Seilwinde Test 2017

Die 7 besten Seilwinden im Überblick.

Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Berlan BSZ800A Einhell BT-EH 250 INXX 30075 Rotfuchs EH 800 Scheppach HRS 400 Güde GSZ 500/1000 Prime Tech WF12
Vergleichsergebnis¹
Hinweis zum Vergleichsergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,2sehr gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
03/2017
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
01/2017
Kundenwertung
22 Bewertungen
65 Bewertungen
46 Bewertungen
33 Bewertungen
8 Bewertungen
16 Bewertungen
7 Bewertungen
Seilwindentyp Seil­he­bezug Seil­he­bezug Hand­seil­winde elek­tri­sche Seil­winde elek­tri­scher Seilzug elek­tri­scher Seilzug elek­tri­sche Seil­winde
Abmessungen (L x B x H) 43 x 26 x 15,5 cm 36,1 x 14,7 x 24,1 cm 18,5 x 12 x 15 cm keine Her­s­tel­le­r­an­gabe 46 x 16 x 22 cm 55,5 x 23,5 x 31,5 cm (Trans­portbox) 53,7 x 16 x 18,3 cm
Antriebsart elek­trisch elek­trisch manuell elek­trisch elek­trisch elek­trisch elek­trisch
StahlseilStahlseile haben gegenüber Kunststoffseilen einen geringeren Abrieb und sind temperaturbeständiger. Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Seillänge 12 m 12 m 10 m 12,5 m 12 / 6 m (Hub­höhe mit / ohne Umlen­krolle) 12 m ca. 28 m
benötigte SpannungSeilwinden benötigen entweder eine Netzspannung von 230 V oder eine 12 V-Autobatteriespannung 230 V 230 V nicht erfor­der­lich 230 V 230 V 230 V 12 V
TragfähigkeitDie Tragfähigkeit hängt oftmals von der Anzahl der Zugseile und/oder Umlenkrollen ab. 400 - 800 kg 125 - 250 kg 450 - 1.200 kg 400 - 800 kg 200 - 400 kg 495 - 999 kg 5.440 kg
Tragfähigeit steigerbar durch Umlenkrolle Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Einzelseilausführung Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Doppelseilausführung Ja Ja Nein Ja Nein Nein Nein
BefestigungsmöglichketienSeilwinden lassen sich an Rohren unterschiedlicher Form anbringen oder beispielsweise mithilfe einer Montageplatte an einem Schwenkarm oder einer Wand. Vier­k­an­t­rohr Vier­k­an­t­rohr Mon­ta­ge­platte Wand­hal­te­rung Befes­ti­gung am Rohr Stahl­rohr­aus­leger mit Wand­ver­an­ke­rung Mon­ta­ge­rahmen aus Stahl
EinsatzeinschränkungenMögliche Einschränkungen sind beispielsweise der fehlende Spritzwasserschutz, wodurch bestimmte Windenmodelle nicht im Außenbereich eingesetzt werden können. keine Ein­schrän­kungen Ver­wen­dung nur in gesch­los­senen Räumen keine Ein­schrän­kungen keine Ein­schrän­kungen Ver­wen­dung nur in gesch­los­senen Räumen Ver­wen­dung bei Regen­wetter nicht mög­lich Ver­wen­dung bei Kraft­fahr­zeugen
Vorteile
  • gutes Preis-Leis­tungs-Ver­hältnis
  • gute Ver­ar­bei­tungs­qua­lität
  • gutes Preis-Leis­tungs-Ver­hältnis
  • gute Ver­ar­bei­tungs­qua­lität
  • Umlen­krolle im Lie­fer­um­fang
  • sehr gutes Preis-Leis­tungs-Ver­hältnis
  • gute Ver­ar­bei­tungs­qua­lität
  • gutes Preis-Leis­tungs-Ver­hältnis
  • gute Ver­ar­bei­tungs­qua­lität
  • gutes Preis-Leis­tungs-Ver­hältnis
  • leicht ver­ständ­liche Gebrauchs­an­lei­tung
  • gutes Preis-Leis­tungs-Ver­hältnis
  • gute Ver­ar­bei­tungs­qua­lität
  • gutes Preis-Leis­tungs­ver­hältnis
  • sehr hohe Trag­fähig­keit
Zum Angebot zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot »
Erhältlich bei

