Fleisch, Fisch, Backwaren und sogar Joghurt. Wie bei den meisten Kombigeräten ist auch ein Multifunktionskocher ein Kompromiss zwischen Platz und Funktion. Generell sind die Einzelprodukte immer wertiger und funktioneller als ein Multikocher.

3. Kaufkriterien für Slow Cooker: Darauf sollten Sie achten

3.1. Material

Küche

Keck in Black: Morphy Richards Slow Cooker mit drei Temperaturstufen.

Wie die meisten Küchengeräte bestehen auch die Modelle aus unserem Slow Cooker Test aus Edelstahl, zumindest am äußeren Rand. Der herausnehmbare Innentopf ist mit einer antihaft-Keramikschicht überzogen. Dieser emaillierte Keramik-Gartopf sorgt neben den Niedrigtemperaturen dafür, dass nichts anbrennt. Welcher Slow Cooker Testsieger wird, hängt demnach nicht vordergründig vom Material ab, weil das bei allen Modell gleich ist.

3.2. Fassungsvermögen

Im Slow Cooker Vergleich 2016 haben Sie wie bei einem Schmortopf die Auswahl zwischen unterschiedlichen Volumina. Wenn Sie einen Slow Cooker kaufen, sollten Sie bedenken, dass das Gerät für ein optimales Garergebnis immer zur Hälfte gefüllt sein muss. Überlegen Sie sich daher im Vorfeld, wann der Slow-Cooker eingesetzt werden soll und für wen. Während günstige Slow Cooker (fälschlicherweise auch mal Slow Coker geschrieben) mit 1,5 Liter Volumen für alle Gar-Bedürfnisse von hungrigen Singles oder Senioren-Ehepaaren ausreichen, braucht eine kleine Familie bis zu vier Personen bereits einen 3,5 Liter Schongarer für die Zubereitung von Gemüse oder Fleisch. Ganze Eintöpfe, von denen vielleicht noch etwas eingefroren werden soll, empfehlen wir mit der 5 l Variante. Mit einem 6,5 Liter Slow-Cooker Fassungsvermögen können Sie ganze Partys vorbereiten und Großfamilien mit dem Slow Cooking bewirten.

Tipp: Je kleiner die Zutaten geschnitten sind, desto schneller geht das Slow Garen. Gemüse kocht länger als Fleisch, daher wird es erst danach hinzugegeben.

3.3. Timer und LCD-Anzeige

Crock Pot Kochen

Mit dem Crockpot und dem Slow Cook Prinzip lassen sich besonders gut vitaminschwangere Eintöpfe machen.

Wer Slow Cooker Testsieger werden will, der sollte schon ein wenig Komfort mitbringen. Der Schongarer Test zeigt, dass dies auch nicht zu viel verlangt ist – selbst bei günstigen Slow Cookern. Neben einer wählbaren Temperatureinstellung, entweder direkt oder über Garprogramme, gibt es einige Slowcooker mit Timer. Diese ermöglichen zeitverzögertes Kochen oder explizite Kochzeiten – beim Andrew James Slow Cooker bis zu 12 Stunden oder beim Original Crock Pot bis zu 20 Stunden. Im Slow Cooker Test 2016 fiel auf, dass viele Kunden den Timer am Morgen ansetzen, um ihr Gargut am Abend nach der Arbeit zu genießen. Wer zu Hause eine Zeitschaltuhr hat, kann alternativ auch diese nutzen und zwischenschalten.

3.4. Leistung

Slow Baking oder Slowcooking ist nicht nur vitamin- sondern auch energiesparend. Das gilt für sämtliche Crockpot Rezepte. Zwar steht das Essen länger als gewöhnlich auf der Herdplatte, doch die niedrigen Temperaturen und Leistungszahlen ermöglichen eine Energieersparnis im Vergleich zum herkömmlichen Ofen. Üblich sind Leistungszahlen zwischen 160 und 350 Watt – mehr sollte auch der beste Slow Cooker nicht haben. Generell gilt: Je größer das Fassungsvermögen, desto höher die Wattzahl.