Seilwinden-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Seilwinden arbeiten elektrisch, mechanisch, hydraulisch oder elektrohydraulisch und dienen zum Heben oder Ziehen von Lasten in vertikaler oder horizontaler Richtung.
  • Seilwinden finden in den unterschiedlichsten Einsatzbereichen Anwendung. So kann mit Seilwinden beispielsweise Baumaterial oder schweres Holz befördert werden.
  • Bei der Verwendung von Seilwinden sollten grundlegende Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden, wozu das Tragen von rutschfesten Schuhen, Handschuhen und eines Haarschutzes zählt.

seilwinde-hydraulisch

Ob im Gelände, auf der Baustelle oder im Forstbereich – in vielen Situationen steht man vor der Herausforderung, schwere Gegenstände oder Gerätschaften in horizontaler oder vertikaler Richtung zu befördern. Mag dabei im Hausbereich die alleinige Muskelkraft in den meisten Fällen ausreichen, so sind bei schwereren Lasten bereits mehrere Hände nötig. Alles was darüber hinaus geht, ist ein Fall für die Seilwinde. Oftmals auch als Seilhebezug, Seilzug oder Motorwinde bezeichnet, stellt sie ein in vielen Lebenslagen unabdingbares Hilfsmittel dar, auf das Mann oder Frau zurückgreifen kann.

Schaut man sich nun die Bandbreite an derzeit erhältlichen Seilwinden an, kann man leicht ins Grübeln kommen, welche Seilwinde denn für wen am besten geeignet ist. In unserem Ratgebertext zum Seilwinden Vergleich 2017 möchten wir Ihnen daher die Kaufentscheidung erleichtern und auf wichtige Aspekte bei der Entscheidungsfindung hinweisen, damit Sie die beste Seilwinde für Ihren Zweck finden.

Hierzu bieten wir Ihnen eine umfassende Kaufberatung mit den Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um das Thema Seilwinde. So erfahren Sie von uns, wo Seilwinden eingesetzt werden können, welche verschiedenen Seilwindentypen es gibt und wie man Seilwinden sicher befestigt- hierzu empfehlen wir Ihnen auch die Lektüre zum Thema Arbeitsschutz.

1. Seilwinden – ein Retter in der Not?

elektrische seilwinde test

Die meisten erhältlichen Seilwinden arbeiten elektrisch. Es gibt aber auch manuelle Handseilwinden.

Unter einer Seilwinde ist ein Windentyp zu verstehen, der elektrisch, manuell, hydraulisch, elektrohydraulisch oder pneumatisch betrieben wird. Die zu befördernde Last wird dabei an einem in den meisten Fällen aus Stahl bestehenden Seil befestigt, welches auf eine Trommel gewickelt wird.

Entscheidende Parameter sind hierbei die die Seillänge sowie die Tragfähigkeit, da sie Auskunft über den möglichen Verwendungszweck, den Einsatzort sowie die Lasteigenschaften liefern. Elektroseilwinden arbeiten häufig mit einer Spannung von 12 oder 230 V, je nachdem ob zu ihrem Betrieb die Autobatterie ausreicht oder die Standardnetzspannung. Handwinden bzw. Handseilwinden werden hingegen von Hand bedient.

Der Verwendungszweck und Einsatzort sind dabei erste wichtige Anhaltspunkte, da bei manchen Seilwindentypen die Einsatzvielfalt bauartbedingt begrenzt ist und sie deshalb beispielsweise nur in geschlossenen Räumen und nicht im Freien benutzt werden dürfen. Eine ebenso wichtige Rolle spielt dabei die Last selber, deren Eigenschaften maßgbelich mitbestimmend sind für die Verwendbarkeit der Winde.

Zu unterscheiden gilt es ferner Ausführungen mit einem oder zwei Zugseilen, was erheblich die Tragfähigkeit einer Seilwinde beeinflusst. Viele Hersteller bieten daher auch mehrere Ausführungen ein und desselben Modells an, um eine möglichst große Anwendungsbreite abzudecken.

Als Seilmaterial wird neben Stahl auch Kunststoff verwendet, wobei anzumerken ist, dass Stahlseile höheren Temperaturbelastungen standhalten und einen geringeren Abrieb aufweisen. Der Vorteil von Kunststoffseilen liegt hingegen in ihrem geringeren Gewicht und dem niedrigeren Verletzungsrisiko, welches beim Stahlseil durch das Herausbrechen von einzelnen Drähten enstehen kann.

Seilwinde

2. Wo werden Seilwinden eingesetzt?

Da die Einsatzmöglichkeiten einer Seilwinde ganz unterschiedlich sein können, möchten wir Ihnen im Folgenden nun einige davon vorstellen. So erweisen sich Seilwinden etwa bei Bauarbeiten als nützliche Helfer, weil mit ihrer Hilfe das Heben von schweren Lasten wie Baumaterial vereinfacht wird.

Im Forstbereich kommen sie dort zum Einsatz, wo beispielsweise Traktoren Holz aus unzugänglichem Gelände ziehen müssen. Diese werden dann als Forstwinden bzw. Forstseilwinden bezeichnet. Aber auch bei Geländewagen kommen Seilwinden zum Einsatz, was darauf zurückzuführen ist, dass in unwegsamem Terrain selbst ein guter Allradantrieb irgendwann an seine Grenzen stößt. Gleiches gilt für das Quad.

forstseilwinde

Die Seilwinde – ein wichtiges Arbeitsinstrument im Bereich der Forsttechnik.

3. Welche Seilwindentypen gibt es?

Seilwindentyp Einsatzmöglichkeit
Hubwinde zum Heben von Lasten
Spillwinde zum Fällen von Bäumen; bei Bergungsarbeiten
Traktionswinde auf Rollbahnen
Zugwinde zum Ziehen von Lasten
Traversierwinde zur Lastenbeförderung in beidseitiger Richtung (in einer Ebene)
Aufzugswinde bei Aufzügen
Laufkatze bei Kranarbeiten
Flaschenzug vielseitig einsetzbar

4. Was gilt es beim Kauf einer Seilwinde zu beachten?

4.1. Abmessungen 

seilwinde-elektrisch

Die Abmessungen der Winde sollten vor dem Kauf überprüft werden.

Bei der Kaufentscheidung empfiehlt es sich zunächst die Abmessungen der Winde zu überprüfen. Diese Kategorie ist insofern wichtig, als der Montageort unter Umständen ungeeignet ist für das Anbringen einer Winde.

4.2. Tragfähigkeit

Ist man sich bereits im Klaren darüber, welchen Zweck die Winde erfüllen soll, so lohnt ein Blick auf das Produktdatenblatt. Beabsichtigt man nämlich, die Winde zum Heben oder Ziehen von schweren Lasten zu verwenden, so sollte gewährleistet sein, dass sie die dafür notwendigen technischen Anforderungen erfüllt.

Eine für den Einsatzzweck unterdimensionierte Seilwinde kann bei Überschreitung der zulässigen Tragfähigkeit (kg) eine Gefahrenquelle darstellen, da die Gefahr des Seilbruchs besteht.

So sollten Forstseilwinden über eine Tragfähigkeit von mindestens fünf bis sechs Tonnen verfügen, was als Richtwert bei Waldarbeiten angesehen werden kann. Interessiert man sich nun für den Offroad-Bereich und beabsichtigt mit seinem Geländewagen schweres Gelände zu befahren, so gilt hierfür, dass die Tragfähigkeit der Winde das 1,5-fache des Gewichts des Fahrzeugs betragen sollte.

seilwinde-hydraulisch

Ein Seilwindenseil aus Stahl besteht aus vielen kleinen Drähten, die für die nötige Reißfestigkeit sorgen.

Folglich braucht man für einen Geländewagen mit einem Leergewicht von zwei Tonnen eine Winde mit einer Mindestragfähigkeit von drei Tonnen. Dieses resultiert vor allem aus dem Umstand, dass ein ausreichender Sicherheitspuffer eine Überlastung der Winde im Grenzbereich verhindert.

Geht es hingegen um das Anheben von Möbeln oder etwa Motorrädern bzw. um leichtere Arbeiten in der Werkstatt oder im Heimbereich, reichen in aller Regel Winden mit einer Tragfähigkeit von 100 bis 1000 kg aus.

4.3. Befestigungsmöglichkeiten

seilwinde-manuell

Handseilwinden werden auf dafür vorgesehenen Montage- bzw. Adapterplatten montiert.

Wir möchten Ihnen nun Möglichkeiten aufzeigen, wie Sie Ihre Seilwinde anbringen können. Viele Seilwinden lassen sich an einem Vierkant- oder Rundrohr montieren, wobei darauf zu achten ist, dass die der Rohrform entsprechenden Befestigungshaken verwendet werden. Eine weitere Möglichkeit ist eine zusätzliche Montage- oder Adapterplatte, mittels derer die Winde dann an ihrem Einsatzort montiert wird.