3.5. Sonstiges

Weitere Eigenschaften der Modelle aus unserem Slow Cooker Test sind eine Kontrollleuchte, die anzeigt, dass das Gerät in Betrieb ist; antihaft-Beschichtungen; Glasdeckel, die den Garvorgang beobachtbar machen und eine Abschaltautomatik. Letztere arbeitet in Verbindung mit einem Timer. Meist schaltet sich die Warmhaltefunktion dann automatisch ein.

3.6. Marken und Hersteller

Verlängerte Garzeiten

Öffnen Sie den Deckel nie öfter als nötig, da Hitze entweicht. Die Auswirkung ist so massiv, dass Sie für jedes Deckel-Öffnen 10 Minuten auf die Gesamtgarzeit hinzurechnen müssen.

Ein Slow Cooker Test ist nicht vollständig ohne den Platzhirsch Crock Pot, der in den 1970er Jahren Einzug in amerikanische Haushalte fand. Wenn Sie einen Crockpot kaufen, müssen Sie zwar oft bis zu 100 Euro bezahlen, doch die Funktionsvielfalt und die Qualität der Verarbeitung machen den Preis wieder wett. Auf dem europäischen Markt finden sich auch gute Typen der Marken Andrew James, Russell Hobbs, Auna, Mophy Richards, Klarstein oder Kenwood. Eher selten finden sich Solis Slow Cooker oder Kitchenaid Slow Cooker.

4. Pflege und Reinigungstipps

Reinigen Sie Ihren Slow Cooker nicht mit einer Stahlbürste und aggressiven Chemikalien – auch der beste Slow Cooker kommt damit an seine Grenzen. Die meisten Slowcooker sind antihaft beschichtet, wodurch ein leichtes Ausspülen reicht. Wer eine Spülmaschine hat, kann auch günstige Slow Cooker maschinell waschen, denn unabhängig vom Preis, sind fast alle Modelle aus unserem Schongarer Test spülmaschinenfest.

5. Fragen und Antworten zum Thema Slow Cooker

5.1. Kann man mit dem Slow Cooker ganze Gerichte kochen?

Der Slow Cooker gehört zur Kategorie der Schmortöpfe und eignet sich daher besonders zur Herstellung von Brühe, Eintöpfen und Suppen. Gerichte, die jedoch aus nicht vermengbaren Zutaten bestehen, sind eher nicht für den Slow Cooker geeignet, da die Garzeiten unterschiedlich sind. Wir raten Gemüse, Fleisch und Braten getrennt voneinander zuzubereiten.

5.2. Welche Lebensmittel sind nicht für den Schongarer geeignet?

Zutaten im Topf

Der Glasdeckel aus dem Zubehör ermöglicht tiefe Einblicke.

Hauptsächlich werden mit Slow Cookern Fleisch und Gemüse zubereitet. Was sich nicht eignet sind Pasta und Meeresfrüchte sowie Rote Bohnen, welche zuvor mindestens 10 Minuten gekocht werden müssen, um Giftstoffe zu entfernen.

5.3. Hat die Stiftung Warentest Slow Cooker getestet?

Die Stiftung Warentest hat bislang keinen Slow Cooker Test durchgeführt. Allerdings hat das Prüfunternehmen sich mit dem Thema Garen bereits häufiger auseinandergesetzt. Der Ausgabe 07/2003 zufolge ist weniger Wasser besser für den Garerfolg. Wer ein paar Tricks für den Sonntagsbraten möchte, kann einmal hier vorbeischauen.

5.4. Kann man mit dem Slow Cooker Pulled Pork herstellen?

Ganz klar: ja! Slow Cooker eignen sich für einen langsamen Garvorgang, was insbesondere bei Pulled Pork zu einem saftig zarten Ergebnis führt. Pulled Pork braucht in etwas 10 bis 15 Stunden Garzeit bei Temperaturen zwischen 80 und 110° C. Slow Cooker empfehlen sich daher besonders für Freunde des zarten Schweinenackens, die keinen Grill zuhause haben, um das Gericht nach amerikanischem Vorbild zuzubereiten. Im Folgenden finden Sie ein Anleitungsvideo für Pulled Pork mit einem Slow Cooker:

Kommentare (3)
  1. Katharina Sommer sagt: 11. Dezember 2015, 11:57 Uhr

    Also ich finde das ist eigentlich eine gute Sache, aber viel zu gruselig! Ich würde nichts anlassen, wenn ich arbeiten gehe oder einkaufen oder über Nacht irgendwie. Man weiß nie, was passiert. Kurzschluss, die Küche brennt. Oder das Essen wird schlecht. Ich probiers mal mit einem Einsteiger, aber nur, wenn ich zu Hause bin, was tagsüber zum Glück der Fall ist.
    Grüße die Kathi 😉

    Antworten
    1. sven romann sagt: 03. Mai 2016, 3:03 Uhr

      Der Kühlschrank ist auch immer an wenn du arbeiten oder einkaufen bist !

      Antworten
      1. Fraabatz sagt: 13. Juli 2016, 13:53 Uhr

        das ist soweit richtig. Die Versicherungen berücksichtigen natürlich Geräte, die praktisch im Dauerbetrieb laufen, wie z.B. Kühlschrank, Kühltruhen u. Dergleichen. Dennoch sollte man bei Beistellgeräten wie den Slowcookern, die im aktiven Einsatz sich befinden (kein stand by!) vielleicht sicherheitshalber seine Versicherungspolice mal abchecken, oder besser gleich mal mit dem Versicherungsgeber Kontakt aufnehmen. Ich bin mir sicher, dass hier der Ein oder Andere eine Überraschung erlebt.

        Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Küchengeräte

Küchengeräte Brotbackautomat

Brotbackautomaten übernehmen nicht nur das Backen, sondern auch das Kneten des Brots. Sie müssen nur die Zutaten zugeben, den Rest übernimmt das …

zum Vergleich

Küchengeräte Brotschneidemaschine

Brotschneidemaschinen benutzt man heute nicht nur zum Schneiden von Brot, sondern man setzt sie heute in vielen Küchen als Allesschneider ein. Der …

zum Vergleich

Küchengeräte Dampfgarer

Dampfgarer dienen zur schonenden Zurbereitung von Lebensmitteln. Vor allem Gemüse verliert weniger Vitamine durch das sanfte Garen durch den …

zum Vergleich

Küchengeräte Design-Wasserkocher

Wasserkocher sind erheblich effizienter als als Töpfe auf der Herdplatte. Sie verbrauchen weniger Energie und schonen dadurch Umwelt und Geldbeutel…

zum Vergleich

Küchengeräte Doppelkochplatte

Eine Doppelkochplatte (auch: Doppelherdplatte oder Doppelkochfeld) ist ein autarkes Kochfeld mit zwei Heizelementen (Koch- bzw. Herdplatten). Es gibt…

zum Vergleich

Küchengeräte Edelstahl-Wasserkoch…

Mit einem elektrischen Wasserkocher können Sie bequem und schnell Wasser zum Kochen bringen. Dabei übernimmt der Kocher die ganze Arbeit. Sie mü…

zum Vergleich

Küchengeräte Eierkocher

Ein Eierkocher ist praktisches und effizientes Küchengerät zum Eierkochen und Stromsparen - Sie verbrauchen damit 50 % weniger Energie als beim …

zum Vergleich

Küchengeräte Einzelkochplatten

Eine Einzelkochplatte, oder ein Einzelkochfeld, ist eine mobile, also tragbare Herdplatte, die an jedem beliebigen Ort mit Stromanschluss aufgestellt …

zum Vergleich

Küchengeräte Elektrische Kaffeemü…

Eine elektrische Kaffeemühle mahlt aus frischen Kaffeebohnen feines Kaffeepulver, das direkt verarbeitet werden sollte. So entfaltet es mehr Aroma…

zum Vergleich

Küchengeräte Elektromesser

Ein Elektromesser (EM) ist ein Alleskönner und schneidet in der Küche jegliche Lebensmittel in Scheiben und zarte Stücke…