Entscheidet man sich für die Wandmontage, so benötigt man dafür in der Regel eine Wandhalterung. Je nach Verwendungszweck bietet sich hierbei auch die Verwendung eines Schwenkarms an. Für die Montage am PKW eignet sich beispielsweise die Anhängerkupplung.

5. Welche Seilwindenhersteller gibt es?

Bei der Wahl des Herstellers stehen Ihnen zunächst renommierten Marken wie Einhell, Güde oder Oehler zur Verfügung, die seit nunmehr mehr als 30 Jahren auf dem Markt präsent sind. Doch auch weniger bekannte Hersteller können wir Ihnen empfehlen, deren Produkte qualitativ ebenso überzeugen. In unserer Markencloud bieten wir Ihnen deshalb eine Übersicht zu den wichtigsten Herstellern:

  • INXX
  • Rotfuchs
  • Timbertech
  • Einhell
  • Berlan
  • Oehler
  • Winchmax
  • Raw Machine
  • Tajfun
  • Güde
  • Scheppach
  • Dema

mobile-seilwinde

6. Sicherheit geht vor – worauf ist diesbezüglich bei einer Seilwinde zu achten?

Im folgenden Kapitel möchten wir Ihnen nun die wichtigsten Fakten zum Thema Sicherheit vermitteln. Bislang hat die Stiftung Warentest zwar keinen Seilwinden-Test durchgeführt, allerdings empfiehlt es sich, einige relevante Informationen rund um das Thema Sicherheit zu beachten.

Hinweise zum richtigen Gebrauch finden sich bereits auf dem Typenschild einer Seilwinde. Beim Kauf ist unbedingt auch auf das CE-Zeichen und das TÜV-Zertifikat zu achten. Darüber hinaus ist zu berücksichtigen, dass sich bei gespanntem Zugseil niemand im Nahbereich der Winde aufhalten darf, da im Falle eines Seilrisses mit erheblichen Verletzungen zu rechnen ist.

Gibt es Sicherheitsbestimmungen bezüglich der Kleidung?

Bei der Handhabung einer Seilwinde empfiehlt es sich, Arbeitshandschuhe und rutschfeste Schuhe zu tragen. Ein Haarschutz ist bei langen Haaren Pflicht, damit diese sich nicht in der Winde verfangen. Aus dem selben Grund sollte auch keine lose Kleidung getragen werden. Bei Forstarbeiten gehört zudem ein Forsthelm zur Pflichtausstattung. Hierzu empfiehlt sich auch die Lektüre der Hinweise zum Arbeitsschutz.

Ein weiterer Aspekt ist neben dem Tragen von Handschuhen die korrekte Seilaufwicklung, da sonst unvorhersehbare Seilsprünge möglich sind und somit Verletzungsgefahr besteht. Winden mit hoher Tragfähigkeit (ab 1.000 kg) besitzen aus Sicherheitsgründen zudem einen Überlastschutz.

Weitere Vorsichtsmaßnahmen, die zu treffen sind, betreffen die regelmäßige optische Prüfung aller Seilwindenkomponenten sowie die gesetzlich vorgeschriebene Seilwindenprüfung gemäß der Unfallverhütungsvorschrift (UVV). Hiervon abgesehen sollte vor jedem Gebrauch eine Funktionsprüfung durchgeführt werden.

Tipp: Bei Reparatur- und Wartungsarbeiten sind ausschließlich die durch den Hersteller freigegebenen Ersatz- und Zubehörteile zu verwenden, da im gegenteiligen Fall die einwandfreie Funktion der Winde nicht mehr gewährleistet ist und zudem Garantieansprüche erlöschen können.

7. Was ist bezüglich der Wartung und Aufbewahrung einer Seilwinde zu beachten?

auto-seilwinde

Das Zugseil ist eines der wichtigsten Bauteile einer Seilwinde und sollte nicht überlastet werden.

Wir möchten Ihnen nun genauer erläutern, wie man eine Seilwinde richtig wartet und aufbewahrt. Seilwinden unterliegen wie alle technischen Geräte einem je nach Nutzungsdauer- und intensität variierenden Verschleiß, weswegen bestimmte Komponenten früher oder später ausgetauscht werden sollten.

Zudem bedarf die Seilwinde einer hersteller- sowie modellabhängigen Schmierung der Windenlager. Hinzu kommt ein je nach Hersteller und Modell vorgeschriebener Ölwechsel, der nach einer bestimmten Anzahl an Betriebsstunden durchgeführt werden sollte.

Zur Aufbewahrung von Seilwinden ist zu sagen, dass sich hierfür beispielsweise Seilwindenabdeckungen eignen, die Schutz vor eindringendem Schmutz bieten. Negativ auf die Langlebigkeit einer Seilwinde wirken sich dabei besonders folgende Faktoren aus:

-Feuchtigkeit
-Frost
-Schmutz-/sandpartikel

8. Welches Zubehör ist für Seilwinden erhältlich?

handwinde

Für die Montage einer Seilwinde oder einer Autoseilwinde benötigt man in viele Fällen Zubehör.

  1. Umlenkrollen
  2. Montageplatten
  3. Schwenkarme
  4. Seilgleithaken
  5. Schäkel
  6. Fernbedienungen

9. Welche Unterschiede bestehen zwischen einer Seilwinde und einem Seilzug?

Hierbei lässt sich feststellen, dass die Begriffe Seilwinde, Seilzug sowie auch Seilhebezug oftmals synonym verwendet werden. Der grundlegende Unterschied besteht jedoch darin, dass die Kraft beim Seilzug mittels Umlenkrollen und bei der Seilwinde mittels einer Winde übertragen wird.

10. Welche Vor- und Nachteile bieten elektrische Seilwinden gegenüber mechanischen?

  • arbeiten ohne Muskelkraft
  • geeignet für höhere Lasten
  • größerer Anwendungsbereich
  • verbrauchen Strom
  • umfangreichere Wartung notwendig
  • teurer in der Anschaffung

11. Fragen und Antworten rund um das Thema Seilwinde 

11.1. Wie funktioniert eine Seilwinde?

Eine Seilwinde besteht aus einem Zugseil und einer Trommel bzw. einem Seilspill (bei Spillwinden). Zum Heben oder Ziehen von Gegenständen, die sich mit reiner Muskelkraft nicht bewegen lassen, wird das Seil entweder manuell oder elektrisch auf die Trommel aufgewickelt – bestimme Seilwinden arbeiten aber auch hydraulisch, elektrohydraulisch oder pneumatisch.

Zur Funktionsweise ist verallgemeinernd zu sagen, dass die dabei entstehende Hub- bzw. Zugkraft je nach Seillänge und Tragfähigkeit das Befördern der Last ermöglicht. Bei bestimmten elektrischen Seilwindenmodellen besteht auch die Möglichkeit der 12 V-Stromversorgung über die Fahrzeugbatterie.

11.2. Wofür braucht man eine Seilwinde?

Die Einsatzgebiete von Seilwinden sind sehr vielfältig. Möchten Sie etwa Möbel anheben oder in eine Etagenwohnung befördern, so können Sie dies dank der Seilwinde bequem über das Fenster tun, ohne dabei das oftmals beengte Treppenhaus nutzen zu müssen.

Darüber hinaus finden Seilwinden bei Bau- oder Renovierungsarbeiten Verwendung, wo Baumaterialien in die oberen Etagen befördert werden müssen, sowie auch bei Bergungs- und Waldarbeiten. Weitere Einsatzbereiche sind beispielsweise Geländefahrten mit dem Jeep, bei denen Seilwinden als „Rettungsanker“ dienen, wenn man einmal in schwerem Gelände stecken bleibt.

11.3. Wie befestige ich eine Seilwinde?

Seilwinden werden mithilfe von Befestigungshaken an einem Rund- oder Vierkantrohr befestigt. Nutzt man hingegen eine spezielle Montageplatte als Wandhalterung, so ist ebenso die Verwendung eines Schwenkarms möglich.

11.4. Wie stark muss eine Seilwinde sein?

Die Zug- bzw. Hubkraft von Seilwinden ist abhängig von ihrem Einsatzzweck. Zum Rangieren von Wohnwagen reicht dabei in vielen Fällen schon eine Handseilwinde aus, wohingegen bei Waldarbeiten die hohen Holzlasten den Einsatz einer Forstwinde bzw. Forstseilwinde erfordern. Die Tragfähigkeit reicht dabei von einigen hundert Kilogramm bis zu mehreren Tonnen.