zum Vergleich

Küchengeräte Elektrischer Espress…

Ein elektrischer Espressokocher ist eigentlich ein elektrischer Kaffeekocher, da er streng genommen keinen echten Espresso zubereitet. Dennoch …

zum Vergleich

Küchengeräte Espressokocher

Für den flotten und vor allem preiswerten Kaffeegenuss Daheim macht sich kaum ein Küchenhelfer so gut wie der Espressokocher…

zum Vergleich

Küchengeräte Espressomaschine

Espressomaschinen funktionieren dergestalt, dass Wasser in einen druckdichten Kessel erhitzt wird. Nachdem frisch gemahlener Kaffee in einen Siebträ…

zum Vergleich

Küchengeräte Friteuse

Friteusen, wie man sie auch in Gastronomien oder privaten Haushalten findet, sind Geräte zum Ausbacken von Lebensmitteln in Fett. Am häufigsten …

zum Vergleich

Küchengeräte Glas-Wasserkocher

Mit einem Glas-Wasserkocher wird Wasser nicht nur schnell und bequem zum Kochen gebracht, er dient auch als schöner Hingucker in jedem Raum. Mit …

zum Vergleich

Küchengeräte Handmixer

Handmixer sind zuverlässige Küchehelfer, die in keiner Küche fehlen sollten, da Sie für einige Aufgaben beim Kochen und Backen von Torten oder …

zum Vergleich

Küchengeräte Heißluft-Friteuse

Heißluft Friteusen sind Geräte zum Ausbacken von Lebensmitteln mit wenig Fett. Sie werden auch Airfryer (aus dem englischen Air = Luft und fry = …

zum Vergleich

Küchengeräte Herdschutzgitter

Schutzgitter für den Herd gibt es aus verschiedenen Materialien. Plastik ist oft transparent und fällt nicht so stark ins Auge wie eine …

zum Vergleich

Küchengeräte Kaffeemaschine mit M…

Eine Kaffeemaschine mit Mahlwerk ist eine erweiterte Variante der klassischen Filterkaffeemaschine: mit einer oberhalb des Filterkorbs eingebauten …

zum Vergleich

Küchengeräte Kaffeemaschine

Klassische Filterkaffeemaschinen haben noch längst nicht ausgedient. Tatsächlich sind sie in Deutschland noch immer stark vertreten. Aufgrund der …

zum Vergleich

Küchengeräte Kaffeemühle

Bei Kaffeemühlen haben Sie grundsätzlich die Wahl zwischen dem manuellen und dem elektrischen Mahlbetrieb. Puristen, bei denen bereits das Mahlen …

zum Vergleich

Küchengeräte Kaffeepadmaschine

Kaffeepadmaschinen brühen Kaffee in Sekundenschnelle auf. In unter zwei Minuten steht der Kaffee trinkfertig bereit - inklusive Aufheizen. Im …

zum Vergleich

Küchengeräte Kaffeevollautomat

Kaffeevollautomaten sind die Creme de la Creme des Kaffeegenusses. Per Knopfdruck werden sämtliche Kaffeekreationen zubereitet, ohne dass der Genie…

zum Vergleich

Küchengeräte Kapselmaschine

Kapselmaschinen sind einfach zu bedienen und bieten in Sekunden frisch gebrühten Kaffee. Nespresso ist dabei marktführend und bietet die teuersten …

zum Vergleich

Küchengeräte Kontaktgrill

Kontaktgrills sind wahre Allrounder: Auf ihnen lassen sich nicht nur hervorragend Panini zubereiten, sondern auch Burger, Burritos und Cubanos…

zum Vergleich

Küchengeräte Küchenmaschinen

Küchenmaschinen sind zuverlässige Helfer bei kleineren und größeren Arbeiten in der Küche, die im Alltag anfallen. Sie vereinen die Funktionen …

zum Vergleich

Küchengeräte Mikrowelle mit Grill

Mit einer Mikrowelle mit Grill können Sie Speisen und Getränke schnell und unkompliziert erwärmen. Dank der Grillfunktion ist es aber auch mö…

zum Vergleich

Küchengeräte Mikrowellen

In einer Mikrowelle können fertige Mahlzeiten aufgewärmt oder Tiefgefrorenes aufgetaut werden. Die Wärme entsteht dabei durch elektromagnetische …