 

Vergleichssieger
Preis-Leistungs-Sieger

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Seilwinde.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Werkstatt

Jetzt vergleichen
Aluleiter Test

Werkstatt Aluleiter

Die Leiter ist eines der elementarsten Hilfsmittel in Bau und Haushalt. Nahezu überall, wo Höhen überwunden werden müssen, kann eine Leiter zum …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Atemschutzmaske Test

Werkstatt Atemschutzmaske

Wenn Sie die Atemschutzmaske nicht täglich und regelmäßig verwenden, empfehlen wir Ihnen den Kauf von mehreren Einwegmasken. Wenn Sie die Maske tä…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Baustrahler Test

Werkstatt Baustrahler

Baustrahler kommen zum Einsatz, wenn große Terrains wie zum Beispiel Baustellen oder kleine Sportplätze ausgeleuchtet werden sollen. Am bekanntesten…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Drechselbank Test

Werkstatt Drechselbank

Eine Drechselbank oder auch der Drechselautomat wird genutzt, um Rotationskörper aus Holz, Elfenbein, Horn, Bernstein, Alabaster, Serpentin, …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Hochdruckreiniger Test

Werkstatt Hochdruckreiniger

Hochdruckreiniger gibt es in unterschiedlichen Klassen. Geräte der untersten Klasse verfügen in der Regel über 80-100 bar. Ein Gerät, das etwas …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Industriestaubsauger Test

Werkstatt Industriestaubsauger

Industriestaubsauger werden hauptsächlich in der Werkstatt und in Fabriken zum Beseitigen kleiner Abfallprodukte wie Metall- oder Holzspäne und …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kabeltrommel Test

Werkstatt Kabeltrommel

Eine Kabeltrommel ist nützlich, um Kabel sicher zu verstauen und zu transportieren. Während Sie in der Längenauswahl bei Kabeltrommeln zwischen 10…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Laser-Wasserwaage Test

Werkstatt Laser-Wasserwaage

Eine Laser-Wasserwaage kommt vor allem bei Renovierungsarbeiten im Haushalt zum Einsatz, wenn es darum geht, eine Bordüre auf eine gerade Linie zu …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Notstromaggregat Test

Werkstatt Notstromaggregat

Neben den klassischen Notstromaggregaten (auch Notstromgenerator oder Stromerzeuger genannt), die Gleichstrom mit größeren Stromschwankungen liefern…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Plasmaschneider Test

Werkstatt Plasmaschneider

Plasmaschneider (auch Plasmabrenner genannt) werden überwiegend in der metallverarbeitenden Industrie und im Rettungswesen eingesetzt. Aber auch fü…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Sackkarre Test

Werkstatt Sackkarre

Sackkarren können genutzt werden, um schwere Gegenstände zu transportieren, ohne sie tragen zu müssen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Schraubstock Test

Werkstatt Schraubstock

Ein Schraubstock dient als dritte Hand zum Festhalten von Werkstücken beim Schneiden, Sägen oder Schleifen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Schutzbrille Test

Werkstatt Schutzbrille

Eine Schutzbrille ist überwiegend eine Arbeitsschutzbrille, kann jedoch auch im sportlichen Bereich für eine Schonung der Augen genutzt werden. Der …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Schwerlastregal Test

Werkstatt Schwerlastregal

Schwerlastregale sind besonders stabil und können mehrere hundert Kilogramm Gewicht tragen. Daher eigenen Sie sich besonders gut für die Lagerung …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Seitenschneider Test

Werkstatt Seitenschneider

Seitenschneider sind besonders dafür geeignet, Drähte, Kabel oder Saiten (von Musikinstrumenten) aus verschiedenen Materialien, wie z.B. Kunststoff …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Teleskopleiter Test

Werkstatt Teleskopleiter

Eine Teleskopleiter zeichnet sich vor allem durch ihre Möglichkeit aus, verkleinerbar zu sein. So lässt sie sich gut transportieren und verstauen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Werkbank Test

Werkstatt Werkbank

Eine Werkbank ist ein Arbeitstisch für Heimwerker und Bastler. Ausgestattet ist der Tisch, je nach Modell, mit Schubladen und Stauraum…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Werkstattwagen Test

Werkstatt Werkstattwagen

Werkzeugwagen sind die üppigere Variante vom Werkzeugkoffer. Mehrere Schubladen ermöglichen das Einsortieren von großem und kleinem Werkzeug…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Leerer Werkzeugkoffer Test

Werkstatt Leerer Werkzeugkoffer

In einem Werkzeugkoffer werden Hammer, Zange und Co. verstaut, um im Zweifel das wichtigste Handwerker-Zubehör beisammen zu haben. In ihnen können …

zum Vergleich
vg