zum Vergleich

Küchengeräte Mini-Fritteuse

Eine Mini-Fritteuse ist eine kleinere Ausführung der Haushalts-Fritteuse. Sie ist für kleine Mengen von ca. 200 - 600 Gramm ausgelegt, welche in …

zum Vergleich

Küchengeräte Minibackofen

Ein Minibackofen ist die kleine Version eines herkömmlichen Backofens mit den gleichen Grundfunktionen: Backen mit Ober- und Unterhitze…

zum Vergleich

Küchengeräte Multikocher

Das Kochen mit Multikocher-Geräten garantiert einen abwechslungsreichen Speiseplan. Je mehr Programme das Gerät besitzt, desto mehr Speisen können …

zum Vergleich

Küchengeräte Nudelmaschine

Man unterscheidet manuelle und elektrische Nudelmaschinen. Die manuellen Modelle lassen sich besser kontrollieren als die elektrischen Vertreter und k…

zum Vergleich

Küchengeräte Pizzaofen

Pizzaöfen gibt es nicht nur für den Garten. Mit einem Pizzaofen für zu Hause können Sie direkt auf Ihrem Küchentisch selbst gemachte oder …

zum Vergleich

Küchengeräte Reiskocher

Das größte Argument für einen Reiskocher ist, dass es kein Anbrennen und Überkochen gibt. Vorbei sind die Zeiten, da man geduldig neben dem Herd …

zum Vergleich

Küchengeräte Retro-Kühlschrank

Retro-Kühlschränke sind Kühlgeräte, die im Stil der 50er und 60er Jahre designt, sind. Sie werden meist als Kühl-Gefrierkombination, als Kü…

zum Vergleich

Küchengeräte Siebträgermaschine

Mit einer Siebträgermaschine bzw. Espressomaschine können Sie selbst entscheiden, mit wie viel Brühwasser und Druck Ihr Espresso zubereitet wird. …

zum Vergleich

Küchengeräte Sous-Vide-Garer

Sous Vide Garer sind Geräte, bei denen Fleisch, Fisch und Gemüse in einem Vakuumbeutel bei niedriger Temperatur in einem Wasserbad punktgenau …

zum Vergleich

Küchengeräte Stabmixer

Stabmixer, wie man sie heute in fast jeder Küche findet, gibt es seit 1955 in Deutschland im Handel zu kaufen. Damit kann man Soßen herstellen, …

zum Vergleich

Küchengeräte Standkühlschrank

Standkühlschränke sind Kühlgeräte, die frei in der Küche oder einem anderen Raum stehen, also nicht als Einbaukühlschrank in den restlichen Mö…

zum Vergleich

Küchengeräte Standmixer

Der Universelle: Ein Standmixer wird für Smoothies, das Pürieren von Suppen, Energy Drinks und die Herstellung von Babynahrung genutzt. Je nach …

zum Vergleich

Küchengeräte Teemaschine

Teemaschinen ermöglichen das Aufbrühen von Tee ohne großen Aufwand. Sie können sich, je nach Modell, auf die notwendige Brühtemperatur von z.B. …

zum Vergleich

Küchengeräte Toaster

Toaster sollen die Scheiben Toasts bräunen und erwärmen, um den Geschmack der selben zu verbessern…

zum Vergleich

Küchengeräte Vakuumierer

Vakuumierer dienen zum Verschließen von Lebensmitteln oder Kleidung unter einer Vakuumverpackung. Dadurch werden sie vor äußeren Einflüssen und …

zum Vergleich

Küchengeräte Wasserkocher

Wichtig bei einem Wasserkocher ist zunächst das Fassungsvermögen. Für Single- oder 2-Personen-Haushalte reicht ein Gerät mit einem Fassungsvermö…

zum Vergleich

Küchengeräte Zitruspresse

Zitruspressen, auch Zitronenpressen oder Orangenpressen genannt, sind Saftpressen mit einem Presskegel, auf dem Zitrusfrüchte ausgepresst werden. Im …

zum Vergleich